archive-de.com » DE » S » SIEDLER-EICHWALDE.DE

Total: 118

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Kompost
    die erste Schicht kompostiert ist können Sie weitere Schichten echten Kompost zugeben Geeignet sind Blätter Kaffeemehl Gemüse und Obstabfälle Grasschnitt Dung Teebeutel Seetang Schnipsel von Zeitungen oder Werbepost das meiste Papier ist biologisch abbaubar Torf und Gartenabfälle Das unterscheidet Ihren Lasagne Garten von einem normalen Komposthaufen Wechseln Sie die braunen Schichten Pappe Zeitungsschnipsel Herbstblätter mit den grünen Gras und Gartenschnitt Gemüseschalen ab Idealerweise sollten die braunen Schichten doppelt so dick sein wie die grünen denn das Material der braunen ist normalerweise dünner als das der grünen Schichten und wird deshalb schneller biologisch abgebaut Es macht aber nichts wenn diese Regel durchbrochen wird solange Sie Ihren Lasagne Garten in Schichten anlegen erhalten sie gute Ergebnisse Sobald Ihr Kompost eine Höhe von etwa 60 Zentimetern erreicht hat brauchen Sie keine weiteren Schichten für den Lasagne Garten mehr aufzutragen Jetzt können Sie warten bis der Komposthaufen schrumpft was wahrscheinlich sehr viel früher als erwartet der Fall sein wird Wenn der Komposthaufen auf eine schöne Schicht fruchtbarer Erde geschrumpft ist können Sie mit dem Pflanzen beginnen Pflanzen Wenn die erste Schicht Ihres Gartens aus Pappe bestanden hat werden Ihre Hände oder wenn es Ihnen lieber ist die Schaufel durch die zersetzte Pappe dringen und darunter eine Schicht reichen lockeren Bodens finden Dort hinein sollten Sie Ihre Pflanzen pflanzen oder die Samen auslegen Wenn Sie ein Loch in die Pappe schneiden müssen um für Pflanzen oder Setzlinge Platz zu schaffen ist das kein Problem Jetzt wo Ihr Lasagne Garten eingerichtet ist können Sie ihn wie üblich pflegen Unkraut jäten und gießen Einige Gärtner fügen noch einige dünne Schichten Kompost hinzu ideal sind Stroh Grasschnitt oder Blätter um die Umgebung für Pflanzen und Insekten für lange Zeit reich und feucht zu erhalten und ideale Bedingungen für den Anbau nährstoffreicher organischer Produkte zu schaffen Quelle http info

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/forum/kompost/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Kurbisrezepte
    erreicht Er ist das vielseitigste Gartenprodukt unserer Region als Suppe in hundert Varianten als Gemüsebeilage als Vorspeise als Eintopf als Chutney als Dessert und sogar als Kuchen Überzeugen Sie sich selbst Wissenswertes zum Kürbis Ein Kürbis kommt selten allein Verblüffend wie viele leckere Kürbisprodukte es gibt Die drei wichtigsten und wohlschmeckendsten sind Kürbiskernöl kommt fast immer aus der Steiermark und veredelt fast jeden Salat oder jede Suppe Es ist ein grünschwarzes Kernöl Kürbiskerne Gibt es grün oder geröstet die äußerst gesund sind Auch einfach schön zum Knabbern Klassiker So kennt den Kürbis jeder süß sauer eingelegt Eine schöne Beilage zum Aufschnitt oder zum Braten Aber auch dazu gibt es viele Varianten Kürbiswegweiser Die große Welt der Kürbisse Es gibt ganz winzige und es gibt buchstäblich Zentner schwere Hier ein kleiner Wegweiser durch die Welt des Kürbis Gelber Zentner Ein Riesenkürbis mit einem sehr faserigem Innenleben Er kann bis zu 75 kg schwer werden und wird deshalb Spaltenweise nach Gewicht verkauft Hokkaido Diese Sorte kommt aus Japan und gehört zu den Moschuskürbissen Er hat eine sehr zarte Haut und ist besonders gut zum Füllen und Einlegen geeignet Er is aber auch für Suppen sehr geschmackvoll Zum Verbrauch wird er in der Regel nicht geschält Moschuskürbis Der Star in der riesigen Kürbisfamilie Wegen seines zarten frucht nussigen Fleisches ist er in der Küche vielseitig verwendbar Das Fruchtfleisch variiert von hell bis dunkelgelb Moschusartiger Geruch leicht muskatartiger Geschmack Er wird bis zu 10 kg schwer Muskatkürbis Er ist ein Verwandter des Moschuskürbis und stammt aus der Provence Sein Fleisch ist zart und aromatisch Türkenturban Die Form lässt ahnen woher dieser Kürbis seinen Namen hat Obwohl er eher wie ein Zierkürbis aussieht ist er ein Speisekürbis den man gut zum Füllen verwenden kann Am besten gart man ihn im Backofen Er hat einen leicht

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/forum/kuerbisrezepte/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Schöne Rosenfotos
    Sie sind hier Rosen Zurück zu Forum Allgemein Suchen nach Schöne Rosenfotos

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/forum/rosen/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Kontakt
    Sie sind hier Kontakt Zurück zu Service Allgemein Suchen nach Kontakt Vorname Nachname Telefon Telefax E Mail Nachricht Sicherheitscode Sicherheitscode wiederholen Gehe zu Feedback

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/service/kontakt/index.php (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Satzung
    endet durch Auflösung des Vereins und seiner Löschung im Vereinsregister oder durch Kündigung Beim Tod eines Mitglieds geht die Mitgliedschaft im Rahmen der Gesamtrechtsnachfolge über 4 Das Mitglied kann ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalenderjahres kündigen Gegen eine Kündigung durch den Verein kann das Mitglied innerhalb eines Monats Beschwerde vor der Mitgliederversammlung einlegen 5 Kündigung durch den Verein kann ausgesprochen werden wenn ein Mitglied die ihm satzungsgemäß obliegenden Pflichten schuldhaft verletzt gegen die grundlegenden Interessen des Vereins verstößt oder mit der Zahlung der Mitgliedsbeiträge trotz Mahnung und Fristsetzung 6 Monate in Verzug ist 6 Rechte und Pflichten der Mitglieder Die Mitglieder haben das Recht die Einrichtungen und Leistungen des Vereins in Anspruch zu nehmen in den Organen gehört zu werden die Organe zu wählen in die Organe gewählt zu werden Passives Wahlrecht haben auch Familienangehörige von Mitgliedern 2 Die Mitglieder haben die Pflicht Satzung und Beschlüsse der Vereinsorgane zu befolgen die Aufgaben des Vereins zu fördern die Mitgliedsbeiträge termingerecht zu erbringen 3 Die Mitglieder haben das Recht auf vertrauliche Behandlung von Angaben aus dem privaten Bereich und auf das Versagen einer Weitergabe oder Veröffentlichung 7 Organe des Vereins Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung der Vorstand die Kommissionen 8 Die Mitgliederversammlung 1 Die Mitgliederversammlung ist das höchste Organ des Vereins und ist durch den Vorstand mindestens einmal im Jahr als Jahreshauptversammlung einzuberufen Mitgliederversammlungen sind ferner einzuberufen wenn das ein Drittel der Mitglieder unter Angabe von Gründen beim Vorstand schriftlich beantragt 2 Die Einladung hat mit einer Frist von 8 Tagen schriftlich an jedes Mitglied oder durch Aushang zu erfolgen 3 Die Leitung der Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorsitzenden seinen Stellvertreter oder einen von der Mitgliederversammlung gewählten Versammlungsleiter 4 Die Aufgaben der Mitgliederversammlung sind Wahl Entlastung und Abberufung des Vorstandes und der Delegierten Wahl und Abberufung der Fachberater und der Revisoren Entgegennahme der Arbeits und Prüfberichte Aussprache und Festlegungen zur Vereinspolitik Beratung und Beschluss über Satzung und Haushalt Entscheidung über Anträge zur Beschlussfassung Entscheidung über Beschwerden gegen Kündigungen der Mitglieder Festsetzung der Mitgliedsbeiträge Auflösung des Vereins Anträge auf Beschlussfassung müssen dem Vorstand 1 Woche vor Beginn der Jahreshauptversammlung zugegangen sein 9 Der Vorstand 1 Der Vorstand hat die Aufgabe den Verein zu leiten und seine Geschäfte zu führen Er besteht aus dem Vorsitzenden dem stellvertretenden Vorsitzenden dem Schatzmeister oder seinem Stellvertreter dem Schriftführer oder seinem Stellvertreter dem Fachberater oder seinem Stellvertreter bis zu drei weiteren Beisitzern für besondere Aufgaben 2 Der Vorstand beschliesst mit einfacher Stimmenmehrheit der gewählten Mitglieder Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden 3 Der Vorstand wird durch den Vorsitzenden mindestens zweimal im Quartal einberufen Auf begründeten Antrag von einem Drittel der Mitglieder muß der Vorstand innerhalb von 8 Tagen unter Angabe des Beratungsgegenstandes einberufen werden 4 Die Amtszeit des Vorstandes beträgt 3 Jahre und dauert bis zur Neukonstituierung eines neuen Vorstandes 10 Die Kommissionen 1 Für die Entscheidungsvorbereitung zu siedlungspolitischen Schwerpunkten sowie zur Ausführung von Vereinsbeschlüssen können Kommissionen gebildet werden Aufgabengebiet und Zusammensetzung legt der Vorstand fest 2 Die

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/service/satzung/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Chronik der Siedlergemeinschaft
    Mitgliedern ein familienförderndes Leben in einer menschengerechten Umwelt zu sichern Schon Anfang des 20 Jahrhunderts wurde der Ortskern durch das aufstrebende Bürgertum villenartig bebaut Dabei war die Ortsgestaltung weitgehend Siedlerangelegenheit gefördert dadurch dass zwischen Gemeinderat und Vereinsvorstand weitgehend Personalunion bestand Gelder wurden für verschiedene Dinge bereit gestellt Z B für die Freiwillige Feuerwehr die Herrichtung der Plätze Bänke und Papierkörbe die Friedhofskapelle Später Ende der zwanziger Jahre siedelten auch weniger Begüterte vornehmlich am Ortsrand Sie rodeten das Land um den heutigen Wasserturm fanden sich zu einer Interessengemeinschaft zusammen Eine durch sie eingerichtete Pflasterkasse in die die Neusiedler wahrhaft pfennigweise ihren Anteil einbrachten half ihnen die erheblichen Anlieger und Erschließungskosten aufzubringen Die Pflasterkasse ermöglichte es der Kommune in einer Zeit der Rezession und extremer Arbeitslosigkeit befestigte Straßen anzulegen Der 2 Weltkrieg trug auch in die Siedlerfamilien viel Leid und Elend Das Geld der Pflasterkasse wurde wie so vieles andere auch verschossen So gibt es in Eichwalde auch heute noch Sandwege zwischen ausgebauten Straßen die allerdings zurzeit gut gepflegt werden Zum Kriegsende und danach war das Hauptaugenmerk der Siedler auf die Nutzung jedes Quadratmeters Gartenland für den Anbau von Obst Gemüse und Futterpflanzen gerichtet Die nunmehr 120 jährige Geschichte spiegelt sich im Wirken dreier Vereinigungen 1 Haus und Grundbesitzerverein e V Eichwalde 1892 1953 2 Interessengemeinschaft Eichwalder Grundbesitzer I E G 1926 1953 1953 vereinigten sich die beiden Siedlerorganisationen zur 3 Sparte Siedler im Verband der Kleingärtner Siedler und Kleintierzüchter VKSK seit 1991 als Siedlergemeinschaft Eichwalde e V Dieser Verband hatte einerseits die Aufgabe Siedler mit Futtermitteln Dünger und Baustoffen zu versorgen und andererseits die Eichwalder Bevölkerung mit Obst Gemüse Eier Kaninchenfleisch u a zu unterstützen 1964 stellte die Gemeindeverwaltung den Siedlern das Grundstück in der Schulzendorfer Straße Ecke Fontaneallee zur Verfügung auf dem u a auch eine Laubdeponie angelegt wurde 1996

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/service/chronik/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Links zu anderen Seiten
    den Erhalt des selbstgenutzten Wohneigentums ein Wenn Sie bereits in Ihrem Eigenheim oder in Ihrer Eigentumswohnung leben dann wissen Sie wie sehr Wohneigentümer mit Vorschriften Steuern und Gebühren belastet sind Diese Belastungen können die Freude am Erreichten trüben Die Interessen der selbstnutzenden Wohneigentümer vertritt der Deutsche Siedlerbund mit dem politischen Gewicht seiner rund 370 000 Mitglieder Zeitschrift Die monatlich erscheinende Zeitschrift Familienheim und Garten informiert über aktuelle wohnungs und siedlungspolitische

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/service/links/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Index
    Index Zurück zu Service Allgemein Suchen nach Index Termine Veranstaltungen 120 Jahre Siedlergemeinschaft Neujahrswanderung Rosenfest Wasserwerk Tagesfahrten Tanzveranstaltung Adventsmarkt Jahresabschlussfeier Forum Rechtsfragen Kompost Kürbisrezepte Rosen Vorstand Service Kontakt Satzung Chronik

    Original URL path: http://www.siedler-eichwalde.de/plaintext/service/index/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •