archive-de.com » DE » S » STUDENTS-FESTIVAL.DE

Total: 180

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Image

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /index.php?eID=tx_cms_showpic&file=uploads%2Fpics%2Fgristuf_opening_008_patrice_wangen.jpg&md5=2e151e0970c7e904bc371b3f9cda6ead1aa1ae92¶meters[0]=YTo0OntzOjU6IndpZHRoIjtzOjQ6IjgwMG0iO3M6NjoiaGVpZ2h0IjtzOjQ6IjYw¶meters[1]=MG0iO3M6NzoiYm9keVRhZyI7czo0MToiPGJvZHkgc3R5bGU9Im1hcmdpbjowOyBi¶meters[2]=YWNrZ3JvdW5kOiNmZmY7Ij4iO3M6NDoid3JhcCI7czozNzoiPGEgaHJlZj0iamF2¶meters[3]=YXNjcmlwdDpjbG9zZSgpOyI%2BIHwgPC9hPiI7fQ%3D%3D (2016-04-24)



  • Greifswald International Students Festival: Global Change
    die Verwirklichung von Menschenrechten und ökologischen Standards bleibt in den ressourcenreichen Ländern oft eine Seltenheit Wir werden über Akteure und Mechanismen der internationalen Ressourcenpolitik diskutieren und Vorschläge der Problemlösung auf höchster Ebene kritisch hinterfragen Gemeinsam sollen Zukunftsideen entstehen in der der Beitrag jedesR Einzelnen für einen friedlichen und gerechten Zugang zu den Ressourcen dieser Welt spürbar und erfahrbar wird Politics and ethics of climate change Der Klimawandel zeigt schon heute seine Auswirkungen Dabei zählt nicht die Frage wie wir diesen Prozess aufhalten sondern wer in welchem Maße dazu beitragen muss Die westlichen Industriestaaten haben ihren Wohlstand durch Nutzung fossiler Rohstoffe erreicht und bleiben weiterhin abhängig von diesen Auf der anderen Seite leiden die Bewohner der Länder des Südens am stärksten unter den Klimakatastrophen obwohl sie nahezu keinen Beitrag zu den Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre leisten Der Klimawandel ist nicht nur von naturwissenschaftlichem Interesse sondern wirft auch viele ethische und politische Fragen auf letztendlich eine von Verantwortung GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the official invitations to our 150 chosen participants in March Die

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/workshops/global-change/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: Policy Impact
    Teilnehmer mit dem Thema Krisenanfälligkeit vertraut machen und Lösungsansätze zu Krisen auf internationalem Level bieten Es wird eine Sicherheits Rat Simulation durchgeführt in der die Teilnehmer mit einer akuten Krise konfrontiert werden und diese versuchen zu lösen Sie erfahren so wie solche Problematiken in der Internationalen Gemeinschaft angegangen werden und wie eine Krise diese beeinträchtigt sollen aber auch Ideen und Lösungsvorschläge entwickelen und diskutieren Dieser Workshop wird von GreiMun organisiert Consumption In diesem Workshop setzen sich die Teilnehmer innen mit folgender These auseinander Die Ursachen für wirtschaftliche und landwirtschaftliche Krisen liegen in den Konsumgewohnheiten der westlichen Welt Müssen sie selbst die Verantwortung für diese Krisen tragen Ist es für den Einzelnen überhaupt möglich durch Konsumgewohnheiten etwas an der globalen Lage zu verändern Es wird vor allem Diskussionen zu Lösungsansätzen und alternativen Wirtschaftsmodellen wie das des bedingungslosen Grundeinkommens geben GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the official invitations to our 150 chosen participants in March Die Online Anmeldung für das GrIStuF 2016 ist seit dem 15 Januar beendet Die Zusagen werden im März versendet

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/workshops/policy-impact/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: Society and Utopie
    Lebenserfahrungen der TeilnehmerInnen soll genutzt werden um sich über das Leben in den verschiedenen Gesellschaften auszutauschen Rollen und Normen zu hinterfragen und Verhaltensweisen auszuprobieren Welche Erwartungen stellen Kultur Religion Gesellschaft oder Familie an uns Wie weit muss man sich an welche Normen anpassen und wie entstehen Normalvorstellungen Das Nachdenken über diese Fragen soll alle dazu anregen nach dem Workshop noch aktiver am alltäglichen Rollenspiel unseres Lebens teilnehmen Reality and responseability of media focussing on gender related questions and sexuality Medien als Träger von Information Meinungen Bildern und Realitäten stellen einen starken Einflussfaktor auf die Wahrnehmung unserer Gesellschaften dar Dieser Workshop soll sein Hauptaugenmerk auf die Akteure richten die sowohl auf der Seite der Informationsproduktion als auch auf der Seite des Informationskonsums stehen Welche Verantwortlichkeit ergibt sich aus dieser Rollenverteilung Im Speziellen werden die mediale Darstellung von Sexualität und die damit zusammenhängenden Auswirkungen auf soziale Geschlechterrollen mit einbezogen We don t need no education Bildung wird als zentrale Voraussetzung zur Ermöglichung verantwortlichen Handelns angesehen In diesem Sinne soll ein länderspezifischer Austausch der Teilnehmenden stattfinden dem die Frage vorangestellt ist wie Bildung in der Gesellschaft erfahren wird und auf welche Weise man durch sie geprägt wird Im Anschluss soll die Frage unterschiedlicher Verantwortlichkeit von Schulen und Universitäten bildungsrelevanten Institutionen sowie der Familie und des sozialen Umfeldes diskutiert werden Civil society Do it yourself Wer ist verantwortlich für das Wohl einer Gesellschaft das Individuum eine Gruppe die Zivilgesellschaft oder der Staat Diese Frage wird der Ausgangspunkt für einen stark an der praktischen Umsetzung orientierten Workshop sein Innerhalb der kulturellen Unterschiede soll eine gemeinsame Vorstellung von Verantwortung entwickelt werden Die Workshopstruktur ermöglicht der Kleingruppe alternative Gesellschaftsmodelle selbst auszuprobieren GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/workshops/society-and-utopie/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: Science and Ethics
    zu entwickeln wie geistiges Eigentum in Zukunft verwaltet und geschützt werden kann Patent on life Forschung ist heutzutage nur selten unabhängig von ökonomischen Überlegungen häufiger steht sie im Dienste von Interessen des Kapitals Der Workshop setzt sich mit den finanziellen Aspekten von wissenschaftlicher Forschung auseinander und stellt die Frage nach dem Einfluss der Forschenden Außerdem werden folgende Problematiken thematisiert Darf Forschung auf Kosten menschlichen und tierischen Lebens betrieben werden Können wir im universitären Kontext Verantwortung wahrnehmen und uns aktiv an Grenzsetzungen in der Forschung beteiligen The predictable human Wohin werden uns medizinischer und technischer Fortschritt führen Wie verändern sich unsere Gesellschaft unser Zusammenleben unser Verständnis vom Leben wenn wir anfangen aktiv über die Geschlechter unserer Kinder zu bestimmen Mutationen pränatal zu korrigieren und somit keine erbliche Krankheit keine Behinderung mehr zuzulassen Was passiert wenn wir über wertes und unwertes Leben entscheiden und nur noch perfekte Menschen ein Lebensrecht erhalten Der planbare Mensch befasst sich unter anderem mit diesen Fragen GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the official invitations to our 150 chosen participants

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/workshops/science-and-ethics/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: Feierliche Eröffnung
    wir unsere aus aller Welt angereisten Studierenden herzlich willkommen heißen Dazu lädt der GrIStuF e V seine internationalen Gäste ihre Hosts und alle Interessierten zur feierlichen Eröffnung des fünften Internationalen Studierendenfestivals ein Mit einem beschwingten wortgewandten und waghalsigen Programm stimmt der Abend auf die bevorstehende Woche ein Zu dieser Vielfalt wird unter anderem das Akrobatik Ensemble Compagnie Aquanaut beitragen welches wir aus Weimar eingeladen haben Zu Beginn stellen sich der Verein und das Organisationsteam des Festivals Response Ability 2010 vor Anschließend wird euch unsere Schirmherrin Bärbel Bohley willkommen heißen und euch mit einer Impulsrede auf das Festival einstimmen Zum Abschluss lassen wir den Abend bei Musik und guten Gesprächen entspannt ausklingen Lasst das Festival beginnen GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the official invitations to our 150 chosen participants in March Die Online Anmeldung für das GrIStuF 2016 ist seit dem 15 Januar beendet Die Zusagen werden im März versendet GrIStuF kennenlernen Herzliche Einladung Wir treffen uns immer mittwochs ab 20h in unserem Büro in der Bahnhofstraße 44 Polly Faber Wenn du uns

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/kultur/feierliche-eroeffnung/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: Welcome Party
    tulua Isten hozta Salam u aleikum Welcome Heißt unsere 200 Gäste aus der ganzen Welt in Greifswald willkommen und eröffnet gemeinsam mit uns bei der Welcome Party die Festivalwoche In der großen denkmalgeschützten Fabrikhalle am Bahnhof erwartet euch ein Spektakel befeuert durch internationale Künstlerinnen und Künstler Fatou Mandiang alias Sister Fa die HipHop Queen aus dem Senegal wird euch mit einem ganz eigenen Mix aus Rap Soul und Reggae die Tür zu ihren persönlichen Geschichten und zu Afrika öffnen Tales from a Flipside of paradise Aus Frankreich kommen unsere zweiten Gäste Die vier Jungs aus Toulouse vom Alif Sound System sorgen mit ihrem explosionsartigen Sound aus Jungle Ragga HipHop und Punk unterlegt mit elektronischen Beats für temporeiche Bewegungen eurer Beine Die Welt zu Gast in Greifswald Bienvenu Salvate Selamat dating Bem vindo Willkommen GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the official invitations to our 150 chosen participants in March Die Online Anmeldung für das GrIStuF 2016 ist seit dem 15 Januar beendet Die Zusagen werden im März versendet GrIStuF kennenlernen Herzliche Einladung Wir

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/kultur/welcome-party/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Greifswald International Students Festival: DINCH
    sichergestellt werden die nach dem Studium in ihr Heimatland zurückkehren möchten um ihr hier erworbenes Wissen dort weiterzugeben Ab 18 Uhr findet für die LäuferInnen die TeilnehmerInnen des Festivals und alle interessierten GreifswalderInnen ein gemeinsames Essen statt eine Kombination aus Lunch eng Mittagessen und Dinner eng Abendbrot das DINCH Zusammen wollen wir ein Buffet gestalten und beim Verspeisen der Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern wird Raum sein um Kontakte zu knüpfen JedeR ist aufgefordert etwas zum Essen mitzubringen um ein vielfältiges Buffet zu erreichen Zum Abschluss des Tages findet ab 20 Uhr in der Marienkirche ein englischer Hörspielabend mit Märchen verschiedener Länder statt In gemütlicher Atmosphäre auf Kissen und Decken wird den Erzählungen verschiedener Kulturen gelauscht und geträumt Der Verein Afrikas Renaissance und Wiederaufbau e V wurde 2005 auf Initiative ausländischer und deutscher Studierender um Prof Dr Fanghänel in Greifswald gegründet Ziel des Vereins ist die Verbesserung des regionalen Bildungsangebots im Kongo Bildung ist für den Verein der Schlüssel für eine erfolgreiche zukünftige Entwicklung des afrikanischen Kontinents GrIStuF Aktuell GrIStuF 2016 Application The application period for the upcoming festival is over Unfortunately we can not consider any late applications We are happy about the huge interest and will send out the

    Original URL path: http://www.students-festival.de/2010/deutsch/festival/kultur/dinch/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •