archive-de.com » DE » S » SG-FIDEI.DE

Total: 343

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 3:4 gegen Rübenach/Koblenz
    guten Ordnung heraus wollten wir schnell nach vorne spielen Nach 7 Minuten waren einige unserer Mädels völlig von der Rolle und schossen sich ohne Not oder Druck des Gegners ein Eigentor Was nun folgte war eine völlige Verunsicherung die in der ganzen Mannschaft um sich Griff Kein Ball wurde getroffen man rannte sich gegenseitig über den Haufen stoppte den Ball für den Gegner oder legte ihn direkt Einschuss bereit für die Koblenzer vor Eine Chance nach Eckball und einem guten Kopfball von Nina der ganz knapp vorbei ging konnten unsere Damen verbuchen Ansonsten hätten sie es an diesem Tag auch ohne Gegner geschafft zur Halbzeit mit 4 0 hinten zu liegen Das war ganz eindeutig die schwächste Halbzeit dieser Mannschaft seit Jahren Aber alle die jetzt dachten dass die Mannschaft eine Klatsche bekommen würde und sich auf den Nachhauseweg machten sollten die Mädels einen besseren Belehren In der Kabine rückte das Team ganz dicht zusammen und zeigten jedem dass sie auch als Mannschaft mit erhobenem Haupt vom Platz kommen wollten Klinky traf in der 47 Minute durch einen Strafstoß nach Foul an Käddy zum 1 4 Was folgte war ein selten gesehener Sturmlauf und Kraftakt der Fideimädels 57 Minute 2 4 durch Käddy Frick nach einem Freistoß aus 22 Metern Immer weiter nach vorne In der 74 Minute flankt Nina aus linksaußen Position und Maria schließt eiskalt zum 3 4 ab In den letzten 16 Minuten wurde das Rübenacher Tor sturmreif geschossen aber der Ausgleich oder sogar der durchaus mögliche Siegtreffer fiel nicht mehr 2 Käddy Freistöße LaTisha mit Kopfball an den Außenpfosten und Nina mit einer Direktabnahme aus 16 Metern die die hervorragende Doreen Messerer mit einem Reflex entschärfte Leider verbockte man in der ersten Halbzeit mehr als man in der Zweiten gutmachen konnte Die Mannschaft zeigte zwei unterschiedliche

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/734-3-4-gegen-ruebenach-koblenz.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive


  • Frauen: Halloweenstreich in Andernach
    Seitenwechsel sorgten für viel Raum auf der Seite und LaTisha brauchte nur 4 Minuten um die Andernacher Torfrau aus spitzem Winkel mit einem unhaltbaren Heber zu überwinden Das ging ja mal gut los Nur 3 Minuten später drang Maria in den Strafraum ein und zog ab Ihre Gegenspielerin versuchte noch mit langem Bein zu blocken was zur Folge hatte dass der Ball unhaltbar abgefälscht wurde 2 0 nach sieben Minuten gibt natürlich Selbstvertrauen Alles was wir gegen Bitburg im Defensivverhalten falsch gemacht hatten wurde in Andernach richtig gemacht Geschockt vom frühen Rückstand kam Andernach die ganze erste Halbzeit nicht ins Spiel Eine gute Chance gab es für die Gastgeberinnen dennoch nach einer schiefgegangenen Abseitsfalle Im letzten Moment konnte die Andernacher Stürmerin noch am Abschluss gehindert werden und wir gingen mit einer angenehmen Führung in die Pause Die Andernacher kamen wie erwartet mit sehr viel Dampf aus der Pause Die Haas Truppe schnürte uns jetzt in der eigenen Hälfte ein Unsere Mädels hielten dagegen und verteidigten mit allen was sie hatten Der Druck der Andernacher wurde so groß dass wir uns nur noch mit Befreiungsschlägen etwas Luft verschaffen konnten Die 12 Aufrechten machten ein Riesenspiel und ließen außer Eckbällen und Freistößen nichts zu Als nach 20 Minuten in der zweiten Halbzeit die Andernacher vom Anlaufen müde ein wenig nachließen kamen wir sofort wieder ins Spiel und fuhren klasse Konter Maria setzte sich zweimal auf halbrechts gegen ihre Gegenspielerin durch und als die Absicherung der Andernacher zur Hilfe kam legte sie toll für Klinky vor Völlig frei scheiterte sie beide Male an der starken Andernacher Torfrau Ein Treffer hätte das Spiel entschieden und dann kam es wie es immer kommt Nach einem Foulspiel zeigte der gut leitende Schiri aus Adenau in der 79 Minute auf den Punkt Die Andernacher ließen sich das

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/733-frauen-halloweenstreich-in-andernach.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Niederlage gegen Bitburg
    den Titelfavoriten und Regionalligaabsteiger aus Bitburg eine Überraschung herbeiführen Bitburg trat mit dem Besten an was sie zu bieten hatten und wir mussten wieder wie fast schon die ganze Saison krankheitsbedingt auf 3 Spielerinnen verzichten Unsere Mannschaft begann die Aufgabe forsch und hielt von Beginn an etwas defensiver stehend gut mit In der 15 Minute führte ein Freistoß von Käddy Frick zur überraschenden 1 0 Führung für unsere Damen als die gute Bitburger Torfrau den Ball nicht festhalten konnte und Maria eiskalt abstaubte Die Mädels wollten sofort nachsetzen und pressten energisch vom Bitburger Anstoß aus Eine Spielerin beteiligte sich aber nicht am Pressing So spielte sich Bitburg aus der Umklammerung heraus und kam postwendend zum Ausgleich Was unsere Damen vorhatten gelang nun den Bitburgern Im Ärger über das Gegentor ein leichter Ballverlust und binnen 1 Minute lagen wir 1 2 hinten War es das schon Nein die Mädels schüttelten sich kamen aber wieder ins Spiel zurück Mit dem Halbzeitpfiff dann der nächste Nackenschlag Durch einen gravierenden Abwehrfehler mussten wir in der 45 min das 1 3 einstecken Raus aus der Kabine und das Spiel noch biegen Mit enormen Aufwand versuchte die Mannschaft alles um den Rückstand wett zu machen Nach 62 Minuten die spielentscheidende Szene Käddy wird ganz klar im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht was jeder so sah außer dem Schiedsrichter Wütende Proteste unsererseits nutzte Bitburg eiskalt zum 1 4 aus Mit dem Elfmeter zum 2 3 hätten wir noch ein anderes Spiel gesehen So war das Ding durch und die Köpfe gingen nach unten Bitburg spielte das jetzt im Stile einer Klassemannschaft herunter und traf noch zum 1 5 und zum 1 6 Möglichkeiten zur Ergebnisverbesserung von Maria der freistehend vorm Bitburger Tor der Ball beim letzten Kontakt vor dem Abschluß versprang und ein Schuss von ihr an

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/731-niederlage-gegen-bitburg.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Sieg im 6 Punktespiel in Kruft
    hundertprozentige wurden aber wieder liegengelassen Die Mannschaft spielte sehr gut auf dem ungewohnten Hartplatz belohnte sich aber wieder einmal nicht Kruft kam erst nach mehr als 30 Minuten durch unbändigen Kampfgeist und sehr intensive Zweikämpfe besser ins Spiel So kamen auch sie in der 35 min zu einer guten Chance die aber doch um einiges links am wieder souverän von Julia gehütetem Tor vorbei ging Es wurde mit dem für uns unbefriedigenden Spielstand von 0 0 die Seiten gewechselt Nach dem Wechsel kamen die Krufter sehr entschlossen auf den Platz und legten kämpferisch nochmals zu Das Spiel war jetzt ausgeglichen und uns ging die spielerische Linie vollends verloren Zu viele unserer Mädels nahmen jetzt den Kopf nach unten und haderten mit sich selbst Der Platz und ein ganz unbequemer Gegner der einem keine Zeit lässt den Ball anzunehmen machten keinen Spaß Über viel Willen und Leidenschaft konnten wir trotzdem dagegen halten Ein Freistoß der Gastgeberinnen der knapp am Tor vorbeiging aus der 65 min sorgte noch einmal für Aufregung aber Julia war im bedrohten Eck und hätte den Ball gehabt Nach einem weiteren guten Angriff der Gastgeberinnen konnte eine Stürmerin nur noch im letzten Moment geblockt werden Das war s dann aber auch und ab der 70 min besannen sich die Fideimädels wieder Sie spielten nach vorne weil sie mehr wollten als diesen einen Punkt Bis zur 85 min wurden wieder 3 Hochkaräter vergeben Einfach zum Mit ein wenig Effektivität könnten wir uns vieles leichter machen 86 min Maria wird auf halbrechts 30m vor dem Tor gefoult Den fälligen Freistoß bringt Käddy mustergültig 12 Meter vors Tor wo Klinky hochsteigt und mit einem traumhaften Kopfball den Siegtreffer erzielt Bis auf eine Unschöne Szene in der 90 min als eine Krufter Spielerin Nina mit einem Frustfoul rüde von den Beinen holte

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/730-sieg-im-6-punktespiel-in-kruft.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Frauen: Heimsieg gegen Diez
    und hinter den Ketten anbieten wollten Die Diezerinnen kamen sehr entschlossen auf den Platz und bestimmten das Spiel womit wir aber gerechnet hatten Schnell war klar dass sie immer sofort versuchten auf ihre schnellen Spitzen zu spielen Wir verteidigten das sehr gut und ließen außer viel Ballbesitz für die Gäste nichts zu In der 16 Minute führte ein Freistoß der Gäste aus 34 m zur ersten erwähnenswerten Szene Ein wahres Geschoß drohte bei uns im linken Winkel einzuschlagen aber unsere sehr gute Julia mit ihrer größten Tat an diesem Nachmittag kratzte den Ball förmlich aus dem Winkel Nach überstandenen Rückenschmerzen präsentierte sie sich wieder einmal in Topform Nach 20 Minuten fingen wir an unser Pressing weiter nach vorne zu verlegen was den Diezerinnen gar nicht schmeckte Unsere Mädels waren jetzt auch offensiv voll da und erspielten sich mehrere gute Chancen Die Beste hatte nach sehr schönem Angriff in den alle Offensiven involviert waren Pützi Am Elfmeterpunkt ließ sie ihre Gegenspielerin aussteigen und kam frei zum Abschluss Die Diezer Torfrau reagierte glänzend ebenso wie bei zwei guten Freistößen von Käddy Maria verzog einmal rechts und einmal links ganz knapp Wir schafften es wieder nicht unsere Gelegenheiten in Tore umzumünzen und hatten dann in der 45 Minute bei einem langen Eckball Glück als der Ball knapp am linken Pfosten ins Aus ging Auch in der zweiten Hälfte kamen die Gäste mit viel Dampf aus der Pause Die Fideier Mädels hielten gut dagegen und standen weiter im Verbund so sicher wie die Bank von England Trotz allem Bemühen der Gäste konnten sie sich keine Gelegenheiten herausspielen Nach vorne spielten wir die Konter nur ansatzweise aus Beim finalen Pass fehlte immer etwas die Präzision So kamen wir auch bis zur 65 Minute nicht zu den ganz klaren Abschlüssen In der 66 Minute dann ein

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/729-frauen-heimsieg-gegen-diez.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Frauen: Die alte Laier
    Mittel gegen unsere kompakte Spielweise In den ersten 20 Minuten hätte es bereits nach schnellen Kontern unsererseits 3 0 stehen können Aber wieder die alte Laier im Moment scheint die Chancenverwertung ein nicht zu lösendes Mysterium zu sein Selbst einen klaren Strafstoß nach einem Foul an Käddy in der 25 Minute konnte Pützi nicht im Tor unterbringen Die eigentlich fällige rote Karte ließ der sonst gut leitende Schiri stecken Unsere Mädels brauchten ein wenig um wieder zur Ordnung zurück zu kehren Käddy bediente die Mittelstürmerin der Westerwälderinnen mustergültig bei einem Rückpass auf Julia Unsere starke Abwehr konnte aber im Verbund klären Mit 0 0 wurden die Seiten gewechselt Montabaur kam mit viel Dampf aus der Pause was uns aber immer wieder Konterchancen eröffnete So scheiterte Maria dreimal an der toll mitspielenden Westerwälder Torfrau Montabaur spielte und wir hatten die Chancen Nach 65 Minuten war Maria an der Torfrau vorbei aber dann klärte eine Verteidigerin noch vor der Linie Montabaur belohnte sich dann in der 70 Minute für das nimmermüde Anlaufen Auf unserer linken Abwehrseite brachen sie durch und spielten den Ball scharf in die Mitte wo Kayleigh Holly unserer Julia im Tor keine Chance ließ und unhaltbar einschoss Erst am letzten Sonntag hatte die gleiche Spielerinn den 1 0 Siegtreffer der Regionalligamannschaft in Wörstadt besorgt Chancenverhältnis 8 2 für uns Ergebnis 1 0 für den Gegner nach einem bis dahin sehr guten Spiel unserer Damen Wir stellten sofort auf volles Risiko um und warfen alles nach vorne Es folgte die kurioseste Szene des Spiels Maria setzte sich gegen zwei Verteidigerinnen durch scheiterte aber an der herausstürzenden Torfrau Der Ball flog der eingewechselten Lisa 20 Meter vor dem leeren Tor halblinks vor die Füße Lisa zog sofort ab und traf leider nur die Unterkante der Latte Heilloses Durcheinander im Strafraum Den

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/728-frauen-die-alte-laier.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Frauen 2: 0:0 beim Debut
    Cup Sportwoche STEKA Cup 2012 2014 Senioren Sportfest 2013 2014 Beach Volleyball Turnier 2013 2014 SG Hallenturnier Foto Alben N A V I G A T I O N Frauen 2 0 0 beim Debut Details Zuletzt aktualisiert am Dienstag 29 September 2015 17 40 Geschrieben von Jörg Köhn Unsere neu an den Start gehende 2 Damenmannschaft traf zur Premiere auf Ehrang 2 in Schleidweiler Nach einem überlegen geführten Spiel

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/726-frauen-2-0-0-beim-debut.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive

  • Frauen: Viel Aufwand, kein Ertrag!
    extrem dick aber nicht mehr ganz so schlimm wie in der Vorwoche Nach einem Jahr mit ausschließlich Heimsiegen in der Bezirksliga sollten die 3 Punkte unbedingt auf der Fidei bleiben Unsere Mannschaft begann forsch und gestaltete das Spiel überlegen ohne sich allerdings zwingende Torchancen zu erspielen Mit dem ersten Torschuss nach 22 min dann gleich das 0 1 nachdem 3 Fideier Spielerrinnen sich uneins waren wer den Ball klären sollte trat die gegnerische Stürmerin drunter unter versenkte den Ball aus 9 m unhaltbar für Julia zum Gegentreffer Wütende Angriffe unserer Mädels waren die Folge Zum Unvermögen die vorhandenen Chancen zu nutzen kam dann auch noch bei zwei Lattentreffern Pech dazu So ging man mit 0 1 in die Pause Raus aus der Kabine und das Spiel noch biegen Mit enormen Aufwand versuchte die Mannschaft alles um den Rückstand wett zu machen Nach 65 Minuten die nächste kalte Dusche zweiter Torschuss 0 2 Das war ein Wirkungstreffer von dem die Mädels sich nicht sofort erholten Sie brauchten etwas um sich zu sortieren was die Gäste aus dem Westerwald gnadenlos zum 0 3 ausnutzten Spiel verloren Nein die Moral der Truppe war toll und nach schönem Angriff konnte Klinky nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder herstellen Die beste Phase im Spiel unserer Damen folgte In der Abwehr lösten wir 20 Minuten vor Schluss eine Position auf und wollten es noch erzwingen Gute Chancen jetzt fast im Minutentakt Pützi zweimal frei vor der Kiste nochmal Latte bei einem Freistoß von Käddy Latisha zweimal im Strafraum ganz knapp Nina wird im letzten Moment am Strafraum geblockt Nein es sollte nicht sein Zu allem Überfluss traf die sehr gute Spielführerin von Fischbacherhütte in der Nachspielzeit noch mit einem Volleyhammer Marke Tor des Monats zum 1 4 Bittere Niederlage für ein aufopferungsvoll bis zum

    Original URL path: http://www.sg-fidei.de/index.php/frauen/senioren-frauen-news-spielberichte/725-frauen-viel-aufwand-kein-ertrag.html (2016-04-30)
    Open archived version from archive



  •