archive-de.com » DE » S » SFV.DE

Total: 498

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Helfen Sie, dass das AKW Tihange 2 vom Netz bleibt! - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    Herkunft und die Bedeutung dieser Risse herrscht Unklarheit dennoch wird seitens der Betreiber und der Kontrollbehörde FANC diskutiert den Block noch in diesem Jahr wieder hochzufahren In der deutschen Politik hat sich seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima im März 2011 die Überzeugung durchgesetzt dass selbst in einem Hochtechnologieland wie Japan die Risiken der Kernenergie nicht sicher beherrscht werden können Regierungserklärung vom 9 6 2011 Der nicht einschätzbare Sicherheitsstatus des beschädigten Reaktordruckbehälters von Tihange 2 muss die Skepsis gegenüber der Beherrschbarkeit eines atomaren Reaktors noch einmal beträchtlich steigern Unserer Überzeugung nach ist es eine vordringliche Aufgabe der Politik der nordrheinwestfälischen Landesregierung bei den belgischen Partnern auf die Beseitigung der Gefahr zu dringen die von den Atomanlagen in Tihange und in Doel ausgehen Eine solche Gefahrenabwehr muss mit der sofortigen und endgültigen Stilllegung dieser Anlagen beginnen Völlig unakzeptabel ist ein Wiederanfahren des Blocks 2 von Tihange in seinem jetzigen Zustand Frau Ministerpräsidentin Herr Minister Hier alles in Ihrer Macht stehende zu tun gebietet ganz konkret der von Ihnen geleistete Amtseid in welchem Sie gelobt haben Schaden von den Bewohnern unseres Landes zu wenden Bitte unterrichten Sie uns und die Bevölkerung von NRW über die Schritte die Sie zur Abwehr der Gefahren unternehmen welche vom maroden Atomkraftwerk Tihange ausgehen Mit freundlichen Grüßen Pfarrer Hans Peter Bruckhoff Superintendent des Evangelischen Kirchenkreis Aachen Evangelisches Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen Solarenergie Förderverein Deutschland e V Aachener Stiftung Kathy Beys Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie Katholische Arbeitnehmerbewegung KAB Nabu Stadtverband Aachen Wind e V Aachen Ökologie Zentrum Aachen e V Windenergie Nordeifel e V Greenpeace Aachen Nachbarschafts Initiative 3 Rosen Antwort von NRW Umweltminister Johannes Remmel vom 20 7 15 Original als pdf Download Antwort von NRW Umweltminister Johannes Remmel vom 20 7 2015 Ministerium für Klimaschutz Umwelt Landwirtschaft Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein Westfalen Der Minister Sehr

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/helfen_sie_dass_das_akw_tihange_2_vom_netz_bleibt.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • SFV - Mitgliederversammlung 2015 - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    Sachverständige Anwälte Vergütungstabelle Vergütungsrechner Eigenverbrauchsrechner Anlagen Planung Netzanschluss Steuerfragen Diebstahl Netzausfälle Solarstromerträge Zeitschrift Solarbrief Mitglied werden Kontakt Rundmails Satzung Impressum 1510 Artikel neuester vom 08 02 16 Artikel diskutieren und weiterverbreiten Infos zum Copyright Druckversion dieses Artikels 21 07 2015 SFV SFV Mitgliederversammlung 2015 Termin 14 November 2015 19 00 Uhr Veranstaltungsort Bischöfliche Akademie Aachen Leonhardstr 18 20 52064 Aachen siehe Wegbeschreibung Wie immer erhalten alle Mitglieder rechtzeitig eine persönliche

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/sfv_-_mitgliederversammlung_2015.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Eine solare Auto-Biographie - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    sie von selbst fahren S 17f oder wenn er zum Thema Karosseriedesign Auto Physiognomien fordert die Freundlichkeit ausstrahlen und auslösen anstelle von aggressiven Roboter Visagen 19 dann ist dies erfrischend zu lesen Schreibers Freude an der Sprache zeigt sich bereits in dem schönen Wortspiel das er ganz an den Anfang seines Textes gesetzt hat Weil ich mich so stark mit meinem Solarmobil identifiziere möchte ich eine Auto Biographie schreiben 11 In doppeltem Sinne auto biographisch sind dann auch die Anekdoten die in Form von Kästchen in den Text eingestreut sind und von den Erfahrungen eines Solarmobilfahrers seit den 90er Jahren berichten Diese Einschübe sind erhellend und amüsant Doch gerade aufgrund der Freude an Sprache die das Buch ausstrahlt fallen einige Ausfälle negativ auf Nicht wenn der frühere Bundesumweltminister Peter Altmeier als das als Umweltminister getarnte Megaphon der Energiekonzerne bezeichnet wird das Kassandra Botschaften hinaus ins Land plärrt 52 Auch nicht die deftige Diagnose Die Konzerne können mit ihren fetten Hintern zwar auf den Ölquellen sitzen aber den Schein der Sonne nicht verdecken 21 Das ist prägnante Bildsprache Aber das Abwürgen einer konzerngetragenen Elektroauto Entwicklung als Endlösung 16 zu titulieren zeugt denn doch von etwas unzureichender Sensibilität Ein gründlicheres Lektorat hätte dem Buch hier gut getan Ein weiterer Kritikpunkt sei angemerkt Schreiber neigt dazu alle möglichen Themen die ihm wichtig erscheinen auch noch in seinem Buch unterzubringen nicht immer ist das zielführend So scheint ihm Kirchenkritik ein Herzensanliegen zu sein Mit dem Thema Elektromobilität hat das meines Erachtens nur so viel zu tun dass man damit einige potenzielle Verbündete vergrätzt Auch seine ausführlichen Erwägungen zum Wesen des Menschen erscheinen mir nicht wirklich zielführend Diese Anthropologie ist gespickt mit Begriffen wie Rudelverhalten 80 Wir sind von Natur aus so geprägt nämlich egoistisch 79 oder der Verortung zivilisatorischen Fortschritts in physiologischen Veränderungen der

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/eine_solare_auto-biographie.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Braunkohleförderung bis zum Weltuntergang - Wehrt Euch! - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    07 2015 Gerhard Mester Braunkohleförderung bis zum Weltuntergang Wehrt Euch Zur Vergrößerung in das Bild klicken Anmerkungen zum Copyright für diese Karikatur Der Solarenergie Förderverein Deutschland SFV hat mit dem Karikaturisten Gerhard Mester folgende Vereinbarung getroffen Für Veröffentlichungen auf homepages sowie in Zeitschriften mit einer Auflage bis 1000 bezahlt der SFV für diese Karikatur ein pauschales Honorar an den Karikaturisten Der SFV betrachtet das als einen Teil seiner gemeinnützigen Tätigkeit

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/braunkohlefoerderung_bis_zum_weltuntergang_-_bittere_karikatur.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Wie die Gewerkschaft IGBCE die Arbeiter verkohlt - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    ist eine direkte Kampfansage gegen den Klimaschutz und zur Versorgungssicherheit sind die betroffenen Blöcke offensichtlich unnötig Hintergrund dieses Vorschlags war die damalige Planung des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel SPD die ältesten Kohlekraftwerke mit einer Sonderabgabe auf den CO 2 Ausstoß zu belasten um die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen Diese Maßnahme hätte nach Ansicht der IGBCE einseitig die Braunkohle getroffen Kraftwerkstilllegungen Arbeitsplatzverluste und steigende Strompreise wären die Folgen Wie ist die jetzige Regelung unter diesen Aspekten einzuschätzen Sie führt zweifellos zu Kraftwerksstilllegungen 2 7 Gigawatt von 20 9 GW installierter Leistung das ist aus Klimaschutz Erwägungen zwar viel zu wenig aber auch Gabriels ursprünglicher Plan war ja sehr behutsam gewesen An den betroffenen Standorten kommt es auch zu Arbeitsplatzverlusten Denn die Kapazitätsreserve ist ein lächerliches Etikett das einzig der Rechtfertigung der Entschädigungs Zahlungen dient Wie Minister Gabriel es am 2 7 im Morgenmagazin formulierte die Reserve ist so etwas wie der Gürtel zum Hosenträger Die Blöcke werden also de facto endgültig dichtgemacht und das heißt dass von den dortigen Belegschaften nicht viel übrig bleibt Die Entschädigung die einen dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr umfassen soll wird entweder von den Stromkunden aufzubringen sein dann hätten wir auch die steigenden Strompreise Oder sie wird aus Steuermitteln bezahlt was gerade bei Menschen mit schmalem Geldbeutel auch kein Entzücken hervorrufen sollte Bereits im Vorfeld war zurecht darauf hingewiesen worden dass die nun gefundene Lösung für die Verbraucher die teuerste aller denkbaren sei Ob diese dreiste Klientelpolitik den Überprüfungen des Bundesrechnungshofs und der subventionsrechtlichen Prüfung durch die EU standhält wird sich noch zeigen müssen Wessen Interessen vertritt die IGBCE Mit den Einnahmen aus einer CO 2 Abgabe hätte z B aktive Arbeitsmarktpolitik betrieben werden können In den Braunkohlerevieren steht schließlich ein ausgewachsener Strukturwandel bevor der jetzt eingeleitet werden müsste um den Klimaschutz und Arbeiter Interessen in Einklang

