archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-MERZIG.DE

Total: 385

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    bis G erweitert Bei im Internet zum Kauf ange botenen Elektrogeräten muss nun das entsprechende Ener gielabel abgebildet sein Das gilt zunächst nur für Kühlgeräte Geschirrspüler Waschmaschi nen Wäschetrockner Luftkon ditionierer Fernsehgeräte und Staubsauger Und ebenso für alle Lampen die übers Internet verkauft werden Ein neues Mess und Eichge setz sorgt jetzt für einheitliche gesetzliche Anforderungen für Zähler zur Erfassung des Ver brauchs von Strom Gas Wär me oder Wasser Die Biomülltonne wird bundes weit zur Pflicht Mit Klasse kühlen und Energie sparen Kühl und Gefrierschränke müssen nun mindestens die Energieeffizienzklasse A aufweisen Geräte mit gerin gerer Effizienzklasse dürfen in der EU nicht mehr verkauft werden Das Energieetikett muss auf Geräten und Ver packungen abgedruckt sein Wie Sie Ihren Kühlschrank energiesparend einräumen www energie tipp de kuehlschrank Weihnachtsdeko Süßer die Rentiere nie blinken Lichterketten schimmern in allen Farben der Weihnachtsmann klettert auf den Schornstein und seine Rentiere blinken im Vorgarten Nach barn und Vermieter können die Entfer nung des Weihnachtsschmucks fordern wenn es ein Mieter mit der Dekoration über treibt Generell müssen Mieter den Vermieter fragen Der darf ablehnen wenn die Wand ange bohrt oder das Erscheinungsbild des Hauses stark beeinträchtigt wird Leuchten Lichterketten hell in die Wohnung der Nachbarn können diese eine Abschaltung ab 22 Uhr verlangen In Mietshäusern müssen Gemeinschaftsräume wie Treppen Flure und gemeinsame Keller oder Speicher undekoriert bleiben Die eigene Wohnungstür von außen zu dekorieren ist immer erlaubt Foto Alice Mikyna Das ändert sich 2015 3 Liebe Leserinnen liebe Leser die Energiewende geht uns alle an Die Stadtwerke Merzig engagieren sich un ter anderem mit Fotovol taik Anlagen sowie dem Bau von Windkraftanlagen im Bereich der erneuer baren Energien Aber auch andere Unterneh men in Merzig haben sich die Energiewende auf die Fahnen geschrieben Die SE System GmbH Co KG etwa stellt technisch ausgefeilte Solarkollek toren

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page3.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    System zum Erfolg rer der SE System GmbH Co KG Entwickelt wurden die So larkollektoren in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme Mit der Zeit haben sich einzelne Kom ponenten nochmals verbessert der Grundaufbau und die Qua lität sind allerdings seit Anfang an fester Bestandteil unseres Produktes so Thomas Mollen weiter Das Besondere an den Solarkollektoren Sie sind hand gefertigt Dadurch sind sie zum einen äußerst langlebig betont Andreas Kunze der Sohn des Firmengründers Gisbert Kunze Zum anderen handelt es sich nicht um Wegwerfprodukte Während viele andere Kollek toren bei einem Defekt nur kom plett ausgetauscht werden kön nen gibt es selbst für unsere ersten Kollektoren die entspre chenden Einzelteile auch wenn ein Austausch im Normalfall nicht notwendig ist Der Umweltgedanke spielt bei dem Unternehmen seit der Gründung eine maßgebliche Rolle Dies zeigt sich auch darin dass bei der Produktion kom plett auf abdichtende Klebstoffe verzichtet wird So verhindern wir dass die Kollektoren un dicht werden und Regenwasser aufsaugen was enorme Auswir kungen auf die Leistung hätte so Kunze Erfolgreich am Markt Die SE System GmbH Co KG bietet ihre Solarkollektoren so wohl für Ein und Mehrfamili PORTRÄT enhäuser als auch für Industrie und Gewerbeanlagen an Damit seine

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page4.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    Darüber hinaus war die bestehen de Solaranlage nur für die Warmwasserbereitung konzipiert und nicht zur Heizungsunterstützung Für Daniel Barth und seine Familie Grund genug in eine neue Gesamt Anlage für ihr Einfamilienhaus Bau jahr 1996 zu investieren Beste Energieeffizienz Mit der Umrüstung beauftragten die Barths das Merziger Unternehmen SE System GmbH Co KG Wir waren nicht nur vom Preis Leistungsverhältnis überzeugt sondern auch von dem in sich stimmigen Gesamtkonzept sagt Daniel Barth Außerdem ha ben wir uns ganz bewusst für ein Unternehmen vor Ort entschieden das inzwischen der einzig ver bliebene Kollektorhersteller im Saarland ist Be 5 Sparsames Duo Handgefertigte Maßarbeit Solar kollektoren der SE System GmbH Co KG Auf dem Hausdach der Barths sind seit dem Som mer ober und unterhalb der Fotovoltaik Anlage Solarkollektoren installiert Klein und kompakt Die neue Gas Brennwerthei zung hat Daniel Barth im Keller installieren lassen reits nach dem ersten Gespräch mit der SE System GmbH Co KG war klar Bei den Barths sollte eine modulierende Gas Brennwertheizung in Kombina tion mit einer heizungsunterstützenden Solarther mie Anlage eingebaut werden Die Baumaßnahmen fanden im Sommer statt und waren nach rund einer Woche abgeschlossen Von den Vorteilen der neuen Anlage profitiert die vierköpfige Familie inzwischen jeden Tag aufs Neue Optimal aufeinander abgestimmt Bringt die Sonne genügend Leistung wird kein Gas verbraucht Wird eine Zuheizung be nötigt passt sich die Heizung an die vorhandene Solarwärme an und heizt nur die fehlende Men ge hinzu Gesteuert wird die Gesamtanlage mit ei ner Technik die das Zusammenspiel von Heizung und Solaranlage automatisch regelt Unser Gasver brauch ist enorm gesunken freut sich Daniel Barth Wir warten jetzt erst einmal den Winter ab ich gehe aber davon aus dass die neue Anlage wesent lich weniger Energie verbrauchen wird als die alte Info Die SE System GmbH Co KG wurde 1989 von

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page5.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    Technik kommt schon heute in kleineren Displays etwa von Handys oder Digitalkameras zum Einsatz In den nächsten Jahren soll sie Glüh und Energiesparlampen LED aber auch LCD Bildschirme und die letzten Röhrenfernseher ersetzen Da selbstleuchtende OLED ohne aufwendige Hintergrundbeleuch tung auskommen sind die Dis plays zum Teil weniger als ei nen Millimeter dünn und extrem biegsam Dadurch lassen sich in Zukunft sogar Bildschirme her stellen die man zusammenrollen und wie

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page6.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    Architekten bietet die neue Technik ungeahnte Mög lichkeiten Wände und Zimmer decken funkeln wie Kinoleinwän de Möbel Vorhänge und Stoffe erstrahlen in jeder Farbe So gar Fenster die tagsüber Tages licht durchlassen können sich so abends in glühende Leuchtscreens verwandeln Einen Lampenschirm brauchen OLED nicht denn sie verteilen das Licht gleichmäßig im Raum Niemand wird mehr von gleißend hellen Halogen oder Punktstrahlern geblendet Die Technologie steckt allerdings noch in den Kinderschuhen Be sonderer Nachteil Ihre Herstel lung ist bislang noch sehr teuer Es gibt erst wenige Geräte damit auf dem Markt exklusive Desig nerstücke wie die Leuchtskulptur pirOLED von Osram oder die in teraktive Lichtwand Lumiblade Living Shapes von Philips die Be wegungen vor der Wand nach zeichnet Hersteller in aller Welt arbeiten jedoch akribisch daran OLED preiswerter und für die All gemeinbeleuchtung attraktiv zu machen Aus gleichem Grund gibt es bisher keine großflächigen OLED Bild schirme im Handel Die Techno logie kommt momentan vor allem bei sehr kleinen Bildschirmgrößen von wenigen Quadratzentimetern zum Einsatz sagt Rigo Herold vom Dresdner Fraunhofer Institut Center for Organic Materials and Electronic Devices COMEDD Beispiele sind die Viewfinder von Digitalkameras oder noch klei ner von Handy Beamern sowie Datenbrillen Forscher Herold und sein Team arbeiten intensiv an neuen Ferti gungsmethoden Im vergangenen Jahr entwickelten sie eine Technik um kleine OLED Bildschirme ohne teuren Farbfilter zu produzieren Das senkt die Herstellungskos ten und verbessert zugleich die Strahlkraft Bislang dunkelt ein Farbfilter das Licht automatisch ab und unterdrückt bestimmte Farbbereiche Daher lässt sich nur ein Fünftel des emittierten Lichts nutzen mit der neuen Methode sind es 100 Prozent Von der innovativen Fertigung könnte in Zukunft jeder profitie ren der ein Smartphone oder eine Digitalkamera besitzt weiß Herold Je weniger Energie für die farbige Darstellung auf den Displays verloren geht desto länger halten unsere Akkus zum Telefonieren

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page7.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    in immer mehr Privathäuser zieht das helle elektrische Licht ein Meist verantwortlich dafür die Stadtwerke Eine Welt ohne Strom und Erdgas ist für uns unvorstellbar Vor 200 Jahren war das noch ganz anders Eine kleine Zeitreise durch die Energiegeschichte zeigt dass Stadtwerke bei Innovationen immer ganz vorn dabei sind Strom und Gas für alle Die ersten Strom und Stadtgas netze versorgen als sogenannte Insel netze nur ein begrenztes Areal mit Ener gie Schon bald schließen sich die Versor ger zusammen darunter auch die Stadt werke um miteinander ein großflächiges Netz zu schaffen Nur so können sie alle Städte Straßen und auch Bahnstrecken mit genügend Energie beliefern Die wahren Pioniere der Energiewende Immer auf dem richtigen Weg 3 D Grafik Horst Wittmann Power für die Industrialisierung Die ersten Gaswerke in Deutschland werden 1825 in Hannover gegrün det Aus Kohle Holz Torf und anderen Stoffen gewinnen sie Stadtgas für die Straßenbeleuchtung und zum Kochen Zu Beginn des 20 Jahrhunderts entste hen die ersten Wasser und Kohlekraft werke zur Stromerzeugung Von Anfang an dabei die Stadtwerke Sie errichten eigene Kraftwerke um ihren Kunden immer günstigen Strom anbieten zu kön nen Heute haben mit Erdgas befeuerte Kraftwerke die besten Wirkungsgrade SEO Version Warning You

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page8.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    jeder Zeit genü gend Energie zur Verfügung steht Die Zukunft erneuerbare Energien Strom kommt aus der Steckdose die Hei zung wird mit einem Dreh am Regler warm und der Erdgasherd funktioniert auf Knopf druck Darum kümmern sich die Stadtwerke Merzig für Sie die Stadt und die Region Wir sorgen mit immer mehr umweltschonend er zeugtem Strom aus Fotovoltaikanlagen Kraft Wärme Kopplung oder Windparks dafür dass die Energiewende gelingt Ach ja Heizwär me und Trinkwasser gibt s natürlich auch bei Ihren Stadtwerken Merzig Ich bin ein Oldtimer Die spannende Geschichte der Elektroautos beginnt viel früher als Sie denken Bildcode scannen oder im Internet lesen www wissenswert merzig de e mobil Energiewende in Merzig dezentral und erneuerbar Die Stadtwerke Merzig engagieren sich nach dem Motto Die Ener gieversorgung der Zukunft ist de zentral und erneuerbar verstärkt im Bereich der erneuerbaren Ener gien für unsere Stadt unsere Re gion und für Sie zu Hause Bereits realisierte Projekte umfassen die Nutzung von Fotovoltaik Anlagen die Versorgung eines Nahwärme netzes mittels Holzhackschnitzel kessel sowie die Beteiligung an einer Bioerdgasanlage Der Windpark Merchingen II befindet sich in der Bauphase Hinzu kommen Effizienz steigerungsmaßnahmen durch den Betrieb von Erdgas BHKWs und die Realisierung von hocheffizienten Wärmeerzeugungsanlagen Der

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page9.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • KiZ – Kundeninformationszeitschrift der Stadtwerke Merzig 4/14
    die Kuh futtert eine Biogasan lage aber nicht nur Energiepflanzen wie Mais Grün roggen Hirse Gras Sonnenblumen und Wildpflan zen Auch Gülle Stallmist oder Bioabfälle verwandelt sie durch Gärung in Biomethan Das grüne Gas ist ein wahres Multitalent Es kann in Blockheizkraft werken BHKW zur Strom und Wärmeerzeugung eingesetzt oder als Biokraftstoff verwendet werden Biogas hat einen großen Vorteil Es lässt sich in Gas speichern zwischenlagern und bedarfsgerecht in Wärme und Strom umwandeln etwa dann wenn kein Wind weht oder keine Sonne scheint Das macht es zur optimalen Ergänzung für Wind und Solaranlagen mit ihren witterungsbedingt schwan kenden Erträgen Es kann aber auch zu Bioerdgas aufbereitet und ins Erdgasnetz eingespeist wer den Das Netz dient dann als riesiger Speicher und als weitverzweigtes Transportsystem mit dem sich das Bioerdgas praktisch an jeden beliebigen Ort in Deutschland befördern lässt zum Beispiel zu Ihnen nach Hause zu einer Erdgastankstelle oder zu einem Schwimmbad mit BHKW das die Abwärme aus der Stromproduktion zum Beheizen des Wassers für die Schwimmbecken nutzt Biogas boomt Kein Wunder dass in Deutschland immer mehr Bio gas produziert wird Laut Bundesnetzagentur speis ten 2013 insgesamt 144 Anlagen fast 520 Millionen Kubikmeter in Erdgasqualität aufbereitetes Bio gas ins Erdgasnetz ein rund ein Viertel mehr als im Vorjahr Schon heute tanken an 320 der rund 900 Erdgastankstellen in Deutschland Autofahrer anteilig Biomethan an 180 davon gibt es sogar hun dertprozentiges Biomethan Überwiegend wird Bio gas aber immer noch zur Stromproduktion in BHKW eingesetzt Als Nebenprodukt entsteht dabei ther mische Energie allein 2012 rund elf Milliarden Kilo wattstunden Wärme Genug um fast eine Million Haushalte CO 2 neutral zu beheizen Keine Energiewende ohne Biogas Bislang werden erst 520 Millionen Kubikmeter des gesamten Biogases in Deutschland auf Erdgasquali tät aufbereitet und in die Gasnetze eingespeist Das Ausbaupotenzial ist gewaltig Die Bundesregierung will die Einspeisemenge

    Original URL path: http://www.stadtwerke-merzig.de/kiz_archiv/BlaetterPDF_KIZ_2014_4/files/assets/basic-html/page10.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •