archive-de.com » DE » S » SKF-IBBENBUEREN.DE

Total: 55

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    für die Renovierung des Wohnhauses für Frauen in Notsituationen verwendet zum Seitenanfang I bbenbürener Volkszeitung 31 01 2014 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 30 12 2013 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 20 12 2013 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang I bbenbürener Volkszeitung 06 12 2013 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 05 12 2013 Weihnachtsfeier der Kleiderkammer Heitere und besinnliche Momente wechselten sich bei der diesjährigen Adventsfeier der Kleiderkammer im SkF Sozialkaufhaus Ibbenbüren ab Die Theatergruppe der KFD St Ludwig gab einige kleine Sketche zum Besten Nele Kellinghaus und Viktoria Peselmann sorgten durch ihr gelungenes Geigenspiel für eine adventliche Atmosphäre im großen Saal der Fabi Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und ihre Gäste bedienten sich gerne beim Kuchenbuffet mit selbstgebackenem Kuchen zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 02 12 2013 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 26 11 2013 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Helfen wie St Martin das kannst auch du So hatte das Familienzentrum St Ludwig die Kinder und ihre Eltern aufgefordert gut erhaltene Kleidung zu teilen In der Zeit vom 4 20 November wurde fleissig gesammelt sodass Josef Deß und Gabriele Andresen vom SKF Sozialkaufhaus am 21 November eine gut gefüllte Kleiderkiste abholen konnten Vielen Dank an alle großen und kleinen Spenderinnen und Spender zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 26 07 2013 Spende für die Ibbenbürener Tafel vom IGBCE Über eine Spende in Höhe von 1000 Euro freuten sich am Dienstag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ibbenbürener Tafel um Diplom Sozialarbeiterin Gabriele Andresen Bezirksleiter Friedhelm Hundertmark von der Industriegwerkschaft Bergbau Chemie Energie brachte die Spende persönlich im Sozialkaufhaus an der Oststraße vorbei und informierte sich bei der Gelegenheit über die ehrenamtliche Arbeit der Mitarbeiter Dabei kam man nicht zuletzt auf das Thema der Überflussgesellschaft zu sprechen und Hundertmark erzählte von seinen Erfahrungen mit der Tafel die er vor einigen Jahren als Beobachter im Ruhrgebiet gemacht hatte Was sie in Duisburg mitgekriegt haben das kriegen wir auch hier mit versicherte Gabriele Andresen Nicht zuletzt die Größe der Randgruppen in Ibbenbüren sei für sie immer wieder auf s Neue erschreckend Das Spende war beim alljährlichen Hoffest des IGBCE Bezirks Ibbenbüren zusammengekommen Der Reinerlös kommt komplett der Tafel in Ibbenbüren zugute und soll die laufenden Ausgaben decken Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 22 03 2013 Tage der offenen Tür im SkF Sozialkaufhaus Mehr als ein Kaufhaus Davon kann sich die Bevölkerung aus Anlass Ibbenbüren brummt am Samstag 6 April und am Sonntag 7 April überzeugen Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter öffnen gerne für zwei Tage die Türen zu den einzelnen Abteilungen Dieses Jahr findet erstmalig ein CD und Schallplattenmarkt in der Gartenstr 1 statt Das Angebot an gebrauchten Waren ist vielfältig Die gut erhaltene Sommerjacke das unvollständige Kaffeeservice mit Blümchenmuster oder das Second Hand Sofa warten auf Käufer die nur wenig Geld ausgeben können oder wollen Spenden aus der Bevölkerung ermöglichen ein breites Warenangebot Viele Freiwillige dafür ein dass die Spenden ansprechend präsentiert werden Die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer geben gerne Auskunft über ihren Einsatz Das offene Beratungsangebot stellt sich ebenso vor wie die Suppenküche und die Tafel Das Caféangebot am Samstag und Sonntag in den Räumlichkeiten der Suppenküche und der Bratwurststand an der Klosterstrasse bieten eine gute Gelegenheit ins Gespräch zu kommen DOWNLOAD DRUCK des Flyers zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 09 03 2013 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 08 03 2013 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren vom 22 02 2013 Eins Plus Jugendliche sammeln für die Tafel Ca 25 Jugendliche des Glaubenskurses der Heilig Kreuz Gemeinde werden gemeinsam mit der Freiwilligenbörse Kiste am kommenden Samstag im Rahmen der sozialen Begegnung die Aktion Eins Plus durchführen Innerhalb von Eins Plus werben die Jugendlichen vor den Supermärkten dafür ein Teil mehr in den Einkaufskorb zu legen und dieses beim Verlassen des Marktes für die Tafel des Sozialdienstes kath Frauen e V in Ibbenbüren zu spenden In der Zeit von etwa 10 00 bis 13 00 Uhr findet in Supermärkten an der Weberstraße und an der Gravenhorster Straße in Ibbenbüren sowie in Brochterbeck in der Zeit von 9 00 bis 12 00 Uhr die Spendensammlung statt In erster Linie geht es darum haltbare Lebensmittel zu sammeln Für die Jugendlichen bedeutet diese Aktion ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen die zeitweilig der Unterstützung bedürfen Mehr als 900 Mitbürger aus Ibbenbüren und Umgebung davon mehr als 300 Kinder und Jugendliche waren in den letzten Monaten auf die Unterstützung durch die Tafel angewiesen Weitere Informationen bei der Freiwilligenbörse Kiste Oststrasse 39 49477 Ibbenbüren Telefon 05451 96860 E Mail info kiste ibb de Internet www kiste ibb de zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 25 01 2013 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung der RAG Anthrazit Ibbenbüren vom 14 01 2013 Kekse mit Mehrwert Trainees der RAG Anthrazit backen für den guten Zweck Erlös geht an den Ibbenbürener Sozialdienst katholischer Frauen e V Ibbenbüren Die Plätzchen der Trainees der RAG Anthrazit gingen in der Vorweihnachtszeit weg wie warme Semmeln Mit einem herzlichen Dankeschön nahm jetzt Ludger Börgermann Geschäftsführer des Sozialdienstes katholischer Frauen e V SkF den Erlös als Spende entgegen Zu uns kommen Menschen die häufig am Rande unserer Gesellschaft stehen Es sind Familien und Personen die aus unterschiedlichen Gründen in Not geraten sind Die Spende ermöglicht es uns diesen Familien Kindern Jugendlichen oder auch alleinstehenden Menschen eine wichtige und notwendige Lebenshilfe anzubieten Die Namen der auf dem Foto abgebildeten Personen von links nach rechts sowie die Einsatzbereiche der fünf Trainees Karl Witthake Giacomo Gianfaldone Trainee im Bereich Energiemanagement Ursula Oelgeklaus Abderrazak El Badraoui Trainee im Bereich Energiemanagement Ludger Börgermann David Gabor Trainee im Bereich Personalplanung und controlling Sandra Knitelius Trainee im Bereich Finanzbuchhaltung Kristin Hellinger Trainee im Bereich Kommunikation Gerda Hänsel Gerda Hänsel Insgesamt knapp 4 500 Plätzchen produzierten die fünf Trainees des Ibbenbürener Bergwerkes in der zur Weihnachtsbackstube umfunktionalisierten heimischen Küche Der Grund dieser Aktion Im Rahmen ihres Sozialprojektes entschieden sich die fünf Hochschulabsolventen für den Verkauf selbstgemachter Kekse an die Belegschaft der RAG Anthrazit Weil die eingenommenen Spenden unbedingt einer karitativen Einrichtung in der Region zu Gute kommen sollten fiel die Wahl schnell auf den SkF Am Nikolaustag war es dann soweit die jungen Mitarbeiter machten sich auf den Weg und boten ihre süßen Waren gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe Die Resonanz war überwältigend Bereits um 13 Uhr waren alle Bestände ausverkauft gleichzeitig ließen die prall gefüllten Spendenbüchsen auf ein zufriedenstellendes Ergebnis hoffen Auch der Arbeitsdirektor der RAG Anthrazit Jörg Buhren Ortmann unterstützte das Projekt großzügig Die erzielte Endsumme beziffert sich schließlich auf 1 950 Euro Mit Übergabe des Schecks ist das soziale Engagement der Trainees aber nicht beendet Noch im Frühjahr werden die Fünf dem SkF einen Tag lang ihre Manpower zur Verfügung stellen und die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter vom Sozialkaufhaus und der Ibbenbürener Tafel tatkräftig unterstützen Wir danken der RAG Anthrazit Ibbenbüren für die Bereitstellung dieser Pressemitteilung zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 21 12 2012 Verabschiedung von Frau Wallmeier Nach 14 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der Kleiderkammer des SkF e V wurde Mechthild Wallmeier am 20 Dezember 2012 verabschiedet Lange Jahre hatte Frau Wallmeier für die Kleiderkammer eine Sprecherfunktion inne zuletzt in Zusammenarbeit mit Erika Przybyla Herr Börgermann und Frau Andresen bedankten sich bei Frau Wallmeier für die gute Zusammenarbeit und den ehrenamtlichen Einsatz über eine so lange Zeit Foto von links Gabriele Andresen Mechthild Wallmeyer und Ludger Börgermann zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 10 12 2012 Adventsfeier mit Ehrungen am 05 12 2012 Kleiderkammer SkF Sozialkaufhaus Zum 30jährigen Bestehen der Kleiderkammer im SkF Sozialkaufhaus hatte der SkF Vorstand die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gerne zu einer Adventsfeier in den großen Saal der Familienbildungsstätte eingeladen Zwei Mitarbeiterinnen erfuhren dort eine besondere Ehrung sind sie doch schon 25 Jahre mit Herz und Hand in der Kleiderkammer aktiv Ludger Börgermann Geschäftsführer des SkF überreichte Ursula Beyer und Margret Käller jeweils einen Blumenstrauß Maria Kamp konnte leider nicht dabei sein Die Chorgruppe Melodia unter der Leitung von Lilli Schäfer erfreute die Anwesenden mit Advents und volkstümlichen Liedern aus aller Welt und lud sogar zum Mitsingen ein zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 17 11 2012 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 28 09 2012 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang SkF Ibbenbüren e V vom 13 07 2012 Besuch aus Teresina Brasilien Vom 25 Juni bis 17 Juli hat St Ludwig fünf Verantwortliche aus der Partnergemeinde Teresina Brasilien eingeladen Es kamen ver Mitarbeiter innen aus der offenen Schule Centro Educational Santo Antonio der zuständige Gemeindepriester und das Koordinatoren Ehepaar Unter anderem stand auch ein Besuch im Sozialkaufhaus auf dem Besuchsplan Die Gruppe infomierte sich bei Ludger Börgermann rechts dritte Reihe Geschäftsführer des SkF Ibbenbüren e V über das Sozialkaufhaus Weitere Informationen zu der Besuchsgruppe aus Teresina erhalten Sie auf der Internetpräsenz der Heilig Kreuz Gemeinde St Ludwig unter http www heiligkreuz info gemeinde public inhalt php zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 13 07 2012 Sommerausflug der SkF Kleiderkammer Die Kleiderkammer des SkF Sozialkaufhauses in der Klosterstr 21 blickt auf eine 30jährige Geschichte zurück Der diesjährige Dankeschön Sommerausflug der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen führte nach Altenberge wo es noch längere Traditionen zu bewundern gab Im Heimathaus Kittken wurde die Gruppe bestens von Mitgliedern des Heimatvereins mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee versorgt Gestärkt ging es anschließend in den Altenberger Untergrund Die Führung im Eiskeller Altenberge war informativ die Eiskelleranlage über mehrere Stockwerke beeindruckend zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 07 07 2012 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang zum Seitenanfang Ibbenbürener Volksze itung 16 02 2012 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikel s Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 11 01 2012 Hörsteler Grundschüler setzen sich für die Tafel ein In der Vorweihnachtszeit hatten sich Schüler und Lehrer der Sünte Rendel Schule in Riesenbeck und der St Bonifatius Schule in Birgte für das Sammeln von Lebensmitteln für die Tafel Ibbenbüren stark gemacht Viele haltbare Lebensmittel und weihnachtliche Leckereien konnten anschließend in der Tafel von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an die Tafelkunden weitergeben werden Die Tafel Ibbenbüren ein Angebot des SkF Ibbenbüren bedankt sich sehr gerne bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern dieser hilfreichen Aktion Ein Dankeschön geht ebenso an Frau Agnes Bangewitz die die Beteiligung der beiden Schulen angeregt hatte Für die Fotografin hatten sich die Klassensprecher der Sünte Rendel Schule in Riesenbeck mit einem kleinen Teil der gesammelten Waren aufgestellt Foto Francis Kroll zum Seitenanfang Pressemitteilung de s SkF Ibbenbüren e V vom 20 12 2011 Waffeln backen für die Ibbenbürener Tafel Waffeln backen für die Ibbenbürener Tafel des SkF e V diese Idee wurde am letzten verkaufsoffenen Sonntag in Ibbenbüren umgesetzt Özlem Cevikel Geschäftsführerin des Vodafone Shop Ibbenbüren und ihre Mitarbeiter kamen mit dem Waffelbacken fast nicht nach so dass der Teigvorrat schon nach drei Stunden Verkauf zur Neige ging Den Erlös des Waffelverkaufs 140 Euro stockte die Geschäftsführerin dann verabredungsgemäß um 100 Prozent auf so dass Gerda Hänsel eine von 34 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tafel 280 Euro mit vielem Dank entgegennehmen konnte Zum Foto Özlem Cevikel rechts Geschäftsführerin des Vodafone Shop Ibbenbüre und Gerda Hänsel links ehrenamtliche Mitarbeiterin der Ibbenbürener Tafel des SkF e V zum Seitenanfang Pressemitteilung d es SkF Ibbenbüren e V vom 20 12 2011 KAB Flohmarkt Spende für den SKF Sozialdienst der katholischen Frauen in Ibbenbüren Wertvolle Unterstützung für ihre Arbeit mit Menschen in einer erschwerten Lebens situation erhielt der SKF Ibbenbüren von den Familien der KAB Steinbeck Diese spendeten den Erlös des im Oktober veranstalteten Kinderflohmarktes in Steinbeck für das Sozialkaufhaus mit Schwerpunkt Tafel Ibbenbüren Dieser Flohmarkt wurde zum 24 Mal durchgeführt und wie jedes Mal wird der Erlös der Standgebühr und des Cafes für eine gute Sache gespendet zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 07 12 2011 Adventsfeier ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer 30 Frauen kamen zur diesjährigen Adventsfeier der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer im SkF Sozialkauf haus im großen Saal der Familienbildungsstätte zusammen Jutta Lutterbey ehrenamtliche Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen e V sprach gerne ihren Dank für den unermüdlichen Einsatz in der Kleiderkammer im zurückliegenden Jahr aus Den Abschluss des Nachmittags gestalteten drei junge Musiker der Musikschule Karola Athmer Violine Julian Büscher Cello und Katharina Kröner Violine mit klassischen und adventlichen Musikstücken zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszei tung 16 11 2011 zum Seitenanfang Ibbenbürener Vol kszeitung 12 11 2011 zum Seitenanfang Ibbenbürener Volksz eitung 24 10 11 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Westfäl ische Nachrichten 08 10 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken den Westfälischen Nachrichten für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Vo lkszeitung 29 0 6 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 21 06 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 27 05 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 24 05 2011 Meine verlorenen Pfunde spende ich für die Tafel Meine verlorenen Pfunde spende ich für die Tafel In sechs Wochen haben die Teilnehmer des Weight Watchers Treffens Dienstags 18 15 Uhr in Hörstel Alte Schule 1094 Tafeln Schokolade a 1oo Gramm schmelzen lassen Dies haben alle Teilnehmer des Weight Watchers Treffen unter Leitung von Ingrid Busch 1 v links durch eine gesunde Ernährungsumstellung geschafft Die verlorenen Pfunde wurden jetzt in Lebensmittel umgewandelt und als Spende für die Tafel Ibbenbüren an Frau Andresen 2 v links Herrn Hintze und Herrn Meyer übergeben Mit dieser Aktion wollten alle Spender die gute Sache die Tafel unterstützen da die Einrichtung auf Spenden angewiesen ist zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 09 05 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 19 04 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 08 04 2011 Tag der offenen Tür im Sozialkaufhaus und Frühlingsfest des SkF In diesem Jahr feiert der Sozialdienst katholischer Frauen ein Frühlingsfest und verbindet dieses mit den Tagen der offenen Tür des SkF Sozialkaufhauses Am Samstag 16 4 2011 wird das Sozialkaufhaus an der Klosterstraße 21 zwischen 10 und 18 Uhr seine Türen für Kunden und interessierte Bürgerinnen und Bürger öffnen Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten den Gästen die Gelegenheit in den Räumlichkeiten des Sozialkaufhauses zu stöbern Für die Besucher werden Bratwurst Eis und Getränkestand sowie Kaffee und Kuchenverkauf bereitgehalten Am Sonntag 17 4 2011 besteht zwischen 13 und 18 Uhr die Möglichkeit das Sozialkaufhaus kennen zu lernen Rund um das Gebäude der Alten Honigfabrik wird zudem das Frühlingsfest des SkF mit Angeboten für Familien stattfinden Kinderkarussell und Tombola Aktionen für Kinder und der Auftritt der Gruppe Sankofa aus Ibbenbüren mit afrikanischen Trommeln runden das Angebot ab Auch am Sonntag besteht die Möglichkeit sich bei Würstchen und Getränken und bei Kaffee und Kuchen zu stärken Öffnungszeiten Samstag 16 April 2011 10 00 bis 18 00 Uhr Sonntag 17 April 2011 13 00 bis 18 00 Uhr zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 08 04 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 04 04 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 21 03 2011 Spenden für die Tafel des Sozialdienstes kath Frauen e V Ca 40 Jugendliche des Glaubenskurses der Heilig Kreuz Gemeinde haben im Rahmen der sozialen Begegnung mit den Katechetinnen die Aktion Eins Plus durchgeführt Unterstützt wurden sie dabei von der Freiwilligenbörse Kiste Im Einsatz für den guten Zweck schwärmten sie am Samstag um 10 00 Uhr in drei verschiedenen Supermärkten in Laggenbeck Ibbenbüren und Brochterbeck aus um für Bedürftige Nahrungsmittel zu sammeln Die Kinder verteilten zum Aufruf bunte Einkaufszettel die darüber informierten welche Produkte besonders willkommen sind So warben sie dafür ein Teil mehr in den Einkaufskorb zu legen und dieses beim Verlassen des Marktes für die Tafel des Sozialdienstes kath Frauen e V Ibbenbüren zu spenden Der Erfolg ihres Einsatzes wurde für die Jugendlichen auch schnell sichtbar 38 Kartons gut gefüllt mit lang haltbaren Lebensmitteln konnten gegen 14 00 Uhr den Mitarbeitern der Tafel überreicht werden Ein herzliches Dankeschön an die Spender und die freiwilligen Helfer bei dieser Aktion zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 05 03 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 09 02 2011 Frauenhilfe der ev Matthäusgemeinde spendet an die Tafel Viele Mitglieder der Frauenhilfe der ev Matthäusgemeinde hatten sich am Mittwoch 2 2 2011 eingefunden um die Räumlichkeiten der Tafel Ibbenbüren in Trägerschaft des SkF e V in Augenschein zu nehmen In der Vorweihnachtszeit hatten die Frauen 250 00 gesammelt um sie der Tafel zukommen zu lassen Das Foto ist im SkF Sozialkaufhaus entstanden das sich die Frauen von Gabriele Andresen Mitarbeiterin im Sozialen Dienst des Sozialkaufhauses ebenfalls hatten zeigen lassen Frau Andresen sprach der Frauenhilfe gerne ihren Dank stellvertretend für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel aus zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 22 01 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 12 01 2011 Wärme dreifach Suppenküche des SkF e V darf sich über Spende freuen Foto Gabriele Andresen SkF Das Baufachzentrum Kamp hatte in der Zeit der Ausverkäufe von Schneeschiebern und Stielen diese in ihrer Fachwerkstatt in Ibbenbüren selbst hergestellt aus der Not wurde eine Tugend Pro verkauftem Schneeschieber kamen der Suppenküche 1 00 zugute So konnte den Mitarbeitern und Kunden des Baumarkts ebenso wie den Gästen in der Suppenküche warm werden Christel und Dieter Hahn konnten in den Räumlichkeiten der Suppenküche im SkF Sozialkaufhaus an der Klosterstraße die Summe von 512 00 an Heidi Krusemeyer Marianne Schnitger und Ilse Böltner überreichen zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 06 01 2011 DOWNLOAD DRUCK des Zeitungsartikels Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 17 12 2010 180 Pakete mit Herz Ein herzliches Dankeschön sagen Ludger Börgermann Geschäftsführung Ute Middendorp Jürgen Brinkmann Melanie Haslage und Barbara Kurlemann vom Sozialdienst katholischer Frauen ihren Spendern für das Engagement bei der Aktion Paket mit Herz 180 liebevoll verpackte Weihnachtsgeschenke konnten an Mitmenschen in Not weitergegeben werden zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 16 12 2010 C A spendet 2000 Euro an SkF Melanie Wolff Filialleiterin in der Großen Straße überreichte den Scheck Ludger Börgermann Geschäftsführer des Sozialdienstes katholischer Frauen Der SkF war unter 12 Kunden Vorschlägen ausgewählt worden Geehrt werden sollte vor allem Engagement für Kinder in Not sagte die Filialleiterin Den Scheck will Börgermann im Besucherzimmer des SkF aufhängen Bürgermeister Heinz Steingröver der als Vermittler half lobte die Aktion die jährlich stattfindet Das Unternehmen spendete bundesweit fast eine Million Euro Foto René Veltin Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 08 12 2010 Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit Anika Keller und Sonja May Mitarbeiterinnnen der Kreissparkasse Steinfurt konnten Margret Schürmannsdirck ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tafel Ibbenbüren und Gabriele Andresen SkF Ibbenbüren etliche Backpakete überreichen bei denen sogar an die 50 Cent für die Eier gedacht war Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreissparkasse in Ibbenbüren hatten sich ganz praktisch für die Tafel eingesetzt und diese Backpakete zusammengestellt Zudem darf sich die Tafel Ibbenbüren über ein gut gefülltes Sparschwein freuen dessen Inhalt dabei hilft die laufenden Kosten ob nun Strom oder Spritkosten zu decken Foto Sonja May zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 26 11 2010 Clever fit spendet 500 Euro an Tafel Die Baustellen Party des neuen Fitnessstudios Clever fit im Handwerkerpark zugunsten der Tafel im Sozialdienst katholischer Frauen war ein Erfolg Aus der Tombola mit von hiesigen Firmen gestifteten Preisen dem Verkauf gespendeter Kuchen und fünf Euro je Neumitglied kamen aufgerundet 500 Euro zusammen die Studiobetreiber Dieter Wackmann M nun an SkF Mitarbeiterin Gabriele Andresen und den ehrenamtlichen Tafel Mitarbeiter Karl Witthake überreichte Witthake betonte Hier ist immer gut zu tun und wir suchen stets unterstützende Hände Foto Jan Herm Janßen Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang I bbenbürener Volkszeitung 19 11 2010 Paket Aktion für die Tafel Haltbare Lebensmittel gewünscht Ibbenbüren Auch in diesem Jahr ist die große Weihnachtspäckchen Aktion der Tafeln in NRW In den vergangenen zwei Jahren wurden für diese Aktion Lebensmittelpakete für die Kunden der Ibbenbürener Tafel mit haltbaren Lebensmitteln und weihnachtlichen Leckereien zusammengestellt In den vergangenen zwei Jahren musste allerdings festgestellt werden dass in den Wochen nach Weihnachten nur ein sehr dürftiges Angebot in der Tafel bereit lag Aus diesem Grund besteht in diesem Jahr die Möglichkeit entweder ein weihnachtliches Päckchen zu packen oder eine lose Sammlung von Lebensmitteln zur Verfügung zu stellen So haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter die Möglichkeit nachhaltiger mit den eingehenden Waren zu wirtschaften so dass in der doch eher mageren Anfangszeit des nächsten Jahres immer noch Waren da sind die an die Tafelkunden weitergegeben werden können heißt es in einer Pressemitteilung In St Modestus beginnt die Aktion am 1 Adventssonntag Hinten in der Kirche liegen die Faltkartons aus die von Spendern gefüllt bis spätestens 10 Dezember wieder zurückgebracht werden müssen so die Organisatoren Es besteht auch die Möglichkeit einzelne Lebensmittel in einem hinten in der Kirche bereitgestellten Korb zu legen Gesammelt werden ausschließlich haltbare verpackte Lebensmittel Bitte kein frisches Obst und Gemüse kein frisches Fleisch keinen frischen Käse aus der Kühltheke kein Spielzeug Freude bereiten haltbar verpackte Lebensmittel die nicht gekühlt werden müssen Reis Nudeln Kartoffel gerichte etc H Milch Kaffee Tee Gemüse und Fleischkonserven Natürlich können auch persönliche Zutaten mit ins Paket gelegt werden Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 13 11 2010 Auch Kinder können helfen 13 Kindergärten haben sich an der Aktion Teilen wie St Martin beteiligt Ibbenbüren St Martin hat seinen warmen Mantel an einem bitterkalten Wintertag mit einem Bettler geteilt ohne mit der Wimper zu zucken Nach seinem Vorbild haben jetzt Kindergartenkinder im Tecklenburger Land Lebensmittel von zu Hause mitgebracht und der Ibbenbürener Tafel gespendet Anke Beiing sprach mit Gabriele Andresen Diplom Sozialarbeiterinbeim SkF Gerda Hänsel ehrenamtliche Helferin der Ibbenbürener Tafel und Erzieherin Miriam Benthaus über die Aktion Teilen wie St Martin Teilen wie St Martin was ist das eigentlich für eine Aktion Andresen Es gibt im Kreis Steinfurt neun Tafeln Da sie alle maßgeblich von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirche mitgetragen werden arbeiten sie in der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft im Kreis Steinfurt zusammen Diese Arbeitsgemeinschaft hat die Aktion im vergangenen Jahr ins Leben gerufen Wer macht bei der Aktion mit Andresen 13 Kindergärten im Tecklenburger Land haben mitgemacht die Kindergärten St Georg und Villa Baronin in Hopsten der Kindergarten St Marien in Halverde die Kolping Kindertagesstätte Regenbogenwelt und der Kindergärten St Kalixtus in Riesenbeck die Kindergärten St Michael in Hörstel und St Anna in Dreierwalde der St Martin Kindergarten in Obersteinbeck der Kindergarten St Agatha in Mettingen und in Ibbenbüren das Familienzentrum St Barbara die Kindergärten St Mauritius und St Magdalena sowie der Tobiaskindergarten und die Unterstufe Sprache und Lernen der Helen Keller Schule Welche Bedeutung hat die Aktion für die Tafel Hänsel Was lange hält ist für uns wertvoll einfach wertvoll Wir sind froh wenn wir viele Sachen verteilen können Das macht Spaß Viel mehr als wenn wir sagen müssen tut uns leid wir haben heute nicht mehr Witold Andreas und Pauline gehören zu den Kindergartenkindern die Lebensmittel von zu Hause mitgebracht und der Ibbenbürener Tafel gespendet haben Foto Anke Beiing Und für die Kinder Benthaus Wir haben mit den Kindern die Martinsgeschichte erarbeitet Zum Abschluss haben die Kinder jetzt Lebensmittel von zu Hause mitgebracht Die haben wir in eine Kiste gepackt die die Kinder schön bemalt haben und bei der Tafel als Geschenk für Menschen abgegeben die nicht so viel Geld haben Damit wollten die Kinder zeigen dass auch sie etwas geben können nicht nur Erwachsene Wie ist die Tafel organisiert Andresen 36 Ehrenamtliche setzen sich in verschiedenen Bereichen ein Fahrer und Mitarbeiter in der Ausgabe und bei der Tafelausweisausstellung Sie geben so viel ihrer freien Zeit wie sie erübrigen können Träger ist der Sozialdienst katholischer Frauen in Kooperation mit dem Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche Wer nutzt die Tafel Andresen Einzelpersonen und Familien sowie Alleinerziehende aber auch Rentner Zum größten Teil sind unsere Kunden aus Ibbenbüren aber auch aus den angrenzenden Orten Wie viele Kunden haben Sie Andresen An den beiden Ausgabetagen dienstags und donnerstags nachmittags kommen jeweils ungefähr 70 bis 80 Tafelausweisinhaber Das heißt aber dass etwa 350 bis 400 Personen versorgt werden Insgesamt haben wir zurzeit etwa 360 Ausweise ausgestellt wobei nicht alle kommen weil sie entweder wegziehen oder die akute Notlage nicht mehr da ist Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 13 11 2010 Kindergarderoben gespendet Die Intiative war klasse fand Ludger Börgermann Geschäftsführer des Sozialdiensts katholischer Frauen Die Tischlerei Althaus spendete 25 Kindergarderoben für das Sozialkaufhaus des SkF die sie am Tag der offenen Tür vom 6 bis 7 November zusammen mit Kunden in der Werkstatt gefertigt hatte Diese stehen nun zum sozial verträglichen Preis zum Verkauf an Familien mit wenig Geld und Bedürftige bereit Rolf Althaus Chef der Tischlerei Das war eine Sache bei der wir die Kunden eingebunden haben Text und Foto RenéVeltin Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 21 09 2010 Richtig lecker aber vor allem billig Von der Tafel frisch auf den Tisch Essen für den kleinsten Geldbeutel Von Olga Wins und Rouven Brinkmann Ibbenbüren Ofenkartoffeln statt Tiefkühlpommes selbst gemachter Nudelauflauf statt Fertigpizza frischer Obstsalat statt Chips Die fünf Teilnehmer des Kursus Von der Tafel frisch auf den Tisch stehen in der Küche der Fabi Ökotrophologin Petra Plake gibt Tipps wie man aus einfachen Zutaten die die Ibbenbürener Tafel zur Verfügung gestellt hat Leckeres zaubert Das Ziel schmackhaft aber vor allem günstig Denn die Teilnehmer haben aus den verschiedensten Gründen nicht viel Geld aber eine Familie die satt werden will Die Familienbildungsstätte der Sozialdienst katholischer Frauen SkF und der Caritasverband bieten den zwölfwöchigen Kursus jeweils donnerstags von 14 30 bis 17 30 Uhr für Kunden der Tafel an Petra Plake lehrt Teilnehmer nicht nur das Kochen mit wenigen Zutaten sondern gibt auch wertvolle Tipps wie man dabei zusätzlich Energie sparen kann Gabriele Andresen vom SkF Regina Bürsgens Klein von der Fabi und Erika Kruse von der Caritas haben das Projekt ins Leben gerufen Die Kunden der Tafel bekommen dort zwar Lebensmittel erzählt Andresen wissen aber bei manchen nicht was sie damit machen sollen Für dieses Problem solle das Angebot Abhilfe schaffen Da sich die Tafel zudem in unmittelbarer Nähe der Fabi mit ihrer großen Lehrküche befindet sei das Anbieten eines Kochkurses eine logische Konsequenz gewesen Wir hatten diese Idee schon sehr lange erzählt Bürsgens Klein Als Vorbild hätten ähnliche Konzepte aus anderen Städten etwa Münster gedient An diesem Nachmittag sind fünf Männer und Frauen gekommen Die drei jungen Mädchen die Frau Mitte 40 und der Mann Anfang 50 wissen schon wie man kocht Aber der Ibbenbürener erhofft sich schon Tipps und Tricks wie er noch mehr Geld und Energie sparen kann Früher konnte ich mir was leisten Heute muss ich zurückstecken sagt er Während die Finanzierung des Projekts recht einfach war die Kreissparkasse Steinfurt bezuschusst das Projekt mit 1100 Euro war es nicht ganz so einfach die Teilnehmer für den Kursus zu gewinnen Denn nach wie vor gebe es eine gewaltige Hemmschwelle berichten die Initiatoren Der Besuch der Tafel ist auch heute noch zu Unrecht mit Scham verbunden sagt Andresen Dabei kann es jedem jederzeit passieren fügt Bürsgens Klein hinzu Arbeitslosigkeit Krankheit niedrige Rente wie schnell gerate man heute in finanzielle Not Ökotrophologin Petra Plake präsentiert stolz die vielfältigen Gerichte die ihre Schüler im Koch kursus zubereitet haben Foto Olga Wins Deswegen sei das Angebot so niederschwellig wie möglich erzählen die Frauen weiter Deswegen ist der Kursus kostenlos die Teilnehmer können auch kurzfristig zu den einzelnen Terminen erscheinen und kleine Kinder werden während des Kochens betreut Eine Mund zu Mund Propaganda sei aber sehr wichtig für den Erfolg des Projektes Wir hoffen natürlich dass die Kursteilnehmer es weiter erzählen und sich noch mehr Menschen trauen das Angebot wahrzunehmen Ökotrophologin Petra Plake freut sich an diesem Tag über das Engagement ihrer Schüler Die machen gerade einen gemischten Salat Quark mit Obst und Muffins mit Schokosplittern Lohn der Arbeit Zum Schluss wird gemeinsam gegessen die Reste werden eingepackt Die Teilnehmer waren richtig zufrieden mit den Ergebnissen ihrer Arbeit zeigt sich Plake begeistert Es wurden viele Fragen gestellt und die Leute bringen eigene Ideen mit ein Natürlich hat sie auch Spartipps parat sei es beim Kochen im Schnellkochtopf oder der gleichzeitigen Nutzung des Backofens für Hauptgericht und Nachtisch Durch den Kochkursus bekämen sie zudem eine Routine die im Alltag Zeit spare Manchmal muss es einfach schnell gehen aber man muss nicht immer zum Fastfood greifen so Plake Bei selbst gemachter Linsensuppe spart man die Hälfte im Vergleich zum Fertigprodukt und gesünder ist sie auch Und hat noch ein paar letzte Ratschläge parat Immer saisonal und vor allem Gemüse aus Deutschland einkaufen Und an exotischen Zutaten sparen Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang I bbenbürener Volkszeitung 17 09 2010 Wahre Ladenhüter Zwei Jahre SkF Sozialkaufhaus keine Konkurrenz Von Klaus Rotte Ibbenbüren Vor knapp zwei Jahren öffnete das Sozialkaufhaus des SkF Sozialdienst katholischer Frauen an der Klosterstraße 21 Doch einzelne Dienste wie die Kleiderkammer 1982 gründet das Möbellager 1988 oder das Haushaltslädchen 1992 sind älter Der Grundgedanken blieb Hilfe für Bedürftige und Einnahmequelle für den SkF um neue soziale Projekte zu finanzieren SkF Geschäftsführer Ludger Börgermann betont Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zum hiesigen Einzelhandel Und fügt schmunzelnd hinzu Mit Porzellan von Feldmann könnten wir sowieso nicht mithalten Was aber nicht heißt dass im Lädchen Polterabend Keramik verscherbelt wird Auch in der Porzellanabteilung sind die Artikel im heilen Zustand und handverlesen Mutmaßlich haben sich die Vorbesitzer lediglich an Goldrand und Blümchendekor satt gesehen und das Tafelgeschirr dem SkF gespendet statt es in den Müll zu geben Gespendet werden nicht nur Tassen Teller Tiegel der komplette Hausrat sondern auch Gebrauchtmöbel Haushaltsgeräte und Fernseher die nach Durchsicht und Reparatur für einen Obolus weitergereicht werden Preisbeispiel Ein Sessel im oberen Segment wechselt für 25 Euro den Besitzer Gewerbliche Aufkäufer haben keine Chance dafür haben unsere Mitarbeiter einen Blick das gelte besonders für den Umsatz in der Kleiderkammer erläutert Ludger Börgermann Mit dem Möbellager unterstütze der SkF auch Wohnungsauflösungen Renovierungen und Umzüge Alles muss raus alles geht weg nur unhandliche Schrankwände Geschmacksnote Gelsenkirchener Barock nehmen Kunden nicht mal geschenkt Mitarbeiterin Elisabeth Voßschulte l hat in der Kleiderkammer alle Hände voll zu tun Die Nachfrage nach gut erhaltener Kinderkleidung ist besonders rege Foto Klaus Rotte Kleinmöbel sind immer gefragt berichtet der SkF Verwaltungschef Vor der Fußball WM zog die Nachfrage nach Fernsehgeräten an Der Vormarsch der Flachbildschirme füllt auch die Regale des SkF mit gespendeten Röhrenapparaten Kunden des SkF sind nicht erpicht auf den digitalen Overkill Wahre Ladenhüter winkt Ludger Börgermann ab seien beim SkF eigentlich nur Bücher vor allem Massenliteratur steht wie Blei im Regal Dagegen herrscht eher Mangel in der Kleiderkammer im Segment gut erhaltener Kinder kleidung Wahrscheinlich werden die Sachen zunächst im Verwandten und Bekanntenkreis herumgereicht Wer spenden möchte sollte uns nicht verschlissene Sachen bringen bittet Ludger Börgermann Zur Zukunft des Hauses Das Sozialkaufhaus sei nicht auf Sand gebaut Das Fundament sind unsere Ehrenamtlichen Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren vom 27 08 2010 Von der Tafel frisch auf den Tisch Ibbenbüren Obst Gemüse und Brot von der Ibbenbürener Tafel abholen Ja Gemeinsames Kochen mit Broccoli Möhren und Kartoffeln für Tafelkunden Bisher war das nicht möglich Familienbildungsstätte Caritas und SkF haben sich zusammen geschlossen um dieses Angebot auf die Beine stellen zu können Durch eine Spende der Kreissparkasse Steinfurt entstehen den Teilnehmern keine Kosten Eine Fachfrau in Sachen Kochen Petra Plake wird mit Kunden der Tafel die sich von Woche zu Woche anmelden können nahrhafte und bodenständige Mahlzeiten zubereiten Am Donnerstag 9 September 2010 geht es los Geplant ist dann bis Anfang Dezember ein Mal in der Woche in der Lehrküche der Fabi in der Klosterstraße 21 zusammen zu kochen und zu essen Donnerstags zwischen 14 30 und 17 30 Uhr können sich Interessierte Anregungen für Rezepte holen die einfach und schnell auch zuhause umgesetzt werden können Beim gemeinsamen Essen nach dem Kochen in gemütlicher Runde ist dann Manöverkritik angesagt Wie hat es geklappt was muss man beim Kochen beachten wie könnte das Rezept abgewandelt werden Ein zusätzlicher Aspekt werden Tipps zum Energie sparenden Kochen und Backen sein damit der Geldbeutel geschont wird Ach ja Wenn Mahlzeiten übrig bleiben werden diese unter den Teilnehmern aufgeteilt so dass sogar noch für den nächsten Tag zu Hause gesorgt sein kann Alles wird verwertet und so soll es ja auch sein Gina Bürsgens Klein und Gabriele Andresen Zusätzlich besteht die Möglichkeit für Eltern während des Kochens ihre Kinder von 3 bis 8 Jahren im Städtischen Kinderzimmer im gleichen Haus gegen eine kleine Gebühr von einem Euro betreuen zu lassen So kann dann in Ruhe in der Gruppe gekocht werden und die Kinder können auch von den Ergebnissen kosten Schließlich soll es allen Familienmitgliedern schmecken Eine kurzfristige Anmeldung zu den einzelnen Terminen jeweils bis dienstags vorher beim Sozialkaufhaus unter der Telefonnummer 05451 545 887 0 wäre hilfreich zum Seitenanfang I bbenbürener Volkszeitung 06 07 2010 Knappen spenden für die Ibbenbürener Tafel und den Hospizverein Ibbenbüren Tue Gutes und sprich darüber Jeweils 500 Euro spendete der Knappenverein Tecklenburger Land der Ibbenbürener Tafel und dem ortsansässigen Hospizverein Das Geld war symbolisch in zwei bergmännischen Filterselbstrettern verwahrt Die Summe hatten die Knappen während der Landeskirchschicht am 30 Mai in Ibbenbüren zusammengetragen und mit eigenen Mitteln auf 1000 Euro aufgerundet Vorsitzender Harald Böhm überreichte die gehaltvollen Spardosen gestern im Pfarrhaus St Mauritius an Gabriele Andresen Ibbenbüren Tafel und Jörn Borup Hospizverein Hintere Reihe v l Auch Pastor Andreas Finke und die Knappen Josef Robbe Dr Ulrich Dumstorff und Fritz Raßmann sowie Pfarrer Thomas Lemanski freuten sich über die gute Tat von Klaus Rotte Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung diese Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkszeitung 25 05 2010 damit die Welt uns hört Ökumenischer Pfingstgottesdienst auf dem Kirchplatz bst Ibbenbüren Hoffnung war das große Thema des Gottesdienstes am Pfingstmontag auf dem Platz vor der Ibbenbürener Christuskirche In Anlehnung an das Motto des ökumenischen Kirchentages vor zwei Wochen in München versammelten sich die Christen der evangelischen und katholischen Gemeinden Ibbenbürens im Schatten der evangelischen Kirche um das Thema Leben damit Ihr Hoffnung habt von verschiedenen Seiten zu beleuchten Die Kirchenband G Jus der Matthäuskirche begleitete den Gottesdienst in mitreißender Weise mit Musik und Gesang Pfarrer Andreas Finke freute sich besonders dass aus allen Stadtteilen Hunderte von Christen beider Konfessionen in das Stadtzentrum gekommen waren um gemeinsam das Pfingstfest zu feiern Wir sind uns nicht in allem einig aber wir glauben alle an den einen Gott erklärte er die Grundlage christlichen Lebens Finke lud die Gläubigen zum gemeinsamen Singen Beten Zuhören und Feiern ein Den Psalm 121 in dem es heißt Meine Hilfe kommt vom Herrn der Himmel und Erde gemacht hat beteten

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/archiv-sozialkaufhaus.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive


  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Uhr zum Thema Das Modul 3 widmet sich am Samstag 4 Juni von 10 bis 16 Uhr dem Thema Umgang mit Traumatisierungen Referentin ist Veronika Wolf Im vierten Modul geht es am Samstag 18 Juni von 10 bis 16 Uhr um Ehrenamt und Integration die Bedeutung sozialen Engagements in der Flüchtlingsarbeit Referentin ist Dr Misum Han Broich Das Thema des fünften Moduls lautet Grundsätzliches zur Situation der Flüchtlinge in Ibbenbüren und Umgebung und befasst sich mit der konkreten Situation der Flüchtlinge vor Ort Das Datum steht noch nicht fest Die Module können zusammenhängend oder einzeln kostenlos gebucht werden Anmeldungen per Mail unte r info fabi ibbenbueren de Die Teilnehmerzahl ist begrenzt Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht Bei Überschreitung der Teilnehmerzahl erfolgt eine Absage DOWNLOAD DRUCK FLYER Qualifizierung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit zum Seitenanfang Presse mitteilung des SkF Ibbenbüren e V vom 07 03 2016 Tag der offenen Tür im Sozialkaufhaus Am Sonntag 3 4 2016 öffnen sich die Türen des Sozialkaufhauses zwischen 13 und 18 Uhr Das Team der haupt und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet Informationen zu den praktischen Hilfen des SkF Sozialkaufhauses an Ebenso wird das Stöbern und der Einkauf in den Abteilungen Möbel Bekleidung und Hausrat ermöglicht Kaffee Kuchen und Waffeln sowie leckere Grillwürstchen runden das Angebot ab Der Erlös dieses Tages wird für Familien in Notsituationen die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des SkF Ibbenbüren e V begleitet werden eingesetzt zum Seitenanfang DOWNLOAD DRUCK FLYER INTERNATIONALER FRAUENTAG Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ibbenbürener Volkzeitung 13 02 2016 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang I bbenbür ener Volkzeitung 11 02 2016 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Ib benbürener Volkze itung 09 02 2016 Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Wir danken dem Stadtjournal für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang P ressemitteilung der Freien Wohlfahrtspflege NRW vom 09 02 2016 Ehrenamtliche Betreuung braucht fachliche Begleitung Betreuungsvereine sind eine unverzichtbare Strukturressource im Betreuungswesen Bei ihrer Fachtagung fordert die Freien Wohlfahrtspflege NRW im Gespräch mit Bundes und Landespolitikern die Sicherung der Betreuungsvereine Die Zahl der gerichtlichen Betreuungsverfahren ist seit Einführung des Betreuungsrechts im Jahr 1992 auf ca 290 000 Fälle in 2014 angestiegen Über 180 in der LAG der Freien Wohlfahrtspflege NRW organisierte Betreuungsvereine tragen mit ihrer Querschnittsarbeit dazu bei dass sich bürgerschaftliches Engagement entwickelt qualifizierte ehrenamtliche Betreuer zur Verfügung stehen und die Vorsorgeinstrumente genutzt und bekannter werden Von verschiedenen Seiten wird die Arbeit der Betreuungsvereine als wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Selbstbestimmungsrechts hoch gelobt Die ehrenamtliche rechtliche Betreuung hat aus Sicht der Freien Wohlfahrtspflege für die betroffenen Menschen bei der Wahrnehmung ihrer Rechtsgeschäfte einen besonderen Wert betont Andreas Johnsen Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege NRW bei der Fachtagung am 18 Januar 2016 in Düsseldorf Über 160 im Betreuungswesen in NRW tätige

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/archiv2016.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Archiv der Jahre 2007 2015 Archiv für das Jahr 2015 Archiv für das Jahr 2014 Archiv für das Jahr 2013 Archiv für das Jahr 2012 Archiv für das Jahr 2011 Archiv für das Jahr 2010 Archiv für das Jahr 2009

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/archiv.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    2007 2015 Archiv der einzelnen Dienste und Projekte Archiv der einzelnen Dienste und Projekte Sozialdienst katholischer Frauen e V Adoptions und Pflegekinderdienst Jugendhilfedreieck Betreuungsverein BtG Kindertagespflege Schuldnerberatung Insolvenzberatung Sozialpunkt Sozialkaufhaus Kleiderkammer Möbellager Haushaltslädchen Suppenküche Tafel Wohnhaus für Frauen Projekt Wir

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/archiv-dienste.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Vereinbarung mit einer Modekette für die Übernahme nichtverkaufter Rücklaufware Vor dem im Bau befindlichen St Lukas zentrum des Caritasverbandes 26 Frauen und 25 Männer stehen für das Packen zur Verfügung Die Gruppe Packen und Transporte holt zweimal wöchentlich Bananenkartons aus Supermärkten und von Wochenmärkten sie stapelt die gepackten Kartons und besorgt die Beladung der LKW Fahrräder Rollstühle und Rollatoren werden repariert Für die Beladung der LKW stehen 30 Männer zur Verfügung Neben den sonstigen Hilfsgütern wird jeder LKW mit etwa 1 300 Paketen beladen 2002 wurden z B 4 300 Pakete an vier Empfängerstellen in Minsk Krupitza und Lepel geliefert Beliefert wurden und werden die Sozialstation Perwomaiskij der Caritasverband Minsk Mogilew die Kirchengemeinde S Simonis et S Helena Minsk und die Dorfräte in Lepel und Krupitza Die Gruppe Flohmärkte wirbt mit Ständen auf Flohmärkten und verkauft Gegenstände die aus Wohnungsauflösungen stammen Der Geschäftsführer des SkF die Vorsitzende des SkF und der Vorsitzende der Weißrusslandhilfe sind für die Finanzen und Projekte zuständig Im Stadtteil Minsk Perwomaiskij wurde ein Haus für Kinder aus Problemfamilien eingerichtet außerdem ein Begegnungszentrum für alte Menschen mit Beratungsdienst einer Kleiderkammer und einer Aufnahmemöglichkeit für Frauen in Not In Krupitza haben die Gemeinde Spelle aus dem Emsland und die niederländische Gemeinde Markelo das Gesundheitszentrum Domus Medica mit EU Mitteln eingerichtet Die Weißrusslandhilfe hat sich verpflichtet fünf Jahre die Medikamente zu liefern Möglich war es bis zum Verbot durch die Regierung In Krupitza und Lepel wurden die Jugend Musik und Kunstschulen gefördert Die katholische Kirche in Lepel hat eine Orgel bekommen und außerdem wurden die Jugendheime mit Möbeln ausgestattet Die in der Einrichtung befindliche orthodoxe Kirchengemeinde in Krupitza erhielt Möbel für die Sonntagsschule und wurde außerdem von einem Pfarrer aus Ibbenbüren finanziell unterstützt Der Dorfälteste von Lepel mit einer 86 jährigen Frau Vertreter der Weißrusslandhilfe und Mitarbeiter des Krankenhauses für behinderte Kinder in Lepel vor dem Neubau Besuch der katholischen Kirchen gemeinde in Lepel Vor der Wende war die Kirche eine Motorrad werkstatt Das Kreiskrankenhaus für behinderte Kinder in Lepel befand sich in einem unzumutbaren Zustand In der Einrichtung leben etwa 75 80 Kinder mit schweren Knochenerkrankungen Mit Unterstützung einer Stiftung den Sternsingern und Renovabis wurde das ganze Haus renoviert und neu eingerichtet Außerdem wurden zwei Neubauten erstellt In Krupitza und Lepel wurden Schulen und Turnhallen mit Möbeln und Sportgeräten beliefert Alle Hilfen wurden von ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern innen geleistet Etwa 200 Personen in 12 Gemeinden und Ortsteilen des Tecklenburger Landes tragen die Arbeit mit Die Weißrusslandhilfe arbeitet mit der Initiative Den Kindern von Tschernobyl zusammen Bericht von Karl Heinz Mönninghoff Pfarrer Clemens Niermann und Schwester Michaela aus Ibbenbüren im Gespräch mit dem Popen Konstantin aus Krupitza Zu Besuch in dem Haus für Kinder und Jugendliche aus Problemfamilien in Pervomaiskij Bericht zu den Tätigkeiten der Arbeitsgruppe Kindererholung Sweta Sweta oder Einmal Kind sein oder Wie ein Mädchen das Lachen lernte oder Einmal im Leben drei Wochen Ferien viele dieser Titel hätte ich wählen können Nun einfach Sweta Nachdem wir von der Weißrusslandhilfe Tecklenburger Land regelmäßig seit Anfang der 1990er

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/weissrusslandhilfe.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Kinder entwickelt wurde verlassen sie die Bereitschaftspflegefamilie Die Bereitschaftspflegefamilie trägt aktiv dazu bei die für die Kinder entwickelte Perspektive umzusetzen und ist mit ihrer Familie daraufeingestellt sich zu gegebener Zeit wieder von den Kindern zu verabschieden Sie können helfen wenn Sie o praktische Erziehungserfahrung eine pädagogische Ausbildung haben oder Sie nicht bzw nur geringfügig berufstätig sind o sich vorstellen können Kinder die aus einer akuten Krisensituation kommen für einen befristeten Zeitraum auch kurzfristig in ihrer Familie aufzunehmen zu betreuen und zu versorgen o in Ihrem Wohnraum ein Zimmer für ein Bereitschaftspflegekind zur Verfügung stellen können o offen und tolerant gegenüber der Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie des Kindes sind und bereit begleitete Umgangskontakte zu dessen Familie zu fördern o aktiv an einer Rückführung des Kindes in seine Herkunftsfamilie oder an einer Weitervermittlung z B in eine andere Pflegefamilie mitarbeiten o bereit sind an unseren Fortbildungs und an den regelmäßigen Gruppenangeboten teilzunehmen o zu einer engen Zusammenarbeit mit dem Pflegekinderdienst des SkF Ibbenbüren e V und der Herkunftsfamilie bereit sind Fachliche Beratung und Begleitung o Wir bereiten Sie in Fachgesprächen speziell für die Aufgabe der Bereitschaftspflege vor o Sie als Bereitschaftspflegefamilie bestimmen entsprechend Ihren eigenen Vorstellungen und Fähigkeiten welches Alter das aufzunehmende

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/bereitschaftspflege.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Kind in eine Pflegefamilie zu geben Vom ersten Tag an sei sie ihr Kind gewesen erzählen die Pflegeeltern Als sie die kleine Sophie abholten habe die sich sofort eng an Claudia gekuschelt und sei in deren Armen eingeschlafen Als habe sie gefühlt dass sie ein sicheres Zuhause habe Dennoch Das erste Jahr war anstrengend räumt Claudia ein Allein in ihrem Bett einschlafen konnte die Kleine keinesfalls Statt dessen klammerte sie sich an ihre neue Mama und schlief nur auf deren Bauch ein Wenn ich mich zu ihr aufs Sofa setzte hat sie geschrieen Sie wollte nur auf dem Fußboden liegen schildert die Pflegemutter Enge um sie herum brachte das Kind total aus der Fassung Besuche waren anfangs tabu Eine fremde Person konnte nicht den Raum betreten ohne dass das Kind in Panik geraten wäre In einer Pflegefamilie finden vor allem Kleinkinder aus gescheiterten Familien oft ein neues Zuhause und damit neue Eltern Kind Beziehungen Foto Jürgen Peperhowe Man muss nicht genau wissen was passiert ist sondern dass etwas passiert ist sagt Ruth Schwarz vom Sozialdienst katholischer Frauen So müssten Pflegeeltern sehr gezielt auf die Verhaltensweisen ihrer Kinder reagieren und deren Wünschen unbedingt nachkommen Schließlich bräuchten die Kinder viel Zeit um neues Vertrauen zu Erwachsenen aufzubauen Heute besucht die vierjährige Sophie den Kindergarten vieles habe sich normalisiert sagen die Eltern Doch Verlustängste bestimmen den Alltag Mal bei der Oma übernachten daran sei nicht zu denken Wenn wir länger weg sind als angekündigt will sie mehr auf den Arm sagt Michael Erziehungsfragen seien nicht immer einfach So müssten sich die Eltern stets fragen ob Sophie besondere Bedürfnisse habe oder ihre Situation nicht manchmal ausnutzen wolle Obwohl das Pflegeverhältnis auf Dauer Bestand haben soll hatten auch Claudia und Michael stille Ängste dass sie Sophie einmal abgeben müssten Ich hatte schon Phasen in denen ich dachte dass so eine Zeit kommt gesteht Michael Seine Frau sei sehr erleichtert gewesen als drei Jahre mit dem Kind vorbei waren Denn eine Rückführung nach so langer Zeit ist bei Kleinkindern nahezu unmöglich Dass sie Kontakt mit der Herkunftsfamilie ihrer Tochter halten müssen stört die Pflegeeltern eigentlich nicht Wäre es nur nicht manchmal so kompliziert Vor allem mit der Großmutter Sophies sei es schwierig Absprachen zu treffen räumen die Eheleute ein Dennoch versorgen sie die Herkunftsfamilie regelmäßig mit Fotos und Berichten über Sophies Entwicklung Denn darauf habe die Herkunftsfamilie in den meisten Fällen ein Recht erklärt Ruth Schwarz vom SkF Und auch für das Kind sei ein Kontakt zu den Wurzeln wichtig So tue es vielen Kindern gut ihre Herkunft zu kennen aber zu wissen dass sie sich nun in einer neuen Familie zu Hause fühlen dürften Ohne schlechtes Gewissen Dennoch haben Michael und Claudia keine guten Erinnerungen an Treffen mit Sophies Mutter Großmutter und Tanten Die Reaktionen von Sophie waren heftig Sie hat geklammert hatte Schlafstörungen Ängste schildert Claudia Die Kleine möchte derzeit weder die alte Familie sehen noch in dem Fotoalbum mit Bildern aus dem früheren Leben blättern In Ordnung sei es hingegen wenn ihre neuen Eltern ab und an die Herkunftsfamilie besuchten erzählen die Pflegeeltern Den Kontakt als solches finde ich gar nicht so schlimm sagt Claudia Sie ist sich sicher dass die Fragen ihrer Tochter spätestens mit der Pubertät kommen werden Und dann sei es gut Antworten geben zu können Bis es aber soweit ist genießen Claudia und Michael die Zeit mit ihrem Kind Claudia hegt einen großen Wunsch Dass sie mit 18 vor mir steht und fragt Mama bekomme ich deinen Namen Namen von der Redaktion geändert Zum Thema Adoptions und Pflegekinderdienst Im vergangenen Jahr hat der Kreis Steinfurt seine Pflegekindervermittlung aufgelöst und auf vier freie Träger darunter der Sozialdienst katholischer Frauen SkF übertragen Viele ungewollt kinderlose Paare aber auch Elternpaare wenden sich an die freien Träger wenn sie sich für die Aufnahme eines Pflegekindes oder Adoption interessieren In speziellen Kursen werden die Bewerber vorbereitet Dabei bekommen die Paare unter anderem einen theoretischen Hintergrund über das Bindungsverhalten von Kindern vermittelt Außerdem wird in Einzelgesprächen geklärt welche Kinder für welches Paar in Frage kommen könnten Erst am Ende entscheiden die Paare ob sie tatsächlich auf der Warteliste der vermittelnden Stelle geführt werden wollen Die meisten Kinder werden als sogenannte Pflegekinder vermittelt Dabei bringt jedes noch so kleine Kind seine eigene Geschichte mit Oft wurden die Kinder seelisch oder körperlich vernachlässigt Allen Kindern gemeinsam sind erziehungsunfähige Eltern Dementsprechend zeigen die Kinder oftmals Auffälligkeiten zum Beispiel im Schlaf oder Essverhalten Der Wechsel in eine neue Familie ist nach Auskunft des SkF in Ibbenbüren in der Regel auf Dauer bis zur Verselbstständigung angelegt Das Jugendamt erstattet den Pflegeeltern den Lebensunterhalt des Kindes bis zu dessen Volljährigkeit Für die Erziehungsleistung bekommen die Pflegeeltern eine geringfügige Aufwandsent schädigung Auch wenn die Kinder in einer neuen Familie beheimatet werden gibt es in den meisten Fällen regelmäßige begleitete Kontakte zur Herkunftsfamilie soweit diese das Kindeswohl nicht gefährden Die Adoption ist eher die Ausnahme Die meisten leiblichen Eltern schrecken davor zurück ihre Rechte am Kind vollständig aufzugeben sofern ihnen nicht das Sorgerecht entzogen wurde Oft kommt es mit der Volljährigkeit zur Adoption Wir danken der Ibbenbürener Volkszeitung für die Bereitstellung dieses Zeitungsartikels zum Seitenanfang Pressemitteilung des SkF Ibbenbüren e V November 2008 I nformationsveranstaltung für künftige Adoptiv und Pflegeeltern Unser Team vom Adoptions und Pflegekinderdienst Der Sozialdienst katholischer Frauen e V SKF Ibbenbüren lädt am Montag 10 11 08 um 18 Uhr zu einer Informationsveranstaltung über die Aufnahme von Adoptiv und Pflegekindern ein Was sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Adoptiv und Pflegekindern Wie wird man Pflege oder Adoptiveltern Welche Erwartungen und Anforderungen werden an potentielle Pflegeltern gestellt Wie sieht der Prozess bis zur Aufnahme eines Kindes aus Dieses sind typische Fragen auf die Sie Antworten finden werden Der Informationsabend ist eine erste Einführung in die Thematik und behandelt die rechtlichen Grundlagen das Vorbereitungs und Qualifizierungsverfahren für Bewerber sowie die Aufgabe der Vermittlungsstelle und des Jugendamtes Weiterhin wird über die fachliche Beratung und Unterstützung der Familien nach Aufnahme eines Kindes informiert Anmeldungen bitte unter SKF e V Oststr 39 in 49477 Ibbenbüren

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/archiv-adp-jhd.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive

  • Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Ibbenbüren
    Kindertagespflege Flyer Kindertagespflege Stadt Ibbenbüren Download Flyer Kindertagespflege Kreis Steinfurt Fortbildungsprogramm Kindertagespflege 2016 pdf Dokument zum ausdrucken speichern Plakat als pdf Dokument zum ausdrucken speichern Plakat als pdf Dokument zum ausdrucken speichern zum Seitenanfang Infobörse für Eltern Formulare für die Stadt Ibbenbüren Zuständigkeitsbereich von Frau Becker Vörckel Frau Figura und Frau Westermann zum ausdrucken speichern bitte verwenden Sie diese Formulare nur für die Stadt Ibbenbüren Antrag Kindertagespflege Stadt Ibbenbüren Word Dokum ent Verbindliche Erklärung zum Elterneinkommen Stadt Ibbenbüren Merkblatt zur Kindertagespflege Stadt Ibbenbüren Formulare für den Kreis Steinfurt Zuständigkeitsbereich von Frau Brill Frau Mohr Frau Prigge Frau Riesenbeck Frau Kosler und Frau Wiesmann zum ausdrucken speichern bitte verwenden Sie diese Formulare nur für die Städte und Gemeinden Tecklenburg Lienen Ladbergen Saerbeck Hopsten Recke Mettingen Westerkappeln Hörstel Lengerich und Lotte Antrag auf Gewährung von Tagespflege Kreis Steinfurt Verbindliche Erklärung zum Elterneinkommen Kreis Steinfurt Merkblatt für Eltern zur Kindertagespflege im Kreis Steinfurt zum Seitenanfang I nfobörse für Tagespflegepersonen Formulare Stadt Ibbenbüren Merkblatt zur Kindertagespflege Stadt Ibbenbüren Fragebogen zur Aufnahme eines Kindes in die Kindertagespflege Stadt Ibbenbüren Übersicht über Betreuungszeiten bei Tagespflege Stadt Ibbenbüren Formulare Kreis Steinfurt Fragebogen zur Aufnahme eines Kindes in die Kindertagespflege Kreis Steinfurt Merkblatt für Tagespflegepersonen beim Kreisjugendamt Steinfurt

    Original URL path: http://www.skf-ibbenbueren.de/infoboerse.html (2016-04-29)
    Open archived version from archive



  •