archive-de.com » DE » S » STADT-BOTTROP.DE

Total: 422

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • www.bottrop.de - Stadtleben
    und der Beleuchtung stehen 2015 2016 zur Verfügung Die bauliche Umsetzung wird im März April 2016 beginnen und voraussichtlich Anfang 2017 abgeschlossen sein Seitenanfang Welche Einschränkungen gibt es für den Verkehr während der Bauzeit In Abstimmung mit dem Straßenverkehrsamt der Polizei und den Vestischen Verkehrsbetrieben soll die Baumaßnahme in vier Bauabschnitte unterteilt werden 1 Bauabschnitt Vonderbergstraße bis zum Am Wienberg 2 Bauabschnitt Am Wienberg bis zum Am Freitagshof 3 Bauabschnitt Am Freitagshof bis zur Suitbertstraße 4 Bauabschnitt Suitbertstraße bis zur In der Schanze Ausbauende Die letzte Asphaltdeckschicht wird jedoch unter einer Vollsperrung des gesamten Ausbaubereiches an einem Samstag erfolgen wobei der darauffolgende Sonntag zur Auskühlung des bituminösen Mischgutes benötigt wird und die Sperrung der Straße für diesen Tag bestehen bleibt Der ÖPNV wird die jeweiligen gesperrten Abschnitte umfahren und durch Informationen an den Haltestellen rechtzeitig informieren Über die Beeinträchtigungen wird zusätzlich per Einwurfzettel an die Anlieger und durch Pressmitteilungen informiert Zugang zu Grundstücken Die Zugänglichkeit der anliegenden Grundstücke wird zeitweise in Abstimmung mit den Grundstückseigentümern eingeschränkt Für Feuerwehr und Rettungsdienst ist die Zugänglichkeit auch während der Bauzeit jederzeit gewährleistet 06 01 2016 Inhalt Stadtleben Kultur Bildung Sport Gesundheit Soziales Wohnen Stadtentwicklung Ausbau Schneiderstraße Sanierung Am Quellenbusch Förderprogramme Nachbarschaftswerk Rheinbaben Zukunftsstadt
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/stadtentwicklung/am-quellenbusch/FAQ_Baustelle.php (2016-05-01)


  • www.bottrop.de - Stadtleben
    Ob die Flüchtlingszuwanderung in diesem Jahr ähnlich Zahlen erreiche hängt von den Maßnahmen an die gegenwärtig auf europäischer Ebene beraten werden so Feller Rund zehn Millionen Euro wird dem Land die Unterkunft an der Brakerstraße in den kommenden drei Jahren kosten Die Stadt ist an der Finanzierung nicht beteiligt Die Hallen sollen mit Holzwänden in 36 Quadratmeter große Wohnbereiche eingeteilt werden die jeweils für sechs Menschen vorgesehen sind Für Frauen und Kinder wird es separate Bereiche geben Feller schwebt ein dörflicher Charakter mit Aufenthalts und Spielbereichen vor Mitte März beginnen die Bauarbeiten Das Gebäude eignet sich hervorragend Es gibt nur wenige Notunterkünfte mit so vielen Nebenräumen für beispielsweise die medizinische Versorgung sagt Sozialdezernent Willi Loeven Die Flüchtlinge durchlaufen verschiedene Aufnahmestationen im Land in denen sie registriert auf ihren Gesundheitszustand untersucht werden und sie ihren Asylantrag stellen In der Notunterkunft im Gewerbegebiet Knippenburg sollen sie etwa vier Wochen leben bevor sie landesweit Kommunen zugewiesen werden In Bottrop leben über 2 000 Flüchtlinge Die Anzahl der Ankommenden hat sich gegenwärtig reduziert Oberbürgermeister Bernd Tischler stellt sich aber in den kommenden Monaten auf steigende Zahlen ein Für sie werden Gemeinschaftsunterkünfte in der Overbergschule im ehemaligen Katholischen Stadthaus und an der Neustraße eingerichtet Wir werden Bürgerversammlungen abhalten um zu informieren und neue ehrenamtliche Kräfte zur Betreuung zu gewinnen sagt Tischler An Runden Tischen in den Stadtteilen werden ehrenamtliche und hauptamtliche Kräfte ihre Arbeit koordinieren Zur Unterbringung der Asylbewerber sagt Oberbürgermeister Tischler Die Sozialverwaltung tut ihr Möglichstes die Flüchtlinge sobald als möglich in Wohnungen unterzubringen was uns in Bottrop ja relativ schnell und weitreichend gelingt Schließlich sind über 50 Prozent der Flüchtlinge in Bottrop in normalen Mietwohnungen untergebracht Dem politischen Wunsch Flüchtlinge möglichst gleichmäßig im Stadtgebiet zu verteilen könne nicht zu 100 Prozent entsprochen werden Leestehende Industriegebäude gebe es nun mal nicht in jedem Stadtteil
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/buergerinformtionen/pkfeller.php?popup=imgZoom&imgID=113010100000163665 (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    den Arbeitsgruppen und in der konkreten Integrationsarbeit in den Stadtteilzentren Ebel 27 und Welheim 64 gewonnenen Erkenntnisse fanden unter Einbeziehung wissenschaftlicher Untersuchungen und umfangreicher Statistiken zur lokalen Bevölkerungsentwicklung und zur Bildungssituation der Menschen mit Zuwanderungsgeschichte ihren Eingang in über 180 Handlungsempfehlungen zu den thematischen Schwerpunkten des Konzeptes die das Kernstück des Interkulturellen Gesamtkonzeptes bilden Seitenanfang Umsetzungsstruktur Der Verwaltungsvorstand erteilt Aufträge an das Referat Migration Kommunales Integrationszentrum und unterrichtet den Integrationsrat den Rat der Stadt mit seinen Ausschüssen Schule Jugend Soziales Gesundheit Sport Kultur und Stadtplanung sowie die Bezirksvertretungen Das Referat Migration Kommunales Integrationszentrum erstattet dem Verwaltungsvorstand Bericht an Hand jährlicher Umsetzungsberichte über den Gesamtprozess sowie durch ein Integrationsmonitoring Es koordiniert und organisiert jährliche Integrationskonferenzen in denen die Ergebnisse aus den Facharbeitskreisen Bildung und Ausbildung Jugend Freizeit und Sport Gesundheit und Alter Kultur Zusammenleben im Stadtteil Beratung interkulturelle Öffnung der Verwaltung sowie Frauen und den Stadtteilnetzwerken Batenbrock Welheim Ebel und Innenstadt präsentiert und neue Ziele entwickelt werden Mit den Facharbeitskreisen und Stadtteilnetzwerken steht das Referat Migration Kommunales Integrationszentrum in ständigem Kontakt und Austausch und erhält von diesen jährliche Umsetzungsberichte Zielvereinbarungen und Priorisierungen Seitenanfang Integrationsbericht Als Fortschreibung des Interkulturellen Gesamtkonzeptes gibt das Referat Migration Kommunales Integrationszentrum seit 2014 einen jährlichen Integrationsbericht heraus der unter Beteiligung von integrationsrelevanten Einrichtungen erstellt wird Darin enthalten sind Beiträge der einzelnen Einrichtungen zur geleisteten Integrationsarbeit eine Auflistung der statt gefundenen Aktivitäten im Berichtsjahr Berichte aus den Arbeitskreisen des Interkulturellen Gesamtkonzeptes eine kritische Bewertung der Umsetzung des Interkommunalen Gesamtkonzeptes in Bezug auf Fortschritte Hemmnisse und Vernetzungsaktivitäten Das kommunale Integrationsmonitoring mit integriertem Bildungsmonitoring Seitenanfang Integrationsmonitoring Die Erstellung eines jährlichen Integrationsmonitorings ist eine zentrale Handlungsempfehlung aus dem Interkulturellen Gesamtkonzept der Stadt Bottrop Die Zuständigkeit liegt ebenfalls beim Referat Migration Kommunales Integrationszentrum das dieser Aufgabe seit 2014 nachkommt Das Integrationsmonitoring beruht auf detaillierten Statistiken und enthält Kennzahlen Tabellen Diagramme und Zeitreihen
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/Gesamtkonzept/00_interkulturelles_gesamtkonzept.php (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    Bottrop Zahlen und Daten zur Integration in Bottrop vom Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes NordrheinWestfalen Einbürgerung Wenn Sie mit dem Gedanken spielen sich einbürgern zu lassen finden Sie hier konkrete Informationen zu Voraussetzungen und Verfahrenswegen Projekte und Kooperationen Hier finden Sie Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu aktuellen Aktivitäten im Bereich Integration auf Bottroper Ebene Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Das Referat Migration Kommunales Integrationszentrum ist die für den Bereich
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/vorort/01_integration_vor_ort.php (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    Islam Konferenz Startseite Charta der Vielfalt Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen Der Interkulturelle Rat in Deutschland e V Kooperation von Gewerkschaften Arbeitgeberverbänden Religionsgemeinschaften Migranten und Menschenrechtsorganisationen Kommunen und staatlichen Stellen Medien Wissenschaft und Sport Landesweite Koordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren Mediathek gegen Rassismus und Diskriminierung MigrantInnenselbsthilfe Beratung für Migrantenvereine Städtekooperation Integration Interkommunal Kommunales Netzwerk zum Thema Zuwanderung im Gebiet des Regionalverbandes Ruhr Behörden Ministerien und Gremien Seitenanfang Antidiskriminierungsstelle des Bundes Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Startseite Bundesministerium des Inneren Migration und Integration Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration Flüchtlinge und Integration Startseite Landesintegrationsrat NRW Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes NRW Integration in Nordrhein Westfalen Bezirksregierung Arnsberg Kompetenzzentrum für Integration Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein Westfalen Ausländerfragen Beschäftigung und Arbeitswelt Seitenanfang Anerkennung in Deutschland Ausführliche Informationen zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen vom Bundesinstitut für Berufsbildung INTRA Interkulturelle Kommunikation und Arbeit Initiative zur Förderung von Chancengleichheit unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen im Bildungs und Ausbildungswesen und in der Arbeitswelt in Deutschland Migration Online Informationen Fakten und Daten rund um das Thema Migration und Arbeitswelt des DGB Bildungswerkes Mygreatjobs Jobs für Menschen mit Wurzeln in anderen Kulturen welcome ruhr Arbeiten leben und lernen im Ruhrgebiet Informationen für Zugewanderte workeer Die erste Jobbörse für Geflüchtete und Arbeitgeber die ihnen Chancen eröffnen wollen Bildung und Wissenschaft Seitenanfang Elterninformationen Informationen zum deutschen Schulsystem in 20 Sprachen Elternratgeber Ausbildung in Deutschland Informationen zur Berufsausbildung in vielen verschiedenen Sprachen Stiftung Mercator Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund Zentrum für Türkeistudien Wissenschaftliches Kompetenzzentrum zu relevanten Entwicklungen in der Türkei sowie zu Fragen der Migration und Einwandererintegration Einbürgerung Seitenanfang Fragenkatalog zum Einbürgerungstest Gesamtkatalog der für den Einbürgerungstest zugelassenen Prüfungsfragen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Gesetze und Verordnungen Seitenanfang Das Zuwanderungsrecht Ausführliche rechtliche Informationen zum Thema Zuwanderung von der Bundesregierung
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/Integrationslexikon/02_integrationslinks.php (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    Tafel Beratung counselling consultation Seitenanfang Caritasverband für die Stadt Bottrop e V Fachdienst für Integration und Migration Erwerbslosenberatung Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid Jugendmigrationsdienst Evangelische Kirchengemeinde Bottrop Integrationsagentur und Flüchtlingsberatung Frauenzentrum Courage e V Gegenwind e V Verbraucherzentrale Nordrhein Westfalen Beratungsstelle Bottrop Essen food manger Seitenanfang Partner für Jung und Alt Bottrop e V Bottroper Tafel Gesundheit health santé Seitenanfang Evangelische Kirchengemeinde Bottrop Integrationsagentur und Flüchtlingsberatung Paritätischer Wohlfahrtsverband NRW e V Kreisgruppe Bottrop Stadt Bottrop Gesundheitsamt Kindergarten playschool jardin d enfants Seitenanfang Arbeitsgemeinschaft Sozialer Brennpunkt Bottrop e V Geschäftsstelle Gegenwind e V Kreativität Kunst und Kultur creativity art and culture créativité art culture Seitenanfang Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Gelsenkirchen Bottrop Familienbildung Arbeitsgemeinschaft Sozialer Brennpunkt Bottrop e V Geschäftsstelle Deutscher Kinderschutzbund e V Ortsverband Bottrop Stadt Bottrop Lebendige Bibliothek Leben in Deutschland living in Germany vie en Allemagne Seitenanfang Deutscher Kinderschutzbund e V Ortsverband Bottrop Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid Jugendmigrationsdienst Stadt Bottrop Lebendige Bibliothek Verbraucherzentrale Nordrhein Westfalen Beratungsstelle Bottrop Möbel und Hausrat furniture and household meuble et mobilier de ménage Seitenanfang Caritasverband für die Stadt Bottrop e V Stöberstube Kauf net Arbeit und Bildung gemeinn GmbH Rechtliche Fragen judicial demands questiones juridiques Seitenanfang Evangelische Kirchengemeinde Bottrop Integrationsagentur und Flüchtlingsberatung Jobcenter Arbeit für Bottrop Stadt Bottrop Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz Schule school école Seitenanfang Arbeitsgemeinschaft Sozialer Brennpunkt Bottrop e V Geschäftsstelle Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid Jugendmigrationsdienst Evangelische Kirchengemeinde Bottrop Integrationsagentur und Flüchtlingsberatung Gegenwind e V Jobcenter Arbeit für Bottrop Stadt Bottrop Lebendige Bibliothek Stadt Bottrop Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Hauptstelle Sport sport sport Seitenanfang Barisspor Bottrop e V Caritasverband für die Stadt Bottrop e V Fachdienst für Integration und Migration Erwerbslosenberatung Dostlukspor e V Bottrop FC Polonia Bottrop Stadt Bottrop Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Interkulturelles Stadtteilzentrum Welheim 64 Sprachförderung development of language développement de langue Seitenanfang Arbeiterwohlfahrt Unterbezirk Gelsenkirchen Bottrop Familienbildung Arbeitsgemeinschaft Sozialer Brennpunkt Bottrop e V Geschäftsstelle Caritasverband für die Stadt Bottrop e V Fachdienst für Integration und Migration Erwerbslosenberatung Deutscher Kinderschutzbund e V Ortsverband Bottrop Frauenzentrum Courage e V Stadt Bottrop Lebendige Bibliothek Stadt Bottrop Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Förderzentrum Hauptschule Lehmkuhle Stadt Bottrop Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Hauptstelle Stadt Bottrop Volkshochschule Übersetzungen translation traduction Seitenanfang Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid Jugendmigrationsdienst Evangelische Kirchengemeinde Bottrop Integrationsagentur und Flüchtlingsberatung Stadt Bottrop Referat Migration Kommunales Integrationszentrum Hauptstelle Überregionale Angebote supraregional offers suprarégional offres Seitenanfang Aktuelle Förderprogramme für die Arbeit mit Flüchtlingen Evangelische Jugend Ankommen in Nordrhein Westfalen Ministerium für Arbeit Integration und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen Arbeit und Ausbildung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber Bundesagentur für Arbeit Asyl und Flüchtlingsschutz Rechtlicher Rahmen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Basiswissen Flüchtlinge Pro Asyl Beratung und Förderung kostenloser Flyer der Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule Beschäftigung von geflüchteten Menschen Bundesagentur für Arbeit Broschüre über politische Grundrechte Landesregierung NRW Deutschland Erste Informationen für Flüchtlinge Arabisch Deutsch Konrad Adenauer Stiftung Einstieg Deutsch Die Sprachlern App Deutscher Volkshochschul Verband Einwanderung und Flüchtlingsarbeit Zentrale Ansprechpartner in den sieben Handwerkskammern in NRW Erstorientierung für Asylsuchende Flyer Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Fachliche Angebote für die Arbeit mit Flüchtlingskindern Bundeszentralefür gesundheitliche Aufklärung Flüchtlinge Willkommen Plattform zur Vermittlung
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/flucht/uebersicht_fluechtlinge.php (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    plant Asylunterkunft im Gewerbegebiet Knippenburg Sozialdezernent Willi Loeven setzt Rat der Stadt Bottrop in Kenntnis 02 03 2016 Stadtverwaltung sucht Gastfamilien für jugendliche Flüchtlinge Es gibt einen nicht unwesentlichen Anteil an Flüchtlingen die in Bottrop ankommen und noch minderjährig sind Für diese Gruppe sucht die Stadt Bottrop Familien die bereit sind diese Jugendlichen bei sich aufzunehmen Gastfamilien werden dabei vom Staat mit speziellen Leistungen unterstützt Federführend bei der Stadt Bottrop ist der Fachbereich Schule und Jugend 03 02 2016 Stadthaus soll Flüchtlingsunterkunft werden Stadtverwaltung und Kirchengemeinde stellen Pläne vor 20 01 2016 Sportgeräte für Flüchtlinge Bälle und Fußballtore für DRK Notunterkunft 09 12 2015 Saalbau wird zur Notunterkunft für Flüchtlinge Zum ersten Mal wird auch eine Turnhalle herangezogen 01 12 2015 Sozialausschuss stimmt Nutzung des Spielraums zu Vorübergehende Unterbringung von Flüchtlingen an der Prosperstraße 02 11 2015 Stadt schafft weitere Möglichkeiten zur Unterbringung von Flüchtlingen Die Flüchtlingszahlen zwingen die Stadt zum Ausbau von Notunterkünften für Flüchtlinge An der ehemaligen Dürer Schule werden Container aufgestellt Weiterhin soll der Spielraum an der Prosperstraße genutzt werden 22 10 2015 Bottrop bekommt eine zweite Notunterkunft für Flüchtlinge Einrichtung des Landes wird in einer ehemaligen Tennishalle an der Brakerstraße untergebracht 28 08 2015 Lob für
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/buergerinformtionen/index.php (2016-05-01)

  • www.bottrop.de - Stadtleben
    eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe Es ist deshalb auch die logische Konsequenz dass sich die verschiedenen Akteure gemeinsam dieser Herausforderung stellen und sie professionell bewältigen Nach der Unterbringung und Versorgung muss es dann um die Integration gehen Bildung und Arbeit sind hierfür wesentliche Voraussetzungen Durch die enge Verzahnung verschiedener Kompetenzen wol len wir für die Flüchtlinge eine effektive Starthilfe schaffen so Willi Loeven Sozialdezernent der Stadt Bottrop Der Service im Integration Point richtet sich an Menschen mit Bleibewahrscheinlichkeit Ohne Zeitverlust soll deren Integration in Ausbildung und Arbeit in die Wege geleitet werden während parallel das Asyl Anerkennungsverfahren läuft Dieses Zeitfenster wird genutzt beispielsweise für die Klärung der Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse für die Berufsberatung für Sprachkurse sowie für die berufliche Qualifizierung Die Vermittlung von Betriebspraktika Ausbil dungs und Arbeitsstellen kann so frühzeitig gelingen Karl Tymister Chef der Gelsenkirchener Arbeitsagentur und Thorsten Bräuninger Geschäftsführer des Jobcenters AfB sehen in der engen Zusammenarbeit ein erfolgverspre chendes Konzept kurzer Wege und schneller Absprachen Die Flüchtlinge müssen viele Herausforderungen in einer für sie fremden Umgebung meistern Durch den kurzen Draht untereinander und direkte Absprachen zwischen den Experten kann manche Hürde schneller genommen werden um das Ziel Arbeit oder Ausbildung zu erreichen so Tymister Die Kooperation hilft aber nicht nur Flüchtlingen und Asylbewerbern bei der Orientierung mit unserem Behörden und Sozialsystem Sie erleichtert auch den Kooperationspartnern die Betreuung weil Angebote noch besser koordiniert und verzahnt werden können Neben diesen neuen Herausforderungen werden wir aber auch unsere Integrationsbemühungen für die anderen Kunden wie Langzeitarbeitslose oder Personen mit gesundheitlichen Handicaps mit gewohntem Engagement weiterführen ergänzt Bräuninger Aktuell leben über 1 600 Asylbewerber verschiedenster Nationalitäten mit unterschiedlichen Bleiberechtswahrscheinlichkeiten Sprachkenntnissen und Bildungsniveaus in Bottrop die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten Ab sofort ist der Integration Point in der zweiten Etage der Arbeitsagentur in der in der Prosperstraße 35 37 zu folgenden Zeiten
    http://geodaten.stadt-bottrop.de/stadtleben/zuwanderung/integration-point-fuer-fluechtlinge-gestartet.php (2016-05-01)