archive-de.com » DE » S » SICHER-HEIZEN.DE

Total: 281

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

  • gegenüber alten Heizkesseln wurde auf etwa 1 3 reduziert die Oberflächenverluste betragen im Mittel nur noch ca 1 10 der entsprechenden Verluste alter Heizkessel der Nutzungsgrad bis zu Auslastungen von weniger als 10 konstant bei über 90 liegt Erst bei einer Auslastung von deutlich weniger als 10 gewinnt der Oberflachenverlust bedingt durch die dann langen Stillstandszeiten an Bedeutung Fazit ist im Auslastungsbereich zwischen 100 und ca 10 wird der Oberflachenverlust durch einen Gewinn aus dem nicht eintretenden Abgasverlust kompensiert Dieses Betriebsverhalten führt dazu dass der Verlauf des Nutzungsgrades von neuzeitlichen Niedertemperatur Heizkesseln mit geringer werdender Auslastung ansteigt Erst bei Auslastungen von deutlich weniger als 10 beginnt die Nutzungsgradkurve abzufallen Niedertemperatur Heizkessel zeichnen sich somit gegenüber alten Heizkesseln durch einen aüßerst stabilen Nutzungsgradverlauf über einen weiten Auslastungsbereich aus Niedertemperatur Heizkessel in noch nicht modernisierten Häusern Aus diesem Grund bietet sich der Austausch des Heizkessels auch dann an wenn erst zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen von Modernisierungsarbeiten am Gebäude mit einer Verringerung der Heizlast zu rechnen ist Der nahezu konstante Nutzungsgradverlauf moderner Heizkessel führt auch bei einer Verringerung der Heizlast zu einer entsprechend hohen Energieersparnis Bei alten Heizkesseln wird dagegen bei sinkender Heizlast und entsprechend geringer Auslastung der Nutzungsgrad deutlich schlechter Ein Argument dafür vor oder während der Verbesserung der Gebäudedämmung den alten Heizkessel auszutauschen um das Einsparpotenzial von Wärmedamm Maßnahmen voll nutzen zu können Von Georg am 6 02 09 11 52 Permalink Kommentare 0 TrackBacks 0 Kommentare und verweisende Webseiten Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Heizungsmodernisierung Vorteile moderner Anlagen Niedertemperatur Heizkessel mit der TrackBack URL http www baederexperte de cgi bin m4 mt tb cgi 152 Schreiben Sie uns bitte Name E Mail Adresse URL Persönliche Angaben speichern Kommentare HTML Tags zur Textformatierung erlaubt Sicher Heizen de Aktuell Heizungs Trends Heizungs Tipps Energiethemen Wärmepumpen Solar

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-vorteile-moderner-anlagen-niedertemperaturheizkessel.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  • 35 Permalink Kommentare 0 TrackBacks 0 Kommentare und verweisende Webseiten Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Heizungsmodernisierung Vorteile moderner Anlagen mit der TrackBack URL http www baederexperte de cgi bin m4 mt tb cgi 151 Schreiben Sie uns bitte Name E Mail Adresse URL Persönliche Angaben speichern Kommentare HTML Tags zur Textformatierung erlaubt Sicher Heizen de Aktuell Heizungs Trends Heizungs Tipps Energiethemen Wärmepumpen Solar Photovoltaik Heizungsmodernisierung Heiztechnik

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-vorteile-moderner-anlagen.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Betrieb mit programmierbaren Absenkphasen und Zeitweiser Abschaltung der Pumpen Stromeinsparung ist nicht vorgesehen Nutzungsgrad alter Heizkessel Heizkessel mit diesen Merkmalen erreichen durchschnittlich Jahres Nutzungsgrade zwischen 60 und 70 Dies liegt neben den hohen Abgasverlusten vor allem an den hohe Bereitschaftsverlusten die durch die Wärmeabstrahlung über die Kesseloberfläche entstehen Auslastung alter Heizkessel Der Anteil der Bereitschaftsverluste wird umso größer je geringer die Jahres Auslastung des Heizkessels ist Und gerade bei Altanlagen ist die Auslastung häufig sehr gering weil die Heizkessel bis zu dreifach überdimensioniert sind und dementsprechend geringe Brennerlaufzeiten aufweisen Typische Auslastungen liegen für altere Heizkessel bei 10 bis 15 entsprechend hoch ist der Verlustanteil wahrend der Bereitschaftszeiten Alte Heizkessel in modernisierten Häusern Werden am Gebäude nachträglich Wärmedamm Maßnahmen durchgeführt so wird die Heizlast weiter gesenkt Damit sinkt auch die Auslastung der Heizungsanlage Bei alten Heizkesseln führt dies dazu dass der dadurch ansteigende Anteil der Bereitschaftsverluste den Einspareffekt der Wärmedämmung teilweise wieder aufzehrt Von Georg am 4 02 09 11 17 Permalink Kommentare 0 TrackBacks 0 Kommentare und verweisende Webseiten Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Heizungsmodernisierung Merkmale alter Heizkessel mit der TrackBack URL http www baederexperte de cgi bin m4 mt tb cgi 150 Schreiben Sie uns

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-merkmale-alter-heizkessel.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Außentemperatur der Wärmebedarf vollständig gedeckt werden kann Die Auslegungstemperaturen liegen für Deutschland bei minus 12 bis minus 16 C So niedrige Temperaturen werden allerdings nur höchst selten erreicht so dass der Heizkessel nur an wenigen Tagen im Jahr seine volle Leistung bereitstellen und deshalb mit hohen Temperaturen betrieben werden muss In der übrigen Zeit werden nur Bruchteile der maximalen Wärmeleistung benötigt Über das Jahr betrachtet werden ca 64 der Heizarbeit bei Außentemperaturen oberhalb des Gefrierpunktes erbracht Nur 6 der Heizarbeit entfallen auf Tage an denen es kalter als minus 10 C ist Kesselauslastung Mit einer relativen Heizkessel Auslastung von 50 werden ca 85 bis 90 der Jahres Heizarbeit erbracht Wahrend alte Heizkessel auch bei geringer Heizlast ihre konstant hohe Kesselwassertemperatur halten Standardkessel und damit gleich bleibend hohe Verluste verursachen passen moderne Heizkessel ihre Temperatur dem Bedarf an Dementsprechend kann zur Ermittlung des Jahres Nutzungsgrades nicht mit konstanten Verlusten wie für Standardkessel gerechnet werden Norm Nutzungsgrad Zur Kennzeichnung der Energieausnutzung von Niedertemperatur und Brennwertkesseln wurde deshalb der Norm Nutzungsgrad eingeführt Der Norm Nutzungsgrad umfasst alle Verluste eines Heizkessels Abgasverlust Strahlungs und Bereitschaftsverlust die maßgeblich von der Kesselwassertemperatur und der Kesselauslastung bestimmt werden Bei fünf Auslastungen wird je ein Teillast Nutzungsgrad gemessen Für jede Auslastung sind die Vor und Rucklauftemperaturen der Auslegungs Temperaturpaare 75 60 C und 40 30 C festgelegt Aus den fünf Teillast Nutzungsgraden wird dann der Norm Nutzungsgrad ηN ermittelt Die Norm Nutzungsgrad Prüfung entspricht somit dem typischen Betrieb einer Heizungsanlage über den Jahresverlauf Zur Beurteilung des alten Heizkessels ist es sinnvoll die Auslastung zu bestimmen Die Auslastung ist definiert als Verhältnis der Vollbenutzungsstunden bVK des Heizkessels zur Betriebsbereitschaftszeit b Die Betriebsbereitschaftszeit b bei integrierter Warmwasserbereitung System wird ganzjährig auf Temperatur gehalten betragt maximal 8760 Stunden Jahresstundenzahl Der Begriff Vollbenutzungsstunden bVK umfasst die Brennerlaufzeit die zur Erbringung der Nutzwärmemenge

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-kennwerte-von-heizungsanlagen.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • aber 95 der Heizwärme verbraucht Damit wird klar Vor allem im Gebäudebestand wird wegen der unzureichenden Wärmedämmung und der veralteten Heiztechnik erhebliche Energie verschwendet Rechtliche Vorgaben Gesetze und Verordnungen berücksichtigen diesen Umstand Neubauten haben inzwischen hohe Wärmedämmstandards zu erfüllen Und auch für den Gebäudebestand gibt es eine Reihe von Vorgaben die für einen sparsamen Umgang mit den Ressourcen sorgen sollen Energie Einsparverordnung EnEV Die Energie Einsparverordnung soll einen Beitrag dazu leisten die selbst auferlegte Verpflichtung Deutschlands bis zum Jahr 2005 gegenüber dem Stand von 1990 25 CO2 weniger zu emittieren einzuhalten Ziel muss es deshalb sein den Gebäudebestand mit hoch entwickelter und ausgereifter Technik energetisch zu modernisieren Die EnEV gibt auch für den Gebäudebestand die anlagentechnischen Maßnahmen vor Energiepass Nachdem die EnEV bereits für Neubauten einen Energiebedarfsausweis vorschreibt wird es auch für den Gebäudebestand ab 2006 bei Eigentümer oder Mieterwechsel die Verpflichtung geben einen so genannten Energiepass auszustellen Da die Eigenschaften von Gebäudedämmung und Anlagentechnik in der Regel nicht so detailliert wie im Neubau angegeben werden können wird sich der Energiepass für den Bestand an Haustypologien realen Verbrauchswerten bzw abgeschätzten Bedarfes orientieren Der Energiepass soll ähnlich der Energieklassenkennzeichnung an Waschmaschinen und Kühlschränken einen klaren Hinweis auf die zu erwartenden Energiekosten geben und wird damit zu einem wichtigen Entscheidungskriterium bei der Wohnungssuche werden Eine Modernisierung der Heizungsanlagen kann einen erheblichen Beitrag dazu leisten die auszuweisende Energieeinstufung erheblich zu verbessern Von Georg am 2 02 09 10 05 Permalink Kommentare 0 TrackBacks 0 Kommentare und verweisende Webseiten Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Heizungsmodernisierung Modernisierungspotenzial mit der TrackBack URL http www baederexperte de cgi bin m4 mt tb cgi 148 Schreiben Sie uns bitte Name E Mail Adresse URL Persönliche Angaben speichern Kommentare HTML Tags zur Textformatierung erlaubt Sicher Heizen de Aktuell Heizungs Trends Heizungs Tipps Energiethemen Wärmepumpen Solar

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-modernisierungspotenzial.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • oft schlechte Wärmedämmung des Schornsteins in Verbindung mit den niedrigen Abgastemperaturen des neuen Heizkessels dazu führen dass die Taupunkttemperatur des Abgases im Schornstein unterschritten und dadurch der Schornstein innen feucht wird Um eine Modernisierung der Heizungsanlage auch ohne Schornsteinsanierung durchführen zu können bietet sich für moderne Öl Heizkessel der Einsatz einer kombinierten Nebenluftvorrichtung an Über eine Öffnung mit Regelscheibe wird bei Bedarf Nebenluft aus dem Heizraum in den Schornstein gesogen Dadurch wird der Förderdruck im Schornstein konstant gehalten Die inneren Auskühlverluste des Heizkessels werden reduziert da der Schornsteinzug bei Brennerstillstand über die angesaugte Nebenluft aufrechterhalten wird und damit keine kühle Luft durch den Heizkessel strömt Außerdem sorgt die zusätzliche Luft dafür dass bei Brennerbetrieb der CO2 Gehalt des so verdünnten Abgases im Schornstein sinkt Die Absenkung des CO2 Gehaltes führt dazu dass auch die Taupunkttemperatur des Abgases herabgesetzt wird Damit wird der Gefahr der Abgaskondensation und damit der Durchfeuchtung des Schornsteins entgegengewirkt Von Georg am 1 02 09 14 40 Permalink Kommentare 0 TrackBacks 0 Kommentare und verweisende Webseiten Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag Heizungsmodernisierung Heiztechnik mit der TrackBack URL http www baederexperte de cgi bin m4 mt tb cgi 157 Schreiben Sie uns bitte Name

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/heizungsmodernisierung-heiztechnik.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Heizungsmodernisierung: Februar 2009 Archiv - Sicher-Heizen.de - effizient und nachhaltig!
    Brennwertkessel Von Georg am 7 02 09 12 12 Permalink 1 Kommentare 0 TrackBacks Heizungsmodernisierung Vorteile moderner Anlagen Niedertemperatur Heizkessel Die hohen Nutzungsgrade moderner Niedertemperatur Heizkessel von bis zu 96 werden dadurch erreicht dass die Oberflächenverluste auf jährlich 1 bis 3 reduziert werden konnten Damit betragen sie nur noch etwa 1 10 der Oberflächenverluste alter Heizkessel mit konstanter Kesselwassertemperatur Entscheidend für die geringeren Verluste ist das gleitend abgesenkte Temperaturniveau des Heizkessels zusätzlich wirkt sich noch die hochwirksame Verbund Wärmedämmung moderner Heizkessel positiv aus Ein Betrieb mit bedarfsgerecht abgesenkter Kesselwassertemperatur setzt den Einsatz einer modernen Regelung voraus um die jeweilige Heizlast zu ermitteln und als Führungsgröße für die Kesselwassertemperatur einzusetzen Weiterlesen Heizungsmodernisierung Vorteile moderner Anlagen Niedertemperatur Heizkessel Von Georg am 6 02 09 11 52 Permalink 0 Kommentare 0 TrackBacks Heizungsmodernisierung Vorteile moderner Anlagen Moderne Niedertemperatur und Brennwertkessel zeigen im Gegensatz zu alten Heizkesseln einen völlig anderen Nutzungsgradverlauf Sie werden mit gleitend abgesenkter Kesselwassertemperatur betrieben die jeweils dem aktuellen Bedarf des Gebäudes angepasst wird Der Entwicklung des Niedertemperatur Heizkessels lag die Erkenntnis zugrunde dass Heizungsanlagen überwiegend im Teillastbereich also mit Auslastungen von deutlich weniger als 50 betrieben werden Es wird zwischen 2 Kesseln unterschieden Um Ihnen den Nutzen und die Verluste dieser Arten näher zu bringen werden wir in den nächsten Artikeln mit den folgenden Themen befassen Niedertemperatur Heizkessel Brennwertkessel Von Georg am 5 02 09 11 35 Permalink 0 Kommentare 0 TrackBacks Heizungsmodernisierung Merkmale alter Heizkessel Eine Altanlage weist in der Regel einige der folgenden Merkmale auf Es handelt sich um einen Wechsel oder Umstellbrandkessel Die Installation erfolgte oft in den Jahren der Ölkrise in denen aus Unsicherheit über die zukünftige Energieversorgung die Umstellmöglichkeit auf feste Brennstoffe vorgesehen war Der Heizkessel wird mit konstanter Kesselwassertemperatur von mehr als 70 C betrieben Heizkessel Warmwasserspeicher und Armaturen weisen nur eine geringe Wärmedämmung auf so dass der Aufstellungsraum durch Strahlungsverluste aufgeheizt wird Neben hohen Strahlungsverlusten weist der Heizkessel auch hohe Abgasverluste auf Die Abgastemperatur liegt häufig über 200 C Der Heizkessel ist überdimensioniert Dies kann sowohl aus einer groszugigen Auslegung beim Einbau resultieren als auch aus zwischenzeitlich durchgeführten Wärmedamm Maßnahmen am Gebäude Die Anlage weist nur eine einfache Steuerung auf ein Witterungsgeführter Betrieb mit programmierbaren Absenkphasen und Zeitweiser Abschaltung der Pumpen Stromeinsparung ist nicht vorgesehen Weiterlesen Heizungsmodernisierung Merkmale alter Heizkessel Von Georg am 4 02 09 11 17 Permalink 0 Kommentare 0 TrackBacks Heizungsmodernisierung Kennwerte von Heizungsanlagen Kesselwirkungsgrad Unter dem Stichwort Heizungsmodernisierung spielt die wirtschaftliche Bewertung der Alt bzw Neuanlage eine wesentliche Rolle Wirtschaftlich heizen heißt mit einem Minimum an Primarenergie einen maximalen Heizwärmegewinn zu erzielen Die wesentlichen Verluste bei der Primarenergieumsetzung im Heizkessel entstehen durch im Abgas mitgeführte Verlustwärme Oberflächenverluste des Heizkessels während des Brennerbetriebes und bei Stillstand Die Einstufungsmessung die durch den Schornsteinfeger bereits an allen Heizkesseln durchgeführt wurde kann nur bedingt zur Bewertung der Wirtschaftlichkeit herangezogen werden Die Messung erfasst lediglich die Abgasverluste Oberflächenverluste werden nicht berücksichtigt Zur richtigen Beurteilung des Heizkessels dienen verschiedene Kennzahlen die nachfolgend erläutert werden Der Kesselwirkungsgrad beschreibt das Verhältnis von abgegebener Nutzleistung QK Kessel Nennleistung

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heizungsmodernisierung/2009-02/ (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • den Einbau von Wohnungslüftungs Systemen die Anforderungen an den baulichen Wärmeschutz graduell verringert Lüftungssysteme helfen die Raumluft ständig frisch zu halten und wirken einer Überfeuchtung der Raumluft entgegen Geruchs und Schadstoffe werden abgeführt der Verbreitung von Schimmel und Hausstaubmilben wird verhindert Die richtige Balance zwischen der Raumtemperatur und der relativen Raumluftfeuchte wird durch ein Wohnungslüftungs System erreicht und das wiederum sorgt für behaglichen Wohnkomfort Das Viessmann Wohnungslüftungs System Vitovent 300 ist zusätzlich mit einem Pollenfilter Filterklasse F6 versehen um die Wohnräume auch für Allergiker angenehmer zu machen Lüftungsanlagen bereits bei der Bauplanung berücksichtigen Der Einbau einer Wohnungslüftungsanlage sollte bereits bei der Gebäudeplanung berücksichtigt werden Die optische Integration sowie die Montagearbeiten werden damit deutlich vereinfacht Die Integration der Lüftungsanlage in das Gebäude muss sorgfältig geplant werden Günstig ist eine möglichst kurze unverzweigte und strömungsgünstige Ausführung der Lüftungskanäle Flachkanäle bieten die Möglichkeit besonders Raumsparende und kostengünstige Installationen innerhalb der gedämmten Gebäudehülle vorzunehmen da sie einfach in den Fußbodenaufbau und in Zwischenwänden integriert werden können Die Häuser müssen eine möglichst luftdichte Hülle aufweisen damit die erwartete Energieeinsparung tatsächlich eintritt und zusätzliche unkontrollierte Lüftungswärmeverluste durch Infiltration von Außenluft durch Gebäudeundichtigkeiten vermieden werden Egal ob das Lüftungszentralgerät innerhalb oder außerhalb der Wärmedämmenden Gebäudehülle aufgestellt wird der Aufstellungsort sollte möglichst nahe am Durchtritt der Kanäle durch die Wärmegedämmte Gebäudehülle gewählt werden Damit werden lange Kanalstücke Außen Fortluft bei Innenaufstellung bzw Zu Abluft bei Außenaufstellung vermieden die aufwändig wärmegedämmt werden müssen Die Abluft von Küchen Dunstabzugshauben sollte aus hygienischen und reinigungstechnischen Gründen nicht über die Abluftkanäle der Lüftungsanlage geleitet werden Kanalführung Für die Kanalführung beim Einsatz von Kompaktgeräten wie Vitotres 343 gelten prinzipiell die gleichen Empfehlungen Das Gerät sollte möglichst nahe an der Außenwanddurchführung platziert werden Drehstrom Kaltwasser und Kondensatablauf müssen am Aufstellort angeschlossen werden Hier bietet sich also das Badezimmer oder die Nähe zu den Funktionsräumen an Mit kurzen Leitungswegen an der Decke z B hinter der abgehängten Decke im Flur oder mit Abkofferung wird die Zuluft in die Wohn und Schlafräume eingebracht und z B mit Weitwurfdüsen verteilt Vorteilhaft ist es diese direkt über der jeweiligen Zimmertüre anzuordnen weil sie dort nicht durch Möbel verstellt wird Überströmöffnungen in unter oder über Türen sorgen dafür dass die Luft von den Zulufträumen in den Überströmbereich also z B den Flur und von dort in die Ablufträume gelangen kann Hier ist auf ausreichend große Querschnitte insbesondere im Badezimmer zu achten Dieses so genannte Prinzip der gerichteten Durchströmung sorgt dafür dass die Wohnräume stets mit frischer Luft versorgt und geruchs und feuchtebelastete Luft aus den Ablufträumen gezielt abgeführt wird Besonders wichtig für den Komfort ist der Schallschutz Geeignete Schalldämpfer im Kanalnetz sorgen dafür dass Geräteschall Ventilatorgeräusch etc und Telephonieschall Geräusche aus dem Nachbarraum der über Zuluftkanäle in Verbindung steht abgeschwächt werden Damit ist von der Lüftungsanlage fast nichts zu hören Geringe Strömungsgeschwindigkeiten in den Kanälen und Ventilen sorgen nicht nur für geringe Druckverluste und damit hohe Effizienz sondern vermeiden auch unnötige Strömungsgeräusche Damit auch jeder Raum so viel Luft bekommt wie geplant sollte die Anlage bei der Inbetriebnahme sorgfältig

    Original URL path: http://www.sicher-heizen.de/energie-themen/heiztechnik-fur-neubauten/heiztechnik-fuer-neubauten-waerme-aus-der-natur-lueftungsanlagen-mit-waermeruckgewinnung.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive