archive-de.com » DE » S » STIFTUNG-GEKKO.DE

Total: 287

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Film: „Poison of the pampas” („El veneno de las pampas“) (2011) | Stiftung GEKKO
    Meine Landwirtschaft Aktuelle Infos hier drucken Film Poison of the pampas El veneno de las pampas 2011 Zukunftsstiftung Landwirtschaft Save our Seeds Englische Untertitelung und Förderung der Verbreitung eines Dokumentarfilms über Gentechnik Anbau in Argentinien Förderzeitraum 2011 In Argentinien wird auf rund zwanzig Millionen Hektar Gen Soja angepflanzt Das ist die Hälfte der gesamten Anbaufläche von Soja In den Gensoja Gebieten leben rund vierzehn Millionen Menschen Sie leiden darunter dass pro Jahr etwa zweihundert Millionen Liter Unkrautvernichtungsmittel versprüht werden an erster Stelle Glyphosat Herbizide mit dem Wirkstoff Glyphosat sind wesentlicher Bestandteil der Gensoja Produktion Glyphosat tötet auf den Feldern alle Pflanzen außer der gentechnisch veränderten Soja Seit einigen Jahren kommen aus vielen Dörfern in den argentinischen Gensoja Anbaugebieten Klagen von Bewohnern und Ärzten über eine gestiegene Zahl von Krebserkrankungen Missbildungen bei Neugeborenen und Fehlgeburten Obwohl auch wissenschaftliche Studien Hinweise geben auf Zusammenhänge zwischen Gentechnikanbau mit der Verwendung von Glyphosat und gesundheitlichen Folgen für die Bevölkerung hat die argentinische Regierung bislang noch keinerlei Konsequenzen gezogen und etwa den Einsatz der Chemikalie in der Nähe menschlicher Ansiedlungen verboten Der 25 minütige Film über Die Vergiftung der Pampa Poison of the pampas El veneno de las pampas aufgenommen im argentinischen Anbaugebiet Santa Fe

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?p=1641 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Tagung: „Zukunft säen – Vielfalt ernten!“ (2010) | Stiftung GEKKO
    GEKKO fördert seit 2011 Testbiotech bei seiner Projektarbeit Aktuelle Infos hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 das Unterrichtsportal für Schüler und Lehrer zur Agro Gentechnik Aktuelle Infos hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne Meine Landwirtschaft Aktuelle Infos hier drucken Tagung Zukunft säen Vielfalt ernten 2010 ÖBV Via Campensina Austria Vorbereitung und Durchführung einer internationalen Tagung zur Saatgutthematik Förderzeitraum 2010 Die EU Kommission überarbeitet zurzeit das EU Saatgutverkehrsrecht Dieses Recht hat Auswirkungen auf alle in Landwirtschaft und Gartenbau tätigen Menschen und über die auf den Markt kommenden Produkte auch auf die Konsumenten Es regelt welche Kulturpflanzen gezüchtet angebaut und vermarktet werden dürfen sowie die Erhaltung und freie Nutzung des Saatguts in Zukunft Bereits jetzt zeichnet sich ab dass die international tätigen Saatgut und Chemiefirmen ihre Interessen an einer weiteren Kommerzialisierung und Kontrolle des Saatgutmarktes stark in die Neugestaltung der Gesetzgebung einbringen werden Es ist zu befürchten dass nur noch registrierte Sorten in Verkehr gebracht werden dürfen und die bäuerliche und gärtnerische Nutzung von Saatgut stark eingeschränkt wird Vor diesem Hintergrund organisierte die österreichische Bergbauern und Bergbäuerinnen Vereinigung gemeinsam mit anderen Gruppen vom 25 bis 27 März 2010 in Graz eine Tagung für Organisationen und Akteure die

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?p=527 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Datenbank “GM Tree Watch” (2009-2011) | Stiftung GEKKO
    Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne Meine Landwirtschaft Aktuelle Infos hier drucken Datenbank GM Tree Watch 2009 2011 EcoNexus Aufbau einer internetbasierten Datenbank über weltweite Anpflanzungen genveränderter Bäume Förderzeitraum 2009 2011 Neben Nutzpflanzen wie Soja Mais Raps und Baumwolle geraten seit geraumer Zeit auch verschiedene Baumarten in das Visier gentechnischer Forschung und Entwicklung Die hohe Biomasseleistung vieler Baumarten macht sie aus Industriesicht z B interessant für die Produktion von Agrar Kraftstoffen Mehrere hundert Freilandversuche wurden weltweit bereits durchgeführt So genehmigte die US Landwirtschaftsbehörde USDA im Jahr 2010 die Freisetzung von mehr als 200 000 transgenen Eukalyptusbäumen an 28 Standorten in sieben US Bundesstaaten Insgesamt sollen die Bäume auf einer Gesamtfläche von 120 Hektar gepflanzt werden Aus verschiedenen Gründen stellen transgene Bäume jedoch eine besondere Herausforderung für die ökologische Risikobewertung dar anders als Nutzpflanzen wie Mais können die nicht oder nur wenig domestizierten Baumarten leicht in der Natur überleben anders als die meist einjährigen Nutzpflanzen verbreiten Bäume Pollen über viele Jahre viele Baumarten produzieren sehr große Pollenmengen Baumpollen gelangen schnell in hohe Luftschichten und können damit über deutlich weitere Distanzen getragen werden als der Pollen von Nutzpflanzen Neue Forschungsergebnisse zeigen dass die Einbringung transgener Bäume in die Umwelt

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?p=712 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Tagung: „Food and Democracy“ (2009) | Stiftung GEKKO
    fördert seit 2011 das Unterrichtsportal für Schüler und Lehrer zur Agro Gentechnik Aktuelle Infos hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne Meine Landwirtschaft Aktuelle Infos hier drucken Tagung Food and Democracy 2009 Schweizerische Arbeitsgruppe Gentechnologie SAG Vorbereitung und Durchführung der 5 Tagung zu gentechnikfreien Regionen in Luzern Förderzeitraum 2009 Die 5 Europäische Konferenz der gentechnikfreien Regionen die am 24 25 April 2009 im schweizerischen Luzern stattfand setzte die Reihe jährlicher Treffen fort die seit 2003 von der europäischen Bewegung gentechnikfreier Regionen an unterschiedlichen Orten veranstaltet werden Das gemeinsame Anliegen ist es die Forderung der europäischen Bevölkerung nach gentechnikfreier Landwirtschaft und Lebensmitteln politisch umzusetzen Die europäische Konferenz vertiefte Konzept und Strategie für eine europaweite gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung um die Erfolge der letzten Jahre zu konsolidieren und auszubauen Sie suchte nach zukunftsfähigen Lösungen für die langfristige Versorgung mit gentechnikfreien Lebens und Futtermitteln und berichtete von mutmachenden Beispielen aus den verschiedenen Ländern Europas Die Konferenz in Luzern hatte das Leitthema Food and Democracy Im Zentrum stand die Frage wie die Bevölkerung ihren Wunsch nach einer Lebensmittelproduktion ohne Agro Gentechnik durchsetzen und in der Landwirtschaft die ökologische Bewirtschaftung fördern kann Die Schweiz als Land mit einem durch Volksabstimmung beschlossenen nationalen

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?p=740 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stiftung GEKKO » Politische Kampagnen » Print
    Politische Kampagnen Posted By admin On 16 September 2010 17 35 In Comments Disabled Inhalte kommen in kürze Article printed from Stiftung GEKKO http www stiftung gekko de wp URL to article http www stiftung gekko de wp page id

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?page_id=25&print=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stiftung GEKKO » Kampagnen – abgeschlossen » Print
    de wp Kampagnen abgeschlossen Posted By admin On 16 April 2014 21 24 In Comments Disabled Article printed from Stiftung GEKKO http www stiftung gekko de wp URL to article http www stiftung gekko de wp page id 2934 Click

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?page_id=2934&print=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Stiftung GEKKO » alle Projekte » Print
    Risk Reloaded Bericht zum Umgang mit den Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU 2009 Bildung und Vernetzung laufende Projekte Langzeitförderung Webportal Schule und Gentechnik 2010 bis 2013 Speakers Tour Agro Gentechnik in den USA 2010 Tagung der gentechnikfreien Bewegung 2010 Langzeitförderung des Gen ethischen Netzwerks Fundraising seit 2009 Sozialer Widerstand gegen Agro Gentechnik in Mexiko 2010 Entwicklung von Schulmaterialien Gentechnik und kulturelle Identität für die Region Oaxaca seit 2009 Genmanipulierte Bäume Recherche und Kampagne seit 2009 abgeschlossene Projekte 6 Tagung zu gentechnikfreien Regionen in Brüssel 2010 Tagung Bäuerliche Landwirtschaft hat Zukunft 2010 Hintergrundpapier und Multiplikatorenschulung zu Amflora Genmanipulierte Kartoffel von BASF 2010 Tagung Zukunft säen Vielfalt ernten 2010 Broschüre Die Genbank Gatersleben und die Freisetzung von gentechnisch verändertem Weizen 2010 Aktualisierung der Bezugliste gentechnikfreier Futtermittel 2010 Entwicklungspolitische Recherchereise in Mexiko 2010 Tagung Talk for Nature 2010 Speakers Tour Agro Gentechnik mit einem Reisbauer aus den USA 2009 Tagung der gentechnikkritischen Aktivisten Auf die Bewegung kommt es an 2009 Tagung 3 Sächsischer Imker und Bauerntag Nov 2009 Gründungstagung und Strategieseminar des European Network of Scientists for Social and Environmental Responsibility ENSSER 2009 5 Tagung zu gentechnikfreien Regionen in Luzern Food and Democracy 2009 Tagung der Citizen Scientists Planung der Vereinsgründung

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?page_id=267&print=1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Bildung | Stiftung GEKKO
    Agrarindustrie satt statt Bilder Videos und Berichte über die Demo an der 23 000 Menschen teilgenommen haben hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 Testbiotech bei seiner Projektarbeit Aktuelle Infos hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2011 das Unterrichtsportal für Schüler und Lehrer zur Agro Gentechnik Aktuelle Infos hier Die Stiftung GEKKO fördert seit 2010 die bundesweite Kampagne Meine Landwirtschaft Aktuelle Infos hier Bildung Verlagsbeilage 25 Jahre Widerstand Freisetzungen gentechnisch

    Original URL path: http://www.stiftung-gekko.de/wp/?cat=4 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •