archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-STRAUBING.DE

Total: 334

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Stadtwerke Straubing
    Multimedia Haushalt Beleuchtung Verbrauchsanalysen Stromverbrauchsanalyse Wärmeverbrauchsanalyse Wasserverbrauchsanalyse Haushaltsgerätecheck Virtuelles Haus Bauen und Sanieren Heizung Warmw Klima Wärmedämmung Fenster Erneuerbare Energien Energieausweis Wer benötigt den Ausweis Ausweistypen Immobilienanzeigen Beantragung Energiesparverordnung Primärenergie Grenzwerte Neubau Wärmegesetz Sanierung Erweiterung Nachrüstpflicht Heizkessel Förderprogramme Photovoltaikrechner Preise Tarifrechner Anwendungen Umwelt Sicherheit Energiespartipps Installateure Bauherrenmappe Ansprechpartner Kontakt Kontaktformular Hausanschlüsse 0 94 21 8 64 3 30 Gastarife Haushaltskunden 09421 256 250 Industrie und Gewerbekunden 09421 864 256 250

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=0&sid=2&skt=3018&pid=3582 (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Stadtwerke Straubing
    bestimmen Sie nach bautechnischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten sowie nach Ihren Komfortwünschen Auch das Heizgeräteprogramm entspricht allen Anforderungen Gasheizöfen für die Schritt für Schritt Modernisierung im Altbau Gasetagenheizungen damit es keine Probleme mehr bei der Heizkostenverteilung gibt Gasheizkessel in jeder Größenordnung für das ganze Haus besonders energiesparend moderne Gas Brennwertkessel Erdgaskamine und Kachelöfen für eine Extraportion Behaglichkeit Kochen Braten Backen Die schnelle sensible Regulierbarkeit der Gasflamme begeistert nicht nur Profiköche Die

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3018&suid=0&pid=3111&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    Wasserstoffverhältnis Erdgas hat die geringsten Anteile an Komponenten die zur Schadstoffbildung führen können Erdgas verbrennt besser als Flüssigkeiten oder Feststoffe Diese Eigenschaften verhelfen dem Erdgas zu seinen Umweltvorteilen in der konkreten Anwendung Erdgas bietet bei der Verbrennung im Vergleich zu

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3018&suid=0&pid=3112&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    her vom Herd bis zum Heizkessel die eine Normprüfung bestanden haben Außerdem haben alle deutschen Gasgeräte eine Zündsicherung die verhindert dass unverbranntes Gas ausströmt An Gasanlagen dürfen nur Fachleute arbeiten die besonders ausgebildet sind Der Umgang mit jeder Art von Energie verlangt große Sorgfalt Die Adressen entsprechend fachlich geschulter Handwerksbetriebe finden Sie in unserem Installateurverzeichnis Gasgeräte sollen regelmäßig möglichst jährlich auf einwandfreie Funktion überprüft werden Dies gewährleistet auch einen sparsamen Energieverbrauch Jede Verbrennung braucht Luft Sorgen Sie für ausreichende Luftzufuhr zum Beispiel durch Lüftungsschlitze Was tun bei Gasgeruch Keine Panik Erdgas riecht dank des beigemischten Duftstoffs so intensiv dass selbst kleinste Gasmengen wahrgenommen werden Schlägt Ihre Nase also Alarm ist das noch kein Grund für Panik Bleiben Sie ruhig und beachten Sie die folgenden Punkte Keine Flammen keine Funken Riecht es nach Gas ist offenes Feuer tabu Also Zigaretten aus kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen Deshalb Licht und Geräteschalter nicht mehr betätigen keine Stecker aus der Dose ziehen Und kein Telefon im Haus benutzen Fenster auf Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum Wenn möglich Kellerfenster von außen öffnen Wichtig Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten Funkenbildung Gashahn zu

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3018&suid=0&pid=3113&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    Fragen zum Wärmezähler Sie haben Fragen zur Wärmeversorung oder zur Wärmeübergabestation Meister Wärmeversorgung H Cimolino Tel 09421 864 320 Abrechnung zuständig Sie haben Fragen zur Gas Wasser oder Wärmeabrechnung Ihr Verbrauchsverhalten hat sich geändert und sie wollen Ihren Abschlag abändern Ihre Bankverbindung hat sich geändert Sie ziehen um und wollen sich ab bzw anmelden und einen Zählerablesetermin vereinbaren Sie wollen die Zählerstände für Ihre Abrechnung bzw für die Jahresabrechnung melden

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3018&suid=0&pid=3408&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    Barrierefreie Auskunft Abweichungen Liniennetzplan Tarife Kooperation Beförderungsbedingungen Anrufsammeltaxi Rollator Rollstuhlfahrer Service Schulen Schüler Netzinformation Service Allgemeine Hinweise Schlichtungsstelle Energie Aktuelle Baustellen Formulare Bauherrenmappe Download Installateure Energiespartipps Umzugstipps Kontakt Links Planauskunft Unternehmen Struktur Aufsichträte Personal Kontakt Allg Einkaufsbedingungen Aktuelle Stellenangebote Beratungszentrum Energie sinnvoll nutzen Heizen Lüften Kühlen Multimedia Haushalt Beleuchtung Verbrauchsanalysen Stromverbrauchsanalyse Wärmeverbrauchsanalyse Wasserverbrauchsanalyse Haushaltsgerätecheck Virtuelles Haus Bauen und Sanieren Heizung Warmw Klima Wärmedämmung Fenster Erneuerbare Energien Energieausweis Wer benötigt den Ausweis Ausweistypen Immobilienanzeigen Beantragung Energiesparverordnung Primärenergie Grenzwerte Neubau Wärmegesetz Sanierung Erweiterung Nachrüstpflicht Heizkessel Förderprogramme Photovoltaikrechner Nahwärme Geothermie Wärme zurück So funktionierts Wärmegewinnung aus Thermalwasser Ein Teil der notwendigen Energie wird aus dem 36 C warmen Thermalwasser gewonnen welches aus 800 m Tiefe gefördert wird Mit den in den beiden Wärmezentralen installierten Wärmepumpen und Spitzenlastkesseln wird das Heizwasser auf eine Vorlauftemperatur von max 85 C aufgeheizt Über ein gut gedämmtes erdverlegtes Leitungsnetz wird das heiße Wasser zur Hausübergabestation der einzelnen Gebäude transportiert Von dort wird die Wärme über Wärmetauscher an die Heizflächen bzw an den Warmwasserspeicher abgegeben Die Wärme wird indirekt eingespeist d h das Leitungswasser des Nahwärmenetzes Primärnetz ist vom Heizungswasser Sekundärnetz getrennt Die abgegebene Wärme wird in der Hausübergabestation durch einen Wärmezähler gemessen und durch die Stadtwerke verrechnet Hausübergabestation

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=1&res=1024&sid=2&skt=3019&suid=21&pid=3053&id=5055 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    Probleme mit Emissionsschutz und sonstigen Verordnungen eine einfache und genaue Heizkostenabrechnung und eine sehr hohe Versorgungssicherheit durch unseren 24 Stunden Nahwärmeservice So funktionierts weiter Verfügbarkeit Nahwärme ist leider nicht überall verfügbar Wir haben zwei Nahwärmenetze Nord und Süd aufgebaut Dabei werden das Rathaus die Stadthalle mehrere Schulen und weitere private und kommunale Gebäude mit Wärme versorgt Auch für die Baugebiete Alburger Hochwegfeld und Wohninsel können wir Nahwärme bereitstellen Alle Informationen

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3019&suid=0&pid=3053&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Stadtwerke Straubing
    Mai 2001 Zusätzlich wurde genehmigt das Wasser zur Heizzwecken zu nutzen unter der Bedingung dass dieses Wasser aus hydrogeologischen Gründen wieder in dasselbe Grundwasser stockwerk verpresst wird dem es entnommen wurde Damit ist die Schonung der Rossourcen sichergestellt Wissenschaftliche Gutachten bestätigen außerdem den Trinkheilwassercharakter des Thermalwassers Hydrothermale Geothermieanlagen sind sehr teuer Die Kosten für die Bohrungen sowie für das Wärmenetz sind erheblich und ohne staatliche Finanzhilfen nicht zu realisisieren Das Geothermieprojekt Straubing wurde von der Europäischen Union und dem Freistaat Bayern großzügig gefördert Bohrung Geothermieprojekt Straubing Thermal und Mineralwasser zum Baden und Heizen Im Jahr 1990 wurde die Thermalwasserbohrung THERME I in der Nähe des AQUAtherms auf eine Endtiefe von 824 8 m niedergebracht Das erschlossene Tiefengrundwasservorkommen im Malmaquifer soll mit einer Menge von 45 l s genutzt werden Als Reinjektionsbohrung wurde im Jahr 1992 die THERME II nächst der Donau in einer Entfernung von 1680 m von der Therme I gebohrt Wider Erwarten war die Injektivität der erschlossenen Karbonatgesteine des Malm für einen wirtschaftlichen Verpressbetrieb zu gering Zur Realisierung der geothermischen Doublette wurde 1996 die Ablenkbohrung THERME IIa durchgeführt Es wurde aus der Vertikalbohrung der Therme II ab 600 m eine Ablenkbohrung bis in eine Tiefe von 800 m

    Original URL path: http://www.stadtwerke-straubing.de/index.cfm?resid=0&res=1024&sid=2&skt=3019&suid=0&pid=3054&id=0&prt=1 (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •