archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-WAIBLINGEN.DE

Total: 420

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – Dezember 2015
    Rodeln Wie vor 100 Jahren Lautes Rattern heller Rauch ein hohes Tut Tut Durch den weißen Schnee der schwäbischen Alb schlän gelt sich ein wuchtiges dunkles Ross eine Dampflock samt Passagierwag gons Mit Start in Münsingen oder Engstingen lädt die Schwäbische Alb Bahn zwischen November und Mai zu einer Reise in eine andere Zeit ein Die winterliche Besonderheit Auf den Ni kolausfahrten bekommen Kinder nicht nur wegen der alten Dampflok leuch tende Augen der Nikolaus und seine Gaben reisen schließlich auch mit www bahnhof muensingen de 163 Höhenmeter Eiszapfen Wasser gefriert im Winter zu Schnee und Eis So weit so gut Aber was passiert mit den Wassermassen an Deutschlands höchsten Wasserfällen im Schwarzwald Wenn es kalt genug wird verwandeln sich die Triberger Wasserfälle in ein wahres Eisparadies Eingepackt in warme Kleidung bietet sich hier bei einer kleinen Winterwan derung ein beeindruckendes Schneepa norama Die gefrorenen Wasserwände erstrecken sich über 163 Höhenmeter mit unzähligen funkelnden Eiszapfen Abends sind die Wasserfälle bis 22 Uhr beleuchtet und bieten einen besonders faszinierenden Anblick www triberg de 1 200 m 2 für Schlittschuhstars Wer es lieber etwas eleganter mag auf den wartet in Karlsruhe eine der größ ten Freiluft Kunsteisbahnen in ganz Deutschland Die festlich

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_04_Dezember/files/assets/basic-html/page-14.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – Dezember 2015
    bis 3 cm große Würfel schneiden Zi trone waschen trocken tup fen Schale fein abreiben Saft auspressen Chili waschen entkernen und sehr fein ha cken Vanilleschote schlitzen und das Mark herauskratzen Zitronenschale und saft mit Pfeffer Chili Honig Salz Va nillemark und 2 EL Öl verquir len unter die Fleischwürfel mi schen Zugedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen Sesam in tiefen Teller geben Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen Fleischwürfel in Sesam wälzen abklopfen und je 3 bis 4 Würfel auf kur ze Spieße stecken Im heißen Öl circa 5 Minuten rundherum goldbraun braten Mit dem restlichen Sesam und den Basilikumblättchen bestreuen Dazu passt Gemüsereis Hähnchen SpieSSe mit Sesam Für 4 Personen brauchen Sie 1Knoblauchzehe 1Limette 400g Schweinefilet 4 EL Maiskeimöl 1 4 TL Chilipulver Salz 1 TL Ca jun Gewürz 8 große Salatblätter 150 g Champignons 1 Schalotte 8 Weizentortillas Und so wird s gemacht Knoblauchhäuten durchdiePres se drücken Limette auspressen Fleisch waschen trocken tupfen in schmale Streifen schneiden Fleisch in einer Schüssel mit 2 EL Öl Limettensaft Knoblauch Chili etwas Salz und Cajun Ge würz vermischen Abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen Salatblätter waschen trocken schleudern Pilze putzen schneiden Schalotte schälen hacken in 1 EL

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_04_Dezember/files/assets/basic-html/page-15.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – September 2015
    soll Skandinavien ist spitze Vorreiter bei der Energiewende sind die skandinavischen Länder Am weitesten ist Norwegen Das Land erzeugt mehr Strom aus erneuerbaren Quellen als es verbraucht und kann ihn deshalb ex portieren Bei den Schweden kommen knapp 62 Prozent Ökostrom aus der Steckdose in Dänemark sind es 43 Pro zent und bei den Finnen ist immerhin noch fast ein Drittel des Stroms grün Alle vier Länder liegen damit deutlich über dem europäischen Durchschnitt von 25 4 Prozent Die intensive Nutzung der Wasserkraft ist der Hauptgrund für das gute Abschneiden ebenso wie in Österreich 68 1 Prozent oder der Schweiz 56 8 Prozent aus erneuerbaren Energien davon gut die Hälfte aus Was ser Einzig Dänemark schert aus dem nordischen Quartett aus und generiert Strom ähnlich wie Spanien überwiegend aus Windkraft Wobei die Spanier mit rund 50 000 Gigawattstunden GWh fast fünfmal mehr Strom aus Wind er zeugen als die Dänen Deutschland kommt auf fast 26 Prozent Ökostrom und liegt damit knapp über dem EU Durchschnitt Am untersten Ende der Skala steht Malta Föhn Rasierapparat oder Klimaanlage erhalten Elektrizität fast ausschließlich aus Erdöl Gas oder Uran Der Ökostromanteil liegt bei nur 1 6 Prozent wovon der größte Teil aus Sonnenenergie hergestellt

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_03_September/files/assets/basic-html/page-13.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – September 2015
    dem Bar fußpfad am Freizeit und Erholungs gebiet Münsterseen einen Besuch ab Ein gutes Stück weiter in Bronnbach ist das Ziel fast erreicht Hier können sich die Sportler in der Vinothek des Klosters Bronnbach belohnen und eine große Auswahl an Weinen von Winzern der Region probieren In Wertheim am Main ist es schließlich geschafft Nach 100 Kilometern auf dem Fahrradsattel kann der Rückweg entspannt ange gangen werden Auf der Tauberbahn zwischen Wertheim und Crailsheim fahren täglich zwölf Züge in denen der Radtransport kostenlos ist Wer im Taubertal kräftig in die Pedale tritt kann viel entdecken denn die Gegend ist reich an Naturschätzen und Sehenswürdigkeiten Talfahrt für Entdecker Gute Weine und gutes Essen unter an derem dafür steht das Taubertal Noch besser schmeckt beides nach einem Tag auf dem Fahrrad Für eine Tour eignet sich die Gegend ideal Zahlreiche Rad wege mit verschiedenen Schwierigkeits graden stehen entlang der Tauber zur Verfügung Und auch während der Ver schnaufpausen wird es nie langweilig Ein Krimi zu Beginn Die klassische Runde im Taubertal besteht aus mindestens drei Tages etappen die Route misst insgesamt rund 100 Kilometer Los geht es in Rothenburg ob der Tauber Verwinkelte Gässchen zahlreiche Fachwerkhäuser Kirchen und Brunnen Die malerische Stadt

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_03_September/files/assets/basic-html/page-14.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – September 2015
    Mehl ergänzen Zugedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen Rote Bete waschen und rund 40 Minuten fast gar dämpfen Abschrecken pellen in1 cmdicke Scheiben schneiden Walnüsse grob hacken Crème fraîche mit Eigelben und Käse verrühren Thymian waschen trocken schütteln die Blätter abstreifen und fein hacken Lauch wa schen putzen in feine Ringe schneiden Backblech mit Backpapier auslegen Teig auf bemehlter Arbeitsfläche durchkne ten dünn auswellen aufs Blech legen und einen Rand hochdrücken Mit 2 3 der Crème fraîche bestreichen mit Thy mian bestreuen mit Lauch und Roter Bete belegen Walnüsse und zersto ßenen bunten Pfeffer darüberstreuen übrige Crème fraîche in Klecksen darauf verteilen Den Flammkuchen im Back ofen bei 220 Grad Ober und Unterhitze etwa 20 Minuten goldbraun backen und in Stücke geschnitten servieren Flammkuchen mit Roter Bete und Walnüssen Fotos StockFood Manfred Jahreiß Christopher Mick Das brauchen Sie für 4 Personen 600 g mehligkochende Kartoffeln 1 Scha lotte 1 Knoblauchzehe 2 cm frischer Ing wer 4 EL Olivenöl Salz Pfeffer aus der Mühle Kümmel gemahlen 1 l Gemüse brühe 6 Scheiben Roggen Weizen Misch brot 8 Scheiben Frühstücksspeck Bacon 4 Frühlingszwiebeln 100 ml süße Sahne 2 EL frisch gehackte Petersilie Und so wird s gemacht Kartoffeln Schalotte

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_03_September/files/assets/basic-html/page-15.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – Juni 2015
    strafbar Formell gesehen begeht jeder eine Straftat der sei nen Müll nicht richtig trennt Die Ahndung ist aller dings schwierig Wer seinen Müll bewusst falsch ent sorgt muss mit einer Geldstrafe in Höhe von bis zu 1 500 Euro rechnen Außerdem darf das Entsorgungs unternehmen den Müll einfach stehen lassen wenn Inhalte offensichtlich in der falschen Tonne gelandet sind Der Umwelt nützt Mülltrennung ohnehin nichts Falsch Mülltrennung spart Rohstoffe und schont die Umwelt Papier lässt sich bis zu fünfmal wiederverwer ten 82 Prozent aller Flaschen können ohne Qualitäts verluste unbegrenzt recycelt werden Über den Sinn der gelben Tonne streiten sich allerdings die Exper ten denn das Sortieren der Kunststoffe ist aufwendig und teuer nur die Hälfte ist wiederverwertbar Joghurtbecher müssen ausgespült werden Es genügt wenn sie löffelrein sind da die Recycling firmen das Material noch einmal reinigen Wer für den Abwasch Warmwasser benutzt kehrt die Ökobilanz so gar ins Negative und verbraucht mehr Energie als sich durch die Wiederverarbeitung sparen lässt Medikamente gehören in den Restmüll Wenn der Beipackzettel nichts anderes vorgibt dür fen abgelaufene Medikamente in den Restmüll Wer sichergehen möchte kann sie auch in der Apotheke abgeben Aber Arzneimittel bitte nie in der Toilette entsorgen Gekochtes darf nicht

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_02_Juni/files/assets/basic-html/page-13.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – Juni 2015
    Bänken zum Verweilen ein und Infotafeln bieten allerlei Wissens wertes über die heimische Natur und Tierwelt des imposanten Bergmisch waldes Zusätzliche Spannung ver sprechen kleine Abzweige die mit be weglichen Holzelementen sowie freier Sicht auf den Abgrund zwischen den Füßen locken oder die eigenen Balan cierfähigkeiten fordern alles völlig gefahrenfrei Rasante Rückkehr Den Höhepunkt bildet im wahrsten Sinne des Wortes der 40 Meter hohe stufenlose Aussichtsturm Er erinnert an einen überdimensionalen Becher und fügt sich durch seine einzigartige Holzkonstruktion behutsam in die um liegende Landschaft ein Für einen ganz neuen Kick sorgt seit dem 27 April ein neuer Abstiegsweg die 55 Meter lan ge Tunnelrutsche im Inneren des Aus sichtsturms ein rasanter Abschluss für die Besucher Für alle vom Biker bis zum Bahnfahrer Ganzjährig geöffnet und komplett barrierefrei gestaltet bietet die neue Attraktion vom Bad Wildbad für alle spannende Erlebnisse Auch Wanderer und Mountainbiker kommen voll auf ihre Kosten Rundherum erwarten sie 235 Kilometer Wanderwege einer der größten Bikerparks Deutschlands und 800 Kilometer beschilderte Mountain bike Strecken Auf den Berg hinauf geht es am eindrucksvollsten mit den neuen Panoramawagen der Sommer bergbahn Mit Bäumen und Vögeln auf Augenhöhe wandeln und in einem Rutsch wieder zurück zum Boden das geht auf

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_02_Juni/files/assets/basic-html/page-14.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • aktuell – Kundenzeitschrift der Stadtwerke Waiblingen GmbH – Juni 2015
    Petersilie 200 g Feta 100 g schwarze entsteinte Oliven Und so wird s gemacht Ofen auf 240 Grad Unter und Oberhit ze vorheizen Garnelen abbrausen tro cken tupfen Tomatenwaschen und put zen Knoblauch schälen in eine große Schüssel pressen Öl Zitronensaft Salz und Pfeffer unterrühren Garnelen und Tomaten untermischen und alles auf einem Backblech verteilen Im Ofen 10 bis 15 Minuten garen Währenddes sen die Petersilie abbrausen trocken schütteln Blätter abzupfen und grob hacken Feta zerbröckeln Garnelen mit Tomaten aus dem Ofen nehmen Feta Oliven und Petersilie untermen gen und auf einer Platte angerichtet servieren Dazu nach Belieben Weiß brot reichen Garnelen Saganaki mit Oliven und Tomaten Das brauchen Sie für 4 Personen 4 Lachssteaks küchenfertig mit Haut à 200 g 2 Zitro nen Salz Pfeffer aus der Mühle 1 2 rote Zwiebel 1 Hand voll Dill 1 Knoblauchzehe 4 EL Olivenöl grobes Meersalz Und so wird s gemacht Die Lachssteaks abbrausen und trocken tupfen Eine Zi trone in Spalten schneiden die zweite auspressen Den Lachs mit etwas Zitronensaft beträufeln salzen pfeffern und ziehen lassen Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden Dill abbrausen und die Spitzen fein hacken Knoblauch ins Öl pressen Lachssteaks mit dem Öl bestreichen und auf dem

    Original URL path: http://www.stadtwerke-waiblingen.de/Kundenzeitschrift/aktuell_2015_02_Juni/files/assets/basic-html/page-15.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •