archive-de.com » DE » S » STADTMUSEUM-IBBENBUEREN.DE

Total: 200

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Der evangelische Kirchplatz
    das Café Extrablatt Rechts im Anschnitt die Kneipe am Kirchplatz Kanalstraße 3 Foto Sammlung Suer Degrell Foto M Franke April 2011 05 Lindenhof am Kirchplatz 1970er Jahre Café Extrablatt und Kneipe am Kirchplatz 2012 1970er Jahre Der Lindenhof 2 Haus von rechts jetzt Extrablatt Kanalstraße 5 stammt im Kern aus dem 18 Jahrhundert 1990 91 erfolgte der Umbau des Lindenhofs Rechts das Haus Kanalstraße Nr 3 2012 Bei der Kneipe am Kirchplatz Haus rechts Kanalstraße 3 handelt es sich um ein zweistöckiges Gebäude mit massivem enggestelltem Fachwerk 1979 1980 wurde in dem Fachwerkhaus die Kneipe am Kirchplatz eingerichtet mehr Foto IVZ Archiv Suer Foto M Franke September 2012 06 Sieben Giebel Haus am Kirchplatz Marktstraße Um 1918 Am Kirchplatz Haus Marktstraße 3 2012 1918 Im November 1923 vernichtete ein verheerender Brand an der Marktstraße das alte Meesesche Haus mit den sieben Giebeln Das Haus wurde 1577 errichtet und lag am Eingang zum Kirchplatz 1723 wurde hier die Eisenwarenhandlung von Heinrich Meese gegründet 2012 Meesenburg wurde das Haus mit den sieben Giebeln von den Ibbenbürenern genannt Es zählte zu den traditionsreichsten Wohn und Geschäftshäusern der Stadt Seit 2008 ist eine Buchhandlung und andere gewerblichen Mieter im Haus Marktstraße 3 Foto Sammlung Suer Meese Foto M Franke September 2012 Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren 1954 Aufnahmestandpunkte Christuskirchplatz Ibbenbüren Gestern Heute Am Alten Posthof Ibbenbüren Gestern Heute Marktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bachstraße Ibbenbüren Gestern Heute Münsterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bahnhofstraße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarkt Ibbenbüren Gestern Heute Breite Straße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Brunnenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Oberer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Goethestraße Ibbenbüren Gestern Heute Osnabrücker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Groner Allee Ibbenbüren Gestern Heute Oststraße Ibbenbüren Gestern Heute Große Straße Ibbenbüren Gestern Heute Poststraße Ibbenbüren Gestern Heute Kanalstraße Ibbenbüren Gestern Heute Roggenkampstraße Ibbenbüren Gestern Heute Kirchplatz Ibbenbüren Gestern Heute Synagogenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Klosterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Unterer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Laggenbecker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Wilhelmstraße Ibbenbüren Gestern Heute Ledder Straße Die ev Christuskirche Kanalstraße 11 Unter Denkmalschutz Inventar Nr A 1 steht an der Stelle an der sich etwa ab dem 9 Jahrhundert die erste Ortskirche des Kirchspiels Ibbenbüren befand Die unter Denkmalschutz stehende Christuskirche besteht aus einem spätgotischen Kirchenschiff mit einem romanischen dreiseitig freistehendem Westturm Die unteren Stockwerke des Turms stammen aus dem Ende des 12 Jahrhunderts 1523 1535 entstand ein völliger Neubau des Kirchenschiffes Die Christuskirche ist eine 3 schiffige Hallenkirche die Gewölbeausmalungen stammen aus der Erbauungszeit Bei einem Brand der Stadt 1846 stürzte der obere Teil des romanischen Turmes ein er wurde 1851 1853 in neuromanischem Stil wiederaufgebaut Die Langhausfenster wurden 1984 von der Ibbenbürener Künstlerin Ruth Engstfeld Schremper angefertigt Die Kirche enthält des weiteren verschiedene Ölgemälde aus dem 17 Jahrhundert Die Kanzel besteht aus Sandstein mit feingliedrigen Formen der Spätgotik Kirchplatz Christuskirchplatz Der Kirchplatz diente bis 1837 als Friedhof das Kriegerehrenmal wurde 1873 errichtet Der Kirchplatz wird zur Kanalstraße hin durch weitere denkmalgeschützte Häuser begrenzt die als Ensemble den harmonischen Platzabschluß bilden Die Alte Schule am Kirchplatz Kanalstraße 9 Unter Denkmalschutz Inventar Nr

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_kirchplatz.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Der Obere Markt
    verkauft werden Abriss Tankstelle 1959 Das Haus Drees ist um 1 Etage gewachsen Noch dürfen Ibbenbürens Innenstadtstraßen vom Straßenverkehr in Beschlag genommen werden wie von den PKW vor Haus Bernhardt Oberer Markt 1 3 Oberer Markt 2008 2008 Das Wohn und Geschäftshaus Lehrter Oberer Markt 9 1914 von der Fa Crespel Deiters erbaut Witte und Tchibo ist noch immer eine Bereicherung für den Oberen Markt Im Haus Drees ist jetzt das Schuhgeschäft Schlömann Oberer Markt 10 Die in den 1980er Jahren gepflanzten Bäume sind leider schon wieder verschwunden Foto Oberer Markt 1931 Sammlung Merseburger Oberer Markt 1931 Sammlung Dreverhoff Oberer Markt 2008 M Franke 5 1 Blick aus der Bahnhofstraße auf den Oberen Markt 1915 2 Blick aus der Bahnhofstraße auf den Oberen Markt 1971 5 3 Blick aus der Bahnhofstraße auf den Oberen Markt 2008 4 Blick aus der Bahnhofstraße auf den Oberen Markt 2013 1 1915 Das Gebäude links im Bild ist die Schenkwirtschaft von Ernst Hoffmann Um 1936 wurde aus der Schenkwirtschaft das Café und Restaurant Ernst Hoffmann Inhaber Carl Fricke Heute 2012 ist hier der Tabak Zeitschriftenladen Offers 2 1971 Ibbenbürens Innenstadtstraßen sind noch keine Fußgängerzone geworden Alle Straßen können mit dem Auto befahren werden Erst ab 1985 sind alle Straßen in der Innenstadt Autofrei oder Verkehrsberuhigte Zone Der Gasthof zum Adler wurde 1973 abgerissen und durch ein Wohn und Geschäftshaus ersetzt Takko 3 2008 In dem Gebäude links Oberer Markt 8 ist 2008 die der Post Tabak Zeitschriften und Lottoladen Offers Im Haus Bernhardt Meyer Bildmitte ist 2008 die Apotheke Meyer Oberer Markt 1 Foto Allkauf und ein Backshop 4 2013 Seit April 2012 wird auf dem Oberen Markt gehämmert gebohrt und gebuddelt Die ersten 70er Jahre Pflastersteine wurden gegen neue leuchtend rote Klinker ausgetauscht Dann wurde der restliche Platz in der Mitte mit einer Decke aus hellen Betonsteinen ausgelegt Die Aufnahme aus dem Juli 2013 zeigt einen fertigen hübschen Oberen Markt Fotos Oberer Markt 1915 Sammlung Suer Oberer Markt 1971 Archiv IVZ Oberer Markt 2008 M Franke Oberer Markt 2013 M Franke 6 1 Oberer Markt 1952 2 Oberer Markt 2008 Foto Oberer Markt 1952 Sammlung Dreverhoff Foto Oberer Markt 2008 M Franke 6 4 Gedenktafel am Haus Löbbers Lausen Gängesken 3 Oberer Markt 2014 Foto Gedenktafel M Franke 28 08 2014 Foto Oberer Markt 28 08 2014 M Franke 1 1952 Der Obere Markt 1952 mit den Häusern v l Bernhardt Hoffschulte Löbbers und Dillhoff Wichmann Die Überdachung zwischen den Häusern Hoffschulte und Löbbers gehört zur Tankstelle Hoffschulte die 1959 abgerissen wurde 2 2008 Die Tankstelle mit dem Autoverkehr ist verschwunden die Häuser Bernhardt Meyer Oberer Markt 1 Hoffschulte Oberer Markt 6 Löbbers Oberer Markt 7 und Dillhoff Bahnhofstr 30 32 gibt es noch immer Zwischen Hoffschulte und Löbbers führt die kleine Lause Martin Gasse zum Neumarkt 3 2014 Der Abriss und Neubau des Modenhauses Löbbers am Oberen Markt 7 wurde im November 2013 begonnen und fand am 28 August 2014 mit der Neueröffnung seinen Abschluss 4 2014 Gedenktafel am Haus Löbbers Lause

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_oberer_markt.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Ibbenbüren Gestern & Heute - Straße - "Goethestraße"
    Sammlung Dreverhoff Foto M Franke Mai 2014 5 Bau der Kreisberufsschule an der Goethestraße Berufskolleg Tecklenburger Land Goethestr 2014 1956 Baubeginn der Kreisberufsschule im ehem Park der Többen Villa Blick von der Goethestraße auf die Baustelle der Kreisberufsschule 2014 Fotostandpunkt ist wieder wie 1956 die Goethestraße In den 1970er Jahren bekam die Kreisberufsschule einen Treppenhaus Anbau Foto Archiv Goethe Gymnasium Suer Foto M Franke Mai 2014 6 Bau der Kreisberufsschule an der Goethestraße 1957 Bau der Kreisberufsschule an der Goethestraße 1957 Foto Sammlung Dreverhoff Foto Sammlung Dreverhoff Kreisberufsschule an der Goethestraße 1978 Berufskolleg Tecklenburger Land Mai 2014 Foto IVZ Archiv Foto M Franke Mai 2014 7 Bau der Kreisberufsschule Parkplatz Ecke Goethestraße Raheneschstraße 1957 Blick nach Nordwest aus der Raheneschstraße zur Goethestraße Aus der Wiese im Vordergrund ist eine Parkfläche geworden 1975 wurde rechts von dem Schulgebäude Ibbenbürens Bürgerhaus erbaut 2014 Das kleine Wohnhaus mit Spitzgiebel links ist auf beiden Aufnahmen ein guter Orientierungspunkt Rechts hinter dem Bäumen versteckt sich das Bürgerhaus Goethestraße 1 Foto Sammlung Dreverhoff Foto M Franke Mai 2014 Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren Ausgabe 1954 Aufnahmestandpunkte Goethestraße Ibbenbüren Gestern Heute Am Alten Posthof Ibbenbüren Gestern Heute Marktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bachstraße Ibbenbüren Gestern Heute Münsterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bahnhofstraße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarkt Ibbenbüren Gestern Heute Breite Straße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Brunnenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Oberer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Goethestraße Ibbenbüren Gestern Heute Osnabrücker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Groner Allee Ibbenbüren Gestern Heute Oststraße Ibbenbüren Gestern Heute Große Straße Ibbenbüren Gestern Heute Poststraße Ibbenbüren Gestern Heute Kanalstraße Ibbenbüren Gestern Heute Roggenkampstraße Ibbenbüren Gestern Heute Kirchplatz Ibbenbüren Gestern Heute Synagogenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Klosterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Unterer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Laggenbecker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Wilhelmstraße Ibbenbüren Gestern Heute Ledder Straße Goethestraße Eingang Ausgang Goethestraße Goethestraße Blick nach Osten Eingang Oststraße Goethestr 2014 Blick nach Osten 8 Goethestraße 2014 Blick nach Osten 9 Ausgang Goethestr Staudiglgasse 2014 Blick nach Osten 10 Goethestraße Blick nach Westen Eingang Goethestr Oststraße 2014 Blick nach Westen 8 Goethestraße 2014 Blick nach Westen 9 Ausgang Staudiglgasse Goethestr 2014 Blick nach Westen 10 Fotos M Franke Mai 2014 Luftaufnahmen Goethestraße Staudiglgasse Teutoburger Straße Oststraße 1 Nike Bahnhof Amtsgymnasium 2 Schulzentrum Goethestraße 2b Schulzentrum Goethestraße 4 Schulzentrum Goethestraße 4b Schulzentrum Goethestraße 5 Blick von der Kreisberufsschule auf die Goethestraße 1958 Luftaufnahmen 1 1960er Jahre Das alte Ibbenbüren aus der Luft Wartberg Verlag 2001 Hrsg Historischer Verein Ibbenbüren Luftaufnahmen 2 1983 Berufsschulen Goethegymnasium Oststraße Goethestraße Foto Kiepker Luftaufnahmen 2b 1983 Berufsschulen Goethegymnasium Oststraße Goethestraße Foto Kiepker Luftaufnahmen 3 1970 Schulzentrum Goethestraße Foto Stegemann Luftaufnahmen 3b 1970 Schulzentrum Goethestraße Staudiglgasse Teutoburger Straße Foto Stegemann Luftaufnahmen 5 1958 Goethestraße und Oststraße mit Reinigung Brachmann Foto Sammlung Suer Goethestraße bei Google Maps und Bing Maps Google Maps Karten Goethestraße Ibbenbüren Google suche Goethestraße Ibbenbüren Bing Maps Karten Goethestraße Ibbenbüren Bing suche Goethestraße Ibbenbüren Infos zum Thema Gymnasium 1945 1950 von Josef Bröker PDF Datei 6 MB 1954 Am 19 November 1954 ist das Richtfest des Amtsgymnasiums Goethe Gymnasium 1954 Im Park der Villa

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_goethestrasse.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Osnabrücker Straße
    Fernmeldeamt an der Osnabrücker Straße Blick nach Westen 2015 Das neue Fernmeldeamt liegt etwa 100 Meter südliche des ehem Amtes Foto Altemöller Foto M Franke Juni 2015 07 Osnabrücker Straße und Mauritiuskirche Osnabrücker Straße und Abzweig An der Reichsbahn 1970er Jahre Blick vom Hof der Tankstelle Goeke Schmiede über die Osnabrücker Straße zur Mauritiuskirche Blick nach Westen 2015 Blick vom ehem Hof Goeke Schmiede über die Osnabrücker Straße zur Mauritiuskirche durch die Bäume verdeckt Blick nach Westen Foto Lux Suer Foto M Franke Juni 2015 08 1 Haus Osnabrücker Straße 14 2 Haus Osnabrücker Straße 14 1 1930er Jahre Der Neubau der Werkstatt Beerenwinkel mit einer Tankstelle Blick nach Osten zur Nike und der Straße Treppkesberg 2 1958 Hier im Haus war 1958 Elektro Liesenkötter der Bosch Dienst von Herbert Schröter und eine kleine Westfalen Tankstelle 3 2015 Die Mittelstraße verbindet hier die Osnabrücker Straße und die Straße Treppkesberg Das Haus Nr 14 ist in seiner Grundstruktur noch erhalten geblieben Foto 1 2 Sammlung Suer Foto 3 M Franke Juni 2015 3 Ecke Mittelstraße Osnabrücker Straße 14 08 Osnabrücker Straße 16 Schievink Osnabrücker Straße 1960er Jahre Rechts Holzlager von Schievink links das Haus Nr 23 Haus Hofmeier und Leugermann Blick nach Norden 2015 Die Häuser die man auf dem linken Bild sieht 1960er Jahre haben die Jahrzehnte an der Osnabrücker Straße gut überstanden Blick nach Norden Foto Purwin Bucken Foto M Franke Juni 2015 09 Osnabrücker Straße Osnabrücker Straße 1960er Jahre Der Blick geht hier unterhalb Leugermann nach Süden stadteinwärts Links Holzlager Schievink Nr 16 und Haus Nummer 14 2015 Auf der Höhe von ehem Schievink links führt die großzügig ausgebaute Osnabrücker Straße hinunter nach Ibbenbüren Foto Purwin Bucken Foto M Franke Juni 2015 10 Winterliche Osnabrücker Straße Osnabrücker Straße 1940er Jahre Der Aufnahmestandpunkt ist auf der Höhe von Leugermann auf der B 219 Der Blick geht hier nach Süden stadteinwärts 2015 Aufnahmestandpunkt ist auch hier auf der Höhe von Leugermann an der L 832 Der Blick geht hier nach Süden stadteinwärts Foto Schreiber Suer Foto Werner Suer Juni 2015 10 Osnabrücker Straße 33 Restaurant Körling Leugermann Osnabrücker Straße 33 Hotel Restaurant Haus Leugermann Um 1910 Blick von der Osnabrücker Straße zum Restaurant Körling Leugermann Links im Bild der Pavilion von Körling 2015 Das Hotel Restaurant Leugermann wurde in den letzten Jahrzehnten zur jetzigen Größe erweitert Blick nach Norden Stadtauswärts Foto Lehrter Foto Werner Suer Juni 2015 11 Osnabrücker Straße mit Schliepmöehlken Welp Osnabrücker Straße 26 Um 1900 Auf der Höhe des Gasthofes Körling Leugermann stand einst Welps Mühle 1808 bis 1924 Der Blick geht von Körling über die Osnabrücker Straße 2015 Links vom Haus Osnabrücker Straße Nr 26 hinter den Bäumen stand einst Welps Mühle Der Blick geht über die Osnabrücker Straße nach Osten Foto Th Bosse Foto Werner Suer Juli 2015 11 Osnabrücker Straße 33 Restaurant Körling Leugermann Osnabrücker Straße 33 Hotel Restaurant Haus Leugermann Um 1910 Der Gasthof Leugermann oberhalb der Osnabrücker Straße mit einem ersten Anbau Der Blick geht hier nach Südwest stadteinwärts 2015 Das Hotel

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_osnabruecker_strasse.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Ibbenbüren Gestern & Heute - Straße - Groner Allee
    Weizenstärkefabrik Crespel Deiters Der Blick geht hier stadteinwärts nach Norden 2014 Weizenstärkefabrik Crespel Deiters Der Blick geht hier stadteinwärts nach Norden Foto H C Beermann Foto M Franke Juni 2014 18 Crespel Deiters Groner Allee 75 Crespel Deiters Groner Allee 75 1958 Crespel Deiters Der 1902 gebaute Pferdestall nebst Wagenremise wurde 1925 zu einem Garagenkomplex mit Benzinschuppen umgebaut 2014 Crespel Deiters Gebäude Groner Allee 75 Foto L Beyer Sammlung Suer Foto M Franke Juli 2014 18 Ölmühlenteich Knochenteich Groner Allee Ehem Knochenteich Groner Allee 1950er Jahre Ölmühlenteich Knochenteich mit Böttcherei Faßmacherei Rechts im Bild das Haus von Jos Windoffer Meisterwohnung Plan von 1910 2014 Links vom Teich ist die Groner Allee Blick ist hier stadteinwärts Nordost In der ehem Böttcherei Haus links sind jetzt Garagen Foto Jos Windoffer Suer Foto M Franke Juni 2014 Stadtplan Amtsverwaltung Ibbenbüren Ausgabe 1954 Aufnahmestandpunkte Groner Allee Ibbenbüren Gestern Heute Am Alten Posthof Ibbenbüren Gestern Heute Marktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bachstraße Ibbenbüren Gestern Heute Münsterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Bahnhofstraße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarkt Ibbenbüren Gestern Heute Breite Straße Ibbenbüren Gestern Heute Neumarktstraße Ibbenbüren Gestern Heute Brunnenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Oberer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Goethestraße Ibbenbüren Gestern Heute Osnabrücker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Groner Allee Ibbenbüren Gestern Heute Oststraße Ibbenbüren Gestern Heute Große Straße Ibbenbüren Gestern Heute Poststraße Ibbenbüren Gestern Heute Kanalstraße Ibbenbüren Gestern Heute Roggenkampstraße Ibbenbüren Gestern Heute Kirchplatz Ibbenbüren Gestern Heute Synagogenstraße Ibbenbüren Gestern Heute Klosterstraße Ibbenbüren Gestern Heute Unterer Markt Ibbenbüren Gestern Heute Laggenbecker Straße Ibbenbüren Gestern Heute Wilhelmstraße Ibbenbüren Gestern Heute Ledder Straße Weiterer Verlauf der Groner Allee ab Crespel Deiters Groner Allee 76 Stadtauswärts nach Süden Groner Allee Rudolf Diesel Straße bis Gustav Deiters Straße Kreuzung Rudolf Diesel Straße Groner Allee Schierloher Mühlenweg Blick stadtauswärts nach Süden Blick stadtauswärts nach Süden Groner Allee Gustav Deiters Straße bis Groner Allee 100 agn Hinter dem Tor kreuzt die Gustav Ortsausgangsschild an der Groner Allee mit Radweg Deiters Straße die Groner Allee Groner Allee Blick stadtauswärts nach Süden Einfahrt agn Groner Allee 100 agn Niederberghaus Partner GmbH Groner Allee links mit Radweg Blick nach Westen Groner Allee 100 Blick stadtauswärts nach Süden Groner Allee 100 agn bis Autobahnbrücke der E 30 Die Autobahnbrücker der E 30 Die Autobahnbrücker der E 30 Unter der Autobahnbrücke der E 30 Blick stadtauswärts nach Süden Blick stadtauswärts nach Süden Blick stadtauswärts nach Süden Groner Allee Autobahnbrücke der E 30 bis Abzweig Trüsseldiek Groner Allee hinter der Schöne Groner Allee Blick in den Trüsseldiek Autobahnbrücke der E 30 Blick stadtauswärts nach Süden Blick nach Nordost Groner Allee Abzweig Trüsseldiek und Abzweig Reit und Fahrverein Hotel Restaurant Café Nüse Abzweig zum Reit und Fahrverein Die Groner Allee jetzt ohne Radweg Blick über die Groner Allee rechts Blick stadtauswärts Blick stadtauswärts nach Süden Groner Allee Abzweig Reit und Fahrverein bis Parkplatz am Riesenbecker Berg Groner Allee Nach links führt die Straße zum Nach rechts führt die Straße Blick stadtauswärts nach Süden Übungsplatz des Schäferhundvereins zu der Kriegsgräberstätte Fotos M Franke Juli 2014 Groner Allee Luftaufnahmen 1 Groner Allee Werthmühlenstraße und Widukindstraße 2 Groner Allee und Widukindstraße 3 Groner Allee und Stärkefabrik Crespel Deiters 1 Groner Allee Werthmühlenstr und Widukindstraße 2 Groner Allee und Widukindstraße 3 Groner Allee und Stärkefabrik Crespel Deiters Luftaufnahme 1 1930er Jahre Groner Allee Werthmühlenstr Widukindstr Historischer Verein Ibbenbüren Luftaufnahme 2 1930er Jahre Groner Allee und Widukindstraße Historischer Verein Ibbenbüren Luftaufnahme 3 1958 Groner Allee und Crespel Deiters Crespel Deiters Die Groner Allee auf alten Ansichtskarten Ansichtskarten Sammlung Georg Kipp Werner Suer Clemens Beckemeyer AK Bäckerei Conditorei Café Zumkley Ansichtskarte Groner Allee 1936 Ansichtskarte Groner Allee 1920 AK Groner Allee St Ludwig 1950 AK Ludwigkirche und Pfarrhaus 1955 AK Ludwigskirche und Pfarrei Ansichtskarte Haus Gronewald Ansichtskarte Haus Grone 1914 Ansichtskarte Haus Grone 1935 Ansichtskarte Villa Deiters 1910 Ansichtskarte Villa Deiters 1900 Ansichtskarte Groner Allee 1905 Ansichtskarten Sammlung Georg Kipp Werner Suer Clemens Beckemeyer Theo Bosse Lehrter Crespel Deiters GmbH Co KG Groner Allee 76 49479 Ibbenbüren Briefkopf Crespel Deiters von 1929 Crespel Deiters Die Unternehmensgeschichte 1858 2014 Vor über 150 Jahren gründeten Alexander Crespel und Josef Deiters in Ibbenbüren eine der ersten Stärkefabriken Deutschlands Heute zählt Crespel Deiters zu den führenden Weizenstärke Produzenten und System Anbietern in Europa Erfahren Sie nachfolgend mehr über die bedeutendsten Meilensteine der Unternehmensgeschichte 1858 Gründung durch Alexander Crespel mit Sohn Georg und Schwiegersohn Josef Deiters 1891 Zerstörung durch Großbrand Wiederaufbau im gleichen Jahr 1958 Über 160 Mitarbeiter feierten das 100 jährige Bestehen von C D 2008 Mit 165 Mitarbeitern feiern C D das 150 jährige Bestehen des Unternehmens Quelle Crespel Deiters Das Warenzeichen mit den drei Hasen Drei Hasen und der Löffel drei und doch hat jeder seine zwei Schutzmarke der Weizenstärkefabrik Crespel Deiters auf einem Briefbogen von 1912 WWA F 57 Fr Rotmann Burgsteinfurt Nr 575 Markenzeichen C D Foto Werner Suer C D Briefbogen von 1912 Markenzeichen C D Siehe auch unsere Seite Der Drei Hasen Stein im Groner Wald Die Produktion von Weizenstärke Auszug aus 850 Jahre Ibbenbüren 114671996 Porträt einer Stadt in Text und Bild Historischer Verein Ibbenbüren Die Produktion von Weizenstärke In der Firma Crespel Deiters besitzt Ibbenbüren ein Unternehmen das sich seit seiner Gründung im Jahre 1858 aus kleinen Anfängen heraus zur führenden Weizenstärkefabrik Deutschlands entwickelt hat 58 Diese Äußerung von Anton Rosen aus den frühen 1950er Jahren ist wohl noch immer gültig allerdings zählt die heute in der fünften Generation geführte Firma inzwischen zu den etablierten Weizenstärkefabriken in ganz Europa Das von Alexander Crespel59 und dessen Schwiegersohn Josef Deiters60 gegründete Unternehmen stellte zunächst auf handwerklicher Basis Kartoffelstärke her ging aber bereits 1865 zur Produktion von Weizenstärke über Zwischen 1874 und 1880 wurde der Betrieb mehrfach erweitert und 1887 gründlich modernisiert Die Firma blieb im Laufe ihrer Erfolgsgeschichte jedoch von Absatzkrisen und schweren Rückschlägen nicht verschont Sie geriet seit 1881 zunehmend unter den Konkurrenzdruck der billigeren Reisstärke später seit etwa 1894 auch der Maisstärke die zuvor in der Textilindustrie nicht verwendet werden konnte Auch die Kartoffelstärke stellte eine ernstzunehmende Konkurrenz dar allerdings nur für die weniger hochwertigen Stärkequalitäten Selbst Schusterleim Wiener Leim Schuster Papp ein bei

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_groner_allee.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Die Oststraße
    sind geblieben Das alte Fachwerkhaus Hillermann siehe Bild links wurde als letztes der alten Häuser 1969 abgerissen Am rechten Bildrand sieht man das Haus Oststraße 1 Links von der Volksbank Bildmitte ist das ehem Haus Scholmeyer 2013 mit dem Café Central Bahnhofstraße 18 Foto Oststraße Sammlung Theo Bosse Foto Oststraße 2013 M Franke 7 Haus Braunschweig Bildmitte Oststraße 3 1963 Haus Braunschweig Bildmitte Oststraße 3 2009 1963 Links im Bild Abbruch des Hauses Bäckerei Bendiek an der Oststraße 1 In der Bildmitte Haus Braunschweig Oststraße 3 2009 Auf Höhe des Hauses Braunschweig beschreibt die Oststraße jetzt eine langgezogene Rechtskurve zur Bahnhofstraße hin Foto Oststraße 1963 Sammlung Suer Foto Oststraße 2009 M Franke 18 Blick aus der Oststraße zur Bahnhofstraße Blick aus der Oststraße zur Bahnhofstraße 1975 In der Bildmitte sieht man Haus Scholmeyer an der Bahnhofstraße mit der Gastwirtschaft Schlägel Eisen Links stehen noch die Häuser Oststraße 14 12 und 10 Die Häuser wurden 1974 Abgerissen Siehe Bild unten Am rechten Bildrand die Häuser Braunschweig Oststraße 3 und das Haus Oststraße 5 2013 Die beiden Häuser auf der rechten Straßenseite stehen hier schon seit vielen Jahrzehnten Haus Braunschweig Oststraße 3 und das Haus Oststraße 5 Links im Bild die Häuser Oststraße 12 8 und 6 mit Radio Foto Otte Eiscafe Cristallo Gerland Hörgeräte und die Stern Apotheke im Haus Wiewelhove Foto Oststraße Hoeltzenbein Foto Oststraße Juni 2013 M Franke 8 Die Häuser Oststraße 10 12 14 1970 Die Häuser Oststraße 8 12 16 2009 1970 Die Häuser Oststraße 10 Schallenberg Oststraße 12 Osterhaus und Oststr 14 Röwekämper 2009 Im Haus an der Oststraße 8 befindet sich schon seit 1978 das Eiscafe Cristallo das Restaurant Pizzeria Bei Beppi Früher Restaurant Panorama Radio Foto Otte eröffnet 1978 im Haus an der Oststraße 12 das neue Ladengeschäft Günther Lehrter Notare und Anwälte im Haus Oststraße 16 Das Haus Lehrter Oststraße 16 wurde 2008 2009 umfassend modernisiert Foto Oststraße 1970 Krützmann Sammlung Suer Foto Oststraße 8 2009 M Franke 9 Oststraße 1974 Oststraße 12 8 6 2009 1974 Abriss der Häuser Osterhaus und Röwekämper Oststraße 12 14 Das Haus Schallenberg steht noch Hinter Haus Schallenberg der Neubau von Wiewelhove 2009 Links im Bild die Häuser Oststraße 12 8 und 6 mit Radio Foto Otte Eiscafe Cristallo Gerland Hörgeräte und die Stern Apotheke im Haus Wiewelhove Foto Oststraße 8 10 1974 Sammlung Suer Foto Oststraße 2009 2009 M Franke 10 Carl Placke Opel Kfz Händleran Oststraße 17 Kfz Handel Deja und China Imbiß Oststraße 17 2009 1963 An der Ecke Oststraße Uphof war die Shell Tankstelle mit Kfz Handel von Carl Placke 2009 Kfz Handel Deja und der China Imbiss Dinh Thien roter Backsteinbau an der Oststraße 17 Foto Oststraße 23 Der Lkr Tecklenburg Sammlung Suer Foto Oststr 17 W Suer 17 Am linken Bildrand Carl Placke Shell Tankstelel und Opel Kfz Händler Oststraße 23 Am linken Bildrand ist im ehem Haus Carl Placke ein China Imbiß Oststraße 17 1963 Links am Bildrand das Firmengebäude und das Wohnhaus Placke Rechts im Hintergrund die BP Tankstelle

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_oststrasse.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Poststraße
    Seit mehreren Jahren ist die Anker Apotheke nicht mehr im Haus Poststraße 9 Das Haus wurde um zwei Etagen und einen Dachausbau aufgestockt Das Haus Poststraße 7 ist um eine Etage erweitert Foto Sammlung Klaus Dreverhoff Foto M Franke Mai 2011 8 Poststraße 13 Wohn und Geschäftshaus Poststraße 13 Wohn und Geschäftshaus 1958 Wohn und Geschäftshaus Bernhard Schröer Poststraße 13 Links Steffenewers 2012 Wohn und Geschäftshaus an der Poststr 13 Foto Büchter Suer Foto M Franke April 2012 9 Haus des Dr Kalkschmidt Poststr Abzweig Am Alten Posthof St Anna Apotheke Poststraße Abzweig Am Alten Posthof 1985 Vor dem Haus des Dr Kalkschmidt an der Poststraße 15 zweigt die Straße Am Alten Posthof von der Poststraße ab Das markante Haus wurde 1988 abgerissen Rechts das Haus Poststraße 17 2010 In dem neuen Haus erbaut 1992 an der Poststraße 15 ist jetzt die St Anna Apotheke und Arztpraxen Fotostandpunkt ist vor dem Gasthof Kunze Poststraße 12 Foto Haus Dr Kalkschmidt Sammlung Suer Foto St Anna Apotheke M Franke April 2010 Neues aus der Poststraße Links zur IVZ Neubau der Tagespflege und Diakoniestation hat begonnen IVZ vom 25 05 2912 Und noch ein Neubau an der Poststraße IVZ vom 09 04 2012 Poststraße 8 bekommt neues Gesicht IVZ vom 03 04 2012 Nordstadt Arkaden und Top Center Wo was geht und wo nicht IVZ vom 03 2012 10 1954 Poststraße 12 10 und 8 v l n r Blick stadteinwärts 2011 Poststraße 12 10 und 8 v l n r Blick stadteinwärts Foto Sammlung Klaus Dreverhoff Foto M Franke Mai 2011 1954 Großbaustelle Poststraße Noch ist die Poststraße hier keine Einbahnstraße Links im Bild das Kolpinghaus heute Gasthof und Hotel Kunze Das ehem Eschmannsche Haus von 1899 2011 Links im Bild der Gasthof und Hotel Kunze Noch ragt die Magnus Immobilie hinter den Bäumen hervor Backstein Fassade über den zwei PKW Die Poststraße ist seit den 1980er Jahren Einbahnstraße 2013 Die Diakoniestation Ibbenbüren hat im April 2013 ihr neues Haus an der Poststraße 8 bezogen In dem Haus Nr 10 sind die Ledder Werkstätten des Diakonischen Werkes Wohnheim Links ist Kunze 10 Foto M Franke April 2013 2013 Poststraße 12 10 und 8 v l n r Blick stadteinwärts 11 Poststraße 12 Kolpinghaus Poststraße 12 Kunze Hotel Gasthof 1905 Das ursprünglich als Scheune errichtete Eschmann sche Haus in der Poststraße entstand bereits 1743 und wurde später als Posthof genutzt Im Jahre 1899 erwarb die Kolpingfamilie Ibbenbüren das Gebäude 2011 1992 erwarb das Ehepaar Sabine und Bernhard Kunze den Gasthof Heute 2011 ist das Haus ein fester Bestandteil der Ibbenbürener Gastronomie und das einzige Hotel in Citylage Foto Sammlung Suer Foto M Franke Mai 2011 12 Poststraße 12 Kolpinghaus Links um 1910 Poststraße 12 Gasthof Kunze Kolpinghaus Links 2011 1910 1899 wurde das an der Poststraße gelegene Eschmannsche Haus vom Kolpingverein als eigenes Vereinshaus erworben 1927 wurde die größte bauliche Umgestaltung des Hauses im Erdgeschoss durchgeführt 1951 erfolgte ein weiterer Umbau Rechts im Bild hinter der Mauer Hantelmanns Garten 2008 Der Kolpingverein ist

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_alter_posthof.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtmuseum Ibbenbüren - Stadtgeschichte - Gestern & Heute - Die Klosterstraße
    nicht zu den Durchgangsstraßen von Ibbenbüren Dennoch gab es hier Bauten die in der jüngsten Geschichte der Stadt noch eine Rolle gespielt haben Wolffs Dampfmühle das Wohnhaus des Fabrikanten Wolff später Finanzamt jetzt Caritashaus das Haus des Ibbenbürener Clubs jetzt Wichernhaus und das Haus des Arztes Dr Julius Krummacher 1 Bis 1980er Jahre Die Klosterstraße beginnt an der Brunnenstraße und endet an der Münsterstraße Ab 1980er Jahre Die Klosterstraße beginnt an der Brunnenstraße kreuzt die Alte Münsterstraße und endet an der Weberstraße Ecke Weberstraße Klosterstraße Parkhaus Rathaus Die Alte Schmiede Stockmanns Schmiede Klosterstraße 2 Das war Stockmanns Schmiede am Eingang der Klosterstraße Das schöne alte Fachwerkhaus bewahrte ein Stück Ibbenbürener Ortsgeschichte in seinen Mauern und Pfosten An seiner Stelle steht nun wie an vielen anderen Plätzen der Stadt ein modernes Geschäftshaus Elektrogeschäft Liesenkötter Besitzer ist auch heute noch 1979 die Familie Stockmann 1 Stockmanns Schmiede Das alte Haus war ursprünglich ein etwa 25 Meter langes Ackerbürgerhaus mit Tenne und Ställen Im Jahre 1874 wurde es zu einer Schmiede umgestaltet aus der noch vor wenigen Jahren Hammerschläge vom Amboß und das Gefauche des Blasebalgs von der Esse in den Straßenlärm drangen Aus der Töddenzeit des Hauses vor 1874 stammten gewiß auch die Delfter Kacheln die bei einem Umbau entfernt und von einem Fremden für 300 Mark erworben wurden Niemand weiß wo sie geblieben sind Nun sind alle Spuren des Hauses verschwunden Verschwunden ist auch der Kastamenbaum der seine Äste weit über das Dach breitete und in jedem Frühjahr mit seinen Blütenkerzen den Platz vor der Schmiede fast märchenhaft verzauberte 1 Stockmanns Schmiede wurde 1962 durch einen Neubau Geschäftshaus ersetzt Dr med Julius Krummacher 1842 1916 Klosterstraße 5 Es gibt einen Namen der in das Antlitz der Spätlesejahrgänge ein Schmunzeln wenn nicht gar ein Lächeln zaubern kann Dr Julius Krummacher Als der am 12 Februar 1842 in Tecklenburg Geborene im Jahre 1875 in Ibbenbüren die Aufgaben eines Knappschaftsarztes neben einer freien Praxis übernahm ahnte niemand was er für Ibbenbüren bedeuten würde Als Enkel des von Goethe sehr geschätzten Parabeldichters Friedrich Adolph Krummacher und Sohn des Tecklenburger Arztes Dr Eduard Krummacher brachte er vieles mit und leistete vieles Julius Krummacher Mit dem Wissen und Können der medizinischen Wissenschaft seiner Zeit ausgestattet half er allen die sich mit ihren Beschwerden und Leiden in seinem Sprechzimmer einfanden soweit ärztliche Hilfe möglich war Er versagte sie auch dann nicht wenn er in Bereichen der Medizin gefordert wurde die heute Fachärzte wahrnehmen Er war Arzt aus Berufung wie es manche gibt in diesem Stande Trotz allem Schweren und Düsteren das ihm begegnete bewahrte er sich die Heiterkeit des Gemütes Er steckte voll von drolligen Einfällen setzte sie in die Tat um und hatte immer die Lacher auf seiner Seite Ohne Einschränkung darf man sagen daß er eine starkgeprägte Persönlichkeit war die sich zum Original entwickelte Erholung fand er beim Angeln bei der Jagd und beim abendlichen Plausch mit seinen Nachbarn von der anderen Seite der Klosterstraße dem Schneidermeister Bernhard Bruns und seinem Kutscher Dölfken Am 4 Dezember 1916 starb der allseits geschätzte Arzt Um ihn der sich bei Kranken und Gesunden des höchsten Ansehens erfreute trauerte ganz Ibbenbüren Die Stadt Ibbenbüren benannte nach ihm eine Straße Auszug aus dem Buch von Friedrich E Hunsche Bernhard Holwitt Alt Ibbenbüren Ibbenbürener Vereinsdruckerei GmbH 1979 1 Haus des Schneidermeisters Bernhard Bruns Klosterstraße 8 Das Haus Grundstück des Dr Krummacher wurde 1928 von Witte Bäckerei gekauft Haus des Ibbenbürener Clubs CVJM Wichernhaus Klosterstraße 15 Nach dem zweiten Weltkrieg erwarb die hiesige evangelische Kirchengemeinde das frühere Clubhaus an der Klosterstraße Dieses arg beschädigte Gebäude wurde in den letzten Jahren zu dem schönen Wichernhaus umgebaut das gleichzeitig zur Entlastung des Gemeindehauses dienen soll 2 Wichernhaus wird 1950 erbaut und im Februar 2001 abgerissen Clubhaus der Gesellschaft Verein in der Klosterstraße Wichernhaus Klubhaus der Gesellschaft Verein Die Dampfmühle Wolff Klosterstraße 21 Friedrich Wolff und sein Bruder Heinrich die Wölfe legten um 1850 den Grundstein für mehrere Betriebe in Ibbenbüren mit später über 1000 Beschäftigten Sie bauten eine Glashütte in Sichtweite der Werthmühle und nannten sie Glasfabrik das klang fortschrittlicher Sie bauten Häuser mit 52 Wohnungen für die dort beschäftigten Arbeiter Dampfmühle Wolff in der Klosterstraße 21 1857 errichteten sie eine Dampfmühle mit einem Sägewerk in der Klosterstraße die heutige Honigfabrik Außerdem besaß Friedrich Kalköfen und mehrere Steinbrüche mit Anschluß an den Bahnhof durch zwei Feldbahnen Als die Eisenbahn gebaut wurde lieferte die Firma Wolff die Bruchsteine für den Unterbau Am Güterbahnhof besorgte Friedrich Wolff den Rangierbetrieb und den Kohlentransport vom Ibbenbürener Förderstollen insgesamt hatte er für seine Betriebe einen Fuhrpark von 80 Pferden Stadtmuseum Aufsätze zur Geschichte Ibbenbürens Geschichte der Dampfmühle Wolff Honigfabrik 08 Links Haus Beckmann Klosterstraße 4 Um 1930 Klosterstraße im Sommer 2009 1930 Links im Bild Haus Beckmann dann Schmiede Stockmann Fachwerkgiebel Das Eingangstor in der großen Mauer rechts ist der Zugang zum Grundstück des Dr Krummacher Klosterstr 5 2009 Das Haus rechts im Bild wurde in diesem Jahr 2009 abgerissen Ehem BEK Ordnungsamt Jetzt 2009 2010 entsteht hier an der Klosterstraße 9 ein weiteres Seniorenwohnhaus der AWO AK Foto Sammlung Suer Foto M Franke 2009 09 1 Links Haus Beckmann Klosterstraße 4 2 Links die Häuser Klosterstraße 6 und 4 09 3 Links die Häuser Klosterstraße 6 und 4 1970er Jahre 4 Klosterstraße 9 Im Sommer 2009 1930 1 Ignatz Maas steht hier vor dem Eingangstor zum Grundstück Krummacher Hinter Ignatz Maas sieht man die große Klosterpforte in der Grundstücksmauer von Dr Krummacher Am Ende der Steinmauer das Haus Witte Es wurde 1932 abgerissen 1930 2 Am linken Bildrand ist das Haus des Schneidermeisters Bruns Klosterstraße 8 Rechts im Bild Haus Jeffrè Klosterstraße 9 Hinter Haus Jeffrè Kinderheim beginnt das Grundstück des Dr Krummacher Steinmauer 1970 3 Links die Fachwerkhäuser von Maas Abriss 1975 Beckmann und die Schmiede Stockmann In der Bildmitte sieht man den Neubau 1933 der Bäckerei Witte Klosterstr 3 2009 4 Sommertag 2009 in der Klosterstraße Das Haus rechts im Bild wurde in diesem Jahr 2009 abgerissen Ehem BEK Ordnungsamt Jetzt entsteht hier an der Klosterstraße 9

    Original URL path: http://www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/ibbenbueren_gestern_heute_klosterstrasse.htm (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •