archive-de.com » DE » S » SICHERE-PERSONENBEFOERDERUNG.DE

Total: 340

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • safe.tech 2016
    VdTÜV Positionspapier TTIP zum Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Mobilität safe tech 2016 Drucken Teilen Senden Beginn 26 Apr 2016 Wann von 26 April 2016 10 00

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/termine/safe_tech?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive


  • Alternative Antriebe
    für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Alternative Antriebe Drucken Teilen Senden Alternative Antriebe Neben den konventionellen Verbrennungsmotorantrieben existieren verschiedene Antriebstechniken Hybrid Elektro Fahrzeuge mit Brennstoffzellen und Verbrennungsmotoren auf Wasserstoffbasis in unterschiedlichen Entwicklungsstadien Energiepreise Ressourcenknappheit und Umweltauflagen sowie die steigenden Mobilitätsansprüche haben

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/alternative_antriebe/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Elektromobilität
    Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Alternative Antriebe Elektromobilität Drucken Teilen Senden 22 Juni 2010 Mobilität Elektromobilität Der VdTÜV und seine Mitglieder unterstützen das Ziel der Bundesregierung bis zum Januar 2020 eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland auf die Straße zu bringen Die Elektromobilität bietet die Chance Mobilität langfristig zukunftsfähig und bezahlbar zu machen sowie eine Reduktion von klimaschädlichen Emissionen zu ermöglichen mindscanne fotolia com Die TÜV Unternehmen als Pioniere der Elektromobilität Der VdTÜV und seine Mitglieder stehen der Industrie und den Zulieferern als kompetente Partner im Bereich Elektromobilität zur Seite Foto Eisenhans Fotolia Der VdTÜV e V und seine Mitglieder unterstützen das Ziel der Bundesregierung bis zum Januar 2020 eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland auf die Straße zu bringen Nach fast einem Jahrhundert des historischen Vergessens gerät damit die zukunftsweisende Technik des Elektroautos wieder in das Blickfeld einer breiten Öffentlichkeit Deutlicher Beitrag zur Erfüllung der Klimaschutzziele Die Elektromobilität bietet die Chance Mobilität langfristig zukunftsfähig und bezahlbar zu machen sowie eine Reduktion von klimaschädlichen Emissionen zu ermöglichen Elektromobilität kann einen deutlichen Beitrag zur Erfüllung der weltweiten Klimaschutzziele leisten Damit das Elektrofahrzeug aber auch ein o Emissions Auto wird sollte der Strom für die Elektromobilität konsequenterweise aus regenerativen Quellen stammen Dies scheint realisierbar da der Strombedarf für die Elektromobilität im Jahr 2020 nach Aussagen der Energiewirtschaft sicher mit regenerativem Strom abgedeckt werden kann Minderung des CO2 Ausstoßes Als große Herausforderung wird sich die Entwicklung und Herstellung von Elektrofahrzeugen erweisen die auch im Wettbewerb mit verbrennungsmotorisch angetriebenen PKW in größerem Umfang verkaufsfähig sind Der Verbrennungsmotor behält allen Prognosen zufolge auf absehbare Zeit weiterhin seine Bedeutung Wohl aber wird die zunehmende Modifizierung der Energieumwandlung und Energiespeicherung in den Fahrzeugen in Verbindung mit der Nutzung biogener Kraftstoffe zu einer Minderung des CO2 Ausstoßes führen Akzeptanz ist der Schlüssel zum Erfolg Entscheidend für den Erfolg der Elektromobilität werden die Akzeptanz durch die Autofahrer bzw Kunden sein Diese wird nur dann vorhanden sein wenn sowohl eine sichere Technik angeboten wird als auch die Ladezeiten Reichweiten und insbesondere die Kosten für die Batterien ein ausreichend akzeptables Niveau erreicht haben Die Etablierung eines Leitmarktes Elektromobilität in Deutschland und Europa bedarf einer frühzeitigen Festlegung einheitlicher und grenzüberschreitender nahezu global

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/alternative_antriebe/elektromobilitaet (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Freie Fahrt für Elektrofahrzeuge
    Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Alternative Antriebe Freie Fahrt für Elektrofahrzeuge Drucken Teilen Senden Freie Fahrt für Elektrofahrzeuge Das Zeitalter der Elektromobilität hat längst begonnen Auch wenn der Anteil an Elektrofahrzeugen am Gesamtfahrzeugbestand immer noch verschwindend gering ist richten sich Fahrzeugindustrie und Politik bereits auf E Mobilität als wichtige Option alternativer Antriebskonzepte ein Auch bei den Autofahrern stößt der Elektroantrieb zunehmend auf Interesse Laut einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbandes BITKOM konnten sich im Jahr 2011 immerhin 69 Prozent der Befragten grundsätzlich vorstellen ein Elektroauto zu kaufen 26 Prozent lehnten dies ab Die Umstellung vom klassischen Verbrennungsmotor auf ein Fahrzeug mit Elektro oder Hybridantrieb bedeutet mehr als ein bloßer Austausch eines Motorsystems Elektroantriebe bedeuten eine grundlegende Neuausrichtung der gesamten Fahrzeugtechnik und stellen damit auch eine große Herausforderung an die Fahrzeugsicherheit dar Selbstverständlich muss bei alternativen Antriebskonzepten ein vergleichbar hohes Sicherheitsniveau wie für konventionelle Fahrzeuge gelten Elektrische Sicherheit funktionale Sicherheit Batteriesicherheit aber auch Umweltschutz und die Gefährdung von Rettungs und Servicekräften müssen daher bei neuen voll bzw teilelektrischen Antriebsformen von Fahrzeugen berücksichtigt werden Ein wichtiger Meilenstein für die Sicherheit in der E Mobiltät ist daher das VdTÜV Merkblatt 764 Elektrofahrzeuge das im Februar 2012 in Kraft trat und die bundesweit einheitlichen Anforderungen im Einzelgenehmigungsverfahren für Elektrofahrzeuge beschreibt Hintergrund ist dass in Deutschland auch umgerüstete Serienfahrzeuge Fahrzeuge aus Kleinserien sowie aus Neu und Gebrauchtteilen zusammengebaute Fahrzeuge für den Straßenverkehr zugelassen werden können basierend auf nationalen Regelungen wie der EG Fahrzeuggenehmigungsverordnung EG FGV und der Straßenverkehrszulassungsverordnung StVZO Dieser Sonderweg der neben dem europaweit harmonisierten Typgenehmigungsverfahren steht durch das ein erstmaliges Inverkehrbringen der üblichen Serienfahrzeuge geregelt ist hat wegen der noch geringen Modellvielfalt im Bereich der Elektrofahrzeuge eine hohe Relevanz Die größte Schwierigkeit bei der Erarbeitung des Merkblatts bestand darin den Herstellern von Großserienfahrzeugen nicht mit Anforderungen zu konfrontieren die im europäischen Typgenehmigungsrecht nicht mehr gefordert werden weil sie bereits Stand der Technik sind So regelt die internationale Norm ECE R 100 unter anderem im Bereich der elektrischen Sicherheit die Spannungsfreischaltung des Hochvoltsystems im Service und Rettungsfall Da im Einzelgenehmigungsverfahren jedoch in der Regel umgebaute Fahrzeuge zur Genehmigung vorgestellt werden die nur zerstörungsfrei geprüft werden können und darüber hinaus über kein homogenes Sicherheitskonzept eines Großserienherstellers verfügen muss der Antragsteller dieses Sicherheitskonzept nachweisen Hier bietet die ECE R100 jedoch wichtige Hinweise zu Schutzzielen die der Antragsteller gegenüber den Prüforganisationen nachweisen muss Das Merkblatt setzt sich zum Ziel die Anforderung für die Begutachtung von Elektrofahrzeugen zu definieren und Prüfverfahren festzulegen um damit einheitliche Beurteilungskriterien zu schaffen Es richtet sich somit an Sachverständige von Technischen Prüfstellen bzw Technischen Diensten die Einzelgenehmigungsbegutachtungen entweder nach 13 EG FGV oder nach 21 StVZO durchführen Auf Erprobungs Entwicklungsund Vorserienfahrzeuge nach 21 in Verbindung mit 19 6 bzw 70 StVZO findet dieses Merkblatt keine Anwendung Gleiches gilt für Hersteller mit ihren bevollmächtigten Vertretern die durch das

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/alternative_antriebe/freie-fahrt-fuer-elektrofahrzeuge (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Fachkolloquium Elektromobilität in Berlin
    Notwendigkeit alternativer Antriebskonzepte Im Fokus standen Praxisberichte die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen realistischen Einblick in den Qualifizierungsbedarf und die Geschäftsfeldplanungen der TÜV Gesellschaften und DEKRA gaben Die Referenten berichteten über ihre Erfahrungen und zeigten dabei Erfolgsfaktoren für die unabhängige Prüf und Sachverständigendienstleistungsbranche im Bereich der Elektromobilität sowie die Umsetzung im Markt auf Die Elfenbeindiskussionen der vergangenen Jahre sind allmählich abgeklungen Immer mehr Fahrzeuge mit einem elektrischen Antriebsstrang fahren auf unseren Straßen und das weltweit Frank Ramowsky Head of eMobility TÜV Rheinland AG lieferte in seinem Vortrag mit einer Begriffserklärung zur Elektromobilität und einer klaren Aussage zur Frage weshalb sich TÜV und DEKRA mit ihr beschäftigen die Grundlage für das gemeinsame Kolloquium Laut KBA Statistik waren in Deutschland Ende 2012 bereits über 5 000 elektrisch angetriebene Fahrzeuge angemeldet Tendenz steigend Heiko Mertens VW AG unterstrich daher dass das Ziel aller Bemühungen sein muss Sicherheit auf einem hohen international harmonisierten Niveau zu gewährleisten um der Elektromobilität zu einer breiten Marktakzeptanz zu verhelfen Die Entwicklung der Elektromobilität wird von zwei gesellschaftlichen Strömungen vorangetrieben auf die dringend reagiert werden muss Volker Blandow Global Head of eMobility TÜV SÜD AG machte in seinem Beitrag deutlich dass zum einen das Bewusstsein wächst dass die globalen Ölreserven begrenzt sind und als Konsequenz daraus mit einem Anstieg bei den Ölpreisen zu rechnen ist resultierend aus der weltweiten Verknappung der Ressourcen Damit verbunden steht Megafaktor 2 für ein Umdenken der Mobilitätsgewohnheiten die steigende Nachfrage nach Automobilen weltweit Hierbei insbesondere in den Schwellenländern in denen das größte Absatzpotential besteht Elektromobilität braucht einen interdisziplinären Ansatz Die Technischen Dienste und Prüfstellen von TÜV und DEKRA sind ein wichtiger Bestandteil dieses Transformationsprozesses der Mobilität Zum einen wurde auf der Tagung deutlich dass die klassischen Geschäftsfelder Mobilität Fahrzeug Industrieservices und Bildung immer stärker zusammenrücken während gleichzeitig neue Dienstleistungsangebote für die Kunden entwickelt werden wie dies Werner Leistner DEKRA Testing und Certification GmbH am Beispiel der Zertifizierung von Ladesäulen veranschaulichte In diesem Zusammenhang verwies Dr Dietrich Graf technischer Geschäftsführer der Vattenfall Europe Netzservice GmbH auf die mit 15 000 EUR hohen Kosten für die Ladesäulen sowie die segmentierte Wertschöpfungskette bei der Energieversorgung die die flächendeckende Inbetriebnahme von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge als eher limitierten Business Case für die Energieversorger erscheinen lässt Zum anderen müssen Hersteller und Zulieferer der Industrien für Automobile und Ladeinfrastruktur ihre Produktentstehungsprozesse über den gesamten Lebenszyklus anpassen Als Konsequenz investieren die TÜV Gesellschaften und DEKRA nicht nur Millionen von Euro in weitere Prüfeinrichtungen für Batterien sondern erweitern ihr Dienstleistungsportfolio um beispielsweise eine fahrzeugbezogene Risikoeinschätzung Dienstleistungen zur funktionalen Sicherheit EMV Prüfungen an Elektrofahrzeugen sowie die Homologation von Komponenten und E Fahrzeugen durch die Technischen Dienste Dazu gehört ebenfalls die Anpassung bzw Änderung von Prüfpunkten bei der Hauptuntersuchung wie dies Julian Zwick TÜV SÜD Auto Service GmbH herausstellte Technische Dienste wickeln darüber hinaus auch die Typgenehmigung für Europa ab und unterstützten mit einem Netzwerk das Genehmigungsverfahren in allen Wachstumsmärkten weltweit Internationaler Ansatz als Basis zum Erfolg Der Schlüssel für den Erfolg der Elektromobilität liegt in der Batterietechnologie Sowohl das TÜV SÜD Battery Testing Center

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/fachkolloquium-elektromobilitaet-in-berlin?context=9b2d19d55bb34b0bab29f298b1ff3cbe (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Artikel
    Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite RSS feed Drucken Teilen Senden Artikel Thema Alle Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Bildung Industrie und Anlagensicherheit Informations und Kommunikationstechnologie Mobilität Politik und Recht Verbraucherschutz und Verantwortung Datum von bis Datum absteigend Datum aufsteigend Vorherige Seite 1 10 11 20 21 30 31 40 Nächste Seite 07 Dezember 2015 Energie und Umwelt Mobilität Renault Zoe begeistert unsere Mitarbeiter nach wie vor aus dem VdTÜV Blog Elektromobilität Die Standardtourenlänge liegt bei uns zwischen 30 bis 50 Kilometer im 2 Schichtbetrieb Unsere Fahrerinnen und Fahrer fahren mit den drei Renault Zoe bis heute gerne sind begeistert über die Technik und bedauern es wenn mal kein Renault Zoe für Patiententouren zur Verfügung steht und sie einen Benziner fahren müssen 25 August 2014 Mobilität Energie und Umwelt Straßenfest am 6 9 in Steglitz Besucher erleben Elektromobilität Elektrisches Fahren laden statt tanken und geräuschlos unterwegs die Technologie der Zukunft können Besucher auf dem Steglitzer Straßenfest unter dem Motto urbane Mobilität live erleben und selbst ausprobieren 08 Juli 2013 Energie und Umwelt Europa Eurobarometer EU Bürger trauen umweltfreundlichen Produkten nicht Eine deutliche Mehrheit der Europäischen Verbraucher wäre bereit mehr für umweltfreundliche Produkte auszugeben Sie fühlen sich jedoch schlecht informiert und misstrauen den Angaben der Hersteller Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Eurobarometer Umfrage über die Haltung der Europäer zur Schaffung eines Binnenmarktes für umweltfreundliche Produkte deren Ergebnisse die Europäische Kommission am 5 Juli 2013 vorgestellt hat 02 April 2013 Energie und Umwelt Europa Brüssel Klimapolitik auf dem Prüfstand Emissionsminderung um 80 bis 95 Prozent bis 2050 Die EU Kommission hat Ende März einen breiten Konsultationsprozess zur Klimapolitik angestoßen und in diesem Zusammenhang ein Grünbuch mit dem Titel A 2030 framework for climate and energy policies vorgelegt der am 2 Juli 2013 endet Die politischen Rahmenbedingungen bis 2020 sind u a die Reduzierung der Treibhausgase Ausbau der erneuerbaren Energien sowie die Reduzierung des Energieverbrauchs 14 März 2013 Mobilität Energie und Umwelt Fachkolloquium Elektromobilität in Berlin Der Einladung des VdTÜV e V und DEKRA zu einem gemeinsamen Fachkolloquium Elektromobilität mit dem Titel Grundlagen Kompetenzen und Herausforderungen für die Technischen Prüfstellen und Technischen Dienste folgten am 11 März 2013

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news?sel-topic=8f7201ea888440a88c96b4fe63730347 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Fahreignung/MPU
    Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Aktuelle Position 2015 VdTÜV Positionspapier TTIP zum Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Fahreignung MPU Drucken Teilen Senden Fahreignung MPU Wer unter Alkohol oder Drogeneinfluss am

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/fahreignung_mpu/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Hilfen zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung
    für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Fahreignung MPU Hilfen zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung Drucken Teilen Senden 03 Dezember 2008 Mobilität Hilfen zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung Zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung gibt es zahlreiche verkehrspsychologische Schulungen Kurse

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/fahreignung_mpu/hilfen-zur-foerderung-und-verbesserung-der-fahreignung (2016-04-23)
    Open archived version from archive