archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    Württembergs Sozialministerin Monika Stolz CDU Sie hatte als zentrale Herausforderung der Gesellschaft den demografischen Wandel ausgemacht Die Bevölkerung schrumpfe werde immer älter Wir müssen wegkommen von einer Mentalität der Frühverrentung sagte Stolz Um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden sollte die Arbeitswelt jedoch menschlich und verlässlich bleiben Ein allgemeiner verbindlicher Mindestlohn wäre jedoch ein Irrweg Der Staat würde sich zum Lohnzensor der Tarifpartner aufschwingen Das gefährdet die Beschäftigungs Chancen der Niedrigqualifizierten Die Hauptursache von Armut so Stolz bleibe die Arbeitslosigkeit Ich halte die Zeitarbeit für eine positive Erscheinung des 21 Jahrhunderts erklärte sie und erntete umgehend Protestrufe aus dem Publikum Langzeitarbeitslose erhielten durch Jobs auf Zeit eine Chance konterte Stolz Wir müssen aber auch den Unternehmen ein Flexibilitätsinteresse zuerkennen Grundsätzlich halte sie es mit dem Motto der Landesregierung Sozial ist was Arbeit schafft Genau diesen Satz hatte zuvor der Mannheimer Bundestagsabgeordnete Gerhard Schick Grüne heftig kritisiert Der finanzpolitische Sprecher seiner Fraktion im Parlament war als Redner für die Grünen Bundesvorsitzende Claudia Roth eingesprungen die kurzfristig zu den Protesten gegen den Castor Transport nach Gorleben geeilt war Man könne nicht davon ausgehen dass Arbeit grundsätzlich vor Armut schützt Unsere Gesellschaft geht an vielen Stellen in die falsche Richtung Was wir brauchen ist gute Arbeit mit fairen Löhnen Schick sprach sich für die Einführung eines allgemeingültigen Mindestlohns aus Bei der Zeitarbeit gebe es Korrekturbedarf erklärte er Es seien Regelungen nötig damit die Stammbelegschaften in den Unternehmen nicht systematisch durch Zeitarbeiter ersetzt werden Es braucht den Staat um Regeln zu setzen so Schick Zudem warnte der Grünen Politiker vor zu viel Euphorie angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Erholung nach der Krise Der Aufschwung ist nur ein Aufholen dessen was eingebrochen ist kommentierte Schick Wir sollten nicht vergessen wo wir in den letzten Monaten standen Wir haben eine Wirtschaftsweise die uns nah an den

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1441 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    katholischen Maria Hilf Kirche in Mannheim auf den heiligen Paulus nach dem die Menschen in Ruhe einer geregelten Arbeit nachgehen sollen Das aber falle gerade Beschäftigten mit einem niedrigen Verdienst schwer weil sie Schwierigkeiten hätten sich und ihre Familie zu ernähren oder solchen mit befristeten Verträgen über denen das Damoklesschwert der Arbeitslosigkeit schwebt Da gibt es noch viel zu tun sagte Uhl und rief dazu auf soziale Errungenschaften zu verteidigen In die gleiche Kerbe schlug Regionaldekan Klaus Rapp beim anschließenden Festakt im Gemeindesaal der Pfarrei Maria Hilf Was ihn besonders ärgerte Während viele Menschen um ihre Arbeitsplätze bangten oder Einbußen in Kauf genommen hätten hätten Bank Manager zuletzt Boni Zahlungen kassiert Und das entspricht nicht dem Leitmotiv der von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und des Referats Arbeitnehmerseelsorge veranstalteten Sozialtage Zukunft durch Nachhaltigkeit Nachhaltig im Sinne der Schöpfung sei so Rapp schonend und haushälterisch mit den Ressourcen in Wirtschaft und Umwelt umzugehen Wolfgang Katzmarek Betriebsratschef von Röche Diagnostics berichtete von immer mehr Menschen die das Gefühl beschleiche ungerecht behandelt zu werden Und Ist das noch die soziale Marktwirtschaft die wir haben wollen fragte der Grünen Bundestagsabgeordnete Gerhard Schick und schob die Antwort gleich nach Er plädierte für einen gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohn und

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1442 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    kümmern müssen Wie gehen wir beispielsweise mit dem wachsenden Anteil von atypisch Beschäftigten um Dabei verwies sie auf die aktuelle Diskussion in der Zeitarbeit Ich halte die Zeitarbeit für eine grundsätzlich positive neue Erscheinungsform der Arbeitswelt des 21 Jahrhunderts Es sind nicht nur Verlierer die hier beschäftigt sind sondern sehr oft qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer die ganz bewusst diese neue Arbeitsform wählen betonte Stolz Zeitarbeit biete gerade auch für Langzeitarbeitslose eine Chance des Wiedereinstiegs in den Arbeitsmarkt Eines muss aber auch klar sein Arbeitsplätze der Stammbelegschaft dürfen nicht dauerhaft und in größerem Umfang durch Leiharbeitnehmer ersetzt werden Faire und sichere Arbeitsbedingungen sind auch in der Zeitarbeit für die Beschäftigten von zentraler Bedeutung so die Ministerin Wichtig ist der Ministerin wie mit den erhöhten Belastungen der Mitarbeiter am Arbeitsplatz umgegangen wird Sie nannte dazu das von der Landesregierung schon seit Jahren geförderte betriebliche Gesundheitsmanagement Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter muss in der Unternehmensbilanz mindestens so wichtig sein wie die Rendite wenn diese nachhaltig sein soll Es geht zunehmend darum im Betrieb nicht nur Gesundheitsgefahren zu vermeiden sondern die Gesundheit der älter werdenden Belegschaften aktiv zu fördern Stolz wies darauf hin dass sich im Zusammenhang mit der älter werdenden Gesellschaft auch essentielle Fragen zum Thema Arbeit und wachsende Armutsgefährdung stellten Das Leitbild der Landesregierung ist hier eindeutig und klar Sozial ist was Arbeit schafft Menschen gut bilden gut auszubilden und in Arbeit zu bringen und zu halten ist die beste Armutsvorbeugung so Stolz Obwohl Baden Württemberg die geringste Armutsgefährdungsquote habe leiste Baden Württemberg mehr als andere Wir haben die Anstrengungen im Bildungsbereich intensiviert und wir wollen dass gerade im Blick auf die demographische Entwicklung kein Talent mehr verloren geht Die Ministerin nannte hierzu ein Beispiel Für junge Menschen mit Benachteiligungen bietet das Land sogenannte Assistierte Ausbildungen Projekt Carpo an mit Betreuung

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1443 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    Weihbischof Dr Bernd Uhl Im anschließenden Festakt werden unter anderem die Sozialministerin Baden Württembergs Dr Monika Stotz CDU und die Parteivorsitzende der Grünen Claudia Roth anwesend sein Pro Veranstaltungsreihe kommen laut Terhorst in den 14 Tagen rund 2500 Zuhörer Dies hängt auch mit den namhaften Referenten zusammen So werden in diesem Jahr beispielsweise Hans Ulrich Jörges vom Stern linkes Bild die ehemalige stellvertretende DGB Vorsitzende Ursula Engelen Kefer und der derzeitige IG Metallchef Berthold Huber rechtes Bild sprechen Dr Rainer Dulger Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Südwestmetall oder Dr Wolfgang Kessler Chefredakteur Publik Forum kommen ebenfalls Für Unterhaltung bei dieser Reihe sorgt wieder der Kurpfälzer Mundakrobat Professor Dr Hans Peter Schwöbel der am 19 November im Gemeindezentrum Ludwigshafen Maudach auftreten wird Dies ist übrigens die einzige Veranstaltung bei der Eintritt zu zahlen ist Katholische Arbeitnehmer Bewegung 5 Kurpfälzer Sozialtage zum Thema Zukunft durch Nachhaltigkeit startet am 6 November Bereits am Freitag eine Ausstellung Für eine gerechte Arbeitswelt einsetzen Region Laudenbach Seit zehn Jahren bringen die Katholische Arbeitnehmer Bewegung KAB und das Referat Arbeitnehmerseelsorge in der Metropolregion Fachreferenten aus Politik Wirtschaft Gewerkschaften und Kirche zu einem Diskurs über aktuelle gesellschaftspolitische Fragen zusammen Zukunft durch Nachhaltigkeit verantwortliches Handeln für eine gerechte Arbeitswelt lautet das Motto der 5 Kurpfälzer Sozialtage vom 6 bis 21 November Uwe Terhorst Referent der Arbeitnehmerseelsorge im Erzbistum Freiburg und Ulf Bergemann KAB Diözesansekretär Nordbaden kündigen für dieses Jahr eine Neuheit an Erstmals gibt es eine begleitende Ausstellung zum Thema Gute Arbeit Dabei werden brisante Fragen wie Arbeitslosigkeit existenzsicherndes Einkommen Streit um Arbeitszeit Mobbing und Gesundheit Migration sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf beleuchtet Die Vernissage ist am morgigen Freitag 5 November um 18 Uhr in den Räumen der VR Bank Rhein Neckar in Mannheim Seckenheim Seckenheimer Hauptstraße 123 Den Vortrag hält der emeritierte Professor Dr Friedhelm Hengsbach Die Ausstellung kann

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1444 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    werden in der Metropolregion Rhein Neckar dazu Vorträge und Veranstaltungen angeboten Claudia Roth hat als Eröffnungsrednerin abgesagt Aufgrund des angekündigten Castor Transportes wird Claudia Roth sich in Gorleben aufhalten Die Bundesvorsitzende der Grünen versprach aber im nächsten Jahr den Termin in Mannheim nachzuholen Feierlich eröffnet werden die Kurpfälzer Sozialtage am 6 November 17 Uhr durch Weihbischof Dr Bernd Uhl Er wird in Maria Hilf auf dem Almenhof einen Gottesdienst zelebrieren

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1438 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    breites Forum bieten für gesellschaftliche Auseinandersetzungen und positive Streitkultur Garant dafür sind zahlreiche prominente Referenten die wie Bergemann betont mehr Aufmerksamkeit und Breitenwirkung sichern Einer der illustren Redner ist Friedhelm Hengsbach der zu den bekanntesten Sozialethikern in Deutschland gehört Einen Tag vor dem offiziellen Beginn der Sozialtage eröffnet der Jesuitenpater am Freitag 5 November die Ausstellung Gute Arbeit hier arbeitet ein Mensch in der Seckenheimer VR Bank Filiale Sie beschäftigt sich mit großen Themen wie Arbeitslosigkeit Mobbing oder der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Auftakt der Sozialtage ist dann in Maria Hilf auf dem Almenhof Weihbischof Bernhard Uhl leitet den Festgottesdienst beim anschließenden Festakt spricht die baden württembergische Sozialministerin Monika Stolz Auf der Rednerliste stand auch Claudia Roth Die Bundesvorsitzende der Grünen hat allerdings gestern abgesagt Wie die Veranstalter mitteilten wird sie wegen eines angekündigten Castor Transports in Gorleben sein Sie habe aber versprochen den Termin in Mannheim 2011 nachzuholen Unter einem Leitmotiv stehen die quer durch die Metropolregion stattfindenden Vortragsabende mit anschließenden Diskussionsrunden Nachhaltigkeit Der oft strapazierte Begriff bedeute nicht nur dass der Baum morgen noch so grün ist sagt Uwe Terhorst und ergänzt Die entscheidende Frage ist Wie wollen wir uns aufstellen damit unsere Kinder und die kommenden Generationen ein Leben über dem Existenzminimum führen können Ob Hainer Dulger eine Antwort darauf weiß Unter der Überschrift Nachhaltigkeit von Tarifverträgen und Sozialpartnerschaften im Hinblick auf zukünftige Arbeitsplätze spricht der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall am Montag 8 November 19 30 Uhr im Pfarrzentrum St Peter in Heidelberg Kirchheim Einen Kontrapunkt zu Dulgers Thesen könnte der IG Metall Chef Berthold Huber setzen Er ruft am Dienstag 16 November 19 30 Uhr im Gemeindezentrum St Konrad in Mannheim Casterfeld zum Kurswechsel für Deutschland auf und zieht Lehren aus der Krise Einen Tag zuvor beschäftigt sich seine Ge i werkschaftskollegin Ursula Engelen Kefer

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1437 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    gelungen Referenten von Rang und Namen aufs Podium zu holen wenn es vom 6 bis 21 November um das große Thema Zukunft durch Nachhaltigkeit geht Diesmal unter anderen mit dabei IG Metall Chef Berthold Huber Claudia Roth die Bundesvorsitzende der Grünen Landesozialministerin Dr Monika Stolz oder einer der bekanntesten Sozialethiker Deutschlands Prof Dr Friedhelm Hengsbach Schon vor dem offiziellen Auftakt der Sozialtage eröffnet der Jesuitenpater der seit seiner Emeritierung in der Ludwigshafener Kommunität lebt am Freitag 5 November 18 Uhr die Ausstellung Gute Arbeit hier arbeitet ein Mensch in der Seckenheimer VR Bank Filiale Sie thematisiert brisante Fragen wie Arbeitslosigkeit Mobbing existenzsichernde Einkommen oder Migration Einen Tag später trifft man sich dann zum geistlich politischen Austausch in Maria Hilf auf dem Almenhof Dort leitet Weihbischof Dr Bernhard Uhl um 17 Uhr den Festgottesdienst zum anschließenden Eröffnungs Festakt erwarten die Organisatoren Dr Monika Stolz und Claudia Roth Nachhaltigkeit als Leitmotiv In den folgenden zwei Wochen beschäftigt das Leitmotiv Nachhaltigkeit die KAB und ihre Gäste in zahlreichen Diskussions und Vortragsabenden in der gesamten Region In Mannheim geht es am Dienstag 9 November um 19 30 Uhr im Gemeindezentrum St Klara in Seckenheim weiter Unter der Überschrift Zocken statt Zukunft referiert Dr Wolfgang Kessler der Chefredakteur von Publik Forum über Modelle einer nachhaltigen Wirtschaft Der IGMetall Chef Berthold Huber fordert dann am Dienstag 16 November um 19 30 Uhr im Pfarrzentrum St Konrad im Casterfeld den Kurswechsel für Deutschland und zieht Lehren aus der Krise Tags darauf am Mittwoch 17 November stellt der Stern Journalist Hans Ulrich Jörges um 19 30 Uhr im Pfarrzentrum St Bartholomäus Sandhofen die provokante Frage Bankiers oder Bankster welche Wirtschaft wollen wir Hier wie überall bei den Kurpfälzer Sozialtagen wollen KAB und Arbeitnehmerpastoral mit Menschen ins Gespräch kommen ihr Anliegen Die Dinge nicht nehmen wie sie nun mal

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1433 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    sind folgende Referenten im Stadtdekanat Mannheim zu Gast Dr Wolfgang Kessler Chefredakteur von Publik Forum spricht zum Thema Zukunft statt Zocken Eine Reise zu Modellen einer nachhaltigen Wirtschaft Dienstag 9 November Pfarrzentrum St Ägidius Mannheim Seckenheim Unter dem Titel Kurswechsel für Deutschland Lehren aus der Krise steht der Vortrag von Berthold Huber 1 Vorsitzender der IG Metall am Dienstag 16 November im Pfarrzentrum St Konrad in Mannheim Casterfeld Am Mittwoch

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1434 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •