archive-de.com » DE » S » SJK.DE

Total: 584

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Team
    Pieschka Oberarzt 49 30 7882 2181 Gastroenterologie Marcel Möller Oberarzt 49 30 7882 2448 Hämatologie Onkologie Nina Bätjer Fachärztin 49 30 7882 4272 Spezielle Schmerztherapie Palliativmedizin Dr Kerem B Erekul Facharzt 49 30 7882 2850 Notfallmedizin Dr Birgit Bader Oberärztin 49 30 7882 2028 2168 Intensivstation Vera Klingbeil Abteilungsleiterin 49 30 7882 2719 Simone Propson Stationsleiterin 49 30 7882 2021 Claudia Schönrock Stationsleiterin 49 30 7882 2011 Sabine Borrusch Patientenaufnahme

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/team/97?width=400&height=600 (2016-02-10)
    Open archived version from archive


  • Therapie in der Hepatologie 2016
    Veranstaltungsflyer Hepatologie 1 Vortrag von wissenschaftliche Leitung Prof Dr Thomas Poralla Prof Dr M P Manns Termin Samstag 5 März 2016 9 00 bis 16 15 Quell URL abgerufen am Mi 10 02 2016 02 46 https www sjk de

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/veranstaltungen/therapie-in-hepatologie-2016 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Seite weiterempfehlen
    Seite weiterempfehlen Ihre E Mail Adresse Ihr Name Senden an Mehrere Adressen können durch Kommata getrennt und oder in verschiedenen Zeilen angegeben werden Betreff Zu sendende Seite Medizinische Klinik I mit Zentraler Endoskopie Ihre Nachricht Quell URL abgerufen am Mi

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/printmail/97 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Bluthochdruck
    der Niere zum Zentralnervensystem verlaufenden Nervenfasern afferenten Nervenfasern reguliert wird Bei vielen Patienten lässt sich die arterielle Hypertonie mit Hilfe einer Mehrfachkombination blutdrucksenkender Medikamente regulieren Wenn die medikamentöse Behandlung nicht die gewünschten Erfolge bringt bietet das St Joseph Krankenhaus als eines der größten Nieren und Bluthochdruckzentren in Deutschland eine neue mininmal invasive Behandlungsmethode an die renale Sympathikusdenervation In Europa den USA und Australien erfolgreich erprobt kann der Bluthochdruck auf diese Weise langfristig deutlich gesenkt werden und zwar im Mittel um 25 bis 30 mmHg systolisch und 10 bis 15 mmHg diastolisch Neue Methode zur Senkung von Bluthochdruck Wie funktioniert diese Methode Die renale Sympathikusdenervation ist ein minimal invasiver Eingriff der über einen speziellen Katheter durchgeführt wird Dieser besteht aus einer dünnen Sonde mit einer stecknadelkopfgroßen Ablationselektrode an der Spitze Ablation Verödung Die etwa halbstündige Behandlung wird bei örtlicher Betäubung durchgeführt und ist nahezu komplikationsfrei Der Eingriff ist mit einem dreitägigen Krankenhausaufenthalt verbunden Dabei werden die die Niere betreffenden renalen sympathischen Nervenfasern der Niere mittels Radiofrequenz Energie verödet Das reduziert die Überaktivität des sympathischen Nervensystems und senkt so den medikamentös nicht behandelbaren Bluthochdruck Infolge dessen verringert sich auch das Risiko für Arteriosklerose Herzinfarkt Schlaganfall und andere durch arterielle Hypertonie begünstigte Erkrankungen

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/klinik-fuer-nieren-hochdruckerkrankungen/bluthochdruck (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Nierenerkrankungen
    Sie filtern das Blut und halten die lebenswichtigen Eiweiße und Blutzellen zurück Diese Symptome lassen auf eine Nierenerkrankung oder eine andere größere Erkrankung des Körpers schließen die auch die Niere betrifft Ohne Urinuntersuchung sind diese Anzeichen nicht zu erkennen Die häufig vorkommende Nierenschwäche Niereninsuffizienz ist eine Funktionsstörung die chronisch sein kann also über Monate und Jahre besteht oder akut innerhalb weniger Tage und Wochen auftritt Ursache ist meist eine Mangeldurchblutung des Organs bedingt durch verschiedene Grunderkrankungen wie Diabetes mellitus oder Bluthochdruck Hohes Risiko bei zu später Diagnose Eine unbehandelte Niereninsuffizienz kann immer zu einem vollständigen Nierenversagen führen Dann ist die Einleitung eines Nierenersatzverfahrens Dialyse unvermeidlich Die Harnvergiftung Urämie ist das Endstadium eines Nierenversagens Menschen mit Urämie zeigen eine gelbliche Hautverfärbung klagen über Juckreiz und weisen einen nach Urin riechenden Atem auf Es kommt zu Konzentrationsstörungen Müdigkeit Krampfanfällen bis hin zum Koma Kurzatmigkeit Bluthochdruck Durchfälle Erbrechen und Knochenschmerz sind weitere Symptome Die Nierenentzündung Glomerulonephritis beschreibt eine eher seltene meist immunologische rheumatologische Reaktion der Nierenkörperchen Glomeruli Ihre Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt Die Wissenschaft geht aber von einer Autoimmunerkrankung aus die den Organismus zur Bildung von Antikörpern gegen die Nieren anregt Diagnostiziert wird diese Erkrankung mit Hilfe einer Nierenpunktion Zum Erhalt

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/nieren-hochdruckerkrankungen/nierenerkrankungen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Nierenersatzverfahren
    Jede Hämodialyse dauert etwa vier bis fünf Stunden Pro Woche sind meist drei Sitzungen erforderlich Das Verfahren wird stets von einem Arzt und von besonders ausgebildetem Pflegepersonal durchgeführt und überwacht Verschiedene Verfahren der Blutreinigung Das Prinzip der Bauchfelldialyse Peritonealdialyse kurz PD entspricht dem der Hämodialyse Während bei der Blutwäsche durch die künstliche Niere Hämodialyse das Blut außerhalb des Körpers mit einem speziellen Filter gereinigt wird benutzt man bei der Peritonealdialyse das gut durchblutete Bauchfell Peritoneum des Patienten als körpereigene Filtermembran Dabei fließt mehrmals am Tag eine sterile Dialyselösung über einen operativ eingesetzten Katheter in die Bauchhöhle Nach einer individuell festgesetzten Verweildauer wird die mit Giftstoffen angereicherte Dialysierflüssigkeit wieder aus dem Bauchraum ausgeleitet Dieser Vorgang wird regelmäßig wiederholt Dieses Dialyseprinzip können Betroffene auch als so genannte kontinuierliche ambulante Peritonealdialyse CAPD selbst praktizieren Dabei wechselt der Dialysepatient täglich vier bis fünf Mal spezielle Beutel mit Dialyselösung Die Wechselintervalle werden vom behandelnden Nephrologen speziell auf die medizinischen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt Jeder Flüssigkeitswechsel dauert 20 bis 40 Minuten Die apparative Peritonealdialyse APD ist eine maschinell unterstützte Form der Peritonealdialysebehandlung Die Steuerung der Dialysatwechsel geschieht im Gegensatz zur CAPD durch den so genannten PD Cycler ein medizinisches Gerät das lediglich einen Stromanschluss benötigt Bei

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/klinik-fuer-nieren-hochdruckerkrankungen/nierenersatzverfahren (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Dialysezugänge
    Shunt sollte stets ein Maßanzug sein Im St Joseph Krankenhaus haben sich erfahrene Gefäßchirurgen auf die Anlage von Shunts für Nierenpatienten spezialisiert und inzwischen mehrere Tausend Shuntoperationen durchgeführt Betreut werden die Patienten im Shuntzentrum 1 von den Voruntersuchungen über die persönliche Beratung und die gefäßchirurgische Shuntanlage bis zur Nachsorge Dabei stimmen sich die Gefäßchirurgen eng mit dem niedergelassenen Nierenfacharzt jedes Betroffenen ab Zuordnung Kliniken Nieren Hochdruckerkrankungen 2 Quell URL abgerufen

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/klinik-fuer-nieren-hochdruckerkrankungen/dialysezugaenge (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Herz-Nieren-Erkrankungen
    mit dem Vivantes Klinikum Neukölln 1 Im Centrum für CardioRenale Therapie CCRT 2 bündeln die Häuser ihre nephrologischen und kardiologischen Kompetenzen und versorgen auch schwer kranke medizinisch sehr anspruchsvolle Patienten optimal Das St Joseph Krankenhaus ist zertifizierte nephrologische Schwerpunktklinik das Vivantes Klinikum verfügt über die größte Kardiologie Berlins Zuordnung Kliniken Nieren Hochdruckerkrankungen 3 Quell URL abgerufen am Mi 10 02 2016 02 46 https www sjk de kliniken medizinische klinik

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/medizinische-klinik-ii-mit-dialyse/herz-nieren-erkrankungen (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •