archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-ROTENBURG.DE

Total: 272

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Edelstahl-Becken mit eingebautem Fahrstuhl » Start
    den Aqua Back Kursen im neuen Edelstahl Becken zum Einsatz kommen Foto Berger Der Aufenthaltsraum neben dem Lehrschwimmbecken weicht einem fünf Mal neun Meter großen Schwimmbecken dass je nach Anforderung eine Wassertiefe von 90 Zentimetern bis 1 25 Metern aufweist dafür sorgt eine Hubtechnik Für unsere Spinning und Aqua Back Kurse fahren wir den Beckenboden komplett nach oben Dann können wir bequem die Fitnessgeräte in das Becken schieben und den Boden dann wieder auf eine Tiefe von 1 25 Metern fahren erklärt Badleiter Burkhard Oelkers Die Stadtwerke haben sich für ein Edelstahlbecken entschieden das in der Anschaffung zwar teurer sei dafür aber laufende Kosten sparen In einem Zeitraum von 20 Jahren kostet ein gefliestes Becken rund 200000 Euro Wartungskosten ein Edelstahlbecken dagegen nur 60000 Euro Um den wegfallenden Ruhebereich zu kompensieren bauen die Stadtwerke im hinteren Teil des Ronolulus den Hallenbereich mit einem Wintergarten aus Doch die Pläne reichen noch weiter Der Umkleidebereich für die Saunalandschaft wird erweitert dafür ziehen die Mitarbeiterräume im Eingangsbereich in das anliegende Gebäude Die ehemalige Hausmeisterwohnung wird damit zu einem Personaltrakt ausgebaut Wir haben dadurch rund 40 Umkleideschränke mehr zur Verfügung Das ist auch dringend notwendig denn gerade zu den Stoßzeiten am Wochenende wird es schon mal eng erklärt Oelkers Insgesamt kosten die Baumaßnahmen rund eine Million Euro Allein das neue Becken schlägt mit 750 000 Euro zu Buche Einen Kredit müssen wir nicht aufnehmen Das Geld kommt aus den Überschüssen und Rücklagen der Stadtwerke berichtet Geschäftsführer Reinhard David Durch das neue Becken werde das Lehrschwimmbecken entlastet das bisher wegen der Fitnesskurse zum Teil gesperrt werden musste Außerdem haben wir festgestellt dass die Nachfrage nach Kursen immer größer wird Wir wollen das Angebot in diesem Bereich daher ausbauen so David Neu im Programm ist ein Spinning Kurs in dem die Teilnehmer unter Wasser Fahrradfahren und

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/edelstahl-becken-mit-eingebautem-fahrstuhl.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • "Vieles wird zu naiv gesehen" » Start
    Unabhängigkeit von Energieimporten Probleme die David sieht hohe Kosten siehe Strompreisentwicklung unstetiges zufälliges Energieangebot von Wind und Sonnenenergie sowie das Leiden der Netzstabilität durch mehr Wind und Solareinspeisung Interessant Ist dabei ein Blick auf die aktuelle Verteilung der Stromerzeugung auf die einzelnen Energieträger in Deutschland Bilanz von 2013 Braunkohle liegt mit 25 6 vor Steinkohle mit 19 6 und Kernenergie mit 15 4 Prozent Auf Windenergie entfallen 8 4 Prozent und bei der regionalen Verteilung der Installierten Windleistung liegt Niedersachsen an erster Stelle mit 7 483 Megawatt Doch Schleswig Holstein 2013 noch an vierter Stelle des nationalen Rankings will mächtig zulegen Bis 2020 soll die installierte Leistung von rund 3600 auf 9 000 Megawatt steigen Winderzeugung im Norden also den Strom ganz einfach nur der Trasse nach Süden transportieren Das so David sei die viel zu einfach gedachte Lösung der Politik Der Stadtwerke Geschäftsführer sieht das Unterfangen kritisch Für ihn wäre es sinnvoller den Strom verstärkt dort zu erzeugen wo es gebraucht werde Damit würden 800 Kilometer lange Mega Unterfangen wie Sued Link überflüssig Die Stadtwerke machen s vor Wir haben in Rotenburg aktuell 14 Blockbeizkraftwerke zwei weitere sind im Bau berichtet David Dadurch sei es den Stadtwerken Rotenburg schon jetzt möglich vor Ort 25 Prozent des benötigten Stroms selbst zu erzeugen Jenen Weg wollen die Stadtwerke auch weiterhin gehen Ein Diagramm zur Stromeinspeisung verschiedener Anlagen in Rotenburg zeigt wie wechselhaft die Leistung aus Solar und Photovoltaik zurzeit Ist Dagegen ist die der BHKW vor Ort konstant ein Pluspunkt wie David betont Er empfiehlt den Ausbau der BHKW Wieso wird andernorts dann nicht verstärkt auf jene gesetzt statt dessen aber auf große Trassen Vielleicht haben die Blockheizkraftwerke nicht so ein Lobby vermutet David auch mit Blick auf die geringe Förderung Was neue Projekte im Bereich Wind und Solar angeht empfiehlt David einen Gang runterzuschalten Neue Anlagen sollten nur dort entstehen wo sie sinnvoll seien wo sie also das Netz von der Kapazität her aufnehmen könne Ein Problem sei die fehlende Konstanz bei Energie aus Wind und Strom Wichtig sei es so David dass intensiver in die Erforschung und Entwicklung von effizienten Speichermedien eingestiegen werde Schließich müssten Erzeugung und Bedarf der Verbraucher immer im Gleichgewicht sein damit die Stromversorgung funktioniere Und für die gesicherte Leistung müsse auch in Zukunft eine Lösung her Wie aber die Lasttäler und Lücken füllen Eine Idee die immer wieder vorgebracht wird Elektroautos sollen während der Parkdauer Strom ein und ausspeichern Um mit Speichertechnik eine gesicherte Leistung von 4 100 Megawatt zu erreichen und jene entsprechen nur rund fünf Prozent des deutschen Leistungsbedarfes würden 22 Millionen Elektro Pkw beispielsweise des BMWi3 her die dann stehen müssten und nicht gefahren werden rechnet David vor Also keine echte Lösung Und was ist mit den sowieso nicht unkritisch gesehenen Pumpspeicherwerken Davon bräuchte man dann 437 so David Zurzeit gebe es gerade einmal 36 in Deutschland Auch jene Zahl zeige dass die Erforschung neuer Speichermethoden unerlässlich sei Neben dem gezielten Ausbau von Wind und Solaranlagen da wo das Netz sie aufnehmen

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/vieles-wird-zu-naiv-gesehen.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Dialog über die Energiewende » Start
    Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Navigation überspringen Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Samstag 01 Mär 2014 Dialog über die Energiewende SPD Bundestagsabgeordneter Lars Klingbeil im Gespräch mit den Stadtwerken Reinhard David l und Lars Klingbeil r sprachen über den Fortgang der Energiewende Bezüglich der Debatte um intelligente Stromzähler und Netze die für mehr Energieeffizienz sorgen sollen habe der Geschäftsführer der Stadtwerke Reinhard David erklärt dass es noch viele offene Fragen zu klären gebe vor allem zum Umgang mit den erhobenen Daten und drohenden Monopolbildungen Zur geplanten Reform des Erneuerbare Energien Gesetzes EEG erklärte Klingbeil Es wird erstmals der Versuch unternommen die Strompreisentwicklung und den Ausbau der Erneuerbaren Energien gemeinsam zu betrachten Das halte ich für richtig Allerdings müsse bis zum Sommer noch an den Details gearbeitet werden Auch David habe auf Änderungsbedarf hingewiesen Sinnvoll sei es vor dem Hintergrund dass die Wind und Sonnenenergie

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/dialog-ueber-die-energiewende.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • "Das ist unlauterer Wettbewerb" » Start
    SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Navigation überspringen Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Donnerstag 06 Feb 2014 Das ist unlauterer Wettbewerb Falsche Mitarbeiter geben sich als Energieberater der Stadtwerke aus Die Rotenburger Stadtwerke warnen vor Vertragsabschlüssen an der Haustür Foto imago imagebroker begsteiger Viele Kunden sind auf uns zugekommen und haben erzählt dass Menschen vor ihrer Tür standen und versucht haben ihnen Strom und Gasverträge anzubieten erklärt Hans Joachim Boschen von den Stadtwerken Es sei völlig legitim für Unternehmen Bürger anzusprechen und ihnen Verträge anzubieten so der Marketing und Vertriebsleiter des Rotenburger Unternehmens Allerdings dürfe dabei nicht der Anschein entstehen dass diese Betriebe im Auftrag der Stadtwerke handeln Mehrere Rotenburger seien bereits auf diese Masche reingefallen und hätten Verträge abgeschlossen berichtet Boschen An der Tür geben sich die falschen Mitarbeiter als Energieberater der Stadtwerke aus Wenn sie dann im Haus oder der Wohnung sind offenbaren sie dass sie zu einem anderen Unternehmen gehören Und es sind nicht nur ältere Menschen die auf diese Masche reinfallen Die Fälle tauchen in allen Altersschichten auf bestätigt der Marketingleiter Wer einen Vertrag an der Haustür abgeschlossen hat kann innerhalb von 14 Tagen einen schriftlichen Widerspruch einlegen Betroffene können sich auch gerne bei uns melden sagt Boschen Wir helfen ihnen dann aus den Verträgen wieder herauszukommen Gegen einige Unternehmen bei denen sicher ist dass sich Mitarbeiter als Energieberater der Stadtwerke ausgegeben haben werden juristische Schritte eingeleitet Wir stehen gerade in Beratung mit unseren Anwälten erklärt der Mann von den Stadtwerken Das ist unlauterer Wettbewerb Diese

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/das-ist-unlauterer-wettbewerb-236.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Warnung! » Start
    Hausanschlusses Fertigstellungsanzeige Wasser Wasser Tarife und Preise Hausanschlusskosten Trinkwasseranalyse Fracking Tipps Messgeräteverleih Soda Stream Spartipps Service Handwerkerliste Informationen zur Zählerablesung für Handwerker Anmeldung eines Hausanschlusses Fertigstellungsanzeige Zählereinbau Zählerausbau Über uns Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Navigation überspringen Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Mittwoch 05 Feb 2014 Warnung Falsche Mitarbeiter der Stadtwerke Vorsicht bei Haustürgeschäften Diese Personen sind weder Mitarbeiter der Stadtwerke noch in ihrem Auftrag unterwegs Sollten Sie fälschlicherweise einen derartigen Vertrag abgeschlossen haben wenden Sie sich jederzeit an den Kundenservice der Stadtwerke Rotenburg Wir beraten Sie dann gerne welche Maßnahmen ergriffen werden können und leiten mit Ihnen die entsprechenden Schritte ein Bei den Stadtwerken werden Vertragsangebote grundsätzlich jedem Kunden auch nach einem persönlichen Beratungsgespräch schriftlich mit der Post zugesandt Mitarbeiter der Stadtwerke Rotenburg haben immer einen Dienstausweis dabei Lassen Sie ihn sich zeigen Und bei Zweifeln

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/warnung.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • "Alles aus einer Hand" » Start
    Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Freitag 24 Jan 2014 Alles aus einer Hand Stadtwerke übernehmen die Straßenbeleuchtung in Rotenburg Hintere Reihe von links nach rechts Hans Joachim Bruns und Uwe Knabe Gllberto Gori Hans Joachim Boschen Ronald Holst Hermann Dodenhof Vorne Detlef Eichinger und Reinhard David Foto Gori Am 30 Dezember des letzten Jahres unterzeichneten Bürgermeister Detlef Eichinger die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Hans Joachim Bruns und Uwe Knabe sowie der Geschäftsführer der Stadtwerke Reinhard David der Aufsichtsratsvorsitzende Gilberto Gori der kaufmännische Leiter Hermann Dodenhof der technische Leiter Ronald Holst und der Vertriebsleiter Hans Joachim Boschen im Sitzungssaal der Stadtwerke Rotenburg den Vertrag über die Übertragung der Straßenbeleuchtung Bereits 2012 wurde durch die SPD und Grüne um Prüfung gebeten ob und inwieweit eine Übertragung der Straßenbeleuchtung auf die Stadtwerke möglich ist Nach umfangreichen Besprechungen juristischen und steuerrechtlichen Prüfungen ist es nun offiziell Mit Wirkung zum 1 Januar 2014 haben die Stadtwerke Rotenburg den kompletten Verantwortungsbereich der Straßenbeleuchtung übernommen Dies betrifft nicht nur die ca 3000 Leuchten im Stadtgebiet und den Ortschaften sondern auch das umfangreiche Kabelnetz Die Stadt erhält 2014 für den ersten Teil Verkauf 300 000 Euro und im Jahr 2019 weitere 400 000 Euro als zweiten Teil Verkauf Mit dem von den Stadtwerken errechneten Entgelt für die Nutzung ist mit 93 Euro je Leuchte im Jahr für die Stadt die gleiche Summe aufzuwenden die auch bisher angefallen ist Jedoch ist der Verwaltungsaufwand in diesem Fall wesentlich geringer Wir freuen uns dass nun nicht nur die Versorgung aus unserer Hand kommt sondern auch die Instandhaltung und Umrüstung so der Aufsichtsratsvorsitzende Gilberto Gori Hiermit spielt er auf die geplanten Energiesparmaßnahmen an die in den nächsten Jahren durchgeführt werden sollen Bei ca 100 Watt je Leuchte schlechter werdender Lichtqualität und steigendem Verbrauch eine vernünftige Maßnahme ist man sich einig Innerhalb der nächsten fünf Jahre

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/alles-aus-einer-hand.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Schiedsrichter/innen des Rotenburger SV erhalten neue Trainingsanzüge » Start
    Wasser Wasser Tarife und Preise Hausanschlusskosten Trinkwasseranalyse Fracking Tipps Messgeräteverleih Soda Stream Spartipps Service Handwerkerliste Informationen zur Zählerablesung für Handwerker Anmeldung eines Hausanschlusses Fertigstellungsanzeige Zählereinbau Zählerausbau Über uns Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Navigation überspringen Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Mittwoch 27 Nov 2013 Schiedsrichter innen des Rotenburger SV erhalten neue Trainingsanzüge Schiedsrichter haben oft kein leichtes Amt Irgendwo findet sich immer jemand der es besser gesehen hat Um so mehr Anerkennung verdienen die Freiwilligen die sich davon nicht abschrecken lassen und jedes Wochenende auf den Fußballplätzen der Region für den ordnungsgemäßen Ablauf der Spiele sorgen Das haben auch die Stadtwerke Rotenburg erkannt und die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter des Rotenburger SV mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet Die Unparteiischen des Rotenburger SV sowie der Vorsitzende Henri Ohlmann links und Schiedsrichter Obmann Jost Essmann Zweiter von links bedankten sich herzlich

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/schiedsrichterinnen-des-rotenburger-sv-erhalten-neue-trainingsanzuege.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • TSV Bötersen-Höperhöfen erhalten neuen Trikotsatz » Start
    Zählerablesung für Handwerker Anmeldung eines Hausanschlusses Fertigstellungsanzeige Wasser Wasser Tarife und Preise Hausanschlusskosten Trinkwasseranalyse Fracking Tipps Messgeräteverleih Soda Stream Spartipps Service Handwerkerliste Informationen zur Zählerablesung für Handwerker Anmeldung eines Hausanschlusses Fertigstellungsanzeige Zählereinbau Zählerausbau Über uns Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Navigation überspringen Unternehmen Leitbild Zahlen und Fakten Historie Aktuelles Aktuelle Meldungen Kundenzeitung Pressespiegel Zahlungsverkehr SEPA Umwelt interaktive Landkarte öffentliche Beleuchtung Blockheizkraftwerk Photovoltaik Erlebnisbad Ronolulu Rotenburger Zehner Vissel Zehner Kontakt Kundencenter Ansprechpartner Öffnungszeiten Anfahrt Karriere Stellenangebote Ausbildung Schlichtungsstelle Widerruf Pressespiegel Sonntag 24 Nov 2013 TSV Bötersen Höperhöfen erhalten neuen Trikotsatz Strahlende Gesichter gab es bei den Fußballern des TSV Bötersen Höperhöfen Der Grund dafür sind die neuen Trikots von den Stadtwerken Rotenburg die durch den Geschäftsführer Reinhard David Zweiter von rechts und Vertriebsleiter Hans Joachim Boschen Zweiter von links offiziell übergeben worden sind Die Spieler und das Trainerduo Michael Glitz und Rainer Hastedt bedankten sich bei den Sponsoren mit Blumen und jeweils einem Essensgutschein Das junge Bötersener Team ist als Aufsteiger gut in die Saison gestartet und steht zur Winterpause

    Original URL path: http://www.stadtwerke-rotenburg.de/index.php/pressespiegel_detail/tsv-boetersen-hoeperhoefen-bekommen-neuen-trikotsatz.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •