archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Programm 2010
    Infos zu Hans Ulrich Jörges stern Hans Ulrich Jörges wurde 1951 in Salsungen Thüringen geboren Er ist seit 1 September 2007 Mitglied der Chefredaktion der Illustrierten Stern und Chefredakteur für Sonderaufgaben des Verlags Gruner Jahr Jörges lebte bis 1957 in der DDR siedelte dann mit seiner Familien in die Bundesrepublik über Er wuchs in Frankfurt am Main auf und absolvierte ein Volontariat bei der Nachrichtenagentur Vereinigte Wirtschaftsdienste VWD Anschließend arbeitete er als Chef vom Dienst für VWD Gleichzeitig studierte er Gesellschaftswissenschaften lebte in einer Wohngemeinschaft ohne Privatbesitz 1977 wurde er stellvertretender Leiter des Inlandsressorts der Nachrichtenagentur Reuters in Bonn leitete von 1979 bis 1981 das Berliner Agenturbüro anschließend das in München 1985 holte ihn Heiner Bremer zum Bonner Büro des Stern 1986 ging er als Korrespondent für die Süddeutsche Zeitung nach Düsseldorf 1989 wurde er beim Stern Ressortleiter Politik 1990 stellvertretender Chefredakteur 1992 wechselte er in die Entwicklungsredaktion der im Aufbau befindlichen neuen Wochenzeitung Die Woche Seit Erscheinen der ersten Ausgabe im Februar 1993 war er zunächst Chef des Politikressorts dann stellvertretender Chefredakteur Von Januar bis Dezember 2001 war er Chefredakteur des Wochenblattes Seit Mai 2002 war Jörges wieder stellvertretender Chefredakteur des Stern und leitete bis August 2007 das Hauptstadtbüro

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=57&ITM_ID=1424 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Programm 2010
    Menschen stark werden zu wollen statt nach Macht zu streben Stärke sieht er als Persönlichkeitsqualität Macht eher als Eigenschaft von Ämtern Positionen und Strukturen Kann Kunst dabei helfen Und wie Es gehört zu den ureigensten Aufgaben von Satire und Poesie von Denk Fühl und Sprachpflege von Kreativität und Können die Individuen zu stärken im Spannungsfeld zwischen Mensch und Macht Persönlichkeitsstärke verbunden mit der Kraft zur Gemeinschaft sieht Schwöbel als wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Überwindung von Resignation Rücksichtslosigkeit und der Neigung Dinge Natur und Menschen in einer Wegwerfgesellschaft untergehen zu lassen Ökonomie Politik Wissenschaft Pädagogik Alltagskultur und Kunst legitimieren sich ausschließlich als Beiträge zum aufrechten Gang Weitere Infos zu Prof Dr Hans Peter Schwöbel 1945 in Buchen Odenwald geboren Lebt seit 1952 in Mannheim Volks und Realschule in der Waldschule MA Gartenstadt Lehre und Berufstätigkeit als Kfz Mechaniker Mittlere Reife und Abitur auf dem Zweiten Bildungsweg seit 1967 mit der Lehrerin und Schriftstellerin Susanna Martinez verheiratet Sie ist mit ihrer Arbeit und ihren Ideen an allen Projekten wesentlich beteiligt 1967 1972 Studium in Mannheim Abschluss Diplom Soziologe zur Finanzierung von Schule und Studium Arbeit als Kfz Mechaniker Bauschlosser Bierfahrer Lagerarbeiter Statist am Theater Nachhilfelehrer Erwachsenen und Jugendbildner Längerfristige Arbeits und Studienaufenthalte

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=57&ITM_ID=1425 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Programm 2010
    zum Thema Wir sitzen alle in einem Boot Solidarität eröffnet Zukunft Die Frage der sozialen Gerechtigkeit überschreitet die Grenzen der Länder und Generationen Wie gestalten wir unsere Gesellschaft damit auch morgen ein gutes Leben für alle und eine gute Arbeit für alle möglich ist Weitere Infos zu Pfarrer Albin Krämer Bundespräses der KAB Deutschlands Albin Krämer wurde 1957 in Aschaffenburg geboren Studium der Theologie in Würzburg und Münster Westfalen Priesterweihe

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=57&ITM_ID=1426 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Pressemitteilungen
    mit Berthold Huber Hans Ulrich Jörges und Hans Peter Schwöbel alle Infos 03 November 2010 Ausstellung zum Thema Gute Arbeit Vernissage mit Prof em Dr Friedhelm Hengsbach SJ am 5 November alle Infos 02 November 2010 Sozialtage beginnen am Samstag

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=45 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    die Metropolregion insbesondere nur wenige junge Menschen anlockten denkt man bei der KAB daran beim nächsten Mal verstärkt Schulklassen anzusprechen Die kommenden Sozialtage sollen dem Zwei Jahres Rhythmus folgend vom 11 bis 25 November 2012 über die Bühne gehen Traditionell zwischen den Sozialtagen lädt die Katholische Arbeitnehmerbewegung vermutlich an drei noch unbekannten Terminen zum Kurpfälzer Dialog ein Es laufen Gespräche mit der Grünen Bundesvorsitzenden Claudia Roth dem früheren Bundes Sozialminister

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1458 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    verständlich und bar jeder Polemik stellte Jörges die Brandbeschleuniger vor die sich Hedge Fonds Derivate Verbriefungen oder ganz harmlos Kreditausfallversicherungen nennen Und da konnte einem schon Angst und Bange werden Blitzschnell setzten die Finanz Jongleure riesige unvorstellbare Summen Kapital in Bewegung Losgelöst von der produzierenden Realwirtschaft und nur auf Rendite bedacht Ihre Rendite Das hat mit dem eigentlichen Auftrag der Finanzindustrie Kapital für die Unternehmen zur Verfügung zu stellen nichts mehr zu tun betonte Jörges Die Folgen seien verheerend Auf der Strecke blieben Werte wie Arbeit oder soziale Sicherheit Was die Menschen hingegen wollten sei eine humane Marktwirtschaft getragen von mittelständischen sozial und ethisch orientierten Firmen für die der Profit nicht alles ist Und die im wohltuenden Gegensatz zum Deutsche Bank Chef Josef Ackermann stehen dem unverdrossenen Propagandisten der 25 Prozent Rendite Jörges Und die Antwort der Politik Es ist was passiert aber viel zu wenig bilanzierte Jörges Einen Finanz TÜV also eine staatliche Zulassungspflicht für alle Finanzprodukte gäbe es immer noch nicht Bankenabgabe Börsenumsatzoder Finanztransaktionssteuer Fehlanzeige obwohl international und national lang und breit diskutiert Bei allen Versäumnissen ein bisschen Hoffnung konnte Jörges dem Publikum schließlich doch noch machen So habe die internationale Bankenaufsicht das Folgeabkommen Basel III auf den

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1457 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    hädde die Monnema nädd gewisst was se unne in de Offe schiewe un was se owwedruff koche solle Ä Fracht is so long gelöscht worre bisses Schiff odda de Zug leer war Do sin zäh Schdunn un mehr druff gonge erschließend sin die Hafe Knibbl änna bloose gonge schunsch hädde se den Dreck un die Schufderei gar nädd ausghalde Des Zomme änna bloose gehe war an Akt vun Solidarität un gleischzeidisch Teil der sozialen Frage Isch weeß vun was isch redd Als junga Kerl haww isch selwa als Daachlöhner viel im Hafe gschafft wie isch s in moim Lied Monnema Fetzä beschreib Nachts Sack im Hafe un Fässa schiebbe in Schdrooßekonnl gärwe uf Däscha un Drebbe Om Rhoi gschorrdes Konnlwassa schlugge mid heeße Bagge in de Morgewind schbugge Im Bluud Eel Dreck Benzin Audoreife hungrisch dursch Filzbach un Jungbusch schdreife Noch Bier Raach Gier un Arweid schdinke morgensbloo im Londsknescht weida drinke Also nochemol KA8 awwa Sie misse jeden Buchschdawe änzeln schbresche K A B die Abkärzung fär Katholische Arbeitnehmer Bewegung Des sin Kadoligge wo sisch bsonnas mit de Siduation un de Indresse vun Arweidnahma befasse Die Monnema Grupp is arg aktiv Sie verooschdald seit zäh Johr die Kurpfälzer Sozialtage

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1454 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Presseerscheinungen
    eröffhet wurden machen die Sozialtage in der zweiten Woche Station in Ludwigshafen Am Freitag 19 November lädt die Katholische Arbeitnehmer Bewegung KAB ein zu einem kabarettistischen Abend mit Prof Dr Hans Peter Schwöbel im Pfarrzentrum St Michael in LU Maudach Schilfstraße Stark statt mächtig lachen denken denken lachen ist das Thema des humoristischen und nachdenklichen Abends in Ludwigshafen Der Abend beginnt um 19 30 Uhr Saalöffhung um 19 Uhr Der Eintritt kostet im Vorverkauf sieben Euro an der Abendkasse zehn Euro Lachen und Denken beide zusammen sind der Verzicht auf die Anstrengung dumm zu sein Odo Marquardt Philosoph Schwöbel empfiehlt den Menschen stark werden zu wollen statt nach Macht zu streben Stärke sieht er als Persönlichkeitsqualität Macht eher als Eigenschaft von Ämtern Positionen und Strukturen Kann Kunst dabei helfen Und wie Es gehört zu den ureigensten Aufgaben von Satire und Poesie von Denk Fühl und Sprachpflege von Kreativität und Können die Individuen zu stärken im Spannungsfeld zwischen Mensch und Macht Persönlichkeitsstärke verbunden mit der Kraft zur Gemeinschaft sieht Schwöbel als wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Überwindung von Resignation Rücksichtslosigkeit und der Neigung Dinge Natur und Menschen in einer Wegwerfgesellschaft untergehen zu lassen Ökonomie Politik Wissenschaft Pädagogik Alltagskultur und Kunst legitimieren sich

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=44&ITM_ID=1452 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •