archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SOZIALTAGE 2006
    alle Interessierten zu einem Vortrag mit der ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden des DGB Frau Prof Dr Ursula Engelen Kefer ein Ihr Thema Stoppschild gegen soziale Spaltung Arbeitnehmer dürfen nicht für die Bankenrettung mit Sozialabbau zahlen Die engagierte Frauenrechtlerin und Gewerkschaftsfrau beleuchtet die Frage welche Erfahrungen aus der Finanz und Wirtschaftskrise aber auch aus der aktuellen Umweltkrise gezogen werden müssen um zu einer ganzheitlichen Finanz und Sozialpolitik zu kommen Die Veranstaltung findet

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1623&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • SOZIALTAGE 2006
    und versuchen die unterschiedlichsten Entscheidungsträger aus Politik Wirtschaft und Kirche zum Dialog und zum Meinungsaustausch anzuregen Dabei so Bergemann fällt auf dass in den kirchlichen Räumen die leisen und nachdenklichen Töne dominieren So war sowohl der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes von Südwestmetall Dr Rainer Dulger als auch der Erste Vorsitzende der IG Metall Berthold Huber sehr auf Dialog und Ausgleich bedacht Und genau das sollen die Sozialtage bewirken so Ulf Bergemann Nicht die Konfrontation sondern das Miteinander konstruktiv Überlegen wie unsere Gesellschaft für die Zukunft fit gemacht werden kann ohne ideologische Scheuklappen ist Auftrag der Kurpfälzer Sozialtage Welches Menschenbild hinter dem Ansinnen der Sozialtage steht brachte Präses Burghard Weghaus SJ auf den Punkt Hier arbeitet ein Mensch und genau unter diesem Motto Gute Arbeit hier arbeitet ein Mensch stand die Auftaktveranstaltung mit Jesuitenpater Friedhelm Hengsbach der zu Beginn eine Ausstellung zum Thema in der VR Bank in Seckenheim eröffnete Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerseelsorge in der Region Rhein Neckar fasste zusammen Mit den unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Nachhaltiges Wirtschaften Dr Wolfgang Kessler Steuer gegen Armut Pater Dr Jörg Alt SJ Eine nachhaltige Gesundheitspolitik Prof Dr Ursula Engelen Kefer Nachhaltige Tarifverträge Dr Rainer Dulger oder die Frage nach den Lehren aus der Krise

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1456&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Lehren aus der Krise referieren Einen Tag später am Mittwoch 17 November wird dann der bekannte Journalist und stern Redakteur Hans Ulrich Jörges bei der KAB zum Thema Bankiers oder Bankster zu Gast sein Die Veranstaltung mit Hans Ulrich Jörges findet um 19 30 Uhr im Gemeindezentrum St Bartholomäus in MA Sandhofen statt Weiterer Höhepunkt ist am Freitag 19 November ein kabarettistischer Abend mit Prof Dr Hans Peter Schwöbel im

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1448&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    unter dem Motto Zukunft durch Nachhaltigkeit stehen Großformatige Portraitfotos reizen zum Hinsehen persönliche Erfahrungsberichte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zum Lesen und die Aussagen der Katholischen Soziallehre sowie die Forderungen der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB und des Referates Arbeitnehmerpastoral motivieren dazu Position zu beziehen Die Ausstellung zeigt zahlreiche Facetten des Themas Gute Arbeit und spricht Frauen und Männer jeglichen Alters an Faltblätter zu jedem der Themen in der Ausstellung bieten weiterführende Hintergrundinformationen Die Ausstellung wird nach den Sozialtagen in verschiedenen Regionen der Erzdiözese zu sehen sein In ein oder zweiwöchigen Phasen soll die Ausstellung dann in den verschiedenen KAB Bezirks und Ortsverbänden gezeigt werden und zur Diskussion anregen Begleitende Vorträge und Aktionen planen die unterschiedlichen Gruppen vor Ort Die Ausstellung ist Teil der Kampagne Gute Arbeit mit der die KAB und das Referat Arbeitnehmerpastoral gerade in der heutigen Situation darauf aufmerksam macht dass Arbeit als wesentlicher Bestandteil menschlichen Lebens mehr ist als Broterwerb Arbeit ist als Teilhabe an der Schöpfung ein Menschenrecht und gehört zum Menschsein Gerade weil sich die Arbeits und Lebensbedingungen für die große Mehrheit der Arbeitnehmer in den letzten Jahren verschlechtert haben Die aktuelle Finanz Wirtschafts und Eurokrise verschärft diese Entwicklung erheblich Vernissage zur Ausstellung Gute Arbeit hier

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1436&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Weihbischof Dr Bernd Uhl um 17 Uhr in einem Festgottesdienst in Maria Hilf Mannheim Almenhof vornehmen Im anschließenden Festakt wird die Sozialministerin von Baden Württemberg Frau Dr Monika Stolz MdL CDU erwartet Der geplante Auftritt von Claudia Roth wird der finanzpolitische Sprecher und Mannheimer Bundestagsabgeordnete der Grünen Dr Gerhard Schick übernehmen Bereits am Freitag den 5 November wird um 18 Uhr die Ausstellung Gute Arbeit hier arbeitet ein Mensch in

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1435&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Sozialpartnerschaften im Hinblick auf zukunftsfähige Arbeitsplätze Vortragsabend mit Dr Rainer Dulger Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall im Pfarrzentrum St Peter Heidelberg Kirchheim Albert Fritz Str 35 Dienstag 9 November 2010 19 30 Uhr Zukunft statt Zocken Eine nachhaltige Wirtschaft ist möglich eine Reise zu gelebten Utopien Vortragsabend mit Dr Wolfgang Kessler Chefredakteur Publik Forum im Gemeindezentrum St Klara der Pfarrei St Ägidius MA Seckenheim Stengelstraße 4 Freitag 12 November 2010 19 30 Uhr Steuer gegen Armut Vortragsabend mit Pater Dr Jörg Alt SJ Mitinitiator der Bewegung Steuer gegen Armut im Pfarrzentrum Bruder Klaus Mosbach Waldstadt Solbergallee 41 Samstag 13 November 2010 15 30 Uhr Beginn mit Kaffee und Kuchen anschl Referat Ein Nachhaltiges Gesundheitssystem zwischen Bürgerversicherung und Kopfpauschale Vortrag mit Ursula Engelen Kefer ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB im Katholischen Gemeindezentrum St Mauritius in Rot Hauptstraße 104 Ecke Walldorfer Straße rechts neben der Kirche anschl 18 30 Uhr Hl Messe in der Pfarrkirche Dienstag 16 November 2010 19 30 Uhr Kurswechsel für Deutschland Lehren aus der Krise Vortragsabend mit Berthold Huber Erster Vorsitzender der IG Metall im Pfarrzentrum St Konrad Vorderer Sporwörth 68219 Mannheim Mittwoch 17 November 2010 19 30 Uhr Bankiers oder Bankster welche Wirtschaft wollen wir Vortragsabend mit Hans Ulrich Jörges stern im Gemeindezentrum St Bartholomäus 68307 Mannheim Schönauer Straße 30 Freitag 19 November 2010 19 30 Uhr Stark statt mächtig Satire Poesie und Kurpfälzer Dialekt mit Prof Dr Hans Peter Schwöbel im Gemeindezentrum St Michael LU Maudach Schilfstraße Eintritt VVK 7 AK 10 21 November 2010 9 00 Uhr Eucharistiefeier zur Eröffnung des Besinnungstages und Abschluss der Kurpfälzer Sozialtage 2010 anschl Impulsreferat von Pfarrer Albin Krämer Bundespräses der KAB zum Thema Wir sitzen alle in einem Boot Solidarität eröffnet Zukunft im Gemeindezentrum St Bartholomäus in 69514 Laudenbach Untere Straße 26 Was wollen die Sozialtage Seit dem Jahr 2000 führt das Referat Arbeitnehmerseelsorge und die Katholische Arbeitnehmer Bewegung KAB in der Region Rhein Neckar ein Gesprächs und Begegnungsforum zwischen Vertretern aus Politik Kirche Wissenschaft Wirtschaft Gewerkschaft und Kunst durch Die Kurpfälzer Sozialtage wollen einen Beitrag zur Meinungsbildung über aktuelle Reformen und Problemstellungen in der Metropolregion in unserem Land und Europa leisten Bei jeder Veranstaltung wird es ausreichend Zeit für spannende Gespräche und Begegnungen mit den Referenten und Besuchern geben Mit der Veranstaltungsreihe versucht das Referat Arbeitnehmerseelsorge und die KAB in der Metropolregion Rhein Neckar den Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen fortzuführen um gemeinsam Vorschläge für eine gerechtere und zukunftsfähige Gesellschaft machen zu können damit den Menschen in unserem Lande und weltweit Hoffnung gegeben werden kann auf eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit Wir laden Sie ein mit uns über diese Zukunftsfragen zu diskutieren Ausstellung Gute Arbeit während der Sozialtage Brisante Fragen wie Arbeitslosigkeit existenzsichernde Einkommen der Streit um die Arbeitszeit Mobbing und Gesundheit die Zukunft der Jugend Migration Vereinbarkeit von Familie und Beruf und andere mehr stellt die Ausstellung der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung KAB und des Referates Arbeitnehmerpastoral Gute Arbeit Hier arbeitet ein Mensch dar und präsentiert so den Arbeitsschwerpunkt des Verbandes Großformatige Portraitfotos reizen zum Hinsehen

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1431&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    die katholische Soziallehre Einfluss auf politische Entscheidungen nahm Wenn auch anfänglich eine strikte konfessionelle Trennung in den unterschiedlichen Volksparteien bestand so haben sich diese heute verwischt Dr Bernhard Vogel betonte dass Katholiken lange gebraucht hätten um sich zur Demokratie zu bekennen noch in der Weimarer Zeit sei nicht selten von den Kanzeln der Monarchie nachgetrauert worden Nach dem II Weltkrieg seien die politischen Volksparteien die ersten ökumenischen Bewegungen gewesen weil sich Christen unterschiedlicher Konfessionen dort engagierten Durch die Finanz und Wirtschaftskrise sieht Hengsbach heute wieder vermehrt den Ruf nach dem Staat gerade von jenen die vor der Krise jegliche staatliche Einmischung ablehnten Zuvor konnte nicht genug dereguliert werden bei den Sozialsystemen auf dem Arbeitsmarkt und in der Finanzbranche was seiner Meinung nach auch zur Schieflage und Krise geführt habe Vogel führte aus dass der Staat zu Beginn der Krise im vergangenen Jahr richtig und schnell gehandelt habe und Deutschland viel besser aus der Krise hervorgehen werde wie z B Großbritanien oder die USA weil dort zögerlich gehandelt wurde Hier lobte der CDU Mann ausdrücklich die große Koalition in Berlin In der neuen Sozialenzyklika Caritas in Veritate sieht Vogel wichtige Impulse für eine zukünftige globalisierte Welt die Forderung nach einer Weltautorität

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1280&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    die Arbeitslosigkeit in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen Die Kandidatin der FDP Stadträtin Dr Birgit Reinemund kritisierte die letzten elf Jahre und forderte eine deutliche Steuer und Abgabensenkung Der Bundestagskandidat der SPD Stefan Rebmann verwies darauf dass jetzt alle Parteien von einer sozialen Marktwirtschaft sprächen diese aber vor der Krise vor allem im bürgerlichen Lager als Auslaufmodell galt Gegen den Widerstand der CDU habe die SPD in der Großen Koalition

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2006/index.cfm?CFID=6183843&CFTOKEN=475081aa21434330-97BF039B-B07B-C00E-3F807315407C3972&ITM_IDN=1255&MGMT_STATE=PRESSEDETAILS (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •