archive-de.com » DE » S » STADTWERKE-BURG.DE

Total: 57

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • News - Stadtwerke Burg GmbH
    eines Falles noch technisch umsetzbar bleibt sagt Dr Alfred Kruse dazu und fügt an Vorbeugend doppelte Netzinfrastruktur zu fordern und durch die Mehrkosten PV Projekte unwirtschaftlich zu machen kann doch wohl nicht die Strategie von Avacon sein Wenn doch wäre sie besonders nachhaltig Denn faktisch werden durch das Verhalten von Avacon lokales Engagement und der weitere Zubau von PV Anlagen zur Nutzung des PV Stromes vor Ort blockiert Wir stehen quasi mit einer Leitung in der Hand vor dem Netz von Avacon Und sie verweigert uns die nach dem EEG geschuldete Mitwirkung beschreibt er die aktuelle Lage Den Reststrom der nicht über die PV Anlage gedeckt werden kann bezieht die Schule von den Stadtwerken Burg Bei einem eventuellen Zahlungsverzug der Kommune hätten also die Stadtwerke Burg das Nachsehen wenn der Anschluss nicht gesperrt werden könnte Was Avacon macht ist schlicht geschäftsschädigend fasst Alfred Kruse zusammen Uns blieb nur noch der Weg einer einstweiligen Verfügung da ein ordentliches Gerichtsverfahren in jedem Fall viele Monate gedauert hätte Die Stadtwerke Burg sehen sich als Partner der Kommunen und treiben die Energiewende im Landkreis Jerichower Land zügig und konsequent voran Sie sehen darin eine Chance die Wirtschaftskraft und Lebensqualität der Region zu fördern mit Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger 05 September 2014 Erfolgsbarometer Kundenbindung Stadtwerke Burg erkundet die Zufriedenheit ihrer Privatkunden Die Stadtwerke Burg führen ab Montag 08 09 für den Zeitraum von ca 4 Wochen eine telefonische Befragung ihrer Privatkunden durch Dieses Privatkundenbarometer gibt den Stadtwerken Burg Aufschluss darüber wie es mit der Zufriedenheit der Kunden gegenüber den Stadtwerken bestellt ist und was die Stadtwerke konkret tun können um die Zufriedenheit ihrer Privatkunden zu erhalten Die täglichen Telefoninterviews erfolgen bis spätestens 20 00 Uhr Die Beantwortung der Fragen ist freiwillig Alle Antworten werden streng vertraulich behandelt Die Untersuchung ist anonym so dass Ergebnisse niemals in Verbindung zur Person sondern ausschließlich in Form von zusam menfassenden Statistiken dargestellt werden Die im Zusammenhang mit der Kundenbefragung anfallenden Daten werden nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG zweckbezogen verarbeitet und genutzt Beauftragt von den Stadtwerken Burg wurde für die Befragung die imug Beratungsgesellschaft mbH 20 Juni 2014 Stromabsatz an Geschäftskunden in Burg verdoppelt extern verdreifacht Stadtwerke Burg Preis und Servicepolitik trägt Früchte Regionale Energiewende kommt voran Aufsichtsrat der Stadtwerke tagt klimaneutral Zufriedene Mienen bei den Aufsichtsräten der Stadtwerke Burg Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2013 liegt mit 1 43 Millionen Euro rund 140 000 Euro über dem Plan Zudem hat sich der Stromabsatz an Geschäftskunden in Burg seit dem Vorjahr mehr als verdoppelt und außerhalb Burgs fast verdreifacht Die Zahl der Tarifkunden ist konstant Geschäftsführer Dr Alfred Kruse hat die Zahlen jetzt bei der jüngsten Aufsichtsratssitzung in Burg vorgestellt ebenso die Aussichten für 2014 Wir wachsen extern bei Geschäftskunden weiter rasant Am 31 Dezember 2013 zählten wir 65 Geschäftskunden am 1 April 2014 hatten wir bereits 139 Das wirke sich auch entsprechend positiv auf den Absatz aus Die Erfolge der Stadtwerke schreibt der Geschäftsführer vor allem drei Komponenten zu hohe Transparenz der Tarife faire Preise und herausragenden Service Darüber hinaus so ist er sich sicher schätzen immer mehr Kunden und Bürger die klare Ausrichtung der neuen Stadtwerke Politik konsequentes Engagement für eine erfolgreiche Energiewende in der Region gemeinsam mit den Bürgern Klimaschutz braucht Vorbilder und eine Art Fanclubs Die Stadtwerke Burg gehen in Punkto Klimaschutz konsequent voran Sie lassen den von den Stadtwerken verursachten Kohlendioxidausstoß bereits zum zweiten Mal klimaneutral stellen das heißt sie gleichen durch Einsparungen an anderer Stelle die von ihnen verursachten Emissionen aus Das geht durch den Kauf von Zertifikaten mit denen ausgewählte Klimaschutzprojekte gefördert werden Auch unser Aufsichtsrat tagt klimaneutral informierte Dr Alfred Kruse Energie wird gebraucht für die An und Abreise der Teilnehmer mit Auto oder Bahn ihre Verpflegung die Herstellung von Unterlagen die Klimatisierung der Räume sowie für einige Übernachtungen Summa summarum werden durch das Zusammenkommen des Gremiums insgesamt 1 8 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid produziert Diese Emissionen gleichen die Stadtwerke Burg aus Er ist überzeugt Wir müssen ein Gefühl dafür schaffen wieviel Kohlendioxid unser Tun tatsächlich produziert Kennen wir die Mengen werden wir sensibel Wir fangen an mit Energie bewusster umzugehen und andere mitzunehmen So wächst der Fanclub fürs Klima Für ihn ist der Klimaschutz eine der größten globalen Herausforderungen Energiewende regional gestalten Die Stadtwerke Burg wollen durch Information neue Produkte und Aktivitäten mehr Dynamik in den Klimaschutz bringen Im Fokus steht für sie die Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger von Burg und der Region Ein großer Punkt auf der Agenda der Aufsichtsratssitzung war deshalb auch das Engagement der Stadtwerke für und mit der Kommune trotz angespannter Marktbedingungen Sie setzen auf den Ausbau der eigenen Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen das Unternehmen hat bereits einige Photovoltaik Anlagen in Betrieb vor allem Genossenschaftsprojekte Weitere sind beauftragt in Planung oder in der Prüfung Ab 1 August wissen wir das das neue Erneuerbare Energien Gesetz bringt und wie es dann mit der wirtschaftlichen Realisierung weiterer Projekte aussieht meinte Dr Alfred Kruse Ein zweiter wichtiger Punkt ist den Stadtwerken Burg die Erhöhung der Energieeffizienz Hier positionieren sie sich zunehmend als Berater für sparsame Innen und Außenbeleuchtung für Straßen Illumination Betriebshöfe und Hallen Zudem unterstützen sie als Kompetenzcenter Straßenbeleuchtung bereits vier Beteiligungen von Gelsenwasser beim Aufbereiten und Implementieren eines Geschäftsfelds Straßenbeleuchtung 23 Mai 2014 Betroffenheit nach Explosion Nach der Gasexplosion in der Burger Innenstadt ist die Ursache nach wie vor unbekannt Stefan Grohmann Geschäftsführer der Stadtwerke Burg Energienetze GmbH hat sich heute vor Ort ein Bild gemacht und mit den Nachbarn gesprochen Alle stehen unter dem Eindruck des Unglücks Die Druckwelle war so stark dass Fenster auf der gegenüberliegenden Straßenseite Schaden genommen haben berichtet er betroffen Bei der Explosion waren drei Personen schwer verletzt worden ein Opfer erlag nach kurzer Zeit seinen schweren Brandverletzungen Durch Brandgeruch und Löschwasser ist das Haus derzeit nicht bewohnbar die Bewohner wurden evakuiert Derzeit ermitteln Brandschutzexperten wie es zu der Explosion im ersten Stock des Mehrfamilien hauses kommen konnte Der Polizei hat Stefan Grohmann die Unter stützung angeboten Die Experten der Stadtwerke stehen mit ihrem Know how bereit es ist wichtig dass

    Original URL path: https://www.stadtwerke-burg.de/news-unternehmen.html?page_a24=4 (2016-02-18)
    Open archived version from archive




  •