archive-de.com » DE » S » SOLARSTADT-GELSENKIRCHEN.DE

Total: 222

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Solarstadt Gelsenkirchen: Mitglied
    Gelsenwasser AG Die Hauptverwaltung der Gelsenwasser AG deckt den Energiebedarf in ihrem Neubau überwiegend aus regenerativen Energien Schalker Verein Der weltweit erste Solarbunker steht auf dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins LOXX Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX Unternehmensgruppe Grossmarkt 911 Kilowatt Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE Bergmannsheil Buer Mehr Solarmodule als Betten hat das Bergmannsheil Buer 604 Solarmodule und rund 500 Betten im Akutkrankenhaus im Bild incl Kinder und Jugendklinik sowie Rehaklinik am Berger See Start Über uns Zukunftsinitiative Gelsenkirchen 2020 Steag Fernwärme GmbH Fernwärme für Kunden im Ruhrgebiet und Bonn Duisdorf Quelle www steag fernwärme de Die Steag Fernwärme GmbH versorgt ihre Kunden jährlich mit 2 1 Milliarden kWh Wärmeenergie die über 90 im umweltschonenden Verfahren der Kraft Wärme Kopplung KWK erzeugt wird Unter Kraft Wärme Kopplung versteht man die zeitgleiche und gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme Während ein normales Kraftwerk mehr als 50 der eingesetzten Primärenergie als nicht mehr nutzbare Abwärme an die Umwelt abgibt nutzt z B das Steag Heizkraftwerk Herne einen großen Teil dieser Energie für die Fernwärmeversorgung Im Vergleich zur getrennten Strom und Wärmeerzeugung werden erhebliche Energie und Emissionsmengen eingespart Die 575

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/ueber-uns/zukunftsinitiative-gelsenkirchen-2020/mitglied/steag-fernwaerme-gmbh/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Solarstadt Gelsenkirchen: Mitglied
    Die Hauptverwaltung der Gelsenwasser AG deckt den Energiebedarf in ihrem Neubau überwiegend aus regenerativen Energien Schalker Verein Der weltweit erste Solarbunker steht auf dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins LOXX Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX Unternehmensgruppe Grossmarkt 911 Kilowatt Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE Bergmannsheil Buer Mehr Solarmodule als Betten hat das Bergmannsheil Buer 604 Solarmodule und rund 500 Betten im Akutkrankenhaus im Bild incl Kinder und Jugendklinik sowie Rehaklinik am Berger See Start Über uns Zukunftsinitiative Gelsenkirchen 2020 Vaillant Group Standort Gelsenkirchen Fertigung von Solarkollektoren Wärmepumpen Lüftungsgeräten mit integrierter Wärmerückgewinnung BHKWs und effizienten Gas Brennwert Heizgeräten 20 Meter Kupferrohr werden im Kollektor verschweißt Vollautomatisierte Fertigungsprozesse sichern die Qualität Quelle Vaillant Die Vaillant Group stellt Solar Flachkollektoren zur Nutzung von Sonnenwärme zur Heizungsunterstützung und Warmwasserbereitung in Gelsenkirchen her Am Standort werden seit Juni 2008 jährlich rund 100 000 Kollektoren mit einer Gesamtkollektorfläche von etwa 250 000 Quadratmetern gefertigt Das Investitionsvolumen für die Produktionsanlagen beläuft sich auf rund fünf Millionen Euro Die in Gelsenkirchen gefertigten Solarkollektoren werden vornehmlich in Deutschland Spanien Frankreich und Italien sowie in Österreich und in den Niederlanden in verschiedenen Ausstattungsvarianten unter den Marken Vaillant und Saunier Duval vertrieben Bereits im August 2006 hatte Vaillant in Gelsenkirchen die Produktion energiesparender Wärmepumpen aufgenommen Die in dem Werk gefertigte Wärmepumpe geoTHERM plus wurde im aktuellen Wärmepumpen Test 6 2007 der Stiftung Warentest als Testsieger mit der Note 1 1 bewertet Darüber hinaus fertigt die Vaillant Group in Gelsenkirchen auch moderne Lüftungsgeräte mit integrierter Wärmerückgewinnung und einem sehr hohen Wirkungsgrad für den Einsatz in Niedrigenergiehäusern sowie energieeffiziente Gas Brennwert Heizgeräte und Ersatzteile 2011 wurde das Produkt Portfolio um die Technik der Kraft Wärme Kopplung ergänzt Der Fokus liegt dabei auf Mini und Mikro BHKW im unteren Leistungsbereich die die

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/ueber-uns/zukunftsinitiative-gelsenkirchen-2020/mitglied/vaillant-group-standort-gelsenkirchen/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: Politischer Prozess
    See Start Über uns Meilensteine Politischer Prozess Die Entwicklung der Stadt Gelsenkirchen zur Stadt der Zukunftsenergien war auch auf politische Unterstützung angewiesen Die folgende Liste informiert darüber welche Anträge und Beschlüsse dazu notwendig waren Für die wichtigsten Punkte sind Links zu den Dokumenten oder weiteren Informationen vorhanden 2007 Im März stellen SPD CDU Bündnis 90 DIE GRÜNEN und FDP einen gemeinsamen Antrag an den Rat Gelsenkirchen für einen Aktionsplan für kommunalen Klimaschutz Dieser Rahmenplan soll u a folgende Handlungsfelder umfassen für die nach Optimierungsmöglichkeiten gesucht und für deren Umsetzung Vorschläge entwickelt werden sollen Überprüfung der Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Bereich der Stadtverwaltung der städtischen Eigenbetriebe und eigenbetriebsähnlichen Einrichtungen Überprüfung der Optimierung des Einsatzes von Photovoltaik Solarthermie und regenerative Energien in Gelsenkirchen Förderung des Klimaschutzgedankens in der Gelsenkirchener Bevölkerung und Förderung der Umwelterziehung Optimierungen im Bereich der Stadtplanung der Stadtentwicklung und der Verkehrsentwicklung Optimierungen im Bereich Einzelhandel Logistik Wirtschaft und Industrie Feinstaubverordnung in Abstimmung mit allen Städten des RVR 2007 An den Umweltausschuss wird im April ein Antrag für den 18 Punkte Plan im Bereich der Förderung und des Ausbaus der Solarenergie gestellt Antragsdokument hier 2007 Es wird ein Sachstandsbericht Kommunaler Klimaschutz in Gelsenkirchen 2007 vorgelegt welcher den Ist Zustand der Klimaschutzaktivitäten dokumentiert 2007 Die Arbeitsgemeinschaft Ecofys GmbH Köln und die Wissenschaftspark Gelsenkirchen GmbH veröffentlichen im August das Handlungskonzept Energie Gelsenkirchen Es beinhaltet eine Bestandsaufnahme der Energiesituation sowie sektoral angelegte Handlungsleitfäden Kompletter Bericht hier 2008 Ein erstes Projekt für den Ausbau der Solarenergie die Erstellung eines Solardachkatasters für einen Teil der Stadtfläche von Gelsenkirchen wird im März im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften sowie im Umweltausschuss beraten und auf den Weg gebracht zur Solardachkataster Homepage 2008 Zur Teilnahme der Stadt Gelsenkirchen am europäischen Zertifizierungs und Auszeichnungsprogramm European Energy Award wird im Mai ein sehr umfangreicher Katalog von insgesamt 76 themenbezogenen EEA

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/ueber-uns/meilensteine/politischer-prozess/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: Doppelte Energie: KWK-Informationstage
    Klimaschutzkonzepts der Stadt Gelsenkirchen Obwohl es sich um eine seit Jahrzehnten erprobte Technologie handelt und die KWK im Rahmen der Fernwärme vielerorts bereits genutzt wird ist Ihr Potenzial der breiten Öffentlichkeit bisher nur wenig bekannt Vor dem Hintergrund steigender Preise für Strom und Heizöl gibt es immer mehr Haushalte und insbesondere auch Unternehmen für die sich die gemeinsame gekoppelte Eigenerzeugung von Strom und Wärme lohnt Zugleich wird das Angebot kleiner mittlerer und großer Blockheizkraftwerke BHKWs vielfältiger Die KWK Informationstage greifen diese Themen auf Pünktlich zum Beginn der Heizperiode sollen insbesondere die Hausbesitzer bei denen eine Modernisierung der Heizung ansteht sowie die Unternehmen mit hohem Prozess und Heizwärmebedarf angesprochen werden Der Förderverein Solarstadt Gelsenkirchen e V und der Verein zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Techniken e V laden mit ihren Partnern und Unterstützern alle Interessierten herzlich zu den kostenlosen Vorträgen und Besichtigungsterminen ein Die Online Anmeldung zu den Terminen ist hier möglich Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen um Anmeldung wird gebeten Weitere Informationen zu Technik Wirtschaftlichkeit und Förderprogrammen hier KWK Infoseite Datum Ort Programm Einladungsflyer als PDF Dienstag 20 11 2012 16 00 18 00 Innovations zentrum Wiesenbusch Gladbeck IWG Energiewende im Unternehmen Kosten sparen und Klima schützen durch Eigenerzeugung KWK als Baustein des NRW Klimaschutzplans Das neue Förderprogramm des Landes Matthias Kabus EnergieAgentur NRW Eigenstromerzeugung in kleinen und mittleren Unternehmen Möglichkeiten und Grenzen Klaus Kottsieper Gertec GmbH Erfahrungen mit KWK Pilotanlagen in der Emscher Lippe Region Michael Dorn Emscher Lippe Energie GmbH Moderation Reinhold Fischbach VEE Verein zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Techniken e V Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck IWG Am Wiesenbusch 2 45966 Gladbeck Anfahrt Karte des Standorts Mittwoch 21 11 2012 17 00 18 00 Wolter Sanitär Heizung Klima GmbH KWK in der Praxis Besichtigung eines Mini BHKW Beispiel für die Strom und Wärmeversorgung eines Handwerksbetriebs mit einem Mini BHKW Wolter Sanitär Heizung Klima GmbH Middelicher Str 299 45892 Gelsenkirchen Anfahrt Karte des Standorts Donnerstag 22 11 2012 18 00 20 00 Wärmeforum Rhein Ruhr Meine Heizung macht auch Strom KWK Anlagen in Ein und Mehrfamilienhäusern Strom und Wärme aus dem eigenen Kraftwerk Anwendungsmöglichkeiten in Wohngebäuden Dominik Kistermann Emscher Lippe Energie GmbH Mikro und Mini KWK Anlagen Förderprogramme und Wirtschaftlichkeit Udo Peters Verbraucherzentrale NRW Praxisbeispiele aus Sicht eines Installationsbetriebs Björn Schaaf Wolter Sanitär Heizung Klima GmbH Besichtigung der Ausstellung Mini Mikro BHKW im Praxiseinsatz Eduard Trah Paul Dieter Trah Wärmeforum Rhein Ruhr Moderation Wolfgang Jung Solarstadt Gelsenkirchen e V Wärmeforum Rhein Ruhr Auf dem Schollbruch 2 45899 Gelsenkirchen Anfahrt Karte des Standorts Freitag 23 11 2012 16 00 17 00 Marienhospital Gelsenkirchen KWK in der Praxis Besichtigung von Groß BHKWs Viele Unternehmen haben einen durchgängig hohen Heiz Prozesswärme und Warmwasserbedarf Das Marienhospital deckt diesen seit 2005 über z wei erdgasbetriebene BHKWs mit je 315 kW Strom und 488 kW Wärmeleistung Das Projekt wurde vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e V mit dem Label Energiesparendes Krankenhaus ausgezeichnet Die jährlichen Energiekosteneinsparungen beziffern sich auf mehrere 100 000 Euro Marienhospital Gelsenkirchen Virchowstr 122 45886 Gelsenkirchen Treffpunkt Energiezentrale neben

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/projekte/technologie-anwendung/doppelte-energie-kwk-informationstage/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: Solarstrom vom Carport direkt ins Elektromobil
    dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins LOXX Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX Unternehmensgruppe Grossmarkt 911 Kilowatt Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE Bergmannsheil Buer Mehr Solarmodule als Betten hat das Bergmannsheil Buer 604 Solarmodule und rund 500 Betten im Akutkrankenhaus im Bild incl Kinder und Jugendklinik sowie Rehaklinik am Berger See Start Projekte Solarstrom vom Carport direkt ins Elektromobil Der Solar Carport wurde am 29 Juni 2012 durch den Kraftwerksleiter Michael Frank in Anwesenheit von Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski und Gladbecks Bürgermeister Ulrich Roland eingeweiht Er dient zur Ladung von zunächst zwei Elektroautos die zukünftig zum Fuhrpark des Kraftwerks Scholven gehören Die Fahrzeuge ersetzen die zwei bisher eingesetzten Dieselautos und werden von den Mitarbeitern täglich genutzt um zu Außenstellen des Kraftwerks zu fahren Mit diesem Projekt wird die CO2 Bilanz des Kraftwerks Fuhrparks deutlich verbessert Wir freuen uns unseren Fuhrpark im Zeichen der E Mobility aufzuwerten sagt Kraftwerksleiter Michael Frank und unterstützen damit auch die Aktivitäten der Solarstadt Gelsenkirchen Neben den neuen Autos des Kraftwerks Scholven wurden bei der Eröffnungsfeier außerdem ein Smart den E ON Azubis zum Elektroautomobil umgebaut haben ein Tesla das bisher leistungsstärkste Elektroauto sowie E Bikes die auch im Carport geladen werden können gezeigt Für die Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie die Medien bestand die Möglichkeit einer Probefahrt Betankt werden die Fahrzeuge durch Solarmodule auf dem Dach des Carports der vor dem Tor West des Kraftwerks errichtet wurde So wird bei Sonnenschein eine komplett emissionsfreie Mobilität möglich Insgesamt stehen vier Ladeplätze zur Verfügung Auf zwei Plätzen können Besucher und Nachbarn des Kraftwerks ihr Elektroauto oder Elektrofahrrad unentgeltlich aufladen Für Versorgungssicherheit rund um die Uhr ist auch gesorgt Bei nicht ausreichender Sonneneinstrahlung kommt der Ladestrom für die Fahrzeuge aus dem Fernwärme Kraftwerk Buer FWK einem

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/projekte/technologie-anwendung/eon-kraftwerk-scholven-eroeffnet-pilotstation-fuer-elektrischen-fuhrpark-vor-den-toren-des-kohlekraftwerkes/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: Innovatives BHKW für Gelsenkirchener Großbäckerei
    aus regenerativen Energien Schalker Verein Der weltweit erste Solarbunker steht auf dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins LOXX Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX Unternehmensgruppe Grossmarkt 911 Kilowatt Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE Bergmannsheil Buer Mehr Solarmodule als Betten hat das Bergmannsheil Buer 604 Solarmodule und rund 500 Betten im Akutkrankenhaus im Bild incl Kinder und Jugendklinik sowie Rehaklinik am Berger See Start Projekte Innovatives BHKW für Gelsenkirchener Großbäckerei Malzer s Backstube nutzt die Kraft Wärme Kälte Kopplung deutschlandweit erste Anlage dieser Art Am 11 Juni 2012 begannen die Bauarbeiten an dem Projekt mit Pioniercharakter Die Gelsenkirchener Großbäckerei Malzer s Backstube mit über 140 Filialen und 1800 Mitarbeiter im Ruhrgebiet davon 500 in Gelsenkirchen wird zukünftig den Hauptanteil Ihres Energiebedarfs umweltfreundlich decken und selbst erzeugen Ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk produziert nicht nur ca drei viertel des Stromverbrauchs sondern stellt darüber hinaus auch Wärme Kälte und Dampf bereit Somit wird bei der Brennstoffumwandlung ein Gesamtwirkungsgrad von 80 erzielt zugleich wirken sich hohe Anlagenauslastung und vielschichtige Nutzung positiv auf die Wirtschaftlichkeit aus Durch die Kombination der klassischen Kraft Wärme Kopplung mit einer Absorbtions Kältemaschine kann die im Sommer oftmals nicht nutzbare Abwärme

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/projekte/technologie-anwendung/innovatives-bhkw-fuer-gelsenkirchener-grossbaeckerei/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: 1. Klimaschutzsiedlung NRW
    Energie Einsparverordnung für Neubauten konnten um 50 60 übertroffen werden Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski sieht in dem Vorhaben Wohnpark Rheinelbestraße nicht nur einen handfesten Beitrag zum Klimaschutz und eine gute Ergänzung zum Wissenschaftspark sondern auch einen wichtigen Impuls für den Stadtteil Die Klimaschutzsiedlung ist ein idealer Auftakt für unsere städtebaulichen Erneuerungen rund um den Bau des neuen Justizzentrums und wird die Gelsenkirchener Neustadt und die Bochumer Straße aufwerten sagte Baranowski Architektur und Farbkonzept der Häuser fügen sich zudem in das denkmalgeschützte Wohnumfeld der Rheinelbestraße ein Insgesamt sind in Gelsenkirchen Ückendorf vier viergeschossige Gebäude mit 56 Wohneinheiten zwischen 45 und 82 m² entstanden Das Projekt wurde nach ca zweijähriger Planungs und Bauphase im Juli 2011 fertiggestellt und mit über 210 000 Euro von der Landesregierung unterstützt Die Kombination aus hocheffektiver Gebäudedämmung Solarenergienutzung effizienter Heiztechnik und kontrollierter Lüftung mit Wärmerückgewinnung ermöglicht es den für Klimaschutzsiedlungen vorgeschriebenen niedrigen CO 2 Emissions Grenzwert von 9 Kg m² pro Jahr zu erfüllen Der Wärmeenergiebedarf beträgt unter 15 kWh m² pro Jahr und entspricht den strengen Normen des Passivhaus Standards Architekt Helmut Mohr resümiert Hier können wir zeigen dass Klimaschutz auch für Menschen mit wenig Geld möglich ist Zum Vergleich Ein durchschnittlicher Neubau verbraucht ca 60 80 kWh m² pro Jahr für den durchschnittlichen Wohngebäudebestand in Deutschland beträgt der jährliche Heiz und Warmwasser Energiebedarf sogar ca 220 280 kWh m² dies entspricht einem Verbrauch von ca 220 280 Liter Heizöl Die umweltfreundliche Wärmeversorgung in der Ückendorfer Klimaschutzsiedlung erfolgt zentral mit Solarthermie Erdgas Brennwerttechnik und einem Pufferspeicher Dieser ist im Keller eines Gebäudes untergebracht und wird vorrangig über die 25 m² große Solarkollektorfläche aufgeheizt die auf dem Dach desselben Hauses angeordnet ist Wenn nötig erfolgt die Nachheizung über die Brennwerttherme Jeweils eine Leitung bringt die Wärme vom Pufferspeicher in die Gebäude wo sie in jeder Wohnung mit

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/projekte/technologie-anwendung/1-klimaschutzsiedlung-nrw/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Solarstadt Gelsenkirchen: E-Mobil in der Solarstadt
    Hauptverwaltung der Gelsenwasser AG deckt den Energiebedarf in ihrem Neubau überwiegend aus regenerativen Energien Schalker Verein Der weltweit erste Solarbunker steht auf dem ehemaligen Industriegelände des Schalker Vereins LOXX Sonnenstrom und Regenwasser sammelt das Dach der internationalen LOXX Unternehmensgruppe Grossmarkt 911 Kilowatt Peak ist die Leistung dieser Solarstromanlage auf den Dächern des Recyclinghofs von GELSENDIENSTE Bergmannsheil Buer Mehr Solarmodule als Betten hat das Bergmannsheil Buer 604 Solarmodule und rund 500 Betten im Akutkrankenhaus im Bild incl Kinder und Jugendklinik sowie Rehaklinik am Berger See Start Projekte E Mobil in der Solarstadt Elektromobilität für Bewohner der Solarsiedlung in Schaffrath In der Solarsiedlung Gelsenkirchen Schaffrath befindet sich das derzeit 2011 größte Solarkraftwerk auf einer Wohnsiedlung Der Wohnungseigentümer THS jetzt VIVAWEST Wohnen GmbH möchte die solare Stromerzeugung mit einer weiteren Variante zur Nutzung des Stroms kombinieren ein Car Sharing Angebot mit Elektrofahrzeugen Das zur Verfügung gestellte E Mobil soll kostenfrei gerade auch den älteren Bürgern wieder zu mehr Lebensqualität verhelfen Sie brauchen nicht jeden Tag ein Auto und für sie lohnt sich deshalb nicht mehr die Anschaffung eines Fahrzeugs Auch die junge Mutter kann anstatt mit dem Bus möglicherweise besser mit dem E Mobil zum Kinderarzt fahren oder den Sprössling zum Turnen bringen

    Original URL path: http://www.solarstadt-gelsenkirchen.de/de/projekte/technologie-anwendung/elektromobilitaet-fuer-bewohner-der-solarsiedlung-in-schaffrath/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •