archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SOZIALTAGE 2006
    eigentlich die soziale Gerechtigkeit Dieser Frage widmen sich die Kurpfälzer Sozialtage der KAB am Donnerstag 16 November Die Theologin Prof Ursula Nothelle Wildfeuer spricht um 19 30 Uhr ab 19 30 Uhr im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara B 5 19 zu

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=502&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • SOZIALTAGE 2006
    am Ende der Veranstaltung als Geschenk in der Hand und mit Blick auf das Präsent lief er zurück zum Mikrofon Da steht drei Mal zwölf Prozent drauf zusammen sind das 36 Prozent Und nach einer kleinen Kunstpause Da ist doch schon mal was Schließlich kommt Münteferings SPD bei Umfragen derzeit nur auf 31 Prozent Doch den ersten Höhepunkt bei der Eröffnung der dritten Kurpfälzer Sozialtage setzte ein anderer Im Gottesdienst in der Jesuitenkirche predigte Generalvikar Dr Fridolin Keck zum Motto der Veranstaltung Den Menschen Hoffnung geben Er umriss eine soziale Gesellschaft die auf einem christlichen Menschenbild fußt und in der Vertrauen und Verpflichtung eine maßgebliche Rolle spielen Bei der folgenden Matinee im gut gefüllten Ignatiussaal moderierte KAB Vertreter Reinhard Siegel von Grußwort zu Grußwort Regionaldekan Klaus Rapp verwies auf die wichtige Position der christlichen Kirche als Arbeitgeber In der Metropolregion biete sie insgesamt fast 50 000 Arbeitsplätze an und sei so der größte Arbeitgeber Landessozialministerin Dr Monika Stolz verteidigte in ihrem Grußwort besonders die aktuellen Reformprojekte der Bundesregierung Oberbürgermeister Gerhard Widder machte deutlich dass es bei Hoffnung nicht nur um wirtschaftliche Themen gehen dürfe für den DGB beklagte Stefan Rebmann das Auseinanderklaffen der sozialen Verhältnisse Müntefering umriss dann im Stil eines ernsthaften Polit Unterhalters die Sozialpolitik von demographischer Entwicklung über Globalisierung bis zur Arbeitslosigkeit Sicherheit für die Menschen könne es nur durch Veränderung geben weil sich auch die Bedingungen verändert haben Trotz der Kritik aus den Gewerkschaften sei er für die geplante Unternehmenssteuerreform denn die Wohlstandsfähigkeit in diesem Land muss auch erwirtschaftet werden Die Gewerkschaften sollten zudem die Erfolge der Regierung anerkennen und nicht alles schlecht machen Einen Mindestlohn halte er jedoch wie die Gewerkschaften für sinnvoll weil jeder der einen Vollzeitjob habe damit auch seine Familien ernähren können müsse Applaus erntete der SPD Mann mit seiner Bemerkung zum Lohngefälle

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=493&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    in der Region Rhein Neckar und das Referat Arbeitnehmerpastoral in diesem Jahr bereits zum dritten Mal zu den Kurpfälzer Sozialtagen einladen zeigt dass es auch anders geht Dass es gut ankommt wenn ein kirchlicher Verband so etwas wie ein offenes Forum schafft in dem die unterschiedlichen Auffassungen und Blickwinkel zu den drängenden sozialpolitischen Fragestellungen artikuliert und offen diskutiert werden können Für die anstehenden Probleme gibt es keine Patentlösung Die Idee eine Veranstaltungsreihe wie die Kurpfälzer Sozialtage zu organisieren erwuchs nicht zuletzt aus der Erkenntnis dass es für die anstehenden Probleme kein Patentrezept gibt wie Ulf Bergemann Bezirkssekretär der KAB Rhein Neckar betont Alle können voneinander lernen wenn sie bereit sind über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen Nicht zuletzt können diejenigen lernen die den Weg zu den teilweise hochkarätig besetzten Veranstaltungen finden Zum Beispiel zur Eröffnungsmatinee im Ignatiussaal der Mannheimer Jesuitenkirche an diesem Sonntag den 12 November Im Anschluss an eine Eucharistiefeier mit Generalvikar Fridolin Keck 10 Uhr in der Jesuitenkirche diskutieren die baden württembergische Sozialministerin Monika Stolz und Vizekanzler Franz Müntefering der Bundesminister für Arbeit und Soziales Aus der Perspektive der christlichen Sozialethik beleuchtet die Freiburger Professorin Ursula Nothelle Wildfeuer am 16 November die Fragen der Sozialstaatsreform 19 30 Uhr im

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=478&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    12 26 11 einen Beitrag zur Meinungsbildung über aktuelle Reformen und Problemstellungen in unserem Land leisten Bei jeder Veranstaltung wird es ausreichend Zeit für spannende Gespräche und Begegnungen mit den Referenten und Besuchern geben Das Leitthema der diesjährigen Sozialtage lautet den Menschen Hoffnung geben Es ist den Veranstaltern wieder gelungen eine Vielzahl hochkarätiger Referentinnen und Referenten für unsere Kurpfälzer Sozialtage zu gewinnen Zur Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage wird am heutigen Sonntag 12 11 der Bundesminister für Arbeit und Soziales Franz Müntefering MdB SPD erwartet der zusammen mit der Sozialministerin des Landes Baden Württemberg Dr Monika Stolz MdL CDU und Generalvikar Dr Fridolin Keck die diesjährige Veranstaltungsreihe eröffnen wird Aber auch die Namen der weiteren Referenten können sich sehen lassen chronologisch Karl Weber Misereor Aachen Prof Dr Ursula Nothelle Wildfeuer Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der Universität Freiburg Prof Hans Peter Schwöbel und Adax Dörsam kabarettistischer Abend Cem Özdemir MdEP Bündnis 90 Grüne Prof Dr Götz Werner Gründer der dm drogerie märkte Vorsitzender der Geschäftsführung Dr Regina Görner Mitglied des Hauptvorstandes der IG Metall CDU Pater Eberhard von Gemmingen SJ Radio Vatikan und Prof Dr Bernd Feininger Pädagogische Hochschule Freiburg Bei den Veranstaltungen der Kurpfälzer Sozialtage außer beim Kabarett am 18

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=495&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    ein Highlight Am Montag 20 November übermittelt Götz Werner Gründer der dm Drogerie Märkte die etwas andere Botschaft aus Sicht des Unternehmens Ihn kann man im Pfarrzentrum Maria Hilf in Mannheim Almenhof Karl Blind Straße erleben Thema seines Vortrags Bedingungsloses Grund einkommen weil Hartz IV die Würde des Menschen antastet Das Motto der KAB Veranstaltungen die in der ganzen Region stattfinden lautet Den Menschen Hoffnung geben Am Mittwoch 15 November um 19 30 Uhr erklärt Karl Weber von Misereor Aachen im Gemeindezentrum Leutershausen Fenchelstraße 10 was es mit der globalen Verantwortungsgemeinschaft auf sich hat und vor welchen neuen Herausforderungen die christliche Sozialbewegung steht Einen Tag später ist Prof Ursula Nothelle Wildfeuer im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara in Mannheim B 5 19 zu Gast Als Inhaberin des Lehrstuhls für Christliche Sozialethik an der Universität Freiburg spricht sie umi 19 30 Uhr über Fragen der Sozialstaatsreform und wird dort sicher auch aktuelle Themen aufgreifen Die einzige kostenpflichtige Veranstaltung in der Reihe ist jene am Samstag 18 November um 20 Uhr im Gemeindezentrum Heilig Kreuz in Mannheim Hochstätt Wasengrund 21 Unna die Haut Am Ostufer der Abendröte ist der Titel eines Abends voller Satire Poesie Dialekt und Musik den Prof Hans Peter Schwöbel und

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=477&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Den Menschen Hoffnung geben Es soll ein Diskussionsprozess in Kirche Gesellschaft Politik und Wirtschaft anregt werden Eröffnen werden die Sozialtage am Sonntag in der Jesuitenkirche Bundesarbeitsminister Franz Müntefering SPD und seine Amtskollegin aus Baden Württemberg Monika Stolz CDU Den Eröffnungsgottesdienst hält Generalvikar Friedolin Keck 10 Uhr Namhafte Referenten konnten für die folgenden Termine gewonnen werden darunter Karl Weber von Misereor Aachen Professor Ursula Nothelle Wildfeuer vom Lehrstuhl für christliche Sozialethik

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=489&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Wochen neun Veranstaltungen geben Neben Müntefering spricht am Sonntagmorgen auch Landessozialministerin Dr Monika Stolz Den Eröffnungsgottesdienst in der Jesuitenkirche hält Generalvikar Dr Fridolin Keck aus Freiburg Weitere Gäste bei den Diskussionen der Sozialtage sind der Gründer der Drogeriekette dm Götz Werner der Grünen Politiker Cem Ozdemir und der Jesuitenpater sowie Leiter der deutschsprachigen Abteilung von Radio Vatikan Eberhard von Gemmingen Bei allen Veranstaltungen soll es um das Kernthema Hoffnung gehen

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=482&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Menschen Hoffnung geben beleuchten verschiedene Referentinnen und Referenten aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppierungen das Thema aus ihrem Blickwinkel um einen Diskussionsprozess in Kirche Gesellschaft Politik und Wirtschaft anzuregen Eröffnen wird die Kurpfälzer Sozialtage am 12 November in der Mannheimer Jesuitenkirche der Bundesminister für Arbeit und Soziales Franz Müntefering MdB SPD zusammen mit seiner Amtskollegin aus Baden Württemberg Dr Monika Stolz MdL CDU Den Eröffnungsgottesdienst wird Generalvikar Dr Friedolin Keck zusammen mit weiteren Konzelebranten halten 10Uhr Während der zweiwöchigen Veranstaltungsreihe werden Frauen und Männer der unterschiedlichsten Fachrichtungen die Fragen nach einer gerechteren Gesellschaft und damit Hoffnungszeichen für die Menschen beleuchten Namhafte Referentinnen und Referenten konnten gewonnen werden Dr Karl Weber Misereor Aachen Prof Dr Ursula Nothelle Wildfeuer Lehrstuhl für christliche Sozialethik an der Universität Freiburg Prof Hans Peter Schwöbel und Adax Dörsam mit einem kabarettistischer Abend Cem Özdemir MdEP Bündnis 90 Grüne Prof Dr Götz Werner Gründer der dm drogerie märkte Dr Regina Görncr Mitglied des Hauptvorstandes der IG Metall Pater Eberhard von Gemmingen SJ Radio Vatikan und Prof Dr Bernd Feininger Pädagogische Hochschule Freiburg Bei den Veranstaltungen der Kurpfälzer Sozialtage außer beim Kabarett am 18 November wird kein Eintritt erhoben Spenden sind aber willkommen Mit der Veranstaltungsreihe versucht das Referat

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=488&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •