archive-de.com » DE » S » SPD-RATSFRAKTION-OS.DE

Total: 444

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • „Keineswegs ein Jahr vertan!“ - SPD-Fraktion erläutert das Vorgehen bei den Feuerwachen - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    SPD Fraktion erläutert das Vorgehen bei den Feuerwachen Im Hinblick auf die Neustrukturierung der Feuerwehr in Osnabrück wurde keineswegs ein Jahr vertan Auch wurde seitens der Rot Grünen Zählgemeinschaft im Osnabrücker Rat nicht auf Zeit gespielt Vielmehr wurde das vergangene Jahr dazu genutzt alle möglichen Optionen zu begutachten um die bestmögliche Entscheidung für Osnabrück zu treffen verdeutlichen Frank Henning SPD Fraktionsvorsitzender und Anita Kamp feuerwehrpolitische Sprecherin der SPD Fraktion Gerade die öffentliche Sicherheit gebiete es sorgsam alle möglichen Handlungsalternativen zu prüfen um dann die beste für die Stadt Osnabrück umzusetzen so Kamp Im vergangenen Jahr wurde darum von Politik und Verwaltung beschlossen sowohl ein Modell mit dem Schwerpunkt der freiwilligen Feuerwehrarbeit zu prüfen als auch das Modell einer neuen Feuerwache voranzubringen Hierfür habe sich im Übrigen auch der damalige Feuerwehrdezernent Wolfgang Griesert ausgesprochen erläutert Kamp weiter Wir haben uns bewusst entschieden beide Modelle parallel zu bearbeiten um eben keine Zeit zu verlieren Das Entscheidende hierbei ist jedoch Die Sicherheit der Osnabrücker Bürgerinnen und Bürger stand und steht immer an erster Stelle unterstreicht Henning abschließend Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2013 754 keineswegs ein jahr vertan spd fraktion erlaeutert das vorgehen bei den feuerwachen Druckdatum

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/754-keineswegs-ein-jahr-vertan-spd-fraktion-erlaeutert-das-vorgehen-bei-den-feuerwachen (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • „Grundschulsozialarbeit soll fortgeführt werden“ - Rot-Grün sichert Sozialarbeit an Grundschulstandorten über 2013 hinaus - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    sichert Sozialarbeit an Grundschulstandorten über 2013 hinaus Die erfolgreiche Schulsozialarbeit an den Grundschulen in Eversburg und der Dodesheide der Heiligenwegschule der Stüveschule und der Rosenplatzschule soll in den kommenden Jahren fortgeführt werden betonen Uli Sommer SPD Fraktion und Anne Hüttl Bündnis 90 Die Grünen von der Rot Grünen Zählgemeinschaft im Osnabrücker Rat Die wichtige Bedeutung der Grundschulen als Brücke zwischen KiTa und weiterführenden Schulen werde durch die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gestärkt Im Zusammenspiel mit den Lehrkräften der Grundschulen sei bereits jetzt eine vertrauliche und verlässliche Beratungsbasis für Eltern und Kinder vorhanden Dies führe zu einer verbesserten Überwindung sozialer und kultureller Hürden führen Sommer und Hüttl aus Wir möchten deshalb bereits jetzt die Weichen für die Zukunft stellen und die vorhandenen Gelder aus dem Bildungs und Teilhabepaket im Haushalt 2014 verankern Zusätzlich soll die Grundschulsozialarbeit mit diesen Mitteln bis zum Ende des Schuljahres 2015 2016 fortgeführt werden Die freien Träger die die Sozialarbeit leisten und die Grundschulen selbst brauchen Planungssicherheit und Kontinuität damit die Förderung der Kinder weiterhin so erfolgreich erfolgen kann betonen Sommer und Hüttl abschließend Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2013 753 grundschulsozialarbeit soll fortgefuehrt werden rot gruen sichert sozialarbeit an grundschulstandorten ueber

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/753-grundschulsozialarbeit-soll-fortgefuehrt-werden-rot-gruen-sichert-sozialarbeit-an-grundschulstandorten-ueber-2013-hinaus (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • „Rot-Grün: Arbeiten zum Wohle der Stadt“ - Henning und Hagedorn wollen konstruktive Zusammenarbeit mit neuem OB - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    wie mit dem ehemaligen OB Boris Pistorius auch zum Wohle der Stadt Osnabrück mit dem neuen Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zusammenzuarbeiten Wir werden auf Herrn Griesert zugehen um Osnabrück weiter voranzubringen betonen die Fraktionsvorsitzenden der Rot Grünen Zählgemeinschaft im Rat Frank Henning und Michael Hagedorn Nach wie vor seien rot grüne Themenschwerpunkte wie z B die Umgestaltung des Neumarktes Kernelemente der Osnabrücker Stadtpolitik die es gilt weiter konsequent zu verfolgen Die zukünftige Arbeit mit dem neuen OB in der Praxis beurteilen Henning und Hagedorn daher auch als relativ unspektakulär Die Beschlüsse des Rates sind von der Verwaltung umzusetzen Hier kommt Herrn Griesert als Verwaltungschef eine Schlüsselrolle zu die einen erhöhten Abstimmungsbedarf mit der Ratsmehrheit erfordert Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst Herr Griesert ist sich dies auch also ziehen wir an einem Strang Ein erstes rot grünes Handlungsfeld der Vergangenheit sei durch Herrn Griesert bereits wieder auf die Tagesordnung gesetzt worden freuen sich Henning und Hagedorn Die Vergrößerung des Angebotes für studentisches Wohnen in der Stadt Osnabrück muss schnellstmöglich angegangen werden Eine Umsetzung der bereits bestehenden Flächennutzungspläne wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung schließen Henning und Hagedorn ab Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/752-rot-gruen-arbeiten-zum-wohle-der-stadt-henning-und-hagedorn-wollen-konstruktive-zusammenarbeit-mit-neuem-ob (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • „Henning: Jetzt reicht´s!“ - Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion empört über das Verhalten von Ralf Gervelmeyer - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    über das Verhalten von Ralf Gervelmeyer Presseartikel 2013 01 10 2013 Henning Jetzt reicht s Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion empört über das Verhalten von Ralf Gervelmeyer Das Aussperren der Aussteller vor dem Beginn der Design Messe von Herrn Gervelmeyer am letzten Sonntag schadet den Interessen und dem Ansehen der Stadt Osnabrück Eine überregional bekannte Messe mit über 4 000 Besucherinnen und Besuchern kann nicht einfach in Gutsherrenmanier torpediert werden so Frank Henning Auch die Zion GmbH müsse akzeptieren dass es Wegerechte gebe die einen Zugang zu dem Veranstaltungsort am Güterbahnhof gewährleisten Offensichtlich aber wolle Herr Gervelmeyer nicht in erster Linie sein an dieser Stelle nicht vorhandenes Hausrecht durchsetzen sondern einfach an der Messe Geld verdienen so Henning weiter An diesem Verhalten zeigt sich erneut welcher große Fehler in der Vergangenheit gemacht wurde als das Vorkaufsrecht für dieses Areal nicht konsequent durchgesetzt wurde Die Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten mit Herrn Gervelmeyer wären uns dann sicherlich erspart geblieben schließt Henning ab Zurück Weiter Drucken Adresse http www spd ratsfraktion os de aktuelles presse2013 751 henning jetzt reicht s vorsitzender der spd stadtratsfraktion empoert ueber das verhalten von ralf gervelmeyer Druckdatum 29 04 2016 01 18 Uhr Termine Donnerstag 28 04 2016 09 30

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/751-henning-jetzt-reicht-s-vorsitzender-der-spd-stadtratsfraktion-empoert-ueber-das-verhalten-von-ralf-gervelmeyer (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • „Keine Handlungsfähigkeit auf dem Osnabrücker Wohnungsmarkt durch ehemalige CDU/FDP-Ratsmehrheit" - Verkauf der OWG durch Schwarz-Gelb zeigt erneut seine negativen Folgen - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Nicht nur dass der Verkauf der Osnabrücker Wohnungsbaugesellschaft OWG gegen die Stimmen der SPD Fraktion im Jahre 2002 die angespannte Wohnungslage bis heute immer mehr verschärft es wurde damit auch ein entscheidendes Handlungsinstrument der Stadt Osnabrück leichtfertig aufgegeben verdeutlichen Frank Henning Vorsitzender der SPD Ratsfraktion und Christel Wachtel sozialpolitische Sprecherin der SPD Fraktion Wir haben nichts mehr in der Hand Das spiegelt sich aktuell einmal mehr in den fehlenden Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge wieder die die Stadt Osnabrück in den nächsten Monaten aufnimmt ergänzt Christel Wachtel Eine menschenwürdige Unterbringung für die zum Großteil aus Syrien stammenden Menschen sei zum jetzigen Zeitpunkt fraglich Gerade für Flüchtlinge die vom Krieg traumatisiert und verängstigt seien sei aber dies enorm wichtig führt Wachtel weiter aus Wir bitten alle Osnabrücker die einen angemessenen Wohnraum zur Verfügung haben sich bei der Verwaltung zu melden ruft Wachtel auf Die Stadt hat keine Möglichkeiten mehr um den Wohnungsmarkt zu regulieren Nachfragespitzen zu entspannen und insbesondere Fehlentwicklungen in der Zusammensetzung der Wohnbevölkerung entgegen zu wirken CDU und FDP haben die OWG verscherbelt denn mit ca 15 000 als durchschnittlichen Verkaufspreis pro Wohnung wurde die Gesellschaft für ein Butterbrot abgegeben Auf die Belange der Osnabrücker Bevölkerung wurde keine Rücksicht genommen die

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/747-keine-handlungsfaehigkeit-auf-dem-osnabruecker-wohnungsmarkt-durch-ehemalige-cdu-fdp-ratsmehrheit-verkauf-der-owg-durch-schwarz-gelb-zeigt-erneut-seine-negativen-folgen (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • „SPD-Fraktion: Flüchtlingskonzept muss sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren“ - Frank Henning und Paul Meimberg loben Flüchtlingskonzept der Stadt Osnabrück - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    Flüchtlingskonzeptes zeigt die Verwaltung den Weg in die richtige Richtung Die Menschen die zu uns in die Stadt kommen weil sie aus Krisengebieten flüchten mussten verfolgt wurden oder unter Diskriminierung litten müssen individuell in unsere Gesellschaft integriert werden Genau diese Idee liegt dem Konzept zugrunde loben Frank Henning Fraktionsvorsitzender der SPD im Osnabrücker Rat und Paul Meimberg integrationspolitischer Sprecher der SPD Fraktion Ein wichtiger Punkt in dem Konzept sei die Unterbringung der Flüchtlinge in privaten Unterkünften Schon heute lebten fast die Hälfte der Flüchtlinge in selbst angemieteten Wohnungen dies solle für die Zukunft ausgebaut werden Die selbstständige Führung eines Haushaltes mit punktueller Unterstützung durch die Sozialverwaltung zeige bereits jetzt Integrationserfolge erläutert Meimberg Die unbürokratische Arbeit der Verwaltung führt zu einer schnellen Integration der Flüchtlinge in Osnabrück Ich befürworte es ausdrücklich dass das Flüchtlingskonzept ab 2014 zusätzlich eine Koordinierungsstelle für Flüchtlingsarbeit bei der Stadt Osnabrück vorsieht Neben der Organisation von Sprachkursen soll diese Stelle u a mit den städtischen Sportvereinen kooperieren und den zumeist jungen Menschen den Übergang von der Schule in das Berufsleben erleichtern Über 70 der Flüchtlinge sind unter 35 Jahren hier haben wir als Stadt Osnabrück eine besondere Verantwortung zu übernehmen betont Frank Henning abschließend Zurück Weiter Drucken

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013/746-spd-fraktion-fluechtlingskonzept-muss-sich-an-den-beduerfnissen-der-menschen-orientieren-frank-henning-und-paul-meimberg-loben-fluechtlingskonzept-der-stadt-osnabrueck (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • 2013 - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    mit dem neuen Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zusammenzuarbeiten Wir werden auf Herrn Griesert zugehen um Osnabrück weiter voranzubringen betonen die Fraktionsvorsitzenden der Rot Grünen Zählgemeinschaft im Rat Frank Henning und Michael Hagedorn 09 10 2013 Weiterlesen Henning Jetzt reicht s Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion empört über das Verhalten von Ralf Gervelmeyer Das Aussperren der Aussteller vor dem Beginn der Design Messe von Herrn Gervelmeyer am letzten Sonntag schadet den Interessen und dem Ansehen der Stadt Osnabrück Eine überregional bekannte Messe mit über 4 000 Besucherinnen und Besuchern kann nicht einfach in Gutsherrenmanier torpediert werden so Frank Henning Auch die Zion GmbH müsse akzeptieren dass es Wegerechte gebe die einen Zugang zu dem Veranstaltungsort am Güterbahnhof gewährleisten 01 10 2013 Weiterlesen Keine Handlungsfähigkeit auf dem Osnabrücker Wohnungsmarkt durch ehemalige CDU FDP Ratsmehrheit Verkauf der OWG durch Schwarz Gelb zeigt erneut seine negativen Folgen Die fehlende Weitsicht der ehemaligen CDU FDP Ratsmehrheit hat einmal mehr fatale Folgen für die Stadt Osnabrück Nicht nur dass der Verkauf der Osnabrücker Wohnungsbaugesellschaft OWG gegen die Stimmen der SPD Fraktion im Jahre 2002 die angespannte Wohnungslage bis heute immer mehr verschärft es wurde damit auch ein entscheidendes Handlungsinstrument der Stadt Osnabrück leichtfertig aufgegeben verdeutlichen Frank Henning Vorsitzender der SPD Ratsfraktion und Christel Wachtel sozialpolitische Sprecherin der SPD Fraktion 20 09 2013 Weiterlesen SPD Fraktion Flüchtlingskonzept muss sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren Frank Henning und Paul Meimberg loben Flüchtlingskonzept der Stadt Osnabrück Mit dem aktuellen Entwurf des Osnabrücker Flüchtlingskonzeptes zeigt die Verwaltung den Weg in die richtige Richtung Die Menschen die zu uns in die Stadt kommen weil sie aus Krisengebieten flüchten mussten verfolgt wurden oder unter Diskriminierung litten müssen individuell in unsere Gesellschaft integriert werden Genau diese Idee liegt dem Konzept zugrunde loben Frank Henning Fraktionsvorsitzender der SPD im Osnabrücker Rat und Paul Meimberg integrationspolitischer

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013?start=5 (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • 2013 - SPD-Ratsfraktion Osnabrück
    über 2013 hinaus die Sozialarbeit an Grundschulstandorten anbieten Die erfolgreiche Schulsozialarbeit an den ausgewählten Grundschulen in Eversburg und der Dodesheide der Heiligenwegschule der Stüveschule und der Rosenplatzschule muss auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden sind sich Uli Sommer familien und jugendpolitischer Sprecher der SPD Ratsfraktion und Birgit Bornemann OB Kandidatin der SPD einig 16 09 2013 Weiterlesen Henning Lügenvorwurf der CDU nichts als Wahlkampfgetöse Der Wahlkampf geht in die Schlussphase und da reagiert die Osnabrücker CDU höchst gereizt auf Kritik an ihrem OB Spitzenkandidaten Wolfgang Griesert Anders ist für mich der Inhalt der u a im Osnabrücker Sonntagsblatt veröffentlichten CDU Pressemitteilung nicht zu erklären in der die stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende Katharina Pötter behauptet Henning der Lüge überführt beziehungsweise Aussagen des SPD Fraktionsvorsitzenden sind schäbig und Frank Henning lügt 10 09 2013 Weiterlesen Seidler durchpflügt das Heger Holz Robert Seidlers Neue Westumgehung zerstört Naherholungsgebiet westlich des Rubbenbruchsees Die seidlersche Westumgehung stellt aus umweltpolitischer Sicht einen Schnellschuss dar Hier wird verzweifelt ein Alleinstellungsmerkmal im Oberbürgermeisterwahlkampf gesucht das nicht durchdacht wurde Sollte diese Straße in der Form gebaut werden hat das einen Kahlschlag für das Naherholungsgebiet Heger Holz Rubbenbruchsee zu bedeuten erklären Frank Henning Vorsitzender der SPD Ratsfraktion und Heiko Panzer umwelt und verkehrspolitischer Sprecher 10 09 2013 Weiterlesen Wir fühlen uns bestätigt Meinungsumfrage gibt SPD Ratsfraktion Rückenwind für den Bau des Einkaufszentrums Die in der gestrigen Ausgabe der NOZ veröffentlichte Meinungsumfrage zeigt uns Die SPD Ratsfraktion liegt mit Ihrer Politik der Neumarktumgestaltung auf einer Linie mit der Osnabrücker Bürgerschaft Wir fühlen uns bestätigt und werden das Votum der Bürgerinnen und Bürger dazu nutzen den Umbau des Neumarktes inklusive des beschlossenen Einkaufszentrums möglichst schnell zu realisieren erklärten Frank Henning Vorsitzender der SPD Fraktion im Rat und Heiko Panzer verkehrspolitischer Sprecher der SPD Fraktion 10 09 2013 Weiterlesen Schwarz Gelb kann es nicht

    Original URL path: http://www.spd-ratsfraktion-os.de/aktuelles/presse2013?start=10 (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •