archive-de.com » DE » S » SICHERER-KRANKEN-UND-BEHINDERTENTRANSFER.DE

Total: 336

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Anlagensicherheits-Report 2015
    Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2015 Drucken Teilen Senden 23 April 2015 Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Report 2015 Unabhängige Prüfungen sorgen für Sicherheit Anlagensicherheits Report 2015 Pixelio Karl Heinz Laube Unabhängige Prüfungen von gefährlichen technischen Anlagen sorgen in Deutschland für ein beispielhaftes Sicherheitsniveau Das geht aus dem Anlagensicherheits Report 2015 hervor den der Verband der TÜV e V VdTÜV in Berlin veröffentlichte Als bedenklich bezeichnen die Prüfexperten allerdings die hohen Mängelquoten bei Aufzugsanlagen und die große Zahl an Aufzügen die der Prüfpflicht nach wie vor entzogen werden Der Anlagensicherheits Report umfasst die Ergebnisse der regelmäßigen und unabhängigen Prüfungen durch die Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS an Aufzügen Druckanlagen und Anlagen von denen eine Explosionsgefahr ausgeht Ex elh Anlagen Die Gesamtzahl der Aufzüge in Deutschland kann nur geschätzt werden weil seit der Neuordnung der gesetzlichen Grundlagen im Jahr 2001 neue Aufzugsanlagen nicht mehr erfasst werden Experten gehen heute von etwa 660 000 überwachungsbedürftigen Aufzügen in Deutschland aus von denen im Jahr 2014 nur rund 508 000 Anlagen von den Betreibern zur Prüfung angemeldet wurden Daraus ergibt sich eine Zahl von 150 000 Aufzügen die nicht geprüft wurden und über deren Zustand nichts bekannt ist erläutert Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV Die Prüfungen im Jahr 2014 zeigten dass nicht einmal die Hälfte 46 66 Prozent der Aufzugsanlagen mängelfrei waren 38 85 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 13 82 Prozent der Aufzüge stellten die ZÜS Prüfer sicherheitserhebliche Mängel fest die einer Nachprüfung unterzogen werden mussten Der Anteil der Aufzüge mit gefährlichen Mängeln liegt bei 0 66 Prozent In absoluten Zahlen ausgedrückt Gut 3300 der geprüften Aufzugsanlagen mussten 2014 sofort stillgelegt werden weil sie eine akute Gefahr für die Benutzer darstellten Hier zeigt sich besonders die Wirksamkeit des Systems der technischen Überwachung in Deutschland Unabhängige Prüfungen und kurze Prüfintervalle sorgen dafür dass von einer ZÜS gefährliche Mängel frühzeitig erkannt und dann vom Betreiber beseitigt werden können erklärt Dr Brüggemann die glücklicherweise sehr niedrigen Unfallzahlen belegen dass die Bevölkerung dadurch wirkungsvoll geschützt ist Bei den nicht geprüften Aufzügen muss von einem höheren Anteil gefährlicher Anlagen ausgegangen werden Allerdings erwarten die Experten hier eine Verbesserung durch die Neufassung der Betriebssicherheitsverordnung die am 1 Juni 2015 in Kraft tritt Sie sieht künftig das verbindliche Anbringen einer Prüfplakette für Aufzüge vor ähnlich wie bei der Hauptuntersuchung von Kraftfahrzeugen Zudem ist künftig wieder eine Prüfung bei Inbetriebnahme des Aufzugs vorgeschrieben was die Transparenz über Anzahl und Standorte der Anlagen erhöhen wird und betriebliche Mängel frühzeitig aufdecken wird Die Ergebnisse der Prüfungen von

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2015 (2016-04-25)
    Open archived version from archive


  • Anlagensicherheits-Report 2014
    dem Anlagensicherheits Report 2014 der zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS hervor der heute vom Verband der TÜV e V VdTÜV in Berlin vorgestellt wurde Dennoch gibt es Sicherheitsmängel an technischen Industrieanlagen die erst durch unabhängige Prüfungen erkannt werden Deutliche Sicherheitslücken sehen die Experten bei den Aufzugsanlagen Die Pläne der Bundesregierung künftig bei Tanklagern und anderen Anlagen mit brennbaren Flüssigkeiten auf die unabhängige Prüfung zu verzichten lehnt der VdTÜV wegen erheblicher Sicherheitsbedenken entschieden ab Für den Anlagensicherheitsreport 2014 wertete der VdTÜV die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen von überwachungsbedürftigen Anlagen im Kalenderjahr 2013 aus Die regelmäßige Überwachung gefährlicher Anlagen regelt in Deutschland die Betriebssicherheitsverordnung Die für die Prüfung zugelassenen Überwachungsstellen müssen unabhängig vom Betreiber einer Anlage sein und werden ihrerseits von den Behörden streng überwacht Dieses System hat sich hervorragend bewährt und trägt in Deutschland zu einer vorbildlichen Sicherheitskultur bei erläuterte Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales BMAS betriebene Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung sieht vor bei Anlagen mit brennbaren Flüssigkeiten die Pflicht einer unabhängigen Prüfung abzuschaffen Stattdessen sollen die Unternehmen ihre Anlagen selbst prüfen Das würde bedeuten dass künftig Tanklager oder Anlagen in Raffinerien zu keinem Zeitpunkt mehr von einer unabhängigen Stelle überwacht werden obwohl von ihnen eine erhebliche Gefahr für Menschen und Umwelt ausgehen kann kritisierte Dr Brüggemann Bei Aufzugsanlagen die täglich von Millionen Menschen genutzt werden sieht die Novellierung durch einen Verzicht auf die unangekündigten und unabhängigen Zwischenprüfungen eine drastische Verlängerung der Prüffristen vor Die Folgen für die Anlagensicherheit sind unkalkulierbar Ex elh Anlagen unabhängige Prüfung erhalten Spätestens seit der verheerenden Katastrophe im englischen Buncefield im Jahr 2005 ist die potentielle Gefahr von Tanklagern oder Raffinerien wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt Als Ex elh Anlagen werden Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen und Anlagen zur Lagerung und Abfüllung bestimmter entzündbarer Flüssigkeiten bezeichnet Die Auswertung der Prüfungen lässt auf ein hohes Sicherheitsniveau schließen Rund 83 Prozent der Lageranlagen waren bei der Prüfung mängelfrei rund 3 Prozent wiesen erhebliche Mängel auf Bei Füll und Entleerstellen ergab sich ein ähnliches Bild Hier waren 74 Prozent mängelfrei an 6 Prozent fanden sich erhebliche Mängel Sollte hier die unabhängige Prüfung wegfallen wird es mehr Anlagen mit gefährlichen Mängeln geben weil dadurch ein Anreiz zur regelmäßigen Wartung wegfiele erläuterte Dr Klaus Brüggemann Darüber hinaus könnten künftig gefährliche Anlagen bereits mit unerkannten Mängeln in Betrieb gehen Denn schon bei der Prüfung vor Inbetriebnahme seien erhebliche Mängel bei immerhin 5 Prozent aller Lageranlagen festgestellt worden Unabhängige Prüfung sorgt für Sicherheit Das wird bei Tankstellen besonders deutlich Von allen 4 445 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2013 über die Hälfte 51 5 Prozent mängelfrei 24 7 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 23 6 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel fest die erst durch die ZÜS Prüfung erkannt und beseitigt wurden Druckanlagen überwiegend in gutem Zustand Bei über 300 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen war mit 76 Prozent der überwiegende Teil mängelfrei Geringfügige Mängel wiesen rund 18 Prozent auf erhebliche Mängel hatten rund 6 Prozent der Anlagen Die rund 27 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen zeigen ein ähnliches

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2014 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Anlagensicherheits-Report 2013
    TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2013 Drucken Teilen Senden 18 April 2013 Anlagensicherheits Report 2013 Regelmäßige Prüfungen durch Zugelassene Überwachungsstellen ZÜS führen zu einem hohen Sicherheitsniveau technischer Anlagen in Deutschland Trotz Wartung treten an Druckanlagen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen und Aufzügen Sicherheitsmängel auf die erst bei einer Prüfung erkannt werden Für rund ein Drittel aller Aufzüge in Deutschland liegen über den technischen Zustand überhaupt keine Informationen vor da sie trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht mehr geprüft werden Dies sind nur einige Ergebnisse des Anlagensicherheits Reports 2013 den der VdTÜV in Berlin vorstellte Anlagensicherheits Report 2013 Aufzüge Hohe Zahl ungeprüfter Anlagen Nur bei einem Drittel der geprüften Aufzugsanlagen war im Jahr 2012 bei der technischen Prüfung nichts zu beanstanden Rund 9 44 Prozent hatten sicherheitserhebliche Mängel 58 52 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf und rund 31 35 Prozent waren mängelfrei Bei 0 67 Prozent der Aufzüge bzw bei 4 600 Anlagen bestand sogar eine akute Gefahr für die Benutzer Zudem gehen die Experten der ZÜS davon aus dass der technische Zustand von rund 250 000 Aufzügen nicht bekannt ist da sie nicht zur Prüfung angemeldet werden Insgesamt wird die Zahl der Aufzüge in Deutschland auf über 700 000 geschätzt aber nur etwa 450 000 Anlagen werden regelmäßig durch eine ZÜS geprüft Über das Sicherheitsniveau dieser Anlagen liegen keine Informationen vor Sollten die Betreiber ihre Aufzüge nicht prüfen lassen gehen sie bei einem Unfall enorme Haftungsrisiken ein erläutert Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV Wir empfehlen daher dringend mehr Aufklärungsarbeit durch alle Beteiligten Behörden Hersteller und Wartungsfirmen sowie Verbände und Prüforganisationen So sei es beispielsweise vor dem Hintergrund des Arbeitsschutzes kritisch dass Wartungsarbeiten an nicht geprüften Aufzügen durchgeführt würden Druck und Dampfkesselanlagen Sicherheitsniveau ist hoch Bei über 274 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen war mit 79 53 Prozent der überwiegende Teil mängelfrei Geringfügige Mängel wiesen 15 87 auf erhebliche Mängel hatten 4 49 Prozent der Anlagen Die rund 30 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen zeigen ein ähnliches Bild Mängelfrei waren 77 7 Prozent geringfügige Mängel hatten 18 8 Prozent und erhebliche Mängel wurden an 3 38 Prozent der Anlagen festgestellt Der Anteil der Druckanlagen mit gefährlichen Mängeln z B mit kritischen Rissen in Schweißverbindungen lag bei unter einem Prozent In absoluten Zahlen heißt das aber An 292 Druckbehälter und 34 Dampfkesselanlagen bestanden derart gravierende Mängel dass sie zur Sicherheit der Beschäftigten der Bevölkerung und der Umwelt sofort stillgelegt werden mussten Bei so genannten Ex elh Anlagen muss besonders auf Brand und Explosionsschutz geachtet werden weil dort leicht entzündbare Flüssigkeiten und Gase gelagert werden Dazu zählen z B Tankstellen Von allen 5068 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2012 über die Hälfte 54 83 Prozent mängelfrei 24 33 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf bei 20 66 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel fest Sicherheit

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2013 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Anlagensicherheits-Report 2012
    Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2012 Drucken Teilen Senden Anlagensicherheits Report 2012 Nur bei einem Drittel der Aufzugsanlagen war im Jahr 2011 im Rahmen der technischen Prüfung nichts zu beanstanden Rund 9 4 Prozent hatten sicherheitserhebliche Mängel 57 12 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf und rund 32 87 Prozent waren mängelfrei Dies sind wichtige Ergebnisse des Anlagensicherheits Reports 2012 den die Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS in Berlin vorstellten Die Mängelstatistik umfasst die Bereiche Aufzüge Dampf und Druckanlagen sowie Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen Ex elh Anlagen Anlagensicherheits Report 2012 Steigende Dunkelziffer bei Mängeln Experten gehen davon aus dass die hohe Dunkelziffer an defekten Aufzügen weiterhin ansteigt da die Zahl der geprüften Anlagen von rund 470 000 2010 auf rund 450 000 2011 zurückgegangen ist Das bedeutet dass in Deutschland aktuell 250 000 Aufzüge nicht regelmäßig von einer ZÜS geprüft werden da die Zahl aller Anlagen auf insgesamt 700 000 geschätzt wird Daher appelliert Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV an die Betreiber von Aufzügen ihre Anlagen regelmäßig zu warten und die Inspektionstermine ernst zu nehmen Es ist Besorgnis erregend dass wir bei jedem dritten Aufzug nicht wissen in welchem technischen Zustand er sich befindet und nicht klar ist ob er überhaupt sicher ist so Dr Brüggemann Hohe Dunkelziffer auch bei Unfällen Von 2008 bis 2011 gingen beim VdTÜV und dem Deutschen Ausschuss für Aufzüge DAfA über 240 Unfallmeldungen ein im Jahr 2011 waren es allein 78 Meldungen Drei Personen erlagen dabei tödlichen Verletzungen 54 Personen wurden verletzt und in 20 Fällen kam es zu gefährlichen Zuständen Auch hier gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus da vielen Betreibern die Unfallmeldepflicht nicht bekannt ist erläutert Dieter Roas Vorsitzender der VdTÜV Leitstelle Fördertechnik Die häufigste Unfallursache sind technische Defekte die zu Ausfällen sicherheitsrelevanter Systeme führen können Hohes Sicherheitsniveau bei Druckanlagen durch unabhängige Prüfungen Druckgeräte Dampferzeuger Rohrleitungen oder Dampfkessel sind Bestandteil moderner Produktionsanlagen und Anlagen zur Energieerzeugung Bei über 278 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen und 30 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen wurden im Jahr 2011 bei 3 Prozent der Anlagen erhebliche Mängel festgestellt rund 19 Prozent der Druckbehälteranlagen und rund 18 Prozent der Dampfkesselanlagen wiesen geringfügige Mängel auf Für den überwiegenden Teil der Druckbehälteranlagen 77 07 Prozent und Dampfkesselanlagen 78 82 Prozent attestierten die ZÜS Sachverständigen bei der Prüfung einen mängelfreien Zustand Der Anteil der Druckanlagen mit gefährlichen Mängeln z B mit kritischen Rissen in Schweißverbindungen lag bei unter einem Prozent In absoluten Zahlen bedeutet das aber dass an 334 Druckbehälter und 39 Dampfkesselanlagen derart gravierende Mängel bestanden dass von einer konkreten Gefahr für Beschäftigte aber auch für unbeteiligte Personen ausgegangen werden musste betont Klaus Beck Vorsitzender des Erfahrungsaustauschkreises der ZÜS Ex elh Anlagen Sicherheitsgewinn an Tankstellen Tankstellen gehören zu den Anlagen an denen hochentzündliche Flüssigkeiten gelagert werden und besonders auf Explosionsschutz geachtet werden muss Ex elh Anlagen Von allen 4 745 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2011 über die Hälfte 52 66 Prozent mängelfrei 27 47 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 19 7 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2012-hohes-sicherheitsniveau-in-deutschland-sicherheitsdefizite-bei-aufzuegen (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Anlagensicherheits-Report 2011
    Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2011 Drucken Teilen Senden 15 September 2011 Anlagensicherheits Report 2011 Anlagensicherheits Report 2011 Die regelmäßige Prüfung durch neutrale Sachverständige sorgt in Deutschland für ein hohes Sicherheitsniveau technischer Anlagen Das gilt besonders für Anlagen die für viele Menschen im täglichen Leben eine große Rolle spielen wie z B Aufzüge oder Tankstellen Ohne regelmäßige technische Prüfung würden hier gefährliche Mängel unerkannt bleiben Dies sind Ergebnisse des Anlagensicherheits Reports mit dem die Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS erstmals eine Mängelstatistik für die Bereiche Aufzüge Druckanlagen und Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen Ex elh Anlagen vorlegen Aufzüge Experten fürchten hohe Dunkelziffer Mehrere Millionen Menschen nutzen in Deutschland täglich einen Aufzug Für den Anlagensicherheits Report 2011 werteten die Experten der Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS insgesamt 469 421 Aufzugsprüfungen aus die im Jahr 2010 vorgenommen wurden 2009 454 617 Ohne Mängel waren dabei nur 48 69 Prozent 2009 55 38 Prozent geringfügige Mängel verzeichneten die Aufzugsprüfer bei 40 21 Prozent der Anlagen 2009 39 88 Prozent während 10 86 Prozent sicherheitserhebliche Mängel und 0 24 Prozent sogar gefährliche Mängel aufwiesen 2009 4 46 Prozent und 0 28 Prozent Die Experten schätzen dass es eine hohe Dunkelziffer an defekten Aufzügen gibt da etwa 200 000 bis 250 000 Aufzugsanlagen nicht von einer ZÜS geprüft werden Einen wichtigen Hinweis ob die Prüfung stattgefunden hat gibt die Prüfplakette einer ZÜS Allerdings ist es dem Betreiber freigestellt sie am Aufzug anzubringen Ex elh Anlagen Sicherheitsgewinn an Tankstellen Tankstellen gehören zu den Anlagen an denen hochentzündliche Flüssigkeiten gelagert werden und besonders auf Explosionsschutz geachtet werden muss Ex elh Anlagen Von allen 2240 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2010 nur 45 94 Prozent mängelfrei 24 2 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 29 68 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel fest Das System der neutralen Prüfung hat diese Mängel aufgedeckt damit sie danach von den Tankstellenbetreibern behoben werden konnten betont Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des Verbandes der TÜV durch ein optimales Zusammenspiel von Zugelassenen Überwachungsstellen und verantwortungsvollen Betreibern profitiert so die Sicherheit von Tankstellenkunden Beschäftigten und Anwohnern Hohes Sicherheitsniveau bei Druckanlagen durch unabhängige Prüfungen Druckgeräte Dampferzeuger Rohrleitungen oder Dampfkessel sind Funktionsbestandteil moderner Produktionsanlagen und Kraftwerke Bei über 244 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen und 31 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen wurden im Jahr 2010 bei drei Prozent der Anlagen erhebliche Mängel festgestellt rund 14 Prozent der Druckbehälteranlagen und rund 19 Prozent der Dampfkesselanlagen wiesen geringfügige Mängel auf Für den überwiegenden Teil der Druckbehälteranlagen 82 55 Prozent und Dampfkesselanlagen 77 34 Prozent attestierten die ZÜS Sachverständigen bei der Prüfung einen mängelfreien Zustand Der Anteil der Druckanlagen mit gefährlichen Mängeln z B mit kritischen Rissen in Schweißverbindungen lag bei unter einem Prozent In absoluten Zahlen bedeutet das aber dass an 150 Druckbehälter

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/sichere-anlagen-durch-neutrale-pruefung-zugelassene-ueberwachungsstellen-legen-anlagensicherheits-report-vor (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Anlagensicherheits-Report 2010
    Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2010 Drucken Teilen Senden Anlagensicherheits Report 2010 Der VdTÜV gibt nun erstmals den Anlagensicherheits Report heraus Nur die Hälfte der Aufzüge ist ohne Mängel Die aktuelle Ausgabe des Anlagensicherheits Reports enthält die Auswertung von insgesamt 454 617 Aufzugsprüfungen die von den Prüfern der Zugelassenen Überwachungsstellen im Jahr 2009 durchgeführt wurden Ohne Mängel waren dabei nur 55 38 Prozent Geringfügige Mängel verzeichneten die Aufzugsprüfer bei 39 88 Prozent der Anlagen während 4 46 Prozent sicherheitserhebliche Mängel und 0 28 Prozent sogar gefährliche Mängel aufwiesen Die festgestellten Mängel bei Aufzugsanlagen hat die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Aufzugsanlagen des Erfahrungsaustauschkreises ZÜS ausgewertet und zusammengefasst Daraus ist die vorliegende Statistik entstanden Große Bedeutung der Anlagensicherheit Die Bedeutung der Anlagensicherheit für die Gesellschaft ist immens betont Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV Nicht ohne Grund gehören Aufzüge Druckbehälter und Dampfkessel zu den überwachungsbedürftigen Anlagen Diese Anlagen haben ein erhöhtes Gefährdungspotenzial für die Beschäftigten aber auch für Dritte also beispielsweise für

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2010 (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Aufzüge und Fördertechnik
    Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Aufzüge und Fördertechnik Drucken Teilen Senden Aufzüge und Fördertechnik Die regelmäßige Prüfung durch neutrale Sachverständige sorgt in

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/@@social_bookmarks_view (2016-04-25)
    Open archived version from archive

  • Aufzugsanlagen – Prüfungen
    Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Ihre Vorteile für Unternehmen Fahrgäste Zertifikat Kriterien Zertifizierte Unternehmen Nachrichten Kontakt Impressum Datenschutz Weitere Webseiten Startseite Aufzüge und Fördertechnik Aufzugsanlagen Prüfungen Drucken Teilen Senden 29 Mai 2015 Industrie und Anlagensicherheit Aufzugsanlagen Prüfungen Dieses Dokument

    Original URL path: http://www.sicherer-kranken-und-behindertentransfer.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/aufzugsanlagen-pruefungen (2016-04-25)
    Open archived version from archive



  •