archive-de.com » DE » S » SICHERE-PERSONENBEFOERDERUNG.DE

Total: 340

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Medizinprodukte
    Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Aktuelle Position 2015 VdTÜV Positionspapier TTIP zum Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/verbraucherschutz_verantwortung/produktsicherheit_medizinprodukte/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive


  • VdTÜV-Position: Anforderungen zum TTIP für Medizinprodukte
    Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Verbraucherschutz und Verantwortung Medizinprodukte VdTÜV Position Anforderungen zum TTIP für Medizinprodukte Drucken Teilen Senden 19 Juni 2015 Europa Verbraucherschutz und Verantwortung VdTÜV Position Anforderungen zum TTIP für Medizinprodukte Medizinprodukte wie Blutzuckermessgeräte rdnzl fotolia com Der VdTÜV und seine Mitglieder begrüßen und unterstützen das ambitionierte Projekt eines Transatlantischen Freihandelsabkommens TTIP und wollen mit konkreten Lösungsansätzen dazu beitragen TTIP zum Erfolg zu führen Die TTIP Verhandlungen umfassen insbesondere den Abbau nicht tarifärer Handelshemmnisse zu denen unterschiedliche regulative Anforderungen zum Inverkehrbringen von Produkten in den USA und in Europa zählen Dies gilt auch für die Medizintechnik In Europa werden Medizinprodukte auf Basis einer Herstellerselbsterklärung in Verkehr gebracht ggf unter Einbindung einer Benannten Stelle In den USA dagegen ist eine behördliche Zulassung für Medizinprodukte vorgeschrieben siehe zu beiden Verfahren die weiterführenden Erklärungen im Anhang Konsequenterweise wird die CE Kennzeichnung als Ausdruck der Herstellerselbsterklärung in den USA für den Marktzugang nicht anerkannt gleiches gilt für die US Zulassung in Europa Das Europäische

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/vdtuev-positionspapier-anforderungen-zum-ttip-fuer-medizinprodukte?context=ba9218b20b2f42cb8170df7f518ab85c (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • VdTÜV-Position zum Verordnungsvorschlag über In-vitro-Diagnostika (KOM 2012/541)/ Medizinprodukte in Europa
    für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Verbraucherschutz und Verantwortung Medizinprodukte VdTÜV Position zum Verordnungsvorschlag über In vitro Diagnostika KOM 2012 541 Medizinprodukte in Europa Drucken Teilen Senden 03 Januar 2013 Verbraucherschutz und Verantwortung Europa VdTÜV Position zum Verordnungsvorschlag über In

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/vdtuev-position-zum-verordnungsvorschlag-ueber-in-vitro-diagnostika-kom-2012-541?context=ba9218b20b2f42cb8170df7f518ab85c (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • VdTÜV-Position zum Verordnungsvorschlag über Medizinprodukte (KOM 2012/542)
    PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Verbraucherschutz und Verantwortung Medizinprodukte VdTÜV Position zum Verordnungsvorschlag über Medizinprodukte KOM 2012 542 Drucken Teilen Senden 12 Dezember 2012 Verbraucherschutz und Verantwortung Europa VdTÜV

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/vdtuev-position-zum-verordnungsvorschlag-ueber-medizinprodukte-kom-2012-542?context=ba9218b20b2f42cb8170df7f518ab85c (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Produktsicherheit/GS-Zeichen
    2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Produktsicherheit GS Zeichen Drucken Teilen Senden Produktsicherheit GS Zeichen Vielen Verbrauchern ist nicht bekannt dass die CE Kennzeichnung kein Prüfzeichen ist Es bedeutet lediglich eine Selbsterklärung des

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/verbraucherschutz_verantwortung/produktsicherheit_gs-zeichen/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Unabhängige Konformitätsbewertung sichert Welthandel
    guter Leumund um Geschäfte zu tätigen Der Radius eines Marktplatzes ist heute jedoch nicht mehr ein lokaler sondern meist ein globaler und häufig noch dazu ein virtueller Die Wirtschaftsteilnehmer kennen sich oft nicht persönlich Kulturelle sprachliche oder klimatische Differenzen erklären unterschiedliche Erwartungen an Eigenschaften von Produkten und Dienstleistungen Daher ist es notwendig dass die Wirtschaftsteilnehmer ein gemeinsames Verständnis entwickeln welche Eigenschaften erfüllt sein müssen Notwendig sind deshalb gemeinsame Regeln häufig in Form von Normen die die Eigenschaften eines Produkts oder einer Dienstleistung beschreiben Harmonisierung von Anforderungen und gegenseitige Anerkennung Innerhalb der Europäischen Union ist der freie Verkehr von Waren und Dienstleistungen durch ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame Regeln möglich Vor mehr als 20 Jahren wurde für zahlreiche Produktkategorien ein neues System der Prüfung und Zertifizierung von Waren aufgestellt und weiterentwickelt New Approach und Global Approach Grundsätzlich gilt darüber hinaus das Prinzip der gegen seitigen Anerkennung auch im Bereich der Dienstleistungen WTO Übereinkommen erleichtert Warenverkehr Um einen weltweit funktionierenden Warenverkehr zu gewährleisten gibt es entsprechende Vereinbarungen zwischen den Wirtschaftsräumen wie der EU den USA Japan und Kanada auf Basis des WTO Übereinkommens über Technische Handelshemmnisse TBT Voraussetzung hierfür und für einen gut funktionierenden EU Binnenmarkt ist die gegenseitige Anerkennung von Prüfergebnissen und Zertifikaten Ohne Konformitätsbewertung sind Produkte nicht handelbar Bei der Konformitätsbewertung handelt es sich um Maßnahmen mit denen Hersteller deren Kunden Regulierungsbehörden und unabhängige Drittstellen die Konformität mit Normen feststellen Die internationale Norm EN ISO IEC 17000 2005 beschreibt dies als Darlegung dass festgelegte Anforderungen bezogen auf ein Produkt einen Prozess ein System eine Person oder eine Stelle erfüllt sind Dabei müssen die entsprechenden Eigenschaften ausgewählt ermittelt bewertet und letztlich bestätigt werden Konformitätsbewertung und Normung sind unterschiedliche Aktivitäten die aber doch sehr eng miteinander verbunden sind Unmissverständliche Standards sind Grundlage der Konformitätsbewertung von Produkten Prozessen und Dienstleistungen Der Wert der Normen wird jedoch mit der Konformitätsbewertung gesteigert denn dann steigt das Vertrauen von Käufern Nutzern oder Behörden da das Produkt auch tatsächlich dem Standard entspricht Für einen freien Warenverkehr ist für Behörden und Marktteilnehmer die Gewissheit zwingend notwendig dass die Produkte und Dienstleistungen den Anforderungen entsprechen Die Konformitätsbewertung findet sowohl auf rechtlich geregelter als auch ungeregelter Basis statt Autoren der Konformitätsaussagen sind unterschiedlich unabhängig Die Glaubwürdigkeit des Autors einer Konformitätsaussage ist für den funktionierenden Verkehr von Waren und Dienstleistungen erheblich Die Fachwelt unterscheidet hierbei verschiedene Typen von Autoren Konformitätsbewertung durch eine erste Seite Tätigkeit durchgeführt von der Person oder von der Organisation die den Gegenstand der Konformitätsbewertung anbietet z B eigene Auditoren Konformitätsbewertung durch eine zweite Seite Tätigkeit durchgeführt von einer Person oder einer Organisation die gegenüber dem Gegenstand der Konformitätsbewertung ein Interesse als Anwender hat z B Kunden Konformitätsbewertung durch eine dritte unabhängige Seite Tätigkeit durchgeführt von einer Person oder einer Stelle die von der Person oder der Organisation die den Gegenstand der Konformitätsbewertung anbietet und von Interessen als Anwender dieses Gegenstandes un abhängig ist z B ein Labor oder eine Zertifizierungsstelle Unabhängigkeit steigert Akzeptanz In der Regel gilt dabei je größer der Grad der Unabhängigkeit des Autors und

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/verbraucherschutz_verantwortung/produktsicherheit_gs-zeichen/unabhaengige-konformitaetsbewertung-sichert-globalen-welthandel (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Freiwillige Prüfzeichen müssen erhalten bleiben!
    Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Produktsicherheit GS Zeichen Freiwillige Prüfzeichen müssen erhalten bleiben Drucken Teilen Senden Verbraucherschutz und Verantwortung Freiwillige Prüfzeichen müssen erhalten bleiben Seit einigen Jahren überarbeitet die EU Kommission den New Approach Ihr Bestreben

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/verbraucherschutz_verantwortung/produktsicherheit_gs-zeichen/freiwillige-pruefzeichen-muessen-erhalten-bleiben (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Zwölf Antworten zum GS-Zeichen
    sondern kennzeichnet eine Selbsterklärung des Herstellers über die Einhaltung grundlegender Anforderungen zu denen auch aber nicht zwingend Sicherheitsanforderungen gehören die in den für die jeweiligen Produktgruppen Spielzeug Maschinen Aufzüge etc relevanten Europäischen Richtlinien festgelegt sind Die CE Kennzeichnung soll definitionsgemäß die Konformität eines Produktes mit den grundlegenden Anforderungen gegenüber der Marktaufsicht zum Ausdruck bringen Die CE Kennzeichnung bietet keinen Schutz gegen Fahrlässigkeit Irrtum oder Missbrauch des Herstellers Schaffen Prüfzeichen die neben der CE Kennzeichnung auf Produkten angebracht werden nicht Verwirrung beim Verbraucher Das Gegenteil ist der Fall Erst durch ein Prüfzeichen wie z B das deutsche GS Zeichen kann der Verbraucher überhaupt erkennen dass ein Produkt durch einen neutralen Dritten z B TÜV auf seine Sicherheit geprüft wurde Verwirrung stiftet vielmehr die CE Kennzeichnung da sie nur auf jenen Produkten angebracht werden darf die unter eine sog New Approach Richtlinie fallen und nicht bei allen Produktgruppen auf Sicherheitsanforderungen basiert Zudem stiftet die CE Kennzeichnung auch deshalb Verwirrung weil für den Verbraucher nicht erkennbar ist ob und inwiefern ggf eine neutrale Stelle in die Konformitätsbewertung des Herstellers im Rahmen der Anwendung sog Konformitätsbewertungs Module eingebunden wurde Findet beim GS Zeichen nicht nur eine reine Funktionsprüfung statt und kein Test auf möglicherweise toxische Substanzen Das ist falsch Grundlage für die Vergabe des GS Zeichens ist das sog Geräte und Produktsicherheitsgesetz GPSG Hier ist geregelt dass sämtliche Auswirkungen für den Verbraucher auf Sicherheit und Gesundheit zu prüfen sind Das beinhaltet auch die Zusammensetzung eines Produktes Ist die Kontrolle der Produktsicherheit nicht Aufgabe der Marktaufsicht Das ist richtig und wird nicht angezweifelt Allerdings können die Behörden unsichere Produkte erst dann identifizieren wenn diese bereits auf dem Markt sind Die Marktaufsicht kann die Verbraucher nicht durch präventive Maßnahmen schützen Darüber hinaus ist es für die Behörden im Verdachtsfall sehr aufwendig sich gegenüber einem Hersteller durchzusetzen Sollte die Marktüberwachung nach ihrem Eindruck ein unsicheres Produkt identifiziert haben gilt die Beweislastumkehr Im Zweifelsfall muss nicht der Hersteller den Nachweis führen dass sein Produkt die Anforderungen einer Richtlinie erfüllt sondern die Marktaufsichtsbehörde muss den Nachweis führen dass das betreffende Erzeugnis die Anforderungen nicht erfüllt Muss nicht zur Verbesserung der Produktsicherheit die Marktaufsicht ausgebaut werden Eine Verbesserung der Marktaufsicht ist wünschenswert doch wird dadurch nie eine Kontrolldichte erreicht die die Verbraucher verlässlich vor unsicheren Produkten schützt Allein in Hamburg wo momentan neun Beamte in der Marktaufsicht eingesetzt sind werden zurzeit bei Stichproben nur etwa fünf Prozent der unsicheren Produkte identifiziert Damit eine angemessene Trefferquote erzielt werden kann müsste man das Personal verzwanzigfachen Dies stellt einen Bürokratieaufbau in absurder Größenordnung dar Deshalb braucht die Marktaufsicht die Unterstützung durch das GS Zeichen das den Behörden den Hinweis gibt ob ein Produkt bereits verlässlich geprüft ist bevor es auf den Markt kommt Ist der Nutzen des GS Zeichens für die Produktsicherheit überhaupt nachweisbar Pro Jahr werden für ca 50 000 Produkte GS Zeichen beantragt wobei die Hälfte der angemeldeten Produkte sicherheitstechnisch nachgebessert werden müssen bevor das GS Zeichen erteilt wird Legt man eine produzierte Stückzahl von ca 40 000 Einheiten je Produkttyp

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/verbraucherschutz_verantwortung/produktsicherheit_gs-zeichen/zwoelf-antworten-zum-gs-zeichen (2016-04-23)
    Open archived version from archive



  •