archive-de.com » DE » S » SPD-RATSFRAKTION-OS.DE

Total: 444

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SPD-Fraktion unterstützt das Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge, Exil e. V.! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Euro haben die Ratsmitglieder der SPD Fraktion bei Ihrem diesjährigen Grünkohlessen gesammelt Der stolze Betrag wurde nun von dem neuen Grünkohlkönigspaar Karin Jabs Kiesler Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück und Thomas Fillep Osnabrücker Finanzvorstand der 2 Vorsitzenden des Exil e V Tabea Kriesten übergeben Exil e V leistet seit fast drei Jahrzehnten wertvolle und konstruktive Arbeit für die in Osnabrück lebenden Migrantinnen und Migranten Ziel sei es durch Information über das Leben und die Lebensumstände der Migrantinnen und Migranten die Akzeptanz in der Osnabrücker Bevölkerung für ihre Rechte und Bedürfnisse zu erhöhen so Exil e V Neben zwei hauptamtlich Beschäftigten unterstützen den Verein zahlreiche ehremtliche Helgerinnen und Helfer Die SPD Fraktion hat sich entschieden das Geld in diesem Jahr Exil e V zur Verfügung zu stellen da wir die Arbeit aller Beteiligten würdigen möchten Die Hilfe in allen Lebenslagen vom Ausfüllen von Formularen über die Wohnungssuche bis hin zur Kontaktaufnahme mit Einheimischen wird seitens des Vereins in vorbildlicher Weise ausgeführt Mit unserer Spende möchten wir dafür auch danke sagen so Karin Jabs Kiesler und Thomas Fillep Bei der Übergabe der Spende v l n r Karin Jabs Kiesler Thomas Fillep Tabea Kriesten Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/998-spd-fraktion-unterstuetzt-das-osnabruecker-zentrum-fuer-fluechtlinge-excil-e-v (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • SPD-Fraktion verlängert Flyerverteilung am Neumarkt! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Start 2016 SPD Fraktion verlängert Flyerverteilung am Neumarkt 04 04 2016 SPD Fraktion verlängert Flyerverteilung am Neumarkt SPD steht Rede und Antwort zum Thema Zukunft des Neumarktes Seit dem 30 03 2016 verteilt die SPD Fraktion Aktionsflyer zum Thema Zukunft des Neumarktes Es hat sich herausgestellt dass viele Bürgerinnen und Bürger die Chance wahrnehmen und uns über die Weiterentwicklung des Neumarktes befragen Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen rund um den Neumarkt bis zum 5 April weiter präsent zu sein unsere Flyer zu verteilen und Rede und Antwort zu stehen erläutert Frank Henning Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion in einer aktuellen Pressemitteilung Es ist wichtig dass wir in dieser für Osnabrück zentralen Frage den Menschen erklären warum wir uns für eine Verkehrsberuhigung am Neumarkt engagieren Eine höhere Lebensqualität die Reduzierung der Stickstoffdioxidbelastung und ein Platz mit Aufenthaltsqualität sind nur einige Gründe die zeigen dass es sich lohnt bei dieser Sache Rückgrat zu zeigen so Henning abschließend Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de 69 2016 997 spd fraktion verlaengert flyerverteilung am neumarkt Druckdatum 29 04 2016 01 15 Uhr Termine Donnerstag 28 04 2016 09 30 Uhr Freitag 29 04 2016 16 30 Uhr Tagung zum Thema

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/997-spd-fraktion-verlaengert-flyerverteilung-am-neumarkt (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Ein Abriss kommt für uns nicht in Frage! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Sicht der SPD Ratsfraktion nicht in Frage lehnen Jens Martin Ratsherr aus Hellern und Dirk Hoffmann Vorsitzender des zuständigen Betriebsausschusses die Pläne des Osnabrücker ServiceBetriebes OSB mit klaren Worten ab Der OSB schlägt in einer Beschlussvorlage die am 10 3 im Betriebsausschuss diskutiert werden soll vor die Friedhofskapelle in Hellern abzureißen In der Vorlage des OSB werden v a Kostengründe genannt Als Ausweichort für Trauerfeiern wird die Kapelle des Heger Friedhofs genannt Zum einen handelt es sich bei dem Friedhof mit seiner Kapelle um einen für Hellern wichtigen Ort der Geschichte und Gegenwart des Lebens in Hellern miteinander verbindet Dies betrifft sowohl Hellern als ehemals selbstständige politische Gemeinde als auch die beiden christlichen Gemeinden Hellerns Die Helleraner identifizieren sich mit ihrem Stadtteil und seiner Geschichte stellt Jens Martin fest Zum anderen halten wir es für wenig sinnvoll und auch nicht sehr sensibel den Trauernden zuzumuten anlässlich einer Beerdigung zwischen Heger Friedhof und dem Friedhof in Hellern zu pendeln so Martin weiter Die vom OSB angesprochene Alternative die Feuchtigkeitsschäden der Kapelle immer wieder zu reparieren sei wenig zielführend Wenn eh klar ist dass jede Reparatur nur eine geringe Haltbarkeit aufweist dann liegt es doch auf der Hand eine nachhaltige Sanierung der Kapelle anzustreben auch wenn diese einmalig teurer ist so die beiden SPD Ratsherren Zudem sei zu fragen ob mit dem vorliegenden Beschlussvorschlag des OSB eine Entwicklung befördert werden solle die vom Ausschuss bisher abgelehnt worden sei So sei im zuständigen Betriebsausschuss Osnabrücker ServiceBetrieb eine Zentralisierung der Trauerfeiern und Bestattungen auf dem Heger Friedhof bisher einmütig abgelehnt worden An dieser Ablehnung einer Zentralisierung halten wir fest machen Dr Jens Martin und Dirk Hoffmann deutlich Wir werden uns dafür einsetzen dass die Kapelle als wichtiger Ort des Helleraner Gemeindelebens erhalten und nutzbar bleibt betonen Hoffmann und Martin abschließend NOZ Mitteilung vom 9

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/983-ein-abriss-kommt-fuer-uns-nicht-in-frage (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Bezahlbaren Wohnraum schaffen - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    in Osnabrück einleiten Ergänzend zum vorliegenden Wohnraumversorgungskonzept wollen wir durch eine Studie klären lassen welche Optionen sich aus einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft für den Osnabrücker Wohnungsmarkt ergeben Das gilt insbesondere für die in dem Wohnraumversorgungskonzept aufgezeigten Defizite und Mängel im Mietwohnungsbau und hierbei vor allem für unterversorgte Personen und Haushalte begründen die Fraktionsvorsitzenden von SPD Frank Henning und Bündnis 90 Die Grünen Michael Hagedorn die rot grüne Initiative Das Wohnraumversorgungskonzept für die Stadt Osnabrück habe in umfassender Form eine Situationsanalyse Entwicklungstrends und Voraussetzungen sowie Handlungsempfehlungen für den Osnabrücker Wohnungsmarkt vorgelegt Deutlich geworden ist dabei dass seit geraumer Zeit erhebliche Defizite und Mängel im Mietwohnungsbau für einkommensschwächere Haushalte und Einzelpersonen festzustellen sind so Frank Henning Dieses Marktsegment des geförderten Wohnungsbaus sei bis zum seinerzeitigen Verkauf auch von dem kommunalen Wohnungsbau unternehmen OWG abgedeckt worden Es ist daher von hohem öffentlichem Interesse zu ermitteln ob und wie die Defizite und Mängel durch eine neu zu gründende kommunale Wohnungsbaugesellschaft kompensiert werden können betont Michael Hagedorn Durch die Überlegungen und Vorschläge für eine Wohnflächenoffensive mit dem Ziel neue Wohneinheiten zu schaffen bestehe hier zusätzlicher Handlungsbedarf Festgestellte Wohnungsbedarfe und das Wohnungsangebot sollen so besser in Einklang gebracht werden so die beiden Fraktionsvorsitzenden Zurück Weiter Drucken Adresse

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/978-bezahlbaren-wohnraum-schaffen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Regenbogen-Koalition wirft OB Griesert Parteipolitik vor - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    zur Entwidmung des Neumarktes zeugt nicht von einer neutralen Amtsführung sondern ist eher ein weiterer Hinweis darauf dass Wolfgang Griesert längst zu einem Teilnehmer der politischen Auseinandersetzung auf Seiten der CDU geworden ist Dies erklären die Fraktionsvorsitzenden von SPD Frank Henning von Bündnis 90 Die Grünen Michael Hagedorn von FDP Thomas Thiele von UWG Piraten Wulf Siegmar Mierke und die Ratsmitglieder Giesela Brandes Steggewentz und Christopher Cheeseman in einer gemeinsamen Presseerklärung Offenkundig habe das Kalkül eine maßgebliche Rolle gespielt dass sich das Verfahren auch mit einer noch so fragwürdigen rechtlichen Stellungnahme natürlich verzögern lässt Selbstverständlich lassen wir die Ausführungen die das Rechtsamt im Auftrag des CDU OB zur Untermauerung seiner Position zusammengeschrieben hat prüfen wobei allerdings einige angebliche Probleme wie die Frage nach der Gleichsetzung von Reisebussen und Bussen des ÖPNV erkennbar völlig konstruiert sind Herr Griesert scheint nämlich einem grundsätzlichen Missverständnis zu unterliegen Der Beschluss des Rates vom 05 04 2016 ist eine Absichtserklärung die nicht einen rechtssicheren Text wie den eigentlichen Einziehungsbeschluss beinhalten muss Diesen Beschluss vorzubereiten und zu formulieren ist letztlich Aufgabe der Verwaltung die der Oberbürgermeister aber offensichtlich verweigern will Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de 69 2016 1002 regenbogen koalition wirft

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/1002-regenbogen-koalition-wirft-ob-griesert-parteipolitik-vor (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Neue Mitte schaffen! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    März bis Samstag 2 April verteilt die Ratsfraktion Aktionsflyer zum Thema Zukunft des Neumarktes Im Bereich rund um den Neumarkt Große Straße und Johannisstraße stehen Ihnen die SPD Mitglieder Rede und Antwort wie sich die Osnabrücker SPD die Entwicklung am Neumarkt vorstellt Den ganzen Flyer in PDF Format gibt es hier zum Download Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de 69 2016 996 neue mitte schaffen Druckdatum

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/996-neue-mitte-schaffen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sperrung des Neumarkts sorgte für Reduzierung der Stickstoffdioxidbelastung! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    wurde seitens der Stadtwerke und ihrer Partner in der Vergangenheit die gesamte Busflotte auch mit Filtersystemen ausgestattet um eine maximale Umweltfreundlichkeit zu erreichen Die sukzessive Elektrifizierung ist hier der richtige Weg der weiter beschritten werden muss um die Schadstoffbelastungen am Neumarkt und in der gesamten Stadt deutlich zu senken Dabei ist jedoch nicht nur der ÖPNV allein zu betrachten Den motorisierten Individualverkehr wie die CDU außen vor zu lassen ist fahrlässig äußern sich Frank Henning Vorsitzender der Rats SPD und Heiko Panzer verkehrspolitischer Sprecher der SPD Fraktion Die Neumarkt Öffnung damit zu rechtfertigen dass Busse mehr Schadstoffe verursachen als Autos ist abenteuerlich und kurzsichtig Diese Argumentation zeigt dass der ehemalige Vorsitzende der Deutschen Bundesstiftung Umwelt händeringend versucht die Belastungen durch den MIV für die Menschen in Osnabrück klein zu reden Tatsächlich ging die Stickstoffdioxidbelastung trotz 2 000 Bussen am Tag um 20 Mikrogramm während der Sperrung zurück Ursächlich für die Luftverbesserung waren somit die 25 000 PKW die durch die Verkehrsberuhigung nicht mehr über den Neumarkt fahren konnten so Henning weiter Die jetzt noch vorhandene Belastung von 43 Mikrogramm allein den Bussen in die Schuhe zu schieben entbehrt jeder Grundlage Hat die CDU schon einmal etwas von der sogenannten Hintergrundbelastung gehört die auch ohne erkennbaren verkehrlichen Grund unserer Luft belastet Ein verantwortungsvoller Umgang mit unserer Gesundheit sieht wahrlich anders aus führt Heiko Panzer weiter aus Die Problematik am Neumarkt kann nur durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise sinnvoll angegangen werden Man kann nicht 2 000 Busse gegen 25 000 PKW ausspielen und hat damit seine Hausaufgaben gemacht das wird der Bedeutung der Sache nicht gerecht machen Henning und Panzer deutlich ÖPNV und MIV müssen unserer Überzeugung nach beide Ihren Beitrag leisten damit unsere Stadt lebenswert bleibt Unsere Vorschläge liegen dafür schon lange auf dem Tisch schließen Henning und Panzer ab Zurück Weiter

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/989-sperrung-des-neumarkts-sorgte-fuer-reduzierung-der-stickstoffdioxidbelastung (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Stadtsportbund soll langfristig am Limberg untergebracht werden! - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    aus Dafür würde sich das Gebäude 142 anbieten welches zur Zeit als Kindertagestätte genutzt wird Nach unseren Erkenntnissen wird die Kita bis zum Sommer in ein anderes Gebäude umziehen so dass einer Nutzung durch den SSB nichts im Wege stehen würde erklären Ulrich Hus stadtentwicklungspolitischer Sprecher und Uwe Görtemöller sportpolitischer Sprecher für die SPD Fraktion Die Nähe zu den Sportvereinen die bereits jetzt auf dem Limberg aktiv sind ist für uns ein weiterer Grund der eine dauerhafte Ansiedlung des Stadtsportbundes sinnvoll erscheinen lässt Die aktuell vorhandenen Sportflächen und die geplante Sportflächenerweiterung durch den Entwicklungsplan Limberg werden die sportliche Nutzung weiter erhöhen so Görtemöller weiter Hinzukommt dass wir als SPDFraktion die Fläche westlich der Sporthalle als Sport und Spielfläche herrichten lassen wollen damit diese von den Osnabrücker Vereinen aber auch von den dort zukünftig untergebrachten Geflüchteten genutzt werden kann Es ist daher gut wenn der SSB vor Ort bleibt führt Hus aus Wir werden daher in der nächsten Ratssitzung am 5 April beantragen sowohl die Geschäftsstelle des SSB als auch die Sport und Spielfläche am Limberg voranzubringen Perspektivisch ist der Standort auch ideal um in Zukunft gemeinsam mit dem Kreissportbund enger zusammenzuarbeiten Der Sport in der Region Osnabrück würde davon auf

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/69-2016/988-stadtsportbund-soll-langfristig-am-limberg-untergebracht-werden (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •