archive-de.com » DE » S » SICHERE-PERSONENBEFOERDERUNG.DE

Total: 340

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Anlagensicherheits-Report 2012
    Reporte Anlagensicherheits Report 2012 Drucken Teilen Senden Anlagensicherheits Report 2012 Nur bei einem Drittel der Aufzugsanlagen war im Jahr 2011 im Rahmen der technischen Prüfung nichts zu beanstanden Rund 9 4 Prozent hatten sicherheitserhebliche Mängel 57 12 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf und rund 32 87 Prozent waren mängelfrei Dies sind wichtige Ergebnisse des Anlagensicherheits Reports 2012 den die Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS in Berlin vorstellten Die Mängelstatistik umfasst die Bereiche Aufzüge Dampf und Druckanlagen sowie Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen Ex elh Anlagen Anlagensicherheits Report 2012 Steigende Dunkelziffer bei Mängeln Experten gehen davon aus dass die hohe Dunkelziffer an defekten Aufzügen weiterhin ansteigt da die Zahl der geprüften Anlagen von rund 470 000 2010 auf rund 450 000 2011 zurückgegangen ist Das bedeutet dass in Deutschland aktuell 250 000 Aufzüge nicht regelmäßig von einer ZÜS geprüft werden da die Zahl aller Anlagen auf insgesamt 700 000 geschätzt wird Daher appelliert Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV an die Betreiber von Aufzügen ihre Anlagen regelmäßig zu warten und die Inspektionstermine ernst zu nehmen Es ist Besorgnis erregend dass wir bei jedem dritten Aufzug nicht wissen in welchem technischen Zustand er sich befindet und nicht klar ist ob er überhaupt sicher ist so Dr Brüggemann Hohe Dunkelziffer auch bei Unfällen Von 2008 bis 2011 gingen beim VdTÜV und dem Deutschen Ausschuss für Aufzüge DAfA über 240 Unfallmeldungen ein im Jahr 2011 waren es allein 78 Meldungen Drei Personen erlagen dabei tödlichen Verletzungen 54 Personen wurden verletzt und in 20 Fällen kam es zu gefährlichen Zuständen Auch hier gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus da vielen Betreibern die Unfallmeldepflicht nicht bekannt ist erläutert Dieter Roas Vorsitzender der VdTÜV Leitstelle Fördertechnik Die häufigste Unfallursache sind technische Defekte die zu Ausfällen sicherheitsrelevanter Systeme führen können Hohes Sicherheitsniveau bei Druckanlagen durch unabhängige Prüfungen Druckgeräte Dampferzeuger Rohrleitungen oder Dampfkessel sind Bestandteil moderner Produktionsanlagen und Anlagen zur Energieerzeugung Bei über 278 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen und 30 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen wurden im Jahr 2011 bei 3 Prozent der Anlagen erhebliche Mängel festgestellt rund 19 Prozent der Druckbehälteranlagen und rund 18 Prozent der Dampfkesselanlagen wiesen geringfügige Mängel auf Für den überwiegenden Teil der Druckbehälteranlagen 77 07 Prozent und Dampfkesselanlagen 78 82 Prozent attestierten die ZÜS Sachverständigen bei der Prüfung einen mängelfreien Zustand Der Anteil der Druckanlagen mit gefährlichen Mängeln z B mit kritischen Rissen in Schweißverbindungen lag bei unter einem Prozent In absoluten Zahlen bedeutet das aber dass an 334 Druckbehälter und 39 Dampfkesselanlagen derart gravierende Mängel bestanden dass von einer konkreten Gefahr für Beschäftigte aber auch für unbeteiligte Personen ausgegangen werden musste betont Klaus Beck Vorsitzender des Erfahrungsaustauschkreises der ZÜS Ex elh Anlagen Sicherheitsgewinn an Tankstellen Tankstellen gehören zu den Anlagen an denen hochentzündliche Flüssigkeiten gelagert werden und besonders auf Explosionsschutz geachtet werden muss Ex elh Anlagen Von allen 4 745 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2011 über die Hälfte 52 66 Prozent mängelfrei 27 47 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 19 7 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel fest Dennoch sieht VdTÜV Präsidiumsmitglied Dr

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2012-hohes-sicherheitsniveau-in-deutschland-sicherheitsdefizite-bei-aufzuegen (2016-04-23)
    Open archived version from archive


  • Anlagensicherheits-Report 2011
    Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2011 Drucken Teilen Senden 15 September 2011 Anlagensicherheits Report 2011 Anlagensicherheits Report 2011 Die regelmäßige Prüfung durch neutrale Sachverständige sorgt in Deutschland für ein hohes Sicherheitsniveau technischer Anlagen Das gilt besonders für Anlagen die für viele Menschen im täglichen Leben eine große Rolle spielen wie z B Aufzüge oder Tankstellen Ohne regelmäßige technische Prüfung würden hier gefährliche Mängel unerkannt bleiben Dies sind Ergebnisse des Anlagensicherheits Reports mit dem die Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS erstmals eine Mängelstatistik für die Bereiche Aufzüge Druckanlagen und Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen Ex elh Anlagen vorlegen Aufzüge Experten fürchten hohe Dunkelziffer Mehrere Millionen Menschen nutzen in Deutschland täglich einen Aufzug Für den Anlagensicherheits Report 2011 werteten die Experten der Zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS insgesamt 469 421 Aufzugsprüfungen aus die im Jahr 2010 vorgenommen wurden 2009 454 617 Ohne Mängel waren dabei nur 48 69 Prozent 2009 55 38 Prozent geringfügige Mängel verzeichneten die Aufzugsprüfer bei 40 21 Prozent der Anlagen 2009 39 88 Prozent während 10 86 Prozent sicherheitserhebliche Mängel und 0 24 Prozent sogar gefährliche Mängel aufwiesen 2009 4 46 Prozent und 0 28 Prozent Die Experten schätzen dass es eine hohe Dunkelziffer an defekten Aufzügen gibt da etwa 200 000 bis 250 000 Aufzugsanlagen nicht von einer ZÜS geprüft werden Einen wichtigen Hinweis ob die Prüfung stattgefunden hat gibt die Prüfplakette einer ZÜS Allerdings ist es dem Betreiber freigestellt sie am Aufzug anzubringen Ex elh Anlagen Sicherheitsgewinn an Tankstellen Tankstellen gehören zu den Anlagen an denen hochentzündliche Flüssigkeiten gelagert werden und besonders auf Explosionsschutz geachtet werden muss Ex elh Anlagen Von allen 2240 geprüften Tankstellen waren im Jahr 2010 nur 45 94 Prozent mängelfrei 24 2 Prozent wiesen geringfügige Mängel auf an 29 68 Prozent stellten die Prüfer erhebliche Mängel fest Das System der neutralen Prüfung hat diese Mängel aufgedeckt damit sie danach von den Tankstellenbetreibern behoben werden konnten betont Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des Verbandes der TÜV durch ein optimales Zusammenspiel von Zugelassenen Überwachungsstellen und verantwortungsvollen Betreibern profitiert so die Sicherheit von Tankstellenkunden Beschäftigten und Anwohnern Hohes Sicherheitsniveau bei Druckanlagen durch unabhängige Prüfungen Druckgeräte Dampferzeuger Rohrleitungen oder Dampfkessel sind Funktionsbestandteil moderner Produktionsanlagen und Kraftwerke Bei über 244 000 Prüfungen von Druckbehälteranlagen und 31 000 Prüfungen von Dampfkesselanlagen wurden im Jahr 2010 bei drei Prozent der Anlagen erhebliche Mängel festgestellt rund 14 Prozent der Druckbehälteranlagen und rund 19 Prozent der Dampfkesselanlagen wiesen geringfügige Mängel auf Für den überwiegenden Teil der Druckbehälteranlagen 82 55 Prozent und Dampfkesselanlagen 77 34 Prozent attestierten die ZÜS Sachverständigen bei der Prüfung einen mängelfreien Zustand Der Anteil der Druckanlagen mit gefährlichen Mängeln z B mit kritischen Rissen in Schweißverbindungen lag bei unter einem Prozent In absoluten Zahlen bedeutet das aber dass an 150 Druckbehälter und 30 Dampfkesselanlagen derart gravierende Mängel

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/sichere-anlagen-durch-neutrale-pruefung-zugelassene-ueberwachungsstellen-legen-anlagensicherheits-report-vor (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Anlagensicherheits-Report 2010
    und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Anlagensicherheits Reporte Anlagensicherheits Report 2010 Drucken Teilen Senden Anlagensicherheits Report 2010 Der VdTÜV gibt nun erstmals den Anlagensicherheits Report heraus Nur die Hälfte der Aufzüge ist ohne Mängel Die aktuelle Ausgabe des Anlagensicherheits Reports enthält die Auswertung von insgesamt 454 617 Aufzugsprüfungen die von den Prüfern der Zugelassenen Überwachungsstellen im Jahr 2009 durchgeführt wurden Ohne Mängel waren dabei nur 55 38 Prozent Geringfügige Mängel verzeichneten die Aufzugsprüfer bei 39 88 Prozent der Anlagen während 4 46 Prozent sicherheitserhebliche Mängel und 0 28 Prozent sogar gefährliche Mängel aufwiesen Die festgestellten Mängel bei Aufzugsanlagen hat die Geschäftsstelle des Arbeitskreises Aufzugsanlagen des Erfahrungsaustauschkreises ZÜS ausgewertet und zusammengefasst Daraus ist die vorliegende Statistik entstanden Große Bedeutung der Anlagensicherheit Die Bedeutung der Anlagensicherheit für die Gesellschaft ist immens betont Dr Klaus Brüggemann Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des VdTÜV Nicht ohne Grund gehören Aufzüge Druckbehälter und Dampfkessel zu den überwachungsbedürftigen Anlagen Diese Anlagen haben ein erhöhtes Gefährdungspotenzial für die Beschäftigten aber auch für Dritte also beispielsweise für die Nutzer eines Aufzugs Nur wenn

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/anlagensicherheits-reporte/anlagensicherheits-report-2010 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Aufzüge und Fördertechnik
    Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Aufzüge und Fördertechnik Drucken Teilen Senden Aufzüge und Fördertechnik Die regelmäßige Prüfung durch neutrale Sachverständige sorgt in Deutschland für ein hohes Sicherheitsniveau technischer

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Aufzugsanlagen – Prüfungen
    führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Aufzüge und Fördertechnik Aufzugsanlagen Prüfungen Drucken Teilen Senden 29 Mai 2015 Industrie und Anlagensicherheit Aufzugsanlagen Prüfungen Dieses Dokument dient als Information über die vom

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/aufzugsanlagen-pruefungen (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Wenn der Aufzug stecken bleibt – Verhaltenstipps
    zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Aufzüge und Fördertechnik Wenn der Aufzug stecken bleibt Verhaltenstipps Drucken Teilen Senden Wenn der Aufzug stecken bleibt Verhaltenstipps Jeder Aufzug ist mit einer solchen Taste ausgestattet Bis dann die Hilfe vor Ort eintrifft sollten Eingeschlossene einige Regeln beachten Jeder Aufzug ist mit einer solchen Taste ausgestattet Bis dann die Hilfe vor Ort eintrifft sollten Eingeschlossene einige Regeln beachten Foto demarco Fotolia Wer in einem Aufzug stecken bleibt sollte besonnen handeln Die wichtigste Regel lautet Ruhe bewahren und auf keinen Fall versuchen sich selber zu befreien Darauf weist nun der Verband der TÜV e V VdTÜV hin Tritt der seltene Fall einmal ein dass ein Aufzug stecken bleibt sollten die Insassen den Notruf Taster betätigen Er ist in jedem Aufzug deutlich durch ein Klingel Symbol gekennzeichnet Häufig steht daneben auch eine Anweisung wie lange der Taster betätigt werden muss Infos an die Notrufzentrale Die Personen im Aufzug werden dann mit einer ständig besetzten Stelle Notrufzentrale verbunden In manchen Fällen ist der

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/wenn-der-aufzug-stecken-bleibt-2013-verhaltenstipps (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Mängel an Aufzugsanlagen früh erkennen
    das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Aufzüge und Fördertechnik Mängel an Aufzugsanlagen früh erkennen Drucken Teilen Senden Mängel an Aufzugsanlagen früh erkennen Die bestmögliche Anlagensicherheit ist nur durch eine enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Betreiber Wartungsfirma und Prüfpersonal zu erreichen Nur ein neutrales und wirtschaftlich unabhängiges Prüfpersonal kann mögliche Mängel an den Aufzugsanlagen offen ansprechen und Verbesserungen einfordern Aufzug Fotolia Mit der Liberalisierung im Bereich der überwachungsbedürftigen Anlagen wurden die zugelassenen Überwachungsstellen ZÜS verpflichtet die Anzahl der durchgeführten Prüfungen an die Zentralstelle der Länder

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/industrie_und_anlagensicherheit/aufzuege_foerdertechnik/maengel-und-pruefungen-an-aufzugsanlagen (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • VdTÜV-Ratgeber: Sichere Fahrt im Aufzug: Was können Sie selbst tun?
    Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Industrie und Anlagensicherheit Aufzüge und Fördertechnik VdTÜV Ratgeber Sichere Fahrt im Aufzug Was können Sie selbst tun Drucken Teilen Senden 22 Mai 2015 Verbraucherschutz und Verantwortung Industrie und Anlagensicherheit VdTÜV Ratgeber Sichere Fahrt im Aufzug Was können Sie selbst tun Aufzüge sind bequeme Helfer im Alltag und daher in vielen Gebäuden im Dauereinsatz Damit sie sicher sind und reibungslos funktionieren müssen sie unabhängig z B von einem TÜV geprüft werden Alle zwei Jahre erfolgt eine Hauptprüfung dazwischen findet eine unangekündigte Zwischenprüfung statt Dadurch lassen sich technische Mängel an Aufzügen frühzeitig feststellen und beseitigen Ab dem 1 Juni 2015 muss laut Betriebssicherheitsverordnung in einem Aufzug die Prüfplakette verpflichtend angebracht werden Sie zeigt an ob ein Aufzug geprüft wurde und wann der nächste Prüftermin fällig ist Spätestens nach einem Jahr also nach den ersten jährlichen Aufzugsprüfungen müsste in allen Aufzügen eine Plakette kleben Neben den technischen Voraussetzungen können auch die Mitfahrer für eine sichere Fahrt im Aufzug sorgen kritchanut fotolia com Denn rund 30 Prozent der Unfälle entstehen auch durch menschliches Fehlverhalten Auf was zu achten ist erklären die TÜV Anlagensicherheitsexperten vom Verband der TÜV e V VdÜV Vor der Fahrt Nahe des Aufzuges Auf den nächsten Aufzug warten wenn die Kabine voll ist damit die erlaubte Nennlast nicht überschritten wird Nicht mehr Gegenstände in den Aufzug bringen als die maximale Nennlast vorschreibt Kinder generell nicht im Aufzug oder im Bereich der Haltestellen spielen lassen Tiere in der Nähe oder im Aufzug an einer kurzen Leine festhalten oder auf den Arm nehmen um gefährliche Situationen zu vermeiden Im Aufzug Nicht versuchen die Aufzugstüren mit Körperteilen oder Gegenständen offen zu halten um andere Personen noch hinein zu lassen Wenn die Kabine nicht bündig mit dem Fußboden an der Haltestelle hält rufen Sie die Notrufnummer damit die Gefahrenstelle beseitigt wird Auf keinen Fall versuchen selbständig den Aufzug zu verlassen Kleine Kinder nicht alleine fahren lassen sondern von einem Erwachsen begleiten und am besten während der Fahrt

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/sichere-fahrt-im-aufzug-was-koennen-sie-selbst-tun?context=1ba155614da14aa49bd27e7ab54c3ed6 (2016-04-23)
    Open archived version from archive



  •