archive-de.com » DE » S » SCHOEPKE.DE

Total: 770

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Familie Melastomataceae JUSS.
    doppelt K 4 oder 5 7 verwachsen C 4 oder 5 7 frei A 4 5 8 oder 10 96 frei entweder aus meist dimorphen fertilen Staubblättern bestehend oder mit 4 oder 5 Staminodien G 3 4 5 14 synkarp Fruchtknoten ober bis unterständig mit einem Griffel und einer Narbe Fruchtformen 20 100samige Kapsel oder Beerenfrüchte Subtropen bis Tropen pantropisch und subtropisch Verbreitung Subtropen bis Tropen pantropisch und subtropisch Taxonomische

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/melast-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Familie Meliaceae JUSS. (Mahagonigewächse)
    in achselständigen Zymen Trauben Rispen oder Ähren gelegentlich auch einzeln oder in endständigen oder stammständigen Blütenständen Blütenaufbau Perianth doppelt K 2 3 5 7 Kelchblätter meist verwachsen C 3 7 14 Kronblätter in 1 Kreis oder in 2 Kreisen meist frei sehr selten an der Basis verwachsen A 3 5 10 23 oder 10 bis 100 zum Teil mit Staminodien G 1 2 6 20 synkarp Fruchtknoten oberständig mit 1

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/meliac-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Melianthaceae BERCHTOLD & J. PRESL
    mit 11 Arten Habitus Kleine Bäume Sträucher bzw Halbsträucher Blattmerkmale Blätter wechselständig Nebenblätter vorhanden meist groß und gezähnt Blattspreite gefiedert Rand der Blättchen gesägt Vermehrungsart Pflanzen meist zwittrig gelegentlich polygamodiözisch Blütenmerkmale und anordnung Blüten mittelgroß bis groß zygomorph in endständigen Trauben Fruchtformen Kapselfrüchte Verbreitung Paleotropis und Kapensis Subtropen bis Tropen Tropisches Afrika und Südafrika Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Rosiflorae Ordnung Rosales Cronquist Unterklasse Rosidae Ordnung Sapindales APG Unterklasse Rosidae Kerneukotyledonen

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/melian-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Meliosmaceae ENDL.
    C 4 oder 5 frei vor den Kelchblättern stehend A 5 frei oder an der Basis mit den Kronblättern verwachsen vor den Kelch und Kronblättern stehend zwittrige und männliche Blüten mit 2 fertilen Staubblättern und 3 Staminodien G 2 3 synkarp Fruchtknoten oberständig mit 1 3 Griffeln und ebenso vielen Narben Fruchtformen Mehr oder weniger abgeflachte und deutlich gebogene 1samige Steinfrüchte Verbreitung Paleotropis Neotropis Subtropen bis Tropen Mittelamerika einschl Karibik

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/melios-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Memecylaceae DC.
    Pflanzen zwittrig Gattung Lijndenia androdiözisch entemophil Blütenmerkmale und anordnung Blüten relativ klein 4 oder 5zählig radiärsymmetrisch bis schwach zygomorph mit einem freiem Hypanthium in achselständigen Blütenständen mit zymöser Endeinheit Blütenaufbau Perianth doppelt K 4 oder 5 verwachsen C 4 oder 5 frei A 4 5 8 oder 10 frei entweder nur aus fertilen Staubblättern bestehend oder mit Staminodien G 3 4 5 14 synkarp Fruchtknoten unterständig mit einem Griffel und

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/memecy-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Mendonciaceae (LINDAU) BREMEK.
    doppelt K theoretisch 5 meist reduziert Kelchblätter verwachsen C 5 verwachsen A 4 oder 5 mit der Kronröhre verwachsen mit 4 fertilen Staubblättern und zum Teil wenn A 5 mit einem Staminodium G 2 synkarp Fruchtknoten oberständig mit 1 Griffel und 1 oder 2 Narben Fruchtformen Steinfrüchte Verbreitung Paleotropis und Neotropis Tropen Mittel und tropisches Südamerika tropisches Afrika Taxonomische Einordnung Nicht mehr als eigenständige Familie aufgefasst sondern der Familie Acanthaceae

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/mendon-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Menispermaceae JUSS. (Mondsamengewächse)
    überwiegend frei meist in 2 Kreisen A 1 6 40 nur mit fertilen Staubblättern bei weiblichen Blüten fehlend oder als Staminodien G 1 3 oder 6 30 apokarp Fruchtknoten oberständig Fruchtformen Meist 1samige zum Teil fleischige Sammelfrüchte Chemische Merkmale Chemisch gekennzeichnet durch eine Akkumulation von Benzylisochinolinalkaloiden sowie das verbreitete Vorkommen von sesquiterpenoiden oder diterpenoiden Bitterstoffen Verbreitung Warm gemäßigte Zone bis Tropen pantropisch Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Ranunculiflorae Ordnung Ranunculales Cronquist

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/menisp-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Metteniusaceae SCHNIZLEIN
    Vermehrungsart Pflanzen zwittrig Blütenmerkmale und anordnung Blüten radiärsymmetrisch in achselständigen Zymen Blütenaufbau Perianth doppelt Kelch und Kronblätter verwachsen Staubblätter mit Kronblättern verwachsen G1 Fruchtknoten oberständig Griffel lang Fruchtformen Steinfrüchte Verbreitung Neotropis Tropen von Costa Rica über Panama bis in den Nordwesten Südamerikas Kolumbien Norden Ecuadors Taxonomische Einordnung Status als eigenständige Familie nicht eindeutig vielfach der Familie Alangiaceae zugeordnet Stevens PE Familie unklarer Stellung Diskutiert wird neben der Zugehörigkeit zur Familie

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/metten-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive