archive-de.com » DE » S » SOZIALTAGE.DE

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sozialtage

    (No additional info available in detailed archive for this subpage)
    Original URL path: (2016-02-08)



  • Kurpfälzer Sozialtage 2014 > Vorwort
    in unserem Land und in Europa leisten Bei jeder Veranstaltung wird es ausreichend Zeit für spannende Gespräche und Begegnungen mit den Referenten und Besuchern geben Das Leitthema der diesjährigen Sozialtage orientiert sich an einer Aussage von Papst Franziskus im Mai 2013 Solidarität neu denken Aufbruch in eine gerechtere und solidarischere Welt Papst Franziskus hält unserer modernen Gesellschaft immer wieder den Spiegel vor Augen und legt durch seine Aussagen die Finger in die Wunden unserer globalisierten Welt Im Mittelpunkt allen Handelns müssen der Mensch und die Bedürftigen stehen so Papst Franziskus was für uns als KAB und Arbeitnehmerseelsorge Ermutigung und Ansporn zugleich ist Es ist uns wieder gelungen eine Vielzahl hochkarätiger Referenten für unsere Kurpfälzer Sozialtage zu gewinnen Bei der Eröffnung der 7 Kurpfälzer Sozialtage am Sonntag den 9 November freuen wir uns besonders auf Domdekan Andreas Möhrle der zusammen mit dem früheren Bundesminister Prof Dr Klaus Töpfer CDU die diesjährigen Sozialtage in Mannheim eröffnen wird Aber auch die Namen der weiteren Referenten können sich sehen lassen chronologisch Jutta Steinruck MdEP SPD mit dem Thema Wie solidarisch ist Europa oder wann ist das Boot voll Prof Dr Bernd Feininger Uni Freiburg Wohin du gehst dahin gehe auch ich Rut 1 16 Biblische Impulse einer gelebten Solidarität Gerhard Widder Oberbürgermeister a D Solidarität ein Begriff von gestern Frank Bsirske Vorsitzender Ver di Solidarität gestalten Wege der Gewerkschaften für eine gerechtere Welt Dr Dorothee Schlegel MdB SPD Alois Gerig MdB CDU und Dr Thomas Wallimann Sasaki Sozialinstitut der KAB Schweiz Politik und Ethik die Quadratur des Kreises Prof Dr Gerhard Wegner Sozialwissenschaftliches Institut der EKD Hannover Gemeinsam für eine gerechte Gesellschaft Das ökumenische Sozialwort 2014 Klaus Rapp Regionaldekan Rhein Neckar Mir ist eine verbeulte Kirche lieber Wie kommt eigentlich Papst Franziskus dazu so etwas zu behaupten und Pianistin Anke Helfrich und Kabarettist Prof

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2014 > Vorwort
    in unserem Land und in Europa leisten Bei jeder Veranstaltung wird es ausreichend Zeit für spannende Gespräche und Begegnungen mit den Referenten und Besuchern geben Das Leitthema der diesjährigen Sozialtage orientiert sich an einer Aussage von Papst Franziskus im Mai 2013 Solidarität neu denken Aufbruch in eine gerechtere und solidarischere Welt Papst Franziskus hält unserer modernen Gesellschaft immer wieder den Spiegel vor Augen und legt durch seine Aussagen die Finger in die Wunden unserer globalisierten Welt Im Mittelpunkt allen Handelns müssen der Mensch und die Bedürftigen stehen so Papst Franziskus was für uns als KAB und Arbeitnehmerseelsorge Ermutigung und Ansporn zugleich ist Es ist uns wieder gelungen eine Vielzahl hochkarätiger Referenten für unsere Kurpfälzer Sozialtage zu gewinnen Bei der Eröffnung der 7 Kurpfälzer Sozialtage am Sonntag den 9 November freuen wir uns besonders auf Domdekan Andreas Möhrle der zusammen mit dem früheren Bundesminister Prof Dr Klaus Töpfer CDU die diesjährigen Sozialtage in Mannheim eröffnen wird Aber auch die Namen der weiteren Referenten können sich sehen lassen chronologisch Jutta Steinruck MdEP SPD mit dem Thema Wie solidarisch ist Europa oder wann ist das Boot voll Prof Dr Bernd Feininger Uni Freiburg Wohin du gehst dahin gehe auch ich Rut 1 16 Biblische Impulse einer gelebten Solidarität Gerhard Widder Oberbürgermeister a D Solidarität ein Begriff von gestern Frank Bsirske Vorsitzender Ver di Solidarität gestalten Wege der Gewerkschaften für eine gerechtere Welt Dr Dorothee Schlegel MdB SPD Alois Gerig MdB CDU und Dr Thomas Wallimann Sasaki Sozialinstitut der KAB Schweiz Politik und Ethik die Quadratur des Kreises Prof Dr Gerhard Wegner Sozialwissenschaftliches Institut der EKD Hannover Gemeinsam für eine gerechte Gesellschaft Das ökumenische Sozialwort 2014 Klaus Rapp Regionaldekan Rhein Neckar Mir ist eine verbeulte Kirche lieber Wie kommt eigentlich Papst Franziskus dazu so etwas zu behaupten und Pianistin Anke Helfrich und Kabarettist Prof

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/sozialtage/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SOZIALTAGE 2006
    Referenten ins Gespräch zu kommen und ihre Meinung kund zu tun Nach der Eröffnungsveranstaltung mit Bundesarbeitsminister Franz Müntefering und Generalvikar Dr Fridolin Keck von der Erzdiözese Freiburg mit über 600 Besucherinnen und Besuchern in der Jesuitenkirche Mannheim und über 300 Personen bei der Matinee war der Auftritt von Papstkenner Eberhard von Gemmingen SJ am besten besucht über 400 Teilnehmer lauschten dem Jesuitenpater Franz Müntefering Bundesminister und MdB Nicht weniger interessant war der Vortrag von Prof Dr Götz Werner Gründer der dm Drogeriemärkte der über das Bedingungslose Grundeinkommen referierte Hier könnten weit mehr als 300 Zuhörer begrüßt werden Ein kabarettistischer Abend mit Prof Dr Hans Peter Schwöbel und Adax Dörsam brachte den Verkehr auf der Hochstätt zeitweise zum erliegen Hier hatten sich über 200 Besucher auf den Weg gemacht um den beiden bei Poesie Satire und Musik zu lauschen Die Veranstaltungen in Heidelberg und an der Bergstraße fanden ebenfalls ihre Zuhörer Cem Özdemir Europaparlamentarier und Experte zum Thema Integration füllte den Saal in Heidelberg und der Abschluss der 3 Kurpfälzer Sozialtage in Laudenbach brachte wiederum etwa 100 Besucherinnen und Besucher zusammen um Prof Dr Bernd Feininger zum Gerechtigkeitsbegriff im Alten Testament zu hören Dynamik der Sozialtage nutzen Für die Veranstalter geht die Arbeit aber jetzt erst richtig los sie betonten dass man jetzt die Dynamik der Sozialtage nützen müsse um für die Weiterarbeit zu werben und den Verband zu stärken denn nur durch persönliches Engagement vieler war es möglich diese Veranstaltungsreihe durchzuführen Es sollen verstärkt Mitglieder bis zum Frühjahr geworben werden die sich der Sache der Sozialen Gerechtigkeit annehmen und gemeinsam für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit eintreten Dank an Helferinnen und Helfer Spender und Sponsoren Ein besonderes Dankeschön sei hier den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern den gastgebenden Pfarreien den vielen Mitgliedern die durch Spenden die Sozialtage erst ermöglichten

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/../2006/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2008 | Sozialtage
    der unterschiedlichen Fachrichtungen in Mannheim Heidelberg an der Bergstraße in Ludwigshafen und in Mosbach ergänzten sich hervorragend So stellte Professor Dr Brodbeck die Sichtweise des Soziologen dar und warnte davor dass bisher nur wenig Luft aus der Finanzblase entwichen sei und weitere Korrekturen erfolgen so lange Unternehmen mit Finanztransaktionen mehr Geld verdienten als mit tatsächlicher Produktion von Wirtschaftsgütern Professor Dr Schockenhoff warf aus theologischer Sicht einen Blick auf die Machenschaften der Manager und betonte dass für alle der Begriff der Nachhaltigkeit mehr in den Mittelpunkt ihres Tuns rücken müsse Für den Vorstandsvorsitzenden der Metropolregion Professor Dr Heinrich standen die Chancen der Globalisierung eindeutig im Vordergrund Nur wenn Unternehmen erfolgreich seien so Heinrich könnten sie sich auch für das Gemeinwohl einsetzen Pater Weghaus sprang kurzfristig für den erkrankten Referenten der IG Metall zum Thema Europa ein und erläuterte die europäische Sozialcharta und wie ihre Wirkung bisher war Für den Chefvolkswirt der Deutschen Bank Professor Walter war eine kritische Analyse angesagt Alle hätten nach dem Motto gelebt möglichst viel Profit aus Geldgeschäften zu ziehen weniger Betuchte ebenso wie Millionäre Arm droo waren die Besucher nicht beim Abend mit Professor Dr Schwöbel der in seinem Kabarett kein gutes Haar an Managern und Bänkern

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/../2008/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2010 | Sozialtage
    Jahre in Nordbaden statt und versuchen die unterschiedlichsten Entscheidungsträger aus Politik Wirtschaft und Kirche zum Dialog und zum Meinungsaustausch anzuregen Dabei so Bergemann fällt auf dass in den kirchlichen Räumen die leisen und nachdenklichen Töne dominieren So war sowohl der Vorsitzende des Arbeitgeberverbandes von Südwestmetall Dr Rainer Dulger als auch der Erste Vorsitzende der IG Metall Berthold Huber sehr auf Dialog und Ausgleich bedacht Und genau das sollen die Sozialtage bewirken so Ulf Bergemann Nicht die Konfrontation sondern das Miteinander konstruktiv Überlegen wie unsere Gesellschaft für die Zukunft fit gemacht werden kann ohne ideologische Scheuklappen ist Auftrag der Kurpfälzer Sozialtage Welches Menschenbild hinter dem Ansinnen der Sozialtage steht brachte Präses Burghard Weghaus SJ auf den Punkt Hier arbeitet ein Mensch und genau unter diesem Motto Gute Arbeit hier arbeitet ein Mensch stand die Auftaktveranstaltung mit Jesuitenpater Friedhelm Hengsbach der zu Beginn eine Ausstellung zum Thema in der VR Bank in Seckenheim eröffnete Uwe Terhorst Referent für Arbeitnehmerseelsorge in der Region Rhein Neckar fasste zusammen Mit den unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie Nachhaltiges Wirtschaften Dr Wolfgang Kessler Steuer gegen Armut Pater Dr Jörg Alt SJ Eine nachhaltige Gesundheitspolitik Prof Dr Ursula Engelen Kefer Nachhaltige Tarifverträge Dr Rainer Dulger oder die Frage nach den

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/../2010/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2012 > Vorwort
    gewinnen und können so Menschen von der Pfalz über die Rhein Neckar Region bis in den Odenwald ansprechen und einladen Die Kurpfälzer Sozialtage wollen einen Beitrag zur Meinungsbildung über aktuelle Reformen und Problemstellungen in der Metropolregion in unserem Land und in Europa leisten Bei jeder Veranstaltung wird es ausreichend Zeit für spannende Gespräche und Begegnungen mit den Referenten und Besuchern geben Das Leitthema der diesjährigen Sozialtage lautet Arbeit braucht Würde Gute Arbeit Gerecht solidarisch nachhaltig Es ist uns wieder gelungen eine Vielzahl hochkarätiger Referenten für unsere Kurpfälzer Sozialtage zu gewinnen Bei der Eröffnung der 6 Kurpfälzer Sozialtage am Sonntag den 11 November freuen wir uns besonders auf Weihbischof Rainer Klug der zusammen mit dem CDA Bundesvorsitzenden Karl Josef Laumann MdL CDU die diesjährigen Sozialtage in Mannheim eröffnen wird Aber auch die Namen der weiteren Referenten können sich sehen lassen chronologisch Andrea Nahles MdB SPD Generalsekretärin mit dem Thema Frau gläubig links Was mir wichtig ist Prof Dr Peter Bofinger Wirtschaftsweiser Uni Würzburg Wachstumsformel für Zukunft Wohlstand für alle Peter Weiß MdB CDU Topfit bis ins Alter Konzepte für eine Arbeitswelt von morgen Mechthild Hartmann Schäfers und Michael Schäfers KAB Bundesverband Nachhaltig leben arbeiten Dr Heiner Geißler Bundesminister a D CDU Der Tanz um das goldene Kalb Nikolaus Landgraf DGB Landesvorsitzender Baden Württemberg Gute Arbeit gute Rente Dr Harald Klimenta attac Am Ende des Öls am Ende der Arbeit PD Dr Dirk Sollte Universität Ulm Mut zur Nachhaltigkeit Michael Vassiladis Bundesvorsitzender der IG BCE Arbeit um jeden Preis oder was ist uns gerechte Arbeit in Zukunft wert und KAB Bundespräses Johannes Stein zum Thema Zwischen der Würde und Sklaverei der Arbeit oder Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen Bei den Veranstaltungen der Kurpfälzer Sozialtage außer beim Kabarett am 17 November wird kein Eintritt erhoben Spenden über unser Spendenkonto bei der

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/../2012/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kurpfälzer Sozialtage 2014 > Grußwort des Erzbischofs
    unerschütterlich Nur wer selbst einen festen Halt hat kann auch Anderen Halt und Sicherheit geben Diesen sicheren Halt finden wir im christlichen Glauben Er bewahrt uns davor unsere Wirtschafts und Arbeitswelt ausschließlich unter dem Blickwinkel der Effizienz und Gewinnsteigerung zu sehen Ohne ein tragendes ethisches Fundament läuft der Mensch Gefahr seine Menschlichkeit zu verlieren Dann entsteht so formulierte es Papst Franziskus im Juli 2014 eine Wegwerf Mentalität Was zu Nichts

    Original URL path: http://www.sozialtage.de/2014/grussworte/index.cfm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •