archive-de.com » DE » S » STENVORDE.DE

Total: 462

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Jorge Parra - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    Show wird entworfen und das Repertoire zusammengestellt Bild 2 Und es gibt noch mehr zu tun 3 bis 4 Mal zieht sich Violeta während eines Auftritts mindestens um und die neuen Kleider müssen erst einmal entworfen und dann selbst genäht werden Eine oftmals äußerst mühevolle Arbeit wenn z B an die 6 000 Pailletten per Hand aufgenäht werden müssen Bild 3 Bild 4 Bis so ein Kleid schließlich fertig ist dauert das im Schnitt fünf bis sechs Monate wenn man regelmäßig arbeitet also so um die zehn bis zwölf Stunden jede Woche Bild 5 Bild 6 Drei Stunden vor der Show Jetzt beginnt die Verwandlung Aus Jorge Parra wird Violeta Die meiste Zeit kostet das Schminken Markante Gesichtszüge Augenbrauen und Bartansatz müssen verschwinden Damit es perfekt wird hat Jorge ein paar Tricks die er aber nicht verraten will Die bleiben sein Geheimnis Auch innerlich muss sich Jorge in Violeta verwandeln Sie ist in vielem ein Teil von mir aber letztendlich sind wir jedoch völlig verschieden Die Violeta auf der Bühne ist traurig melancholisch aber auch wild und fröhlich Ich liebe und verehre diese Figur aber ich möchte nicht für immer in ihre Rolle schlüpfen Bild 7 Bild 8 Nur noch Kleinigkeiten fehlen Über zwei Stunden später hat sich Jorge in Violeta verwandelt Kostüm und Maske sitzen ein paar letzte Griffe in den Schminkkasten Bild 9 um die Illusion perfekt zu machen Wenige Augenblicke vor der Show Ein letztes Mal wird gecheckt ob das Make up noch stimmt und die Perücke auch wirklich sitzt Hier und da wird noch ein wenig nachgebessert der eine oder andere Knopf muss angenäht werden dann geht es auf die Bühne Bild 10 Violeta eine Revue das ist eine Mischung aus lateinamerikanischen und internationalen Liedern aus den 20er bis 60er Jahren Kubanísche Boleros peruanische Walzer argentinische

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/whois_jorge_parra.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Jugenderinnerungen von Wilhelm Jaspersen Burgsteinfurt 1903 bis 1906 - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    Lehrern zur Freude gereichten wir und insbesondere wir drei Jüngsten haben unserer Mutter viel Sorge und großen Kummer bereitet Unser ältester Bruder Julius war nach dem Einjährigen Examen nach Hamburg in die Kaufmannslehre gegangen Aber wenn man bedenkt dass wir vier anderen Brüder die sog Pressen mitgerechnet es zusammen auf 16 Lehranstalten gebracht haben so besagt diese Tatsache genug Wie oft musste unsere Mutter und nachher in ihrer Vertretung unsere älteste Schwester Helene irgendwohin fahren wo einer von uns nicht gut getan hatte wo er relegiert worden war oder sonstwie einen ehrenvollen Ruf ins Ausland erhalten hatte Aber das änderte nichts daran dass wir immer zu Hause in der Villa in Hadersleben eine freundliche Aufnahme fanden immer war unsere Mutter rührend um unser Wohlergehen besorgt mochten wir ihr auch noch so viel Kummer bereitet haben Es konnte nicht ausbleiben dass das Gerede der Leute in Hadersleben das Kopfschütteln der Freunde und Verwandten und manche bissige Bemerkungen und Nachfragen sie bekümmerten und ihren Stolz verletzten Ich werde nicht vergessen wie glücklich sie war als ich mit 24 Jahren im Jahre 1907 endlich das Abiturienten Examen in Hadersleben bestanden hatte Sehr froh und stolz war sie auch wie sie im Jahre 1912 ihre fünf Jungens die trotz aller Fährnisse doch etwas geworden waren um sich versammeln konnte Eine Freude ihrer alten Jahre war es auch dass ich in den letzten Kriegsjahren auf dem Gericht in Hadersleben hinter dem grünen Tisch vor dem unser Vater so oft gestanden hatte auf der sella curulis als Richter saß und Recht sprach Nun war alles ausgeglichen und nun war alles Gerede verstummt und das Kopfschütteln hatte aufgehört Es war für uns ein großer Schmerz wie sie im Jahre 1917 starb und damit die Heimstatt die uns alle zusammen hielt und uns immer wieder vereinigt hatte zu bestehen aufhörte Ich habe mit meiner Frau den schwachen Versuch gemacht in unserem Haus in Preetz das nach Möglichkeit wieder auferstehen zu lassen was einst in unserer Heimat Hadersleben war Dies als Einleitung vorausgeschickt will ich nun von meinen drei Jahren in denen ich von 1903 bis 1906 die Schule in Burgsteinfurt besuchte erzählen Burgsteinfurt Zu Ostern 1903 suchten Johs und ich uns eine Schule in der wir gemeinsam die Prima besuchen wollten Johs war in Züllichau relegiert worden er hatte ein kurzes Intermezzo in Hadersleben geben dürfen musste sich aber eine neue Schule suchen In Schleswig verband mich mit dem Direktor Wolff eine ausgesprochene gegenseitige Antipathie Ich wollte daher nicht zu ihm in die Prima Törichterweise sagte ich ihm das vorher mit dem Erfolg dass er unmittelbar vor der Versetzungskonferenz in die Klasse kam mich ganz alleine prüfte und dann gegen den Widerspruch meines Klassenlehrers durchsetzte dass ich in der Obersekunda hängen blieb Mit vielen Paukern habe ich ausgezeichnet gestanden aber dieses Verhalten Wolffs hat mich doch schwer beeindruckt und mein Verhältnis zu den Lehrern stets beeinflusst So war Johs als der Jüngere Primaner ich hatte ihm mein Erstgeburtsrecht um ein Linsengericht verkauft aber trotzdem hielten wir an unserem

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/lebenserinnerungen_w_jaspersen_01.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Jugendorchester Borghorst - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    dabei August 2013 Voranzeige Großes Schülervorspiel Juni 2013 Jahresvollversammlung April 2013 Jahreshauptversammlung März 2012 Klangfeuer Orchestermusik trifft auf Feuerwerk September 2011 Viel Aktion vor der Sommerpause Juli 2011 Auftritt bei der 1 pecha kucha Veranstaltung im Kommunikationszentrum der KSK Steinfurt Mai 2011 Picasa Bildergalerie 46 Fotos Auftritt am 08 Mai 2011 während des Maimarkts in Horstmar Zur Picasa Bildergalerie 44 Fotos Probewochenende am Alfsee März 2011 Vollversammlung am 09 03

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/jugendorchester_borghorst.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Kaiser-Wilhelm-Denkmal - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    Ausschuss ein Standbild auf dem Marktplatz zu errichten das nicht mehr als 20 000 Mark kosten sollte Gymnasialdirektor Dr Schroeter verfasste einen Aufruf an die Mitbürger Überall auf deutscher Erde erheben sich Denkmäler zum treuen Gedächtnis der glorreichen Zeit die uns ein einiges großes und starkes Vaterland gab In unserer Stadt erinnert kein äußerer Schmuck an jene ruhmvolle Tage Stehen wir an Dankbarkeit zurück hinter unsern Brüdern Haben nicht auch wir eine Ehrenschuld abzutragen Mitbürger Noch stehen wir unter dem erheblichen Eindrucke der diesjährigen Jubelfeier Übers Jahr wenn zum hundertsten Male der Geburtstag des allverehrten Kaisers und Königs wiederkehrt der unsere Heere zum Siege geführt der unsere Völker geeinigt unsern Handel und Wandel gefestigt hat dann soll auch den Marktplatz unserer Stadt ein Kaiserdenkmal schmücken ein Denkmal Wilhelms des Großen Bild 4 Diese Aufnahme entstand kurz nach der Fertigstellung des Denkmals zu erkennen an dem Namen Lefholz am ehemaligen Stadtweinhaus Als Künstler für das geplante Denkmal wurde schon bald der Düsseldorfer Bildhauer Gustav Rutz in Betracht gezogen Nach einigen Verhandlungen und Änderungen an den vorgelegten Entwürfen wurde im Oktober 1896 der Vertrag mit Rutz geschlossen Er lieferte ein Standbild aus Bronze das den Kaiser als Feldherren mit großem Kopfputz und wallendem Mantel zeigt Auf dem Sockel waren an allen vier Seiten Medaillons mit Brustbildern und zwar des Kaisers Friedrich des Generalfeldmarschalls von Moltke des preußischen Kriegsministers Graf von Roon und des Reichskanzlers Bismarck angebracht Auf der Rückseite wurde eine Gedenktafel mit den Namen der Gefallenen des Krieges gegen Frankreich 1870 71 vorgesehen wogegen die anderen Seiten Brunnenschalen mit Löwenköpfen als Wasserspeier erhielten Bild 5 Eine Postkarte aus dem Jahre 1906 Zum Markt gehörten zu dieser Zeit das Kaiser Wilhelm Denkmal und die Linde vor der Konditorei Lindemann Damals konnten hier auch noch Feld und Gartenfrüchte vom Wagen an die Hausfrauen verkauft werden Den Markt ziert wie und je auch heute noch das 1762 von dem niederländischen Flüchtling Peter van der Swaagh im klassizistischen Stil erbaute Haus Die rechts daneben sichtbare Gastwirtschaft die auf eine jahr hundertealte Geschichte zurückblicken konnte wurde 1956 zwecks Straßenverbreiterung abgebrochen Die Grundsteinlegung erfolgte dann im Rahmen der Feierlichkeiten für den 100 Geburtstag des Kaisers Das Programm sah bereits am Samstag dem 21 März 1897 von 18 19 Uhr Kanonendonner und Glockengeläute vor Am Sonntagmorgen donnerten um 6 Uhr schon wieder Kanonen um 7 Uhr wurden Choräle gesungen um 10 Uhr folgte die kirchliche Feier der sich gegen 12 Uhr die Parade des Kriegervereins anschloss Am Montag wurden schließlich vormittags Feiern in den Schulen durchgeführt ehe um 12 Uhr die Grundsteinlegung unter Beteiligung der gesamten Schuljugend erfolgte In der aus diesem Anlass verfassten und wohl auch in das Denkmal eingelassenen Stiftungsurkunde heißt es wurde dieses Denkmal aus den freiwilligen Beiträgen der Eingesessenen der Stadt und Landgemeinde als ein äußeres Zeichen der Dankbarkeit und Verehrung für den großen heimgegangenen Monarchen und zum bleibenden Gedächtnis an die Wiedererrichtung des Deutschen Reiches erbaut Möge ein allzeitgütiges Geschick freundlich über dieser Stätte walten und die hehre Gestalt des Verklärten noch nach

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/stenv_kaiser_wilhelm.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Struwen - ein leckeres traditionelles Karfreitagsessen - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    TL Salz 2 EL Zucker etwas Butter 125 gr Rosinen Fett zum Backen Zubereitung Hefe in Milch anrühren und zum Mehl geben vermengen und ca 15 Min gehen lassen Restl Zutaten einrühren und alles zu einem Teig verarbeiten nochmals aufgehen lassen und in der Pfanne zu kleinen Pfannkuchen backen Eventuell mit etwas Zucker oder Puderzucker bestreuen Struwen nach Omas Art Zutaten 300 gr Mehl 3 Eier 1 Löffelchen Salz etwas

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/struwen.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Karl-Heinz Voss - Seite 1 - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    wir anhand von alten Zeitungsberichten alles über die Geschichte eines Burgsteinfurters anschließend erleben wir seine aktuelle Leidenschaft in schönen Bildern es ist eine Hommage an einen Mann der sich sein Lebenswerk geschaffen hat um es der Öffentlichkeit zu präsentieren und somit die guten alten Zeiten wieder aufleben zu lassen Nostalgische Gefühle und schöne Erinnerungen an die eigene Jugendzeit sind ausdrücklich erwünscht Tauchen Sie mit uns ein in die atemberaubende Welt

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/whois_karl-heinz_voss_01.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Karnevalzug Borghorst 2008 - Seite 1 - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    2008 Borghorst im närrischen Fieber Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter zur Seite 2 Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Fotos

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/karnevalzug_bo_2008_01.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Katastrophenalarm in Steinfurt - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    einem Campingkocher Kaffee für die Nachbarn Wir wussten es leider nicht und behalfen uns mit Kaffeetassen auf dem Stövchen Dauerte zwar etwas und war nicht ganz heiß aber warm Samstagabend gab es Würstchen aufgewärmt in einer Glaskanne auf besagtem Stövchen Der Abend wurde so gemütlich als möglich gestaltet mit Kerzenschein bei einem Glas Wein Die Situation auf den Straßen im Wohngebiet war katastrophal Autos kamen kaum vom Fleck weg Die Frontschürzen an den heutigen Autos die für eine bessere Straßenlage dienen waren echte Problemteile da der Schnee zu hoch und fest war Die Sommerbereifung einiger PKW s tat noch ihr Übriges hinzu Gemeinsam wurde versucht die Parkräume und Fahrbahn etwas zu befreien Eine Nachbarin organisierte einen Trecker mit Schneeschieber Danke dafür Die Situation verbesserte sich dadurch erheblich In Steinfurt bzw Kreis Steinfurt wurde der Katastrophenalarm ausgerufen und über Radio wurden Notrufnummern durchgeben Im Feuerwehrgerätehaus in Burgsteinfurt gab es warme Getränke Mahlzeiten und Hilfe für die Notbedürftigen Samstag konnte man im Edeka Markt Schramke auch ohne Strom einkaufen Jede r Kunde Kundin wurde von einer Verkäuferin mit Taschenlampe begleitet und abgerechnet wurde mit Taschenrechnern Am Sonntag konnte man in allen K K Märkten sowie im besagten Edeka Markt sich mit den notwendigsten versorgen da war der Strom glücklicherweise wieder da Ein Dank an alle freiwilligen beruflichen Helfern sowie unseren unterstützenden Nachbarn Wichtige Informationen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finden Sie in unseren Downloadbereich Zum zweiten Jahrestag der Schneekatastrophe im Münsterland Es ist raus Das Buch Schneechaos im Münsterland in Bildern und Berichten gerade erschienen pünktlich zum zweiten Jahrestag der Schneekatastrophe im Münsterland Es ist wieder November und man erinnert sich Im Buch berichten Zeitzeugen hautnah vom Schneegeschehen ohne Strom in der Kälte mit Erschrecken mit Humor und mancher sogar von kreativem inneren Erleben Und natürlich Manöverkritik Zu lesen gibt es

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/schnee_chaos_wohn.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •