archive-de.com » DE » S » SP-STB.DE

Total: 424

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe April 2016 Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus Wohnraum in Deutschland wird besonders in Ballungsgebieten immer teurer mehr Kirchensteuer verfassungsgemäß Religionsgemeinschaften dürfen weiter Steuern erheben mehr Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz Wesentliche Änderungen für den Jahresabschluss 2016 mehr Treaty Override verfassungsgemäß Das deutsche Einkommensteuerrecht kennt eine Reihe sogenannter Treaty Overrides mehr Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen Keine Aufteilung der Aufwendungen bei gemischter Nutzung mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde der Werbungskostenabzug bei den Kapitaleinkünften abgeschafft mehr Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015 Einkünfte aus Kapitalvermögen müssen soweit diese mit dem Kapitalertragsteuerabzug abgegolten sind grundsätzlich nicht mehr in der Steuererklärung berücksichtigt werden mehr Erholungsbeihilfen Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe auszahlen mehr Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen Keine Aufteilung der Aufwendungen bei gemischter Nutzung Gemischte Nutzung Reisekosten können nach der jüngsten Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs BFH bei teilweise betrieblicher beruflicher und privater Veranlassung nach dem jeweiligen Verhältnis aufgeteilt werden Diesem Aufteilungsgrundsatz folgte der BFH beim

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/april_2016/steuerliche_behandlung_von_arbeitszimmeraufwendungen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Werbungskosten bei Kapitaleinkünften, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe April 2016 Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus Wohnraum in Deutschland wird besonders in Ballungsgebieten immer teurer mehr Kirchensteuer verfassungsgemäß Religionsgemeinschaften dürfen weiter Steuern erheben mehr Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz Wesentliche Änderungen für den Jahresabschluss 2016 mehr Treaty Override verfassungsgemäß Das deutsche Einkommensteuerrecht kennt eine Reihe sogenannter Treaty Overrides mehr Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen Keine Aufteilung der Aufwendungen bei gemischter Nutzung mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde der Werbungskostenabzug bei den Kapitaleinkünften abgeschafft mehr Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015 Einkünfte aus Kapitalvermögen müssen soweit diese mit dem Kapitalertragsteuerabzug abgegolten sind grundsätzlich nicht mehr in der Steuererklärung berücksichtigt werden mehr Erholungsbeihilfen Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe auszahlen mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Werbungskosten Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde der Werbungskostenabzug bei den Kapitaleinkünften abgeschafft Stattdessen gelten sämtliche Werbungskosten mit den Sparer Pauschbeträgen von 801 00 Singles bzw 1 602 00 bei Zusammenveranlagung als abgegolten BFH Entscheidung Der Bundesfinanzhof hat jetzt entschieden dass das Werbungskostenabzugsverbot auch dann Anwendung findet wenn die Aufwendungen zwar mit Kapitalerträgen im Zusammenhang stehen die vor dem 1 1 2009 zugeflossen sind die Aufwendungen aber erst nach dem 31 12 2008 entstanden bzw bezahlt worden sind Urteil vom 9 6 2015 VIII R 12 14 veröffentlicht am 10 2 2016 Das vorinstanzliche Finanzgericht billigte hingegen den Werbungskostenabzug unter Berufung auf die Vorschrift des 52a Abs 10 Satz 10 Einkommensteuergesetz Darin heißt

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/april_2016/werbungskosten_bei_kapitaleink%C3%BCnften/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe April 2016 Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus Wohnraum in Deutschland wird besonders in Ballungsgebieten immer teurer mehr Kirchensteuer verfassungsgemäß Religionsgemeinschaften dürfen weiter Steuern erheben mehr Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz Wesentliche Änderungen für den Jahresabschluss 2016 mehr Treaty Override verfassungsgemäß Das deutsche Einkommensteuerrecht kennt eine Reihe sogenannter Treaty Overrides mehr Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen Keine Aufteilung der Aufwendungen bei gemischter Nutzung mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde der Werbungskostenabzug bei den Kapitaleinkünften abgeschafft mehr Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015 Einkünfte aus Kapitalvermögen müssen soweit diese mit dem Kapitalertragsteuerabzug abgegolten sind grundsätzlich nicht mehr in der Steuererklärung berücksichtigt werden mehr Erholungsbeihilfen Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe auszahlen mehr Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015 Einkünfte aus Kapitalvermögen müssen soweit diese mit dem Kapitalertragsteuerabzug abgegolten sind grundsätzlich nicht mehr in der Steuererklärung berücksichtigt werden Liegen Kapitaleinkünfte vor die bisher nicht vom Abgeltungsteuerabzug erfasst worden sind müssen diese in der Anlage KAP gesondert erklärt werden Letzteres ist regelmäßig bei Einkünften aus ausländischen Konten und Wertpapierdepots der Fall Antragsveranlagung In vielen Fällen kann es aber vorteilhaft sein die Kapitaleinkünfte trotz Abgeltungsteuerabzug in die Einkommensteuererklärung mit aufzunehmen d h die Anlage KAP mit abzugeben Wurde z B der Sparer Pauschbetrag nicht ausgeschöpft 801 00 bzw bei zusammenveranlagten Ehegatten gilt der doppelte Pauschbetrag von 1 602 00 oder soll eine depotübergreifende Verlustverrechnung erfolgen ein Verlust aus dem Depot bei der Bank A soll mit Erträgen aus dem Depot bei der Bank B

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/april_2016/kapitaleink%C3%BCnfte_in_steuererkl%C3%A4rung_2015/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Erholungsbeihilfen, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe April 2016 Steuerliche Förderung des Mietwohnungsneubaus Wohnraum in Deutschland wird besonders in Ballungsgebieten immer teurer mehr Kirchensteuer verfassungsgemäß Religionsgemeinschaften dürfen weiter Steuern erheben mehr Bilanzrichtlinie Umsetzungsgesetz Wesentliche Änderungen für den Jahresabschluss 2016 mehr Treaty Override verfassungsgemäß Das deutsche Einkommensteuerrecht kennt eine Reihe sogenannter Treaty Overrides mehr Steuerliche Behandlung von Arbeitszimmeraufwendungen Keine Aufteilung der Aufwendungen bei gemischter Nutzung mehr Werbungskosten bei Kapitaleinkünften Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde der Werbungskostenabzug bei den Kapitaleinkünften abgeschafft mehr Kapitaleinkünfte in Steuererklärung 2015 Einkünfte aus Kapitalvermögen müssen soweit diese mit dem Kapitalertragsteuerabzug abgegolten sind grundsätzlich nicht mehr in der Steuererklärung berücksichtigt werden mehr Erholungsbeihilfen Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe auszahlen mehr Erholungsbeihilfen Pauschalsteuer Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einmal jährlich eine Erholungsbeihilfe auszahlen Diese ist sozialabgabenfrei und auch lohnsteuerfrei Die Leistung unterliegt lediglich der Pauschalsteuer in Höhe von 25 Diese kann der Arbeitgeber

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/april_2016/erholungsbeihilfen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Newsletter

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: /news.html (2016-04-25)


  • S&P, Basel III, Münster
    ist dass eines dieser Elemente z B nur Ihre Gewinn und Verlustrechnung losgelöst von den weiteren Elementen aus dem Rechnungswesen erstellt werden kann wird sie der Kreditsachbearbeiter berücksichtigen Diese Vorgehensweise ist nicht fremd sie stammt aus der doppelten Buchführung aus dem betrieblichen Rechnungswesen was durch das Zusammenwirken von Erfolgskonten in der Gewinn und Verlustrechnung sowie sämtlicher Bestandskonten in der Bilanz zu einem in sich geschlossenen System führt Auf dieselbe Weise wird der Steuerberater die Finanzplanung unter Verwendung von Planzahlen aufbauen und dem Kreditinstitut präsentieren Unternehmenspräsentation zeitnahe Jahresabschlüsse sonstige Unterlagen verbessern Kreditgewährung unter Basel III Die Aktualität der dem Kreditantrag eingereichten Unterlagen nimmt mit Basel III eine höhere Priorität ein als bisher Zeitnah erstellte Unterlagen für das Kreditgespräch mit der Bank sind Zwischenabschlüsse betriebswirtschaftliche Auswertungen aktuelle Summen und Saldenlisten Umsatzsteuervoranmeldungen Auftragsbücher oder Liquiditätspläne Mit solchen vom Steuerberater erstellten Unterlagen kann der Unternehmer neben dem Jahresabschluss und ggf Lagebericht auch Unterlagen vorlegen aus denen die Bank aussagefähige Informationen zu qualitativen Faktoren der Unternehmung also z B über die Qualität und Verfügbarkeit von Informationen Tätigkeiten des Managements Position und künftige Entwicklung des Unternehmens entnehmen kann Das verbessert die Chancen auf Kreditgewährung kleiner und mittelständischer Unternehmen die sich nicht auf dem Kapitalmarkt finanzieren können ganz erheblich und sind nach Inkrafttreten von Basel III unverzichtbar Stand 4 Januar 2016 nach oben Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung Was ist Basel III Unter dem Titel Basel III sind Regelungen für die Kapitalausstattung und das Liquiditätsmanagement von Banken zu verstehen Basel III stellt ein Reformpaket der Bankenregulierung Basel II dar Die Kapitalregelungen werden von der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ in Basel erlassen und in regelmäßigen Abständen angepasst Die BIZ fungiert dabei als Zentralbank der Notenbanken Basel III stellt im Detail eine Novellierung der bisherigen Basel I und Basel II Standards dar Die den Basel II Standards folgenden Basel III Standards beinhalten schärfere Anforderungen hinsichtlich der Mindestanforderungen für die Eigenkapitalausstattung von Banken Dazu gehört u a eine höhere Kernkapitalquote Basel III basiert auf der im Dezember 2010 veröffentlichten Empfehlung für neue Eigenkapital und Liquiditätsstandards für international tätige Banken Der Inhalt der Empfehlung wurde von den Staats und Regierungschefs auf dem G 20 Gipfel am 11 12 November 2010 in Seoul gebilligt Das neue Regelwerk wurde vom Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht am 16 Dezember 2010 veröffentlicht Mit dem CRD IV Umsetzungsgesetz setzte Deutschland die Neuregelungen in nationales Recht um Die nationale Umsetzung musste bis Ende 2012 abgeschlossen sein Innerdeutschen Kreditinstitute haben damit nicht nur die Pflicht einer höheren Eigenkapitalvorsorge sondern müssen auch regelmäßige Stresstests absolvieren Basel III im Detail Kernkapital und Liquidität Im Bereich Eigenkapital unterscheidet Basel III zwischen hartem und weichem Kernkapital Elemente des harten Kernkapitals sind u a Stammaktien und Aufgelder Gewinnrücklagen oder diverse offene Rücklagen Die Kernkapitalquote zeigt die Quote des harten Eigenkapitals im Verhältnis zu dem risikobehafteten Kreditgeschäft an Unterschreitet eine Bank die Kernkapitalquote

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/informationen_fuer_mandanten/basel_iii/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • S&P, Steuerermäßigung bei haushaltsnahen Tätigkeiten, Münster
    BFH Beschluss vom 30 7 2013 VI B31 13 Der Handwerker muss dem Steuerpflichtigen eine Rechnung ausgestellt haben Die ausgestellte Rechnung ist dem Finanzamt auf Nachfrage vorzulegen Im Gesetz wird ausdrücklich geregelt dass nur die Arbeitskosten nicht hingegen der Materialaufwand in die Berechnung der Steuerermäßigung einbezogen werden darf Wohngeld bzw Betriebskosten Viele haushaltsnahe Dienst und Handwerkerleistungen sind in den Betriebskosten für Wohnungen enthalten Der Wohnungseigentümer bzw mieter kann den in den Betriebskosten enthaltenen Anteil steuerlich geltend machen wenn der Verwalter die Kosten in der Wohngeld bzw Betriebskostenabrechnung aufschlüsselt Hierzu hat das BMF eine Muster Bescheinigung entworfen die von Wohnungsverwaltungen verwendet werden kann nach oben Was ist u a sonst noch zu beachten Ausschluss der Steuerermäßigung Werden Aufwendungen bereits als Werbungskosten Betriebsausgabe Sonderausgabe oder außergewöhnliche Belastungen berücksichtigt so können die Steuerermäßigungen nicht in Anspruch genommen werden Eine Steuerermäßigung wegen der Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen ist generell für öffentlich geförderte Maßnahmen ausgeschlossen für die zinsverbilligte Darlehen oder steuerfreie Zuschüsse gewährt werden und wenn diese tatsächlich in Anspruch genommen werden 35a Abs 3 Satz 2 EStG Für Aufwendungen solcher haushaltsnaher Dienstleistungen die als Kinderbetreuungskosten berücksichtigt werden ist die Steuerermäßigung ebenfalls ausgeschlossen 35a Abs 5 EStG Haushalt des Steuerpflichtigen in der EU bzw einem EWR Mitgliedstaat Allgemeine Voraussetzung für die Steuerermäßigung ist dass die Tätigkeiten in einem Haushalt des Steuerpflichtigen ausgeübt werden Der Haushalt kann einerseits im Inland andererseits aber auch in einem sonstigen EU EWR Mitgliedstaat liegen Stand 4 Januar 2016 nach oben Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung Schema Haushaltsnahes Beschäftigungsverhältnis im Rahmen eines sozialversicherungspflichtigen haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnisses haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnisses bei geringfügiger Beschäftigung i S 8a SGB IV Steuerermäßigung in Höhe von 20 der Aufwendungen höchstens 510 Jahr Haushaltsnahe Dienstleistungen allgemeiner Art durch selbstständige Dienstleister erbracht haushaltsnahe Dienstleistungen in einem nicht geringfügigen Beschäftigungsverhältnis sowie Aufwendungen für die Unterbringung in einem Heim oder zur dauernden Pflege soweit Kosten mit Haushaltshilfe vergleichbar haushaltsnahe Pflege u Betreuungsleistung Steuerermäßigung i H v 20 der Aufwendungen höchstens 4 000 Jahr Handwerkerleistungen Handwerkerleistung f Renovierungs Erhaltungs u Modernisierungsmaßnahmen ohne Materialleistungen Steuerermäßigung i H v 20 der Lohnkosten ohne Material höchstens 1 200 Jahr Gliederung Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse Steuerermäßigung bei haushaltsnahem Beschäftigungsverhältnis Haushaltsnahe Dienstleistungen Steuerermäßigung bei Handwerkerleistungen Was ist u a sonst noch zu beachten Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse Steuerermäßigung bei haushaltsnahem Beschäftigungsverhältnis Haushaltsnahe Dienstleistungen Steuerermäßigung bei Handwerkerleistungen Was ist u a sonst noch zu beachten Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse Der Begriff des haushaltsnahen Beschäftigungsverhältnisses ist gesetzlich nicht eindeutig definiert Das Bundesministerium der Finanzen BMF definiert als haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse jene Tätigkeiten die einen engen Bezug zum Haushalt haben BMF Schreiben vom 15 2 2010 IV C 4 S 2296 b 07 0003 Zu diesen Tätigkeiten zählt das BMF u a die Zubereitung von Mahlzeiten im Haushalt die Reinigung der Wohnung des Steuerpflichtigen die Gartenpflege und die Pflege Versorgung und Betreuung von Kindern sowie von kranken alten oder pflegebedürftigen Personen Die Erteilung von Unterricht z B Sprachunterricht die

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/informationen_fuer_mandanten/steuererm%C3%A4%C3%9Figung_bei_haushaltsnahen_t%C3%A4tigkeiten/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • S&P, Steuerfreie Lohnbestandteile für Arbeitnehmer, Münster
    ihm getragen für Rechnung des Arbeitgebers so können diese steuerfrei ausbezahlt werden Voraussetzung ist dass die Bildungsmaßnahmen im ganz überwiegenden betrieblichen Interesse des Arbeitgebers durchgeführt werden Aufwendungen sind zum Beispiel Lehrgangsgebühren Prüfungsgebühren Kosten für Fachbücher und zeitschriften Schreibmaterial Teilnahme und Tagungsgebühren Arbeitsmittel Fahrtkosten Verpflegungsmehraufwendungen und Kosten der Unterkunft Belegschafts oder Personalrabatte Mit Belegschafts oder Personalrabatten werden Arbeitnehmern kostenlose oder ver billigte Waren bzw Dienstleistungen überlassen Der erzielte Preisvorteil durch Per so nal rabatt ist bis zu einem Freibetrag von 1 080 00 pro Kalenderjahr steuerfrei Bemessungsgrundlage für die Sachbezüge bildet der um vier Prozent geminderte Endpreis einschließlich der Umsatzsteuer zu dem der Arbeitgeber die Ware oder Dienstleistung fremden Letztverbrauchern anbietet Der Preisvorteil errechnet sich aus der Differenz dieses verminderten Endpreises zum vom Arbeitnehmer tatsächlich entrichteten Preis Rabatte die der Arbeitgeber nicht nur seinen Arbeitnehmern sondern auch fremden Dritten üblicherweise einräumt begründen bei Arbeitnehmern keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn BFH Urteil vom 26 7 2012 VI R 27 11 Letzteres gilt insbesondere auch für Rabatte von Werksangehörigen aus der Automobilbranche Als Bemessungsgrundlage für den Endpreis i S des Gesetzes nicht geeignet sind unverbindliche Preisempfehlungen eines Automobilherstellers BFH Urteil vom 17 6 2009 VI R 18 07 Unverbindliche Preisempfehlungen entsprechen im Regelfall nicht dem tatsächlichen Angebotspreis im allgemeinen Geschäftsverkehr Denn auf unverbindliche Preisempfehlungen werden im Regelfall Preisnachlässe gewährt Das BMF hat hierzu in einem Schreiben die rückwirkend ab 1 Januar 2009 gültigen Bewertungsregeln für Personalrabatte veröffentlicht die Automobilhersteller oder händler ihren Arbeitnehmern beim Kfz Kauf gewähren BMF Schreiben vom 18 12 2009 IV C 5 S 2334 09 10006 2009 0830813 Das BMF hat dabei bei der Ermittlung des tatsächlichen Angebotspreises einzelne Faktoren den veränderten Marktbedingungen angepasst und u a bestimmt dass Endpreis i S v 8 Abs 3 EStG der Preis ist der sich ergibt wenn 80 des Preisnachlasses der durchschnittlich beim Verkauf an fremde Letztverbraucher im allgemeinen Geschäftsverkehr tatsächlich gewährt wird von dem empfohlenen Preis abgezogen wird Umzugskosten Kosten für einen beruflich veranlassten Umzug können vom Arbeitgeber im Rahmen der Höchstbeträge nach dem Bundesumzugskostengesetz bzw der Auslandsumzugskostenverordnung steuerfrei erstattet werden Zu unterscheiden ist zwischen Umzugskosten für die Wegverlegung des Lebensmittelpunkts vom Beschäftigungsort in die Wohnung außerhalb des Beschäftigungsorts Diese können nicht steuerlich geltend gemacht werden Kosten der privaten Lebensführung Umzugskosten für die Wegverlegung des Lebensmittelpunkts vom Beschäftigungsort in eine andere ausschließlich aus beruflichen Gründen genutzte Wohnung am Beschäftigungsort Diese sind als Werbungskosten abzugsfähig R 9 11 Abs 9 Satz 5 LStR 2015 Umzugskosten nach Wegverlegung des Lebensmittelpunkts vom Beschäftigungsort durch endgültige Aufgabe der Zweitwohnung am Beschäftigungsort Diese können insoweit als Werbungskosten geltend gemacht werden als dass die Auflösung ausschließlich beruflich veranlasst ist R 9 11 Abs 9 Satz 4 LStR 2015 Im Fall eines möglichen Werbungskostenabzugs sind die Kosten im Einzelnen nachzuweisen Ein Ansatz von Pauschalen kommt nicht in Betracht R 9 11 Abs 9 Satz 2 LStR 2015 In allen sonstigen Fällen z B infolge des Eintritts in den Ruhestand sind Umzugskosten Kosten der privaten Lebensführung Unterstützung in Notfällen Unterstützungsleistungen von privaten Arbeitgebern an einzelne Arbeitnehmer bei Krankheits und Notfällen können bis zu 600 00 je Kalenderjahr steuerfrei erfolgen Ein 600 00 übersteigender Betrag ist auch dann steuerfrei wenn er anlässlich eines besonderen Notfalls gewährt wird Bei der Beurteilung ob ein solcher Notfall vorliegt sind stets die Einkommensverhältnisse und der Familienstand des Arbeitnehmers zu berücksichtigen Arbeitslosigkeit stellt keinen besonderen Notfall dar R 3 11 LStR 2015 Betriebliche Gesundheitsförderung Zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn können Arbeitgeber bis zu 500 00 je Arbeitnehmer und Jahr für Gesundheitsfördermaßnahmen i S von 20a Abs 1 i V mit 20 Abs 1 Satz 3 SGB V steuerfrei aufwenden 3 Nr 34 EStG Förderungsfähige Gesundheitsmaßnahmen sind jene die im Leitfaden Prävention der Spitzenverbände der Krankenkassen enthalten sind u a Kurse zur gesunden Ernährung Rückengymnastik Suchtprävention Stressbewältigung Dazu gehören auch Massagen wenn sie in den betrieblichen Räumen ausgeführt werden Nicht steuerfrei sind Zuschüsse des Arbeitgebers für Beiträge zu Sportvereinen oder Fitnessstudios Steuerfrei sind auch Barleistungen an den Arbeitnehmer Voraussetzung ist jeweils dass die Leistungen vom Arbeitgeber zusätzlich erbracht werden und keine Arbeitsentgeltwandlung darstellen Erholungsbeihilfen Für Erholungsbeihilfen kann der Arbeitgeber die Lohnsteuer in einem Pauschsteuersatz von 25 erheben wenn diese 156 00 für den Arbeitnehmer 104 00 für dessen Ehegatten und 52 00 für dessen Kind je Kalenderjahr nicht übersteigen und der Arbeitgeber sicherstellt dass die Beihilfen zu Erholungszwecken verwendet werden 40 Abs 2 Satz 1 Nr 3 EStG Die Sicherstellung der Verwendung von Erholungsbeihilfen setzt voraus dass der Arbeitgeber über die Verwendung der Mittel Kenntnis hat BFH vom 19 9 2012 VI R 55 11 Pauschal besteuerte Erholungsbeihilfen gelten nicht als Arbeitsentgelt i S d Sozialversicherungsrechts sind also sozialversicherungsfrei Zur Dokumentation sind Belege zu den Lohnunterlagen zu nehmen Stand 4 Januar 2016 nach oben Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen Sollten Sie spezielle Fragen zu einem der Themen haben stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung Reisekostenersatz Sonn Feiertags und Nachtarbeitszuschläge Warengutscheine und Sachbezüge Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten insbesondere Kindergarten Betriebsveranstaltungen Aufmerksamkeiten Berufskleidung Fort und Weiterbildung Belegschafts oder Personalrabatte Umzugskosten Unterstützung in Notfällen Betriebliche Gesundheitsförderung Reisekostenersatz Sonn Feiertags und Nachtarbeitszuschläge Warengutscheine und Sachbezüge Zuschüsse zu Kinderbetreuungskosten insbesondere Kindergarten Betriebsveranstaltungen Aufmerksamkeiten Berufskleidung Fort und Weiterbildung Belegschafts Personalrabatte Umzugskosten Unterstützung in Notfällen Betriebliche Gesundheitsförderung Reisekostenersatz Pro gefahrenen Kilometer gelten folgende Freibeträge PKW 0 30 zzgl 0 02 für jede mitgenommene Person Motorrad 0 13 zzgl 0 01 pro mitgenommene Person Moped und Mofa 0 08 Fahrrad 0 05 Sonn Feiertags und Nachtarbeitszuschläge Die Zuschläge dürfen folgende Prozentsätze des Grundlohnes nicht übersteigen 3b EStG für Nachtarbeit 25 für Sonntagsarbeit 50 für Arbeit am 31 Dezember ab 14 00 Uhr und an den gesetzlichen Feiertagen 125 und für Arbeit am 24 Dezember ab 14 00 Uhr am 25 und 26 Dezember sowie am 1 Mai 150 Nachtarbeit ist die Arbeit in der Zeit von 20 00 Uhr bis 6 00 Uhr Wenn die Nachtarbeit vor 0 Uhr aufgenommen wird erhöht sich der Zuschlagssatz auf 40 in der Zeit von 0 00 Uhr bis 4 00 Uhr Sonntagsarbeit und Feiertagsarbeit ist die

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/informationen_fuer_mandanten/steuerfreie_lohnbestandteile_f%C3%BCr_arbeitnehmer/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •