archive-de.com » DE » S » SOLARENERGIEVEREIN.DE

Total: 677

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Leserbrief zu: „Teure Erdkabel für Ausbau des Stromnetzes“, NOZ vom 08.10.2015 | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    Energiewende angelastet Das ist nicht mehr Augenwischerei das ist gezielte Desinformation von interessierter Seite Wie viele Leitungen nun tatsächlich gebraucht werden ob zwei oder drei und mit welcher Übertragungsleistung das ist ja auch kräftig umstritten Klar ist nur Je mehr Regenerativstrom wir nahe am Verbrauch erzeugen und je mehr Speicher wir für zeitweise überschüssigen Strom haben werden umso weniger Stromautobahnen werden gebraucht Dazu müssen wir zwar hier und da das Verteilnetz etwas verstärken aber das ist nichts gegen Kosten Aufwand und politischen Widerstand bei den großen Nord Süd Leitungen Dass man im Süden Deutschlands nicht nur die Sonne sondern auch den Wind sehr gut und wirtschaftlich nutzen kann zeigt der Ausbau der Windenenergie in Baden Württemberg Da wird es Zeit dass auch die bayrische Landesregierung ihren Widerstand gegen Stromleitungen aufgibt ihren Abstandserlass der Windkraftanlagen in ihrem Land fast unmöglich macht in den Shredder wirft und nicht länger auf neue fossile und teure Gaskraftwerke setzt sondern ihrem Bekenntnis zur Energiewende endlich auch mal Taten folgen lässt Und mit den Speichern das geht klar Immer mehr Solarpioniere lassen sich jetzt eine Batterie im Keller installieren um mehr Solarstrom im Eigenverbrauch zu nutzen Die Batteriepreise sind am Purzeln und allein in diesem Halbjahr bietet der Solarenergieverein Osnabrück vier Termine an zur Besichtigung von Stromspeichern im eigenen Haus Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück e V http www solareneregieverein de Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag 273 Newsletter Klima Aktionen in und um Osnabrück Nächster Beitrag 274 Newsletter Besichtigungen und SEV Versammlung Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar 2015 1 Januar 2015 2 Dezember 2014 2

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=1736#wysija (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Leserbrief zu „Stadtwerke haben ein Kohle-Problem“, NOZ v. 25.04.15 | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    Stadt sind in unserem Interesse denn sie machen Osnabrück tendenziell unabhängiger Es kann nämlich nicht sein dass eine so wichtige Frage wie unsere Energieversorgung den Partikularinteressen einzelner Großkonzerne zu gehorchen hat wie es bisher der Fall war Energie in Bürgerhand sieht anders aus Und dann hofft man dass die Stadtwerke in Zukunft wirtschaftlich arbeiten werden Raus aus der Kohle ist hier immer noch unser Tipp besser als kontinuierliche Verluste ist das allemal Weg mit Schaden Nur das Gaskraftwerk das den Stadtwerken mitgehört das brauchen wir noch Die Nutzung schnell reagierender und relativ umweltfreundlicher Gaskraftwerke gehört zum Übergangskonzept der Energiewende Sie wieder wirtschaftlich zu machen ist Aufgabe der Rahmensetzung der Bundesregierung Die notwendigen Reformen nennt dies der Stadtwerke Sprecher Da hören wir schon unausgesprochen wieder den Ruf nach einem Kapazitätsmarkt Etwa so Der Staat soll uns bezahlen dafür dass wir das Gaskraftwerk vorhalten Oder eben die Verbraucher Wo gibt es denn sowas Auf dem richtigen Markt werden die Bauern auch nur für die Kartoffeln bezahlt die sie verkaufen und nicht dafür dass sie welche mitgebracht haben Hoffen wir also dass uns die Stadtwerke erhalten bleiben und dass sie in Zukunft mehr als bisher die Energiewende voran treiben Es würde uns allen nützen Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück e V Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag Energie Termine Frühjahr Sommer 2015 Nächster Beitrag 268 Newsletter Mieter und Energie Macht energetische Sanierung Wohnen unbezahlbar Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar 2015 1 Januar 2015 2 Dezember 2014 2 November 2014 1 Oktober 2014 3 September 2014 3 August 2014 1 Juli 2014 2 Juni

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=1656#wysija (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Keine Patentlösung | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    nicht unumstrittene Wege der Energiewandlung von Strom in Gas und Strom in Wärme Es bleibt also spannend Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück e V Energie Strombrücke Stromspeicher Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag 263 Newsletter Nachlese zur Veranstaltung mit Hans Fell und Ankündigung Vortrag von Peter Hennicke Nächster Beitrag 264 Newsletter Vortrag zum Zukunftsprojekt Energiewende Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=1609#wysija (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Strompreise drastisch gestiegen | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    muss sind die konventionellen Kohle und Atomkraftwerke hiervon befreit Das ist natürlich das völlig falsche Signal denn für die Energiewende brauchen wir nicht Privilegien für die alten Kraftwerke sondern im Gegenteil eine Umstrukturierung des Strommarktes Weg von der zentralen Erzeugung und Verteilung zu den Verbrauchern hin zu einer multidirektionalen Vernetzung von Stromteilnehmern die immer mehr von reinen Verbrauchern auch zu Produzenten von Strom werden also vom Konsumenten zum Prosumer Für die heutigen Großkraftwerke ist in so einer Struktur natürlich in Zukunft immer weniger Platz da muss man sie nicht noch mit Privilegien päppeln sondern sich langsam von ihnen verabschieden Der Ausstieg aus der Atomkraft ist ja bereits beschlossene Sache hoffentlich bleibt es dabei jetzt steht der Ausstieg aus der Kohlekraft auf dem Programm Die flexiblen und hocheffizienten Gaskraftwerke brauchen wir noch für die Energiewende Wo sie heute weniger wirtschaftlich geworden sind kann man sie im ersten Ansatz ja aus den Privilegien der Kern und Kohlekraft bedienen Das wäre ein erster Schritt in die richtige Richtung Übrigens Energiewende ist nicht nur Stromwende Wo bleibt eigentlich die Wärmewende die Verkehrs und die Effizienzwende Und warum wird darüber so wenig gesprochen und geschrieben Sonnige Grüße Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück e V EEG Energiepolitik Strompreise Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag 256 Newsletter Tag der E Mobilität in Saerbeck Nächster Beitrag Klimaschutz und Deutschlands Verantwortung in der Welt Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar 2015 1 Januar 2015 2 Dezember 2014 2 November 2014 1 Oktober 2014 3 September 2014 3 August 2014 1 Juli 2014 2 Juni 2014 3 Mai 2014 2 April

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=207#wysija (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Webfehler im Emissionsrechte-Handel | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    Regierungsprogramm Dass diese Entscheidung richtig war zeigte der Boom der Erneuerbaren in den zwei Jahren danach Nun müssen wir seit Anfang dieses Monats mit einem deformierten EEG leben dies macht die Energiewende in Zukunft nicht einfacher Aber das ist ein anderes Thema Sonnige Grüße Klaus Kuhnke Solarenergieverrein Osnabrück e V SEV EEG Emissionsrecht Energiewende Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag Energiewende selber machen Nächster Beitrag 256 Newsletter Tag der E Mobilität in Saerbeck Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=216#wysija (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Tomaten bitte auch gleich besteuern | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    sagen Wer heute eigene Tomaten anbaut zahlt dem Händler weder Kilometergeld noch Steuern für die Tomaten Subvention durch die EU Die Kosten für den Tomatenverkauf werden damit auf immer weniger Schultern verteilt Das ist nicht gerecht Das Absurde an einer solchen Regelung egal ob Tomatenbesteuerung im Kleingarten oder EEG Novellierung fällt sofort ins Auge Hinzu kommen weitere Ärgernisse bei der geplanten EEG Reform die die Umweltministerin gar nicht erwähnt hat 1 Bei Weitem nicht alle Stromverbraucher müssen die EEG Umlage zahlen Ausgenommen sind über 2000 stromintensive Betriebe um deren internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten Viele davon sind weder stromintensiv noch stehen sie im Wettbewerb mit dem Ausland Müssten sie zahlen wie wir anderen alle auch dann wäre die Umlage wesentlich geringer für jeden 2 Im neuen EEG Entwurf wird der Eigenverbrauch von Solarstrom mit Abgaben belegt der Eigenverbrauch konventioneller Kraftwerke Kohle usw jedoch nicht Hier wird unmittelbar deutlich wer der Regierung beim Abfassen des Entwurfs die Hand geführt hat Die großen Stromkonzerne verlieren Marktanteile und Gewinn wenn immer mehr Leute sich immer mehr Strom selbst produzieren Immer mehr Strom aus erneuerbaren Quellen das ist Regierungsprogramm Genau so Raus aus der Atomenergie und mehr Klimaschutz Letzteres bedeutet auch den Ausstieg aus dem Kohlestrom Und was macht die Regierung Bremst die Erneuerbaren aus durch die Sonnensteuer und fördert die Kohlekraftwerke Energiewende sieht anders aus Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück e V Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag 253 Newsletter Kleiner Sommergruß für die Urlaubsvorbereitungen Nächster Beitrag 254 Newsletter Sonnensteuer nein danke Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar 2015 1 Januar 2015 2 Dezember 2014

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=380 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Beim Strom wird es ein Kräftemessen geben | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    unsinnigen Befreiungen von der Umlage für Firmen fast jeder Art zurückgenommen werden dann ist sogar im EEG wie wir es heute haben noch viel Luft für einen weiteren zügigen Ausbau der Erneuerbaren ohne dass der Strom deswegen teurer werden müsste Aber der neue Energie und Wirtschaftsminister Gabriel hält bei der Energiewende einen Neustart für nötig Alles auf Null zurück Sicher wäre er gut beraten am Grundprinzip des EEG festzuhalten Einer garantierten Einspeisevergütung für Strom aus den verschiedenen erneuerbaren Energien solange bis der nicht mehr teurer ist als der Herstellungspreis für konventionellen Strom nicht der Verbraucherpreis das haben wir ja heute schon Folgt man Bottermann und preist die externen Kosten des Stroms aus Kohle und Atomkraft mit ein dann sind die Erneuerbaren heute schon am Markt sehr günstig und können sich preislich gegen die konventionelle Konkurrenz mühelos behaupten Was die Interessengruppen angeht die versuchen auf die Energiewende Einfluss zu nehmen da fällt es schwer Bottermanns Optimismus zu teilen Die Vertreter der großen Stromkonzerne die bei der Energiewende um ihr Geschäftsmodell fürchten gehen nach wie vor bei der Bundesregierung ein und aus Unter dem Vorwand sie seien die Einzigen die von Kraftwerken und Stromnetzen etwas verstehen flüstern sie der Bundesregierung Lösungen ein die am bisherigen Modell der zentralen Stromversorgung festhalten und verhindern dass mit dem dezentralen Charakter der Energiewende die Chance auf ein ganz neues Paradigma ergriffen wird Die Energie in Bürgerhand Dass diese Chance nicht vertan wird dass mit der Energiewende die Bürger ihre Energie wieder in die eigene Hand nehmen können wie z B die Energiegenossenschaft nwerk und andere daran werden wir noch lange arbeiten müssen Am besten mit der Umweltstiftung zusammen Klaus Kuhnke Solarenergieverein Osnabrück SEV e V Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag Resolution 2013 Nächster Beitrag Energiemesse 2014 Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=365 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Leserinnenbrief zu ” Ökostrom setzt Stadtwerke unter Druck” | SEV - wir engagieren uns mit Energie
    ist die schnellere Zunahme des EE Stroms Eigentlich ein Grund zur Freude aber natürlich dumm wenn man selber Kohlestrom verkaufen will und das am liebsten rund um die Uhr damit das Kraftwerk optimal ausgelastet ist und möglichst bald die hohe Investition abgeschrieben ist Dies wird jetzt wohl nicht mehr möglich sein denn der Kohlestrom wird nur noch für wenige Stunden am Tag oder vielleicht bald nur noch an manchen Tagen im Jahr benötigt Dazu kommt dass auch ein modernes Kohlekraftwerk träge ist und nicht mal eben innerhalb von 15 Minuten seine Leistung hochfahren kann Das können nur Gaskraftwerke und darum sind nur diese zur Zeit noch vernünftige Ergänzungen für die Stromerzeugung aus Wind und Sonne Der SWO Sprecher Herr Hörmeyer wollte nichts zur Höhe des Verlustgeschäftes sagen meinte aber dass sich das nicht auf die Bilanz der SWO auswirken würde Wieso soll sich ein Millionen Verlustgeschäft nicht auf die Bilanz eines Unternehmens auswirken Oder ist das nur ein Rechentrick dass man ein Abschmelzen von Rücklagen nicht in die Bilanz miteinbeziehen muss Und warum erfahren wir nichts über die vermutete Höhe der Verluste Schließlich sind die SWO eine 100 ige Tochter der Stadt und die Stadt sind nun mal wir Bürgerinnen und Bürger Beitragsnavigation Vorheriger Beitrag 235 Newsletter Neue Energie für die Energiewende Nächster Beitrag 236 Newsletter Herbstprogramm 2013 Anmeldung zu unserem Newsletter Vorname Nachname Liste n auswählen SEV Newsletter E Mail Letzte Beiträge 280 Newsletter Energie selber machen speichern und nutzen 5 Januar 2016 Energie Termine SEV und IVEE Frühjahr Sommer 2016 5 Januar 2016 279 Newsletter Hochspannungsleitungen wohin und wofür 17 Dezember 2015 278 Newletter Ja zum Bürgerstrom Nein zum geplanten Ausschreibungsmodell 15 Dezember 2015 277 Newsletter Klimaschutz jetzt weltweit und zuhause 24 November 2015 Klimaschutz Resolution 2015 22 November 2015 276 Newletter Tour de Klima Karte Klimabotschafter 21 November 2015 275 Newsletter Tage des Passivhauses Klimabotschaften 13 November 2015 Schlagworte 20 Jahre Altbausanierung Atomunfall Biomasse Demo E mobilität EEG Elektrofahrzeug Emissionsrecht energetische Gebäudesanierung Energie Energiepolitik Energie Speichern Energietermine Energieverbrauch Energiewende Fracking Fukushima Hans Josef Fell Klimaschutz Kohle LED light emitting diodes Lichtenberg Haus Nachhaltigkeit Prof Dr Peter Hennicke Snne Strombrücke Strompreise Stromspeicher Strom speichern Tschernobyl Vortrag Wind Wärmeversorgung Top50Solar atomstopp EURATOM will sich auch weiterhin an der Forschung neuer Reaktortypen beteiligen 12 Februar 2016 Rote Karte für Atomfabrik in Lingen gefordert 12 Februar 2016 Energiesparmesse Wels Die 3 Fachmesse für BAU BAD ENERGIE 12 Februar 2016 FH Expertise zu erneuerbaren Energien in der Subsahara 12 Februar 2016 Vehicle to Grid Großprojekt in den Niederlanden 12 Februar 2016 Kategorien Aktuelles 15 Allgemein 3 Energietermine 8 Leserbriefe Pressearbeit 14 Newsletter 276 Archive Archive Wähle den Monat Januar 2016 2 Dezember 2015 2 November 2015 5 Oktober 2015 2 August 2015 4 Juli 2015 2 Juni 2015 1 Mai 2015 2 April 2015 2 März 2015 2 Februar 2015 1 Januar 2015 2 Dezember 2014 2 November 2014 1 Oktober 2014 3 September 2014 3 August 2014 1 Juli 2014 2 Juni 2014 3 Mai 2014 2 April 2014 3 März

    Original URL path: http://www.solarenergieverein.de/?p=326 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •