archive-de.com » DE » S » STB-MUNDORF.DE

Total: 476

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • § 20 StBGebV - Verlegung der beruflichen Niederlassung
    der beruflichen Niederlassung Ein Steuerberater der seine berufliche Niederlassung nach einem anderen Ort verlegt kann bei Fortführung eines ihm vorher erteilten Auftrags Reisekosten und Abwesenheitsgelder nur insoweit verlangen als sie

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/20.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • § 21 StBGebV - Rat, Auskunft, Erstberatung
    so kann der Steuerberater der erstmals von diesem Ratsuchenden in Anspruch genommen wird keine höhere Gebühr als 180 Euro fordern 3 Bezieht sich der Rat oder die Auskunft nur auf steuerstrafrechtliche bußgeldrechtliche oder sonstige Angelegenheiten in denen die Gebühren nicht nach dem Gegenstandswert berechnet werden so beträgt die Gebühr 19 bis 180 Euro 4 Die Gebühr ist auf eine Gebühr anzurechnen die der Steuerberater für eine sonstige Tätigkeit erhält die

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/21.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 22 StBGebV - Gutachten
    für die Hilfeleistung bei der Erfüllung allgemeiner Steuerpflichten 22 Gutachten Für die Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens mit eingehender Begründung erhält der Steuerberater eine Gebühr von 10 Zehnteln bis 30 Zehntel

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/22.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 23 StBGebV - Sonstige Einzeltätigkeiten
    bis 8 10 5 einen Antrag auf Erlaß von Ansprüchen aus dem Steuerschuldverhältnis 2 10 bis 8 10 6 einen Antrag auf Erstattung 37 Abs 2 der Abgabenordnung 2 10 bis 8 10 7 einen Antrag auf Aufhebung oder Änderung eines Steuerbescheides oder auf Aufhebung einer Steueranmeldung 2 10 bis 10 10 8 einen Antrag auf volle oder teilweise Rücknahme oder auf vollen oder teilweisen Widerruf eines Verwaltungsaktes 4 10

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/23.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 24 StBGebV - Steuererklärungen
    dem Gesamtbetrag der Entgelte und der Entgelte für die der Leistungsempfänger Steuerschuldner ist jedoch mindestens 6 000 Euro 9 der Vermögensaufstellung zur Ermittlung des Einheitswerts des Betriebsvermögens 1 20 bis 14 20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist das Rohbetriebsvermögen jedoch mindestens 12 500 Euro 10 der Vermögensteuererklärung oder der Erklärung zur gesonderten Feststellung des Vermögens von Gemeinschaften 1 20 bis 18 20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist das Rohvermögen jedoch bei natürlichen Personen mindestens 12 500 Euro und bei Körperschaften Personenvereinigungen und Vermögensmassen mindestens 25 000 Euro 11 der Erklärung zur gesonderten Feststellung des gemeinen Wertes nicht notierter Anteile an Kapitalgesellschaften 1 20 bis 18 20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist die Summe der Anteilswerte jedoch mindestens 25 000 Euro 12 der Erbschaftsteuererklärung ohne Ermittlung der Zugewinnausgleichsforderung nach 5 des Erbschaftsteuergesetzes 2 10 bis 10 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist der Wert des Erwerbs von Todes wegen vor Abzug der Schulden und Lasten jedoch mindestens 12 500 Euro 13 der Schenkungsteuererklärung 2 10 bis 10 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist der Rohwert der Schenkung jedoch mindestens 12 500 Euro 14 der Kapitalertragsteuererklärung 1 20 bis 6 20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist die Summe der kapitalertragsteuerpflichtigen Erträge jedoch mindestens 3 000 Euro 15 der Lohnsteuer Anmeldung 1 20 bis 6 20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert sind 20 vom Hundert der Arbeitslöhne einschließlich der sonstigen Bezüge jedoch mindestens 1 000 Euro 16 von Steuererklärungen auf dem Gebiet der Einfuhr und Ausfuhrabgaben und der Verbrauchsteuern die als Einfuhrabgaben erhoben werden 1 10 bis 3 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist der Betrag der sich bei Anwendung der höchsten in Betracht kommenden Abgabensätze auf die den Gegenstand der Erklärung bildenden Waren ergibt jedoch mindestens 1 000 Euro 17 von Anmeldungen oder Erklärungen auf dem Gebiete der Verbrauchsteuern die nicht als Einfuhrabgaben erhoben werden 1 10 bis 3 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist für eine Steueranmeldung der angemeldete Betrag und für eine Steuererklärung der festgesetze Betrag jedoch mindestens 1 000 Euro 18 von Anträgen auf Gewährung einer Verbrauchsteuervergütung oder einer einzelgesetzlich geregelten Verbrauchsteuererstattung sofern letztere nicht in der monatlichen Steuererklärung oder Steueranmeldung geltend zu machen ist 1 10 bis 3 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist die beantragte Vergütung oder Erstattung jedoch mindestens 1 000 Euro 19 von Anträgen auf Gewährung einer Investitionszulage 1 10 bis 6 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist die Bemessungsgrundlage 20 von Anträgen auf Steuervergütung nach 4a des Umsatzsteuergesetzes 1 10 bis 6 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 Gegenstandswert ist die beantragte Vergütung 21 von Anträgen auf Vergütung der abziehbaren Vorsteuerbeträge an im Ausland ansässige Unternehmer 1 10 bis 6 10 einer vollen Gebühr nach Tabelle A

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/24.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 25 StBGebV - Ermittlung des überschusses der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben
    5 Zehntel bis 20 Zehntel einer vollen Gebühr nach Tabelle B Anlage 2 2 Gegenstandswert ist der jeweils höhere Betrag der sich aus der Summe der Betriebseinnahmen oder der Summe der Betriebsausgaben ergibt jedoch mindestens 12 500 Euro 2 Für Vorarbeiten die über das übliche Maß erheblich hinausgehen erhält der Steuerberater die Zeitgebühr 3 Sind bei mehreren Einkünften aus derselben Einkunftsart die Überschüsse getrennt zu ermitteln so erhält der Steuerberater

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/25.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 26 StBGebV - Ermittlung des Gewinns aus Land- und Forstwirtschaft nach Durchschnittsätzen
    für die Ermittlung des Gewinns nach Durchschnittsätzen beträgt 5 Zehntel bis 20 Zehntel einer vollen Gebühr nach Tabelle B Anlage 2 2 Gegenstandswert ist der Ausgangswert nach 13a Abs 4 einschließlich der Summe der Sondergewinne nach 13a Abs 8 des

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/26.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • § 27 StBGebV - Ermittlung des überschusses der Einnahmen über die Werbungskosten
    des Überschusses der Einnahmen über die Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit Kapitalvermögen Vermietung und Verpachtung oder sonstigen Einkünften beträgt 1 Zwanzigstel bis 12 Zwanzigstel einer vollen Gebühr nach Tabelle A Anlage 1 2 Gegenstandswert ist der jeweils höhere Betrag der sich aus der Summe der Einnahmen oder der Summe der Werbungskosten ergibt jedoch mindestens 6 000 Euro 2 Beziehen sich die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung auf mehrere

    Original URL path: http://www.stb-mundorf.de/stbgebv/27.htm (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •