archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Presseerscheinungen
    werden Rede und Antwort stehen Das Erstaunlichste bei den Kurpfälzer Sozialtagen ist wohl dass die beiden Referenten des Veranstalters Katholische Arbeitnehmer Bewegung KAB Ulf Bergemann und Uwe Terhorst das Ganze mit einem Budget von rund 15 000 Euro auf die Beine stellen und dann außer beim Kabarett Abend nicht einmal Eintritt verlangen müssen Wir wollen dass sich jeder den Besuch leisten kann sagen die beiden im RNZ Gespräch Die Spenden der Mitglieder fließen für diesen Zweck denn viele halten es für außerordentlich notwendig dass Kirche in diesen Tagen Stellung bezieht Es ist die vierte Veranstaltungsreihe dieser Art die zwei Wochen lang von Wiesloch über Hirschberg bis nach Mannheim Mos bach Heidelberg und Ludwigshafen tourt um Menschen ins Gespräch zu bringen Vorgesehen ist folgendes Programm Sonntag 9 November 10 Uhr Eröffnungs Gottesdienst Mannheimer Jesuitenkirche A 4 3 mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Robert Zollitsch Anschließend Matinee im Ignatiussaal A 4 1 mit Norbert Blüm CDU und dem Bundesvorsitzenden der KAB Georg Hupfauer 10 November 19 30 Uhr Der Wirtschaftswissenschaftler Professor Karl Heinz Brodbeck im Arbeitslosenzentrum Biwu Römerstraße 16 in Wiesloch über Mitgefühl statt Gier Solidarisches Handeln in einer globalisierten Welt 11 November 19 30 Uhr Rückkehr zur sozialen Marktwirtschaft Unternehmensethik im Zeitalter der Globalisierung Moraltheologe Eberhard Schockenhoff Gemeindezentrum Plenchelstraße 10 Hirschberg Leutershausen 12 November 19 30 Uhr Soziales Handeln und Arbeiten in einer globalisierten Welt Herausforderungen undChancen in der Metropolregipn Claus E Heinrich Vorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion und Vorstandsmitglied der SAP Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen Frankenthaler Straße 279 13 November 19 30 Uhr Das Europa der Menschen Dirk Bergrath IG Metall Bundesvorstand Katholisches Gemeindezentrum St Paul Heidelberg Buchwaldweg 2 14 November 19 30 Uhr Ethisches Wirtschaften oder Kapitalismus pur Norbert Walter Chefvolkswirt der Deutschen Bank John Deere Froum John Deere Straße 70 Mannheim 15 November 19 30 Uhr Kaberettist

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=14&ITM_ID=1019 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Presseerscheinungen
    zusammen mit dem Bundesvorsitzenden der KAB Georg Hupfauer Den Eröffnungsgottesdienst wird Erzbischof Dr Robert Zollitsch feiern Auch die weiteren Veranstaltungen die in Mannheim Heidelberg an der Bergstraße in Ludwigshafen und Mosbach stattfinden sind viel versprechend Prof Dr Karl Heinz Brodbeck PH Würzburg referiert am 10 November im Arbeitslosenzentrum BIWU zum Thema Mitgefühl statt Gier Solidarisches Handeln in einer globalisierten Welt Prof Dr Eberhard Schockenhoff Universität Freiburg kommt am 11 November ins Gemeindezentrum Leutershausen zum Thema Rückkehr zur sozialen Marktwirtschaft Unternehmensethik im Zeitalter der Globalisierung Prof Dr Claus Heinrich Vorsitzender der Metropolregion Rhein Neckar und Vorstandsmitglied der SAP AG referiert am 12 November im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen zum Thema Soziales Handeln und Arbeiten in einer globalisierten Welt Nach Heidelberg kommt am 13 November Dr Birk Bergrath IG Metall Bundesvorstand zum Thema Europa der Menschen Global Sozial Gerecht Am 14 November wird der bekannte Chefvolkswirt der Deutschen Bank Prof Dr Norbert Walter im John Deere Forum in Mannheim Lindenhof zum Thema Ethisches Wirtschaften oder Kapitalismus pur referieren Ein kabarettistischer Abend mit Professor Hans Peter Schwöbel zum Thema Arm droo findet am 15 November in St Bartholomäus in Mannheim Sandhofen statt der Eintritt kostet im Vorverkauf sieben an der Abendkasse zehn

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=14&ITM_ID=1022 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Presseerscheinungen
    Prof Dr Claus Heinrich zum Thema Ethik und Moral in Wirtschaft und Gesellschaft Rede und Antwort Das Programmheft liegt in den Pfarreien aus Die Veranstaltungsorte sind neben fünf in Mannheim erstmals von Ludwigshafen bis Mosbach über die ganze Metropolregion gestreut erklären die KAB Referenten Ulf Bergemann und Uwe Terhorst Den Startschuss am 9 November in der Jesuitenkirche geben Ex Minister Norbert Blüm KAB Bundesvorsitzender Georg Hupfauer und Erzbischof Dr Robert Zollitsch Prof Dr Karl Heinz Brodbeck referiert am 10 November im Arbeitslosenzentrum BIWU zum Thema Mitgefühl statt Gier Solidarisches Handeln in einer globalisierten Welt Prof Dr Eberhard Schockenhoff kommt am 11 November ins Gemeindezentrum Leutershausen zum Thema Rückkehr zur sozialen Marktwirtschaft Unternehmensethik im Zeitalter der Globalisierung Soziales Handeln und Arbeiten in einer globalisierten Welt SAP Vorstandsmitglied Prof Dr Claus Heinrich referiert am 12 November im Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen Nach Heidelberg kommt am 13 November Dr Birk Bergrath IG Metall Bundesvorstand und spricht über Europa der Menschen global sozial gerecht Am 14 November referiert der Chefvolkswirt der Deutschen Bank Prof Dr Norbert Walter im John Deere Forum auf dem Lindenhof zum Thema Ethisches Wirtschaften oder Kapitalismus pur Arm droo ein Abend mit Prof Dr Hans Peter Schwöbel erwartet die Besucher

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=14&ITM_ID=1015 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Kontaktformular
    Ihr Anliegen Ihre Adressdaten Anrede Bitte wählen Frau Herr Vorname Nachname Strasse Hausnummer PLZ Ort Rufnummer eMail

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=17 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Bezirkssekretariat
    das Katholische Gemeindeblatt in Mannheim Hildegard Maringer Mitarbeiterin im KAB Sekretariat Familienbeauftragte der KAB Mannheim Referentin in der katholischen Familienbildungsstätte Konditormeisterin Fachkraft für Büroorganisation und Textverarbeitung Hildegard Maringer geb 22 01 1963 in Bitburg ist seit 1985 verheiratet und hat zwei Söhne Nach der mittleren Reife absolvierte sie die Ausbildung zur Konditorin und arbeitete zunächst an der Mosel Vor 20 Jahren kam sie nach Mannheim und arbeitete 14 Jahre im Cafe Kiemle Während dieser Zeit legte sie die Meisterprüfung ab Nach der Geburt des zweiten Sohnes übte sie die Tätigkeit einer freien Referentin aus Wegen der Schwierigkeiten mit den Kinderbetreuungszeiten entschloss sie sich zur Weiterbildungsmaßnahme Büroorganisation und Textverarbeitung Seit Juli 2001 ist Hildegard Maringer Mitarbeiterin im KAB Sekretariat Schon vor dieser Zeit leitet sie ehrenamtlich Familienfreizeiten Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerpastoral Bezirkssekretär der KAB Heidelberg und Bergstraße Mitarbeitervertreter des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes Freiburg Sozialreferent und Bürokaufmann Uwe Terhorst arbeitet seit 1 April 1991 als Referent für Arbeitnehmerpastoral und KAB Bezirkssekretär in Mannheim als Angestellter des Erzbischöflichen Seelsorgeamtes Er ist für den überwiegenden Teil des Rhein Neckar Kreises und die Stadt Heidelberg zuständig Geboren am 19 April 1969 in Lingen Ems Niedersachsen verheiratet 1 Tochter hat er nach seiner mittleren Reife eine Ausbildung zum Bürokaufmann bei einer Fast Food Kette absolviert Anschließend hat er bei einer Baufirma gearbeitet und von 1990 bis 1991 eine Ausbildung zum Sozialreferenten am Katholisch Sozialen Institut der Erzdiözese Köln in Bad Honnef gemacht 1999 hat er sich zum Staatlich anerkannten Sozialreferenten nach graduiert Ehrenamtlich ist Uwe Terhorst unter anderem Mitglied des Bundesvorstandes der CDU Sozialausschüsse und Bezirksvorsitzender der CDA Nordbaden Außerdem hat er verschiedene Funktionen in der sozialen Selbstverwaltung inne Pater Burghard Weghaus SJ Referent für ANP Präses der KAB Rhein Neckar und stellvertretender KAB Diözesanpräses Burghard Weghaus ist Priester und Jesuit KAB Präses der Region Nordbaden

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=18 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Rechtliche Hinweise
    hat und es ihr technisch möglich und zumutbar ist die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern Die KAB Rhein Neckar erklärt hiermit ausdrücklich dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die verlinkten Seiten keine illegalen Inhalte enthalten haben Die KAB Rhein Neckar hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung der verlinkten Seiten Die KAB Rhein Neckar distanziert sich daher hiermit ausdrücklich von allen inhaltlichen Änderungen die nach der Linkssetzung auf den verlinkten Seiten vorgenommen werden Dies gilt auch für Fremdeinträge in von der KAB Rhein Neckar eventuell eingerichteten Gästebüchern Diskussionsforen und Mailinglisten Die KAB Rhein Neckar ist nicht verantwortlich für den Inhalt die Verfügbarkeit die Richtigkeit und die Genauigkeit der verlinkten Seiten deren Angebote Links oder Werbeanzeigen Die KAB Rhein Neckar haftet nicht für illegale fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden die durch Nutzung oder Nichtnutzung der auf den verlinkten Seiten angebotenen Informationen entstehen Urheberrecht Urheberrecht 2006 KAB Rhein Neckar Alle Rechte vorbehalten Die KAB Rhein Neckar ist bestrebt in allen Publikationen geltende Urheberrechte zu beachten Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen wird die KAB Rhein Neckar das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw mit dem entsprechenden Urheberrecht kenntlich machen Alle innerhalb des

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=20 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Hinweise zum Datenschutz
    Vorstellungen und Interessen entspricht Um eine einheitliche Nutzung bei Ihrer Interaktion mit dem Referat Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar zu garantieren werden die von sozialtage de erfassten Informationen unter Umständen mit den von anderen Diensten des Referats Arbeitnehmerpastoral der KAB Rhein Neckar gesammelten Informationen kombiniert Möglicherweise nutzen wir Ihre persönlichen Daten dazu Ihnen wichtige Informationen zu dem von Ihnen verwendeten Produkt oder Dienst bereitzustellen darunter wichtige Informationen und Benachrichtigungen Darüber hinaus senden wir Ihnen mit Ihrer Einwilligung gegebenenfalls Informationen zu anderen Produkten und Diensten des Referats Arbeitnehmerpastoral der KAB Rhein Neckar und oder geben Informationen an Partner der des Referats Arbeitnehmerpastoral der KAB Rhein Neckar weiter damit Sie Ihnen Informationen zu ihren Produkten und Diensten senden können Die auf sozialtage de erfassten Daten zum Besuch der Website werden für Forschungszwecke mit anonymen demografischen Daten zusammengeführt Diese Gesamtdaten können dann zur Optimierung der angebotenen Inhalte verwendet werden In einigen eingeschränkt zugänglichen Abschnitten von sozialtage de werden mit Ihrem Einverständnis Daten zum Websitebesuch gemeinsam mit Ihren persönlichen Daten erfasst um Ihnen so personalisierte Inhalte bereitstellen zu können Wenn Sie keine Einverständniserklärung abgeben werden Ihre persönlichen Daten nicht mit den Daten zum Websitebesuch zusammengeführt Sie können in diesem Fall keine personalisierten Dienste in Anspruch nehmen Wenn Sie sich für einen Newsletter anmelden oder sich mit dem Erhalt von Werbe E Mails einverstanden erklären verwendet sozialtage de bei Bedarf jeweils angepasste Links oder ähnliche Technologien um zu verfolgen auf welche E Mail Links Sie klicken Zusammen mit Ihren persönlichen Daten werden diese Informationen möglicherweise dazu genutzt eine individuellere E Mail Kommunikation zu ermöglichen oder gezielt Informationen zum Kauf von Produkten zur Verfügung zu stellen Jede E Mail enthält einen Link der es Ihnen ermöglicht die jeweilige E Mail abzubestellen Gelegentlich beauftragt das Referat Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar andere Unternehmen in eingeschränktem Umfang Dienstleistungen in unserem Namen anzubieten Dazu gehören Dienste wie die Verpackung der Versand und die Zustellung von Informationen die Beantwortung von Kundenfragen zu Produkten und Diensten das Senden von Informationen zu unseren Diensten Sonderaktionen und andere neue Dienste Diese Unternehmen erhalten von uns ausschließlich diejenigen Informationen die sie für die Erbringung der betreffenden Dienstleistung benötigen Die Unternehmen sind verpflichtet Ihre Daten vertraulich zu behandeln und sind nicht berechtigt die Informationen für andere Zwecke zu nutzen Das Referat Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar kann persönlichen Daten offen legen sofern dies im Rahmen von Gesetzesvorschriften bzw im Vertrauen darauf erfolgt dass diese Maßnahme aus einem der folgenden Gründe erforderlich ist a Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen oder Abwehr gesetzlicher Ansprüche gegen das Referat Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar oder die Website b Wahrung und Schutz der Eigentumsrechte des Referats Arbeitnehmerpastoral der KAB Rhein Neckar und aller Referat Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar Websites oder c dringende Umstände zum Schutz der persönlichen Sicherheit von Mitarbeitern des Referats Arbeitnehmerpastoral der KAB Rhein Neckar Benutzern von Produkten oder Diensten des Referats Arbeitnehmerpastoral die KAB Rhein Neckar bzw Mitgliedern der Öffentlichkeit Die auf der Website erfassten persönlichen Daten können in Deutschland sowie in jedem anderen Land gespeichert und verarbeitet

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2008/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=21 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Grußwort
    es keine Alternative Freilich gilt auch für sie dass eine Zukunft nur hat wer sich Veränderungen rechtzeitig anpassen kann Aber das ist uns bisher gerade hier im Land immer gelungen wir bleiben auch weiterhin ein Land mit guten Chancen und Perspektiven Eine Politik die dem wirtschaftlichen Erfolg dient und eine Politik die sich sozialem Handeln verpflichtet sieht schließen sich nicht aus Es handelt sich hier nicht um Ziele die sich widerstreiten Im Gegenteil Sie bedingen sich vielmehr gegenseitig So sehr die Wirtschaft und die Unternehmen angewiesen sind auf möglichst viele Menschen die über ausreichend Bildung Gesundheit und akzeptable Lebensbedingungen verfügen so sehr sind die sozialen Systeme darauf angewiesen dass die Wirtschaft des Landes erfolgreich ist Wir brauchen Wohlfahrt Gesundheit Bildung für alle kurz gesagt soziale Politik soziales Handeln und Ausgleich Sie sind erforderlich für die gesamte Gesellschaft Wohlstand und Sicherheit aller hängen davon ab Und wir brauchen andererseits genauso Rahmenbedingungen für die Unternehmen die unsere Wirtschaftskraft im globalen Wettbewerb fördern stärken und erhalten Soziale Probleme Armutsgefährdung im Gefolge von Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit lassen sich immer noch am besten durch verfügbare Arbeitsplätze bekämpfen Wir brauchen die stabile leistungsfähige Wirtschaft die unser Land so reich gemacht hat Menschen in Arbeit oder wieder

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2010/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&CAT_ID=55 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •