archive-de.com » DE » S » SP-STB.DE

Total: 424

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug Geschenke Eine gesonderte Definition für Geschenke kennt das Steuerrecht nicht Es orientiert sich vielmehr am Zivilrecht Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch stellen Geschenke Zuwendungen dar durch die jemand aus seinem Vermögen einen anderen bereichert und beide Teile von einer Unentgeltlichkeit ausgehen 516 Abs 1 BGB Keine Geschenke sind danach Werbeartikel aller Art Sponsoringausgaben oder Zugaben zu einem Leistungsaustausch 35 00 Freigrenze Bei der Hingabe einer Weinflasche an Geschäftspartner anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes handelt es sich beispielsweise um ein Geschenk Der Unternehmer und Schenker kann die Weinflasche nur dann als Betriebsausgaben abziehen wenn er jedem Geschäftspartner im Wirtschaftsjahr insgesamt nicht mehr als 35 00 zuwendet Das heißt im Klartext Das Weihnachtsgeschenk darf nicht mehr als 35 00 kosten und dem Geschäftspartner durfte während des gesamten Geschäftsjahres kein weiteres Geschenk überreicht worden sein Maßgeblich sind die Anschaffungs und Herstellungskosten im bilanzsteuerlichen Sinn Vorsteuern sind bei fehlender Vorsteuerabzugsberechtigung des Schenkers hinzuzurechnen Ebenso zählen Kosten für Kennzeichnungen Gravuren dazu nicht aber Versand und Verpackungskosten R 4 10 Abs 3 Satz 1 der Einkommensteuerrichtlinien EStR 2012 Steuerpflicht beim Empfänger Eine Steuerpflicht beim Empfänger ist gegeben wenn der gemeine Wert Verkehrswert Ladenpreis des Geschenks die 35 00 Freigrenze übersteigt In solchen Fällen

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/weihnachtsgeschenke_an_gesch%C3%A4ftspartner/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Abfindungsbesteuerung Schweiz, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe Dezember 2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz DBA Regelung Nach dem Doppelbesteuerungsabkommen DBA Deutschland Schweiz Art 15 Abs 1 Satz 1 dürfen Gehälter Löhne und ähnliche Vergütungen die eine in einem Vertragsstaat also in Deutschland oder der Schweiz ansässige Person aus unselbstständiger Arbeit bezieht nur in diesem Staat besteuert werden Etwas anderes gilt aber wenn die Arbeit in dem anderen Vertragsstaat ausgeübt wird Der Fall Im Streitfall hat ein ehemals in Deutschland beschäftigter Arbeitnehmer seinen Wohnsitz in die Schweiz verlegt und dort bei einem neuen Arbeitgeber eine Tätigkeit aufgenommen Von seinem ehemaligen deutschen Arbeitgeber erhielt er eine Abfindung in Höhe von 780 000 00 Das deutsche Finanzamt behielt 338 000 00 an Lohnsteuer und 18 500 00 an Solidaritätszuschlag ein Zu Unrecht wie der Bundesfinanzhof entschieden hat BFH Urteil Nach ständiger Bundesfinanzhof

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/abfindungsbesteuerung_schweiz/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Aufbewahrungsfristen, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe Dezember 2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann Aufbewahrungspflichten und fristen Gewerbetreibende bilanzierungspflichtige Unternehmer oder selbstständig Tätige müssen u a Bücher Bilanzen Inventare Jahresabschlüsse Lageberichte die Geschäftskorrespondenz sowie alle elektronisch übermittelten Dokumente mindestens 6 bzw 10 Jahre aufbewahren Für Handelsbücher Inventare Bilanzen und Buchungsbelege gilt dabei eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren Für Handels oder Geschäftsbriefe sowie für Aufzeichnungen über Überschusseinkünfte gelten 6 Jahre Die Aufbewahrungsfrist beginnt jeweils mit dem Schluss des Kalenderjahres in dem die letzte Eintragung im Buch gemacht worden ist oder der Handels oder Geschäftsbrief empfangen oder abgesandt worden ist 147 Abs 4 der Abgabenordnung Entsprechendes gilt auch für elektronisch archivierte Dokumente und

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/aufbewahrungsfristen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Umsatzsteuer-Vorauszahlungen, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe Dezember 2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen Zufluss Abflussprinzip In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip Das heißt Zahlungen gelten am Tag der Vereinnahmung als zugeflossen Ausgaben am Tag der Zahlung als abgeflossen Um den Jahreswechsel ist eine Ausnahmeregelung zu beachten Regelmäßig wiederkehrende Ausgaben die bei dem Steuerpflichtigen kurze Zeit nach Beendigung des Kalenderjahres zu dem sie wirtschaftlich gehören abgeflossen sind gelten als in diesem Kalenderjahr geleistet Als kurze Zeit gilt eine Frist von 10 Tagen Innerhalb dieses Zeitraums müssen die Zahlungen fällig und geleistet worden sein Fälligkeit und Abfluss müssen kumulativ vorliegen Umsatzsteuer Vorauszahlungen Die Umsatzsteuer für den Monat Dezember 2015 ist am 11 1 2016 fällig Die Frage ob die Zahlung noch für 2015 zu buchen ist

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/umsatzsteuer_vorauszahlungen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Depotübergreifende Verlustverrechnung, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2012 Juni 2012 Mai 2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe Dezember 2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Verluste bei Kapitalanlagen Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken Und nicht selten ist es bei einem Depot gut bei dem anderen Depot aber schlecht gelaufen Dem Anleger steht hier die Möglichkeit offen eine depotübergreifende Verlustverrechnung vorzunehmen Dann können Gewinne aus dem Depot A mit Verlusten aus dem Depot B verrechnet werden Verlustbescheinigung Voraussetzung hierfür ist dass der Kapitalanleger bei der Bank die das Verlustdepot führt eine Verlustbescheinigung im Sinne des 43a Abs 3 Satz 4 Einkommensteuergesetz EStG nach amtlichem Muster bis spätestens 15 12 2015 beantragt Die Verlustbescheinigung führt dazu dass die bescheinigten Verluste ihre Bindungswirkung an die bei dem ausstellenden Kreditinstitut unterhaltenen Kapitalanlagen verlieren Damit können die Verluste im Steuerveranlagungsverfahren mit Gewinnen aus anderen Wertpapierdepots gegengerechnet werden Wahlveranlagung Diese Verlustbescheinigung muss der Kapitalanleger dann zusammen

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/depot%C3%BCbergreifende_verlustverrechnung/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neue Sozialversicherungsbeitrags-Bemessungsgrenzen 2016, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe Dezember 2015 Solidaritätszuschlag verfassungswidrig Niedersächsisches Finanzgericht gewährt erstmalig Aussetzung der Vollziehung mehr Rückstellung für Weihnachtsgeld und Überstunden Wichtige Buchungen zum Jahreswechsel mehr Weihnachtsgeschenke an Geschäftspartner Steuerfrei schenken bei vollem Betriebsausgabenabzug mehr Abfindungsbesteuerung Schweiz Nach Bundesfinanzhof Rechtsprechung sind Abfindungen anlässlich der Beendigung eines Dienstverhältnisses im Ansässigkeitsstaat zu besteuern mehr Aufbewahrungsfristen Was zum 31 12 2015 vernichtet werden kann mehr Umsatzsteuer Vorauszahlungen In der Einkommensteuer gilt das Zufluss Abflussprinzip mehr Depotübergreifende Verlustverrechnung Nicht selten unterhalten Kapitalanleger Wertpapierdepots bei unterschiedlichen Banken mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Die maßgebliche Bezugsgröße West beträgt im Jahr 2016 monatlich 2 905 00 pro Monat mehr Neue Sozialversicherungsbeitrags Bemessungsgrenzen 2016 Beitragsbemessungsgrenzen Renten Arbeitslosenversicherung Das Bundeskabinett hat im Oktober 2015 die Sozialversicherungs Rechengrößen für 2016 beschlossen Die monatliche Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Renten und Arbeitslosenversicherung West steigt von 6 050 00 auf 6 200 00 pro Monat bzw 74 400 00 im Jahr Die Beitragsbemessungsgrenze

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/dezember_2015/neue_sozialversicherungsbeitrags_bemessungsgrenzen_2016/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Freistellungsaufträge 2016 anpassen, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    2012 April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe November 2015 Steueränderungsgesetz 2015 verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer Freistellungsaufträge Bei den Einkünften aus Kapitalvermögen werden sogenannte Sparer Pauschbeträge berücksichtigt Diese betragen aktuell 801 00 bei Einzelveranlagung bzw 1 602 00 bei Zusammenveranlagung Zur Berücksichtigung der Sparer Pauschbeträge direkt an der Quelle können Steuerpflichtige bei ihrem Kreditinstitut einen Freistellungsauftrag erteilen Bei Erteilung mehrerer

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/november_2015/freistellungsauftr%C3%A4ge_2016_anpassen/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Neue Investmentfondsbesteuerung, S&P, Aktuelle Steuerinformationen, Münster
    Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Themen der Ausgabe November 2015 Steueränderungsgesetz 2015 verabschiedet Bundesrat stimmt Gesetzesvorhaben zu mehr Freistellungsaufträge 2016 anpassen Mitteilung der Steueridentifikationsnummer mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums mehr Neuer BEPS Aktionsplan Aktion gegen Steuerhinterziehung und Gewinnverlagerung mehr Jahresabschluss 2014 beschließen Beschlussfrist bis 30 11 2015 mehr Abschaffung der Abgeltungsteuer Seit 2009 gilt für Kapitaleinkünfte die sogenannte Abgeltungsteuer mehr Smartphones richtig absetzen Smartphones zählen beim Unternehmer zum notwendigen Betriebsvermögen mehr Spendenabzug für Flüchtlingshilfe Zuwendungen für mildtätige religiöse wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke können als Sonderausgaben geltend gemacht werden mehr Neue Investmentfondsbesteuerung Diskussionsentwurf des Bundesfinanzministeriums Transparenzprinzip Die bisherige Investmentfondsbesteuerung war durch das sogenannte Transparenzprinzip geprägt Das heißt die Erträge die einem Anleger über den Fonds zufließen sind von diesem so zu versteuern als wären sie ihm direkt zugeflossen Der Fonds selbst bleibt dabei steuerfrei Das Transparenzprinzip führt allerdings dazu dass die Investmentfonds bei jeder Ausschüttung und Ertragsthesaurierung mehrere unterschiedliche Besteuerungsgrundlagen berechnen müssen Darüber hinaus müssen die Fonds umfassende Bekanntmachungs Veröffentlichungs und Bescheinigungspflichten erfüllen Fonds die diesen Pflichten nicht nachkommen werden als intransparente Fonds behandelt mit der Folge dass beim Anleger eine sogenannte Strafbesteuerung nach 6 des Investmentsteuergesetzes zur Anwendung kommt Urteil des Europäischen Gerichtshofs Der Europäische Gerichtshof EuGH sah im Urteil vom 9 10 2014 C 326 12 van Caster und van Caster diese deutsche Strafbesteuerung für intransparente Fonds als mit dem EU Recht nicht vereinbar an Die Finanzverwaltung sieht von dieser Besteuerung ab wenn der Nachweis der Besteuerungsgrundlagen für den betreffenden intransparenten Fonds durch den Steuerpflichtigen

    Original URL path: http://www.sp-stb.de/content/servicenavigation/news_und_aktuelles/aktuelle_steuerinformationen/november_2015/neue_investmentfondsbesteuerung/index_ger.html (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •