archive-de.com » DE » S » SCHOEPKE.DE

Total: 770

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Familie Hectorellaceae PHILIPSON & SKIPWORTH
    fehlend Blattspreite einfach Blattrand ganz Vermehrungsart Pflanzen polygamomonözisch Blütenmerkmale und anordnung Blüten radiärsymmetrisch einzeln achselständig Blütenaufbau Perianth doppelt oder sepalin K 2 frei C 4 5 frei oder kurz röhrig verwachsen A 3 5 6 frei oder adnat G 2 synkarp Fruchtknoten oberständig mit 1 Griffel und 1 2 Narben Fruchtformen 1 5samige Kapselfrüchte Verbreitung Antarktis Dauerfrostzone und gemäßigte Zone Südinsel Neuseelands Kerguelen Taxonomische Einordnung Dahlgren Überordnung Caryophylliflorae Ordnung Caryophyllales

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/hector-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • Familie Heliconiaceae (ENDL.) NAK.
    und anordnung Blüten zygomorph mit großen gefärbten Bracteen angeordnet in Rispen Blütenaufbau Perianth aus 6 in 2 Kreisen angeordneten Tepalen diese petaloid A 6 aus 5 fertilen Staubblättern und einem Staminodium dieses zum Teil petaloid G 3 synkarp Fruchtknoten unterständig mit einem Griffel und 1 oder 3 Narben Fruchtformen In 3 jeweils 1samige Steinfrüchte zerfallende Sammelfrüchte Verbreitung Neotropis Paleotropis Tropen insbesondere tropisches Amerika von dort über den Pazifik bis nach

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/helico-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Helwingiaceae DC.
    3 4 5 zählig klein radiärsymmetrisch in kleinen Dolden die der Mittelrippe der Blattoberseite entspringen männliche Blüten zuweilen lang und weibliche eher kurz gestielt Blütenaufbau Perianth einfach petalin C 3 4 5 frei A 3 4 5 frei männliche Blüten nur mit fertilen Staubblättern G 3 4 synkarp Fruchtknoten unterständig 1 relativ kurzer Griffel und 3 4 Narben Fruchtformen 3 4samige Steinfrüchte Verbreitung Holarktis gemäßigte Zone vom Osthimalaja bis Taiwan

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/helwin-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Hemerocallidaceae R. BR.
    Blattmerkmale Blätter wechselständig und distich angeordnet in einer grundständigen Rosette Blattspreite ungeteilt Vermehrungsart Pflanzen zwittrig Blütenmerkmale und anordnung Blüten mittelgroß bis groß zygomorph in unterschiedlich gestalteten Infloreszenzen Blütenaufbau Perianth aus 6 Tepalen bestehend A 6 G 3 synkarp Fruchtknoten oberständig Fruchtformen Kapselfrüchte Verbreitung Holarktis Paleotropis Australis gemäßigte Zone bis Tropen von Papua bis Neuseeland und den pazifischen Raum verbreitet besonders in Australien ferner von Europa bis Asien in Indien Malaysia

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/hemero-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Hernandiaceae BERCHTOLD & J. PRESL
    zwittrig oder monözisch Gyrocarpoideae andromonözisch oder polygamomonözisch Blütenmerkmale und anordnung Blüten 3 4 5zählig radiärsymmetrisch in Zymen Gyrocarpoideae oder dichten Thyrsen Hernandioideae Blütenaufbau Perianth 3 10 doppelt Hernandioideae oder sepalin Gyrocarpoideae Hernandioideae mit 3 5 Blütenhüllblättern in 2 Kreisen bei der Gyrocarpoideae männliche Blüten mit 4 8 und zwittrige Blüten mit 2 2lappigen Sepalen in jeweils einem Kreis A 3 5 oder 6 9 mit 3 5 fertilen Staubblättern Gyrocarpoideae

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/hernan-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Hippocastanaceae DC. (Rosskastaniengewächse)
    Kronblätter mit charakteristischen gelben Punkten die sich später rot färben s Abb 1 und 2 von Aesculus hippocastanum A 5 6 8 frei nur mit fertilen Staubblättern G 2 3 4 synkarp Fruchtknoten oberständig mit 1 Griffel und einer 1lappigen oder 2 3 4 lappigen Narbe Fruchtformen Glatte bis gestachelte 1samige oder 2 5samige Kapselfrüchte Verbreitung Holarktis Paleotropis und Neotropis gemäßigte Zone bis Tropen nördliche gemäßigte Zone Mittel und Südamerika

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/hippoc-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Hippuridaceae VEST. (Tannenwedelgewächse)
    Pollenübertragung Pflanzen meist zwittrig oder sehr selten monözisch anemophil Blütenmerkmale und anordnung Blüten klein in blattachselständigen Quirlen Blütenaufbau Perianth sepalin rudimentär bis fehlend zu einer mehr oder weniger ganzen oder 2 4lappigen Rinne reduziert K 0 oder 2 4 A 1 s Foto von Hippuris vulgaris G scheinbar 1 Fruchtknoten unterständig Fruchtformen Achänen oder steinfruchtartige Früchte Verbreitung Holarktis Paleotropis Neotropis Kapensis Australis Antarktis gemäßigte Zone bis Tropen Kosmopoliten Taxonomische Einordnung

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/hippur-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Familie Huaceae A. CHEVALIER
    Geruch Nebenblätter vorhanden Blattspreite ungeteilt Blattrand ganz Vermehrungsart Pflanzen zwittrig Blütenmerkmale und anordnung Blüten klein einzeln oder in wenigblütigen achselständigen Wickeln Blütenaufbau Perianth doppelt K 5 oder 3 5 frei Hua oder verwachsen Afrfostyrax C 4 5 frei A 8 10 frei nur mit fertilen Staubblättern G 5 synkarp Fruchtknoten oberständig mit einem Griffel und einer kleinen Narbe Fruchtformen 1samige Kapsel oder Steinfrüchte Verbreitung Paleotropis Tropen tropisches Afrika Taxonomische Einordnung

    Original URL path: http://schoepke.de/systematik/5_famili/huacea-1.htm (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •