archive-de.com » DE » S » SUCCOW-STIFTUNG.DE

Total: 257

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Karrendorfer Wiesen - Michael-Succow-Stiftung
    Mecklenburg Vorpommerns ein Bis auf wenige Restflächen gingen diese wertvollen Naturräume durch Nutzungsintensivierung im 19 und 20 Jahrhundert verloren Die Karrendorfer Wiesen sind heute ein Paradebeispiel für eine erfolgreiche Wiederherstellung der natürlichen Überflutungsdynamik einen angepassten Küstenschutz und eine nachhaltige Nutzung empfindlicher Küstenüberflutungsräume Im Gebiet waren schon seit dem 15 Jh vereinzelte Entwässerungsgräben angelegt worden Die Fläche wurde seit 1820 entwässert aber immer noch regelmäßig überflutet Durch den entwässerungsbedingten Moorschwund nahmen Überflutungsereignisse jedoch zu Zwischen 1850 und 1872 1874 und erneut von 1910 bis 1993 waren die Karrendorfer Wiesen vollständig eingedeicht Mit der Komplexmelioration in den 1970er Jahren im Zuge derer auch eine Erhöhung der Deiche und eine Vertiefung der Gräben erfolgte wurde das Gebiet hydrologisch vollständig regulierbar Die letzte Generalinstandsetzung der Gräben erfolgte 1988 89 In dieser Zeit wurde die Fläche mind zweimal vollständig umgebrochen mit intensivem Getreide Feldfutter und Saatgrasanbau unter Einsatz von Dünge und Pflanzenschutzmitteln Im Rahmen eines Renaturierungsprojektes wurden 1993 94 die Deiche rückgebaut der größte Teil der Gräben 8 500 m verfüllt und ein System aus max 30 cm tiefen Prielen 3 000 m wieder hergestellt Damit unterliegt das Gebiet wieder direkt dem Einfluss der Wasserstandsschwankungen des Greifswalder Boddens und insbesondere bei anhaltendem Nord und Ostwind

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/karrendorfer-wiesen.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Visionen und Gedanken - Michael-Succow-Stiftung
    ergreift uns Unbehagen auch Mitleid vor allem aber Sorge Sorge um unsere eigene Zukunft Und Zweifel Wer ist wirklich der Stärkere der Sieger Wohin steuert das Projekt Mensch Ein Projekt mit ungewissem Ausgang Wie weit darf sich der Mensch von der Natur entfernen ihre Tragekapazität überschreiten In diesem neuen Jahrtausend der Menschheitsgeschichte müssen wir unabdingbar begreifen Wir dürfen uns nicht länger als Herrscher aufspielen als Ausbeuter und Zerstörer handeln Wir müssen Frieden schließen mit der Natur die wir als Schöpfung begreifen sollten Wir müssen mit ihr in Eintracht leben dürfen ihre Ressourcen nicht verschwenden Wir müssen uns endlich als Teil des ökologisch gebauten Hauses Erde empfinden Es ist für mich das Gebot der Stunde der durch Menschen ausgelösten Veränderung des globalen Naturhaushaltes und der Zerstörung der Lebensfülle entgegen zu wirken Zu oft zu großflächig zu gründlich haben wir weltweit ursprüngliche unverbrauchte lebenserfüllte Natur zu erschöpften Landschaften gemacht Das zwingt uns dem Erhalt der Funktionstüchtigkeit der Ökosysteme die auch in Zukunft unsere Lebensgrundlage bilden bei allen Formen der Naturnutzung höchste Priorität einzuräumen Das zwingt zu einem Wirtschaften im Einklang mit der Natur Haushalten Und das zwingt zum absoluten Schutz der noch nicht vom Menschen beeinträchtigten Natur Erhalten Das zwingt zur längst

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/visionen-und-gedanken.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Ziele - Michael-Succow-Stiftung
    uns und fordert uns heraus in den Transformationsländern des einstigen Sowjetmachtblockes bei der Schaffung von Großschutzgebieten mitzuhelfen Möglichst vielen dieser Räume eine internationale Zertifizierung durch die UNESCO als Biosphärenreservat Weltnaturerbe der Menschheit bzw Nationalpark nach IUCN Kriterien zu geben ist uns dabei besonders wichtig 2 Schutz und Entwicklung von Feuchtgebieten insbesondere von Mooren und Sümpfen Dieses Ziel ist dem wissenschaftlichen Lebenswerk des Stifters der Erforschung und dem Schutz von Moorökosystemen

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/ziele.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Satzung - Michael-Succow-Stiftung
    sowie sonstige Zuwendungen soweit sie nicht das Stiftungsvermögen erhöhen sollen 3 Das Stiftungsvermögen kann durch Zustiftungen des Stifters sowie Dritter erhöht werden Der Zuwendungsgeber entscheidet über die Verwendung seiner Mittel entweder als Zustiftung oder als allgemeine bzw projektbezogene Spende im Sinne von 2 4 Erträge und Zuwendungen können im Rahmen der steuerrechtlichen Zulässigkeit ganz oder teilweise dem Grundstocksvermögen zugeführt werden 5 Stiftungsrat 1 Der Stiftungsrat beschließt die Richtlinien für die Stiftungsarbeit und Angelegenheiten der Stiftung Ihm obliegt insbesondere die Entscheidung und Beschlußfassung über die Verwendung der Stiftungsmittel 2 Der Stiftungsrat kontrolliert die Arbeit der Geschäftsführung 3 Der Stiftungsrat besteht aus mindestens drei und höchstens sieben Mitgliedern und zwar dem Vorsitzenden dem Stellvertreter des Vorsitzenden und mindestens einem weiteren Mitglied 4 Die ersten Mitglieder und der erste Vorsitzende des Stiftungsrates werden vom Stifter selbst bestellt Die ersten und alle weiteren Stiftungsratsmitglieder werden für die Dauer von fünf Jahren berufen Eine Wiederbestellung ist zulässig Am Ende seiner Amtszeit bestellt der Stiftungsrat die Mitglieder für die nachfolgende Amtszeit mit Zweidrittelmehrheit Im Falle des Ausscheidens von Mitgliedern des Stiftungsrates werden neue Mitglieder mit Zweidrittelmehrheit vom Stiftungsrats berufen 5 Zu Stiftungsratsmitgliedern sollen Persönlichkeiten berufen werden die auf Grund ihrer fachlichen Qualifikation und ihres persönlichen Werdeganges Gewähr dafür bieten sich für das Wohl der Stiftung einzusetzen Die Mitglieder des Stiftungsrates sind verpflichtet für die sachgemäße Verwirklichung des Stiftungszweckes einzutreten 6 Der jeweilige Stiftungsratsvorsitzende ernennt ein Stiftungsratsmitglied zu seinem Stellvertreter Der Stellvertreter nimmt die Aufgaben des Vorsitzenden bei dessen Verhinderung wahr Näheres regelt die Geschäftsordnung 7 Der erste Vorsitzende des Stiftungsrates der Stifter selbst hat auf Lebenszeit den Vorsitz des Stiftungsrates inne sofern seine Bereitschaft dazu vorliegt Im Fall des Ausscheidens des Stifters als erstem Vorsitzenden des Stiftungsrates soll ein Mitglied der Familie Succow sofern dessen Bereitschaft dazu besteht den Vorsitz des Stiftungsrates übernehmen Dies gilt auch für weitere Wechsel im Vorsitz des Stiftungsrates 8 Die Stiftungsratsmitglieder sind ehrenamtlich tätig Sie können eine Kostenerstattung ihrer notwendigen Auslagen erhalten Ansonsten erhalten der Stifter und im Stiftungsrat tätige Familienmitglieder keine Zuwendungen aus Mitteln der Stiftung 9 Der Stiftungsrat ist bei Anwesenheit von mindestens zwei Drittel seiner Mitglieder beschlußfähig Er beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden Beschlüsse können auch schriftlich im Umlaufverfahren herbeigeführt werden sofern kein Mitglied des Stiftungsrates diesem Verfahren widerspricht Näheres regelt die Geschäftsordnung 10 Der Stiftungsrat tritt bei Bedarf jedoch mindestens ein Mal jährlich zusammen Die Sitzungen sind vom Vorsitzenden des Stiftungsrates einzuberufen Über die Sitzungen sind Niederschriften anzufertigen die vom Vorsitzenden des Stiftungsrates zu unterzeichnen sind Einladungen sollen unter Angabe der vorläufigen Tagesordnung mindestens vier Wochen vorher erfolgen Auf ausdrücklichen schriftlichen Wunsch von mindestens zwei Stiftungsratsmitgliedern wird eine außerordentliche Sitzung mit verkürzter Ladungsfrist einberufen Näheres regelt die Geschäftsordnung 11 Eine Mitgliedschaft im Stiftungsrat endet mit dem Ablauf des Geschäftsjahres in das die Vollendung des 70 Lebensjahres des betreffenden Stiftungsratsmitgliedes fällt 12 Der Stiftungsrat gibt sich eine Geschäftsordnung 6 Beirat 1 Zur fachlichen Beratung des Stiftungsrates wird ein Beirat gebildet 2 Die Mitglieder des Beirates machen das Anliegen der Stiftung in der

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/satzung.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Gremien - Michael-Succow-Stiftung
    Komitee zur Evaluierung der Nationalparke Deutschlands Fachbeirat der Buchreihe Landschaften in Deutschland Werte der Heimat sowie in Naturschutzbeiräten Sachsens Erfahrungen in Nominierung von UNESCO Weltnaturerbegebieten sowie Evaluierung Desktop Reviews im Auftrag von IUCN von Anträgen für Welterbegebiete Etwa 350 Publikationen u a Koautor mehrerer Bücher z B mit H Thomasius Wald Forstwirtschaft und Umwelt mit U Hecker Taschenlexikon der Gehölze mit P Gutte und H J Hardtke Flora von Sachsen Präsident der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft seit 2008 Dr h c der Agraruniversität Tbilisi Georgien email Prof Dr Hans Joosten Prof Dr Hans Joosten ist Moor und Landschaftsökologe Professor für Moor und Paläoökologie an der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald und Leiter der AG Moor und Paläoökologie der Universität Greifswald Die Gruppe führt das Generalsekretariat der International Mire Conservation Group IMCG der Weltorganisation von Moorschützern deren Generalsekretär Prof Dr Hans Joosten ist Innerhalb der Stiftung stellt er eine wichtige Verbindung zum Institut für Botanik und Landschaftsökologie der Uni Greifswald dar überwacht die wissenschaftliche Qualität und Integrität und hält Kontakt zur internationalen Moor und Klimaschutzforschung sowie Klimaschutzpolitik email Dr Lutz Fähser Dr Lutz Fähser Diplom Forstwirt war über 20 Jahre lang leitender Direktor des Stadtforstamts Lübeck In dieser Zeit wurde mit dem Konzept der Naturnahen Waldnutzung dem Lübecker Modell die Grundlage für die öko soziale Zertifizierung von Forstbetrieben in Deutschland gelegt Am Institut für Weltforstwirtschaft in Hamburg war er Leiter der Abteilung für Ökonomie Lutz Fähser wirkte mit an verschiedenen Projekten der internationalen Zusammenarbeit mehrheitlich in den Tropen und Subtropen Auch im Ruhestand engagiert er sich für naturnahe Waldnutzung für Kooperation von Waldwirtschaft und Naturschutz sowie für nationale und internationale Forstpolitik email Kathrin Succow Seit 2013 ist Kathrin Succow als Autorin Moderatorin und Referentin selbstständig tätig in der Errichtung und Beratung von Stiftungen und Vereinen deutschlandweit Sie ist Geschäftsführende Gesellschafterin von Ditare

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/gremien.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Mitarbeiter - Michael-Succow-Stiftung
    Bewertung von Biosphärenreservaten im Iran Seit Februar 2015 ist sie als Stiftungsmitarbeiterin zuständig für das Engagement der Stiftung zu Projekten im Iran email Tel 49 0 3834 83542 18 Teresa Kewitsch Nach ihrem Landschaftsökologiestudium in Greifswald hat sich Teresa Kewitsch seit Dezember 2008 bei der Stiftung zunächst mit Fragen der Stiftungsverwaltung befasst wobei von Anfang an die Verwaltung der stiftungseigenen Flächen zu ihren Arbeitsfeldern gehörte Seit Juni 2012 ist sie nun hauptsächlich mit der Planung und Umsetzung von Schutzprojekten innerhalb Deutschlands betraut wobei auch hier die Stiftungsflächen einen wesentlichen Teil ihrer Arbeit ausmachen email Tel 49 0 3834 83542 20 Viktoria Kim Viktoria Kim war zehn Jahre in internationalen Projekten des Ministeriums für Naturschutz Turkmenistans tätig u a in den Berreichen Schutzgebietsentwicklung Ressourcenmanagement und Klimawandel Sie arbeitet auch als Assistentin des UNFCCC Focal Point in Turkmenistan 2012 graduierte sie mit einem Master in Landschaftökologie und Naturschutz an der Universität Greifswald In der Michael Succow Stiftung unterstützt sie die Projektarbeit in Turkmenistan email Tel 49 0 3834 83542 26 Kirsten Meuer Kirsten Meuer ist Diplom Landschaftsökologin und arbeitet seit Oktober 2014 in der Succow Stiftung im Bereich Schutzgebietsentwicklung Sie hat bisher in Projekten zum nachhaltigen Ressourcenmanagement in verschiedenen afrikanischen Ländern und in Nepal gearbeitet und war seit 2009 für DED und GIZ im partizipativen Schutzgebietsmanagement in Kamerun und der DR Kongo tätig Sie begleitet den Aufbau eines Biosphärenreservats am Indawgyi See in Myanmar email Tel 49 0 3834 83542 21 Renée Moreaux Renée Moreaux Diplom Landschaftsökologin hat sich in ihrem Studium mit Auslandsaufenthalten in Ecuador und Äthiopien auf internationalen Naturschutz spezialisiert und ihre Diplomarbeit zur Rehabilitierung der Wälder am Tanasee Äthiopien geschrieben Seit Juli 2014 begleitet sie in der Stiftung die Organisation von internationalen Projekten Dabei ist sie hauptsächlich an der Projektentwicklung von Biosphärenreservaten in Äthiopien beteiligt email Tel 49 0 3834 83542 18 Jan Peters Als Greifswalder Diplom Landschaftsökologe blickt Jan Peters auf Erfahrungen in internationalen Projekten des Biodiversitätsschutzes und der Entwicklungszusammenarbeit in Asien und Afrika zurück Zuletzt arbeitete er für die Deutsche Entwicklungszusammenarbeit GIZ zur Klimafolgenanpassung der ländlichen Bevölkerung in Indien In der Michael Succow Stiftung ist er für die Koordination und das Management des Moor und Klimaschutzprogrammes mit Projekten in Russland der Ukraine und Weißrussland zuständig email Tel 49 0 3834 83542 17 Stefan Schwill Nationales Naturerbe Flächenübertragung und betreuung sowie Waldbau und Waldmanagement sind die Schwerpunkte der Arbeit von Stefan Schwill in der Michael Succow Stiftung Als diplomierter Landschaftsökologe hat Stefan Schwill seinen räumlichen Arbeits und Lebensmittelpunkt in Nord Ostdeutschland eine Gegend über die er ausgezeichnete ökologische Kenntnisse besitzt Außerdem ist Stefan Schwill ehrenamtlicher Vorsitzender des NABU Mecklenburg Vorpommern email Tel 49 0 39744 51456 Verena Seitz Verena Seitz studierte European Studies in Magdeburg und am College of Europe in Warschau Bei der Michael Succow Stiftung hat sie die persönliche Assistenz von Michael Succow übernommen und ist in Zusammenarbeit mit Geschäftsführung und Stiftungsrat zuständig für Fundraising und Spenderbetreuung email Tel 49 0 3834 83542 13 Dr Heike Stegmann Heike Stegmann ist promovierte Moorökologin mit profunden Kenntnissen der

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/mitarbeiter.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Moorbibliothek - Michael-Succow-Stiftung
    Träger des alternativen Nobelpreises und einer der führenden deutschen Moorökologen legte während seiner Professur den Grundstein für den Schwerpunkt Moorforschung als Teil der Landschaftsökologie in Greifswald und konnte mit Hans Joosten einen der heute führenden Moorforscher für Greifswald gewinnen welcher 1996 die Arbeitsgruppe Moorkunde und Paläoökologie initiierte In und von Greifswald aus betreiben die Moorforscher heute weltweit Forschung Anwendung und leisten nationale sowie internationale Politikberatung Diese Kompetenz wird durch die als Public Private Partnership PPP konzipierte Programmbibliothek Moorforschung und Naturschutz weiter entwickelt Neben Neuanschaffungen und der Verlinkung zu open source Medien tragen über 8000 nationale und internationale Fachpublikationen aus Privatbibliotheken und Beständen der Michael Succow Stiftung zur gesteigerten Ausstrahlung bei Das gemeinsame Vorhaben des Instituts für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald der Universitätsbibliothek und der Michael Succow Stiftung zum Schutz der Natur ist ein wichtiger Baustein zur Förderung und Festigung der Greifswalder Moorkompetenz Standort ist das denkmalgeschützte Stiftungshaus in der Ellernholzstraße 1 3 In unmittelbarer Nähe der Universität und ergänzt um die Programmbibliothek soll dieses Gebäude zum räumlichen fachlichen sowie sozialen Zentrum der Moorkompetenz in Greifswald werden Die Bestände der Programmbibliothek Moorforschung und Naturschutz werden als Spezialsammlung und damit als gesonderter Katalog über die Universitätsbibliothek elektronisch weltweit zugänglich sein

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/moorbibliothek.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Förderer und Partner - Michael-Succow-Stiftung
    Streit AG München Bundesamt für Naturschutz Bundesministerium für Umwelt Naturschutz und Reaktorsicherheit BMU Berlin Bonn Cassiopeia Foundation Düsseldorf dentalogue GmbH Co KG München Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU Osnabrück Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ GmbH Bonn Eschborn Deutsche Umwelthilfe DUH Radolfzell Dieter Mennekes Umweltstiftung Kirchhundem Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald Europäische Kommission EuropeAid Fondation pour les animaux du monde Liechtenstein Gerda Techow Stiftung Liechtenstein grassroots foundation Warendorf H E M Stiftung Liechtenstein Institut für Dauerhaft Umweltgerechte Entwicklung von Naturräumen der Erde DUENE e V Greifswald International Mire Conservation Group IMCG Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Frankfurt am Main Kurt Lange Stiftung Bielefeld Landesverwaltung Liechtenstein Leibniz Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e V ZALF Müncheberg Lindenbaum GmbH Karlsruhe Manfred Hermsen Stiftung Bremen Marion Dönhoff Stiftung Hamburg MAVA Stiftung Schweiz Michael Otto Stiftung für Umweltschutz Hamburg Ministerium für Landwirtschaft Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg Vorpommern Schwerin Ministerium für Umwelt und natürliche Ressourcen von Aserbaidschan Naturschutzbund Deutschland NABU Berlin NaturSchutzFonds Brandenburg Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung NUE Hamburg Seetel Hotel GmbH Co Betriebs KG Seebad Ahlbeck Insel Usedom Sonnenwiese Stiftung Liechtenstein Sparkasse Vorpommern Greifswald Stiftung Feuchtgebiete Horst Studiosus Foundation e V München Umweltbundesamt Dessau Roßlau Umweltministerium und Nationales Institut für Wüsten Flora

    Original URL path: http://succow-stiftung.de/foerdererpartner.html (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •