archive-de.com » DE » S » STENVORDE.DE

Total: 462

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 25 Jahre Porzellanmalkurs VHS Steinfurt Seite 1 - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    Anfang an also quasi Gründungsmitglieder Anm der Red Bild 2 Ihn ließ der ganze Trubel als Einzigen völlig kalt Bild 3 Blick in die Ausstellung Pünktlich um 13 Uhr wurde die Ausstellung im Kötterhaus eröffnet An den Außenseiten des großen Raumes waren ringsum die wunderschönen Stücke nach Ausstellerinnen sortiert zu sehen während die Mitte als Cafeteria gestaltet wurde Ein köstlicher Kaffeeduft zog durch das Haus und an der Kuchentheke wurde eine reichhaltige Auswahl an köstlichen Torten Blechkuchen Schnittchen und Rosinenbrot angeboten Der Reinerlös dieser Veranstaltung dient wie bereits hier berichtet einem ganz besonderen Zweck Bild 4 von der Empore Bild 5 Das ist Marie Franc Der VHS Porzellan Malkurs unterstützt seit vielen Jahren ein Patenkind von den Philippinen Marie Franc lebt in Sto Domingo ist heute 16 Jahre alt und möchte Krankenschwester werden Die erforderliche Schul und Berufsausbildung wird unter anderem von unserem Kurs finanziert denn Marie Franc lebt in einer von Armut und Vulkanausbrüchen geprägten Region und weder sie noch ihre Familie könnten je das Geld für diese Ausbildung aufbringen Drücken wir also die Daumen dass ein schönes Sümmchen während dieser Veranstaltung zusammen kommt Anm d Red Bild 6 Ausschnitt einer Schautafel über die Heimat von Marie Franc Bild 7 und weiter geht es auf der anderen Seite Wir werden die wunderschönen Stücke der Ausstellung im Lauf unseres Berichtes noch in Großaufnahme und detailliert vorstellen Stellen wir zunächst mal die Kursleiterin Renate Reuter vor Als Frau Reuter vor über einem Vierteljahrhundert ins Münsterland kam brachte sie ihre Liebe zur Porzellanmalerei bereits mit Sie erlernte das schöne Hobby in ihrem früheren Wohnort Flensburg in der Nähe der dänischen Grenze In Dänemark ist die Porzellanmalerei äußerst beliebt Auch heute fährt sie noch jedes Jahr zur Weiterbildung in ihre alte Heimat um sich in speziellen Seminaren neue Techniken und Ideen anzueignen Ihre

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/stenv_porzellan_vhs_1.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • "3 1/2 Akkorde" am 05.06.2005 beim Open Air-Frühschoppen im Steinfurter Bagno - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    Regen nicht verscheuchen Happy dancing Dann ging es Schlag auf Schlag Black magic woman Santana Cocaine Nazareth Eric Clapton Death of a clown Dave Davies 500 Miles The Hooters Get Back The Beatles Imagine John Lennon Satisfaction Rolling Stones The Letter Joe Cocker Knockin on heavens door Guns N Roses Hey Jude The Beatles Route 66 Dirty old town um nur ein paar der Beiträge zu nennen denn es waren so viele Songs dass ich mir beim besten Willen nicht alle Titel merken konnte auch nicht die Reihenfolge Natürlich durfte die Eigenkomposition Der Kohlenkasten Blues nicht fehlen Was hier geboten wurde d a s w a r M u s i k Füße Beine Oberkörper der Zuhörer alles wippte im Takt des Beats natürlich wurde auch schon mal ein Tänzchen hingelegt wenn der Rhythmus die Anwesenden nicht länger auf den Plätzen hielt Die Sonne pur Sogar die Sonne kam hin und wieder zum Vorschein das wurde dann sofort zu einem ausgiebigen Sonnenbad genutzt bevor der nächste Regenschauer wieder einen Aufenthalt unter der Markise erforderlich machte Das alles focht unser Trio jedoch nicht an Es spielte ohne Ermüdungserscheinungen die Oldiehits oder lebten sie diese etwa auf ihrer improvisierten Bühne Ich fühlte mich durch diese Band um eine Zeitspanne von etwa 30 bis 40 Jahren zurückversetzt mit all den angenehmen Erinnerungen an meine Sturm und Drangzeit das vielleicht erlebte Negative ist längst in Vergessenheit geraten mit anderen Worten in unserem Neu Deutsch es war ein irres Feeling an diesem 05 Juni 2005 hier im Bagno Auch die Versorgung mit leckeren Getränken klappte vorzüglich es war ja schließlich ein Frühschoppen und somit war beste Stimmung garantiert Als das Trio um 15 Uhr die Instrumente Gitarren Bass Mundharmonika einpackte und die Stimmbänder mit einem heimischen Getränk ein wenig kühlte hatte es die Anwesenden fast

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/bericht_dreieinhalb_akkorde.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Whois Dreieinhalb Akkorde - Steinfurt aktuell, heute und damals - www.stenvorde.de
    aus USA und England unbedingt mit ein paar mühsam erlernten Akkorden auf der Gitarre nachspielen wollte Bei 3½ Akkorde ist aus diesen Anfängen inzwischen ein umfangreiches Bühnenprogramm entstanden von Buddy Holly Richie Valence Chuck Berry über Cliff Richard Everly Brothers Shadows CCR bis zu den Beatles und den Stones geht die musikalische Zeitreise Eine besondere Liebe gilt den Pop Größen Elvis Presley und John Lennon die der Leadsänger der Band

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/whois_dreieinhalb.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Festprogramm 95 Jahre Kino in Steinfurt - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    Auch um 19 30 Uhr Eintritt 5 Bild 6 Original Filmp lakat stark verkleinert Am Dienstag den 31 Oktober 2006 wird der Klassiker Das Herz der Königin noch einmal im Rahmen des BiK Programms um 20 00 Uhr gezeigt Bild 7 Titelseite der Festschrift Im Zusammenhang mit dem 95 jährigen Jubiläum des Lichtspieltheaters in Steinfurt empfehlen wir Ihnen den Erwerb der extra zu diesem Anlass herausgegebenen Festschrift Hier erfahren Sie auf 54 DIN A4 Seiten alles über das älteste bespielte Kino Deutschlands bzw das in dieser Kategorie drittälteste weltweit Wer in dieser Schrift lediglich aneinander gereihte trockene Daten erwartet wird bei der Lektüre sehr angenehm überrascht sein In den vielen reich bebilderten Beiträgen z B von Angelika Hemker der Tochter der langjährigen Kinobetreiberin oder von Johann Derix u v a wird die Historie des Hauses und der Menschen die mit diesem Kino eng verbunden waren und sind äußerst lebendig und hochinteressant beschrieben Dieses Heft ist ein Muss für alle Kinofans und solche die es werden möchten sowie für alle die sich für die lebendige Vergangenheit und Gegenwart des vielseitigen und heute wieder sehr aktiven Steinfurter Lichtspieltheaters interessieren Unterstützen auch Sie mit dem Kauf dieser Festschrift unser kleines aber piekfeines Kino an der Horstmarer Straße im Ortsteil Burgsteinfurt im Kampf gegen die übermächtige Konkurrenz der großen Kinopaläste und der Raubkopien von den aktuellsten Filmen Auch wenn es sich jetzt ein wenig nostalgisch anhört der alte Slogan aus meiner Jugendzeit hat immer noch Gültigkeit Mach dir ein paar schöne Stunden geh ins Kino Anm des Autors Das Filmangebot kann sich echt sehen lassen topaktuelle Filme und viele Bundesstarts laufen zeitgleich oder sogar einen Tag früher auch in Steinfurt Einfach mal hingehen und fangen Sie spätestens damit an am 28 Oktober 2006 wenn es um 20 Uhr heißt As Time Goes By ein

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/festprogramm.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Das Abendläuten und die Polizeistunde in Alt-Burgsteinfurt - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    Wirtschaften in Burgsteinfurt in der Festschrift des Wirtevereins 1929 S 66 In dieser Schrift ist auch gezeigt worden daß vor dem Dreißigjährigen Kriege die Zahl der Wirtschaften und der Verbrauch geistiger Getränke in Steinfurt übermäßig groß gewesen ist und daß schon Graf Arnold II gegen das unzeitige und übermäßige Trinken besonders an Sonn und Feiertagen und vor allem während des Gottesdienstes Verordnungen erlassen hat Das gräfliche Mandat vom 17 Dezember 1597 legte den Herbergswirten den Anmeldezwang für alle fremden Gäste auf setzte für die Weinwirte Bierkrüger und Branntweinzapfer und ihre Gäste die P o l i z e i s t u n d e auf abends 8 Uhr im Winter und 9 Uhr im Sommer fest und bedrohte alle Uebertreter mit empfindlichen Geldstrafen Diesem Mandat entsprach im wesentlichen auch die oben erwähnte Verordnung des Rats vom 22 Februar 1609 über den Wirtshausbesuch und das Trinken während des Gottesdienstes Im 5 Artikel dieser Verordnung verbot der Rat bei hoher Strafe den Wein und Bierwirten und allen die Branntwein oder andere Getränke feilhielten des Nachts nach 9 Uhr etwas zu zapfen oder Gelage in ihren Häusern zu gestatten Diese auf 9 Uhr abends festgesetzte für unsere heutigen Verhältnisse allzu frühe Polizeistunde hat während des 17 und 18 Jahrhunderts bestanden und sie war durchaus angebracht in einer Zeit die eine Straßenbeleuchtung noch nicht kannte Man stelle sich nur vor was für heillose Zustände eintreten konnten wenn Angeheiterte oder gar Betrunkene in der Finsternis auf Straßen die vor den Häusern keine Bürgersteige sondern Mistfälle und Schweineschotten hatten sich nach Hause tasteten und dabei noch wie es häufig vorkam Schlägereien veranstalteten Weil nach Einbruch der Dunkelheit durch das Treiben der Nachtschwärmer und des fremden Diebsgesindels die öffentliche Ordnung und Sicherheit in hohem Maße gefährdet waren hat der Rat abends um 9 Uhr die Glocke der Kleinen Kirche läuten lassen und dadurch die nächtlichen Herumtreiber und die Wirtshaushocker in nicht zu überhörender Weise auf die Strafbestimmungen der Polizeiordnung hingewiesen Daß die Sache sich wirklich so verhalten hat und daß das Abendläuten eigentlich und ursprünglich nur die obrigkeitliche Ankündigung des Beginns der Polizeistunde für die Wirte und ihre Gäste gewesen ist ergibt sich ganz klar aus den folgenden Aktenstücken Am 13 Juni 1617 bewilligten die Aldermänner und Meister der Steinfurter Tuchmachergilde den Tuchmacher Knechten d h ihren Gesellen eine Rulle Rolle oder Satzung die unter anderem auch Bestimmungen über den Plichtdag Pflichttag Tag des Vereinsfestes oder Zehrtag enthielt Dieses Vereinsfest sollte einmal jährlich vom Montag bis zum Mittwoch Gundestag nach der Steinfurter Kirmes gehalten werden und im Anschluß daran hatte die Rechnunglegung des Vorstandes und die Zahlung der Mitgliederbeiträge zu erfolgen Dann werden genaue Vorschriften zur Aufrechterhaltung von Ordnung Zucht und Anstand unter den Vereinsmitgliedern gegeben und hierbei heißt es im 2 Artikel wörtlich in der in jener Uebergangszeit gebräuchlichen sonderbaren Mischung von Hochdeutsch und Plattdeutsch Missingsch Eß sall auch zum anderen sich niemanth gelüsten lassen lenger zu drincken odder uff den Kroch sich fürhaltenn im Krug oder Wirtshaus sich aufhalten biß zu negenn Uhrenn odder wenn die Abent Klocke gezogen werdt unde alßdann ihnn keinne Kröge odder Wirtzhäuser sich finden lassen so alß einer darüber gefunden werdt die fall gestraffet werden mit einen Vierdell Beirß einer Vierteltonne Bieres Dies ist die älteste Erwähnung des Abendläutens und aus ihr ergibt sich daß die Abendglocke um 9 Uhr geläutet wurde um den Wirtshausbesuchern das Zeichen zum Aufbruch zu geben Aber weder das Abendläuten noch die oft wiederholten gräflichen und städtischen Verbote des N a ch t z a p f e n s nach 9 Uhr haben gegen den Saufteufel etwas ausrichten können Aus dem Protocollum Consistorii dem Protokollbuch des reformierten Kirchenrats ist zu ersehen daß das Consistorium allein in den Jahren 1657 bis 1667 sich neunmal wegen des trotz der Polizeiordnung fortgesetzten Zapfens Sonntags während der Predigt und Wochentags nach 9 Uhr abends mit Klagen an den Grafen gewandt und um Wiedereinschärfung des Verbots gebeten hat Die Abendglocke wird ferner erwähnt und zwar wiederum im engsten Zusammenhange mit der Polizeistunde um 9 Uhr abends in Verordnungen des Grafen Ernst der 1693 bis 1713 regiert hat Am 18 Dezember 1700 schärfte der Graf frühere Polizeiverordnungen gegen das Nachtzapfen der Wirte und gegen die nächtlichen Säufereien und Schlägereien von neuem ein Kein Wirt darf bei 15 Goldgulden Strafe abends nach dem Glockengeläut zapfen Die Bürgerknechte d h Gesellen haben sich dann zu Hause zu halten Wer sich an Schlägereien beteiligt wird nach dem Schloß in Arrest gebracht und mit 15 Goldgulden unter Umständen noch schärfer und sogar mit körperlicher Züchtigung bestraft Die Studenten der Hohen Schule sollen durch den Senat oder Schulrat unter dessen Gerichtsbarkeit sie standen von dem Nachtgeschrei abgehalten werden Diese Verordnung mußte schon am 15 Dezember 1703 von dem Grafen Ernst und am 21 März 1716 von seiner Witwe Isabella Justina wiederholt werden Durch diese urkundlichen Zeugnisse ist erwiesen daß die Abendglocke im 17 und 18 Jahrhundert um 9 Uhr abends geläutet worden ist um den Beginn der Polizeistunde anzukündigen Die in dem Artikel vom 19 November vorgebrachte Behauptung daß die Abendglocke seit Jahrhunderten um 7 Uhr den Beginn des bürgerlichen Feierabends und zugleich die Mahnung zum Abendgebet verkündet habe ist also weiter nichts als ein Hirngespinst und ein phantasievolles Märchen Die Polizeistunde ist den veränderten Zeitumständen entsprechend und gewiß auch mit Rücksicht auf die Verbesserung der Straßenbeleuchtung seit 1814 durch Verordnungen der preußischen Regierung und der örtlichen Polizeibehörden zunächst auf 10 Uhr dann auf 11 Uhr und zeitweilig noch weiter hinausgeschoben worden Das Abendläuten hatte dadurch seinen eigentlichen Sinn und Zweck ganz verloren wurde aber als eine überlieferte Einrichtung die nichts kostete beibehalten jedoch auf 7 Uhr abends vorverlegt und konnte nun leicht als eine Ankündigung des Feierabends erscheinen Aber schon im Jahre 1842 scheint die Stadtverwaltung die Einstellung des sinnlos gewordenen Abendläutens geplant zu haben denn sonst hätte das Presbyterium keine Veranlassung gehabt sich damals für die Beibehaltung der guten alten Gewohnheit des Morgen Mittag und Abendgeläutes zu erklären Offenbar haben die Mitglieder des Presbyteriums damals von der wirklichen Bedeutung des Abendläutens ebenso

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/abendlaeuten_und_polizeistunde.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Abenteuer Ausland - Ein Jahr in Holland - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    man da gut Urlaub machen und in Enschede oder auch sonst in Grenznähe gut shoppen gehen kann Aber wer kennt unsere niederländischen Nachbarn wirklich Ist Ihnen schon mal aufgefallen dass die meisten Holländer deutsch sprechen können die wenigsten Deutschen aber holländisch Außerdem haben sie offensichtlich eine völlig andere Mentalität als wir Es ist daher wohl an der Zeit dass wir unsere Nachbarn mal ein wenig näher kennen lernen Und Henrike möchte uns dabei unterstützen Wir haben uns mit der bezaubernden und selbstbewussten jungen Dame getroffen und ihr von unserer Idee erzählt Und sie hat sich spontan bereit erklärt uns von ihren Vorbereitungen in Bezug auf das Austauschjahr ihren Eindrücken und Erlebnissen im Gastland den Menschen und Freunden in ihrer neuen Umgebung und vom holländischen Alltag zu berichten Diese Berichte mit hoffentlich vielen Bildern werden wir auf www stenvorde de exklusiv für Sie veröffentlichen da wir wohl kaum wieder eine so gute Gelegenheit bekommen wirklich hautnah dabei zu sein Gleichzeitig werden wir natürlich versuchen für Henrike eine Verbindung zu Steinfurt aufrecht zu erhalten da sie bekanntlich nicht nach Deutschland kommen darf während des Austauschjahrs Erwarten Sie nun aber bitte nicht dass wir einen täglichen Lagebericht veröffentlichen Henrike hat da völlig freie

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/henrike_01.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Flugzeugabsturz 1943 - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv, ortsnah und weltweit
    Neuenkirchen und Wettringen wurden gebeten sich an einer Suchaktion zu beteiligen Die Benachrichtigung der lt Verzeichnis vorgesehenen Behörde erfolgte durch Wachtmeister der Sch D R Husken gez Kühn Meister der Schutzpolizei An dieser Stelle herzlichen Dank für die Unterstützung bei Klärung von Urheberschutzfragen an Archivar Herrn Becker vom Stadtarchiv Steinfurt In dem Buch von Willi Riegert Heimat unter Bomben ist dazu vermerkt 12 13 6 1943 Steinfurt Burgsteinfurt Laer Bombenabwürfe ohne nähere Angabe Weitere Recherchen ergaben dass der abgeschossene Bomber eine 4 motorige Handley Page Halifax II war Sie ähnelte in ihrer Größe und in ihrer Erscheinung sehr dem bekannteren Bombertyp Avro Lancaster der die Talsperren an Möhne und Sorpe zum Einsturz brachte Die Mannschaft bestand aus 6 Kanadiern und einem Iren 12 Bomber dieses Typs waren in England aufgestiegen um Ziele in Bochum zu anzugreifen 11 Maschinen kehrten unbeschadet zum Heimatflughafen zurück Typisch für die damalige Zeit waren überwiegend nächtliche Angriffe der Engländer ohne Jagdschutzbegleitung und Tagesangriffe der Amerikaner die möglichst weit über deutschem Gebiet von P38 Lightning P47 Thunderbolt und P51 Mustang mit ständig zunehmender Reichweite begleitet wurden Der Luftwaffenpilot der den Bomber abschoss war Hauptmann Egmont Prinz zur Lippe Weißenfeld Österreicher Als gebürtiger Salzburger war er Ritterkreuzträger und eines der sogenannten Nachtfliegerasse Zum Zeitpunkt des Abschusses war er Staffelkapitän der III Staffel des Nachtjagdgeschwaders 1 das hauptsächlich von den Niederlanden aus operierte Mit 51 Luftkampfsiegen gehörte er zu den 20 erfolgreichsten Piloten der deutschen Nachtjagd Im Frühjahr 1944 kam er selbst bei einem Flugunfall mit seiner Besatzung ums Leben In dem seinerzeit geheimen Angriffsprotokoll ist ausgesagt Weather Fair at first fine after 0600 hours with good visibiltiy 12 aircraft tack off wohl eher take off oder took off from this base for bombing operations over BOCHUM Germany Eleven aircraft were successful in their assignment and all returned without casuality One aircraft is reported missing from this operation Dann folgen die Namen mit jeweiligem Aufgabenumfeld und der Anzahl ihrer bisherigen Einsätze und Einsatzzeiten Aus der Notiz zum Onkel von Hazel Ross geht hervor dass es sein erster Einsatz war Der Pilot der Halifax hatte bereits 3 Feindflüge und die weiteren Bordmitglieder einen Feindflug überlebt Wir danken Herrn Herbert Ringlstetter dem Autor des Buches Nachtjäger und Bomber Deutsche Luftwaffe 1935 1945 ISBN 978 3 86245 326 9 erschienen im GeraMond Verlag für die mit Email vom 23 5 2014 erteilte Erlaubnis der Benutzung seiner Fotos im Rahmen dieser Publikation die Kontrahenten Bild 3 Handley Page Halifax MK II Typ des bekämpften Bombers Bild 4 Bf 110 Typ des Nachtjägers der III Gruppe NJG1 aus Rheine Es konnte festgestellt werden dass die beim Abschuss ums Leben gekommenen Bordmitglieder der Halifax zunächst auf dem ev Friedhof beigesetzt wurden Nach Kriegsende wurden sie von der englischen Besatzung nach Kleve im Reichswald umgebettet Einige überlebten und kamen in ein Kriegsgefangenenlager der damaligen Luftwaffe Eine in englisch verfasste Beschreibung des Unglücks sowie des Unglücks gedenkenden Treffens aus englischer Sicht finden Sie unter http www aircrewremembered com large george html Bild 5 13 6 1943

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/absturz_1943_01.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Adolf Paul, Läufer aus Leidenschaft - www.stenvorde.de - immer für Sie aktiv: Ortsnah und Weltweit
    Borghorst führte Aus der Idee vielen Mensche die gesundheitsfördernde Wirkung vom ausdauernden Laufen ohne zu Schnaufen näher zu bringen entwickelte sich die Vision einen Marathonlauf in Burgsteinfurt zu organisieren Die Laufstrecke von 42 195 km war zunächst nur einer kleinen Gruppe von ehrgeizigen Läufern vorbehalten Doch bereits 1984 dem Erstaustragungsjahr des Steinfurter Marathons war es durch die Einführung der Brems und Zugläufer auch anderen ambitionierten Läufern möglich über ein gleichmäßiges Lauftempo ihre Zeitziele auf der gesamten Strecke zu erreichen Diesen Service der zuallererst in Steinfurt angeboten wurde haben mittlerweile fast allen Marathonorganisatoren übernommen Aber wie kommt ein Brems und Zugläufer des Turnerbundes zu Deutschen Bestzeiten Es muss eine Kombination aus Enthusiasmus Ehrgeiz und Leidensfähigkeit sein Denn sonst läuft kein Mensch freiwillig bis zu 150 Trainingskilometer in der Woche Oder einen Marathon in New York quer durch Manhattan und über die berühmte Brooklyn Bridge Oder einen Lauf über 76 km von Osnabrück bis nach Münster zum Gedenken an den Westfälischen Frieden Vielleicht ist das richtige Alter und die läuferische Erfahrung der entscheidende Faktor für Marathon Bestzeiten Bei Adolf Paul war es mit 52 Jahren soweit 1990 beim 28 Internationalen Marathon rund um den Baldeneysee in Essen lief er mit einer Zeit von 2 34 44 h ins Ziel und wurde damit Westfälischer und Westdeutscher Meister in der Altersklasse M50 Vier Jahre später an gleicher Stelle stellte er eine deutsche Bestzeit mit 2 40 46 h in der Altersklasse M55 auf Mittlerweile verbucht Adolf Paul 31 Marathonläufe auf seinem Konto davon alleine fünf in Burgsteinfurt Neben seinen persönlichen Bestzeiten beweist er auch in anderen Disziplinen enorme Ausdauer Seit 39 Jahren ist er Sportabzeichen Obmann des Turnerbundes und Ansprechpartner im gesamten Kreis Steinfurt Immer montags zwischen Mai und September ist er bei Wind und Wetter auf dem Sportplatz und steht sportbegeisterten Menschen mit

    Original URL path: http://www.stenvorde.de/adolf_paul.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •