archive-de.com » DE » S » SUDIBE.DE

Total: 252

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    spielte mal wieder super mit Hatte es morgens immer nur um die 5 Grad teilweise mit Nebel verbunden so erwärmte die Sonne die Luft bis mittags auf 20 Grad und vertrieb meist auch den Nebel Die Wälder färbten sich langsam zu voller Pracht Schöner kann der frühe Herbst kaum sein Ein paar flachere Strecken gibt es auch in der fränkischen Schweiz Die Wiesent fließt durch Hollfeld schwenkt nach Süden um

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/hollfeld2005.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    rauf Teilweise fallen spektakuläre Felswände bis zur Elbe ab wie z B an der Bastei oberhalb von Rathen Über der Ortschaft Königstein thront die gleichnamige Festung mit ihrer 2 Kilometer langen Wehrmauer die in früheren Zeiten als absolut uneinnehmbar galt Fürs Straßen Radfahren bietet die Gegend eine ganze Menge Zum Einrollen bis zum richtigen Einstieg in die Berge eignet sich der Elberadweg der eben diese auf ihrer gesamten Strecke begleitet mal auf der einen mal auf der anderen Seite Kleine Personenfähren pendeln dauernd zwischen den Elbufern Die Straßen durch die Berge und Hügel sind teilweise sehr anspruchsvoll auf jeden Fall aber sehr abwechslungsreich Einige Straßen verlaufen parallel zu Bergbächen wodurch die Steigungen dann begrenzt sind Ein besonders schönes Beispiel ist die Abfahrt durchs Kirnitzschtal wo die Straße neuerdings asphaltiert über knapp 20 km mit geringem Gefälle Bad Schandau entgegen schlängelt Das Wetter sah zunächst gar nicht gut aus aber ab dem Sonntag wurde es immer wärmer Am Dienstag wurden in Stadt Wehlen 26 Grad gemessen was vermutlich einen Wärmerekord für diese Jahreszeit darstellt Wir hatten eigentlich nicht damit gerechnet in kurzen Sachen fahren zu können Eigentlich hatten wir nicht einmal damit gerechnet überhaupt viel Rad zu fahren aber so konnten

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/wehlen2004.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Literatur
    das Wetter meist windig und kühl Ein paar km weiter schütten wir heimlich das Meer auf Kopenhagen hat einiges zu bieten auch einen botanischen Garten Auch im Westen wurden die Fähren stillgelegt zu Gunsten einer gigantischen Brücke über den großen Belt Solche Abendstimmung war ein echtes Schauspiel So nebenbei haben wir noch dies und das angesehen manches leicht verkleinert Die Herren von und zu Mecklenburg wussten jedenfalls zu leben in

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/danmark2004.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    waren und im Haus unsere Ruhe hatten Hinter dem Haus fließt ein Bach in dem auch kleine Kinder nicht ertrinken können nur nass werden und eine große Wiese mit Spielplatz bietet Platz zum Rumrennen und natürlich zum Rumliegen und Quatschen Die Herbergseltern kümmerten sich rührend um unser Wohlergehen Das Weserbergland bietet einiges zum Rad fahren Wer die Berge scheut kann im Wesertal Richtung Mündung oder Richtung Quelle fahren Wer das kleinteilige Auf und Ab vorzieht kann sich nördlich und südlich der Weser austoben Am Aufstieg zum Schneegrund kommt aber keiner vorbei Die Familientouren nutzten also eher den Weserradweg während die langen Touren die kleinen Landstraßen durchs Hügelland unter die Räder nahmen Der Schneegrund wartete zwar nicht mit Schnee auf aber die Temperaturen fielen auf Grund des Nordwinds von Tag zu Tag Die Vermummung wurde immer vielschichtiger und besonders die Kinder mussten gut eingepackt werden Wir fuhren in unserer mittlerweile üblichen Familienkombination Tandem plus Susi auf dem Rennrad die längeren Touren mit Allerdings scheint unser Fahrstil mit eher tourenorientierten Gruppen nicht mehr so richtig kompatibel zu sein jedenfalls froren wir ab dem zweiten Tag fürchterlich und saßen uns den Hintern platt bei Fahrschnitten zwischen 18 und 20 km h weshalb wir uns dann jeweils zur Halbzeit von der Gruppe absetzten und unsere eigene Runde drehten Besonders beeindruckend war neben Hameln wo gerade das Landesturnfest stattfand die Schaumburg die sich nur ein kurzes Stück westlich des Schneegrunds befindet Nach einer wirklich steilen Auffahrt aus dem Wesertal hat man einen überwältigenden Panoramablick über dasselbe Die kleine Paschenburg liegt nochmals ein Stück höher An der Schaumburg trafen wir mit großem Hallo noch einige Erwachsene der Familientour die sich am Abend noch etwas austoben mussten Ein großes Dankeschön gilt den Organisatoren es war ein schönes Treffen Einzig negativ fielen uns die etwas aggressiven Autofahrer um

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/weserberge2004.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    Dutzend kleine Tandemfahrer haben wir gezählt Diese hatten genauso wie die vielen Erwachsenen ihren Spaß am Tandem Triplet Quadfahren Nur bei längeren Standzeiten im sonnenbeschienenen Hänger wurde auch schon mal lautstark eine Erhöhung der elterlichen Kilometerleistung eingefordert Sowohl die Stadt Soest als auch die Umgebung waren sehenswert Auf verkehrsarmen Straßen im Norden und asphaltierten Radwegen im Süden ließ es sich von ein paar überzähligen Schutz Gittern einmal abgesehen hervorragend radeln Das Tourenprogramm bot für jede n etwas Bemerkenswert war die Leistung der ortskundigen Soloradler vom örtlichen Radsportverein die uns die Hügel hinaufführten und auf den Abfahrten hinter uns herjagten um uns möglichst noch vor dem nächsten falschen Abzweig wieder einzuholen Neben den Touren für die verschiedenen Ansprüche bot das kulturell kulinarisch sportliche Rahmenprogramm einige Höhepunkte Stadtbesichtigung OK das war kein Höhepunkt Führung im Staudamm der Möhnetalsperre oder Besuch des Landschafts Informations Zentrums Westfälisches Büffet im Biergarten Geschicklichkeitsfahren mit Blindfahreinlage auf dem benachbarten Sportplatz Ein herzliches Dankeschön an Wolfgang Haas der das Treffen ins Leben rief und jedem jederzeit tatkräftig zur Seite stand und an Rita und Wilfried Frieß die die Organisation vor Ort übernommen hatten und sich wirklich sehr viel Mühe gegeben haben es allen recht zu machen Hinweis Die

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/soest2003.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    auch Schotterwege gut fahren Wir waren sehr angetan von dem Rad und kämpfen nun mit unserem Gewissen Kaufpreis ca 10 000 Euro Auf der zweiten Runde begleitete Wolfgang uns mit seinem Rennrad Er behauptet zwar nicht regelrecht zu tranieren aber selbst auf den Abfahrten konnten wir ihn nicht abhängen Da stecken wohl doch einige Kilometerchen in den Waden Alu Triplet Am zweiten Tag überlegten wir uns beim Frühstück dass wir wohl so schnell keine Chance wieder bekommen würden auf einem Quad zu fahren Also ging Wolfgang daran das Cabrio von drei auf vier Sitze zu strecken was in recht kurzer Zeit gemacht war Danach gings auf eine vormittägliche Tour Als Cabrio bezeichnet Santana ein Tandem das mit Hilfe von S S Kupplern zerlegt und außerdem durch den Einbau zusaätzlicher Sektionen auf drei Triplet bis vier Sitzplätze Quad erweitert werden kann Die Rahmen Kupplungen ermöglichen ein Zerlegen und völlig spielfreies Zusammensetzen des Rades Durch Kupplungen in den Seilzügen muss nach dem Umbau weder Bremsanlage noch Schaltung nachjustiert werden Aus Dreier mach Vierer Mit drei gut motivierten Erwachsenen und einem Kind ist für ordentlichen Vortrieb gesorgt In der Ebene glitten wir mit um die 37 km h dahin Bergab wirds noch ein wenig schneller als mit dem Triplet besonders wenn sich alle Stoker schön klein machen Wir wurden ortskundig über schöne Sträßchen Richtung Chiemsee und zurück gelenkt und machten so manchen Höhenmeter dabei Das Alpenvorland ist einfach wunderschön Am Ende waren wir nach 85 km ziemlich breit aber glücklich Natürlich wird man ständig beglotzt und kommentiert mit so einem Gefährt Schau mal ein Tan äh Komischerweise vermuten alle Leute dass Kurvenfahren mit dem Langschiff schwer sei Aber eine Gesamtlänge von ca 3 80 m ist im Vergleich zum Auto nicht so arg viel Der große Radstand sorgt aber für gute Federung und

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/quad2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Literatur
    Landschaft die Touris ergötzt liefern andere derweil die Ernte ab Nicht nur in Waischenfeld schwimmen Forellen im Bach Unterm Berg die Höhlen und die Felder werden aufgerollt Auch die Stadt Hollfeld geizt nicht mit optischen Reizen Das Renntandemfahren kommt nicht zu kurz Neben Dampfloks waren noch andere merkwürdige Gefährte zu beobachten Anderswo trat nicht nur der See über die Ufer so dass die Autobahn die letzte Verbindung war Anreise Mietwagen

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/fs2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • SuDiBe Tandemseiten - Touren
    Hotel Noch am Freitag Nachmittag gabs eine gemeinsame kleine Einführungsrunde zur Bastei dem wohl spektakulärsten Ausblick im Elbsandstein s Bilder oben Gefahren wurde nach dem Prinzip corner and sweep d h an kritischen Punkten wartet das jeweils erste Team corner bis das letzte sweep durch ist Funktioniert erstaunlich gut muss aber allen klar sein Am Samstag und am Sonntag wurden jeweils mehrere Touren verschiedener Länge und mit verschieden vielen Höhenmetern angeboten so zwischen 30 und 100 km Für die verschiedenen Touren lagen detaillierte Beschreibungen mit Karten bereit so dass im Prinzip jedes Team den Weg finden konnte Es war also nicht zwingend vorgesehen dass alle Tandems auf einer Tour immer zusammenbleiben mussten sondern es konnten sich Gruppen bilden die ihr eigenes Tempo fahren wollten Am Montag ging es wieder gemeinsam und in aller Ruhe nach Dresden zur Besichtigung der Semperoper Einige Teams traten dann von Dresden die Heimreise an andere fuhren noch bis Lohmen zurück Was uns noch so auffiel Es wurde nicht gejammert sondern richtig gefahren auch mit heftigem Schweißfluss am Berg Auch auf den längeren Touren waren Teams mit Kinderanhänger und Stokids dabei und die konnten gut mithalten Auf unseren Touren jeweils die zweitlängsten mit ca 85 km und 72 km wurde ungefähr ein 25er Schnitt gefahren wobei aber immer wieder auf die langsameren gewartet wurde Pannen gab es sehr wenige Die Abfahrten sind immer wieder ein Rausch außer bei Regen Unser Stokid hat jetzt immerhin 70 km h stehen Einige Teams stürzten sich furchtlos in die Abfahrten während andere ihre Bremsen wärmten Die meisten Tandems waren in der Tat Santanas dazu ein paar Cannondales Burleys und einzelne andere sowie ein Troika Liegedreirad Die Ausstattung war eher sportlich orientiert meist aber mehr oder weniger tourentauglich Es war das erste Mal dass wir als bekennende Ständer Verächter zur Mehrheit

    Original URL path: http://www.sudibe.de/articles/lohmen2002.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •