archive-de.com » DE » S » SKG-EV.DE

Total: 236

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    dann ein zentraler Bereich unseres alltäglichen Lebens näher beleuchtet der Schlaf Die Teilnehmer erfuhren viel Wissenswertes über diesen besonderen Bewusstseinszustand und erarbeiteten gemeinsam Ideen und Strategien für einen gesunden und erholsamen Schlaf Mit der Medizinischen Trainingstherapie dem Ergometer Training sowie Hydro und Fangoanwendungen standen danach verschiedene sportliche aber auch entspannende Gruppenanwendungen auf dem Programm Anschließend erwartete die Teilnehmer ein köstliches Buffet und mit den faszinierenden Klängen singender Gläser eine ganz besondere musikalische Reise bevor der Abend beim Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde im Hotel Wiesenhof seinen Ausklang fand Am zweiten Tag konnten die Teilnehmer beim Lach Yoga die heilsame Wirkung des Lachens erfahren und lernten mit dem Autogenen Training eine nützliche Methode zur Selbstentspannung kennen Beim Gestalten individueller Grußkarten wurde dann noch die kreative Seite der Teilnehmer angesprochen Ein abschließendes gemeinsames Mittagessen bot dann Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und einer kurzen Auswertung des Lehrgangs Allen verantwortlichen Organisatoren der Christiaan Barnard Klinik wurde herzlichst für ihr Engagement und einen mehr als gelungenen Lehrgang gedankt addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 2 class odd newsHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz subHeadline hasSubHeadline linkHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz more Weiterlesen Lehrgang Entspannung Schmannewitz link nachrichtenarchiv 2015 items lehrgang entspannung schmannewitz html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1450701120 datetime 2015 12 21T13 32 00 01 00 Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen 07 12 2015 10 04 Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 Array id 188 pid 10 tstamp 1449585236 headline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen alias psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen author date 07 12 2015 10 04 time 1449479040 subheadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden teaser text Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 3 class even newsHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen subHeadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden hasSubHeadline 1 linkHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen more Weiterlesen Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen link nachrichtenarchiv 2015 items psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1449479040 datetime 2015 12 07T10 04 00 01 00 Pflegeforum Bad Düben 17 11 2015 10 30 Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK Array id 187 pid 10 tstamp 1447754154 headline Pflegeforum Bad Düben alias pflegeforum bad dueben author date 17 11 2015 10 30 time 1447752600 subheadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde teaser text Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK addImage 1 singleSRC tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg alt size a 3 i 0 s 3 150 i 1 s 0 i 2 s 12 proportional imagemargin a 5 s 6 bottom s 0 s 4 left s 0 s 5 right s 2 10 s 3 top s 1 5 s 4 unit s 2 px imageUrl fullsize 1 caption floating left addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 4 class odd newsHeadline Pflegeforum Bad Düben subHeadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde hasSubHeadline 1 linkHeadline Pflegeforum Bad Düben more Weiterlesen Pflegeforum Bad Düben link nachrichtenarchiv 2015 items pflegeforum bad dueben html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1447752600 datetime 2015 11 17T10 30 00 01 00 width 940 height 477 arrSize Array 0 150 1 76 2 2 3 width 150 height 76 bits 8 channels 3 mime image jpeg imgSize width 150 height 76 floatClass float left float float left href tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg attributes data lightbox ac282f src system html barmer f18d0374 jpg title linkTitle addBefore 1 margin padding top 5px padding right 10px Wissenschaftliches Symposium in Machern 09 11 2015 14 28 Am 07 11 2015 konnte im Schloss Machern in der Nähe von Leipzig bereits zum achten Mal das wissenschaftliche Symposium der Sächsischen Krebsgesellschaft e V SKG zum Thema Mammakarzinom durchgeführt werden Durch die Veranstaltung führten die Vorstandsvorsitzende der SKG Frau Prof Dr Froster und Herr Prof Dr Köhler vom Klinikum St Georg in Leipzig Vorangegangen war dem Symposium eine Feierstunde anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Prof Dr Froster gab

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/pflegeforum-bad-dueben.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive


  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    dann ein zentraler Bereich unseres alltäglichen Lebens näher beleuchtet der Schlaf Die Teilnehmer erfuhren viel Wissenswertes über diesen besonderen Bewusstseinszustand und erarbeiteten gemeinsam Ideen und Strategien für einen gesunden und erholsamen Schlaf Mit der Medizinischen Trainingstherapie dem Ergometer Training sowie Hydro und Fangoanwendungen standen danach verschiedene sportliche aber auch entspannende Gruppenanwendungen auf dem Programm Anschließend erwartete die Teilnehmer ein köstliches Buffet und mit den faszinierenden Klängen singender Gläser eine ganz besondere musikalische Reise bevor der Abend beim Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde im Hotel Wiesenhof seinen Ausklang fand Am zweiten Tag konnten die Teilnehmer beim Lach Yoga die heilsame Wirkung des Lachens erfahren und lernten mit dem Autogenen Training eine nützliche Methode zur Selbstentspannung kennen Beim Gestalten individueller Grußkarten wurde dann noch die kreative Seite der Teilnehmer angesprochen Ein abschließendes gemeinsames Mittagessen bot dann Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und einer kurzen Auswertung des Lehrgangs Allen verantwortlichen Organisatoren der Christiaan Barnard Klinik wurde herzlichst für ihr Engagement und einen mehr als gelungenen Lehrgang gedankt addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 2 class odd newsHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz subHeadline hasSubHeadline linkHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz more Weiterlesen Lehrgang Entspannung Schmannewitz link nachrichtenarchiv 2015 items lehrgang entspannung schmannewitz html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1450701120 datetime 2015 12 21T13 32 00 01 00 Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen 07 12 2015 10 04 Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 Array id 188 pid 10 tstamp 1449585236 headline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen alias psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen author date 07 12 2015 10 04 time 1449479040 subheadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden teaser text Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 3 class even newsHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen subHeadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden hasSubHeadline 1 linkHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen more Weiterlesen Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen link nachrichtenarchiv 2015 items psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1449479040 datetime 2015 12 07T10 04 00 01 00 Pflegeforum Bad Düben 17 11 2015 10 30 Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK Array id 187 pid 10 tstamp 1447754154 headline Pflegeforum Bad Düben alias pflegeforum bad dueben author date 17 11 2015 10 30 time 1447752600 subheadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde teaser text Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK addImage 1 singleSRC tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg alt size a 3 i 0 s 3 150 i 1 s 0 i 2 s 12 proportional imagemargin a 5 s 6 bottom s 0 s 4 left s 0 s 5 right s 2 10 s 3 top s 1 5 s 4 unit s 2 px imageUrl fullsize 1 caption floating left addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 4 class odd newsHeadline Pflegeforum Bad Düben subHeadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde hasSubHeadline 1 linkHeadline Pflegeforum Bad Düben more Weiterlesen Pflegeforum Bad Düben link nachrichtenarchiv 2015 items pflegeforum bad dueben html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1447752600 datetime 2015 11 17T10 30 00 01 00 width 940 height 477 arrSize Array 0 150 1 76 2 2 3 width 150 height 76 bits 8 channels 3 mime image jpeg imgSize width 150 height 76 floatClass float left float float left href tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg attributes data lightbox ac282f src system html barmer f18d0374 jpg title linkTitle addBefore 1 margin padding top 5px padding right 10px Wissenschaftliches Symposium in Machern 09 11 2015 14 28 Am 07 11 2015 konnte im Schloss Machern in der Nähe von Leipzig bereits zum achten Mal das wissenschaftliche Symposium der Sächsischen Krebsgesellschaft e V SKG zum Thema Mammakarzinom durchgeführt werden Durch die Veranstaltung führten die Vorstandsvorsitzende der SKG Frau Prof Dr Froster und Herr Prof Dr Köhler vom Klinikum St Georg in Leipzig Vorangegangen war dem Symposium eine Feierstunde anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Prof Dr Froster gab

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/wissenschaftliches-symposium-in-machern-186.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    dann ein zentraler Bereich unseres alltäglichen Lebens näher beleuchtet der Schlaf Die Teilnehmer erfuhren viel Wissenswertes über diesen besonderen Bewusstseinszustand und erarbeiteten gemeinsam Ideen und Strategien für einen gesunden und erholsamen Schlaf Mit der Medizinischen Trainingstherapie dem Ergometer Training sowie Hydro und Fangoanwendungen standen danach verschiedene sportliche aber auch entspannende Gruppenanwendungen auf dem Programm Anschließend erwartete die Teilnehmer ein köstliches Buffet und mit den faszinierenden Klängen singender Gläser eine ganz besondere musikalische Reise bevor der Abend beim Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde im Hotel Wiesenhof seinen Ausklang fand Am zweiten Tag konnten die Teilnehmer beim Lach Yoga die heilsame Wirkung des Lachens erfahren und lernten mit dem Autogenen Training eine nützliche Methode zur Selbstentspannung kennen Beim Gestalten individueller Grußkarten wurde dann noch die kreative Seite der Teilnehmer angesprochen Ein abschließendes gemeinsames Mittagessen bot dann Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und einer kurzen Auswertung des Lehrgangs Allen verantwortlichen Organisatoren der Christiaan Barnard Klinik wurde herzlichst für ihr Engagement und einen mehr als gelungenen Lehrgang gedankt addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 2 class odd newsHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz subHeadline hasSubHeadline linkHeadline Lehrgang Entspannung Schmannewitz more Weiterlesen Lehrgang Entspannung Schmannewitz link nachrichtenarchiv 2015 items lehrgang entspannung schmannewitz html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1450701120 datetime 2015 12 21T13 32 00 01 00 Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen 07 12 2015 10 04 Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 Array id 188 pid 10 tstamp 1449585236 headline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen alias psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen author date 07 12 2015 10 04 time 1449479040 subheadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden teaser text Ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen KBS halten niedrigschwellige psychologische und sozialrechtliche Beratung für Betroffene bereit und erfüllen eine Lotsenfunktion hinsichtlich der Vermittlung an weiterführende Hilfsangebote Im Folgenden werden die Befunde einer nutzerbasierten Befragung vorgestellt die zur Evaluation der KBS in Sachsen durchgeführt wurde Text herunterladen PDF 3 5 MB Wenn Sie Interesse an der kompletten Sudie haben so erhalten Sie diese beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz Referat 35 addImage singleSRC alt size imagemargin imageUrl fullsize caption floating addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 3 class even newsHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen subHeadline Ergebnisse zur psychischen Belastung Lebensqualität und Beratungszufriedenheit der Ratsuchenden hasSubHeadline 1 linkHeadline Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen more Weiterlesen Psychosoziale Krebsberatungsstellen in Sachsen link nachrichtenarchiv 2015 items psychosoziale krebsberatungsstellen in sachsen html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1449479040 datetime 2015 12 07T10 04 00 01 00 Pflegeforum Bad Düben 17 11 2015 10 30 Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK Array id 187 pid 10 tstamp 1447754154 headline Pflegeforum Bad Düben alias pflegeforum bad dueben author date 17 11 2015 10 30 time 1447752600 subheadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde teaser text Die Bedeutung der Pflege bewegt gedanklich ganz unterschiedliche Altersgruppen Junge weil sich Risiken in der Familie oder im sozialen Umfeld ergeben Ältere weil der Fall in der Familie oder im Umfeld bereits eingetreten ist oder befürchtet wird Am 03 November 2015 hatte die BARMER GEK Interessierte zum Gespräch in die schöne Kurstadt Bad Düben eingeladen Rund 30 Besucher folgten der Einladung und diskutierten mit den Referenten Bild Text Barmer GEK addImage 1 singleSRC tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg alt size a 3 i 0 s 3 150 i 1 s 0 i 2 s 12 proportional imagemargin a 5 s 6 bottom s 0 s 4 left s 0 s 5 right s 2 10 s 3 top s 1 5 s 4 unit s 2 px imageUrl fullsize 1 caption floating left addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 4 class odd newsHeadline Pflegeforum Bad Düben subHeadline Sächsische Krebsgesellschaft beteiligt an Diskussionsrunde hasSubHeadline 1 linkHeadline Pflegeforum Bad Düben more Weiterlesen Pflegeforum Bad Düben link nachrichtenarchiv 2015 items pflegeforum bad dueben html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1447752600 datetime 2015 11 17T10 30 00 01 00 width 940 height 477 arrSize Array 0 150 1 76 2 2 3 width 150 height 76 bits 8 channels 3 mime image jpeg imgSize width 150 height 76 floatClass float left float float left href tl files images Neuigkeiten 2015 barmer jpg attributes data lightbox ac282f src system html barmer f18d0374 jpg title linkTitle addBefore 1 margin padding top 5px padding right 10px Wissenschaftliches Symposium in Machern 09 11 2015 14 28 Am 07 11 2015 konnte im Schloss Machern in der Nähe von Leipzig bereits zum achten Mal das wissenschaftliche Symposium der Sächsischen Krebsgesellschaft e V SKG zum Thema Mammakarzinom durchgeführt werden Durch die Veranstaltung führten die Vorstandsvorsitzende der SKG Frau Prof Dr Froster und Herr Prof Dr Köhler vom Klinikum St Georg in Leipzig Vorangegangen war dem Symposium eine Feierstunde anlässlich des 25 jährigen Bestehens der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Prof Dr Froster gab

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/aktionstag-der-selbsthilfegruppen-im-deutschen-hygiene-museum-dresden.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    Erfahrungsaustausch in geselliger Runde im Hotel Wiesenhof fortgesetzt Am zweiten Tag bestand die Möglichkeit unter Anleitung von Freizeitbetreuerin Frau Thiem kleine Feen aus Filz gestalten zu können Alternativ konnten Kerzenständer gefertigt werden Diese kreativen Angebote waren eine gelungene Bereicherung Die Möglichkeit des offenen Austauschs bei der Supervision mit Prof Miesch wurde dankend angenommen Alle Teilnehmer reflektierten diese Gespräche als sehr hilfreich und anregend für ihre eigene Arbeit in den Selbsthilfegruppen Die herzliche Betreuung und hervorragende Versorgung durch das Team der Christiaan Barnard Klinik haben die gelungene Veranstaltung der Supervision für SHG LeiterInnen abgerundet Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken addImage 1 singleSRC tl files images Webseiten Inhalte Bilder 2015 Supervision Schmannewitz 7 8 5 14 195 jpg alt size a 3 i 0 s 3 200 i 1 s 0 i 2 s 12 proportional imagemargin a 5 s 6 bottom s 0 s 4 left s 2 10 s 5 right s 0 s 3 top s 0 s 4 unit s 2 px imageUrl fullsize caption floating right addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 2 class odd newsHeadline Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 subHeadline hasSubHeadline linkHeadline Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 more Weiterlesen Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 link nachrichtenarchiv 2015 items supervision fuer shg leiterinnen und shg mitglieder in schmannewitz vom 78052015 html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1432213800 datetime 2015 05 21T15 10 00 02 00 width 300 height 400 arrSize Array 0 200 1 267 2 2 3 width 200 height 267 bits 8 channels 3 mime image jpeg imgSize width 200 height 267 floatClass float right float float right src system html Supervision 20Schmannewitz 207 8 5 14 20195 37d32c06 jpg title linkTitle addBefore 1 margin padding left 10px 9 Sächsischer Krebskongress Personalisierte Therapie im Fokus der Experten 22 04 2015 15 49 Unter dem Motto Personalisierte Therapie häufiger und seltener Tumoren haben am 17 und 18 April 2015 anlässlich des 9 Sächsischen Krebskongresses in Chemnitz 450 Experten aus der Onkologie darunter Ärzte sowie medizinisches Fach und Assistenzpersonal zusammengefunden Der Vortag des Kongresses stand im Zeichen von vier häufigen Tumorerkrankungen Im Vortagssymposium im Hotel Mercure fanden dazu vier Sessions statt Renommierte Experten diskutierten hier mit den anwesenden Ärzten aktuelle Optionen beim Mamma Prostata und Lungenkarzinom sowie im Bereich der Hämatologie Diese Veranstaltung wurde von den Ärzten sehr gut angenommen was sich in einer regen Teilnahme äußerte Am Folgetag fand der 9 Sächsische Krebskongress im Luxor Veranstaltungszentrum statt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Kongresspräsidentin und Vorsitzende der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Univ Prof Dr Ursula Froster Nach Grußworten der Schirmherrin der Veranstaltung Frau Staatsministerin Barbara Klepsch und des Vertreters der Stadt Chemnitz berichtete der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr Johannes Bruns über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik Nachdem am Vortag häufige Tumorerkrankungen im Mittelpunkt der Diskussionen standen gab es für die anwesenden Ärzte im Rahmen des Kongresses nun die Möglichkeit sich eingehend mit der personalisierten Therapie seltener Tumoren zu beschäftigen und gemeinsam den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven zu diskutieren Hierbei ging es zum Beispiel um Tumoren des Gastrointestinal und Urogenitaltraktes das CUP Syndrom und Tumoren der Haut Neue Erkenntnisse aus Genetik und Molekularbiologie fordern dabei immer individuellere Therapieansätze für die Krebserkrankungen Diese individuelle gezielte und maßgeschneiderte Vorgehensweise verspricht eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse bei der Behandlung von Krebs Parallel zum Ärztekongress fanden sich im Großen Saal des Chemnitzer Luxor Kongress und Veranstaltungszentrums die Vertreter aus dem Bereich der Pflege und Betreuung von Krebspatienten zusammen Im Rahmen ihres Pflegekongresses ging es um die Weiterbildung in den Bereichen der Integrativen Onkologie dem Komplikationsmanagement sowie der Palliativmedizinische Betreuung von betroffenen Krebspatienten Der Sächsische Krebskongress hat sich im Freistaat Sachsen als impulsgebendes Forum zum interdisziplina ren Austausch von Ärzten sowie medizinischem Fach und Assistenzpersonal zu den Herausforderungen und Chancen der Onkologie etabliert und wird dieser Verantwortung auch bei seiner Jubiläumsveranstaltung dem 10 Sächsischen Krebskongress der für 2017geplant ist wieder gerecht werden Array id 175 pid 10 tstamp 1429710753 headline 9 Sächsischer Krebskongress Personalisierte Therapie im Fokus der Experten alias id 9 saechsischer krebskongress personalisierte therapie im fokus der experten author date 22 04 2015 15 49 time 1429710540 subheadline teaser text Unter dem Motto Personalisierte Therapie häufiger und seltener Tumoren haben am 17 und 18 April 2015 anlässlich des 9 Sächsischen Krebskongresses in Chemnitz 450 Experten aus der Onkologie darunter Ärzte sowie medizinisches Fach und Assistenzpersonal zusammengefunden Der Vortag des Kongresses stand im Zeichen von vier häufigen Tumorerkrankungen Im Vortagssymposium im Hotel Mercure fanden dazu vier Sessions statt Renommierte Experten diskutierten hier mit den anwesenden Ärzten aktuelle Optionen beim Mamma Prostata und Lungenkarzinom sowie im Bereich der Hämatologie Diese Veranstaltung wurde von den Ärzten sehr gut angenommen was sich in einer regen Teilnahme äußerte Am Folgetag fand der 9 Sächsische Krebskongress im Luxor Veranstaltungszentrum statt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Kongresspräsidentin und Vorsitzende der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Univ Prof Dr Ursula Froster Nach Grußworten der Schirmherrin der Veranstaltung Frau Staatsministerin Barbara Klepsch und des Vertreters der Stadt Chemnitz berichtete der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr Johannes Bruns über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik Nachdem am Vortag häufige Tumorerkrankungen im Mittelpunkt der Diskussionen standen gab es für die anwesenden Ärzte im Rahmen des Kongresses nun die Möglichkeit sich eingehend mit der personalisierten Therapie seltener Tumoren zu beschäftigen und gemeinsam den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven zu diskutieren Hierbei ging es zum Beispiel um Tumoren des Gastrointestinal und Urogenitaltraktes das CUP Syndrom und Tumoren der Haut Neue Erkenntnisse aus Genetik und Molekularbiologie fordern dabei immer individuellere Therapieansätze für die Krebserkrankungen Diese individuelle gezielte und maßgeschneiderte Vorgehensweise verspricht eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse bei der Behandlung von Krebs Parallel zum Ärztekongress fanden sich im Großen Saal des Chemnitzer Luxor Kongress und Veranstaltungszentrums die Vertreter

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/gute-resonanz-zum-sozialarbeitertreffen-in-dresden.html?page=3 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    Nach einer kurzen Pause folgten kurze Präsentationen verschiedener onkologischer Sport und Bewegungsprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet Dabei gab es Einblicke in die Arbeit des Netzwerks Active Onco Kids in aktuelle Projekte an der Universität in Münster sowie konkrete Praxisbeispiele aus Leipzig Zum Abschluss es Workshops stellten Sächsische Krebsgesellschaft und TU Chemnitz noch einmal Details zu den geplanten zukünftigen Projekten zu Bewegung und Sport bei Krebs vor und luden die Teilnehmer zur Mitarbeit ein um gemeinsam an der Verbesserung der Versorgung von Krebspatienten im Raum Chemnitz und ganz Sachsen zu arbeiten Array id 171 pid 10 tstamp 1422604568 headline Projektworkshop Sporttherapie für Patienten mit Krebs alias projektworkshop sporttherapie fuer patienten mit krebs author date 30 01 2015 08 55 time 1422604500 subheadline teaser text Am 28 Januar 2015 fand im Neuen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße der Projektworkshop Sporttherapie für Patienten mit Krebs statt Der Einladung von Sächsischer Krebsgesellschaft und TU Chemnitz waren über 170 Interessierte darunter Studenten Betroffene Mediziner und Vertreter von Sportverbänden und einrichtungen gefolgt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Prof Dr Schulz von der Professur Sportmedizin biologie dem Prorektor Prof Dr Fasbender und vom Geschäftsführer der Sächsischen Krebsgesellschaft Dr Porzig In ihrer Einleitung erläuterten sie den Anwesenden die Motivation zu einem solchen Workshop In der Vergangenheit haben behandelnde Ärzte ihren Krebspatienten oft geraten sich während bzw nach ihrer Krebsbehandlung körperlich zu schonen Dies hat sich in den letzten Jahren jedoch grundlegend geändert Studien haben gezeigt dass onkologische Patienten in nahezu jeder Krankheitssituation davon profitieren sich sportlich zu betätigen Wer körperlich aktiv ist kann messbar die Nebenwirkungen einer Chemo oder antihormonellen Therapie reduzieren Er fühlt sich so seltener erschöpft und bleibt meist auch leistungsfähiger sofern einer der individuellen Krankheitssituation und Therapie angemessenen körperlichen Aktivität nachgegangen wird Neben der positiven Wirkung auf die Leistungsfähigkeit haben Sport und Bewegung auch einen positiven Einfluss auf das Selbstbewusstsein und die Lebensqualität Trotz dieser positiven Einflüsse auf den Krankheitsverlauf sind Krebssport Angebote im Freistaat Sachsen leider noch nicht flächendeckend verfügbar Um dies zukünftig zu ändern wollen die TU Chemnitz und die Sächsische Krebsgesellschaft nun hier aktiv werden wie Dr Peter Wright und Dr Porzig bei der anschließenden Kurz Präsentation der Step On Projektidee verdeutlichten Es schloss sich ein Fachvortrag von Dr Freerk Baumann von der Deutschen Sporthochschule in Köln an Er legte den Anwesenden anhand konkreter Studien Zahlen und Fakten dar welchen Mehrwert sportliche Betätigung für Krebspatienten haben kann und welche konkreten unterstützenden Effekte der Therapie und welche Beeinflussung des Krankheitsverlaufs möglich sind Darüber hinaus stellte er verschiedene Bewegungsprojekte vor und beantwortete in der anschließenden angeregten Diskussion die Fragen der Workshop Teilnehmer Nach einer kurzen Pause folgten kurze Präsentationen verschiedener onkologischer Sport und Bewegungsprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet Dabei gab es Einblicke in die Arbeit des Netzwerks Active Onco Kids in aktuelle Projekte an der Universität in Münster sowie konkrete Praxisbeispiele aus Leipzig Zum Abschluss es Workshops stellten Sächsische Krebsgesellschaft und TU Chemnitz noch einmal Details zu den geplanten zukünftigen Projekten zu Bewegung und Sport bei Krebs vor und luden die

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/gute-resonanz-zum-sozialarbeitertreffen-in-dresden.html?page=4 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    Erfahrungsaustausch in geselliger Runde im Hotel Wiesenhof fortgesetzt Am zweiten Tag bestand die Möglichkeit unter Anleitung von Freizeitbetreuerin Frau Thiem kleine Feen aus Filz gestalten zu können Alternativ konnten Kerzenständer gefertigt werden Diese kreativen Angebote waren eine gelungene Bereicherung Die Möglichkeit des offenen Austauschs bei der Supervision mit Prof Miesch wurde dankend angenommen Alle Teilnehmer reflektierten diese Gespräche als sehr hilfreich und anregend für ihre eigene Arbeit in den Selbsthilfegruppen Die herzliche Betreuung und hervorragende Versorgung durch das Team der Christiaan Barnard Klinik haben die gelungene Veranstaltung der Supervision für SHG LeiterInnen abgerundet Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken addImage 1 singleSRC tl files images Webseiten Inhalte Bilder 2015 Supervision Schmannewitz 7 8 5 14 195 jpg alt size a 3 i 0 s 3 200 i 1 s 0 i 2 s 12 proportional imagemargin a 5 s 6 bottom s 0 s 4 left s 2 10 s 5 right s 0 s 3 top s 0 s 4 unit s 2 px imageUrl fullsize caption floating right addEnclosure enclosure Array source default jumpTo 0 articleId 0 url target cssClass noComments featured published 1 start stop videobox addvideo videobox video 0 authorId 3 archive News 2015 parentJumpTo 123 count 2 class odd newsHeadline Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 subHeadline hasSubHeadline linkHeadline Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 more Weiterlesen Supervision für SHG LeiterInnen und SHG Mitglieder in Schmannewitz vom 7 8 05 2015 link nachrichtenarchiv 2015 items supervision fuer shg leiterinnen und shg mitglieder in schmannewitz vom 78052015 html hasMetaFields 1 numberOfComments commentCount timestamp 1432213800 datetime 2015 05 21T15 10 00 02 00 width 300 height 400 arrSize Array 0 200 1 267 2 2 3 width 200 height 267 bits 8 channels 3 mime image jpeg imgSize width 200 height 267 floatClass float right float float right src system html Supervision 20Schmannewitz 207 8 5 14 20195 37d32c06 jpg title linkTitle addBefore 1 margin padding left 10px 9 Sächsischer Krebskongress Personalisierte Therapie im Fokus der Experten 22 04 2015 15 49 Unter dem Motto Personalisierte Therapie häufiger und seltener Tumoren haben am 17 und 18 April 2015 anlässlich des 9 Sächsischen Krebskongresses in Chemnitz 450 Experten aus der Onkologie darunter Ärzte sowie medizinisches Fach und Assistenzpersonal zusammengefunden Der Vortag des Kongresses stand im Zeichen von vier häufigen Tumorerkrankungen Im Vortagssymposium im Hotel Mercure fanden dazu vier Sessions statt Renommierte Experten diskutierten hier mit den anwesenden Ärzten aktuelle Optionen beim Mamma Prostata und Lungenkarzinom sowie im Bereich der Hämatologie Diese Veranstaltung wurde von den Ärzten sehr gut angenommen was sich in einer regen Teilnahme äußerte Am Folgetag fand der 9 Sächsische Krebskongress im Luxor Veranstaltungszentrum statt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Kongresspräsidentin und Vorsitzende der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Univ Prof Dr Ursula Froster Nach Grußworten der Schirmherrin der Veranstaltung Frau Staatsministerin Barbara Klepsch und des Vertreters der Stadt Chemnitz berichtete der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr Johannes Bruns über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik Nachdem am Vortag häufige Tumorerkrankungen im Mittelpunkt der Diskussionen standen gab es für die anwesenden Ärzte im Rahmen des Kongresses nun die Möglichkeit sich eingehend mit der personalisierten Therapie seltener Tumoren zu beschäftigen und gemeinsam den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven zu diskutieren Hierbei ging es zum Beispiel um Tumoren des Gastrointestinal und Urogenitaltraktes das CUP Syndrom und Tumoren der Haut Neue Erkenntnisse aus Genetik und Molekularbiologie fordern dabei immer individuellere Therapieansätze für die Krebserkrankungen Diese individuelle gezielte und maßgeschneiderte Vorgehensweise verspricht eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse bei der Behandlung von Krebs Parallel zum Ärztekongress fanden sich im Großen Saal des Chemnitzer Luxor Kongress und Veranstaltungszentrums die Vertreter aus dem Bereich der Pflege und Betreuung von Krebspatienten zusammen Im Rahmen ihres Pflegekongresses ging es um die Weiterbildung in den Bereichen der Integrativen Onkologie dem Komplikationsmanagement sowie der Palliativmedizinische Betreuung von betroffenen Krebspatienten Der Sächsische Krebskongress hat sich im Freistaat Sachsen als impulsgebendes Forum zum interdisziplina ren Austausch von Ärzten sowie medizinischem Fach und Assistenzpersonal zu den Herausforderungen und Chancen der Onkologie etabliert und wird dieser Verantwortung auch bei seiner Jubiläumsveranstaltung dem 10 Sächsischen Krebskongress der für 2017geplant ist wieder gerecht werden Array id 175 pid 10 tstamp 1429710753 headline 9 Sächsischer Krebskongress Personalisierte Therapie im Fokus der Experten alias id 9 saechsischer krebskongress personalisierte therapie im fokus der experten author date 22 04 2015 15 49 time 1429710540 subheadline teaser text Unter dem Motto Personalisierte Therapie häufiger und seltener Tumoren haben am 17 und 18 April 2015 anlässlich des 9 Sächsischen Krebskongresses in Chemnitz 450 Experten aus der Onkologie darunter Ärzte sowie medizinisches Fach und Assistenzpersonal zusammengefunden Der Vortag des Kongresses stand im Zeichen von vier häufigen Tumorerkrankungen Im Vortagssymposium im Hotel Mercure fanden dazu vier Sessions statt Renommierte Experten diskutierten hier mit den anwesenden Ärzten aktuelle Optionen beim Mamma Prostata und Lungenkarzinom sowie im Bereich der Hämatologie Diese Veranstaltung wurde von den Ärzten sehr gut angenommen was sich in einer regen Teilnahme äußerte Am Folgetag fand der 9 Sächsische Krebskongress im Luxor Veranstaltungszentrum statt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch die Kongresspräsidentin und Vorsitzende der Sächsischen Krebsgesellschaft Frau Univ Prof Dr Ursula Froster Nach Grußworten der Schirmherrin der Veranstaltung Frau Staatsministerin Barbara Klepsch und des Vertreters der Stadt Chemnitz berichtete der Generalsekretär der Deutschen Krebsgesellschaft Dr Johannes Bruns über aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitspolitik Nachdem am Vortag häufige Tumorerkrankungen im Mittelpunkt der Diskussionen standen gab es für die anwesenden Ärzte im Rahmen des Kongresses nun die Möglichkeit sich eingehend mit der personalisierten Therapie seltener Tumoren zu beschäftigen und gemeinsam den aktuellen Stand und die Entwicklungsperspektiven zu diskutieren Hierbei ging es zum Beispiel um Tumoren des Gastrointestinal und Urogenitaltraktes das CUP Syndrom und Tumoren der Haut Neue Erkenntnisse aus Genetik und Molekularbiologie fordern dabei immer individuellere Therapieansätze für die Krebserkrankungen Diese individuelle gezielte und maßgeschneiderte Vorgehensweise verspricht eine deutliche Verbesserung der Ergebnisse bei der Behandlung von Krebs Parallel zum Ärztekongress fanden sich im Großen Saal des Chemnitzer Luxor Kongress und Veranstaltungszentrums die Vertreter

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/lehrgang-entspannung-schmannewitz.html?page=3 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Nachrichtenarchiv 2015 - Sächsische Krebsgesellschaft
    Nach einer kurzen Pause folgten kurze Präsentationen verschiedener onkologischer Sport und Bewegungsprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet Dabei gab es Einblicke in die Arbeit des Netzwerks Active Onco Kids in aktuelle Projekte an der Universität in Münster sowie konkrete Praxisbeispiele aus Leipzig Zum Abschluss es Workshops stellten Sächsische Krebsgesellschaft und TU Chemnitz noch einmal Details zu den geplanten zukünftigen Projekten zu Bewegung und Sport bei Krebs vor und luden die Teilnehmer zur Mitarbeit ein um gemeinsam an der Verbesserung der Versorgung von Krebspatienten im Raum Chemnitz und ganz Sachsen zu arbeiten Array id 171 pid 10 tstamp 1422604568 headline Projektworkshop Sporttherapie für Patienten mit Krebs alias projektworkshop sporttherapie fuer patienten mit krebs author date 30 01 2015 08 55 time 1422604500 subheadline teaser text Am 28 Januar 2015 fand im Neuen Hörsaalgebäude der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße der Projektworkshop Sporttherapie für Patienten mit Krebs statt Der Einladung von Sächsischer Krebsgesellschaft und TU Chemnitz waren über 170 Interessierte darunter Studenten Betroffene Mediziner und Vertreter von Sportverbänden und einrichtungen gefolgt Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Prof Dr Schulz von der Professur Sportmedizin biologie dem Prorektor Prof Dr Fasbender und vom Geschäftsführer der Sächsischen Krebsgesellschaft Dr Porzig In ihrer Einleitung erläuterten sie den Anwesenden die Motivation zu einem solchen Workshop In der Vergangenheit haben behandelnde Ärzte ihren Krebspatienten oft geraten sich während bzw nach ihrer Krebsbehandlung körperlich zu schonen Dies hat sich in den letzten Jahren jedoch grundlegend geändert Studien haben gezeigt dass onkologische Patienten in nahezu jeder Krankheitssituation davon profitieren sich sportlich zu betätigen Wer körperlich aktiv ist kann messbar die Nebenwirkungen einer Chemo oder antihormonellen Therapie reduzieren Er fühlt sich so seltener erschöpft und bleibt meist auch leistungsfähiger sofern einer der individuellen Krankheitssituation und Therapie angemessenen körperlichen Aktivität nachgegangen wird Neben der positiven Wirkung auf die Leistungsfähigkeit haben Sport und Bewegung auch einen positiven Einfluss auf das Selbstbewusstsein und die Lebensqualität Trotz dieser positiven Einflüsse auf den Krankheitsverlauf sind Krebssport Angebote im Freistaat Sachsen leider noch nicht flächendeckend verfügbar Um dies zukünftig zu ändern wollen die TU Chemnitz und die Sächsische Krebsgesellschaft nun hier aktiv werden wie Dr Peter Wright und Dr Porzig bei der anschließenden Kurz Präsentation der Step On Projektidee verdeutlichten Es schloss sich ein Fachvortrag von Dr Freerk Baumann von der Deutschen Sporthochschule in Köln an Er legte den Anwesenden anhand konkreter Studien Zahlen und Fakten dar welchen Mehrwert sportliche Betätigung für Krebspatienten haben kann und welche konkreten unterstützenden Effekte der Therapie und welche Beeinflussung des Krankheitsverlaufs möglich sind Darüber hinaus stellte er verschiedene Bewegungsprojekte vor und beantwortete in der anschließenden angeregten Diskussion die Fragen der Workshop Teilnehmer Nach einer kurzen Pause folgten kurze Präsentationen verschiedener onkologischer Sport und Bewegungsprojekte aus dem gesamten Bundesgebiet Dabei gab es Einblicke in die Arbeit des Netzwerks Active Onco Kids in aktuelle Projekte an der Universität in Münster sowie konkrete Praxisbeispiele aus Leipzig Zum Abschluss es Workshops stellten Sächsische Krebsgesellschaft und TU Chemnitz noch einmal Details zu den geplanten zukünftigen Projekten zu Bewegung und Sport bei Krebs vor und luden die

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/nachrichtenarchiv-2015/items/lehrgang-entspannung-schmannewitz.html?page=4 (2016-02-09)
    Open archived version from archive

  • Außenberatung in Werdau - Sächsische Krebsgesellschaft
    Weiterlesen Gute Resonanz zum Sozialarbeitertreffen in Dresden Weiterlesen Lehrgang Entspannung Schmannewitz Weiterlesen Häufige Fragen Über Krebs Ursachen und Risiken Früherkennung Behandlung Social Media Laufend gegen Krebs Onkolotse auf Facebook RSS Feed Veranstaltungen Außenberatung in Werdau 08 02 2016 Onkologische Praxis DM Egert Plauensche Str 17 08412 Werdau Zurück Navigation überspringen Start Hilfe und Beratung Selbsthilfe Über uns Impressum Kontakt Sächsische Krebsgesellschaft e V Schlobigplatz 23 08056 Zwickau Montag bis Freitag

    Original URL path: http://www.skg-ev.de/event-reader/events/aussenberatung-in-werdau-451.html (2016-02-09)
    Open archived version from archive



  •