archive-de.com » DE » S » SJK.DE

Total: 584

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Erfolgreich gegen Darmkrebs
    Metastasen sagt Prof Dr Reiner Kunz Chefarzt der Klinik für Allgemein Visceral und Gefäßchirurgie sowie Leiter des Tempelhofer Darmzentrums Wann immer möglich wenden die Chirurgen besonderes schonende minimal invasive Operationsverfahren an Zudem wird die Behandlung jedes Patienten ausführlich dokumentiert Therapieschwerpunkte und erfolge eventuell aufgetretene Komplikationen aber auch die spätere Lebensqualität der Betroffenen sind notiert Die werden ein Jahr nach dem Krankenhausaufenthalt zu ihrer gesundheitlichen Situation befragt und bei Bedarf erneut

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/aktuelles-presse/erfolgreich-gegen-darmkrebs (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Seite weiterempfehlen
    Seite weiterempfehlen Ihre E Mail Adresse Ihr Name Senden an Mehrere Adressen können durch Kommata getrennt und oder in verschiedenen Zeilen angegeben werden Betreff Zu sendende Seite Klinik für Allgemein Visceral und Gefäßchirurgie Ihre Nachricht Quell URL abgerufen am Mi

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/printmail/57 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Operationen an Bauch und Darm
    Teil des Darmes mit Hilfe einer modernen Operationstechnik entfernt werden die wir seit mehreren Jahren in der Kinderchirurgie erfolgreich praktizieren Gelegentlich müssen Kinder ständig erbrechen Ursache dafür kann eine nicht ausreichend vorhandene Verbindung zwischen der Speiseröhre und dem Magen gastroösphagealer Reflux sein Diese Krankheit tritt häufiger bei Kindern auf die auch eine geistige Schädigung aufweisen Durch eine minimal invasive Operation wird die fehlerhaft angelegte Mündung der Speiseröhre in den Magen

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/operationen-an-bauch-darm (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Operationen an Brustraum, Lunge und Atemwegen
    dafür aber eine mehr oder weniger ausgeprägte psychische Belastung vor In den letzten Jahren hat sich eine nach dem amerikanischen Chirurgen Dr Donald Nuss benannte Operation zur Aufrichtung von Trichterbrustdeformitäten etabliert Dabei werden ein oder zwei Metallbügel so in den Brustkorb eingeführt dass der Trichter im Bereich des Brustbeins aufgerichtet wird Diese Bügel werden nach ca drei Jahren entfernt nach Abschluss der Heilungsphase sind bis auf wenige Ausnahmen alle sportlichen Aktivitäten wieder möglich Das beste Operationsalter liegt zwischen acht und zwölf Jahren weil der Brustkorb dann noch sehr elastisch ist und der Wachstumsschub der Pubertät noch nicht eingesetzt hat Fehlbildungen der Lungen werden am besten bereits im Neugeborenenalter operiert Meist handelt es sich um Lungenanteile die keine normale Verbindung zu Bronchial und Gefäßsystem haben Lungensequester oder fehlgebildete Areale CCAM Congenital Cystic Adenomatoid Malformation die aufgrund ihrer Neigung zu oft schwer verlaufenden Infektionen entfernt werden müssen Wir operieren diese Erkrankungen ausschließlich minimal invasiv über kleine Schnitte in den Brustkorb Lasertechnologie setzen wir bevorzugt bei gutartigen Tumoren wie Blutschwämmchen Hämangiome oder Lymphgefäßgeschwulsten Lymphangiome ein sowie bei der Entfernung von Narben die sich nach längerer künstlicher Beatmung Intubation gebildet haben Diese Narben entstehen an den großen Atemwegen wie Kehlkopf Luftröhre und Bronchien und

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/operationen-an-brustraum-lunge-atemwegen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kinderurologie
    Häufige Störungen Eine häufige Störung des Urinabflusses aus dem Nierenbecken in den Harnleiter liegt vor wenn es bei der Nierenentwicklung zu einer Einengung zwischen Nierenbecken und Harnleiter gekommen ist Ureterabgangsstenosierung Welches Ausmaß die Erkrankung hat lässt sich nach der Geburt durch diagnostische Maßnahmen feststellen Nur wenn die Abflussstörung bedeutsam ist erfolgt in den ersten Lebensmonaten des Kindes eine operative Korrektur Hierbei wird eine neue ausreichend weite Verbindung zwischen Nierenbecken und Harnleiter hergestellt Eine weitere häufige Störung des Urinabflusses ist eine Einengung des Übergangs zwischen Harnleiter und Blase primär obstruktiver Megaureter In schweren Fällen muss durch eine Operation die verengte Stelle aus dem Harnleiter entfernt und dieser neu in die Blase eingepflanzt werden Eine nur bei Jungen auftretende Entleerungsstörung aus der Blase sind die so genannten Harnröhrenklappen Eine im blasennahen Bereich der Harnröhre liegende Membran verhindert die normale Entleerung der Blase Da sich die Störung negativ auf die Nieren auswirken kann muss sie sofort nach der Geburt behandelt werden Meist ist es möglich die Harnröhrenklappen endoskopisch zu entfernen Auf Grund zusätzlicher Veränderungen der Blase und oberen Harnwege ist auch eine vorübergehende Entlastung der Harnblase nötig Infektionen der Harnwege Harnwegsinfektionen treten bei kleinen Kindern relativ häufig auf Hier muss stets geklärt werden ob die Verbindung zwischen Blase und Harnleiter fehlgebildet ist was die Entstehung von Niereninfektionen fördern kann Fließt Urin aus der Blase in den Harnleiter und bis zur Niere zurück vesikoureteraler Reflux können Harnwegsinfektionen die Folge sein Hat eine Behandlung mit Antibiotika keinen Erfolg muss eine operative Therapie erfolgen Wenn die Harnleitermündung zu nahe am Blasenausgang oder gar in der Harnröhre liegt behindert das den Urinabfluss aus dem Harnleiter Infolge dessen kommt es zu einer Erweiterung des Harnleiters und des dazugehörigen Nierenanteils Oftmals weitet sich der Harnleiter auch im Blasenbereich auf sodass im Ultraschall eine Blase in der Harnblase zu sehen

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/kinderurologie (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Genitaloperationen
    Entwicklung der inneren und äußeren Geschlechtsorgane vollzieht sich in den ersten Wochen der Embryonalentwicklung und unterliegt einem komplizierten Zusammenspiel verschiedener Botenstoffe und Hormone Störungen dieses Systems können an verschiedenen Stellen auftreten Am häufigsten ist das Adreno Genitale Syndrom bei dem ein genetisch eindeutiges Mädchen aufgrund eines Enzymfehlers vermehrt männliche Geschlechtshormone produziert und eine penisförmige Klitoris entwickelt Neugeborene mit zunächst unklarer Geschlechtszuordnung müssen rasch diagnostiziert werden oft in Zusammenarbeit mit auf

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/genitaloperationen (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Handchirurgie
    Fehlbildungen liegt bei ca 1 auf 2 500 Geburten Handfehlbildungen sind mit einer Häufigkeit bis zu 50 Prozent mit anderen Fehlbildungssyndromen gekoppelt so dass hier eine kinderärztliche Kontrolle erforderlich ist Damit die wachsende Hand möglichst optimal funktioniert operieren die Kinderchirurgen die Fehlbildungen zum geeigneten Zeitpunkt Neben den Fehlbildungen werden in der Handchirurgie für Kinder alle Formen der Verletzungen an der Hand von kleineren Weichteilverletzungen über einfache Knochenbrüche bis hin zu

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/handchirurgie (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Kindertraumatologie
    Mit speziell für den kindlichen Knochen entwickelten Nägeln sind die meisten typischen Knochenbrüche am Unter und Oberarm sowie am Unter und Oberschenkel gut behandelbar Eine Besonderheit des kindlichen Knochens stellen die Wachstumszonen dar Verletzungen in diesem Bereich müssen abhängig vom Alter des Kindes und der genauen Lokalisation der Verletzung spezifisch behandelt werden etwa mit Drähten oder Schrauben Typische Verletzungen dieser Art sind handgelenksnahe Unterarmbrüche Ellenbogenverletzungen oder Knochenbrüche vor allem des

    Original URL path: https://www.sjk.de/print/kliniken/kinderchirurgie/kindertraumatologie (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •