archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-NIENBURG.DE

Total: 114

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Newsletter - Stadtwerke Nienburg GmbH & Nienburg Energie GmbH
    Unternehmen Netze Service Home Produkte Aktuelles Unternehmen Netze Service News Kundenmagazin Pressemitteilungen Trickbetrug Newsletter abmelden Um den Newsletter abzumelden geben Sie bitte hier Ihre E Mail Adresse ein Copyright 2016

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/newsletter/out.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • Kundenmagazin - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH & Nienburg Energie GmbH
    2 MB Stadtwerke Aktuell 2011 Stadtwerke Aktuell 04 2011 PDF 4 MB Stadtwerke Aktuell 03 2011 PDF 2 MB Stadtwerke Aktuell 02 2011 PDF 750 KB Stadtwerke Aktuell 01 2011 PDF 1 MB Stadtwerke Aktuell 2010 Stadtwerke Aktuell 04 2010 PDF 1 MB Stadtwerke Aktuell 03 2010 PDF 4 MB Stadtwerke Aktuell 02 2010 PDF 3 MB Stadtwerke Aktuell 01 2010 PDF 500 KB Stadtwerke Aktuell 2009 Stadtwerke Aktuell 04

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/aktuelles/kundenmagazin_archiv.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Pressemitteilungen - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH & Nienburg Energie GmbH
    der Stadt Nienburg die älteste Heizungsanlage in Einfamilienhäusern gesucht wurde Sie befindet sich im Keller von Hilmar und Ursula Franz Die Eheleute aus Holtorf sind die stolzen Gewinner des Erfahren Sie mehr Trinkwasser der Harzwasserwerke GmbH nicht mit Uran belastet 30 04 2010 In der Sendung des ZDF Magazins Frontal 21 am 13 April 2010 wurde über die Belastung von Uran im Trinkwasser berichtet Dieses Thema und die daraus resultierende

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/aktuelles/presse.php?we_lv_start_news=10 (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • CDU-Prominenz mit Balz an der Spitze zu Gast im Wasserwerk - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH
    Besuchs waren unter anderem die Verhandlungen über die transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und TiSA Dr Ralf Weghöft Vorsitzender des Aufsichtsrates der Stadtwerke sprach sich mit Nachdruck gegen eine Privatisierung der Wasserrechte aus Wasser ist die Lebensgrundlage Das ist nichts für den Wettbewerb Nicht ohne Grund habe man die Stadtwerke Nienburg seinerzeit re kommunalisiert Auch Geschäftsführer Norbert Witt warnte internationale Lebensmittelkonzerne dürften nicht den Zugriff auf die Wasserversorgung bekommen Zumal sich so Witt die Wasserversorgung im Falle einer Privatisierung wie etwa in London weder preislich noch qualitativ verbessert habe Unser Wasserwerk steht hier seit 102 Jahren Wir investieren fortlaufend in Technik und Qualitätssicherung und liefern hygienisch einwandfreies Trinkwasser zu fairen Preisen so der Geschäftsführer Burkhard Balz fand sich auf einer Linie mit den Kreis Nienburgern Wenn Bereiche der kommunalen Daseinsvorsorge privatisiert werden sollten müssten den Kommunen im Gegenzug Möglichkeiten zu deutlichen Wettbewerbsbeschränkungen eingeräumt werden Insgesamt gesehen zeigte sich Norbert Witt gegenüber den Christdemokraten optimistisch was die Zukunft sowohl der Stadtwerke wie auch der Nienburg Energie betrifft Das Bekenntnis zur Stadt Nienburg und zu lokalen Wurzeln stehe dem aktiven Engagement an den Energiemärkten nicht im Wege Die Kundinnen und Kunden Privatleute ebenso wie Kommunen und Unternehmen profitierten von einer transparenten Preispolitik und der

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/presse/2015/641.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • NEG unterstützt „vorbildliches Engagement“ der Grundschule Langendamm - Nienburg Energie GmbH
    die Jungen und Mädchen Ihrer Schule Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft in unserer Stadt Mit Nachdruck würdigte Norbert Witt Geschäftsführer der NEG die Arbeit der Grundschule Langendamm im Rahmen des unter anderem von den Lions getragenen bundesweiten Projekts Auf das Projekt aufmerksam wurde Norbert Witt durch ein Gespräch mit Langendamms stellvertretendem Ortsbürgermeister Karim Iraki der die Klasse 2000 noch aus seiner Zeit als Elternvertreter kennt Ziel des

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/presse/2014/Schule%202000.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Grundwasserschutz vorantreiben - Interessengemeinschaft Dümmer-Hunte und Nienburg-Hoya fusionieren - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH
    einen bis dato erfolgreichen Grundwasserschutz nicht nur Stillstand sondern Rückschritt Schmädeke untermauerte die Bedeutung der neuen Interessengemeinschaft Kreisverband für Wasserwirtschaft Samtgemeinde Grafschaft Hoya Samtgemeinde Altes Amt Lemförde Stadtwerke Huntetal und Stadtwerke Nienburg fördern in ihren Brunnen jährlich sieben Millionen Kubikmeter Wasser Trinkwasser für rund 200 000 Menschen und zahlreiche Unternehmen Die Fördergebiete umfassen 4900 Hektar von denen rund 2800 Hektar von 215 Betrieben landwirtschaftlich genutzt werden In der IGG sind neben den Versorgern auch die Landwirte vertreten die Flächen im Einzugsbereich der Wasserwerke bewirtschaften Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Versorgern ist dort Kern des Grundwasserschutzes Um den Landwirten ein auskömmliches Wirtschaften zu ermöglichen zugleich aber das Grundwasser vor Eintragungen beispielsweise durch Nitrat zu schützen setzt die Landwirtschaftskammer eine ganze Palette von Instrumenten ein bis hin zu gezielten Maßnahmen des Gewässerschutzes Nach deren Umsetzung erhalten Landwirte einen Ausgleich für Einkommenseinbußen durch verschärfte Wasserschutzmaßnahmen Die Landwirte sind mit im Boot und nutzen die Beratungsangebote freiwillig und schränken ebenso die Bewirtschaftungsintensität ein Der Landwirt als Wasserwirt keine Selbstverständlichkeit angesichts steigender Pachtpreise und ebenfalls deutlich gestiegener Preise für Getreide oder Energiepflanzen wie Schmädeke betonte Beratung und Ausgleichszahlungen kosten Geld Und das wird knapp Schmädeke fand deutliche Worte Landesweit stehen für Grundwasserschutzmaßnahmen nach wie vor rund 18 Millionen Euro aus der Wasserentnahmegebühr zur Verfügung verglichen mit dem vorherigen Förderzeitraum werden für die hiesigen Wasserschutzgebiete jedoch bis zu einem Drittel weniger Mittel zur Verfügung gestellt Trotzdem sollen wir mehr Leistung bringen Das ist nicht zu machen Er warnte eindringlich davor gerade in Trinkwassergewinnungsgebieten den Grundwasserschutz zu vernachlässigen Man solle das gesamte Gewicht der neu gegründeten IGG nutzen um gemeinsam in Hannover an die Tür zu klopfen Schmädeke lobte ausdrücklich die beteiligten Versorger namentlich die Stadtwerke Huntetal und den Nienburger Kreisverband für Wasserwirtschaft die ihr Engagement für den Grundwasserschutz schon in der Vergangenheit aus Eigenmitteln aufgestockt hätten Doch

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/presse/2012/135.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Kinderuni an der Volkshochschule: Norbert Witt erklärte, wie der Strom in die Steckdose kommt - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH & Nienburg Energie GmbH
    Draht zum Leuchten so veranschaulichte Witt der Geschäftsführer von Nienburg Energie wie eine Glühlampe funktioniert Mit Fragen wie Wofür braucht man Strom überhaupt und Was ist Strom nahm er die Kinder sprichwörtlich an die Hand und führte sie von den Elektronenzwergen über Generatoren und Transformatoren bis hin zu Kraftwerken und erläuterte wie diese funktionieren Die Kinder waren sehr neugierig stellten viele Fragen und konnten teilweise durch Vorwissen glänzen Mit vielen praktischen Beispielen und sehr bildreicher Sprache brachte er den Sieben bis Zwölfjährigen dieses schwierigere Thema näher Die Kinder merkten dass beim Händereiben Energie entsteht und einem besonders interessierten Jungen entlockte Witt sogar dass ein Transformator dazu da ist um Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln Das hat mir sehr Spaß gemacht meinte Witt Für mich war es eine neue Herausforderung Man muss von seinem Wissen ganz weit runterkommen und die Dinge ganz einfach erklären Dabei muss es aber immer so interessant bleiben dass die Aufmerksamkeit bei den Kindern nicht verloren geht Für die VHS läuft die gebührenfreie Kinderuniversität dieses Jahr prima Von Montag bis Freitag finden je zwei eineinhalbstündige Vorträge statt Elektronen Zwerge quetschen sich durch Leitungen Die Kinderuni wird sehr gut angenommen Für die Veranstaltungen am Donnerstag haben wir noch wenige

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/presse/2012/334.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • Freiflächen-Photovoltaikanlage am Nienburger Südring ist fertig - Stadtwerke Nienburg/Weser GmbH
    Solarstrom kurzfristig drastisch zu kürzen Ein wirtschaftlicher Betrieb des Solarparks wäre dann nicht mehr möglich gewesen Nach einem entsprechenden Votum des Bundesrates konnte der Solarpark nun doch auf Basis der ursprünglichen Wirtschaftlichkeitsberechnungen gebaut werden Um aber die Vergütung in voller Höhe nutzen zu können musste die Anlage bis zum 30 Juni anschlussfertig sein Diese Frist habe man eingehalten so Stadtwerke Geschäftsführer Martin Kuhlhüser Zwar seien noch einige Arbeiten zum Anschluss

    Original URL path: http://www.stadtwerke-nienburg.de/presse/2012/335.php (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •