archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SOZIALTAGE 2006
    mit der SPD Generalin Andrea Nahles und dem Stuttgart 21 Mediator und ehemaligen Bundesminister Heiner Geißler CDU zwei profilierte Polit Größen aus zwei völlig unterschiedlichen Ecken die dennoch eines eint ihre tiefe Skepsis darüber dass alles einfach so weiterlaufen könnte wie bisher Monatelang haben Ulf Bergemann und Uwe Terhorst mit ihrem festen Stamm an ehrenamtlichen Helfer an dem Programm geschliffen haben projektiert und organisiert um den Zuhörern wieder zwei ereignisreiche Wochen bieten zu können Längst zählen die Sozialtage zu denen die KAB und die Arbeitnehmerseelsorge seit 2000 im Zwei Jahres Rhythmus einladen zu den vielbeachteten Veranstaltungen in der Region Laumann Geißler und Nahles Ein Blick auf die Referenten Liste verdeutlicht warum das so ist So hat man gleich bei der Eröffnung am Sonntag 11 November im Ignatiussaal Karl Josef Laumann den Bundesvorsitzenden der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft CDA zu Gast Der ehemalige NRW Landesminister gilt als ausgewiesener Kenner der Arbeitswelt nach dem Gottesdienst mit Weihbischof Rainer Klug widmet sich Laumann dem Motto der Sozialtage Arbeit braucht Würde Zwei Tage später betritt die mächtigste und einflussreichste Frau der SPD das Podium Im Gemeindezentrum St Batholomäus in Sandhofen spricht Andrea Nahles die Generalsekretärin der Sozialdemokraten Ihr Vortrag trägt den Titel Frau gläubig links

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1842&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • SOZIALTAGE 2006
    Diözesansekretär Ulf Bergemann Allerdings müssten die Redner einen katholischen oder zumindest christlichen Hintergrundhaben Und nicht gerade die liberalistischsten Ansätze vertreten ergänzt Terhorst Deshalb sei auch in diesem Jahr wieder kein FDP Politiker auf der Gästeliste Die Linken fehlen ebenfalls dafür kommt mit Harald Klimenta ein Globalisierungskritiker von Attac nach Mannheim Wir wollen Stachel sein die Gesellschaft zum Nachdenken bringen umreißt Terhorst das Ziel der Kurpfälzer Sozialtage die um die entscheidende Frage kreisten Was ist uns Arbeit wert Im Ausland werde Deutschland bereits als Billiglohnland betrachtet hat Bergemann mit Sorge registriert Es sei höchste Zeit für eine Rückbesinnung Schließlich gehe es auch um die Phase nach dem Berufsleben Wenn jemand 45 Jahre gearbeitet hat sollte er eine Rente bekommen von der er leben kann ohne staatliche Zusatzleistungen kommt der Diözesansekretär auf die drohende Altersarmut zu sprechen Da steckt viel sozialer Sprengstoff drin Bei den fünf vorangegangenen Veranstaltungsreihen sei es gelungen am Puls der Zeit zu sein und Visionen zu entwickeln So habe man schon vor vielen Jahren bei den Sozialtagen über die Einführung der sogenannten Tobin Steuer auf internationale Devisengeschäfte diskutiert und gestritten Jetzt ist es nur noch eine Frage der Zeit wann sie kommt sagt Terhorst Info www sozialtage de HÖHEPUNKTE DER SOZIALTAGE Sonntag 11 November 10 Uhr Eröffnung der Kurpfälzer Sozialtage Eucharistiefeier in der Jesuitenkirche Mannheim A4 mit Weihbischof Rainer Klug Anschließend Festakt im Ignatiussaal der Jesuitenkirche mit Karl Josef Laumann Bundesvorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft CDA und CDUFraktionschef im nordrhein westfälischen Landtag Dienstag 13 November 19 30 Uhr Frau gläubig links Was mir wichtig ist Vortragsabend mit SPD Generalsekretärin Andrea Nahles Katholisches Gemeindezentrum St Bartholomäus in Mannheim Sandhofen Schönauer Straße 30 Mittwoch 14 November 19 30 Uhr Wachstumsformel für die Zukunft Wohlstand für Alle Vortragsabend mit dem Wirtschaftsweisen Peter Bofinger Katholisches Gemeindezentrum St Michael in Edingen Neckarhausen Hauptstraße

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1843&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    dem Steuer sitzt Josef Krebs Pastoralreferent und Betriebsseelsorger in Heilbronn auf einer Teilzeitstelle Nebenbei arbeitet er schon sechseinhalb Jahre als Aushilfsfahrer Ich habe bewusst den Bus und den Lkw Führerschein gemacht weil ich im Wortsinne selbst erfahren wollte wie es den Leuten geht so Krebs Gestern steuerte er den Truck nur symbolisch zum Technoseum für einen Pressetermin mit Stefan Vesper Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken ZdK Robert Zollitsch Erzbischof von Freiburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz Gabriele Blank der Vorsitzenden des Mannheimer Dekanatsrats sowie Stadtdekan Karl Jung Am Montag und Dienstag wird Josef Krebs mit dem Truck auf vielen Autobahn Rastplätzen in der Region unterwegs sein um bei Fernfahrern für den Katholikentag zu werben Man wolle das christliche Großereignis so aber auch zu den Menschen bringen die wegen ihres Berufes nicht nach Mannheim kommen können so Krebs Während des Katholikentags parkt der weiße Truck dann wieder am Technoseum das als Zentrum Kirche Wirtschaft Arbeitswelt dient Der Brummi ist dann Bühne für Musikgruppen Plattform für Gespräche rund um das Thema Mobilität und Arbeitswelt oder einfach ein interessanter Treffpunkt Die neun Betriebsseelsorger die es in ganz Deutschland speziell für Fernfahrer gibt wollen den Katholikentag nutzen deren spezielle Probleme zu thematisieren Verkehrsminister

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1802&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB und der Arbeitnehmerseelsorge machen sie sich für einen freien Tag in der Woche stark Damit Zeit bleibt für Erholung Besinnung und die Familie versichert der Weihbischof der bei strahlendem Sonnenschein extra seine leichte Sommersoutane die eigentlich für Rom gedacht ist angelegt hat Wer den Sonntag missbraucht oder vertut der wird es am Montag an Leib und Seele spüren Auch für nicht religiöse Menschen wäre das eine Sünde gegen sich und manchmal auch gegen den Arbeitgeber Doch nicht nur das prominente Trio demonstriert seine Haltung Gott sei Dank es ist wieder Sonntag ist auf den Liegestühlen in großen Lettern zu lesen Alle 50 sind mit Zuhörern besetzt die den Rednern immer wieder kräftigen Applaus spenden Die Zahl der Menschen die sonntags arbeiten hat seit 1993 um 50 Prozent zugenommen beklagt Christian Specht Ausdrücklich dankte er den vielen Rettungs und Pflegekräften den Medizinern Polizisten und Feuerwehrleuten die auch an Feiertagen Menschenleben retten Kranke versorgen oder sich für unsere Sicherheit einsetzen Aber es gibt viele Bereiche für die Sonntagsruhe als Tag der inneren Einkehr zu sich nicht gestört werden müsste Dennoch er fiebere bereits dem Katholikentag entgegen Wir werden tolle Gastgeber sein Auch KAB Diözesanvorsitzende Maria Baur stellte klar Die KAB setzt sich mit allen Kräften und innerster Überzeugung für die Unantastbarkeit des Sonntags ein Der siebte Wochentag sei zur Pflege sozialer Kontakte und kultureller Teilnahme unverzichtbar Es gibt mehr als nur Arbeit Profit und Leistungssteigerung Apropos Marktwirtschaft Für einen kabarettistischen Ausblick zeichnete Professor Dr Hans Peter Schwöbel verantwortlich Ich wünsche Ihnen ein erholsames und ruhiges Wochenende Specht und der Weihbischof ließen für die Aktions Besucher die Glocken von St Sebastian erklingen Was natürlich kein Wunder war sondern per Fernbedienung funktionierte als Ausklang einer friedlichen Liegestuhl Demonstration Mannheimer Morgen Samstag 12 05 2012 Mannheimer Abende beim Katholikentag Am Donnerstag

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1801&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    einen arbeitsfreien Tages aufmerksam machen Bereits vor dem Katholikentag weist man so auf die Großveranstaltung hin Um 13 30 Uhr enthüllt Weihbischof Rainer Klug zusammen mit Christian Specht dem Ersten Bürgermeister ein riesiges Transparent das sich am Turm von St Sebastian spannt Sonntag ein Geschenk des Himmels Bei der Aktion stellen die Ehrenamtlichen bis zu 50 Liegestühle auf den Marktplatz der sich in eine temporäre Ruhezone verwandeln soll mai Um

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1799&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Metropolregion insbesondere nur wenige junge Menschen anlockten denkt man bei der KAB daran beim nächsten Mal verstärkt Schulklassen anzusprechen Die kommenden Sozialtage sollen dem Zwei Jahres Rhythmus folgend vom 11 bis 25 November 2012 über die Bühne gehen Traditionell zwischen den Sozialtagen lädt die Katholische Arbeitnehmerbewegung vermutlich an drei noch unbekannten Terminen zum Kurpfälzer Dialog ein Es laufen Gespräche mit der Grünen Bundesvorsitzenden Claudia Roth dem früheren Bundes Sozialminister Norbert

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1458&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    und bar jeder Polemik stellte Jörges die Brandbeschleuniger vor die sich Hedge Fonds Derivate Verbriefungen oder ganz harmlos Kreditausfallversicherungen nennen Und da konnte einem schon Angst und Bange werden Blitzschnell setzten die Finanz Jongleure riesige unvorstellbare Summen Kapital in Bewegung Losgelöst von der produzierenden Realwirtschaft und nur auf Rendite bedacht Ihre Rendite Das hat mit dem eigentlichen Auftrag der Finanzindustrie Kapital für die Unternehmen zur Verfügung zu stellen nichts mehr zu tun betonte Jörges Die Folgen seien verheerend Auf der Strecke blieben Werte wie Arbeit oder soziale Sicherheit Was die Menschen hingegen wollten sei eine humane Marktwirtschaft getragen von mittelständischen sozial und ethisch orientierten Firmen für die der Profit nicht alles ist Und die im wohltuenden Gegensatz zum Deutsche Bank Chef Josef Ackermann stehen dem unverdrossenen Propagandisten der 25 Prozent Rendite Jörges Und die Antwort der Politik Es ist was passiert aber viel zu wenig bilanzierte Jörges Einen Finanz TÜV also eine staatliche Zulassungspflicht für alle Finanzprodukte gäbe es immer noch nicht Bankenabgabe Börsenumsatzoder Finanztransaktionssteuer Fehlanzeige obwohl international und national lang und breit diskutiert Bei allen Versäumnissen ein bisschen Hoffnung konnte Jörges dem Publikum schließlich doch noch machen So habe die internationale Bankenaufsicht das Folgeabkommen Basel III auf den Weg

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1457&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    känne Schunsch hädde die Monnema nädd gewisst was se unne in de Offe schiewe un was se owwedruff koche solle Ä Fracht is so long gelöscht worre bisses Schiff odda de Zug leer war Do sin zäh Schdunn un mehr druff gonge erschließend sin die Hafe Knibbl änna bloose gonge schunsch hädde se den Dreck un die Schufderei gar nädd ausghalde Des Zomme änna bloose gehe war an Akt vun Solidarität un gleischzeidisch Teil der sozialen Frage Isch weeß vun was isch redd Als junga Kerl haww isch selwa als Daachlöhner viel im Hafe gschafft wie isch s in moim Lied Monnema Fetzä beschreib Nachts Sack im Hafe un Fässa schiebbe in Schdrooßekonnl gärwe uf Däscha un Drebbe Om Rhoi gschorrdes Konnlwassa schlugge mid heeße Bagge in de Morgewind schbugge Im Bluud Eel Dreck Benzin Audoreife hungrisch dursch Filzbach un Jungbusch schdreife Noch Bier Raach Gier un Arweid schdinke morgensbloo im Londsknescht weida drinke Also nochemol KA8 awwa Sie misse jeden Buchschdawe änzeln schbresche K A B die Abkärzung fär Katholische Arbeitnehmer Bewegung Des sin Kadoligge wo sisch bsonnas mit de Siduation un de Indresse vun Arweidnahma befasse Die Monnema Grupp is arg aktiv Sie verooschdald seit zäh Johr die

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1454&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •