archive-de.com » DE » S » STIFTUNG-DEUTSCHER-ARCHITEKTEN.DE

Total: 110

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sommerseminar 2003 - Stiftung Deutscher Architekten
    Seminarteilnehmer in sechs Gruppen auf die jeweils von einem erfahrenen Kollegen bzw einer erfahrenen Kollegin betreut wurden Obgleich die Gruppen unterschiedliche Handlungsansätze wählten und ihre Konzepte bisweilen stark differierten gab es doch einen gemeinsamen Tenor der Arbeiten Die Grenzverläufe zwischen Deutschland Belgien und den Niederlanden deren Zusammentreffen ja den Drielandenpunt ausmachen müssten deutlich herausgearbeitet werden Unsichtbares spürbar machen Dabei könne es nicht darum gehen so die Seminaristen mit rückwärtsgewandtem Blick längst überwundene Grenzzäune neu zu setzen Vielmehr müsse der Ort die europäische Einigung die transnationale Kooperation und die Selbstverständlichkeit mit der wir heute die Unsichtbarkeit von Grenzen wahrnehmen spürbar und erlebbar gemacht werden Die Gruppen lösten diese Aufgabe auf ganz unterschiedliche Weise Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft der bewegten Topografie den durch die Vegetation verlaufenden Grenzen und Übergängen birgt der Dreiländerpunkt nach Auffassung einer Arbeitsgruppe Potenziale die für den Besucher sichtbar und erlebbar werden sollen Dafür sollten die bestehenden Wege zurückgebaut und stattdessen Stege über die Grenzen gelegt werden die über dem Boden schweben und farbig beleuchtet sind Entlang der Stege auf denen der Besucher wandelt könnte die umgebende Landschaft durch farbige Illumination zusätzlich spannungsreich inszeniert werden Ausgangspunkt der Stege wäre ein europäischer Platz der für Events und Feste Ausstellungen und Aufführungen Information und Diskussion genutzt werden solle Ähnlich auch der Ansatz den eine weitere Gruppe unter dem Titel 3 x 1 1 präsentierte Mit dem Verschwinden der politischen Grenzen so die Gleichung dieser Gruppe wachse die Bedeutung der kulturellen Grenzen Die unterschiedlichen Identitäten sollen gebündelt und einander gegenüber gestellt werden Auf dem Grenzpunkt entsteht nach diesem Vorschlag ein Gebäude aus dem der Grenzraum ausgeschnitten wird so dass sich drei Einzelgebäude herausbilden Jedes Land wird jeweils in einem Drittel repräsentiert Kommunikation zwischen Dreien Die Erkenntnis dass der Dreiländerpunkt selbst wie auch die Grenzen im Umfeld kaum erfahrbar sind führte eine andere Gruppe zu dem Konzept den Dreiländerpunkt mit einem großen Platz hervorzuheben und die Grenzen mit Leuchtdioden zu versehen auf denen ein Grenzgehen und ein Besuch der auf den Grenzen stehenden Pavillons möglich wird Die Pavillons auf dem Boulevard bieten Gastronomie Informationen Geschichte hier findet Grenz Kommunikation statt Die Leuchtdioden entlang der Grenzen sind perlenartig aufgereiht und verdichten sich immer mehr zu einer Linie je näher sie dem Dreiländerpunkt kommen Als flaches Amphitheater angelegt stellt dieser einen idealen Platz zur Kommunikation dar auf dem Festivals und Märkte veranstaltet werden Der grüne Freiraum bis zum neuen Aussichtsturm über der Eisenbahn eröffnet Ausblick in die Landschaft und Einblick in den vorhandenen Tunnel Jenseits von Grenz Dimensionen Neben diesen konkreten und realisierbar scheinenden Vorschlägen erarbeiteten einige Gruppen auch Konzepte die sich der Thematik auf einem abstrakteren Niveau näherten So schlug eine Gruppe vor einen Weg zu gestalten der die Grenzen immer wieder überschreitet und zwischen den Ländern mäandert An den Schnittpunkten werden die Grenzen erfahrbar gemacht und Geschichte n erzählt Die Orte dieser Stationen folgen einem zum Dreiländerpunkt hin dichter werdenden Rhythmus der schließlich so dicht wird dass sich der Weg in die dritte Dimension erhebt dabei führt er auch in der Luft die

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/sommerseminar/sommerseminar-2003/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive


  • Sommerseminar Archiv - Stiftung Deutscher Architekten
    Motto Grenzen überschreiten stellten sich im Rahmen des diesjährigen Sommerseminars der Stiftung Deutscher Architekten 32 Nachwuchs Architektinnen und Architekten aus drei Ländern vom 16 bis 18 Juli der Herausforderung den Symbolwert dieses Ortes herauszuarbeiten und neu zu inszenieren Broschüre Sommerseminar 2003 bestellen Sommerseminar 2001 Spurwechsel und Brückenschlag Die Müngstener Brücke und das sie umgebende Tal der Wupper zwischen Remscheid Solingen und Wuppertal waren Thema des diesjährigen Sommerseminars der Stiftung Deutscher Architekten das in Zusammenarbeit mit der REGIONLAE 2006 und dem Ministerium für Städtebau und Wohnen Kultur und Sport durchgeführt wurde Unter dem Motto Spurwechsel und Brückenschlag entwickelten die Nachwuchsarchitektinnen und architekten neue Ideen und Konzepte die in einer Broschüre zusammengefasst sind Sommerseminar 1999 Umwelt und Erlebnispark Wie kann ein ehemaliges Munitionsdepot der NATO mit einer Fläche von mehr als 65 Hektar in einen Umwelt und Erlebnispark verwandelt werden Mit dieser Fragestellung befassten sich 30 Architektinnen und Architekten während des dreitägigen Sommerseminars der Stiftung Deutscher Architekten in Pömbsen Die Ergebnisse dieser planerischen Herausforderung für die es bundesweit kein Vorbild gibt wurden in einer Broschüre zusammengefasst Sommerseminar 1997 Städtebauliche Umnutzung von Industrie und Zechenbrachen Das Thema des Sommerseminars war die Städtebauliche Umnutzung von Industrie und Zechenbranchen am Beispiel der ehemaligen Zeche Anna in Alsdorf Drei Tage intensiver und hochmotivierter Arbeit verband die 30 Teilnehmer und deren Betreuer Durchgeführt wurde das Seminar im Langhaus der ehemaligen Elektrohauptwerkstatt des Eschweiler Bergvereins Dieses Industriedenkmal direkt auf dem ehemaligen Zechengelände bot den idealen Rahmen für die gewählte Aufgabenstellung Die Ergebnisse des Sommerseminars 1997 sind in einer Broschüre zusammengefasst Sommerseminar 1995 Alte Feuerwache Hamm Das Entwurfsseminar fand mit Unterstützung der Stadt Hamm im Öko Zentrum Hamm statt Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern war ein innerstädtischer Block an der alten Feuerwache in Hamm unter ökologischen Gesichtspunkten zu bearbeiten Die Ideen und Lösungsvorschläge für eine ökologische Planung in diesem

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/sommerseminar/sommerseminar-archiv/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Publikationen - Stiftung Deutscher Architekten
    Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Meldungen Baukunstarchiv Stipendien Alexander Bartscher Moritz Wild Patricia Merkel Steffen Wurzbacher Stefan Rethfeld Sabine Marion Burggräf Förderpreis Förderpreis 2014 Förderpreis 2012 Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Publikationen Information kompakt Die Stiftung Deutscher Architekten gibt regelmäßig Broschüren und Faltblätter heraus die über Arbeit Ziele und Zweck der Stiftung informieren So werden die ausgezeichneten Förderpreis Arbeiten sowie die Ergebnisse der Sommerseminare der Stiftung werden in Dokumentationen zusammengefasst Eine Imagebroschüre erläutert die Hintergründe der Stiftungsarbeit Ein Faltblatt informiert über die Pläne zum Baukunst Archiv NRW Förderpreis Broschüre anzeigen Förderpreis 2014 Broschüre anzeigen Förderpreis 2012 Broschüre anzeigen Förderpreis 2010 Broschüre anzeigen Förderpreis 2008 Broschüre anzeigen Förderpreis 2006 Broschüre anzeigen Förderpreis 2004 Sommerseminar Broschüre anzeigen Sommerseminar 2013 Impulse für den Deutzer Hafen Broschüre anzeigen Sommerseminar 2011 Zukunftsfähige Entwicklung im ländlichen Raum Broschüre anzeigen Sommerseminar 2009 Oben an der Volme Broschüre anzeigen Sommerseminar 2007 Erlebnisraum Römerstraße Broschüre anzeigen Sommerseminar 2005 Perspektive Altenberg Broschüre

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/publikationen/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Über uns - Stiftung Deutscher Architekten
    Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden ÜBER UNS Haus der Architekten im Medienhafen Baukultur fördern Stiftung Deutscher Architekten Architektur ist ein wesentlicher Teil unserer Umwelt von deren Qualität unser Wohlbefinden maßgeblich abhängt Die Stiftung Deutscher Architekten stellt deshalb die Information und Kommunikation des Themas Baukultur in den Fokus ihrer Aktivitäten Sie will Baukultur öffentlich einfordern und aktiv fördern Die Stiftung Deutscher Architekten wurde 1985 als gemeinnützige Einrichtung von der Architektenkammer Nordrhein Westfalen gegründet und hat laut ihrer Satzung folgende Aufgaben Förderung der Architektur der Baukultur und des Bauwesens Angebote zur Berufsfortbildung z B Entwurfsseminare und Förderpreise Wissenschaftliche Veranstaltungen Durchführung von Forschungsvorhaben auf den Gebieten Raum und Städteplanung Bau und Landschaftsplanung Die Satzung der Stiftung Deutscher Architekten download im PDF Format Organe und Gremien Vorstand Der Vorstand der Stiftung Deutscher Architekten führt die laufenden Geschäfte verwaltet das Stiftungsvermögen beschließt über die Verwendung des Stiftungsvermögens bestellt den Geschäftsführer Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich Vorstandsvorsitzender Ernst Uhing Dipl Ing Architekt BDB Lüdenscheid Vorstandsmitglieder Michael Arns Dipl Ing Architekt BDA Siegen Klaus Brüggenolte Dipl Ing Architekt VAA Lippstadt Christian Schramm Dr Ing Architekt Stadtplaner VFA Gelsenkirchen Kathrine Aslaksen Schürholz Dipl Arch ETH ainw Bochum Ina Maria Bimberg Dipl Ing Landschaftsarchitektin BDLA Iserlohn Frank Brünsing Dipl Ing Architekt VFA Krefeld Andrea Gerrits Dipl Ing Architektin IAA Düsseldorf Rainer Norten Dr Ing Architekt Stadtplaner BDB Gelsenkirchen Wolfgang Schindler Dipl Ing Architekt VAA Sankt Augustin Birgit Schwarzkopf Dipl Ing Innenarchitektin BDIA Düsseldorf Rolf Egon Westerheide Prof Dipl Ing Architekt Stadtplaner WIR Stadtplaner Aachen Kuratorium Das Kuratorium hat folgende Aufgaben Sicherstellung der Beachtung des Stifterwillens Erarbeitung von Anregungen und Vorschlägen für den Vorstand Genehmigung des Jahresabschlusses Vorsitzender des Kuratoriums Michael Ferber Dipl Ing Architekt DGB Linnich Mitglieder des Kuratoriums Marianne Ebeling Dipl Ing Architektin Stadtplanerin 60plus Iserlohn Andreas Henkel Dipl Ing Architekt IAA

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/ueberuns/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Spenden - Stiftung Deutscher Architekten
    Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Meldungen Baukunstarchiv Stipendien Alexander Bartscher Moritz Wild Patricia Merkel Steffen Wurzbacher Stefan Rethfeld Sabine Marion Burggräf Förderpreis Förderpreis 2014 Förderpreis 2012 Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden SPENDEN Architektur Qualität geht alle an Wer auch morgen hervorragende Architektur und planerische Leistungen erwartet muss heute den Nachwuchs fördern In diesem Verständnis hat die Architektenkammer 1985 die Stiftung Deutscher Architekten gegründet deren Arbeit nur dank der Unterstützung zahlreicher Spenderinnen und Spender möglich ist Wenn Sie die Stiftung unterstützen und damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Architektur und Kultur leisten möchten spenden Sie bitte über unser Online Spendenformular auf dieser Seite oder per Überweisung über Ihre Bank auf unser Konto mit folgender Bankverbindung Stiftung Deutscher Architekten Deutsche Apotheker und Ärztebank eG Konto Nr 0 002 772 779 BLZ 300 606 01 IBAN DE50300606010002772779 BIC DAAEDEDDXXX Online Spendenformular Jetzt Spenden für Förderung des Berufsnachwuchses sowie der Baukultur und des Bauwesens bei unserem Partner betterplace org Sicherheit Ihrer Online Spende Ihre Daten werden über eine verschlüsselte Internetverbindung SSL übertragen und nur für die Zwecke der

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/spenden/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Baukunstarchiv NRW: Die Vorbereitungen laufen nach Plan - Stiftung Deutscher Architekten
    Plan 21 04 2016 Der Rat der Stadt Dortmund hatte Ende 2014 den Beschluss gefasst das leerstehende ehemalige Museum für den Betrieb des geplanten Baukunstarchivs NRW miet und abgabenfrei zur Verfügung zu stellen soweit bestimmte Voraussetzungen erfüllt wären Dieser Stand ist nun erreicht Den Betrieb des Baukunstarchivs NRW übernehmen vier Gesellschafter die sich in einer gGmbH am 28 01 2016 formiert haben Architektenkammer Nordrhein Westfalen Stiftung Deutscher Architekten Ingenieurkammer Bau NRW und Förderverein für das Baukunstarchiv NRW Die Technische Universität als Kooperationspartner bringt die Bestände des Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW A AI als Grundstock in das Baukunstarchiv NRW ein und übernimmt die wissenschaftliche Leitung Umbau kann beginnen Die Zusage des Landes liegt vor die Umbaukosten von 3 5 Millionen Euro zu 80 Prozent aus Städtebaufördermittel zu übernehmen Der Förderverein trägt weitere 10 Prozent die übrigen 10 Prozent übernimmt die Stadt Dortmund Durch kompetente engagierte und verlässliche Arbeit aller Beteiligten ist es gelungen dass das Baukunstarchiv NRW im Gebäude Ostwall 7 welches erhalten und baulich ertüchtigt werden soll seine Heimat findet hieß es auf der Pressekonferenz im Dortmunder Rathaus Die Arbeit der Projektbeteiligten sei ein Spiegel der Planungs und Umgangskultur in Dortmund Das Baukunstarchiv NRW zeichnet sich schon heute aus als eine auf breitem Konsens aufgebaute Projektrealisierung erklärte Oberbürgermeister Sierau der als Stadtplaner Mitglied der Architektenkammer Nordrhein Westfalen ist Kuratorium tagte in Dortmund Am 12 April fand in Dortmund auch die zweite Sitzung des Kuratoriums des Baukunstarchivs NRW statt Mitglieder sind neben den vier Gesellschaftern der gGmbH als Betreibergesellschaft das Ministerium für Bauen Wohnen Stadtentwicklung und Verkehr NRW als Fördermittelgeber die Fachbeteiligten des Verwaltungsvorstands der Stadt sowie die Projektentwickler der städtischen Immobilienwirtschaft Thema der Kuratoriumssitzung war ein Bericht über die aktuellen Sachstände Planungs und Baubeschluss des Rates der Stadt Dortmund Zusage zur Landesförderung Informationen zur Projektsteuerung und Projektplanung Organisation

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/meldungen/detail/baukunstarchiv-nrw-die-vorbereitungen-laufen-nach-plan/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Stiftung lobt Förderpreis aus - Stiftung Deutscher Architekten
    Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Meldungen Baukunstarchiv Stipendien Alexander Bartscher Moritz Wild Patricia Merkel Steffen Wurzbacher Stefan Rethfeld Sabine Marion Burggräf Förderpreis Förderpreis 2014 Förderpreis 2012 Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Meldungen Stiftung lobt Förderpreis aus 21 04 2016 Der Förderpreis soll an besonders begabte Absolventen für einen guten Start ins Berufsleben vergeben werden Es geht bei der Auszeichnung jedoch nicht um die Prämierung einer herausragenden Einzelleistung sondern darum die besondere Begabung festzustellen und zu fördern Mit dem Förderpreis soll auch der Leistungsstand der Hochschulausbildung im Land Nordrhein Westfalen dokumentiert und damit ein Wettbewerb der Lehrmethoden unterstützt werden Der Förderpreis ist mit insgesamt 16 000 Euro dotiert Es werden drei gleichrangige Preise á 4 000 Euro verliehen zudem kann die Jury für besondere Anerkennungen eine Summe von insgesamt 4 000 Euro nach ihrem Ermessen verteilen Teilnahmeberechtigt sind Absolventen der Studiengänge Architektur Innenarchitektur Landschaftsarchitektur oder Stadtplanung die mit Ausnahme der beruflichen Praxis und der post gradualen Weiterbildung die Voraussetzungen zur Eintragung in die Architektenkammer Nordrhein Westfalen erfüllen Zur

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/meldungen/detail/stiftung-lobt-foerderpreis-aus/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive

  • Förderpreis 2012 - Stiftung Deutscher Architekten
    Patricia Merkel Steffen Wurzbacher Stefan Rethfeld Sabine Marion Burggräf Förderpreis Förderpreis 2014 Förderpreis 2012 Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Meldungen Baukunstarchiv Stipendien Alexander Bartscher Moritz Wild Patricia Merkel Steffen Wurzbacher Stefan Rethfeld Sabine Marion Burggräf Förderpreis Förderpreis 2014 Förderpreis 2012 Förderpreis 2010 Förderpreis 2008 Förderpreis 2006 Förderpreis 2004 Förderpreis Archiv Sommerseminar Sommerseminar 2013 Sommerseminar 2011 Sommerseminar 2009 Sommerseminar 2007 Sommerseminar 2005 Sommerseminar 2003 Sommerseminar Archiv Publikationen Über uns Spenden Förderpreis 2012 Broschüre download Der Förderpreis der Stiftung Deutscher Architekten wird seit 1986 alle zwei Jahre an besonders begabte Studenten und Absolventen verliehen Aufgabe und Ziel der Auszeichnung ist es den nordrhein westfälischen Architekten Nachwuchs zu ermutigen In Anbetracht und Wertung der vorgelegten Arbeiten hat sich die Jury einstimmig entschieden 2012 neben drei Förderpreisen in der ausgelobten Höhe von 4 000 00 eine Anerkennung in Höhe von 2 500 00 auszusprechen und den Restbetrag der in ihrem Ermessen liegenden Summe zusätzlich mit jeweils 500 00 auf die drei Förderpreise zu verteilen Die Ergebnisse des Förderpreises 2012 sind in einer kostenlosen Broschüre zusammengestellt Broschüre bestellen Vorname Nachname Straße

    Original URL path: http://www.stiftung-deutscher-architekten.de/publication/foerderpreis-2012/ (2016-04-24)
    Open archived version from archive



  •