archive-de.com » DE » S » SPLENDID-INTERNET.DE

Total: 168

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • VIA-eBay: Smarte Schnittstelle · Splendid Blog
    entscheidendes Plus sein Sobald etwas nicht zu funktionieren scheint oder Unklarheiten aufkommen gibt es am anderen Ende der Leitung jemanden der nicht nur Deutsch spricht sondern auch bestens mit der Materie vertraut ist Und was alles kann VIA eBay VIA eBay sorgt für die tiefe Integration des Marktplatzes eBay in einen Onlineshop und zwar ohne dabei zusätzliche Aufwände zu produzieren Die Kategorien aus dem eingesetzten Shopsystem werden in eBay beziehungsweise den eBay Shop übernommen und Produkte können so automatisch der jeweils richtigen Kategorie zugewiesen und auf Wunsch mit speziellen Design Templates dargestellt werden Zudem verfügt VIA eBay über einen automatischen Abgleich durch den ohne Mehraufwände Warenbestände Produkt Beschreibungen Attribute Titel Bilder Tracking IDs und der Zahlungsstatus zwischen eBay Verkäufen und dem jeweiligen Shopsystem aktualisiert werden Produkte die in verschiedenen Varianten auf Lager sind beispielsweise in unterschiedlichen Farben werden dabei ebenfalls korrekt zwischen den Systemen übertragen Auch mit EAN UPC oder ISBN eingepflegte Produkte können mitsamt Artikelmerkmalen automatisch bei eBay angezeigt werden Die Bewertung des Käufers übernimmt VIA eBay ebenfalls automatisiert für den Shopbetreiber und sämtliche Transaktionsdaten aus eBay werden in das Shopsystem übertragen Bei Bedarf lassen sich zudem Preisänderungen sehr zeitsparend und komfortabel für ganze Artikelgruppen durchführen oder Kontingente definieren die über eBay nicht angeboten werden sollen Fazit Die passende Schnittstelle für E Commerce Profis VIA eBay ist die leistungsfähigste Schnittstelle für die Anbindung von eBay an Onlineshops unabhängig vom eingesetzten Shopsystem die wir bislang gesehen haben Für deutschsprachige Shopbetreiber steht zudem ein eigener Kundensupport bereit Für Shopbetreiber mit professionellen Ansprüchen ist VIA eBay zweifellos das Mittel der Wahl ausgereift zuverlässig und unheimlich leistungsfähig Aus diesem Grund sind wir Partner für die Integration von VIA eBay in Onlineshops auf der Basis von Magento beziehungsweise Shopware Dieser Beitrag wurde am 11 September 2015 von Splendid Internet veröffentlicht zuletzt bearbeitet Artikel Navigation

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/via-ebay-schnittstelle (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • Shopware Community Day 2015 · Splendid Blog
    Johannes Altmann und Emotional Shopping inbesondere in der Präsentation zum Konzept hinter dem BVB FanShop Shopware 5 1 Mit großer Spannung erwartet wurde natürlich nicht zuletzt die Vorstellung der neuen Shopware Version 5 1 weniger als 6 Monate nach dem Release von Shopware 5 In seiner Keynote lüftete Stefan Hamann dann das Geheimnis Product Streams Das erste wichtige Stichwort im Zusammenhang mit Shopware 5 1 war Product Streams Dahinter verbirgt sich ein Tool zum gezielten Lenken der Aufmerksamkeit der Shopbesucher auf bestimmte Sortimente wodurch noch gezieltere Kampagnen möglich werden und Konversionsraten gesteigert werden können Im Prinzip handelt es sich bei Product Streams um im Backend vorkonfigurierte Suchfilter die dafür sorgen dass an bestimmten Stellen im Shop nach definierten Kriterien ausgewählte Marke rabattierte Ware oder ähnliches gefilterte Artikel angezeigt werden Noch nicht die nächste E Commerce Revolution aber sehr praktisch Digital Publishing Mit dem neuen Digital Publishing Tool lassen sich unmittelbar aus Shopware dynamische Banner exportieren und zwar einerseits mit einem praktischen Baukastenprinzip zur Kombination von Text Bildern Hintergründen Videos und Buttons samt Live Vorschau und andererseits mit SEO konformer HTML Ausgabe Ein sehr durchdachtes und leistungsfähiges Feature mit dessen Hilfe viele Shopbetreiber eine Menge Geld im Bereich Grafikdesign sparen werden Allerdings leider ein Advanced Feature und daher nicht in der Shopware Community Edition verfügbar Verbesserte Performance Auch die Core Architektur haben sich die Shopware Entwickler noch einmal vorgenommen Dabei wurden zahlreiche Funktionseinheiten ausgegliedert so dass der Core noch schlanker und das System agiler und einfacher zu erweitern ist Auch ist Shopware 5 1 bereits mit dem im November erscheinenden PHP 7 kompatibel Zudem kann durch die Einbindung von Elastic Search fortan schon von der Shopware Community Edition an die Such Performance massiv verbessert werden Shopware Hackathon Besonders gut gefallen hat uns der Bericht vom Shopware Hackathon im Juli Immerhin sind

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/shopware-5-1-auf-dem-shopware-community-day-2015 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Google Bildersuche analysieren · so gehts in Google Analytics
    wird und zwar übersichtlich Das ist mit dem neuen Universal Analytics Tracking Code ganz einfach durch die richtigen Einstellungen in Google Analytics möglich auch ohne Anpassungen des Tracking Codes durch Entwickler Alles Sie dafür tun müssen haben wir in unserem How to Traffic aus der Google Bildersuche in Google Analytics analysieren auch im PDF Format zum Downloaden und Ausdrucken verfügbar einfach und übersichtlich für Sie zusammengefasst So geht es unser How to Traffic aus der Google Bildersuche in Google Analytics analysieren 1 Google Bildersuche als Suchmaschine hinzufügen Im ersten Schritt muss man so wenig logisch das auch klingen mag die Google Bildersuche als Suchmaschine hinzufügen Dazu unter Tracking Informationen Quellen der organischen Suche mit Suchmaschine hinzufügen einen neuen Eintrag in der Liste der Suchmaschine erstellen und einen aussagekräftigen Namen wie zum Beispiel Google Bildersuche vergeben der dann als Name der Quelle fungiert Medium ist Organic Search Der Eintrag im Feld Domain Name enthält hängt davon ab inwieweit und inwiefern man zwischen den unterschiedlichen Bildersuchen der einzelnen Google Domains google de google com google ch usw unterscheiden will Das heißt wer die Google Bildersuche domainübergreifend analysieren möchte gibt hier nur google ein Wer den Traffic von bestimmten Domains getrennt analysieren möchte gibt hier eine der Domains ein z B google de und passt oben den gewählten Namen so an dass die Quellen in der Analyse auseinandergehalten werden können z B Google Bildersuche DE Wer mehrere Bildersuchen parallel analysieren will muss dazu jede Quelle einzeln als neue Suchmaschine anlegen und jeweils den Namen und die Domain entsprechend anpassen Die beiden verbliebenen Felder werden so ausgefüllt dass als Suchparameter imgurl und als Pfad imgres eingetragen ist Wichtiger Hinweis Das Anlegen einer neuen Suchmaschine funktioniert nur für Websites auf denen der analytics js Google Analytics Tracking Code verwendet wird Im letzten Abschnitt beschreiben wir wie man den Traffic in den Berichten trotzdem auswerten kann wenn noch der alte ga js Tracking Code verwendet wird siehe Abschnitt 2 1 Auswertung der historischen Daten vor Erstellung der Google Bildersuche als organische Quelle 2 Die Auswertung der Google Bildersuche in Google Analytics Auswerten kann man den Traffic aus der Quelle Google Bildersuche dann unter Channels Organic Search Dann wählt man als primäre Dimension die Option Quelle und schon sieht man zum Medium Organic Search sämtliche Quellen wobei in unserem Beispiel auch Google Bildersuche als Quelle auftaucht In der Analyse kann man unter Sekundäre Dimension noch Keyword auswählen um zu analysieren welche Bilder Bild Datei Pfade welchen Traffic bringen Oder man stellt als Sekundäre Dimension die Option Zielseite ein um die Landingpage Performance über die Google Bildersuche zu untersuchen Zusammen mit der Google Search Console ehemals Google Webmaster Tools lassen sich hier interessante Einblicke und Optimierungspotenziale gewinnen Wichtig Daten laufen in einer neu erstellten organischen Quelle erst auf nachdem diese eingerichtet worden ist Aber es gibt auch die folgende Möglichkeit die zuvor gesammelten Daten auszuwerten 2 1 Auswertung der historischen Daten vor Erstellung der Google Bildersuche als organische Quelle Wer die historischen Daten vor dem Anlegen der Google

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/google-bildersuche-in-google-analytics-analysieren (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Nosto launcht neue Features · Splendid Blog
    oder Upgraden Neues Feature 1 Verhaltensbasierte Pop ups Es gibt Pop ups die weder stören noch nerven weil sie zum richtigen Zeitpunkt die richtige Person ansprechen Und genau diese Art von Pop ups bietet Nosto jetzt Dafür können alle verhaltensbasierten Daten des Kunden genutzt werden um ihm ganz gezielt entsprechend personalisierte Rabatte unterbreiten zu können Dabei gibt es drei unterschiedliche Typen von Pop ups Erstens lassen sich bestimmte Preisnachlässe einblenden die aber ausschließlich bei Neukunden angezeigt werden Zweitens lassen sich Pop ups dafür verwenden Kunden aus den unterschiedlichen Marketing Kanälen oder Kampagnen mit jeweils passenden Rabatten und Einblendungen zu begrüßen Und drittens ermöglichen es die Pop ups in Nosto Besucher kurz vor dem Verlassen des Shops doch noch zu Käufern zu konvertieren Neues Feature 2 Facebook Retargeting Das zweite neue Nosto Feature ist eine integrierte Retargeting Funktionalität die Facebook Ads nutzt Damit lassen sich Bestandskunden auch außerhalb des Shops mit passenden individualisierten Angeboten versorgen und Prospecting Kampagnen für bestimmte Typen potentieller Neukunden erstellen Bilder Preise Produktbezeichnungen und alle weiteren sichtbaren Elemente werden dabei automatisiert und optimiert während Nosto sicherstellt dass nur Artikel beworben werden die auch tatsächlich auf Lager sind Kunden bekommen relevante Neuheiten und Sonderangebote direkt in ihrem Facebook Feed angezeigt und landen mit einem einzigen Klick auf der Artikeldetailseite Dafür müssen im neuen Nosto Facebook Retargeting Modul lediglich eine Zielgruppe definiert und eingegrenzt das Template für die Facebook Ads angepasst und das tägliche Budget festgelegt werden Die Kampagnen lassen sich dann einfach und übersichtlich verwalten anpassen und überwachen Nosto wächst weiter Nosto schreibt sich einfaches und effektives Online Marketing auf die Fahnen und löst dieses Versprechen auch tatsächlich ein So gesehen ist das beeindruckende Wachstum des Kundenkreises von Nosto keine Überraschung Die beiden neuen Features bringen nicht nur wertvolle neue Funktionen sondern zeigen auch dass es sich bei

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/neue-nosto-features-verhaltensbasierte-pop-ups-und-facebook-retargeting (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Magento 1.9.2 ist endlich erschienen · Splendid Blog
    Magento 1 9 2 unbedingt zu empfehlen immerhin beinhaltet die aktuelle Version des Systems neben den nach dem Release der Vorgängerversion herausgegebenen wichtigen Patches SUPEE 5344 und SUPEE 5994 auch das aktuellste Sicherheitsupdate SUPEE 6285 dessen Integration wohl die Verzögerung des Releases von Magento 1 9 2 verursacht hat und das durch häufig auftretende Folgeprobleme bereits für viel Aufsehen gesorgt hat Shopbetreiber können alternativ zur Integration der drei unverzichtbaren Sicherheits Patches also auch gleich das Upgrade auf Magento CE 1 9 2 vornehmen Danach muss aber unbedingt überprüft werden ob die besagten Folgeprobleme von SUPEE 6285 auftreten Enthaltene Aktualisierungen Zudem enthält Magento 1 9 2 an vielen Stellen wichtige technische Aktualisierungen Neben einem Update des Zend Frameworks auf die Version 1 12 10 und von Redis zählt Magento im neuesten Upgrade insgesamt 105 qualitative Verbesserungen an Magento Community Edition Mehr darüber in den Release Notes zu Magento 1 9 2 Fazit Insgesamt wurden im Zuge des Upgrades auf Magento 1 9 2 Änderungen an 3343 Dateien vorgenommen wovon aber der Großteil lediglich ein Copyright Update erhalten hat Neu hinzu kamen 1635 Dateien Kein ganz kleines Update also Aber auch wenn die neuen Funktionalitäten also vor allem die Testing Möglichkeiten diesmal weit weniger augenfällig ausfallen als das responsive Default Theme in Magento CE 1 9 1 lohnt sich ein Upgrade allemal Zum einen um in Sachen Sicherheit auf dem neuesten Stand zu sein und zum anderen wegen der zahlreichen kleineren Verbesserungen und Aktualisierungen unter der Haube Hier geht es zum Download von Magento CE 1 9 2 Hands on Unser Magento DE 1 9 2 Demoshop Damit das neue Magento DE 1 9 2 ausgiebig getestet werden kann haben wir einen offenen Demoshop eingerichtet Hier ist das Backend erreichbar Benutzer demoshop Passwort demoshop2016 Und hier das Frontend Persönlichen 30 Tage Testshop

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/magento-1-9-2-bringt-zahlreiche-verbesserungen (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Magento Sicherheitsupdate SUPEE-6285 · Splendid Blog
    nur diejenigen Entwickler die das Update schon vor Bekanntwerden dieses peinlichen Flüchtigkeitsfehlers eingespielt hatten Sie mussten die erste Version wieder entfernen und dafür die zweite verbesserte installieren Für Nutzer von Versionierungssoftware ein Spaziergang Und für Shops die das responsive Magento Default Theme nicht einsetzen war diese Angelegenheit technisch gesehen ohnehin nicht weiter von Interesse 2 Problem Access Denied für Drittanbieter Extensions Das zweite Problem mit SUPEE 6285 fällt da schon folgenschwerer aus Sehr viele von Drittanbietern bereitgestellte Extensions kamen mit dem nunmehr restriktiveren Berechtigungs Management in Magento nach dem Update nicht mehr zurecht Das hieß zunächst dass die Admin Controller zahlreicher Erweiterungen von Hand angepasst werden mussten damit sie nicht mehr blockiert werden zu Access Denied Meldungen im Backend führen und Funktionalitäten vermissen lassen Das Problem und der Lösungsansatz sind hier im Detail beschrieben Mittlerweile haben viele Hersteller von Magento Extensions auf die Veränderung reagiert und für ihre Module entsprechende Aktualisierungen bereitgestellt Aber nach dem Patchen eines Shops mit SUPEE 6285 muss nach wie vor sehr genau überprüft werden ob alle integrierten Extensions noch funktionieren Was zu tun ist Folgeprobleme hin oder her das Sicherheitsupdate SUPEE 6285 muss unbedingt installiert werden Zu groß ist das aus den mittlerweile bekannt gewordenen Sicherheitslücken resultierende Gefahrenpotential Während das Problem mit dem nicht berücksichtigten Responsive Theme in der Version 2 von SUPEE 6285 mittlerweile behoben ist bleibt die Access Denied Problematik im Zusammenhang mit zahlreichen Extensions bestehen Nach der Installation des Updates müssen sämtliche Erweiterungen von Drittanbietern auf Kompatibilität mit den Änderungen überprüft werden Dann müssen gegebenenfalls entsprechende Aktualisierungen für nicht kompatible Extensions nachinstalliert werden beziehungsweise von Hand Änderungen vorgenommen werden Danach sollte das System wieder reibungslos funktionieren und zwar sicherer als je zuvor Oder gleich auf Magento CE 1 9 2 upgraden Eine Alternative zur Installation des Sicherheitsupdates ist das Upgrade auf Magento

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/das-magento-sicherheitsupdate-supee-6285-und-seine-folgen (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Storytelling mit Shopware 5 · Splendid Blog
    in einem Onlineshop eine bestimmte Atmosphäre und erschaffen eine besondere Situation die echte Erfahrungen ermöglicht und nicht einfach nur Einkaufen Auf diese Weise lassen sich Kunden geradezu fesseln und damit an den Shop binden In nahezu allen Branchen gibt es längst mehr als genug Onlineshops die ihr Sortiment in den Vordergrund stellen Einkaufswelten in Shopware 5 Um mit Bildern und anderen grafischen Mitteln Emotionen zu wecken finden Shopbetreiber in Shopware 5 ein leistungsfähiges noch einmal gründlich überarbeitetes Tool Produkte scheinen in vielen Onlineshops geradezu in einem leeren sterilen Raum zu schweben In Shopware dagegen lassen sie sich als das inszenieren was sie eigentlich sind in eine komplexe Welt eingebundene Elemente Und erst als solche werden sie wirklich interessant Die Einkaufswelten in Shopware sind speziell dafür entwickelt worden Bildmaterial rund um das Sortiment eines Onlineshops optimal in Szene zu setzen Sehr einfach lässt sich das Raster für die unterschiedlichen Elemente individuell konfigurieren so dass ein responsives Layout entsteht das auf allen Bildschirmen eine gute Figur macht Das Bildmaterial will natürlich zuvor gut ausgewählt oder besser noch ganz individuell und in professioneller Qualität produziert werden Je hochwertiger das Bildmaterial desto nachhaltiger die Wirkung Übrigens Zweifellos sind Informationen zu den einzelnen Produkten eines Onlineshops so wichtig wie Produktbilder Aber wie bei den Bildern gilt auch auf textueller Ebene Es reicht nicht mehr sein Sortiment umfassend darzustellen Das gewisse Etwas eines Shops liegt online wie offline eben nicht in der Auswahl der Produkte oder in den Zahlen auf den Preisschildern So wie man im Storytelling auf Bilder setzt die Freiräume für Assoziationen und Emotionen eröffnen die weit über die Produkte hinausweisen geht es auch in begleitenden Texten darum den Besuchern mögliche Erfahrungen nahezulegen Texte mit echtem Mehrwert beinhalten nicht nur wertvolle Informationen sondern sie öffnen den Blick für neue Perspektiven und bringen Dinge ins Spiel die unerwartete Möglichkeiten rund um die Produktwelt des Shops erschließen Wer online Olivenöl kauft wird sich womöglich dafür interessieren woher genau es stammt wie es dort hergestellt wird und sich über ausgewählte Kochrezepte freuen in denen ein hervorragendes Öl besonders gut zur Geltung kommt Es geht also auch auf Textebene nicht darum seinen Kunden eine Geschichte zu erzählen es kommt vielmehr darauf an sie an einen Punkt zu bringen an dem sie spontan selbst Ideen Geschichten Wünsche Träume und Möglichkeiten entwerfen Stories in Shopware 5 Zusätzlich zu den ansprechenden Einkaufswelten bietet Shopware 5 noch ein weiteres Tool das auch gleich den Namen Storytelling trägt Eng mit den Einkaufswelten verwandt sorgt Storytelling à la Shopware 5 mit individuell konfigurierbaren und gestaltbaren Fullscreen Abschnitten dafür dass den Besuchern interessante und inspirierende Informationen natürlich auch hier mit ansprechendem Bildmaterial in sogenannten Stories serviert werden können Durch den gezielten Einsatz der Gestaltungsmöglichkeiten in der Fläche und in der Sukzession Teile lassen sich vielfältige und sehr ausgeklügelte Abfolgen von komplex komponierten Einheiten erschaffen Die Kunden können so ganz intuitiv zu interessanten Erfahrungen geführt werden Produkte kennenlernen und ihre eigenen Stories daran knüpfen In einem Satz Mithilfe der Tools Einkaufswelten und Storytelling in Shopware 5

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/storytelling-mit-shopware-5 (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Phantom Update – Googles geheime Algorithmusänderung
    wer sich jetzt aktionistisch in die Überarbeitung seiner Website oder seines Shops stürzt fischt auch bei Befolgung aller Empfehlungen im Trüben und wird recht wahrscheinlich nur wenig damit erreichen Allerdings sind die durch Kevin Indig von searchmetrics com ermittelten Faktoren ganz unabhängig von Googles Core Update eine nette Zusammenstellung von Dos and Don ts Etwa im Hinblick auf die User Experience Im Einzelnen hat er folgende Punkte zusammengetragen Zu viel Werbung above the fold also im oberen Seitenbereich nervt Google genau so wie Besucher Für lästige Popups gilt dasselbe Selbststartende Videos sind eine absolute Zumutung und jeder hasst sie Google auch Duplicate Content bleibt auch weiterhin ein absolutes No Go was aber im Fall von nutzergenerierten Inhalten schwierig in den Griff zu bekommen ist Neben wertvollem Content wird in diesem Bereich munter kopiert zitiert und auch durch die direkte Einbindung von Inhalten aus sozialen Medien auch massenhaft Duplicate Content produziert Inhalte mit dünnem Informationsgehalt oder am in Aussicht gestellten Thema vorbeigehendes Geschwafel werden von Google mittlerweile womöglich noch zielsicherer aufgespürt und härter bestraft als bislang Design scheint als Rankingfaktor an Bedeutung zugenommen zu haben Offenbar haben inhaltlich starke Seiten mit veraltetem Minimaldesign teilweise empfindliche Einbußen hinnehmen müssen Auch 404 Fehler die ja gerade in Onlineshops schon bei kleinen Unachtsamkeiten zu Tausenden entstehen können werden unangenehm aufmerksam beäugt und als Indiz für eine schlecht gepflegte Website gewertet Wer seinen Nutzern Kommentare erlaubt und sich davon eine Belohnung für den zusätzlich generierten Content verspricht sollte diese Strategie vielleicht langsam überdenken Denn bei Seiten deren Inhalt zu 60 Prozent oder mehr aus Nutzerkommentaren besteht hat das jüngst offenbar zu Abwertungen geführt Wo genau die Schwelle liegt ist nicht klar Aber die Botschaft dahinter ist recht deutlich Für hochwertige Inhalte muss man in erster Linie selbst sorgen Unsere eigenen bisherigen Beobachtungen vornehmlich an Onlineshops haben allerdings in Bezug auf das jüngste Update am Google Core Algorithmus nichts von alledem bestätigt Es gibt also vermutlich eine ganze Reihe weiterer wichtiger Faktoren nach denen Google die Qualität der Inhalte eines Shops bemisst Und welche Lehre lässt sich aus alledem ziehen Wieder einmal hat Google die Online Welt in Aufruhr gebracht und durch ein paar veränderte Einstellungen für wochenlanges Rätselraten und nicht selten auch schmerzhaftes Wundenlecken gesorgt Gerade das Beispiel Nutzerkommentare macht deutlich was gestern noch ein echter SEO Vorteil war kann schon morgen zu einem handfesten Problem werden Nach wie vor konzentriert sich Google vor allem auf Qualität Aber was im World Wide Web Qualität ist hängt davon ab was Google dazu erklärt Und auch das ändert sich ständig wird immer wieder erweitert verändert verworfen neu erfunden wie wir gerade wieder einmal gesehen haben Außerdem ist Qualität in Bezug auf den Content eines Onlineshops für Google offenbar etwas ganz anderes als auf einer Ratgeberseite oder einer News Plattform Und dieser Punkt bleibt in den erwähnten Studien leider jeweils unterbelichtet Denn Googles interne Quality Rater Guidelines sind bis zu den SEO Fachleuten durchgesickert und sprechen in diesem Zusammenhang eine klare Sprache Da Google an einen Shop ganz

    Original URL path: https://www.splendid-internet.de/blog/google-phantom-update-schwer-zu-durchschauen-geheimes-update-des-core-algorithmus-vom-mai-2015 (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •