archive-de.com » DE » S » SPD-RATSFRAKTION-OS.DE

Total: 444

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • "Gemeinwohl steht an erster Stelle" - Roncadin: SPD-Fraktion untermauert ihre Haltung - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Mitglieder der SPD Fraktion fällen steht das Gemeinwohl an erster Stelle was immer wieder sachliche Abwägungsprozesse erfordert Die Haltung der SPD Fraktion basiert auf einem langen und umfassenden Diskussionsprozess der selbstverständlich auch einen Ortstermin in der Firma einschloss um deren Sichtweisen einzubeziehen Ein hohes Gut bilden für uns Ratsbeschlüsse sowie feste Zusagen gegenüber Bürgerinnen und Bürgern den Burenkamp als Gewerbegebiet mit ganz bestimmten Auflagen auszurichten Der Bebauungsplan Burenkamp hat im Laufe der Jahre etliche Erweiterungen erfahren bei denen sich die SPD Fraktion nach intensiven Abwägungsprozessen für die Wirtschaft und somit für Arbeitsplätze ausgesprochen hat Dies darf aber nie ein Automatismus sein Die Errichtung eines fast 30 Meter hohen Baukomplexes auf der Größe zweier Fußballfelder dem reger Speditionsverkehr folgt verursacht Verkehrs und Lärmbelastungen die die Lebensqualität zahlreicher Anwohner erheblich beeinträchtigen Der letztgenannte Punkt erforderte für uns eine umfassende Abwägung mit der Unternehmensaussage möglicherweise rund 40 nicht 498 Arbeitsplätze schaffen zu können Zumal dies ohnehin die unverbindliche Anforderung an einen ins Auge gefassten externen Investor ist bezweifeln viele Fachleute glaubhaft dass der erhoffte Effekt eintritt Es gehört zum demokratischen Alltag aller Parlamente dass Parteimitglieder im Interesse ihrer Wählerschaft nicht individuell auftreten sondern sich nach umfassender Meinungsbildung um Geschlossenheit bemühen Beliebigkeit aller Abstimmungen

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/63-qgemeinwohl-steht-an-erster-stelleq-roncadin-spd-fraktion-untermauert-ihre-haltung (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • "Kinderlärm ist Zukunftsmusik" - Altstädter Grundschule: SPD-Fraktion appelliert an Einsicht der Beteiligten - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    SPD Ratsfraktion der Fraktionsvorsitzende Ulrich Hus sowie der familienpolitische Sprecher Uli Sommer an die Beteiligten der gefundenen Lösung zuzustimmen Es geht hier ausschließlich um feste Spielzeiten die es in der Innenstadt genauso geben muss wie anderswo stellte Sommer klar der das Engagement jener Eltern als vorbildlich und nachahmenswert lobte die den ehrenamtlichen Schließdienst in Eigenverantwortung regelten wodurch auch in den Feien auf dem Pausenhof der Altstädter Grundschule bis 18 Uhr im Sommer bis 20 Uhr gespielt werden dürfe Optimistisch stimmen die Ratsmitglieder aktuelle Leserbriefe in der NOZ wie auch persönliche Gespräche in denen Anlieger viel Verständnis für das Spielbedürfnis von Kindern und ein gemeinsames Miteinander zwischen Alt und Jung gezeigt hätten Wir erwarten dass alle Beteiligten die gefundene Lösung als Chance begreifen und die neue Entwicklung in Ruhe abwarten empfahl Sommer Für Ulrich Hus spiegelt sich im Streit um Spielflächen für Kinder ein grundsätzliches Problem der modernen Gesellschaft wider Wir können nicht einerseits über die Folgen einer überalterten Gesellschaft mit ihren gravierenden Auswirkungen auf das Sozialsystem klagen und uns gleichzeitig dagegen wehren wenn sich Familien mit Kindern für deren Interessen einsetzen Kinderlärm ist Zukunftsmusik in der Osnabrücker Altstadt ebenso wie andernorts schloss der SPD Sprecher Zurück Weiter Drucken Adresse http

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/62-qkinderlaerm-ist-zukunftsmusikq-altstaedter-grundschule-spd-fraktion-appelliert-an-einsicht-der-beteiligten (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • "Keine Verfügungsmasse für Sparmaßnahmen" - SPD-Fraktion für Recht auf erzieherische Hilfen - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    sind für die sind für Kinder Jugendliche und ihre Familien von oft lebenswichtiger Bedeutung für ihren weiteren Weg und dürfen bei aller Verantwortung für öffentliche Gelder niemals als Verfügungsmasse für Sparmaßnahmen missbraucht werden erklärte für die SPD Fraktion deren familienpolitischer Sprecher Uli Sommer Der SPD Sprecher bekräftigte die seinerzeitige Entscheidung für erzieherische Hilfen ein städtisches Sonderbudget einzurichten um die Entwicklung besser im Auge zu haben und den Automatismus zu vermeiden Mehrausgaben für junge Menschen in Notlagen mit Leistungsminderungen in anderen Bereichen der Jugend und Familienhilfe auszugleichen Veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen wie wachsende Scheidungen Arbeitslosigkeit sowie eine zunehmende Hilflosigkeit von Eltern können nur mit einer breiten Offensive in der Familien und Bildungspolitik begegnet werden Zentrale Voraussetzungen für eine bessere Ausgangssituation seien dabei mehr Betreuungsangebote für Kinder unter 3 Jahren sowie vorschulische und schulische Ganztagsangebote Höhere Kosten für stationäre Aufenthalte bei den Erziehungshilfen seien im übrigen ein typisches Beispiel dafür dass in präventiven Bereich nicht genügend Geld vorhanden ist weil Kommunen mit begrenzten Finanzmitteln allein auf diesen Problemen hängen bleiben Alarmierende Berichte über verwahrloste und tragisch ums Leben gekommene Kinder sowie die daraus resultierende öffentliche Diskussion fördern die die gesellschaftliche Sensibilisierung Dadurch komme es zu eine starken Zunahme der Meldungen über Kindeswohlgefährdung Deshalb soll die bewährte Kooperation mit freien Trägern fortgesetzt werden die sich in diesem Bereich seit Jahren mit viel Erfolg engagieren und kooperativ mit dem Sozialdienst der Stadt zusammenarbeiten fordert Sommer Auf erhebliche Skepsis fachlich wie rechtlich stößt in der SPD Fraktion die so genannte Sozialraumorientierung mit deren Hilfe der Landkreis derzeit versuche Kosten einzusparen Ich denke dass die Problem und Ressourcen bezogene Praxis in der Stadt hier qualitativ wesentlich flexibler sowie langfristig kostengünstiger ist und nicht unnötig gewachsene Strukturen gefährdet schloss der SPD Sprecher Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2008 61 qkeine verfuegungsmasse fuer

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/61-qkeine-verfuegungsmasse-fuer-sparmassnahmenq-spd-fraktion-fuer-recht-auf-erzieherische-hilfen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • "Gleichbehandlung für gute Arbeit" - SPD und Grüne für Teilhabe freier Träger an Tarifsteigerungen - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Mitarbeiter freier Träger deren Gehälter im Rahmen städtischer Zuwendungen bezahlt werden sollen nach Meinung der Ratsfraktionen von SPD und GRÜNEN ebenso wie andere Beschäftigte von den ausgehandelten Tariferhöhungen für den Öffentlichen Dienst profitieren Seit Jahren hat es keine Anpassung der Zuschüsse für die gestiegenen Gehälter gegeben Damit haben die freien Träger bereits einen erheblichen Konsolidierungsbeitrag für den Haushalt der Stadt geleistet begründen der finanzpolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD Fraktion Nils Peters sowie der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Michael Hagedorn das rot grüne Vorhaben Die Stadt Osnabrück gewährt einer Vielzahl von Einrichtungen Vereinen und Verbänden Zuschüsse Dies geschieht oftmals in der Form von mehrjährigen Zuschussverträgen Damit soll die Arbeit dieser freien Träger auf eine tragfähige Grundlage gestellt werden stellen Peters und Hagedorn fest Würden die tariflich bedingten Einkommensverbesserungen nicht gewährt sei insbesondere im Sozial Jugend und Kulturbereich mit erheblichen Leistungsminderungen zu Lasten der Bürgerinnen und Bürger zu rechnen Eingefrorene oder gar gekürzte Zuschüsse können in aller Regel nur durch reduzierte Arbeitszeiten aufgefangen werden Niemand sollte sich in einem solchen Fall über weniger Angebote und auch über geringeres Engagement beklagen erklären Peters und Hagedorn abschließend Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2008 60 qgleichbehandlung fuer gute

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/60-qgleichbehandlung-fuer-gute-arbeitq-spd-und-gruene-fuer-teilhabe-freier-traeger-an-tarifsteigerungen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • "Seniorenarbeit ist ein Zukunftsbaustein" - SPD-Fraktion diskutierte mit Heinz Ewald Wallenstein - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    wird die Bedeutung engagierter Seniorenarbeit zunehmen Deshalb muss insbesondere die Arbeit des Osnabrücker Seniorenbeirats gestärkt werden fordert für die SPD Fraktion deren stellvertretende Vorsitzende und sozialpolitische Sprecherin Christel Wachtel Heinz E Wallenstein Vorsitzender des Beirats und herzlich begrüßter Gast in der letzten Fraktionssitzung erhielt Rückendeckung für zahlreiche Initiativen seiner Vereinigung Ich bin dankbar dafür so Wallenstein dass die SPD Fraktion unserer Bitte folgen wird und sich mit uns in den Osnabrücker Seniorenheimen für die Bildung zusätzlicher Heimräte stark machen will denn bisher gibt es in dieser Frage in fast der Hälfte aller Einrichtungen eine Fehlanzeige Unterstützung erhielt Wallenstein auch für die Initiative mehr Seniorenvereinigungen in der Stadt zu erfassen um sie in die Arbeit des Beirats einzubinden Ebenfalls Zuspruch erhielt der Vorschlag den zuletzt 2004 herausgegebenen städtischen Seniorenwegweiser zu aktualisieren Christel Wachtel sprach sich abschließend im Namen der SPD Fraktion dafür aus auch auf weiteren Gebieten dabei mitzuhelfen der engagierten ehrenamtlichen Seniorenarbeit die nötige Unterstützung der Verwaltung zukommen zu lassen Erfahrungen wie Aktivitäten aktiver Seniorinnen und Senioren sind für unsere Stadtentwicklung ein echter Zukunftsbaustein und sollten im Interesse aller Menschen bestmöglich gefördert werden schloss die SPD Sprecherin Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2008 59

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/59-qseniorenarbeit-ist-ein-zukunftsbausteinq-spd-fraktion-diskutierte-mit-heinz-ewald-wallenstein (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • "Arbeit ohne Hemmschwellen" - SPD-Fraktion tagte bei der Arbeiterwohlfahrt - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Arbeiterwohlfahrt im Neustädter Rathaus durchführte Engelbert Hülsmann AWO Fachbereichsleiter für Jugend Kinder und Familienarbeit sowie Olaf Düring Leiter der im Haus angesiedelten Erziehungsberatungsstelle stellten den Ratsmitgliedern dabei das vielfältige Spektrum der Osnabrücker AWO Arbeit dar die in der Stadt über annähernd 300 Beschäftigte verfügt Im Mittelpunkt stand dabei naturgemäß die Tätigkeit der Erziehungsberatungsstelle deren Räumlichkeiten mit hohem Interesse in den Blick genommen wurde Wir versuchen hier täglich Kinder Jugendliche Eltern und andere Erziehungsberechtigte bei der Bewältigung von Problemen zu unterstützen erklärte Düring Konkret helfe die Erziehungs und Familienberatungsstelle rund 400 örtlichen Familien ebenso kontinuierlich wie kostenlos bei Fragen zur Entwicklung und Erziehung von Kindern bei Erziehungsschwierigkeiten und Problemen in angemessenem Verhalten bei Eltern Kind Konflikten Kindesmisshandlungen sexuellem Missbrauch sowie in Fragen der Partnerschaft Trennung und Scheidung Eng arbeite man dabei innerhalb eines Netzwerks unterschiedlicher Initiativen auch arbeitsteilig zusammen um zielgenaue Hilfen von der Kinder und Jugendtherapie bis hin zur Drogenhilfe zu entwickeln Die AWO ist in Osnabrück ein gutes Beispiel dafür wie wichtig und unverzichtbar Wohlfahrtsverbände Vereine und Initiativen sind die sich problemnahe und ohne Hemmschwelle gegenüber Amtsstuben mit Menschen befassen würdigte für die SPD Fraktion deren stellvertretende Vorsitzende und sozialpolitische Sprecherin Christel Wachtel die dargestellte Arbeit Zurück Weiter Drucken

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008/58-qarbeit-ohne-hemmschwellenq-spd-fraktion-tagte-bei-der-arbeiterwohlfahrt (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • 2008 - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    oft lebenswichtiger Bedeutung für ihren weiteren Weg und dürfen bei aller Verantwortung für öffentliche Gelder niemals als Verfügungsmasse für Sparmaßnahmen missbraucht werden erklärte für die SPD Fraktion deren familienpolitischer Sprecher Uli Sommer 01 10 2008 Weiterlesen Gleichbehandlung für gute Arbeit SPD und Grüne für Teilhabe freier Träger an Tarifsteigerungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freier Träger deren Gehälter im Rahmen städtischer Zuwendungen bezahlt werden sollen nach Meinung der Ratsfraktionen von SPD und GRÜNEN ebenso wie andere Beschäftigte von den ausgehandelten Tariferhöhungen für den Öffentlichen Dienst profitieren 01 10 2008 Weiterlesen Seniorenarbeit ist ein Zukunftsbaustein SPD Fraktion diskutierte mit Heinz Ewald Wallenstein Im Zuge des demografischen Wandels unserer Gesellschaft wird die Bedeutung engagierter Seniorenarbeit zunehmen Deshalb muss insbesondere die Arbeit des Osnabrücker Seniorenbeirats gestärkt werden fordert für die SPD Fraktion deren stellvertretende Vorsitzende und sozialpolitische Sprecherin Christel Wachtel Heinz E Wallenstein Vorsitzender des Beirats und herzlich begrüßter Gast in der letzten Fraktionssitzung erhielt Rückendeckung für zahlreiche Initiativen seiner Vereinigung 24 09 2008 Weiterlesen Arbeit ohne Hemmschwellen SPD Fraktion tagte bei der Arbeiterwohlfahrt Das Notwendige mit dem Nützlichen verbunden hatte die SPD Fraktion als die ihre letzte Zusammenkunft in den Räumlichkeiten der Arbeiterwohlfahrt im Neustädter Rathaus durchführte 24 09 2008 Weiterlesen Neue Standorte prüfen

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008?start=5 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • 2008 - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    In diesem Sinne sprechen sie sich dafür aus die Förderung der Windkraftnutzung auszuweiten 22 09 2008 Weiterlesen Vorbildliche Initiative junger Leute SPD und Grüne unterstützen Schüleraktion Autofreier Sonntag Die Ratsfraktionen von SPD und Grünen unterstützen eine Aktion der Schülerschaft des Gymnasiums Wüste am kommenden Sonntag als kommunalen Beitrag zum Klimaschutz für eine möglichst autofreie Innenstadt zu sorgen 22 09 2008 Weiterlesen Antrag muss schnell auf den Kabinettstisch Neue Gesamtschule SPD Fraktion will Klarheit für die Käthe Kollwitz Schule Die Initiative der Käthe Kollwitz Schule zur Umwandlung in eine Gesamtschule dokumentiert nicht nur den Bedarf an einer solchen Schulform sondern auch den nachweisbaren Willen aller Beteiligten eine solche Schule mit Leben zu füllen Deshalb muss der Antrag schnellstens auf den Kabinettstisch erklärte die schulpolitische Sprecherin der SPD Fraktion Marion Fiolka Dörpmund 22 09 2008 Weiterlesen Alando Palais Lösung liegt auf dem Tisch SPD Fraktionsvorsitzender treibt neuen Vorschlag voran Für die Entwicklung des Alando Palais liegt jetzt eine Lösung auf dem Tisch die sowohl den Interessen der Allgemeinheit als auch des Betreibers in gleicher Weise Rechnung trägt Dies erklärte der SPD Fraktionsvorsitzende Ulrich Hus nach einem Ortstermin mit Alando Pächter Frederik Heede Die SPD werde alles daran setzen Bebauungsplan und Grundstücksverkauf unter den neuen Vorzeichen schnellstmöglich zum Abschluss zu bringen 22 09 2008 Weiterlesen Gesamtschulen sind Zukunftsschulen SPD Fraktion unterstützt Käthe Kollwitz Schule Gesamtschulen sind Zukunftsschulen Das positive Votum der Käthe Kollwitz Schule zugunsten der Umwandlung in eine Gesamtschule hat uns deshalb gefreut und bestärkt erklärten für die SPD Ratsfraktion die Ratsfrau und Landtagsabgeordnete Alice Graschtat sowie die schulpolitische Sprecherin Marion Fiolka Dörpmund 22 09 2008 Weiterlesen In neue KiTa Qualität investieren SPD Initiative zielt auf bessere Standards Besser einen Bogen machen Wichtiges Steuerungselement SPD Fraktion lehnt OPG Verkauf ab Probleme nehmen zu nicht ab SPD Fraktion setzt sich für mehr Schulpsychologen

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2008?start=10 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •