archive-de.com » DE » S » SUDIBE.DE

Total: 252

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    einer von 5 offiziellen Duathlons und Triathlons für Schüler in Berlin Nach der Einweisung gings auf die Laufstrecke in den Grunewald Nach dem Wechsel mit dem Rad die Krone runter und wieder rauf und dann nochmal eine kürzere Laufstrecke Im Ziel dann Medaillen und kleine Geschenke für alle SuDiBe Stokid Sonja gewann die Wertung der kleinsten Mädchen Die zweite Startgruppe mit den älteren Jahrgängen wurde um 11 Uhr von der

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/schuedu03/schuedu03.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    Schwimmen war der steil ansteigende Sandstrand zum Wechselgarten zu erklimmen Die zweimal zu durchfahrende Wendepunkt Radstrecke lag genau in der Windschneise so dass man beim Hin und Herfahren ordentlich kalkulieren musste um den angepeilten Schnitt zu halten Die Radstrecke war flach was man vom Asphalt nicht unbedingt behaupten konnte aber insgesamt doch recht einfach zu bewältigen Die Laufstrecke die mit Wendepunkten ebenfalls zweimal zu bewältigen war lag im Wald und war deshalb schattig Die Versorgung mit Getränken und Bananen war großzügig das Streckenprofil angenehm Selbst die Sandstücke waren nicht so tief wie angenommen Manche Teilnehmer hatten auf dem Hin und Rückweg den Eindruck die Laufstrecke sei leicht abschüssig was vielleicht am durch die Bäume abgeschirmten Wind lag Im Ziel angekommen sah man viele zufriedene und glückliche Gesichter Zuschauer waren überwiegend in der Nähe des Start Zielbereichs postiert und feuerten jeden vom ersten bis zur letzten leidenschaftlich an was viel zur guten Atmosphäre beitrug Nachdem alle Zeiten ausgewertet waren und einige notorische Windschattenfahrer noch eine Zeitstrafe aufgebrummt bekommen hatten schritt man zur Siegerehrung Da in allen Altersklassen die ersten bis dritten geehrt und mit Sachgutscheinen des Sponsors versehen wurden war dies eine längliche wenn auch für SISU sehr erfreuliche Angelegenheit Fast alle Geehrten pilgerten sofort danach zum Verkaufsstand hinüber und tauschten ihre Gutscheine gegen Powerbars und ähnliches ein Fazit Ein von der Organisation und den Ergebnissen her gelungener Wettkampf mit erstaunlich starkem Teilnehmerfeld zahlen und leistungsmäßig der uns Spaß gemacht hat und Susi und Dirk dank der im Vergleich zum Spreewald Tri 2 km kürzeren Radstrecke neue persönliche Bestzeiten beschert hat Dirk konnte sich dabei über die ersten unter 40 Minuten gelaufenen 10 km im Triathlon freuen Susi konnte trotz des Windes auf der Radstrecke den 30er Schnitt knacken Alle drei älteren Semester waren sehr flott unterwegs wobei Uli und Joachim

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/helenetri2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    Drittel der Strecke gab es richtig heftig Gegenwind aber die letzten Kilometer verlaufen wieder im Wald Nur ein richtiger Regenschauer unterwegs kühlte die Zeitfahrer etwas durch Ansonsten blieb das Wetter angenehm und die Sonnenmilch konnte in der Tasche bleiben Die Laufstrecke rund um den See war von alledem wieder mal völlig unberührt und auch auf den Waldwegen gut zu laufen Anmerkung zu den Tabellen Die Radzeit beinhaltet beide Wechselzeiten Mitteldistanz 2 2 S 84 R 20 L 10 Frauen und 144 Männer im Ziel Zwei Sisus gingen auf die lange Distanz Mittel distanz ist die unter Triathleten typische Verharmlosung der Realität David lief so schnell am Fotografen vorbei dass er schneller aus dem Bild war als dem Autofokus lieb sein konnte So kurz nach dem eigenen Wettkampf war nicht viel mit Denken Jedenfalls hat ihn die drittbeste Laufzeit weit nach vorne katapultiert Florian hingegen hatte seine beste Zeit eindeutig auf dem Rad Plg Pl m Pl w Name Vorname Ak AKm AKw Verein Endzeit Schwimmz Radzeit Laufzeit Rückst 8 8 Greve David TM25 1 Sisu Berlin 4 18 09 36 03 36 2 22 54 21 1 19 12 3 15 16 56 55 Karl Florian TM25 10 Sisu Berlin 4 44 22 41 28 82 2 21 56 17 1 40 58 99 41 29 Olympischer Triathlon 1 5 S 42 R 10 L 27 Frauen und 118 Männer im Ziel Die ganz schnellen Sisus überließen uns Susi und Dirk und Uli das Feld Nach Zeckenbiss und zwei Klassenreisen ging Ulli das ganze eher locker an Die Schwimmzeit war trotzdem nicht schlecht und ein kleiner Plausch mit Dirk auf der Radstrecke ergab dass die Moral gut war Team SuDiBe konnte seine Bestzeiten wieder ein wenig verbessern vor allem Dank der Jahr für Jahr abnehmenden Schwimmzeiten wer hätte das noch

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/swt2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    Vierte herzlichen Glückwunsch Bei aller Rechnerei ist die Cross Staffel immer ein netter Saison Ausklang bei dem es eigentlich auf nichts mehr ankommt Fotos U Sieberer Die Organisation ist gut die Stimmung auch eindeutige Streckenmarkierung Schmalzstullen im Ziel Die Staffelstäbe Marke Küchenrolle reichten nicht ganz aus Start und Ziel waren wie immer am Parkplatz am Stahnsdorfer Damm 3 Fußminuten südlich des Bahnhofs Wannsee Immherhin hatte der Regen fast aufgehört allerdings war die Strecke auf den ersten ein oder zwei Kilometern ziemlich matschig Danach kamen die guten Seiten des Brandenburger Sandes zutage so dass die Waldwege insgesamt ganz gut zu laufen waren Man konnte sich also nicht beklagen Eis und Schnee kommen auch vor an diesem Termin Nur das Streckenprofil ist jedes Mal wieder gewöhnungsbedürftig Der ganze erste Kilometer geht leicht runter gibt rekordverdächtige Kilometerzeiten dann geht s ständig leicht auf und ab und zum Schluss die ganze Zeit leicht rauf 50 Meter vor dem Ziel biegt man in eine abschließende 600 Meter Runde ab so dass man den Start wieder in der ursprünglichen Richtung durchläuft Am Abzweig kann der nächste auf den vorigen warten und dann in aller Ruhe in die Wechselzone gehen Und jedesmal fragt man sich bei Kilometer drei warum man diese üble Quälerei auf sich nimmt 6 km wollen schließlich flott gelaufen werden Hinterher wenn man den Staffelstab weitergereicht hat ist die Saison dann rum ein echt gutes Gefühl So wir nennen uns mal zuerst damit wir nicht so lange scrollen müssen 62 Waldschrate 1 45 22 43 m Bettge Dirk 0 23 10 Sieberer Udo 0 26 10 Bettge Susi 0 31 59 Marx Michael 0 24 03 Noch eine ganze Reihe andere Sisus waren da teilweise mit Friesen angereichert 4 Multisport SISU Berlin 1 26 11 4 m Koene Nicolai 0 20 09 Niemitz Jan

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/crossstaffel2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    AK Zeit netto min km 132 Bettge Dirk Sisu Berlin 1967 42 M35 01 29 15 4 14 156 Reeck Sascha Sisu Berlin 1966 49 M35 01 30 17 4 17 314 Topp Rolf Sisu Berlin 1951 16 M50 01 36 43 4 35 805 Hintz Nana Sisu Berlin 1974 10 WH 01 48 15 5 08 1449 Bettge Susi Sisu Berlin 1966 59 W35 02 02 09 5 47

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/generalprobe2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    gelegen Ein Sprint das Ufer hinauf über die gesperrte Straße bringt einen zur Wechselzone Die Radstrecke mit ihrer 42 km Runde ist ziemlich flach und mittlerweile durchgehend asphaltiert Wie immer machte sich auf den offenen Strecken im Südteil der Wind deutlich bemerkbar Wer das schon weiß verfällt nicht gleich am Anfang in Euphorie angesichts ungeahnter Radschnitte Beim Lauf gehts dann immer rund um den See Die Anwohner unterstützten die Teilnehmer mit Wasser aus Bechern und Gartenschläuchen Mitteldistanz 2 2 S 84 R 20 L 158 im Ziel Angesichts der für Briesensee ungewöhnlichen Hitze hatten viele Athleten die Länge der Laufstrecke unterschätzt Dirk einer von dreien bei Sisu zog aber gleichmäßig durch und platzierte sich weit vorne Auch Bertram und Ulli ließen sich nicht kleinkriegen und finishten im Mittelfeld Plg Pl m Pl w StNr Name Vorname Ak AKm AKw Verein Endzeit Schwimmz Radzeit Laufzeit Rückst 10 10 71 Naparty Dirk TM30 2 Sisu Berlin 4 26 51 0 34 53 17 2 21 28 19 1 30 30 28 0 20 50 88 80 92 Teschner Bertram TM25 13 Sisu Berlin 5 01 12 0 36 10 29 2 28 44 53 1 56 18 125 0 55 11 118 106 136 Zech Hans Ulrich TM50 4 Sisu Berlin 5 20 18 0 34 51 15 2 48 20 137 1 57 07 127 1 14 17 Olympischer Triathlon 1 5 S 42 R 10 L 153 im Ziel Während Thomas ganz vorne mitmischte bemühten sich Susi und ich um Verbesserung unserer traditionell schlechten Schwimmzeiten Dank einer besseren Taktik am Start musste ich diesmal nicht mit dem Ertrinken kämpfen und das Wasser fühlte sich erstmals richtig gut an was die Motivation auch auf der restlichen Strecke beflügelte Insgesamt konnten wir unsere bisherigen Bestzeiten deutlich unterbieten Plg Pl m Pl w

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/swt2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Literatur
    Sportstätten und mit dem SV Neptun 08 einen sehr rürigen Ausrichter für Veranstaltungen von Schwimmen bis Triathlon Angesichts der relativ geringen Teilnehmerzahl von gut 50 im Hauptwettkampf wurde man vom Chef persönlich nämlich von Herrn Homagk per Handschlag begrüßt Die Wechselzone war das erste Mal auf der Tartanbahn des völlig renovierten Stadions Das Geländer am Rand der Laufbahn war wohl mit Bedacht so gewählt worden dass man am gesamten Stadionrund entlang die Räder einhängen kann Sehr praktisch und sogar die Leute mit Time Pedalen können auf dem Tartan mit angezogenen Radschuhen zur Startlinie rennen Die beiden Laufrunden gehen durch den angrenzenden Park und Wald teilweise asphaltiert aber auch sandige Waldwege Die Radstrecke führt über wenig befahrene Landstraßen westlich von Finsterwalde und hat drei Wendepunkte Es gibt nur eine ernsthafte Steigung die aber auch nicht lang ist Insgesamt also ein recht schneller Kurs Das Feld war klein aber ehrgeizig Kein einziger vereinsloser und mit einem 4er Schnitt beim ersten Lauf lag man nur im Mittelfeld Die Streckenposten waren zahlreich und sehr aufmerksam so dass es mit Streckenführung und Straßenverkehr beim Radfahren keine Probleme gab Bei der Siegerehrung wurden alle Teilnehmer namentlich aufgerufen und mit ihrer Urkunde ausgestattet Susi hatte das besondere

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/finsterwalde2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Berichte
    keine kommt mehr als ein paar Meter weg Dazwischen werden viele Blicke gewechselt aber nicht wirklich schnell gefahren Hinten fallen an jeder schnell genommenen Steigung Fahrerinnen raus und geben das Rennen meist auf Es wird ein Ausscheidungsfahren das auf eine Sprintankunft der besten hinausläuft In der vorletzten Runde wird im ersten der beiden Anstiege die Situation mal wieder unübersichtlich Keine will Führungsarbeit leisten es werden abschätzende Blicke gewechselt und das Tempo verschleppt Das ist der perfekte Augenblick für eine die nicht mehr auf der Rechnung steht Unbemerkt von den Konkurrentinnen und der Motorradkamera tritt die Altmeisterin aus dem Hintergrund an und wechselt auf die andere Straßenseite Offenbar steht dieses Szenario nicht im taktischen Konzept der Favoritinnen alle bleiben unschlüssig sitzen und der Blick vom Hubschrauber zeigt dass Jeannie Longo binnen Sekunden über 50 Meter zwischen sich und die anderen bringt die dann schließlich reagieren und zögerlich die Verfolgung aufnehmen Nach 2 Minuten hat sie 15 Sekunden Vorsprung das sind bei den vorgelegten 40 km h gut 150 Meter Jeannie Longo auf der Flucht Foto CandianCyclist com Auch Petra Rossner am Mikrofon bei Eurosport kann es nicht fassen was da geschieht Sie ist wie vermutlich auch die meisten Zuschaer aus guten Gründen der Überzeugung dass auch diese Flucht nicht lange dauern kann angesichts der Klasse der Verfolgergruppe Andererseits erinnert sie sich mit einem gewissen Unbehagen an ihre eigene erste WM Teilnahme im Jahre 1987 wo Longo mit genau dieser Taktik zum dritten Mal in Folge Weltmeisterin wurde Aber das Unwahrscheinliche nimmt seinen Lauf der Vorsprung wächst auf bis zu 25 Sekunden und schmilzt selbst auf den Abfahrten nicht nennenswert zusammen Jeannie Longo tut was sie am besten kann Zeitfahren Sie verzieht keine Miene schaut sich nicht um und gibt alles Der Oberlörper liegt völlig horizontal über dem Rad selbst im Wiegetritt

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/lalongo03.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive