archive-de.com » DE » S » SICHERE-PERSONENBEFOERDERUNG.DE

Total: 340

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • VdTÜV Startseite
    und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Aktuelle Position 2015 VdTÜV Positionspapier TTIP zum Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/regwahl (2016-04-23)
    Open archived version from archive


  • Mobilität
    Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Aktuelle Position 2015 VdTÜV Positionspapier TTIP zum Erfolg führen PDF Größe 2799 KB Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/themen/mobilitaet/@@social_bookmarks_view (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Gemeinsame Position zum EU-Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigungsverfahren und die Marktüberwachung von Fahrzeugen
    VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Mobilität Gemeinsame Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigungsverfahren und die Marktüberwachung von Fahrzeugen Drucken Teilen Senden 06 April 2016 Mobilität Europa Gemeinsame Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigungsverfahren und die Marktüberwachung von Fahrzeugen Michael Schütze fotolia com Der VdTÜV und DEKRA begrüßen den am 27 Januar 2016 veröffentlichten Verordnungsvorschlag der Euro päischen Kommission zur Überarbeitung der Fahrzeugtypgenehmigung KOM 2016 0014 Der Verordnungsvorschlag

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/vdtuev-position-zum-eu-verordnungsvorschlag-fuer-das-typgenehmigungsverfahren-und-die-marktueberwachung-von-fahrzeugen?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • VdTÜV-Position für ein verbessertes System der Abgasüberwachung
    Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar RSS Feed Folgende Inhalte können Sie als RSS Feed abonnieren Meldungen des VdTÜV VdTÜV Pressemitteilungen Terminkalender Aktueller Artikel zur Typgenehmigung VdTÜV Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigung sverfahren Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Vorschriften für Tankstellen Enthält alle auf die Abgabe von Kraftstoffen bezogenen Vorschriften für Tankstellen Navigation Themen Mobilität Alternative Antriebe Fahreignung MPU Fahrzeuggenehmigung Führerschein Fahrerqualifikation Gefahrguttransporte Hauptuntersuchung Oldtimer Personenbeförderung Schaufensterprojekt Elektromobilität Schienenverkehr TÜV Reporte Verkehrssicherheit Verbraucherschutz und Verantwortung EU Binnenmarkt Medizinprodukte Produktsicherheit GS Zeichen Industrie und Anlagensicherheit Anlagensicherheits Reporte Aufzüge und Fördertechnik Baurechtsreporte Brand und Explosionsschutz Dampf und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite Themen Mobilität VdTÜV Position für ein verbessertes System der Abgasüberwachung Drucken Teilen Senden 05 April 2016 Mobilität Europa VdTÜV Position für ein verbessertes System der Abgasüberwachung ruigsantos fotolia com Im Zuge der aktuellen

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/vdtuev-position-fuer-ein-verbessertes-system-der-abgasueberwachung?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Antworten zu bahnpolitischen Fragen in Deutschland und der EU
    Impressum Datenschutz Startseite Themen Mobilität Antworten zu bahnpolitischen Fragen in Deutschland und der EU Drucken Teilen Senden 17 März 2016 Mobilität Europa Antworten zu bahnpolitischen Fragen in Deutschland und der EU Die TÜV Gesellschaften übernehmen im Eisenbahnbereich Dienstleistungen für ihre Kunden in nahezu allen EU Mitgliedstaaten Den TÜV Unternehmen ist vor allem wichtig dass die Anforderungen an ihre benannten Konformitätsbewertungsstellen europaweit einheitlich geregelt werden um ein einheitliches und zugleich hohes Sicherheits und Qualitätsniveau zu erzielen und einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten Wir haben die Antworten zu wesentlichen bahnpolitischen Fragestellungen zusammengestellt Oleksiy Mark fotolia com Welche Leistungen erbringen die TÜV Unternehmen bei der unabhängigen Bewertung Prüfung und Zertifizierung im Eisenbahnbereich Die TÜV Unternehmen stehen für Sicherheit und Qualität auf der Schiene Im Eisenbahnbereich unterstützen sie Hersteller Betreiber und Behörden bei der Erfüllung von fünf Faktoren Zuverlässigkeit Verfügbarkeit Instandhaltbarkeit Sicherheit und technische Kompatibilität Das Leistungsportfolio umfasst die Bereiche Knowledge Services Engineering Prüfung Zertifizierung und Training für konventionelle Schienenfahrzeuge Hochgeschwindigkeitszüge U Bahnen und Leichtschienenfahrzeuge Die TÜV Unternehmen verfügen in diesem Bereich über ausreichend Experten aus den verschiedensten Fachrichtungen die mit den Herausforderungen der komplexen Aufgaben im Bahnbereich und deren Zusammenhängen vertraut sind Welche Positionen hat der VdTÜV e V zur technischen Säule des 4 Eisenbahnpakets eingenommen Die Schiene ist für die Mobilität der Menschen und den Transport von Gütern eine der wichtigsten Verkehrsträger in Europa Daher begrüßte Anfang 2013 der VdTÜV e V die Initiative der Europäischen Kommission mit dem 4 Eisenbahnpaket einen einheitlichen europäischen Eisenbahn Binnenmarkt zu verwirklichen Voraussetzung dafür ist ein effizientes europäisch harmonisiertes wie auch sicheres Zulassungssystem für Schienenfahrzeuge und Bahntechnikkomponenten Nationale Sonderregelungen sind abzubauen Der VdTÜV e V hatte sich vor diesem Hintergrund im Gesetzgebungsverfahren insbesondere auf die technische Säule des 4 Eisenbahnpakets konzentriert Den TÜV Unternehmen ist vor allem wichtig dass die Anforderungen an ihre benannten Konformitätsbewertungsstellen europaweit einheitlich geregelt werden um einerseits ein einheitliches und zugleich hohes Sicherheits und Qualitätsniveau zu erzielen und andererseits einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten Die Benennung und Überwachung der benannten Konformitätsbewertungsstellen soll nach klaren und strengen Kriterien entweder aus einer Kombination ISO EN 17020 und ISO EN 17021 einschließlich EA Guide 2 17 oder aus ISO EN 17065 einschließlich EA Guide 2 17 europaweit entsprechend des New Legislative Framework durch die Mitgliedstaaten selbst und somit unabhängig von der Eisenbahnagentur erfolgen Welche Bedeutung hat das europäische Accreditiation Scheme das im Auftrag der EU Kommission von der Europäischen Eisenbahnagentur erarbeitet wurde Alle privaten Konformitätsbewertungsstellen müssen die erforderliche Kompetenz und Unabhängigkeit vom Hersteller nachweisen können bevor sie die technischen Zulassungsvoraussetzungen in der Bahntechnik prüfen Diesen Nachweis erbringen die TÜV Stellen nach dem Willen des Gesetzgebers in Form einer Akkreditierung gegenüber einer staatlich beaufsichtigten Einrichtung Die Anforderungen für das Kompetenzfeststellungsverfahren sollen in der Europäischen Union einheitlich sein damit die Prüfleistungen der Konformitätsbewertungsstellen in allen Mitgliedsstaaten vergleichbar und auf einem gemeinsamen hohen und qualitativen Niveau stattfinden Die Europäische Eisenbahnagentur hat Ende 2015 im Auftrag der EU Kommission dazu eine Empfehlung Guidelines für ein einheitliches Akkreditierungsschema für Konformitätsbewertungsstellen nach der Interoperabilitätsrichtlinie 2008 57 EG veröffentlicht Verschiedene Interessengruppen wurden

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/antworten-zu-bahnpolitischen-fragen-in-deutschland-und-der-eu?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • So funktioniert die MPU / Die wichtigsten Fragen und Antworten
    Beginn beantworten die Teilnehmer Fragen zu Ihrem Lebenslauf und Ihrer Gesundheit Anschließend folgt eine Leistungsuntersuchung bei der es um Wahrnehmung Konzentration und Reaktion geht Der Umfang der psychologischen Testverfahren ist auch davon abhängig um welche Fahrerlaubnisklasse es geht Im medizinischen Teil der MPU erfolgt eine allgemeine körperliche Untersuchung bei der die körperlichen Voraussetzungen für die Verkehrsteilnahme überprüft werden Die Schwerpunkte der ärztlichen Untersuchung richten sich nach dem Anlass der Begutachtung Ist Alkohol am Steuer der Anlass für die MPU so wird bei der ärztlichen Untersuchung eine Blutanalyse vorgenommen Steht der Anlass der Begutachtung im Zusammenhang mit Drogen so sind weitere Laboruntersuchungen i d R Urin Screenings erforderlich Im psychologischen Gespräch haben die Untersuchten dann Gelegenheit die Sachverhalte zu schildern die Ursache und Anlass für ihre Fahreignungsbegutachtung geworden sind Es beschränkt sich auf die Themen die wichtig sind um die Frage der Behörde abschließend beantworten zu können Das Gespräch wird vom Gutachter protokolliert die wichtigsten Angaben des Untersuchten werden dann auch im Gutachten dargestellt Auf Wunsch ist auch eine Aufzeichnung des Gesprächs möglich 5 Was kostet eine MPU Die Kosten des Gutachtens richten sich nach dem Untersuchungsanlass und der Frage die das Gutachten beantworten soll Die Fragestellung en des Gutachtens legt die Fahrerlaubnisbehörde mit Bezug zu den Sachverhalten fest die zu den Bedenken geführt haben Die Kosten für die MPU sind bundeseinheitlich in der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr GeboSt festgelegt und variieren je nach Fragestellung derzeit zwischen 92 50 und 338 00 jeweils zzgl MwSt Soll ein Gutachten mehrere Fragen beantworten werden die einzelnen Gebühren in einem bestimmten Verhältnis zueinander aufsummiert Auch Laborkosten können noch dazu kommen Die Gebühr für ein MPU Gutachten zur Frage ob zukünftig Fahrten unter Alkoholeinfluss zu erwarten sind beträgt derzeit 338 00 zzgl MwSt die Gebühr für ein MPU Gutachten mit einer Drogenfragestellung beträgt derzeit 466 00 zzgl MwSt 6 Kann man sich auf eine MPU vorbereiten Um die Bedenken der Fahrerlaubnisbehörde ausräumen zu können ist es wichtig dass die zu untersuchenden Personen Gründe und Ursachen der Auffälligkeiten erkannt haben und zeigen dass sie ihr Verhalten nachhaltig geändert haben In der Fahrerlaubnisverordnung wird in Anlage 4a explizit ein grundlegender Wandel in seiner Einstellung zum Führen von Kraftfahrzeugen gefordert Mit dem einfachen Vorsatz Das passiert mir nicht nochmal ist es also sicher nicht getan Schließlich haben sich bei den meisten Betroffenen über Jahre Gewohnheiten und Überzeugungen eingeschlichen bevor es zur entdeckten Verkehrsauffälligkeit gekommen ist Häufig ist eine qualifizierte verkehrspsychologische Beratung hilfreich um die Fragen nach den Ursachen und den notwendigen Änderungen zu klären 7 Wieso darf der TÜV vorbereiten und prüfen Bei den TÜV Unternehmen werden Vorbereitung und Untersuchung grundsätzlich von verschiedenen Gesellschaften durchgeführt die organisatorisch und wirtschaftlich voneinander unabhängig sind Das entspricht den gesetzlichen Vorgaben in der Fahrerlaubnisverordnung FeV ist geregelt dass Firmen die auf eine MPU vorbereiten oder Personen die sich in diesem Feld beratend betätigen keine Gutachten erstellen dürfen Damit wird sichergestellt dass es keine Gefälligkeitsgutachten von Firmen oder Personen gibt die sich ihrem Kunden den sie geschult und vorbereitet haben verpflichtet fühlen

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/faq-die-mpu-sorgt-fuer-verkehrssicherheit?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Aktuelle Fragen und Antworten zur Akkreditierung von Überwachungsorganisationen
    die Hauptuntersuchung HU an Sie werden von den Bundesländern anerkannt und beauftragt HU TÜV Rheinland AG Dabei richten sich die zuständigen Behörden unter anderem nach der Straßenverkehrszulassungsordnung Anhang VIIIb der STVZO die eine Akkreditierung nach der entsprechenden internationalen Norm DIN EN ISO IEC 17020 2004 fordert Zur Durchführung der HU verwenden die Überwachungsorganisationen die in den Werkstätten vorhandenen Messgeräte z B Bremsenprüfstände die in der Regel Eigentum der Werkstätten sind Nicht betroffen von der Aussetzung der Akkreditierung sind die Technischen Prüfstellen der TÜV Diese Organisationen sind hoheitlich im Auftrag eines Bundeslandes tätig und führen die Hauptuntersuchungen ausschließlich in eigenen stationären Einrichtungen durch Sie unterliegen keiner gesetzlichen Anforderung zur Akkreditierung durch die DAkkS Was ist eine Akkreditierung Der Begriff Akkreditierung wird mit verschiedenen Bedeutungen verwendet Im europäischen Recht bedeutet Akkreditierung den Nachweis einer Befähigung In der EU wurde im Jahr 2008 der Rechtsrahmen der Akkreditierung und der Marktüberwachung an die Erfordernisse des rasch wachsenden internationalen Waren und Dienstleistungsverkehrs angepasst und das Akkreditierungswesen harmonisiert Seitdem muss in jedem Mitgliedsstaat eine einzige Akkreditierungsstelle bestehen die auch hoheitliche Aufgaben erfüllt Die nationalen Akkreditierungsstellen begutachten Konformitätsbewertungsstellen z B Prüflabore oder Überwachungsorganisationen deren Aufgabe es ist die Übereinstimmung z B von Verbraucherprodukten mit den europäischen Vorgaben festzustellen Dieses System wurde durch eine europäische Rechtsverordnung zum 1 1 2010 für alle Mitgliedsstaaten der EU verbindlich In Deutschland nimmt diese Aufgabe die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH DAkkS wahr Wie wird sichergestellt dass die verwendeten Prüfgeräte richtig messen Dafür gibt es in Deutschland ein bewährtes und gesetzlich geregeltes Verfahren In der Regel findet nach dem Mess und Eichgesetz eine Eichung durch die staatlichen Eichämter statt Daneben werden bestimmte Geräte kalibriert oder unterliegen einer so genannten Stückprüfung Diese Verfahren sorgen dafür dass die Prüfgeräte zuverlässig und präzise arbeiten Alle Geräte die nach dem deutschen Mess und Eichgesetz geeicht oder kalibriert sind messen korrekt und erfüllen die gesetzlichen Anforderungen Was hat sich durch die Akkreditierung für die Überwachungsorganisationen geändert Mit der Einführung der europäischen Richtlinie zur periodischen Fahrzeugüberwachung wurde auch die Straßenverkehrszulassungsordnung StVZO in Deutschland auf das neue europäische Recht angepasst und damit die Anforderung einer Akkreditierung für diesen Bereich nach der entsprechenden Norm DIN EN ISO IEC 17020 an die Überwachungsorganisationen gestellt Eine Akkreditierung für Überwachungsorganisationen beinhaltet auch den Nachweis der messtechnischen Rückführung der Kalibrierung von Messgeräten Das heißt die Hauptuntersuchung der Überwachungsorganisationen in den Kfz Werkstätten setzt voraus dass die dort vorhandenen Messgeräte gemäß dieser internationalen Norm kalibriert sind obwohl sie gleichzeitig geeicht werden müssen Was ist der Unterschied zwischen Kalibrierung nach DIN EN ISO IEC 17025 und Eichung nach deutschem Eich und Messgesetz Sachlich haben beide Wege das gleiche Ziel und verwenden die gleichen Methoden Allerdings sind es zwei parallele Systeme die sich gegenseitig nicht anerkennen Seit 1912 sind in Deutschland behördliche Eichämter für die Überwachung und Eichung von Messgeräten verantwortlich Eichpflichtig sind alle Messgeräte bei denen ein öffentliches Interesse an der Richtigkeit des Messergebnisses besteht Bei der Eichung wird nach dem deutschen Mess und Eichgesetz ein reproduzierbarer Vergleich mit einem definierten Normal durchgeführt Dabei handelt es sich um

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news/aktuelle-fragen-und-antworten-zur-akkreditierung-von-ueberwachungsorganisationen?context=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive

  • Artikel
    und Drucktechnik Elektro und Gebäudetechnik Erfahrungsaustausch zugelassener Überwachungsstellen ZÜS Rohrfernleitungen Tankanlagen und Tankstellen Sicherheit der kerntechnischen Anlagen Sicherheit von Offshore Aktivitäten Energieeffizienz Erste Einschätzungen zur Pilotnorm zum Schutz gegen elektrischen Schlag Prüfung von Erdwärmesonden Informations und Kommunikationstechnologie Cybersecurity Datenschutz Digitale Agenda Industrie 4 0 Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Akkreditierung Normung Bildung TÜV Akademien Politische Positionen VdTÜV Veranstaltungen VdTÜV Glossar Verband Mitglieder Präsidium Satzung Compliance Richtlinie Organigramm Jahresberichte VdTÜV in Brüssel EU Konsultationen Politische Positionen Gremien Geschäftsstellen Sekretariate Die Marke TÜV Neutralität Kompetenz und Vertrauen Marke TÜV Stellenangebote Ref Werkstudent in Geschäftsbereich Fahrzeug und Mobilität Juristisches Praktikum Anfahrt Büro Berlin Büro Brüssel Impressum Datenschutzbestimmung Presse Pressemitteilungen Publikationen Anlagensicherheits Reporte Autorenhinweise für angelieferte Manuskripte Jahresberichte Kompaktflyer Politische Positionen TÜV Reporte VdTÜV Veranstaltungen Termine Social Media Netiquette VdTÜV Glossar Shop Bauteilprüfblätter Schweißzusatzwerkstoffe VdTÜV Merkblätter Werkstoffblätter English Versions AD 2000 Regelwerk Recht Technik TR Taschenbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen Kontakt Impressum Datenschutz Startseite RSS feed Drucken Teilen Senden Artikel Thema Alle Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Bildung Industrie und Anlagensicherheit Informations und Kommunikationstechnologie Mobilität Politik und Recht Verbraucherschutz und Verantwortung Datum von bis Datum absteigend Datum aufsteigend Vorherige Seite 1 10 11 20 21 30 31 40 41 50 71 80 151 154 Nächste Seite 06 April 2016 Mobilität Europa Gemeinsame Position zum EU Verordnungsvorschlag für das Typgenehmigungsverfahren und die Marktüberwachung von Fahrzeugen 05 April 2016 Mobilität Europa VdTÜV Position für ein verbessertes System der Abgasüberwachung 17 März 2016 Mobilität Europa Antworten zu bahnpolitischen Fragen in Deutschland und der EU Die TÜV Gesellschaften übernehmen im Eisenbahnbereich Dienstleistungen für ihre Kunden in nahezu allen EU Mitgliedstaaten Den TÜV Unternehmen ist vor allem wichtig dass die Anforderungen an ihre benannten Konformitätsbewertungsstellen europaweit einheitlich geregelt werden um ein einheitliches und zugleich hohes Sicherheits und Qualitätsniveau zu erzielen und einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten Wir haben die Antworten zu wesentlichen bahnpolitischen Fragestellungen zusammengestellt 19 Februar 2016 Mobilität So funktioniert die MPU Die wichtigsten Fragen und Antworten Die Medizinisch Psychologische Untersuchung MPU wird in der Öffentlichkeit häufig kontrovers diskutiert Dabei stellt sie ein wirksames Instrument dar um auf den Straßen für Verkehrssicherheit zu sorgen Wir haben die Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengestellt 08 Februar 2016 Mobilität Akkreditierung Normung Konformitätsbewertung Aktuelle Fragen und Antworten zur Akkreditierung von Überwachungsorganisationen Die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS hat im Dezember 2015 die Akkreditierung der Überwachungsorganisationen ausgesetzt Überwachungsorganisationen ÜO werden unter anderem von den TÜV Unternehmen betrieben und bieten überwiegend in Kfz Werkstätten die Hauptuntersuchung HU an Sie werden von den Bundesländern anerkannt und beauftragt 14 Dezember 2015 Mobilität Zahl der Verkehrstoten steigt 2015 an Schlechte Nachrichten zum Jahresende Die Statistiker von Destatis haben eine erste Prognose für die erwarteten Unfallzahlen 2015 abgegeben Und die schaut nicht gut aus Die Fachleute erwarten einen Anstieg um rund 2 Prozent Kamen 2014 insgesamt 3377 Menschen auf deutschen Straßen ums Leben wird diese Zahl im Jahr 2015 bei rund 3450 liegen Und das ist nicht die einzige schlechte Nachricht Erstmals seit 1991 stiegen damit die Verkehrstoten Zahlen in zwei aufeinander folgenden Jahren 07 Dezember 2015 Energie und Umwelt Mobilität Renault Zoe begeistert unsere

    Original URL path: http://www.sichere-personenbefoerderung.de/vdtuev-startseite/news?sel-topic=fba81dfce4974e13b711d84c4791d606 (2016-04-23)
    Open archived version from archive



  •