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/wie_die_gewerkschaft_igbce_die_arbeiter_verkohlt.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Hohe Windleistungen nicht abregeln - Speicherung ist unverzichtbar - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    niedrigen Gesamtleistungen nahe der Nullinie kam Insgesamt bleibt festzustellen Die oben gezeigte Grafik von Rolf Schuster zeigt Selbst wenn man ein ideal ausgebautes Stromnetz voraussetzt lässt sich die Windstromleistung in Deutschland ohne Speicher nicht ausgleichen Die Hoffnung vieler Umweltftreunde auf einen statistischen Ausgleich von Windstrom Hoch und Niederleistung ist vergeblich Für den Vernunftkraft Verein ist damit die Windenergie erledigt Der Solarenergie Förderverein sieht sich jedoch auch durch diese Überlegung in seiner langjährigen Forderung bestätigt Wir brauchen dringend den massiven Ausbau der dezentralen Stromspeicher Und wir brauchen ihn möglichst in unmittelbarer Nähe der Windanlagen um deren Leistung gleich an der Quelle zu vergleichmäßigen Vom Weibull Diagramm zur Häufigkeitsverteilung Im folgenden Häufigkeitsverteilungs Diagramm erkennt man in der obersten Zeile in wie vielen Stunden des Jahres bei den üblichen Windgeschwindigkeiten mit Stillstand oder geringen Leistungen unter 10 Prozent der Nennleistung zu rechnen ist Dort steht ganz links die rote Zahl 5800 Bedenkt man dass das Jahr 8760 Stunden hat so besagt diese rote Zahl dass das Windrad etwa zwei Drittel des Jahres nur jämmerlich wenig Leistung erbringt Schauen wir allerdings in die 10 Spalte so finden wir oben eine graue 70 Diese 70 Stunden sind sozusagen die Sternstunden des Windrades denn dann zeigt es drei Tage 72 Stunden lang was es kann Vielleicht auch nur einen Tag und dann später noch mal einige Stunden jedenfalls insgesamt drei Tage lang Zur Vergrößerung in das Bild klicken Die unterschiedlichen Zeitdauern für Höchstleistung und Geringleistung sind einer von vielen Gründen warum Windanlagen ihre ungleichmäßige Stromerzeugung nicht untereinander ausmitteln können Dazu müssten hohe mittlere und geringe Windleistungen etwa gleich häufig und ihr Auftreten etwa gleich wahrscheinlich sein Doch das ist wie man sieht nicht im Entferntesten der Fall Aber wie kommt man denn auf so eine Häufigkeitsverteilung Bevor man eine Windanlage bauen und finanzieren kann stellt man

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/windleistung_nur_selten_hoch_-_speichern_dann_unverzichtbar.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Fernleitungen zur Versorgung Süddeutschlands mit norddeutschem Windstrom - eine Fehlplanung - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    17 168 MW installiert Zur Vergrößerung in das Bild klicken Wieviel Windstrom werden die geplanten Windanlagen voraussichtlich liefern Um herauszufinden wie viel Windstrom die geplanten 52 500 MW Windanlagen liefern können wird eine gesamtdeutsche Windeinspeisungs Grafik des Jahres 2014 EEX zu Grunde gelegt jedoch wird der Leistungsmaßstab so verändert als ob damals bereits 52 500 MW installiert gewesen wären Die für 2024 geplanten norddeutschen Windanlagen werden also fiktiv von dem gesamtdeutschen Wind des Jahres 2014 angetrieben um realitätsnahe Einspeisemengen zu simulieren Zur Vergrößerung in das Bild klicken Die Summen Nennleistung der Anlagen wird dabei an keinem Tag des Jahres erreicht da nicht alle Windparks zur selben Zeit mit Höchstleistung arbeiten Trotzdem treten immer noch erhebliche Leistungsspitzen und Zeiten gemeinsamen Stillstandes auf Welcher Teil des voraussichtlichen Windstroms kann 2024 in Norddeutschland ohne Speicher verbraucht werden Der norddeutsche Eigenbedarf wird grafisch durch eine Lastkurve dargestellt Tagsüber ist er etwas höher als nachts im Winter etwas höher als im Sommer Genaue Aussagen sind im Voraus nicht möglich Da es hier nur um Abschätzung von Größenordnungen geht genügt vereinfachend eine Gerade Der Eigenbedarf in den betrachteten norddeutschen Ländern betrug bisher ca 88 TWh 88 TWh 8760 Jahresstunden 10 000 MW Die Lastkurve wird somit näherungsweise als rote Gerade bei 10 000 MW dargestellt Zur Vergrößerung in das Bild klicken Windstromeinspeisungen die unter der roten Lastkurve liegen können direkt verbraucht werden Windleistungen oberhalb der roten Lastkurve müssen entweder gespeichert oder in den Süden geliefert oder abgeregelt werden Dies ist eine wichtige Kernaussage Zur Vergrößerung in das Bild klicken Die Befürworter der Fernleitungen wollen Speicherverluste möglichst vermeiden Sie gehen unausgesprochen davon aus dass man in Süddeutschland Verwendung für die in Norddeutschland nicht verwertbaren Leistungsspitzen hat Sie wollen die gesamte Windeinspeisung oberhalb der roten Lastkurve in den Süden abgeben Eine genauere Betrachtung der in den Süden abzugebenden

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/_versorgung_sueddeutschlands_mit_norddeutschem_windstrom_eine_fehlplanung.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 800 Millionen-Geschenk für die Kohleindustrie - ein verheerendes Signal - Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) - Sonnenenergie, Photovoltaik, Solarthermie, Windenergie, Geothermie, Wasserkraft, Biomasse-Reststoffe und Stromspeicher für die Energiewende
    werden Als wahrscheinlich gilt jetzt dass sich ein Plan der Energiekonzerne durchsetzt die für das Abschalten einiger alter Braunkohle Kraftwerksblöcke die fürstliche Abfindung von 800 Millionen Euro pro Jahr verlangen Dieser Schritt wäre die dreisteste Subvention die wir seit langem für die klimaschädliche fossile Energiewirtschaft in Deutschland gesehen haben und ein fatales Signal für die weltweiten klimapolitischen Debatten Ausgangspunkt ist die Beobachtung dass Deutschland die eingegangenen Klima Verpflichtungen 40 Emissionsminderung bis 2020 gegenüber 1990 um deutlich zu verfehlen droht wenn nicht zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hatte im März eine Sonderabgabe auf die CO 2 Emissionen besonders alter Kohlekraftwerke vorgeschlagen Diese Maßnahme wäre angesichts der Dramatik der Klimawandel Problematik bereits viel zu zaghaft gewesen Aber sie hätte immerhin einen Schritt in die Richtung dargestellt die bisher auf die Allgemeinheit abgewälzten Kosten der schmutzigen Kohle Technologie Gesundheitskosten Umweltzerstörung Extremwetterereignisse durch Klimawandel wenigstens ansatzweise ihren Verursachern zuzuweisen Gabriels Pläne wurden sofort einem Sperrfeuer ausgesetzt das von den Energiekonzernen der Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie IGBCE und von großen Teilen der Union und der SPD ausging und das von der Bundeskanzlerin durch Schweigen flankiert wurde Von Seiten der IGBCE wurde ein Alternativ Konzept entwickelt das im Wesentlichen dem entspricht was morgen zur Debatte steht Statt Umweltkosten der Kohlekraftwerke den Verursachern zuzuschreiben werden diese demnach mit astronomischen Geldgeschenken überhäuft damit sie einige abgeschriebene Kraftwerksblöcke die ohnedies die Altersgrenze erreicht haben in eine Reserve überführen Eine solche Reserve ist überflüssig wie ein Kropf es geht um nichts anderes als die Verursacher des Klimawandels für die Problemverursachung noch zu belohnen Es ist ungefähr so als würde ein Verkehrspolizist einem Raser der in der Innenstadt mit 170 km h geblitzt wurde Tausend Euro in die Hand drücken für das Versprechen demnächst dort nur noch mit 160 km h zu fahren Wenn man bedenkt welche wichtigen Schritte

    Original URL path: http://sfv.de/artikel/800_millionen-geschenk_fuer_die_kohleindustrie_-_ein_verheerendes_signal.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •