archive-de.com » DE » S » SFV.DE

Total: 498

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Hilfe zu Steuerfragen für PV-Anlagenbetreiber - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    Solarstrom können auch die Selbstkosten angesetzt werden Damit setzt das Bayerische Landesamt für Steuern auch ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums BMF an die Obersten Finanzbehörden der Länder u a zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Photovoltaik Anlagen vom 19 September 2014 um 2 Siehe auch Anmerkungen zur Beispielrechnung in dem Schreiben des BMF PV Anlage und Speicher Einige PV Anlagenbetreiber planen bei ihrer Investition in eine PV Anlage die eigene Nutzung des produzierten Solarstroms zu erhöhen Dazu kaufen sie zusammen mit der PV Anlage einen Stromspeicher Für den Stromspeicher möchten sie unter den Voraussetzungen der Regelbesteuerung auch den Vorsteuerabzug geltend machen Nach Ansicht des bayerischen Landesamts für Steuern handelt es sich bei gleichzeitiger Anschaffung einer PV Anlage und eines Stromspeichers um ein einheitliches Zuordnungsobjekt 1 Die Prüfung ob das einheitliche Zuordnungsobjekt komplett dem Unternehmensvermögen zugeordnet werden dürfe erfordere dass mindestens 10 des produzierten Solarstroms eingespeist werden 15 Abs 1 S 2 UStG Für den selbsterzeugten zunächst gespeicherten und dann privat verbrauchten Strom werde als unentgeltliche Wertabgabe ebenfalls der Einkaufspreis des zugekauften Stroms zuzüglich der Nebenkosten angesetzt Wird der Stromspeicher dagegen erst später nach der Anschaffung und Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage gekauft handele es sich um ein eigenständiges Zuordnungsobjekt In dieser Situation sei ein Vorsteuerabzug aus der Anschaffung des Speichers nur dann zulässig wenn der gespeicherte Strom zu mehr als 10 Prozent für unternehmerische Zwecke genutzt werde 1 2 Fazit Die Broschüre Hilfe für den Betrieb von Photovoltaikanlagen ist auch für Steuerlaien sehr verständlich geschrieben Zusätzlich werden einige Themen mit Praxisbeispielen versehen und es werden Hinweise zum Ausfüllen von Steuerformularen gegeben Es ist zu beachten dass die vom bayerischen Landesamt für Steuern zusammengestellte und veröffentlichte Broschüre sich vorrangig an PV Anlagenbetreiber in Bayern richtet Zur Klärung der individuellen steuerlichen Behandlung einer Photovoltaikanlage ist zu empfehlen sich bei Bedarf an das zuständige Finanzamt bzw an einen Steuerberater zu wenden Dort könnte auch nachgefragt werden ob die Tipps aus Bayern im Detail auch im eigenen Bundesland zutreffen Beispielrechnung des BMF enthält Fehler Im Schreiben des Bundesfinanzministerium an die Obersten Finanzbehörden der Länder 2 ist ein Beispiel zur Ermittlung der Bemessungsgrundlage für die steuerpflichtige unentgeltliche Wertabgabe angegeben welches bereits für Verwirrung gesorgt hatte Darin ist der Nettogrundpreis nur auf den Eigenverbrauch des Solarstroms und nicht auf die gesamte verbrauchte Strommenge bezogen worden Nach Berichten von Thomas Seltmann wurde vom BMF bestätigt dass eine Aufteilung der Grundgebühr auf den Eigenverbrauch von Solarstrom und zugekauften Strom ebenfalls möglich sei 3 Das Bayerische Landesamt für Steuern hat diese Anregung in der o g Broschüre mit einbezogen Der SFV bemängelte in seiner Rundmail vom 2 1 2015 dass sich in Abhängigkeit von der bezogenen Strommenge der Netto Einkaufspreis ändern kann dies aber in dem Beispiel nicht berücksichtigt worden sei Auszug aus der Rundmail des SFV 2 Fiktiver Preis für unentgeltliche Wertabgabe Nur für diejenigen von Ihnen die in einer Umsatzsteuererklärung oder in einer Umsatzsteuer Voranmeldung dem Finanzamt den Eigenverbrauch ihrer PV Anlage als unentgeltliche Wertabgabe angeben müssen sind die folgenden Zeilen gedacht Es geht um die Frage welchen fiktiven Preis für

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/hilfe_zu_steuerfragen_fuer_pv-anlagenbetreiber.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Wenn die Leistung der PV-Anlage nachlässt - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    für 20 Jahre plus Restmonate des Inbetriebnahmejahres festgelegt wurde stellt sich die Frage in welcher Weise ein Austausch oder Zubau Einfluss auf die bestehenden vergütungsrechtlichen Bestimmungen ausübt Hierzu zunächst ein Blick in 51 Absatz 4 EEG 2014 Dort steht Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie die Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie auf Grund eines technischen Defekts einer Beschädigung oder eines Diebstahls an demselben Standort ersetzen sind abweichend von 5 Nummer 21 bis zur Höhe der vor der Ersetzung an demselben Standort installierten Leistung von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie als zu dem Zeitpunkt in Betrieb genommen anzusehen zu dem die ersetzten Anlagen in Betrieb genommen worden sind Der Anspruch auf Förderung für die nach Satz 1 ersetzten Anlagen entfällt endgültig Wenn der Anlage also ein Defekt eine Beschädigung oder ein Diebstahl widerfährt und die betroffenen Anlagen ausgetauscht oder ersetzt werden bleibt die Vergütungshöhe und die verbleibende Auszahlungs Restdauer bestehen Als Beschädigung gilt allerdings nicht die übliche altersbedingte Änderung der Leistungsbereitschaft der Anlage Degradation Ein Repowern bzw der Austausch von leistungsschwächeren Modulen ist durch 51 Absatz 4 EEG 2014 nicht abgedeckt Zu beachten ist auch Als Anlage gilt mit Blick auf die derzeit übliche konservative Rechtsauffassung 1 leider noch immer jedes einzelne Modul Nach Auskunft der Juristin Frau Dr Bönning genügt es in aller Regel nicht den Leistungsabfall der Gesamtanlage aufzuzeigen Nur bei größeren Anlagen könnte ein Gutachter durch eine stichprobenartige Prüfung den Defekt der Module nachweisen sofern diese der gleichen Bauart und Baureihe des Herstellers zuzuweisen sind Um sicher zu gehen dass man die Vergütungsregelungen der auszutauschenden Module behält sollte man für jedes einzelne den Nachweis eines Defekts oder einer Beschädigung führen Das Unterschreiten der Hersteller Leistungsgarantien oder sonstige nachlassende Erträge reichen als Beleg nicht aus denn Leistungsabfälle können viele Ursachen haben

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/wenn_die_leistung_der_pv-anlage_nachlaesst.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SFV-Kommentare zum CDU-CSU Speicher-Positionspapier - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    die wichtige Frage ob es um eine örtliche oder zeitliche Verschiebung von Leistung geht Dahinter steht der Versuch notwendige zeitliche Verschiebungen durch andere Maßnahmen als durch Energiespeichern zu ersetzen Energiespeicher können diesen Flexibilitätsbedarf sehr kurzfristig und dezentral decken In Kombination mit dem Netzausbau flexiblen Kraftwerken Lastmanagement und weiteren Technologien können sie optimierte Lösungen anbieten In diesem Zusammenhang kommen alle Formen von Stromspeicher z B Batteriespeicher bis hin zu sektorenübergreifende Flexibilisierungsoptionen z B Power to Gas und Power to Heat in Betracht Die Umsetzung und der Einsatz neuer Technologien müssen bereits heute erfolgen damit je nach Bedarf und passend zum Ausbau der erneuerbaren Energien die entsprechenden Flexibilitäten im Energiesystem bereitgestellt werden können Daher fordern wir dass bereits heute ein entsprechender Rahmen für den Einsatz von Energiespeichern im zukünftigen Marktdesign entwickelt wird Das künftige Strommarktdesign muss einen fairen Wettbewerb der Flexibilitätsoptionen zulassen Hierbei sind alle Flexibilitätsoptionen wie Lastmanagement Smart Grid Erzeugung und auch Speichertechnologien zu berücksichtigen Entscheidend ist dass die jeweils bedarfsorientierten Lösungen zum Einsatz kommen Flexibilitäten sollten auf den Spot und Intra Day Märkten honoriert sowie die Marktregeln vereinfacht werden Um die Nachfrage nach Flexibilitäten auf dem Markt anzuregen sollten die nationalen Regulierungsbehörden den Netzbetreibern erlauben etwa durch Anerkennung der Kosten Flexibilitätsdienste für ihre Systeme in Anspruch zu nehmen wenn dies im Vergleich zur vollen Netzentwicklung und zum Netzausbau effizienter ist SFV Die Einschränkung wenn dies effizienter ist führt zusammen mit der oben hervorgehobenen Äußerung Zitat In der aktuellen Situation sind sie jedoch noch nicht wirtschaftlich zu dem Ergebnis dass die Speicheroption als weniger effiziente Option eben gerade nicht angewendet werden wird Es fehlt an dieser Stelle die Forderung nach einer engagierten Markteinführung von Stromspeichern aller Art Insbesondere zu berücksichtigen ist auch die Entwicklung der Elektromobilität Jede Million Fahrzeuge bedeutet eine Netzanschlussleistung von mindestens drei Gigawatt Bei weiter steigenden Bestandszahlen könnte die erforderliche Anschlussleistung rasch systemrelevant werden Das zukünftige Marktdesign muss das Potenzial der Integration der Elektro Fahrzeugflotte in das Stromsystem daher berücksichtigen SFV Berücksichtigen ist eine nichtssagende Formulierung Hier fehlt das Bekenntnis zu einer engagierten Markteinführung von Elektrofahrzeugen 3 Gezielte Förderung und stärkere Bündelung von Forschung und Entwicklung statt neuer Subventionen Von der Einführung neuer Subventionen für Energiespeicher außer im Forschungsbereich wird abgeraten SFV Unverständlich ist die Bezeichnung neuer Subventionen Diese Formulierung ergibt den Eindruck es gäbe bereits alte Subventionen für Speicher Außerdem gibt es neben Subventionen auch andere Förderinstrumente wie die garantierte Einspeisevergütung die für eine Speicher Markteinführung genutzt werden könnten Sie würden negative Auswirkungen haben und Verzerrungen auf Energiemärkten hervorrufen SFV Im gegebenen Zusammenhang scheint es so als würden die Begriffe Markteinführung und Subventionen miteinander verwechselt Im übrigen sehen wir gerade die gegenwärtigen Bevorzugung der konventionellen Energien als Verzerrung auf Energiemärkten an JEDE steuernde Maßnahme der Politik auf dem Energiesektor könnte als Verzerrung verunglimpft werden Doch wenn sie in die richtige Richtung geht ist eine solche Verzerrung oder Berichtigung zu begrüßen und zu fordern Förderregelungen für Speicher auf dem Markt führen zu weniger effizienten Marktlösungen und belasten die Verbraucher Eine finanzielle Förderung zur Erhaltung und Etablierung von Speichertechnologien

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/sfv-kommentare_zum_cdu-csu_speicher-positionspapier.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Undurchschaubare Preisgestaltung bei Messsystemen - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    2 Jährliche Kosten für Lastgangmessung Niederspannung netto 60 300 134 490 72 625 bis 5 facher Preis 3 4 facher Preis bis 9 facher Preis Als für Anlagenbetreiber finanziell einschneidender sind allerdings die Kosten bei Lastgangzählern einzuschätzen Ob man für die Abrechnungsdienstleistungen 72 Euro oder 625 Euro pro Jahr bezahlen muss ist schon erheblich Noch schwerer wiegt der Rechnungsbetrag wenn er über einen Zeitraum von 20 Jahren betrachtet wird Ob Anlagen zzgl der Kosten für Abregeltechnik dann überhaupt noch wirtschaftlich betrieben werden können ist fraglich Was können Anlagenbetreiber tun Da Anlagenbetreiber für die ordnungsgemäße Erfassung des erzeugten EE Stroms grundzuständig sind müssen sie auch die jeweils notwendigen Kosten für die Messeinrichtungen tragen Wer sich gegen zu hohe Kosten von Messsystemen wehren möchte sollte zunächst überprüfen ob die zu bezahlende Dienstleistung vom Netzbetreiber tatsächlich erfüllt wurde oder möglicherweise Bestandteil von gesetzlichen Bestimmungen war die kostenfrei erfüllt werden müssen Dabei sollten die Rechnungsgrößen Messung Messstellenbetrieb und Abrechnung einzeln betrachtet werden Messung beinhaltet dabei die Aufwendung für Ablesung der Zählerstände und der Übermittlung der Messdaten Wenn der Anlagenbetreiber die Daten selbst abliest und übermittelt dürfen ihm hierfür vom Netzbetreiber keine Kosten in Rechnung gestellt werden Zu diesem Ergebnis jedenfalls kommt die Clearingstelle EEG in ihrer Rechtsauskunft Müssen Anlagenbetreiber innen Entgelte für selbst vorgenommene Messung bzw Messstellenbetrieb entrichten https www clearingstelle eeg de beitrag 2163 Sie schreibt Fachkundig zur Messung d h zum Ablesen der Messwerte in Kilowattstunden für den erzeugten den ins Netz eingespeisten sowie den bezogenen Strom sind bei Messeinrichtungen mit optisch ablesbarem Zählwerk grundsätzlich alle des Lesens und Schreibens kundigen Menschen Sind Anlagenbetreiberinnen und betreiber demnach fachkundig und nehmen die Messung und den Messstellenbetrieb der Messeinrichtungen wahr müssen sie auch keine für die von ihnen selbst erbrachten Leistungen Entgelte entrichten Dies gilt allerdings nur für die Solarstromlieferung für dieder Anlagenbetreiber zuständig ist Die Kosten für Messung des sonstigen Strombezugs z B bei Zweirichtungszählern wird in dieser Rechtsauskunft nicht näher erläutert Wer die Messung künftig selbst durchführen möchte sollte die Kündigungsmodalitäten und fristen im wirksamen Messstellenbetreibervertrag des zuständigen Netzbetreibers beachten Die Kosten für den Messstellenbetrieb sollen Aufwendungen für den Einbau den Betrieb die Instandhaltung und Eichung decken Auch hier sind Anlagenbetreiber nach Meinung der oben erwähnten Rechtsauskunft der Clearingstelle EEG ggf berechtigt und befähigt den Messstellenbetrieb selbst durchzuführen Bei wartungsfreien Zählern bspw elektromechanische Ferrariszähler die nach ihrer Einrichtung keiner permanenten technischen Betreuung Überwachung oder Wartung bedürfen beschränkt sich der Messstellenbetrieb im Wesentlichen darauf per Sichtkontrolle den äußerlich einwandfreien Zustand der Messgeräte zu kontrollieren und bei Störungen bzw nach Ablauf der Eichgültigkeit den Austausch derselben durch einen fachkundigen Dritten zu veranlassen Insofern ist bei solchen Zählern nicht nur für die Messung sondern auch für den Messstellenbetrieb die Fähigkeit zum Lesen und Schreiben hinreichend Wenn der Anlagenbetreiber einen solchen geeichten Zähler selbst stellt dürften ihm demnach keine Kosten für Messstellenbetrieb in Rechnung gestellt werden Bei einer Zählermiete fallen anteilige Kosten an Bei anderen nicht wartungsfreien Messeinrichtungen ist eine spezielle Fachkunde nachzuweisen Infos darüber findet man in der Rechtsauskunft der Clearingstelle EEG Abrechnungskosten werden für

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/undurchschaubare_preisgestaltung_bei_messsystemen.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Geschichte der Solarluftfahrt - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    Bemannte Solarflugzeuge Die ersten Solarflüge mit Menschen an Bord fanden 1979 statt und waren Graswurzel Aktionen einzelner Enthusiasten Eine davon geschah wiederum im sonnigen Kalifornien Larry Mauro hatte seinen Hängegleiter den Doppeldecker Easy Riser zum Solar Riser umgebaut indem er ihn mit Solarzellen auf der oberen Tragfläche ausstattete Diese leisteten 350 Watt und luden eine Starter Batterie für Hubschrauber Nach einer Ladezeit von anderthalb Stunden konnte diese Batterie einen 3 PS Elektromotor veranlassen drei bis fünf Minuten lang das nun mit einem Fahrwerk ausgestattete Flugzeug in eine Höhe zu tragen von der aus es dann Gleitflüge unternehmen konnte Erstflug war der 29 April 1979 Mauro Solar Riser 1974 Quelle Aeroplane monthly 7 1979 S 339 Im gleichen Sommer hob in England die Solar One der Gesellschaft Solar Powered Aircraft Developments ab hinter der der Konstrukteur David Williams stand Das Zusammenspiel von Solarzellen Batterie und Elektromotor war im Prinzip so wie bei der Solar Riser d h die PV Zellen luden die Batterie vor dem Start auf Erstflug war am 13 Juni 1979 Die Solar One war aus einem Projekt eines Muskelkraft Flugzeugs zum elektrischen Motorsegler weiterentwickelt worden Der Zwang zur Gewichtsminimierung stellt dem Konzept eines Antriebes mit menschlicher Körperkraft ähnliche Aufgaben wie dem eines elektrischen Antriebs weil die gewichtsbezogene Energiedichte bei beiden Antriebsarten relativ gering ist Ein allerdings sehr viel erfolgreicheres Pedalkraft Flugzeug stand etwas später der Gossamer Penguin Pate Das Team um Paul MacCready entwickelte dieses Flugzeug mit reinem Solarantrieb aus dem legendären muskelgetriebenen Gossamer Abatross dem 1979 die erste Überquerung des Ärmelkanals mit reiner Muskelkraft gelungen war Mit dem dabei gewonnenen Preisgeld der Kremer Preis für die erste Überquerung des Kanals mit Muskelkraft betrug 100 000 US widmete man sich der Frage solarer Antriebe Zunächst wurden dem Albatros die PV Zellen aus dem bereits erwähnten unbemannten Sunrise II appliziert Einem Nachfolger des Penguin der Solar Challenger gelang 1981 seinerseits die symbolträchtige Überquerung des Kanals zwischen Frankreich und Großbritannien Bei Paris gestartet und nahe London landend überbrückte dieser Flug 262 Kilometer Die mehr als 16 000 Solarzellen des Solar Challenger lieferten 3 8 kW Peakleistung mit denen zwei Elektromotoren gespeist wurden Eine Vervielfachung der gut 0 5 kWp des Penguin In weiteren mehrstündigen Flügen bewältigte die Solar Challenger Distanzen von mehreren hundert Kilometern Gossamer Penguin Quelle NASA Bob Rhine via Wikipedia In Deutschland flog 1983 die Solair I die von Günther Rochelt entwickelt worden war Das Flugzeug wies eine Enten Konfiguration auf die hintenliegende Tragfläche und das vorne angebrachte Höhenleitwerk waren mit 2499 Solarzellen bestückt die eine Leistung zwischen 1 8 und 2 2 Kilowatt lieferten Bei dem Flug am 21 August 1983 blieb die Solair I 5 Stunden und 41 Minuten in der Luft wobei der Solarantrieb von Thermik unterstützt wurde Das Flugzeug kann heute im Deutschen Museum in München besichtigt werden Die Neuentwicklung Solair II wurde nach dem Tod Rochelts im Jahre 1998 gestoppt Sie war noch eleganter als die Solair I das hintenliegende V förmige Leitwerk trug an den oberen Enden die Elektromotoren mit Schub Faltpropellern

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/geschichte_der_solarluftfahrt.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Vorsichtiger Optimismus - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    und die mit den Folgen der Kohleverbrennung höchst unangenehme Rückkoppelungen ergeben Ironischerweise braucht gerade der Abbau von Kohle die klimaschädlichste aller Energieformen extrem viel Wasser Sowohl im Bergbau z B bei der Trennung der Kohle vom übrigen Gestein als auch bei der Verstromung in Kraftwerken werden immense Mengen an Wasser verbraucht bzw verseucht Demgegenüber verbrauchen erneuerbare Energien extrem viel weniger Wasser und werden somit in einer immer stärker von Wassermangel geprägten Welt auch aus anderen Gründen als dem Klimaschutz zunehmend attraktiver 20 Aber sie gefallen eben nicht den Profiteuren des fossilen Energie Komplexes der sich teils mit unlauteren Methoden gegen den notwendigen Wandel sperrt Die Kampagnen der Klimaskeptiker gehören hierhin Jens Soentgen Wissenschaftszentrum Umwelt der Uni Augsburg und Helena Bilandzic Professorin für Kommunikationswissenschaft an der Uni Augsburg tragen Ergebnisse einer Analyse von knapp 100 klimaskeptischen Sachbüchern vor aus denen sie immer wiederkehrende Argumentationsmuster herauspräparieren die letztlich auf eine Art Verschwörungstheorie hinauslaufen Das folgende Zitat des amerikanischen Journalisten Brian Sussman stellt allerdings eine Extremposition in diesem Feld dar Global Warming s story begins with a diabolical bastard named Karl Marx 41 Als weiteres Problemfeld benennt Hermann Ott Wuppertal Institut für Klima Umwelt und Energie Konstruktionsfehler bei den globalen Klimaschutz Bemühungen gemäß dem 1997 angestoßenen Kyoto Prozess Dem Kyoto Protokoll konnten sogar solche Staaten beitreten die den Klimaschutz nicht fördern sondern verhindern wollten 92 das unterscheidet es von dem erfolgreichen Ozon Protokoll Aber auch ohne diesen Webfehler erkennt Ott dass die Einigung von 190 sehr heterogenen Staaten auf wirksame Klimaschutzziele wohl kaum den Königsweg darstellen kann Christian Hey schließlich weist noch auf ein besonderes Problemfeld hin das in der inzwischen etablierten Bremser Rolle Deutschlands in der internationalen Klimapolitik besteht Die Zeitenwende der deutschen und europäischen Klimapolitik hat ein Symbol die Absage der Bundeskanzlerin zum Klimagipfel der Vereinten Nationen zu kommen der im September 2014 in New York stattfand 44 2 Hoffnungsschimmer Dabei ist doch nicht zu unterschätzen wie wichtig das Gelingen der Energiewende in Deutschland ist Man hört oft den Spruch Wenn Deutschland das nicht schafft schafft es niemand 99f Auf diesen wichtigen Sachverhalt weist Jennifer Morgan Global Director des Climate Program am World Resources Institute hin Das mag immerhin umgekehrt die Hoffnung nähren dass ein Gelingen der Energiewende in Deutschland auch weltweit einen Motivationsschub auslösen könnte Kaiser und Mittler sind trotz ihrer oben zitierten düsteren Analysen zuversichtlich Trotz der peinlichen 2030 Ziele der EU und eines fehlenden Kohleausstiegsgesetzes in Deutschland gibt es viel Grund für Optimismus 24 Das Momentum sei auf der Seite der Klimabewegung 25 Als Grund für diese optimistische Einschätzung machen sie den wachsenden Problemdruck geltend Der Hurricane Sandy machte selbst den Reichen klar dass auch ihre Gated Communities nicht vor den zerstörerischen Kräften des Klimawandels sicher sind 19 Dementsprechend gelte inzwischen für Teile der Wirtschaft Nicht mehr der Klimaschutz wird als Wettbewerbsnachteil verstanden sondern das zögerliche Handeln der Politik 25 Diese Entwicklung soll so meinen Kaiser und Mittler mit der größte n globale n Mobilisierung für die Losung 100 Prozent Erneuerbare für alle beim diesjährigen Klimagipfel in Paris

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/vorsichtiger_optimismus.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Vergleich des Grünstrom-Markt-Modells mit dem SFV Spotmarkt Only Modell - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    zwischen dem SFV Spotmarkt Vorschlag und dem Grünstrom Markt Modell darin dass beim Spotmarkt Only Modell die ERZEUGER von Wind und Solarstrom oder die mit dem Verkauf beauftragten Organisationen z B die Übertragungsnetzbetreiber die Verkaufserlöse unmittelbar und direkt am Spotmarkt erhalten Das Grünstrom Modell hingegen will mit marktlichen Methoden einen Geldfluss vom ÖkoStromverbraucher zum Hersteller von Ökostrom organisieren Oder noch einfacher ausgedrückt Das Spotmarkt Only Modell will die EE Strom HERSTELLUNG fördern Das Grünstrom Modell will den Ökostrom VERBRAUCH fördern Wer den Satz für richtig hält der Kunde sei König und damit Herr über die Herstellung des bestellten Produkts wird inhaltlich zunächst keinen Unterschied zwischen beiden Projekten erkennen Seiner Ansicht nach käme es halt nur darauf an dass die vom Stromkunden bezahlten Stromgebühren auch den tatsächlichen Hersteller des Wind oder Solarstroms erreichen Der Fluss des Ökostroms vom Erzeuger zum Verbraucher müsste dazu zurückverfolgt werden können Kritikpunkt 1 Die Umfragewerte täuschen Das Grünstrom Markt Modell geht davon aus dass die Mehrheit der Stromkunden nur Grünstrom haben will dass also Nicht Ökostrom auf Dauer unverkäuflich werden wird Dazu berufen sich seine Befürworter auf verschiedene Umfrageergebnisse Doch diese Ergebnisse täuschen Gerade die Großverbraucher von Strom sind wenig an dessen ökologischer Erzeugung interessiert Ihnen kommt es auf einen günstigen Preis an Die Umfrageergebnisse täuschen eine tatsächlich nicht vorhandene Mehrheit für Ökostromhandel vor Der Ökostromhandel stößt bei geschätzt 30 Prozent des Stromverbrauchs an eine schwer überwindbare Grenze Kritikpunkt 2 Rückverfolgung der Handelsverträge ist unmöglich Bei einer Förderung des Verbrauchs von Ökostrom ist nicht gewährleistet dass die Stromgebühren die Erzeuger wirklich erreichen aus folgendem Grund Ökostrom und Nicht Ökostrom werden im selben Stromnetz übertragen Durch die selben Stromleitungen fließt Energie aus Atomstrom Kohlestrom Solarstrom und Windstrom Doch Unterschiede zwischen den Energieflüssen aus den verschiedenen Quellen gibt es nicht Es gibt keine Möglichkeit Ökostromn von Atomstrom oder

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/vergleich_des_gruenstrom-markt-modells_mit_dem_sfv_spotmarkt_only_modell.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • "Wir sind dafür da, dass man überhaupt loslegen kann" - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    des Starts laufen sie mit voller Leistung und fliegen tief Da ist es dann schon sehr angenehm mit einem leisen Flugzeug zu fliegen Aber auch aus Eigeninteresse des Piloten Sehr stark auch aus Eigeninteresse Aber da sieht man ein Grundproblem der Hobbyfliegerei Viele Piloten entwickeln aus Eigeninteresse tolle Neuerungen und es ist schwer mit solchen fähigen Leuten kommerziell zu konkurrieren bei denen ein finanzieller Gewinn nicht zwingend erforderlich ist Deswegen sind wir dann auch 2003 04 05 immer mehr auf industrielle Produkte umgeschwenkt Man muss auch ehrlicherweise sagen Warum sollte ein Privatmensch der nicht richtig richtig viel Geld hat der allererste sein der so ein Flugzeug kauft wenn er doch genau weiß In zwei drei Jahren sind die sowieso viel besser und in fünf Jahren noch besser usw Man kann also solche neuen Entwicklungen in erster Linie der Industrie verkaufen die eben nicht das Argument hat In zwei Jahren ist es besser sondern die frühzeitig anfangen will lange Entwicklungszeiten hat und womöglich jetzt sogar damit schon Geld verdienen kann Aber der Industrie verkaufen heißt trotzdem Prototypen und Kleinserien bauen Wie muss man sich das vorstellen dass das dann in Großserienproduktion übergeht Das ist dann gar nicht mehr unser Geschäft Die Großserien sind ja im Wesentlichen in der Automobilindustrie angesiedelt Bei den Unterwasserfahrzeugen bleibt es bei Kleinserien da liefern wir auch weiter und unsere Kunden sparen viel Geld durch z B drei bis fünffache Tauchzeiten von autonomen Tauchrobotern aufgrund unserer Batterietechnik Aber in der Automobilindustrie sind unsere Batterien in der Vorentwicklung verbaut also noch nicht mal in der Entwicklung Das heißt damit werden Konzeptfahrzeuge angetrieben bei denen es darum geht erst mal ein Fahrgefühl zu vermitteln den gesamten Antriebsstrang auszulegen die Software zu entwickeln wie die Batterie mit dem Hybridantrieb mit einem Leistungssteller usw zusammenspielt Da ist die Batterie die wir bauen im Wesentlichen ein Dummy der an den Schnittstellen die für eine Batterie wichtig sind also Spannung Strom Kommunikation Gewicht dem sehr ähnlich ist was man später als Serie baut aber innendrin kann der ganz anders aussehen Der braucht nicht die Lebensdauer zu haben der kann also in vielem anders sein außerdem muss sein Verhalten nicht bis ins kleinste Detail erforscht und nachgewiesen sein Deswegen bauen wir eine Batterie nur als Prototyp und die Industrie die das bestellt sagt Wenn die das jetzt als Prototyp können dann dient uns das als Vorlage für das was wir vielleicht in fünf Jahren nach Serienkriterien hinkriegen werden mit der entsprechenden Haltbarkeit Zuverlässigkeit Normierung etc die wir beim Prototypen nicht garantieren können und müssen Das heißt irgendwelche patentrechtlichen Probleme oder so was tauchen da gar nicht auf Die konkreten Lösungen die dann der Abnehmer für seine Großserie findet sind ganz andere Die sehen ganz anders aus Da sind ganz andere Zellen drin da sind andere Bauteile verbaut Was wir jetzt für die Automobilindustrie machen das ist größtenteils serienmäßig noch nicht möglich Das ist schon zu sehr ausgefuchst und ausgereizt sozusagen am Limit als dass man das in der Serie schon machen würde Deswegen die Vorstellung Was jetzt als Prototyp geht kriegt man in fünf Jahren auch in der Serie hin mit den notwendigen Nachweisen der Zuverlässigkeit und der Lebensdauer etc die dem hohen Standard moderner Automobile entsprechen Welchen Beitrag kann eine Firma wie Ihre so ein kleines Garagen Unternehmen zu dem technischen Fortschritt bei Speichertechnologien leisten Das interessiert unseren Verein ja stark mit Blick auf die Speicherung von regenerativ erzeugtem Strom Können Sie sich vorstellen dass es einen Transfer gibt den wir von Firmen wie Ihrer nehmen können Einen eigentlichen Technologietransfer wird es in der Regel kaum geben weil die Techniken die für Großserien gebraucht werden doch ganz andere sind Aber wir sind dafür da dass man überhaupt loslegen und mal in einem Umfeld testen kann Zum Beispiel wenn es heißt Wir brauchen eine Speicherbatterie für ein großes Windkraftwerk die hat soundsoviel Megawattstunden dann muss das erste Ding ja irgendjemand bauen um das mal auszuprobieren Wie passt das mit dem Netz zusammen usw Alles das können wir machen Wenn sich das dann durchsetzt und jemand bestellt 1000 Stück weil er 1000 Windräder hat dann wird man das nach ganz anderen Gesichtspunkten bauen Dann werden plötzlich Fertigungskosten Baukastenprinzip und solche Dinge interessant und nicht Wie mache ich jetzt möglichst schnell möglichst günstig und möglichst effektiv ein Stück Insofern bringen wir das Ganze auf den Weg wir können demonstrieren dass es möglich ist aber in der eigentlichen Umsetzungsphase wo Kosten und solche Dinge eine entscheidende Rolle spielen da sind unsere Lösungen dann eigentlich nicht mehr so wichtig Sie arbeiten hauptsächlich mit der Lithium Ionen Technologie weil sie eine gute Energiedichte hat und deswegen für Fahrzeuge und erst recht Flugzeuge das Mittel der Wahl ist Das wäre wahrscheinlich bei Stromspeicherung von EE Anlagen nicht das ausschlaggebende Kriterium oder Es ist glaube ich noch nicht unbedingt entschieden was man da sinnvollerweise einsetzt Die Lithium Ion Batterie lohnt sich im Augenblick aus Kostengründen für so etwas vielleicht noch nicht so unbedingt es hängt ein bisschen davon ab wieviel Leistung gebraucht wird Wenn man sehr viel Leistung braucht man also die Batterie in zehn zwanzig Minuten entladen können will dann lohnt es sich schon jetzt auf Lithium Ion umzusteigen denn um eine Bleibatterie so schnell zu entladen muss ich sie stark überdimensionieren ich bräuchte am Ende eine viel größere Bleibatterie um dieselbe Leistung zu realisieren Dann kann man schon heute in die Bereiche kommen wo sich Lithium Ion rechnet Über kurz oder lang werden die Lithium Ion Batterien auch bei geringeren Leistungen konkurrenzfähig sein diese Grenze verschiebt sich je günstiger produziert werden kann Würden Sie sagen dass dieses kleine Pionier Segment der Solarfliegerei eine Rolle dabei spielt durch Nachfrage die Technik preisgünstiger zu machen Die Preise werden hauptsächlich von der Automobilindustrie und den Abnehmern von großen Stückzahlen gemacht Wir kriegen es ja auch zum Teil mit zu welchen Preisen Automobilhersteller Zellen einkaufen davon träumen wir natürlich nur Wir können mit unseren kleinen Stückzahlen nichts zur Preisentwicklung beitragen wir sind froh dass wir beliefert werden auch wenn wir ein Vielfaches bezahlen

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/wir_sind_dafuer_da_dass_man_ueberhaupt_loslegen_kann.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •