archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kurpfälzer Sozialtage 2012 > Diözesansekretariat
    bei der Redaktion Kirche aktiv mit das Katholische Gemeindeblatt in Mannheim Hildegard Maringer Mitarbeiterin im KAB Sekretariat Familienbeauftragte der KAB Mannheim Mitglied des KAB Dözesan Vorstandes Konditormeisterin Fachkraft für Büroorganisation und Textverarbeitung Hildegard Maringer geb 22 01 1963 in Bitburg ist seit 1985 verheiratet und hat zwei Söhne Nach der mittleren Reife absolvierte sie die Ausbildung zur Konditorin und arbeitete zunächst an der Mosel Vor 20 Jahren kam sie nach Mannheim und arbeitete 14 Jahre im Cafe Kiemle Während dieser Zeit legte sie die Meisterprüfung ab Nach der Geburt des zweiten Sohnes übte sie die Tätigkeit einer freien Referentin aus Wegen der Schwierigkeiten mit den Kinderbetreuungszeiten entschloss sie sich zur Weiterbildungsmaßnahme Büroorganisation und Textverarbeitung Seit Juli 2001 ist Hildegard Maringer Mitarbeiterin im KAB Sekretariat Schon vor dieser Zeit leitet sie ehrenamtlich Familienfreizeiten Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerpastoral Rhein Neckar Vorsitzender der Mitarbeitervertreter des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes Freiburg Sozialreferent und Bürokaufmann Uwe Terhorst arbeitet seit 1 April 1991 als Referent für Arbeitnehmerpastoral und KAB Bezirkssekretär in Mannheim als Angestellter des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes Er ist für den überwiegenden Teil des Rhein Neckar Kreises und die Stadt Heidelberg zuständig Geboren am 19 April 1969 in Lingen Ems Niedersachsen verheiratet 1 Tochter hat er nach seiner mittleren Reife eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei einer Fast Food Kette absolviert Anschließend hat er bei einer Baufirma gearbeitet und von 1990 bis 1991 eine Ausbildung zum Sozialreferenten am Katholisch Sozialen Institut der Erzdiözese Köln in Bad Honnef gemacht 1999 hat er sich zum Staatlich anerkannten Sozialreferenten nach graduiert Ehrenamtlich ist Uwe Terhorst unter anderem Mitglied des Bundesvorstandes der CDU Sozialausschüsse und Bezirksvorsitzender der CDA Nordbaden Außerdem hat er verschiedene Funktionen in der sozialen Selbstverwaltung inne Pater Burghard Weghaus SJ Referent für ANP Präses der KAB Rhein Neckar und stellvertretender KAB Diözesanpräses Burghard Weghaus ist Priester und Jesuit KAB

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2012/presse/dioezesansekretariat.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kurpfälzer Sozialtage 2012 > Sponsoren
    Sozialtage 2008 Sozialtage 2010 Grußworte Robert Zollitsch Winfried Kretschmann Programm Alle Veranstaltungen Programmheft als PDF Presse Kontakt Pressecho Pressemitteilungen Kontakt Adressen Wir über uns Diözesansekretariat Sponsoren Sponsoren Hauptsponsoren KAB Rhein

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2012/sponsoren/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    eine Vielzahl hochkarätiger Referentinnen und Referenten für unsere Kurpfälzer Sozialtage zu gewinnen Zur Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage wird am 12 November der Bundesminister für Arbeit und Soziales Franz Müntefering MdB SPD erwartet der zusammen mit der Sozialministerin des Landes Baden Württemberg Dr Monika Stolz MdL CDU und Generalvikar Dr Fridolin Keck die diesjährige Veranstaltungsreihe eröffnen wird Aber auch die Namen der weiteren Referentinnen und Referenten können sich sehen lassen chronologisch Karl Weber Misereor Aachen Prof Dr Ursula Nothelle Wildfeuer Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der Universität Freiburg Prof Hans Peter Schwöbel und Adax Dörsam kabarettistischer Abend Cem Özdemir MdEP Bündnis 90 Grüne Prof Dr Götz Werner Gründer der dm drogerie märkte Vorsitzender der Geschäftsführung Dr Regina Görner Mitglied des Hauptvorstandes der IG Metall CDU Pater Eberhard von Gemmingen SJ Radio Vatikan und Prof Dr Bernd Feininger Pädagogische Hochschule Freiburg Prof Hans Peter Schwöbel und Adax Dörsam Bei den Veranstaltungen der Kurpfälzer Sozialtage außer beim Kabarett am 18 November wird kein Eintritt erhoben Spenden sind aber willkommen Mit der Veranstaltungsreihe versucht das Referat Arbeitnehmerpastoral und die KAB in der Region Rhein Neckar den Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen fortzuführen um gemeinsam Vorschläge für eine gerechtere und zukunftsfähige Gesellschaft machen zu können

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=SOZIALTAGE (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Erzbischof selbst Der Generalvikar ist Leiter des Erzbischöflichen Ordinariats Er wird vom Erzbischof ernannt Seit dem 1 Oktober 2003 ist Dr Fridolin Keck Generalvikar der Erzdiözese Freiburg Dr Fridolin Keck wurde am 24 Februar 1943 in Freudenberg am Main geboren Nach seiner Priesterweihe am 23 Mai 1968 und dem sich anschließenden Einsatz als Vikar in Bretten und Präfekt im Studienheim St Georg in Freiburg war er von 1972 bis 1981 Studentenpfarrer in Freiburg 1974 wurde er an der Albert Ludwigs Universität Freiburg als Schüler von Professor Dr Anton Vögtle mit einer bibelwissenschaftlichen Arbeit zum Doktor der Theologie promoviert Von 1981 bis zu seiner Berufung in das Erzbischöfliche Ordinariat 1999 war er Pfarrer der Pfarrei Heilig Geist in Heidelberg und zugleich Lehrbeauftragter für Katholische Theologie an der Universität Heidelberg Zum 1 November 2001 übertrug ihm Erzbischof Oskar Saier die Leitung der Schulabteilung und ernannte ihn im selben Jahr zum Domkapitular Bis zu seiner Ernennung zum Generalvikar war Fridolin Keck zudem Direktor des Instituts für Religionspädagogik Weitere Informationen zu Franz Münteferring MdB Bundesminister für Arbeit und Soziales SPD Franz Müntefering wurde am 16 Januar 1940 in Neheim geboren katholisch verheiratet zwei Töchter Von 1954 1957 absolvierte er eine kaufmännische Lehre als Industriekaufmann Diesen Beruf übte er bis 1975 aus Seit 1966 ist er Mitglied der SPD und seit 1967 Mitglied der IG Metall Von 1991 2005 ist er Mitglied des SPD Parteivorstandes von 1992 1998 Vorsitzender des Bezirks Westfalen der SPD 1995 1998 Bundesgeschäftsführer der SPD 1998 2001 Landesvorsitzender der NRW SPD 1999 2002 Generalsekretär der SPD Von 2004 2005 war er Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands Weitere Mandate 1969 1979 Mitglied im Rat der Gemeinde Sundern 1991 1992 Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD Bundestagsfraktion 1992 1995 Minister für Arbeit Gesundheit und Soziales im Land Nordrhein Westfalen 1998 1999 Bundesminister für Verkehr Bau

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=PROGRAMMDETAILS&ITM_IDN=465 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Wolfgang Katzmarek SPD Vorsitzender aus Mannheim Der neue Vorstand von Mannheim Mitte v l Spiros Lytras P Burghard Weghaus SJ Hildegard Lehle und Ulf Bergemann Dank zum Abschluss Mannheimer Taler und der Mannheimer Dreck Drei Engel Georg Grädler rechts moderierte

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=PICTURE_GALLERY&VAR_ID=7 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    15 November 2006 19 30 Uhr Ort Gemeindezentrum Leutershausen Fenchelstraße 10 Referent Dr Karl Weber Anhängende Dokumente Infos Weber Veranstaltung Weitere Informationen zu Dr Karl Weber Misereor Aachen Dr Karl Weber geb am 14 3 1965 in Singen Hohentwiel Studium der Katholischen Theologie und Geschichte in Freiburg und Lima 1994 1998 wissenschaftl Assistent am Historischen Seminar der Universität Freiburg 1998 2004 Geistlicher Leiter des Bundesverbandes der Christlichen Arbeiterjugend CAJ in

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=PROGRAMMDETAILS&ITM_IDN=456 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Datenschutz Rechtliche Hinweise Impressionen Auf dem Weg in eine globale Verantwortungsgemeinschaft eine Veranstaltung der

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=PICTURE_GALLERY&VAR_ID=8 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Nothelle Wildfeuer Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der Universität Freibug Prof Dr Ursula Nothelle Wildfeuer geboren 1960 verheiratet Mutter von 5 Kindern promovierte nach dem Studium der katholischen Theologie und Germanistik 1990 an der katholisch theologischen Fakultät der Universität Bonn mit einer Arbeit zur Erkenntnistheorie der Katholischen Soziallehre zur Doktorin der Theologie 1997 habilitierte sie sich ebendort für das Fach Christliche Gesellschaftslehre mit einer Arbeit zur Frage nach dem Verhältnis

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&MGMT_STATE=PROGRAMMDETAILS&ITM_IDN=458 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •