archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-HOCKENHEIM.DE

Total: 249

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 2014_01_Hockenheim_2802
    Jahr in seine neunte Runde Bei der Formula Student Ger many FSG 2014 treten vom 29 Juli bis 3 August 115 Teams aus 37 Ländern in Hockenheim an und 83 weitere Mann schaften hoffen noch auf einen Start platz 40 Teams davon 30 aus Deutsch land wollen mit einem elektrisch angetriebenen Fahrzeug das Rennen machen Bei diesem Wettbewerb müs sen die Teilnehmer in Teamarbeit einen einsitzigen Formelrennwagen konstru ieren und fertigen Auch die Teams die sich dabei für Elektromodelle entschie den haben eine gute Chance im Wett bewerb zu bestehen Denn nicht das schnellste Auto gewinnt hier sondern das Gesamtpaket ist entscheidend Eine Jury die sich aus Fachleuten aus Industrie und Wirtschaft zusammen setzt prüft viele Aspekte einer davon ist der Energieverbrauch E Tankstelle vor Ort Wenn die Teilnehmer ihre selbst kon struierten Rennwagen für die Schnell lademöglichkeit gerüstet haben können sie ihr Fahrzeug an der Steck dose IEC Typ 2 aufladen denn diese liefert 400 Volt und 32 Ampere An der Schuko Steckdose lässt sich ebenfalls tanken bei 230 Volt und 16 Ampere dauert das allerdings länger Alle drei Ladesäulen in Hockenheim sind mit beiden Steckdosen ausgestattet In Hockenheim gibt es drei Elektrotankstellen Am Standort Hockenheimring holen sich auch

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0114/files/assets/basic-html/page8.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive


  • 2014_01_Hockenheim_2802
    Prozent Die Rendite der Anlage stellt ein weiteres Standbein für die Gestaltung der Zukunft unserer Stadtwerke dar freute sich Oberbür germeister Dieter Gummer Gut aufgestellt Seit Ende 2013 ist die Stadt nun allei nige Gesellschafterin Gesellschafter der Solar Stadt Hockenheim GmbH Co KG ist Erhard Metzler Werkleiter der Stadtwerke Er nennt ein paar Fak ten zu den Fotovoltaikanlagen auf dem Hockenheimring Die Großanlage auf dem Carport ist 405 Meter lang und 16 Meter breit Sie ist mit 4 700 Mo dulen bestückt und hat eine Leistung von 850 Kilowatt Peak kWp Das ent spricht dem Stromverbrauch von rund 300 Haushalten Die Solaranlage auf dem Dach des Motor Sport Museums ist wesentlich kleiner Hier handelt es sich um rund 430 Module auf einer Fläche von 600 Quadratmetern und um eine Leistung von 80 kWp Das rentiert sich Die Finanzierung der insgesamt vier Millionen teuren Anlagen ist auf zehn Jahre angelegt Martina Schleicher Werkleiterin der Stadtwerke Hocken heim hat die Zahlen im Blick Noch sind 1 6 Millionen zu zahlen dann seien Gewinne von 350 000 Euro im Jahr zu erwarten Da die Anlagen rela tiv wenig Wartungsbedarf haben muss hierfür auch nicht mit hohen Kosten gerechnet werden Alles in allem ist

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0114/files/assets/basic-html/page9.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2014_01_Hockenheim_2802
    freilassen Batteriespeicher für Fotovoltaik anlagen machen s möglich sich heute Solarzellen aufs Dach setzen lässt muss möglichst viel vomÖkostrom selbst verbrauchen raten Energie experten Doch gerade wenn mittags die Sonne am stärksten scheint ver brauchen Haushalte meist nur wenig Energie Eigenen Strom nutzen Die Lösung um den Eigenstromver brauch zu erhöhen Akkus die sich am Tag aufladen und den Sonnenstrom abends abgeben verdoppeln die Nut zung des selbst produzierten Stroms

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0114/files/assets/basic-html/page10.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2014_01_Hockenheim_2802
    glän zen gegenüber den Bleimodellen mit Vorteilen Bei gleicher Kapazität kos ten sie zwar etwa die Hälfte mehr ha ben jedoch die doppelte Lebensdauer Lithium Ionen Batterien schaffen rund 7 000 Ladezyklen und halten im Durchschnitt 20 Jahre Außerdem ge ben sie im Gegensatz zu Blei Akkus einen größeren Teil der gespeicherten Sonnenenergie wieder ab im Fachjar gon höhere Entladetiefe genannt Dr Matthias Vetter vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme erwartet dass sich Lithium Ionen Akkus ab 2015 rechnen werden Tech nischer Fortschritt und größere Stück zahlen werden den Preis bis dahin weiter senken Heute kosten die mo dernen Speicher auf die Lebensdauer hochgerechnet zwischen 20 und 30 Cent pro Kilowattstunde Auch der dafür benötigte Platz könnte dann kleiner werden Eine Solarbat terie mit ausreichender Kapazität für ein Einfamilienhaus benötigt derzeit noch so viel Platz wie ein Gefrier schrank Video Tipp So funktioniert die Solarspeicher Technik Wie arbeiten Solarstromspeicher Fotovoltaikanlage und Sonne Hand in Hand Ein aktueller Film des Bundes verband Solarwirtschaft e V BSW zeigt anschaulich wie die moderne Technik in einem Speicherhaus funktioniert Einfach den Bildcode mit Ihrem Smartphone einscannen und direkt zum Video gelangen Das Video und weitere Informationen zu Solarstromspeichern finden Sie auch unter www die

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0114/files/assets/basic-html/page11.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2014_01_Hockenheim_2802
    wünschen Ihnen viel Glück Mitmachen und gewinnen Bitte schicken Sie diesen Coupon mit Ihrer Anschrift und dem Lösungswort bis zum 11 April 2014 an die trurnit Stuttgart GmbH Gustav Siegle Straße 16 70193 Stuttgart Oder senden Sie eine SMS an die Kurzwahl 82283 EL Lösungswort Ihre Anschrift ein Fax an die Nummer 07 11 25 35 90 28 oder eine E Mail an gewinnspiel trurnit de Der Rechtsweg ist ausgeschlossen Barauszahlung oder Umtausch des Preises ist nicht möglich Sichern Sie sich Ihre Chance Die Buchstaben in den markierten Kästchen ergeben das Lösungswort Einfach auf eine Postkarte plus den Namen Ihres Energieversorgers schrei ben und einsenden an trurnit Stuttgart GmbH Gustav Siegle Straße 16 70193 Stuttgart Oder schicken Sie eine SMS an die Kurzwahlnummer 82283 maximal 49 Cent über alle Netze Die SMS muss enthalten in dieser Reihenfolge EL unser Kürzel das Lösungswort Ihren Namen Ihre Adresse Sie können auch faxen an 07 11 25 35 90 28 Oder eine E Mail senden an gewinnspiel trurnit de infos zum gewinnspiel EL0214 Einsendeschluss ist der 11 April 2014 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen Sammeleinsendungen bleiben un berücksichtigt Barauszahlung oder Umtausch des Preises ist nicht möglich Name Vorname Straße Nr PLZ Ort Telefon Lösungswort

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0114/files/assets/basic-html/page16.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2013_04_Hockenheim_2911
    Thomas Kunde Nach einer Vorgabe der EU die 2011 in deutsches Recht umgesetzt wurde wollte man für Verbraucher und Energieversorgungsunternehmen die Mög lichkeit einer außergerichtlichen Streitbeile gung schaffen und damit die Kundenzu friedenheit stärken sowie die Gerichte entlasten Wir als Schlichtungsstelle sind völ lig neutral und bieten dabei ein einfaches und transparentes Verfahren Für den Ver braucher ist das in der Regel kostenfrei Wer kann sich an die Stelle wenden Thomas Kunde Alle Kunden die Strom und Erdgas zu privaten Zwecken beziehen Wichtig Der Verbraucher muss sich immer zunächst an sein Unternehmen wenden Das hat dann vier Wochen Zeit nach einer Lösung zu suchen Klappt das nicht muss es dies dem Kunden schriftlich mitteilen und auf die Möglichkeit eines Schlichtungs verfahrens hinweisen Der Kunde sollte sich dann auf unserer Internetseite informieren was die Voraussetzungen eines Antrags sind Denn der Streitfall muss auch geeignet sein Gutachten Beweisaufnahmen oder Ähnliches können wir nicht leisten Wie läuft ein Schlichtungsverfahren ab Thomas Kunde Wenn ein Antrag einge reicht wird prüfen wir ihn auf seine Zuläs sigkeit etwa ein Fünftel der Fälle kommt für eine Schlichtung nicht infrage Ist er je doch zulässig geht er nach zwei bis drei Ta gen an das Versorgungsunternehmen Das hat dann drei Wochen Zeit sich doch noch mit dem Verbraucher zu einigen Gelingt das nicht machen wir einen Einigungsvor schlag der zwischen den Beteiligten vermit teln soll Führt auch das nicht zu einer ein vernehmlichen Verständigung steht am Ende des Schlichtungsverfahrens die Emp fehlung durch unseren Ombudsmann Wenn einer der Beteiligten diese nicht aner kennt war das Verfahren erfolglos Dann können nur die Gerichte den Streit klären Wie lange dauert ein solches Verfahren Thomas Kunde Das Gesetz gibt uns ei nen Zeithorizont vor Ein Schlichtungsver fahren soll demnach innerhalb von drei Mo naten beendet sein das ist auch unser

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0413/files/assets/basic-html/page2.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2013_04_Hockenheim_2911
    Christbäume stehen in deutschen Haushalten Beliebteste Sorte Nord manntanne Durchschnittspreis 36 Euro Größe 1 69 Meter Lichttrend des Jahres LED Kerzen Förderanträge bis 31 Dezember 2013 abgeben Manche Fördergelder von Bund Ländern und Kommunen sind zeitlich befristet In der Regel endet dann die Antrags frist am 31 Dezember Wer fürs kommende Jahr energie sparende Sanierungen plant sollte die Antragsfristen der Förderprogramme prüfen und seine Anträge vor Jahresen de abgeben Mehr Informationen lesen Sie im Internet www energie tipp de foerderung Kurzmeldungen Strompreis enthält neue Umlage Seit dem 15 Oktober 2013 ist klar Die EEG Umlage steigt um fast einen Cent und sorgt mit für steigende Strompreise Doch sie ist nicht der einzige Preistreiber Ab 1 Januar 2014 versteckt sich ein weiterer Preisbestandteil im Strompreis die Umlage für abschaltbare Lasten nach 18 der Verordnung über Ver einbarungen zu abschaltbaren Las ten AbLaV Über diese Abschalt Umlage werden große Strom verbraucher entschädigt wenn sie zur Vermeidung von Blackouts ihren Verbrauch herunterfahren oder ganz abschalten Mit der neuen Umlage sie beträgt 0 009 Cent pro Kilowatt stunde zahlt diese Entschädigung wiederum der Endverbraucher Rauchmelder sind Pflicht Jedes Jahr sterben in Baden Würt temberg etwa 50 Menschen bei Bränden Die meisten von ihnen werden im Schlaf vom Feuer über rascht Doch 95 Prozent der Brand toten fallen nicht den Flammen zum Opfer sondern sterben an einer Rauchvergiftung Schon nach zwei bis vier Minuten können die inha lierten Brandgase tödlich sein Deshalb hat der Landtag im Som mer eine Rauchmelderpflicht für Neubauten beschlossen Sie ist nun Teil der Landesbauordnung Schlaf räume auch Gästezimmer und Kinderzimmer sowie Rettungs wege innerhalb der Wohnung müs sen mit Rauchmeldern ausgestattet werden Für die Ausstattung ist der Eigentümer zuständig Die Rauchmelderpflicht besteht in Miet und Eigentumswohnungen aber auch in Pflegeheimen Kran kenhäusern oder Hotels Für beste hende Wohnungen und für

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0413/files/assets/basic-html/page3.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive

  • 2013_04_Hockenheim_2911
    Übertragungs netze das sind Transnet BW Amprion Tennet und 50Hertz die Höhe der EEG Umlage für das Folgejahr fest Sie errech net sich aus der Differenz des Strompreises am freien Markt und der Einspeisevergü tung für Strom aus erneuerbaren Energien Da die EEG Umlage EEG steht für Erneuerbare Energien Gesetz Auswir kungen auf den Strompreis hat fördert jeder private Verbraucher damit die Pro duktion von Ökostrom Inzwischen steht die Höhe der EEG Umlage für das Jahr 2014 fest Der Anteil steigt um 0 963 Cent auf 6 240 Cent je Kilowattstunde Strom Weitere vom Staat verordnete Bestandteile Die EEG Umlage macht den größten An teil an den gesetzlich vorgeschriebenen Steuern und Abgaben aus Doch auch die Mehrwertsteuer die Stromsteuer die Kon zessionsabgabe die 19 StromNEV Umla ge die Offshore Haftungsumlage und die KWK Umlage zählen dazu Ab 1 Januar 2014 kommt noch eine weitere Belastung hinzu die Umlage für abschaltbare Lasten nach 18 der Verordnung über Vereinba rungen zu abschaltbaren Lasten AbLaV Sie beträgt 0 009 Cent pro Kilowattstun de In dieser Verordnung wurde festgelegt dass die Übertragungsnetzbetreiber große Stromverbraucher in der Regel Industrie betriebe mit hohem Verbrauch in be stimmten Fällen entschädigen Damit soll erreicht werden dass diese zur Vermeidung von Blackouts ihren Verbrauch herunter fahren oder ganz abschalten Auch diese Rechnung zahlt letzten Endes wieder der Endverbraucher Weshalb wird die EEG Umlage erhöht Der Preis der für Ökostrom an der Strom börse erzielt werden kann ist niedriger als die Kosten für die Produktion aus erneuer baren Energien inklusive der Fördergelder Die Netzbetreiber erklären die Erhöhung damit dass für 2014 ein deutlicher An stieg von regenerativ erzeugter Energie prognostiziert wird Und je mehr Ökostrom auf den Markt kommt umso mehr sinkt der erzielbare Preis an der Börse Der Preis einer kWh verteilt sich Strom Gesamtpreis 24 52 ct kWh

    Original URL path: http://www.stadtwerke-hockenheim.de/deltajournal/0413/files/assets/basic-html/page4.html (2016-02-18)
    Open archived version from archive



  •